Ein Traum wird wahr: Große Multideckanlage vom Brenner über Rosenheim bis ins Altmühltal & S21

Bereich für alle Themen rund um den Bau von Anlagen und Dioramen (Bauberichte bzw. Bautagebücher, handwerkliche Fragen, Techniken, etc.)

cstoff28
Regionalbahn (RB)
Beiträge: 39
Registriert: Sa 8. Nov 2014, 08:08
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Gleisbox+CAN2LAN+CS2 Soft
Gleise: Märklin C - Gleis
Wohnort: Windeck NRW
Alter: 44

Re: Ein Traum wird wahr: Große Multideckanlage vom Brenner über Rosenheim bis ins Altmühltal & S21

#226

Beitrag von cstoff28 » Fr 9. Nov 2018, 18:16

Stefan wenn es nicht so weit weg, währe würde ich dir das machen.
Und ja ich bin gelernter Elektroinstalateur.

Aber zu Thema Handwerker ich sage immer wer nicht will der hat schon.

Hatte vor 2 Jahren einen auftrag für ein Badezimmer vergeben, Thermin zum anfangen war alles klar.
Als ich dann 1 woche vor start angerufen hatte hieß es auf einmal vor ende Oktober wird das nix und es sollte anfang August gemacht werden.

Was tun sprach Zeuss habe mir eine Andere Firma geholt war günstiger bei den gleichen arbeiten.
mfg cstoff28 ( Christoph )

Benutzeravatar

ICE 4
InterRegio (IR)
Beiträge: 196
Registriert: Sa 30. Jun 2018, 07:22
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: 2X MS2
Gleise: C-, M- undK-Gleis
Deutschland

Re: Ein Traum wird wahr: Große Multideckanlage vom Brenner über Rosenheim bis ins Altmühltal & S21

#227

Beitrag von ICE 4 » Di 13. Nov 2018, 22:19

Hallo Stefan,

nach einer viel zu langen Zeit des stillen Mitlesens muss ich mich einfach mal endlich hier melden. Dein Projekt gefällt mir total gut und du triffst genau meinen Geschmack. Wenn ich könnte, würde ich mir auch eine so lange ICE-Strecke bauen. Bei mir ist es leider nicht ganz so viel geworden. :D
Deine alten Anlagen haben mir schon gut gefallen, aber die Aktuelle wirkt wirklich deutlich nachhaltiger und viel weniger überladen als die erste und zum Teil auch zweite Kellerwelt. Im Gegensatz zu vielen anderen Anlagen (meine eingeschlossen) glaube ich, dass deine am "Schluss" dich wirklich zufrieden stellt.
Ich bleibe dran.
Konrad
"Altona" etwas anders interpretiert Epoche V/VI
https://www.stummiforum.de/viewtopic.ph ... t=160646


Wugkie939
S-Bahn (S)
Beiträge: 14
Registriert: Fr 26. Okt 2018, 20:15
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: CS 2
Gleise: Märklin C- Gleis
Wohnort: hoch im Norden (24...)
Deutschland

Re: Ein Traum wird wahr: Große Multideckanlage vom Brenner über Rosenheim bis ins Altmühltal & S21

#228

Beitrag von Wugkie939 » Di 13. Nov 2018, 22:43

Hallo Stefan,

ich war schon zu Zeiten der Kellerwelten stiller Mitleser und Bewunderer.
Ich bin auf deine neue Anlage sehr gespannt und werde das Geschehen auf jeden Fall verfolgen.

Viele Grüße aus dem hohen Norden
Viel Spass beim Zusehen und bei euren Bauvorhaben.
Gruss Udo

Kleine Welt ganz Groß
https://stummiforum.de/viewtopic.php?f= ... 4#p1893754


DHC500blau
InterRegio (IR)
Beiträge: 200
Registriert: Sa 18. Okt 2014, 23:24
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: CS3/CS2
Gleise: C-Gleis
Wohnort: z. Zt. weit im Norden
Deutschland

Re: Ein Traum wird wahr: Große Multideckanlage vom Brenner über Rosenheim bis ins Altmühltal & S21

#229

Beitrag von DHC500blau » Mi 14. Nov 2018, 10:19

Hallo,

im Moment ist es in ganz Deutschland schwer, Handwerker zu bekommen, weil jeder nur noch studieren will und wir einen Bauboom haben. Die Handwerker stellen natürlich zuerst ihre Großkunden zufrieden und das sind Bauträger, Wohnungsbaufirmen und -genossenschaften. Kleine Privatkunden haben oft Sonderwünsche, in die man sich erst einarbeiten muss. Daher kommen die immer ganz zum Schluss dran, wenn irgendwo mal ein halber Tag Pause auf den andern Baustellen ist.

Der Vorschlag, alles selbst zu machen und dann von einem Profi abnehmen zu lassen, erscheint mir daher zielführender. Es gibt übrigens auch Gesellen, die mit eigener Gewerbekarte und mit Erlaubnis ihres Chefs abends noch Kleinaufträge von Privaten abarbeiten. Damit meine ich keine Schwarzarbeit, sondern legalen Nebenerwerb von Handwerkern, die sich etwas dazuverdienen wollen. Vielleicht findest Du so jemanden im Bekanntenkreis.

Gruß
Lorenz

Benutzeravatar

Threadersteller
_-Stefan-_
InterCity (IC)
Beiträge: 610
Registriert: Di 23. Nov 2010, 23:08
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: TC 9.0 Gold & Roco Z21 schwarz
Gleise: Piko A, Roco, eigene
Wohnort: Laufen (Bayern)
Alter: 26
Kontaktdaten:
Deutschland

Re: Ein Traum wird wahr: Große Multideckanlage vom Brenner über Rosenheim bis ins Altmühltal & S21

#230

Beitrag von _-Stefan-_ » Do 15. Nov 2018, 15:36

Hallo alle zusammen,
Danke für eure vielen Antworten!
Acki59 hat geschrieben:
Di 6. Nov 2018, 10:55
Aber so ist es halt: Die Gutmütigen werden ausgenutzt!
Der Handwerker ist sich Eures Auftrages sicher, er hat keinen Druck und entsprechend schiebt er Euch immer wieder an den Schluss der Warteschlange.
Die, die schreien und drohen, werden whs vorgezogen.
Und der Gutmütige schaut in die Röhre ...
Das wird dass Problem sein ja...
Heute Vormittag war ein bekannter da der ein Haus gebaut hat und der ist bei dem gleichen Elektriker wie wir, der wartet auch schon seit Monaten auf ihn, also es geht nicht nur uns so...
PhilippJ_YD hat geschrieben:
Di 6. Nov 2018, 22:45
In dieser Situation hätte ich schon lange selber gehandelt. Hauselektrik ist am Ende auch nur ein Malen nach zahlen, wenn man sich etwas Mühe dabei gibt. Besonders komplizierte Einrichtungen wird es in deinem Dachboden ja ohnehin nicht geben. ;)
Klar könnte man es auch selbst machen und es einen Fachmann abnehmen lassen, Steckdosen, Lichtschalter und Lampen sind vermutlich nicht schwer einzubauen, aber spätestens beim Sicherungskasten müsste dann sowieso der Elektriker her, zumal erst einmal die "Hauptstromleitung" von unserem Sicherungskasten unten im Haus oder so ähnlich zu meinem Sicherungskasten nach oben gelegt werden muss, also wir brauchen den Elektriker so und so und ich werde die Finger davon lassen und es dem Fachmann überlassen :wink:
sgrabby hat geschrieben:
Mi 7. Nov 2018, 09:16
Dieses "Malen nach Zahlen" hat schon so mancher Feuerwehr viel Arbeit gemacht...
Und genau deshalb lass ich die Finger davon :wink:
Thomas I hat geschrieben:
Mi 7. Nov 2018, 23:21
Im Moment ist allerdings der durch die Niedrigstzinsen befeuerte Bau- und Renovierungsboom derart eskaliert, dass es einfach nicht genug Handwerker gibt um die Nachfrage zu decken.
Das merkt man ja...
Thomas I hat geschrieben:
Mi 7. Nov 2018, 23:21
Man muss momentan einfach längere Wartezeiten einkalkulieren oder wenn man das nicht will, deutlich höhere Kosten.
Wer mehr zahlt kommt halt immer eher drann.
Dann lieber warten :fool:
Thomas I hat geschrieben:
Mi 7. Nov 2018, 23:21
Und mit Juristerei Handwerker überhaupt erst mal dazu zu bringen anzufangen, ist etwas, dass ich als Jurist für wenig ratsam halte.
Dann besser nen anderen beauftragen.😎😜
Hatte ich nicht vor :wink:
cstoff28 hat geschrieben:
Fr 9. Nov 2018, 18:16
Stefan wenn es nicht so weit weg, währe würde ich dir das machen.
Und ja ich bin gelernter Elektroinstalateur.
Schade, dass wäre natürlich super gewesen :wink:
ICE 4 hat geschrieben:
Di 13. Nov 2018, 22:19
Hallo Stefan,

nach einer viel zu langen Zeit des stillen Mitlesens muss ich mich einfach mal endlich hier melden. Dein Projekt gefällt mir total gut und du triffst genau meinen Geschmack. Wenn ich könnte, würde ich mir auch eine so lange ICE-Strecke bauen. Bei mir ist es leider nicht ganz so viel geworden. :D
Schön dass du bei meinem Großprojekt dabei bist und es dir gefällt! Freut mich :D
ICE 4 hat geschrieben:
Di 13. Nov 2018, 22:19
Deine alten Anlagen haben mir schon gut gefallen, aber die Aktuelle wirkt wirklich deutlich nachhaltiger und viel weniger überladen als die erste und zum Teil auch zweite Kellerwelt.
Also ich sag mal wenn ich die erste Kellerwelt so anschaue da denk ich mir meist nuroch, ach du sch... :fool: Die zweite fand ich aber eigentlich nicht überladen :wink:
ICE 4 hat geschrieben:
Di 13. Nov 2018, 22:19
Im Gegensatz zu vielen anderen Anlagen (meine eingeschlossen) glaube ich, dass deine am "Schluss" dich wirklich zufrieden stellt.
Da bin ich mir sicher :D
Wugkie939 hat geschrieben:
Di 13. Nov 2018, 22:43
Hallo Stefan,

ich war schon zu Zeiten der Kellerwelten stiller Mitleser und Bewunderer.
Ich bin auf deine neue Anlage sehr gespannt und werde das Geschehen auf jeden Fall verfolgen.

Viele Grüße aus dem hohen Norden
Freut mich dass du auch dabei bist und mein Projekt mitverfolgst :D
DHC500blau hat geschrieben:
Mi 14. Nov 2018, 10:19
Hallo,

im Moment ist es in ganz Deutschland schwer, Handwerker zu bekommen, weil jeder nur noch studieren will und wir einen Bauboom haben. Die Handwerker stellen natürlich zuerst ihre Großkunden zufrieden und das sind Bauträger, Wohnungsbaufirmen und -genossenschaften. Kleine Privatkunden haben oft Sonderwünsche, in die man sich erst einarbeiten muss. Daher kommen die immer ganz zum Schluss dran, wenn irgendwo mal ein halber Tag Pause auf den andern Baustellen ist.

Der Vorschlag, alles selbst zu machen und dann von einem Profi abnehmen zu lassen, erscheint mir daher zielführender. Es gibt übrigens auch Gesellen, die mit eigener Gewerbekarte und mit Erlaubnis ihres Chefs abends noch Kleinaufträge von Privaten abarbeiten. Damit meine ich keine Schwarzarbeit, sondern legalen Nebenerwerb von Handwerkern, die sich etwas dazuverdienen wollen. Vielleicht findest Du so jemanden im Bekanntenkreis.

Gruß
Lorenz
Ja dass merkt man, bei jedem Handwerker dass selbe...
Danke für den Tipp, muss ich mal schauen ob ich jemanden finde falls dass bei dem Elektriker noch lange dauern sollte... Aber wie gesagt, ich selbst werde die Finger davon lassen, will dem Elektriker ja nicht mehr Arbeit machen als es so schon ist :mrgreen:
____________________________________________________________________________________________
Inzwischen bin ich wieder mit dem Weichenbau beschäftigt, den Motor in der Tischkreissäge habe ich durch einen neuen Ersetzt, alle wichtigen Punkte einmal geölt und nun läuft sie wieder:
Bild

Nachdem ich die komplette kupferbeschichtete Platte für die Schwellen in Streifen gesägt hab, gings dann gestern wieder mit den Schwellen für die nächste Weiche weiter, dieses mal ist es diese hier:
Bild

Bild

Bild
Viele Grüße
Stefan


Ein Traum wird wahr: Große Multideckanlage vom Brenner über Rosenheim bis ins Altmühltal & S21

Meine Homepage oder im im Stummi-Forum


Thomas I
InterCity (IC)
Beiträge: 944
Registriert: Mi 2. Mai 2007, 22:55
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: DCC
Gleise: H0 Code 83
Wohnort: Ludwigshafen am Rhein
Alter: 42
Kontaktdaten:
Deutschland

Re: Ein Traum wird wahr: Große Multideckanlage vom Brenner über Rosenheim bis ins Altmühltal & S21

#231

Beitrag von Thomas I » Do 15. Nov 2018, 16:00

Hallo Stefan!
In einigen Bereichen hat sich ja auch auf der Angebotsseite etwas getan was es einfacher macht zu zufriedenstellenden Ergebnissen zu kommen.
Alleine die feste Fahrbahn von Zeitgeist Models war zumindestens bei mir der große Sprung nach vorne was meine Planungen für meine Schnellfahrstrecke angeht.
Da kommt man halt mit selber im 3-D-Drucker oder Abgüsse vom Ladegut der Märklin-Wagen (ja deine Idee hab ich damals auch kopiert 😜) nicht ansatzweise heran, von den Problemen die nur angeklebte Schienenprofile in einem Umfeld mit wechselhaften Temperaturen wie bei mir macht, mal ganz abgesehen.

So gründlich und detailliert wie du planst bin ich allerdings auch sicher, dass du dieses Mal etwas ganz großartiges erbaust!

Mit bestem Gruß
Thomas
http://www.oogardenrailway.co.uk/

Benutzeravatar

Threadersteller
_-Stefan-_
InterCity (IC)
Beiträge: 610
Registriert: Di 23. Nov 2010, 23:08
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: TC 9.0 Gold & Roco Z21 schwarz
Gleise: Piko A, Roco, eigene
Wohnort: Laufen (Bayern)
Alter: 26
Kontaktdaten:
Deutschland

Re: Ein Traum wird wahr: Große Multideckanlage vom Brenner über Rosenheim bis ins Altmühltal & S21

#232

Beitrag von _-Stefan-_ » Do 6. Dez 2018, 23:21

Hallo zusammen,
__________________________________________________________________________________________
Thomas I hat geschrieben:
Do 15. Nov 2018, 16:00
In einigen Bereichen hat sich ja auch auf der Angebotsseite etwas getan was es einfacher macht zu zufriedenstellenden Ergebnissen zu kommen.
Alleine die feste Fahrbahn von Zeitgeist Models war zumindestens bei mir der große Sprung nach vorne was meine Planungen für meine Schnellfahrstrecke angeht.
Da kommt man halt mit selber im 3-D-Drucker oder Abgüsse vom Ladegut der Märklin-Wagen (ja deine Idee hab ich damals auch kopiert 😜) nicht ansatzweise heran, von den Problemen die nur angeklebte Schienenprofile in einem Umfeld mit wechselhaften Temperaturen wie bei mir macht, mal ganz abgesehen.
Ja da hast du recht, da hat sich einiges getan. Der 3D Drucker den ich damals hatte war auch der reinste haufen Schrott, dass konnte nichts werden mit dem Teil :mrgreen: Wobei ich zu der Gipsfahrbahn sagen muss, bei mir halten die Schienenprofile bombenfest, die Brücke ist zwar nicht mehr in Betrieb aber auch Jahre später hat sich da nichts gelöst oder gelockert.
Thomas I hat geschrieben:
Do 15. Nov 2018, 16:00
So gründlich und detailliert wie du planst bin ich allerdings auch sicher, dass du dieses Mal etwas ganz großartiges erbaust!
Davon bin ich überzeugt :wink:
__________________________________________________________________________________________
Zuerst gleich einmal, wir waren am Dienstag beim Elektriker um mal nachzufragen wie es aussieht, und seine Antwort :gfm: . Er meinte dass wir jetzt dann sowieso eingeplant sind und er wahrscheinlich sogar noch vor Weihnachten kommen wird, das hat er uns sogar gezeigt dass wir demnächst eingeplant sind. Bin gespannt ob es noch vor Weihnachten was wird :D

Ansonsten gibt es nicht soviel neues, war in letzter Zeit viele Stunden (bzw. Tage und Wochen) am PC und habe meinen Gleisplan weiter ausgestaltet. Nie zuvor hab ich das gemacht, aber bei dieser Anlage wollte ich dass machen und das möchte ich euch nun einmal zeigen, auch wenn ich noch nicht fertig bin.

Zuerst der Anlagenteil mit der ICE Brücke:
Bild

Bild

Bild

Vllt. ist es jemandem schon aufgefallen, alle meine Straßen enden irgendwann an den Anlagenkanten. Ich glaub ich hab es noch nie erwähnt obwohl ich es schon lange so entschieden habe, aber es wird auf dieser Anlage kein CarSystem mehr geben, bzw. es wird schon eines geben aber nurnoch in einem sehr sehr kleinem Rahmen und zwar aus folgendem Grund: Das CarSystem war bisher bei jeder meiner Anlagen der Punkt an dem ich hängen geblieben bin... Es war nie wirklich der Landschaftsbau bei dem ich nicht weiter kam, sondern das CarSystem und dieses musste vor der Landschaft möglichst fertig werden, da dies nie fertig wurde gabs auch nie eine Landschaft also habe ich dieses auf dieser Anlage nahezu komplett gestrichen.
Trotzdem soll ein Teil der Straßen mit Eisendrähten ausgestattet werden, aber nur mit Draht, nicht mehr und nicht weniger damit man später auch mal eine Kamerafahrt über die Straßen und nicht nur über die Gleise machen kann. Das einzigste was vllt. kommen wird ist ein Traktor der auf einem Bauernhof herumfährt und im Bahnhof Kinding vllt. ein Bus, und beim Umschlagbahnhof ein paar LKWs, aber hald nurnoch kleinigkeiten.

Weiter mit den Bildern:
Bahnübergang unterhalb der ICE Brücke, dieser überquert die vom Bahnhof Rosenheim abzweigende Strecke nach "Kufstein" bzw Schattenbahnhof
Bild

Alte, verlassene Blockstelle am Bahnübergang
Bild

Dies ist vom Bahnübergang aus noch etwas weiter links:
Bild

Am Umschlagbahnhof hat sich auch einiges getan:
Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Rosenheim hat eine zweite Kirche bekommen, dieses mal mit Friedhof:
Bild

Bild

Bild

Kirche mit Pfarrheim und dazugehörigem Parkplatz:
Bild

Bild

Eine Überlegung war, dieses eine Abstellgleis für die Schiebewandwagen im Rosenheimer Bahnhof mit einer Güterhalle auszustatten und so die Be-/Entladung der Schiebewandwagen anzudeuten. Ich bin nur nicht ganz sicher wie das am besten umzusetzen ist, ich habe entlang dieses Gleises nun mal eine Art Bahnsteig eingezeichnet, da die Hallen die es zu kaufen gibt ja nicht sonderlich lang sind und ich auch nichts gefunden habe dass man aneinanderreihen könnte. Ein "Bahnsteig" kommt mir aber auch komisch vor da sowas doch 100% überdacht wäre oder? Was haltet ihr generell von dieser Idee und wie am besten umsetzen? Das würde aktuell so aussehen:
Bild

Bild

Hoffe die Bilder von meinen Planungen gefallen, ich finde mit jedem Teil das mehr auf die Anlage kommt sieht das ganze noch besser aus, mir gefällt es :hammer: mäßig so und ich freue mich immer und immer noch mehr auf den -hoffentlich baldigen- Baustart :D :D :gfm: Wenn ich die Anlage fertig ausgestaltet habe werde ich mal mit WinTrack ein "Überflugvideo" über die gesamte Anlage machen.
Viele Grüße
Stefan


Ein Traum wird wahr: Große Multideckanlage vom Brenner über Rosenheim bis ins Altmühltal & S21

Meine Homepage oder im im Stummi-Forum

Benutzeravatar

V_90
S-Bahn (S)
Beiträge: 22
Registriert: Fr 22. Nov 2013, 14:41
Nenngröße: H0
Steuerung: Ecos 2
Gleise: K&C Gleis
Wohnort: Cuxhaven
Alter: 27

Re: Ein Traum wird wahr: Große Multideckanlage vom Brenner über Rosenheim bis ins Altmühltal & S21

#233

Beitrag von V_90 » Fr 7. Dez 2018, 01:20

Moin Stefan,

ich melde mich hier auch mal zu Wort. Lese schon seit längerem deine Themen mit und bin, wie eigentlich jeder hier, beeindruckt von deiner Arbeit. Weiter so :gfm:
Ich hoffe es geht dann bald wirklich los und du kannst uns viele Bilder von deinem Bau präsentieren, das würde mich freuen weiter dabei zu sein.
Dein altmühltal gefällt mir besonders gut, da waren wir zweimal im Urlaub als Kinder. Vielleicht ist der Sonnige Altmühltaler ja ein Begriff :D


Zu deinem Anschluss für die Hbis Wagen kann ich etwas sagen.
Man kann es offen halten mit Betonplatten neben dem Gleis, als Rampe oder nicht. Sowas kommt schon vor. Aber was ich häufiger kenne sind Hallen. Und zwar nicht das komplette Gleis sondern nur ein Abschnitt, meistens weiter vorne gelagert. Die Wagen werden dann zugestellt und von den Firmen in der Halle be- oder entladen
Abgefertigte Wagen werden dann einfach ins leere Gleis Richtung Bock geschoben und sich die neuen Wagen in die Halle geholt. Dafür gibt's extra kleinere Autos die dafür gedacht sind.
Ein weiterer Vorteil ist, dass man seine Wagen im Anachluss sehen kann wie sie aus der Halle rausgucken. 2 Waggons in der Halle würden ja schon reichen, der Rest steht halt draußen.

Hier mal ein paar Bilder wie sowas aussehen könnte:

Das erste Beispiel ist Cuxhaven, zugegeben auf einem hafengelände gelegen aber mit Rampe, also hier fahren Gabelstapler direkt in die Waggons
Bild

Das hier ist in Bremerhaven, hier werden die Waggons von der Firma Richtung Bock verschoben. Hier liegt 1 Gleis komplett offen und zwei teilweise in der Halle. Kommt halt auch immer drauf an was transportiert wird. Papier geht immer in die Halle, Stückgut welches zwar nicht nass aber ruhig ein bisschen Feuchtigkeit verträgt außerhalb der Halle. Diese waren werden direkt in Container verfrachtet. Wäre vielleicht auch eine Option.

Bild

Und das dritte Beispiel ist Eystrup. Der Anschluss liegt an der Strecke kurz hinter dem Bahnhof Eystrup und wäre wohl mein Favorit.

Bild

Gruß, Dennis

Benutzeravatar

ICE 4
InterRegio (IR)
Beiträge: 196
Registriert: Sa 30. Jun 2018, 07:22
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: 2X MS2
Gleise: C-, M- undK-Gleis
Deutschland

Re: Ein Traum wird wahr: Große Multideckanlage vom Brenner über Rosenheim bis ins Altmühltal & S21

#234

Beitrag von ICE 4 » Fr 7. Dez 2018, 10:24

Hallo Stefan,

schön wieder von dir zu hören. Bezüglich dem Bahnverlad kann ich dir empfehlen, dir mal die Verladestationen der Migros und von Coop in der Schweiz anzuschauen. In irgendeiner Doku über den Güterverkehr in der Schweiz gab es auch Bewegtbilder, leider finde ich die Doku gerade nicht wieder.


Viele Grüße
Konrad
"Altona" etwas anders interpretiert Epoche V/VI
https://www.stummiforum.de/viewtopic.ph ... t=160646

Benutzeravatar

Threadersteller
_-Stefan-_
InterCity (IC)
Beiträge: 610
Registriert: Di 23. Nov 2010, 23:08
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: TC 9.0 Gold & Roco Z21 schwarz
Gleise: Piko A, Roco, eigene
Wohnort: Laufen (Bayern)
Alter: 26
Kontaktdaten:
Deutschland

Re: Ein Traum wird wahr: Große Multideckanlage vom Brenner über Rosenheim bis ins Altmühltal & S21

#235

Beitrag von _-Stefan-_ » So 23. Dez 2018, 19:37

Hallo zusammen,
@ Dennis: Vielen Dank für deine sehr ausführliche Antwort und die Bilder dazu, mal schauen für welche Version ich mich letztendlich entscheide. Freut mich wenn dir die Planungen der Anlage gefallen :D Nein, der sonnige Altmühltaler sagt mir nichts :wink:

@ Konrad: Vielen Dank auch für deine Antwort, werde mir die von dir genannte Verladestation anschauen.
________________________________________________________________________________________________
Heute kurz und knapp:

Ich wünsche euch allen ein frohes und besinnliches Weihnachtsfest und einen Guten Rutsch in das Jahr 2019!

Bild

Und noch ein Video der Lok mit einem mir bekannten Lokführer :mrgreen:
Viele Grüße
Stefan


Ein Traum wird wahr: Große Multideckanlage vom Brenner über Rosenheim bis ins Altmühltal & S21

Meine Homepage oder im im Stummi-Forum

Benutzeravatar

DerDrummer
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3046
Registriert: Sa 6. Aug 2016, 14:40
Nenngröße: H0
Stromart: AC / DC
Steuerung: z21+TC Gold
Gleise: M/C-Gleis
Wohnort: Hamburg
Deutschland

Re: Ein Traum wird wahr: Große Multideckanlage vom Brenner über Rosenheim bis ins Altmühltal & S21

#236

Beitrag von DerDrummer » So 23. Dez 2018, 22:10

Moin Stefan
Auch dir frohe Festtage und einen guten Rutsch! Passend dazu die perfekte Lok! :D

Lg Justus
Suche Hobbytrade 63040/73040 sowie 63100-63104/73100-73104 und Roco 64210/64211 „Wittenberger Steuerwagen“!

Meine Hamburger Parkettbahn

Meine Anlagenplanung - Die Hamburger Plattenbahn oder so ähnlich! (Ad acta gelegt)

Ich freue mich über jede Unterstützung!

Benutzeravatar

Feyd-Rautha
InterRegio (IR)
Beiträge: 228
Registriert: Di 21. Nov 2017, 11:20
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: CS3
Gleise: C & K Gleis
Wohnort: München
Alter: 48
Deutschland

Re: Ein Traum wird wahr: Große Multideckanlage vom Brenner über Rosenheim bis ins Altmühltal & S21

#237

Beitrag von Feyd-Rautha » Mo 24. Dez 2018, 07:14

Servus Stefan,

happy Yuletide! Und wurde es jetzt was mit dem Elektriker oder meinte er noch vor Weihnachten 2019?
Viele Grüße

Raoul

Nur Epoche II und nur DRG :mrgreen:

Benutzeravatar

Threadersteller
_-Stefan-_
InterCity (IC)
Beiträge: 610
Registriert: Di 23. Nov 2010, 23:08
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: TC 9.0 Gold & Roco Z21 schwarz
Gleise: Piko A, Roco, eigene
Wohnort: Laufen (Bayern)
Alter: 26
Kontaktdaten:
Deutschland

Re: Ein Traum wird wahr: Große Multideckanlage vom Brenner über Rosenheim bis ins Altmühltal & S21

#238

Beitrag von _-Stefan-_ » Mo 24. Dez 2018, 08:23

Hallo zusammen,
DerDrummer hat geschrieben:
So 23. Dez 2018, 22:10
Moin Stefan
Auch dir frohe Festtage und einen guten Rutsch! Passend dazu die perfekte Lok! :D

Lg Justus
Danke!
Feyd-Rautha hat geschrieben:
Mo 24. Dez 2018, 07:14
Servus Stefan,

happy Yuletide! Und wurde es jetzt was mit dem Elektriker oder meinte er noch vor Weihnachten 2019?
Ja und nein, also er hat uns damit, das er noch vor Weihnachten kommt jedenfalls nicht belogen, allerdings hat er nicht auf dem Dachboden weiter gemacht sondern nur noch einen Auftrag außerhalb des Dachbodens den er bei uns noch hatte erledigt, ich dachte er macht dann gleich beides. Ich hab ihn dann gleich nochmal auf den Dachboden angesprochen wie es denn aussieht und er meinte dass dieser dann nach den ganzen Feiertagen, also entweder die Woche nach Heilige drei Könige oder die Woche darauf dann in Angriff genommen wird. Aber immerhin war er schonmal da, dass ist ja schonmal ein Anfang :mrgreen:
Viele Grüße
Stefan


Ein Traum wird wahr: Große Multideckanlage vom Brenner über Rosenheim bis ins Altmühltal & S21

Meine Homepage oder im im Stummi-Forum


Werner Mugler
InterRegio (IR)
Beiträge: 195
Registriert: Do 5. Mai 2005, 13:58
Wohnort: Bad.-Württ., Kreis Heilbronn
Alter: 70

Re: Ein Traum wird wahr: Große Multideckanlage vom Brenner über Rosenheim bis ins Altmühltal & S21

#239

Beitrag von Werner Mugler » Mo 24. Dez 2018, 12:42

hallo Stefan,
das sind ja gute Elektriker-Aussichten. Ich hoffe für dich, dass das wahr wird und dass du weiter kommst. Ich bewundere weiterhin dein Planen und Schaffen und wünsche dir natürllich alles Gute füar 1919 und weiterhin. Schöne Festtage
Herzliche Grüße, Werner

Benutzeravatar

ICE 4
InterRegio (IR)
Beiträge: 196
Registriert: Sa 30. Jun 2018, 07:22
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: 2X MS2
Gleise: C-, M- undK-Gleis
Deutschland

Re: Ein Traum wird wahr: Große Multideckanlage vom Brenner über Rosenheim bis ins Altmühltal & S21

#240

Beitrag von ICE 4 » Mo 24. Dez 2018, 15:02

Hallo Stefan,

auch von mir schöne Festtage und einen guten Rutsch.
Hoffentlich kannst du dann nächstes Jahr mit der Anlage anfangen. Ich bin schon sehr gespannt, wie deine gigantischen Pläne in echt aussehen werden.

Gruß
Konrad
"Altona" etwas anders interpretiert Epoche V/VI
https://www.stummiforum.de/viewtopic.ph ... t=160646


inet_surfer88
EuroCity (EC)
Beiträge: 1050
Registriert: Sa 15. Nov 2014, 11:55
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Selectrix (Stärz), iTrain
Gleise: Tillig Elite
Deutschland

Re: Ein Traum wird wahr: Große Multideckanlage vom Brenner über Rosenheim bis ins Altmühltal & S21

#241

Beitrag von inet_surfer88 » Mo 24. Dez 2018, 15:39

Hallo Stefan,

ich glaube ich würde Wahnsinnig werden wenn ich so lange auf die Handwerker und damit auf den Baustart der Anlage warten müsste. Ich musste zum Glück nur wenige Wochen auf den Handwerker warten der den Fussboden neu verlegt hat. Aber selbst da war ich schon extrem ungeduldig und konnte den Baustart der Anlage kaum erwarten.

Jetzt aber erst mal Frohe Weihnachten und dann ein erfolgreiches 2019 voller Handwerker! Hoffentlich kommen die bald.


Gruß Rüdiger

Benutzeravatar

Threadersteller
_-Stefan-_
InterCity (IC)
Beiträge: 610
Registriert: Di 23. Nov 2010, 23:08
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: TC 9.0 Gold & Roco Z21 schwarz
Gleise: Piko A, Roco, eigene
Wohnort: Laufen (Bayern)
Alter: 26
Kontaktdaten:
Deutschland

Re: Ein Traum wird wahr: Große Multideckanlage vom Brenner über Rosenheim bis ins Altmühltal & S21

#242

Beitrag von _-Stefan-_ » Mo 24. Dez 2018, 23:41

Hallo zusammen,
Werner Mugler hat geschrieben:
Mo 24. Dez 2018, 12:42
das sind ja gute Elektriker-Aussichten. Ich hoffe für dich, dass das wahr wird und dass du weiter kommst. Ich bewundere weiterhin dein Planen und Schaffen und wünsche dir natürllich alles Gute füar 1919 und weiterhin. Schöne Festtage
Danke dir auch schöne Feiertage!
Ja ich denke schon dass er jetzt dann mal weitermacht da oben.
ICE 4 hat geschrieben:
Mo 24. Dez 2018, 15:02
Hallo Stefan,

auch von mir schöne Festtage und einen guten Rutsch.
Hoffentlich kannst du dann nächstes Jahr mit der Anlage anfangen. Ich bin schon sehr gespannt, wie deine gigantischen Pläne in echt aussehen werden.

Gruß
Konrad
Danke gleichfalls!
Ich denke mal allzu lange wird es nicht mehr dauern bis ich anfangen kann, zumindest was die Modellbahnräume betrifft fehlt ja nurnoch der Strom und dann noch die Wände verputzen und ein paar wenige m² Estrich, streichen werde ich die Wände dann selbst und auch den Laminatboden verlegen krieg ich dann selber hin denk ich mal, hab das zwar noch nie gemacht aber kann ja nicht so schwer sein :wink: Der rest vom Dachboden bleibt dann erstmal so wie er ist und wird erst dann fertig gemacht wenn ich einmal komplett nach oben ziehe.
Auf das bin ich auch gespannt, wie es dann ist, dass was ich seit fast 3 Jahren nur am Bildschirm sehe dann endlich umsetzen zu können :mrgreen:
inet_surfer88 hat geschrieben:
Mo 24. Dez 2018, 15:39
Hallo Stefan,

ich glaube ich würde Wahnsinnig werden wenn ich so lange auf die Handwerker und damit auf den Baustart der Anlage warten müsste. Ich musste zum Glück nur wenige Wochen auf den Handwerker warten der den Fussboden neu verlegt hat. Aber selbst da war ich schon extrem ungeduldig und konnte den Baustart der Anlage kaum erwarten.

Jetzt aber erst mal Frohe Weihnachten und dann ein erfolgreiches 2019 voller Handwerker! Hoffentlich kommen die bald.


Gruß Rüdiger
Geduld ist jetzt auch nicht gerade meine Stärke, aber ist hald so... Auf der einen Seite denk ich mir immer vllt. ist es nicht schlecht -gerade bei diesem Großprojekt- dass es so lange dauert, denn ich hatte jetzt fast 3 Jahre Zeit mir über das was ich will Gedanken zu machen und das entsprechend zu planen, mir das ganze immer und immer wieder anzuschauen, zu verbessern usw. und ich habe nun nicht eine einzige Stelle auf der Anlage wo ich sage dass gefällt mir nicht oder dass müsste anders sein. Meine Pläne früher waren dagegen immer schnell schnell geplant, hauptsache ich kann bald anfangen und wer es noch weiß, ich hatte gefühlt jede zweite Woche einen neuen Plan, weil mir dass schnell schnell geplante dann doch nicht wirklich gefiel... Ich habe bei dieser Planung im großen und ganzen nur den Bahnhof einmal erneuert da die erste Version nicht so schön war, aber seit dem finde ich den Plan perfekt. :wink: Aber jetzt wirds dann auch mal Zeit das ganze in die Realität umzusetzen :mrgreen:

Dir auch frohe Weihnachten und alles Gute für das Jahr 2019!
Viele Grüße
Stefan


Ein Traum wird wahr: Große Multideckanlage vom Brenner über Rosenheim bis ins Altmühltal & S21

Meine Homepage oder im im Stummi-Forum

Benutzeravatar

Threadersteller
_-Stefan-_
InterCity (IC)
Beiträge: 610
Registriert: Di 23. Nov 2010, 23:08
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: TC 9.0 Gold & Roco Z21 schwarz
Gleise: Piko A, Roco, eigene
Wohnort: Laufen (Bayern)
Alter: 26
Kontaktdaten:
Deutschland

Re: Ein Traum wird wahr: Große Multideckanlage vom Brenner über Rosenheim bis ins Altmühltal & S21

#243

Beitrag von _-Stefan-_ » Mi 9. Jan 2019, 00:02

Hallo Stummis,

das Jahr 2019 fängt gut an und ich bin wieder einen Schritt näher am Baustart :D Am Samstag kam der lang erwartete Anruf vom Elektriker dass er am Montag, also in dem Falle gestern, loslegt. Er war nun gestern und heute da und ist aktuell auch schon fertig. Nun müssen die ganzen Schlitze wieder aufgefüllt werden und dann müssen wir uns jemanden suchen der uns das ganze verputzt. Wir hatten uns bereits ein Angebot eingeholt, aber der war derart teuer für die paar Wände dass wir erstmal weitersuchen. Ich hab das Angebot von dem auch dem Maurer gezeigt der den Dachboden gemauert hat und der meinte auch das das sehr extrem überteuert ist, soviel hat er für sein ganzes Haus nicht bezahlt, sollten andere auch so teuer sein dann wird es wahrscheinlich der Maurer mit der Hand noch verputzen, aber ihm wäre es lieber gewesen wenn es jemand mit der Maschine verputzt. Mal schauen, haben noch ein paar zur Auswahl. Hier mal ein paar aktuelle Bilder meiner Baustelle:
Bild

Bild

Lichtschalter für den Modellbahnbereich:
Bild

Bei der Modellbahn sind fast alle Steckdosen aufputz, verschwinden dann sowieso hinter der Anlage, daher gibts hier eher wenig zu sehen, aber die Kabel sind verlegt:
Bild

Bild

Bild

Die restliche Wohnung ist komplett verkabelt und für Unterputz-Steckdosen vorbereitet
Bild

Soviel dazu erstmal, Lampen usw. kommt dann nachdem alles verputzt und gestrichen ist.

Dann hab ich wieder einen Neuzugang:
Roco 73585 Lokomotion 139 311:
Bild

Bild

Bild

Bild

Auch bei meinem Plan bin ich wieder ein gutes Stück weiter gekommen und mir gefällts total gut. Ausgestaltet habe ich in den letzten Wochen den Anlagenteil mit der langen geraden Strecke und den Anlagenteil gegenüber mit der großen Steinbogenbrücke. In diesem Bereich kommen wir dann in die Berge. Hier ein paar Bilder:

Die gerade Strecke:
Bild

Bild

Ab hier kommen wir dann in die Berge:
Bild

Bild

Übersicht über den Anlagenteil. Der Gebirgsbach ist etwas mehr als 9 Meter lang und unterquert die Bahnstrecke insgesamt drei mal. Auf einer Seite endet er wie man sieht an der Anlagenkante und auf der anderen Seite startet er auf dem Berg und fällt über einen doppelten Wasserfall ins Tal.
Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Hier ist der Wasserfall bereits zu erkennen. Nach oben führt dann auch ein Wanderweg, von wo aus man die Wasserfälle sowohl von unten als auch über Brücken von oben sehen kann.
Bild

Aber kurz zurück zur Bahnstrecke. Da ich ja Teilabschnitte der Brennerbahn eingeplant habe muss ich irgendwann auch auf Österreichische Oberleitung (&Signale) umstellen. Daher muss eine Netztrennstelle rein:

Tafel Ausschaltsignal erwarten:
Bild

Tafel Ausschaltsignal und Einschaltsignal, auf der Brücke stehen dann noch DB Masten und hinter der Brücke dann ÖBB Masten
Bild

Hier nun gut zu sehen die beiden Wasserfälle. Diese starten auf 220 cm über dem Boden und fallen jeweils knapp 25 cm tief. Der Abschnitt zwischen den beiden Wasserfällen verliert auch noch ca. 5 cm an höhe.
Bild

Bild

Bild

Bild

Nochmal eine Übersicht von der anderen Seite:
Bild

Bild

Bild

Wir erreichen die Kurve, diese ist angelehntan die Kurve bei Gries am Brenner, entspricht aber nicht exakt dieser Kurve. Ich hab übrigens keine ÖBB Signale in WinTrack, daher stehen hier noch DB.
Bild

An dem Anlagenteil der nach dieser Kurve kommt arbeite ich noch, Gleiverlauf finde ich super, Rest gefällt mir noch nicht. Die Idee war zuerst noch ein paar Steilere Wiesen und Wälder und im Hintergrund eine steile bzw senkrecht stehende Felswand mit Klettersteig, aber daran arbeite ich noch.
Bild

Mehr hab ich seit dem letzten Update am Plan nicht geschafft da ich teilweise Wochenlang daran sitze bis es mir gefällt.
Das wars dann erstmal wieder. Hoffe die Bilder gefallen euch. Hier noch ein Bild vom Dachboden von vor ein paar Wochen dass mir ganz gut gefällt :D
Bild
Viele Grüße
Stefan


Ein Traum wird wahr: Große Multideckanlage vom Brenner über Rosenheim bis ins Altmühltal & S21

Meine Homepage oder im im Stummi-Forum

Benutzeravatar

Feyd-Rautha
InterRegio (IR)
Beiträge: 228
Registriert: Di 21. Nov 2017, 11:20
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: CS3
Gleise: C & K Gleis
Wohnort: München
Alter: 48
Deutschland

Re: Ein Traum wird wahr: Große Multideckanlage vom Brenner über Rosenheim bis ins Altmühltal & S21

#244

Beitrag von Feyd-Rautha » Mi 9. Jan 2019, 07:27

Hallo Stefan,

ein kleiner Schritt im Wohnungsausbau, ein großer Schritt für die Moba :gfm:

So fängt das Jahr gut an!
Viele Grüße

Raoul

Nur Epoche II und nur DRG :mrgreen:


MTB_Rider
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 275
Registriert: Do 15. Dez 2016, 15:41
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: MS2, CAN-Bus CdB
Gleise: Märklin K-Gleise
Wohnort: Kreis Ludwigsburg, Ba-Wü
Deutschland

Re: Ein Traum wird wahr: Große Multideckanlage vom Brenner über Rosenheim bis ins Altmühltal & S21

#245

Beitrag von MTB_Rider » Mi 9. Jan 2019, 09:40

Morgen Stefan,

das sind ja echt sehr schöne Neuerungen, die sich hier auftun.
Das verputzen und zumachen der Schlitze sollte doch ein klacks sein.

Das der Verputzer so eine horrede Summe aufruft liegt halt daran das alle Handwerker gerade eine Goldenes Buch haben das prall gefüllt ist mit Arbeit.

Du Wirst hoffentlich jemand finden der dir das Zeitnah erledigt, damit du die Lampen Montieren kannst und den Boden verlegen kannst sowie die ersten Bilder des Holzes zeigst für den Start.

Deine Planung mit der Landschaft schaut super aus.
Auch das Detail mit Netztrennstelle ist super.

Beste Grüße

Markus


inet_surfer88
EuroCity (EC)
Beiträge: 1050
Registriert: Sa 15. Nov 2014, 11:55
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Selectrix (Stärz), iTrain
Gleise: Tillig Elite
Deutschland

Re: Ein Traum wird wahr: Große Multideckanlage vom Brenner über Rosenheim bis ins Altmühltal & S21

#246

Beitrag von inet_surfer88 » Do 10. Jan 2019, 00:36

Hallo Stefan,

schön das es bei dir jetzt weiter geht. Ich hoffe mal, das es jetzt so bleibt und die nächsten Handwerker nicht wieder so lange brauchen. Sonst dauert das mit dem Dachboden ja noch Jahre.


Gruß Rüdiger


cstoff28
Regionalbahn (RB)
Beiträge: 39
Registriert: Sa 8. Nov 2014, 08:08
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Gleisbox+CAN2LAN+CS2 Soft
Gleise: Märklin C - Gleis
Wohnort: Windeck NRW
Alter: 44

Re: Ein Traum wird wahr: Große Multideckanlage vom Brenner über Rosenheim bis ins Altmühltal & S21

#247

Beitrag von cstoff28 » Do 10. Jan 2019, 17:12

kannst ja schon mal vorarbeiten für den Putzer.
Holst dir einen Sack MP 75 putz und machst die ganzen Schlitze zu, dann hat der weniger arbeit und kommt schneller vorran.
Wenn dein Maurer gut gearbeitet hat und die Wände gerade sind muss eh nicht viel aufgeputzt werden.
mfg cstoff28 ( Christoph )

Benutzeravatar

derOlli
EuroCity (EC)
Beiträge: 1472
Registriert: Di 14. Jan 2014, 08:35
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: RocRail, OpenDCC
Gleise: Tillig / PECO
Wohnort: Berlin
Alter: 50
Deutschland

Re: Ein Traum wird wahr: Große Multideckanlage vom Brenner über Rosenheim bis ins Altmühltal & S21

#248

Beitrag von derOlli » So 13. Jan 2019, 10:30

Hallo Stefan, :D

also ich würde dünne Rigipsplatten kaufen und diese auf die Wände kleben. Macht nicht so viel Dreck und kostet nicht viel wenn du das selber machst. Ich habe das bei meiner Gartenlaube so gemacht und bin sehr zufrieden damit.
Gruß von Olli


Über einen Besuch in meinem Kellerland würde ich mich freuen:
http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=110273

Neu: Hier geht es zu meinem Video vom FiddleYard. Einfach auf das Bild klicken. :D

Bild

Benutzeravatar

Threadersteller
_-Stefan-_
InterCity (IC)
Beiträge: 610
Registriert: Di 23. Nov 2010, 23:08
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: TC 9.0 Gold & Roco Z21 schwarz
Gleise: Piko A, Roco, eigene
Wohnort: Laufen (Bayern)
Alter: 26
Kontaktdaten:
Deutschland

Re: Ein Traum wird wahr: Große Multideckanlage vom Brenner über Rosenheim bis ins Altmühltal & S21

#249

Beitrag von _-Stefan-_ » Mo 14. Jan 2019, 14:14

Hallo zusammen,

vielen Dank für eure Antworten!
Feyd-Rautha hat geschrieben:
Mi 9. Jan 2019, 07:27
Hallo Stefan,

ein kleiner Schritt im Wohnungsausbau, ein großer Schritt für die Moba :gfm:

So fängt das Jahr gut an!
Find ich auch, kann so weiter gehen :D
MTB_Rider hat geschrieben:
Mi 9. Jan 2019, 09:40
Morgen Stefan,

das sind ja echt sehr schöne Neuerungen, die sich hier auftun.
Das verputzen und zumachen der Schlitze sollte doch ein klacks sein.

Das der Verputzer so eine horrede Summe aufruft liegt halt daran das alle Handwerker gerade eine Goldenes Buch haben das prall gefüllt ist mit Arbeit.

Du Wirst hoffentlich jemand finden der dir das Zeitnah erledigt, damit du die Lampen Montieren kannst und den Boden verlegen kannst sowie die ersten Bilder des Holzes zeigst für den Start.

Deine Planung mit der Landschaft schaut super aus.
Auch das Detail mit Netztrennstelle ist super.

Beste Grüße

Markus
Schön wenn dir die Planung gefällt :D Das ist es ja... die Handwerker haben Preise dass ist echt nicht normal... :shock:
inet_surfer88 hat geschrieben:
Do 10. Jan 2019, 00:36
Hallo Stefan,

schön das es bei dir jetzt weiter geht. Ich hoffe mal, das es jetzt so bleibt und die nächsten Handwerker nicht wieder so lange brauchen. Sonst dauert das mit dem Dachboden ja noch Jahre.


Gruß Rüdiger
Nein, also in diesem Jahr muss diese Baustelle da oben mal fertig werden... hab keine Lust mehr länger zu warten :roll:
cstoff28 hat geschrieben:
Do 10. Jan 2019, 17:12
kannst ja schon mal vorarbeiten für den Putzer.
Holst dir einen Sack MP 75 putz und machst die ganzen Schlitze zu, dann hat der weniger arbeit und kommt schneller vorran.
Wenn dein Maurer gut gearbeitet hat und die Wände gerade sind muss eh nicht viel aufgeputzt werden.
Die Schlitze wollte ich selbst zumachen ja, wusste nur noch nicht mit was am besten. Danke für den Tipp dann kann ich dass schonmal selber machen :wink:
derOlli hat geschrieben:
So 13. Jan 2019, 10:30
Hallo Stefan, :D

also ich würde dünne Rigipsplatten kaufen und diese auf die Wände kleben. Macht nicht so viel Dreck und kostet nicht viel wenn du das selber machst. Ich habe das bei meiner Gartenlaube so gemacht und bin sehr zufrieden damit.
Diese Idee mit den Rigipsplatten hatte ich auch schonmal, damals als wir dass Angebot vom Putzer bekommen haben, habe ich nach einer günstigeren Alternative gesucht und bin eben auf die Platten wie ich sie ja auch in der Decke verbaut habe gestossen. Ich bin mit der Idee dann zum Maurer, aber er meinte dass wär jetzt Blödsinn weil dann hätte man die Wände gleich in Trockenbau bauen können, was sie ursprünglich auch geplant hatten, aber mein Papa hatte damals -zum Glück- die Ziegel schon gekauft und so wurde dann doch gemauert, was ich gut finde weil die Wände wenigstens massiv und stabil sind und man auch was daran aufhängen kann. Trotzdem, jetzt wo du es ansprichst gefällt mir die Idee mit den Rigipsplatten auf einmal wieder total gut, vor allem weil ich es selbst machen kann, es nur eine 3stellige Summe kostet, habs grob durchgerechnet (der Putzer wollte einen fast 5-stelligen Betrag für die paar Wände :shock: :shock: ) und ich nicht wieder Monatelang auf den Handwerker warten muss... Vllt. mach ich es doch so, dann bräuchte ich anschliessend nur noch einmal den Elektriker und dann könnte es losgehen :D :D
Viele Grüße
Stefan


Ein Traum wird wahr: Große Multideckanlage vom Brenner über Rosenheim bis ins Altmühltal & S21

Meine Homepage oder im im Stummi-Forum

Benutzeravatar

derOlli
EuroCity (EC)
Beiträge: 1472
Registriert: Di 14. Jan 2014, 08:35
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: RocRail, OpenDCC
Gleise: Tillig / PECO
Wohnort: Berlin
Alter: 50
Deutschland

Re: Ein Traum wird wahr: Große Multideckanlage vom Brenner über Rosenheim bis ins Altmühltal & S21

#250

Beitrag von derOlli » So 20. Jan 2019, 09:12

Hallo Stefan, :D
_-Stefan-_ hat geschrieben:
Mo 14. Jan 2019, 14:14
aber mein Papa hatte damals -zum Glück- die Ziegel schon gekauft und so wurde dann doch gemauert,
Ich sehe da jetzt keinen Vorteil. Es sind doch keine tragende Wände?

Es gibt auch dünne Rigipsplatten ab 6mm. Die dürften nicht so teuer sein. Ich selber habe aber nur Erfahrungen mit den Grünen 12,5mm Platten.

https://diybook.de/bauen-renovieren/mau ... se-gewicht
_-Stefan-_ hat geschrieben:
Mo 14. Jan 2019, 14:14
was ich gut finde weil die Wände wenigstens massiv und stabil sind und man auch was daran aufhängen kann.
Du kannst ja dann durch die Platte durch bohren bis in die Steinwand :wink:
Gruß von Olli


Über einen Besuch in meinem Kellerland würde ich mich freuen:
http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=110273

Neu: Hier geht es zu meinem Video vom FiddleYard. Einfach auf das Bild klicken. :D

Bild

Antworten

Zurück zu „Anlagenbau“