Talhausen - Entstehung der Tanzband und Tanzenden

Bereich zur Vorstellung der eigenen Modellbahnanlage.

Gewünscht sind insbesondere Fotos, technische Daten, Gleispläne und evtl. auch Berichte über die Entstehung. Die Anlage sollte in einem "vorzeigbaren Zustand" sein, für reine Rohbauberichte ist das Forum "Anlagenbau".

Bitte startet in diesem Bereich für jede Anlage einen eigenen Thread!

UKR
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2065
Registriert: Sa 12. Nov 2016, 20:11
Nenngröße: H0m
Stromart: DC
Gleise: Bemo
Deutschland

Re: Talhausen - bald gibt es auch eine Einkehr ...

#651

Beitrag von UKR »

Moin Markus,

wird doch schon schick und ich bin schon gespannt :bigeek: die bekommt doch wieder die volle Inneneinrichtung einer Kneipe, wie ich dich kenne, bzw das bisher hier war...

Dann mal viel Spaß und Erfolg beim Weiterbau

Harzliche Grüsse

Ulrich
und hier geht`s zu meinen Modellen

https://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=27&t=149782

live zu sehen am 25. und 26.4.2020 bei der Ausstellung der Eisenbahnfreunde Hadmersleben im Eisenbahnmuseum Feldmann / Oschersleben (Bode)

Marzibahner...auf Schiene und Straße


inet_surfer88
EuroCity (EC)
Beiträge: 1318
Registriert: Sa 15. Nov 2014, 11:55
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Selectrix (Stärz), iTrain
Gleise: Tillig Elite
Deutschland

Re: Talhausen - bald gibt es auch eine Einkehr ...

#652

Beitrag von inet_surfer88 »

Hallo Markus,

auf deine Kneipe bin ich gespannt. Die hatte ich vor Monaten von einem Flohmarkt ergattert und auf der Anlage von einem Neffen platziert. Für meine Anlage liegt bereits der Bausatz im Regal. Irgend wann will der mal zusammen gebaut werden. Ich bin schon gespannt wie dein Selbstbau wird.
Irgend wie scheint mich dieses Gebäude zu verfolgen.


Gruß Rüdiger

Benutzeravatar

Threadersteller
Lokzug62
InterCity (IC)
Beiträge: 743
Registriert: Do 12. Dez 2013, 07:38
Nenngröße: H0
Stromart: analog DC
Steuerung: 3 Titan Trafos
Gleise: Roco
Wohnort: Pfalz
Alter: 57
Deutschland

Talhausen - Zimmermannsarbeiten an der Gaststätte

#653

Beitrag von Lokzug62 »

Hallo Stummiland,

danke Ulrich und Rüdiger für's Vorbeischauen und die Rückmeldungen.

@ Ulrich
Dieses mal habe ich mich entschlossen das Gebäude ohne Inneneinrichtung zu bauen. Bei einigen hatte ich ja zumindest tlw. eine Einrichtung integriert, von der leider von außen nichts oder nur sehr wenig sichtbar war. Außerdem muss ich die Anschlüsse irgendwo unterbringen und da würde die Inneneinrichtung stören.

@ Rüdiger
es scheint ein beliebtes Gebäude zu sein, denn ich habe es schon oft auf Anlagen gesehen. Ich werde mein Bestes geben um dieser Gaststätte nahe zu kommen.

Für heute möchte ich einen weiteren Bauabschnitt vorstellen, den Holzanbau. Dieser entsteht aus Balsaholz und kleinen Holzstreifen.
Hier nochmal zur Erinnerung das Vorbild, die gekreuzten "Holzverkleidungen" möchte ich mir nicht antun, ich werde eine andere Idee aufgreifen. Mal sehen ob ich das in ähnlicher Weise schaffe ...
Bild

... begonnen wird mit dem Boden aus Balsholz - die Stützen sind auch schon geschnitten. Zum Vergleich dient eine Preiserfigur. Die Ecken des Bodens werden eingekerbt damit die Stützen angebracht werden können ...
Bild

Bild

oben links sind die Stützen angeklebt, rechts sind die Querbalken mit den Einkerbungen zu sehen ...

Bild

... jetzt geht es weiter mit dem Dach, ich habe mich entschlossen ein Sparrendach zu bauen, mit nur drei Dachsparrenpaaren und einem Firstbalken. Diese Dachform ist eine der älteste und sehr einfach gehalten. Siehe auch: https://dachdeckerei-marske.de/aktuelle ... arrendach/ ...
Bild

... jetzt gibt es eine Stellprobe damit ich weiß wo später die Brüstungen angebaut werden müssen ...
Bild

Bild

... nachdem alle Querriegel als Brüstungen angebracht sind kommen dien beiden Giebel ihre Verkleidung. Hier habe ich etwas breitere Leistchen verwendet ...
Bild

Bild

Damit es jetzt nicht zu langweilig wird, habe ich noch einen dritten Teil den es in einigen Tagen zu sehen gibt. Ich hoffe wieder auf euer Interesse und freue mich auf Rückmeldungen aller Art. Bis demnächst und einen schönen Rest-Sonntag wünscht ...

Markus
meine bisherigen Projekte:

zum Abstecher nach Talhausen in H0 geht's hier lang: viewtopic.php?f=64&t=150696

oder Besuch in Katzenhausen und Umgebung in N da lang: https://stummiforum.de/viewtopic.php?f= ... tzenhausen

Benutzeravatar

schnuffi02
Metropolitan (MET)
Beiträge: 2710
Registriert: Fr 16. Nov 2012, 19:41
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Intellibox II
Gleise: K-Gleis
Wohnort: Efringen-Kirchen
Deutschland

Re: Talhausen - Zimmermannsarbeiten an der Gaststätte

#654

Beitrag von schnuffi02 »

Hallo Markus,

Rüdiger hat mich mal bei dir vorbeigeschickt.

Bin gerade am restaurieren meines ca. 50 Jahre alten Bausatzes "Gasthaus zum Bären".

Das ist ja eine echte Zimmermannsarbeit, die du dir da antust - sogar mit richtigen Aussparungen - toll :gfm:

Den Biergarten (nenne das Nebengebäude mal so) habe ich schon total zerlegt und überarbeitet - ist also schon fertig.

Da ich das Hauptgebäude getrennt aufstellen will bin ich am rätseln ob dies allein nicht zu schlicht wirkt und ich ein anderes Hauptgebäude nehmen sollte.

Ich bewundere solche Arbeiten - nur bedenke, dass man nur das machen sollte, was man letztendlich auch sieht. Stammt nicht von mir, aber da ist viel Wahres dran.

Habe mir mal deinen Beitrag gespeichert und verfolge die Arbeiten weiter.

Bis demnächst
Grüsse aus dem Markgräflerland sendet

Wolfgang


Habe Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen. (I. Kant)

Meine Anlage: (im Bau) [url]viewtopic.php?f=64&t=133356

Anlagenbau: (Kleine Objekte) viewtopic.php?f=15&t=133528

Benutzeravatar

Threadersteller
Lokzug62
InterCity (IC)
Beiträge: 743
Registriert: Do 12. Dez 2013, 07:38
Nenngröße: H0
Stromart: analog DC
Steuerung: 3 Titan Trafos
Gleise: Roco
Wohnort: Pfalz
Alter: 57
Deutschland

Talhausen - Landgaststätte mit Biergarten fast fertig

#655

Beitrag von Lokzug62 »

Hallo miteinander,

danke Wolfgang für dein positives Kommentar. War auch auf deiner Seite, ich finde der Biergarten passt auch gut als allein stehendes Gebäude. Ich versuche meine Gebäude realistisch auszuführen soweit es geht. Hier und da habe ich später einige Dinge entdeckt, die nicht so gut geworden sind. Das hebe ich mir für die Zeit nach der Fertigstellung der ganzen Anlage auf. Dann wird sie sicherlich eine Überarbeitung erhalten.

... die beiden Gebäude haben ihre Dächer erhalten, eine entsprechende Farbgebung fehlt noch ...
Bild

... noch fehlt das Treppengeländer - die Schlosserei hat bereits Maß genommen und die Arbeiten hierfür sind im Gange. Wegen der Wetterverhältnisse wird es jedoch etwas länger dauern. Stellprobe auf der Anlage, wobei etwas hin und her geschoben wird. Schließlich möchte ich die optimalste Lage erreichen ...

Bild

... der Biergarten wird nicht an die Gaststätte angeklebt, sondern steht nachher separat. Beide erhalten noch eine entsprechende Beleuchtung. Das dach des Biergartens erhält an der Stelle wo es ans Hauptgebäude gestellt wird eine entsprechende Aussparung. Erster Versuch der Parkplatzanordnung, diese wurde später wieder verworfen weil sonst kaum Fläche für die Biergarnituren vorhanden wäre ...

Bild

... aus Balsaholz entsteht ein kleiner Toilettenanbau für die Sommerzeit.
Bild

... Ursprünglich habe ich die Anschlussklemmen für die Beleuchtung hier untergebracht was sich als ungünstig erwiesen hat. Also kam sie nach einigen Stellproben der Bauten in die Gaststätte ...
Bild

... der Dorfwachtmeister Lämple nimmt ordnungsgemäß die Baulichkeiten ab und notiert dies in seinem Notizblock. Die Türen erhalten natürlich vorbildgetreue Türklinken. Was an den Lüftungsöffnung so ausgefranzt aussieht ist in Natura nicht so ...
Bild

... für das dach des Toilettenanbaues habe ich Faller "Wellblechkarton" verwendet da es dünner als Plastik ist und in diesem Fall besser aussieht. Natürlich wurde es farblich nach behandelt. Die Unterlage (grün) ist bereits geschnitten und passt in die noch leere Fläche auf der MoBa...
Bild

Soweit ist die kleine Landgaststätte fertig, es fehlt noch die Begrünung um die Bauten und der endgültige Parkplatz. In der nächsten Zeit gibt es auch noch ein paar Bilder von dem fertigen Teil, ich hoffe es hat gefallen und bin gespannt auf eure Rückmeldungen.
Bis demnächst und einen schönen Sonntag ...

Markus
meine bisherigen Projekte:

zum Abstecher nach Talhausen in H0 geht's hier lang: viewtopic.php?f=64&t=150696

oder Besuch in Katzenhausen und Umgebung in N da lang: https://stummiforum.de/viewtopic.php?f= ... tzenhausen


UKR
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2065
Registriert: Sa 12. Nov 2016, 20:11
Nenngröße: H0m
Stromart: DC
Gleise: Bemo
Deutschland

Re: Talhausen - Landgaststätte mit Biergarten fast fertig

#656

Beitrag von UKR »

Moin Markus,

deine Gebäude :bigeek: immer wieder top und das Fallerhaus ist würdig in deinem Stil nachempfunden. :gfm: wieder ausgesprochen gut. Auch wenn man denkt, eigentlich schade das dort nicht ne Inneneinrichtung drin ist ( man weiß schließlich was du zauberst :mrgreen: ) aber auf jeden Fall die richtige Entscheidung.

Dann auf ein lekker Käffchen im Biergarten und einen schönen Sonntag

Harzliche Grüsse

Ulrich
und hier geht`s zu meinen Modellen

https://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=27&t=149782

live zu sehen am 25. und 26.4.2020 bei der Ausstellung der Eisenbahnfreunde Hadmersleben im Eisenbahnmuseum Feldmann / Oschersleben (Bode)

Marzibahner...auf Schiene und Straße

Benutzeravatar

schnuffi02
Metropolitan (MET)
Beiträge: 2710
Registriert: Fr 16. Nov 2012, 19:41
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Intellibox II
Gleise: K-Gleis
Wohnort: Efringen-Kirchen
Deutschland

Re: Talhausen - Landgaststätte mit Biergarten fast fertig

#657

Beitrag von schnuffi02 »

Hallo Markus,

habe mir gerade mal dein Objekt angeschaut - der Nachbau ist dir gut gelungen :gfm:

Der Biergarten muss ja nicht direkt an das Haus angrenzen - könntest dir die Aussparung des Daches weglassen - und einen kleinen Weg zwischen den Gebäuden gestalten.

Dahinter eine Schaukel für die Kinder - die langweilen sich ja im Biergarten.

Auch könntest du das Gebäude noch etwas nach vorne ziehen um hinten einen Baum zu stellen.

Soviel Parkplätze braucht man auch nicht vor einer Gaststätte - man kann ja mit einem Schild auf Parkplätze hinter dem Haus hinweisen :redzwinker:

Noch einen schönen Sonntag und bis demnächst
Grüsse aus dem Markgräflerland sendet

Wolfgang


Habe Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen. (I. Kant)

Meine Anlage: (im Bau) [url]viewtopic.php?f=64&t=133356

Anlagenbau: (Kleine Objekte) viewtopic.php?f=15&t=133528

Benutzeravatar

Threadersteller
Lokzug62
InterCity (IC)
Beiträge: 743
Registriert: Do 12. Dez 2013, 07:38
Nenngröße: H0
Stromart: analog DC
Steuerung: 3 Titan Trafos
Gleise: Roco
Wohnort: Pfalz
Alter: 57
Deutschland

Talhausen - Eröffnung der Landgaststätte mit Musik ...

#658

Beitrag von Lokzug62 »

Hallo Stummifreunde,

danke Ulrich und Wolfgang für's Vorbeischauen.

@ Ulrich
Also der Biergarten wird wieder Anfang Mai eröffnet, da geht bestimmt die Post ab ... 8)

@ Wolfgang
das mit dem schaukelnden Kind muss ich mir merken. Leider ist da kaum noch Platz für solch ein Vorhaben, aber ich finde bestimmt noch eine Möglichkeit ein Schaukelkind unterzubringen. Die Idee mit dem Parkplatzhinweis wäre was für eine spätere Umgestaltung - ist auch gemerkt.

So nach einer kleineren Pause gibt es heute noch einen Nachschuss von der fertigen Gaststätte

... zur Saisoneröffnung spielt die Band "Harry's Moondogs" - eine neunköpfige Gruppe - einige fetzige Hits der 60-er ...
Bild

... bei so viel Schwung fliegt sogar dem Huber-Bauer die Mütze weg ...
Bild

Bild

Bild

... Harry, der Leadsänger bringt einen Song nach dem anderen - das Mikrofon glüht bereits ...
Bild

... im Biergarten stehen heute mal keine Tische und Bänke, es wird mal kräftig das Tanzbein geschwungen ...
Bild

Bild

Bild

Bild

... der blaue Tourneebus parkt im Hintergrund - damals brauchte man noch keinen größeren ...
Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Beim "Fototermin war der Hintergrund noch nicht fertig - mittlerer Weile ist er fast fertig. Auf den Bildern sind noch einige Dinge zu erkennen die unbedingt nachgebessert werden müssen. Das kommt später bei der Detailüberarbeitung der ganzen Anlage. In der nächsten Ausgabe zeige ich noch die "Bearbeitung" der kleinen Preiser-Band und der Tanzenden. Ich hoffe auch heute wieder, dass es gefallen hat. Bis demnächst....

Grüße
Markus
meine bisherigen Projekte:

zum Abstecher nach Talhausen in H0 geht's hier lang: viewtopic.php?f=64&t=150696

oder Besuch in Katzenhausen und Umgebung in N da lang: https://stummiforum.de/viewtopic.php?f= ... tzenhausen


inet_surfer88
EuroCity (EC)
Beiträge: 1318
Registriert: Sa 15. Nov 2014, 11:55
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Selectrix (Stärz), iTrain
Gleise: Tillig Elite
Deutschland

Re: Talhausen - Eröffnung der Landgaststätte mit Musik ...

#659

Beitrag von inet_surfer88 »

Hallo Markus,

für den Nachbau gibt es ganz klar ein großen :gfm:
Perfekt umgesetzt.


Gruß Rüdiger

Benutzeravatar

Miraculus
Metropolitan (MET)
Beiträge: 4099
Registriert: Do 5. Mai 2005, 17:39
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: MÄ MS 2, CAN-Bus CdB & WDP 15.
Gleise: C-Gleis
Wohnort: Ba-Wü, Enzkreis
Deutschland

Re: Talhausen - Eröffnung der Landgaststätte mit Musik ...

#660

Beitrag von Miraculus »

Grüß Gott Markus,

da hab ich ja schon ewig nicht mehr reingeschaut :oops: . Entschuldigung dafür, denn ich habe viel, vieeeeel verpasst. Besuch von Ulrich, Motorradhandel mit Schrotthaufe, "Klimaanlage", Weihnachtszirkus in Talhausen, viele nette kleine Geschichten, rundum unverzeihlich, so lange abwesend zu sein.

Egal, wie immer wirklich tolle Eigenbauten, super Detailszenen mit exzellenten Geschichten dazu. Einfach nur schön anzuschauen. Ich erspar mir, Dir und Euch nochmals auf alles im Einzelnen einzugehen.

Eine Frage noch zu den Wagoklemmen und deren Befestigung. Ich gehe davon aus, dass Du diese mit Heißkleber am Gebäude befestigst. Bricht da nichts, wenn Du die Kabel an- oder abklemmst? Oder sind ist der Befestigungsklappmechanismus so leichtgängig?


LG
Peter

Anlage im Bau: Baubericht! "Klostermühl 1.0 - Neuordnung im Oberstübchen"

Unter: https://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=15&t=165487

Frei nach F. Gump: "Die Moba ist wie eine Pralinenschachtel. Du weißt nie.. :lol: "

Benutzeravatar

Threadersteller
Lokzug62
InterCity (IC)
Beiträge: 743
Registriert: Do 12. Dez 2013, 07:38
Nenngröße: H0
Stromart: analog DC
Steuerung: 3 Titan Trafos
Gleise: Roco
Wohnort: Pfalz
Alter: 57
Deutschland

Talhausen - Entstehung der Tanzband und Tanzenden

#661

Beitrag von Lokzug62 »

Hallo Stummifreunde,

danke Rüdiger und Peter fürs Vorbeischauen und die Lorbeeren.

@ Peter
dann ein nochmaliges Willkommen nach der Pause :redzwinker: , ich freue mich, dass Du wieder reinschaust. Die Wagoklemmen klebe ich entweder mit Ponal wasserfest oder Uhu Alleskleber an. Je nach Unterlage ist mal das eine, mal das andere besser. Manchmal gibt es schon Probleme beim Öffnen der Klemmen, es wurde schon mal ein Öffnungsclip abgebrochen oder ich musste ein Kabel neu abisolieren. Das passiert aber eher, wenn ich zu gewaltig an die Sache ran gehe. Mit etwas Vorsicht klappt es ganz gut. Außerdem muss ich zum Glück die Kabel nicht ständig abnehmen, ist eigentlich dafür gedacht für einen eventuellen Umzug der Anlage, Tausch von Lämpchen oder wenn ich irgendwann einmal das Gebäude ausbessern oder abändern will.

Heute kommt noch ein kleiner Nachschlag in Sachen Landgasthof. Der Biergarten wird in Talhausen im Sommer auch gerne mal für die eine oder andere Musik- und Tanzveranstaltung benutzt. Damals gab es so was noch öfter, heute sind solche öffentlichen Veranstaltungen eher die Ausnahme.
Dafür habe ich mir eigens eine Band samt Tanzende zusammengestellt.

... zunächst muss eine geeignete Plattform für die Band gebaut werden. Hierfür verwende ich Balsaholz und Holzstreifen ...
Bild

Bild

Bild

... die Band hatte ich tlw. noch von einer früheren Anlage, einige Bandmitglieder wurden über Ebay "angeworben" sprich hinzugekauft. Hier sind die Figuren noch auf Plastiksheets ...
Bild

... leider fehlte dem einen oder anderen Bandmitglied ein oder beide Arme oder Instrumente, die Arme habe ich kurzerhand anderen Preiserlein gestohlen und die Instrumente selbst erstellt. Aus reiner Bauwut habe ich leider nicht mehr von allen selbstangefertigten Teile Bilder gemacht, aber anhand des Gitarrenspielers kann man doch die "Umbau"maßnahmen erkennen ...

... der Gitarrenspieler war einmal ein Geiger mit fehlendem Arm und Geige ...
Bild

... aus sehr dünnem Balsaholz und schmalem Holzstreifen entstand die Gitarre, der Arm wurde dem Bankräuber amputiert, entsprechend umbemalt und dem Gtarrenspieler angeklebt ...

Bild

... aus dem Farbigen wurde später mittels heller Hautfarbe ein Hellhäutiger ...
Bild

... die Band beim Proben :wink:, sie besteht aus einem Leadsänger, ganz vorne mittig, weiter sind zu sehen Akkordeon, Gitarre, Klarinette, zwei Saxophone, Trompete, Baß und Schlagzeug ...
Bild

... die Standmikrofone entstanden aus einer Kabellitze - das orangene Teil ist der Kunststoffüberzug der Litze - und einer Halterung eines Verkehrszeichens der Spur N - letztere habe ich aus meiner Krimskrams-Kiste. Die Figuren hatte ursprünglich teilweise eine andere Kleidungsfarbe, ich habe mich für rotes Jacket, gelbes Hemd und weiße Hose entschieden. Wobei ich sehe, dass der Klarinettist, der Trompeter und ein Saxophonist noch weiße Hemden tragen. So geht das nicht, beim nächsten Auftritt muss Gleichklang herrschen ! ...
Bild

Bild

... ursprünglich hatte ich die Band an dieser Stelle vorgesehen, dabei wäre aber für Biergarnituren kaum noch Platz gewesen. Als wurde umdisponiert und die Band hat so wie im letzten teil gezeigt einen neuen Standort bekommen. Das Ganze ist natürlich nicht verklebt damit sich verschiedenen Szenerien gestalten lassen. Vielleicht greife ich auch den Vorschlag von Wolfgang auf und verbanne die Parkplätze hinters Haus und gestalte die jetzige Parkfläche etwas um ...
Bild

Bild

... jetzt zu den Tanzenden. Diese Figuren stammen überwiegend aus einem Selbstmalsortiment, bei Bedarf habe ich noch ein paar auf Lager ...
Bild

... der Tanzpartnerin oben habe ich weiße Punkte auf ihr hellblaues Kleid gemalt, der Unteren gelbe aufs rote Kleid. In den Fünfziger und Sechzigern war das topmodisch ...

Bild

Bild

... beim letzten Tanzpaar habe ich keine Tanzfiguren benutzt. Sie stehen für Rock'n'Roll, die männliche Figur ist eigentlich ein Treppensteiger und die weibliche eine Hausfrau am Fenster deren Kleid auch leicht gepunktet wurde. Ich denke bei dem Anblick möchte man gerne mittanzen ...
Bild

Jetzt habe ich euch genug genervt mit meiner Landgaststätte, der Musikband und den Tanzenden. Ich hoffe es gefällt trotzdem und ist vielleicht ein Bastelanreiz für den einen oder anderen. Bin auf eure Zuschriften, Ideen, Kritiken o.ä. gespannt. Ansonsten wünsche ich allen ein schönes Wochenende.

Gruß
Markus
meine bisherigen Projekte:

zum Abstecher nach Talhausen in H0 geht's hier lang: viewtopic.php?f=64&t=150696

oder Besuch in Katzenhausen und Umgebung in N da lang: https://stummiforum.de/viewtopic.php?f= ... tzenhausen

Benutzeravatar

HansHampel
InterRegio (IR)
Beiträge: 137
Registriert: Di 4. Feb 2014, 21:45
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: EsuEcos und WinDigip
Gleise: Märklin C
Wohnort: Köln
Alter: 58
Deutschland

Re: Talhausen - Entstehung der Tanzband und Tanzenden

#662

Beitrag von HansHampel »

Klasse Idee mit der Zweckentfremdung der Figuren (alles andere natürlich keineswegs minder begeisternd).

Danke fürs Zeigen


Hans

Benutzeravatar

Miraculus
Metropolitan (MET)
Beiträge: 4099
Registriert: Do 5. Mai 2005, 17:39
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: MÄ MS 2, CAN-Bus CdB & WDP 15.
Gleise: C-Gleis
Wohnort: Ba-Wü, Enzkreis
Deutschland

Re: Talhausen - Entstehung der Tanzband und Tanzenden

#663

Beitrag von Miraculus »

Servus Markus,
jetzt stiehlt der Mann dem "armen" Bankräuber den Arm, nach dem Motto lieber Arm ab, als arm dran :fool: . Da sieht man mal wieder, wir Modellbahner taugen auch zum Chirurgen :wink: . Alles andre wäre ja auch ein Armutszeugnis :lol:

Nicht zuletzt Danke für den Hinweis zu den Wagoklemmen.

Bewundernswert mit welcher Akribie Du deine Szenen erstellst und notfalls die Ärmel hochkrempelst, auch aus "ärmlichen" Bastelkistenfundstücken alles umkrempelst bis es passt. Klasse.

So genug der Arme, freu mich auf weitere Geschichten.


Gruß
Peter

Anlage im Bau: Baubericht! "Klostermühl 1.0 - Neuordnung im Oberstübchen"

Unter: https://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=15&t=165487

Frei nach F. Gump: "Die Moba ist wie eine Pralinenschachtel. Du weißt nie.. :lol: "

Antworten

Zurück zu „Meine Anlage“