S 2/6, Brawa oder Märklin?

Bereich für alle Themen rund um die Spur H0 aller Modellbahnhersteller.
Antworten

Threadersteller
stefankirner
EuroCity (EC)
Beiträge: 1198
Registriert: Mo 29. Aug 2005, 21:19
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Windigipet
Gleise: C-Gleis
Wohnort: Bayern
Deutschland

S 2/6, Brawa oder Märklin?

#1

Beitrag von stefankirner » Mo 24. Jul 2017, 08:04

Hallo Forum,

ich finde mit dem Suchbegriff S 2/6 leider keinen Vergleich des Märklin bzw. Brawa Modells.
Letzteres wurde mir in grüner Ep 1 Ausführung (ohne Sound) für 240€ angeboten.
Jetzt stellt sich die Frage welches Model ist besser, das Märklin oder das Brawa Modell?

Mit besser meine ich Detailierung und Fahreigenschaften.

Danke für Eure Tipps

Grüße
Stefan
DB Epoche III und IV, H0 AC Digital - herstellerunabhängig


Schwedenzug
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 333
Registriert: Do 3. Nov 2016, 21:25
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: Analog und digital
Gleise: Märklin und 2-leiter
Wohnort: Göteborg, Schweden
Schweden

Re: S 2/6, Brawa oder Märklin?

#2

Beitrag von Schwedenzug » Mo 24. Jul 2017, 08:11

Detailierung ist bei Brawas besser, die S2/6 ist eine augenweide. Märklins lok ist bisschen mehr rustik gebaut, aber auch eine superlok meiner meinung. Meine Trix S2/6 fährt sehr gut auf unsere alte anlage und ich war begeistert von die Fahr eigenschaften! Das Trix fährt bei uns Digital, weil unser Brawa S2/6 analog ist und aus der erste serie stammt. Aber sie läuft auch sehr gut! Bisschen mehr empfindlich wenn es um gleislage kommt aber, würde ich sagen.

Am ende eigentlich geschmack-sache, beide loks sind schön aber die Brawa ist ein gutes stückchen "Feiner". Wie Brawa loks auf 3-leiter Märklin fahren kenne ich nicht sehr gut, habe keine solche loks. Ich könnte mich aber vorstellen das eine Märklin lok das erste wahl auf 3-leiter schienen ist. Aber wer grosse radien fährt liegt sicher bei Brawa auch zu recht. Auf meine M-bahn würde ich aber nicht eine Brawa-lok fahren, nicht eine grosse Dampflok...
Fahre 2 und 3-Leiter, Analog und DCC/Digital in eine herrliche mischung auf kaotischer anlage in Schweden, mit meistens Deutsche vorbilder.


hks77
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3023
Registriert: Mo 9. Feb 2009, 23:17
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: 2x MS2
Gleise: Märklin C-Gleis
Wohnort: GM
Alter: 55

Re: S 2/6, Brawa oder Märklin?

#3

Beitrag von hks77 » Mo 24. Jul 2017, 10:29

Hallo Stefan,

das ist auch eine Frage Deiner Anlage, falls vorhanden.
R1 (auch Bogenweichen), starke Steigung, S-Kurven? Wenn etwas davon zutrifft, würde ich nicht unbedingt auf Brawa setzen.
Ist aber reine Vermutung, da ich die Brawa nicht habe.
Aber die Märklin 37015 (blaue 37017 habe ich auch) ist das Beste was ich in den letzten Jahren gekauft habe.
Problem könnte die nicht ganz einfache Beschaffung sein und der Preis geht ab und an schonmal über die damalige UVP hinaus.

Wäre schön wenn hier jemand über die Brawa aus der Praxis berichten würde. Auf Märklin C-Gleis versteht sich, denn ansonsten ist das ziemlich wertlos für Stefans Frage.


labrador
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 305
Registriert: Mi 21. Aug 2013, 14:17
Wohnort: Münchner Umland

Re: S 2/6, Brawa oder Märklin?

#4

Beitrag von labrador » Mo 24. Jul 2017, 14:51

Hallo,

weil die Detaillierung angesprochen wurde: Die Brawa-Lok besteht aus 1.000 Einzelteilen, die Märklin-Lok dürfte wahrscheinlich nicht die Hälfte erreichen.... Wer beide Loks direkt nebeneinander sieht erkennt dies auch sofort.

Aber dies tangiert natürlich entsprechend die Betriebstauglichkeit. Im 3-Leiter-Betrieb sind absolut top verlegte Gleise Pflicht und M-Gleis beispielsweise sowieso ein NoGo für die Brawa-Lok. Wer mit dem "optischen Kompromiss" der Märklin-Lok leben kann weil ihm Betriebssicherheit im 3-Leiter-Betrieb vorgeht sollte die Märklin-Lok nehmen.

Gruß

Benutzeravatar

digitalo
EuroCity (EC)
Beiträge: 1318
Registriert: Sa 26. Dez 2009, 18:30
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: Viessmann Commander
Gleise: K & M Gleis
Wohnort: NRW/OWL
Deutschland

Re: S 2/6, Brawa oder Märklin?

#5

Beitrag von digitalo » Mo 24. Jul 2017, 16:52

Hallo Gemeinde

Ich besitze die Brawa Lok in Grün und Weißwand an den Radreifen in Vollausstattung ... also die Version in der Museeumslakierung. Ist schon ein Sahnestückchen das Teil und absolut betriebssicher ... auch auf M Gleis. Saubere Verlegung ist aber unbedingt von Nöten. Wenn das Licht hinter der Lok durch die Räder scheint ... man könnte meinen das Vorbild fährt gerade vorbei. Ist nicht meine einzige Brawa 3Leiter Lok und mit allen bin ich sehr zufrieden.

Schwere ... oder doch einfache Entscheidung?
digitalo (Stephan) enjoy the day !

Zentrale: C1 FW 1.402, LoPro, MXULFA & D&H Programmer
Decoder: Zimo, D&H, ESU & UB, only DCC auf K-|:|
Loks von Brawa, RoFl, Märklin, Primex, Piko, Liliput & Rivarossi
JEDEM, WAS IHN ANTREIBT! mm/²/mfx/+ FREI!


Detlef Krupp
InterRegio (IR)
Beiträge: 226
Registriert: Mi 27. Apr 2005, 16:48
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: CS 2
Gleise: K Gleis
Wohnort: Nähe Bonn

Re: S 2/6, Brawa oder Märklin?

#6

Beitrag von Detlef Krupp » Mo 24. Jul 2017, 17:16

Hallo an die Brawa Besitzer,

ist es möglich für den Fahrbetrieb die Führerstandsleitern zu montieren oder ist die Lok dann nicht mehr einsetzbar?

Gruß Detlef

Antworten

Zurück zu „Spur H0“