Ein ICE 4 als Neuheit 2019... (ex Kein ICE 4 als Neuheit 2018)

Bereich für alle Themen rund um die Spur H0 aller Modellbahnhersteller.
Benutzeravatar

persus
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 402
Registriert: Sa 4. Jun 2016, 14:55
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: z21+MultiMaus
Gleise: Roco Line
Kroatien

Re: Ein ICE 4 als Neuheit 2019... (ex Kein ICE 4 als Neuheit 2018)

#276

Beitrag von persus » Do 11. Jul 2019, 06:55

Hallo.

Kannst du bitte Bilder machen von den Drehgestellen, wenn sie sich in der Kurve befinden? Am besten auf R2. Danke.
Zuletzt geändert von persus am Do 11. Jul 2019, 20:10, insgesamt 1-mal geändert.
Gruß
Pero
----------------
Jedem Tierchen sein Plaisirchen.


suffix
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 455
Registriert: Mo 19. Mai 2014, 16:46
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: GBMboost16, Intellibox II, MS2
Gleise: C-Gleis
Alter: 29

Re: Ein ICE 4 als Neuheit 2019... (ex Kein ICE 4 als Neuheit 2018)

#277

Beitrag von suffix » Do 11. Jul 2019, 09:59

Also die Detaillierung ist schon extrem sexy. Hut ab. Bin gespannt auf die sonstige Verarbeitungsqualität.
Viele Grüße, Florian

Achtung, die Beiträge können gelegentlich bis häufig Zeichen von Ironie und Sarkasmus enthalten. Zu Risiken und Nebenwirkungen befragen Sie bitte den Beitragsersteller.


Werbelok
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 259
Registriert: Do 16. Mai 2019, 20:17
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Mobile Station
Gleise: C - Gleis
Wohnort: Bremen
Deutschland

Re: Ein ICE 4 als Neuheit 2019... (ex Kein ICE 4 als Neuheit 2018)

#278

Beitrag von Werbelok » Do 11. Jul 2019, 11:04

Da bin ich ganz bei dir. Der ist wirklich gelungen!
Piko hat damit die Messlatte sehr hoch gesetzt.

Bin mal auf das Märklin Modell gespannt. Nun, da der Piko auf dem Markt ist haben die Göppinger noch die Möglichkeit den Piko zu übertrumpfen...

Lg
Man kann nie genug ZUG bekommen :wink:


Werbelok
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 259
Registriert: Do 16. Mai 2019, 20:17
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Mobile Station
Gleise: C - Gleis
Wohnort: Bremen
Deutschland

Re: Ein ICE 4 als Neuheit 2019... (ex Kein ICE 4 als Neuheit 2018)

#279

Beitrag von Werbelok » Do 11. Jul 2019, 11:09

Sogar die Buckklappen sind abnehmbar zum Kuppeln zweier Garnituren!

Tolle Sache :sabber:

Was noch gut wäre : Ein Leerlaufmodus - das man den Zug z.b von einer 218 schleppen lassen kann, sozusagen im Pannenfall oder als Umleitet auf nicht E Strecken.
Man kann nie genug ZUG bekommen :wink:


GerberNX01
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 70
Registriert: Mo 6. Nov 2017, 13:17
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: AC-digital, CS3, PC
Gleise: C-Gleis, K-Gleis
Wohnort: Bingen am Rhein
Alter: 44
Kontaktdaten:
Deutschland

Re: Ein ICE 4 als Neuheit 2019... (ex Kein ICE 4 als Neuheit 2018)

#280

Beitrag von GerberNX01 » Do 11. Jul 2019, 11:36

Hallo,

ja das mit den Drehgestellen würde mich auch interessieren. Sollte das so auffällig sein, werde ich meine Bestellung stornieren. Das wäre für mich ein ziemliches, optisches Manko, was bei einem Modell dieser Preisklasse einfach nicht sein darf!


suffix
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 455
Registriert: Mo 19. Mai 2014, 16:46
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: GBMboost16, Intellibox II, MS2
Gleise: C-Gleis
Alter: 29

Re: Ein ICE 4 als Neuheit 2019... (ex Kein ICE 4 als Neuheit 2018)

#281

Beitrag von suffix » Do 11. Jul 2019, 12:03

GerberNX01 hat geschrieben:
Do 11. Jul 2019, 11:36
ja das mit den Drehgestellen würde mich auch interessieren. Sollte das so auffällig sein, werde ich meine Bestellung stornieren. Das wäre für mich ein ziemliches, optisches Manko, was bei einem Modell dieser Preisklasse einfach nicht sein darf!
Auch wenn ich wirklich nicht den Anwalt von Piko hier spielen will: Wie sollen sie das anders lösen? Ich habe es schon mal gesagt, selbst Roco löst das in seiner Premium-Klasse so. Schlicht weil es nicht anders geht. Entweder man macht die Drehgestelle schmaler oder lässt jegliche Blenden weg. Beides ist vorbildwidrig. Will man beides, müssen die Blenden in entsprechend kleinen Radien ausschwenken.
Zuletzt geändert von suffix am Do 11. Jul 2019, 17:33, insgesamt 1-mal geändert.
Viele Grüße, Florian

Achtung, die Beiträge können gelegentlich bis häufig Zeichen von Ironie und Sarkasmus enthalten. Zu Risiken und Nebenwirkungen befragen Sie bitte den Beitragsersteller.


Dave81
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 264
Registriert: Mo 6. Jul 2015, 15:09
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Ecos
Wohnort: Arnheim Niederlande
Alter: 38
Niederlande

Re: Ein ICE 4 als Neuheit 2019... (ex Kein ICE 4 als Neuheit 2018)

#282

Beitrag von Dave81 » Do 11. Jul 2019, 12:40

Sie möchten auch nicht, dass ein Zug mit genau der richtigen Länge durch eine R2 Kurve fährt.
:pflaster:

Zumindest in Sicht.
Das sieht sowieso hässlich aus. Das ist meine idee


DR POWER
InterCity (IC)
Beiträge: 614
Registriert: So 29. Jul 2018, 11:02
Nenngröße: H0
Stromart: analog DC
Gleise: Fleischmann
Wohnort: Sachsen
Deutschland

Re: Ein ICE 4 als Neuheit 2019... (ex Kein ICE 4 als Neuheit 2018)

#283

Beitrag von DR POWER » Do 11. Jul 2019, 18:42

GerberNX01 hat geschrieben:
Do 11. Jul 2019, 11:36
Hallo,

ja das mit den Drehgestellen würde mich auch interessieren. Sollte das so auffällig sein, werde ich meine Bestellung stornieren. Das wäre für mich ein ziemliches, optisches Manko, was bei einem Modell dieser Preisklasse einfach nicht sein darf!

Da hast du sicher gleich eine interessante Lösung
auf Lager , die es ermöglicht auch den Grossteil der vorhandenen Heimanlagen zu befahren ohne das die Seitenverkleidungen ausschwenken.

Liebe Grüße, Andre
Kleine DR Anlage in HO / Epoche 3 und 4 /
Rollmaterial von Brawa,Fleischmann,Gützold, Piko,Roco und Sachsenmodelle

Benutzeravatar

persus
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 402
Registriert: Sa 4. Jun 2016, 14:55
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: z21+MultiMaus
Gleise: Roco Line
Kroatien

Re: Ein ICE 4 als Neuheit 2019... (ex Kein ICE 4 als Neuheit 2018)

#284

Beitrag von persus » Do 11. Jul 2019, 20:07

Werbelok hat geschrieben:
Do 11. Jul 2019, 11:04
[...] Piko hat damit die Messlatte sehr hoch gesetzt.
[...] Bin mal auf das Märklin Modell gespannt. Nun, da der Piko auf dem Markt ist haben die Göppinger noch die Möglichkeit den Piko zu übertrumpfen... [...]
Ja, imposante Detaillierung.
Und ja, auch ich bin gespannt auf die MäTrix, da ich mich für die MäTrix und gegen die Piko entschieden habe.
Gruß
Pero
----------------
Jedem Tierchen sein Plaisirchen.


Werbelok
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 259
Registriert: Do 16. Mai 2019, 20:17
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Mobile Station
Gleise: C - Gleis
Wohnort: Bremen
Deutschland

Re: Ein ICE 4 als Neuheit 2019... (ex Kein ICE 4 als Neuheit 2018)

#285

Beitrag von Werbelok » Do 11. Jul 2019, 20:15

Ich habe auch den Märklin bestellt - hoffentlich bereue ich es nicht...
Man kann nie genug ZUG bekommen :wink:

Benutzeravatar

ganzeige
Regionalbahn (RB)
Beiträge: 45
Registriert: Mi 4. Dez 2013, 21:07
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Märklin CS2
Gleise: Märklin C
Wohnort: München
Alter: 23
Kontaktdaten:
Deutschland

Re: Ein ICE 4 als Neuheit 2019... (ex Kein ICE 4 als Neuheit 2018)

#286

Beitrag von ganzeige » Do 11. Jul 2019, 20:17

Ich verstehe gar nicht, was ihr alle habt? Die Lösung mit den ausschwenkenden Schürzen ist doch sehr elegant.
Die einzigen Lösungsmöglichkeiten sind schließlich:
1. Ausschwenkende Schürzen (sieht nur in engen Radien dämlich aus, aber ein ICE sieht in engen Radien sowieso immer dämlich aus)
2. Abnehmbare Schürzen (alles andere als vorbildgerecht und ein starkes Manko für alle, die den Zug nicht nur in der Vitrine haben wollen)
3. Den Zug erst Radius 12 tauglich machen (NIEMAND hat so viel Platz, nichtmal das Miniaturwunderland)
4. Abgeänderte Drehgestelle (auch nicht vorbildgerecht, aber vielleicht unauffällig, wenn überhaupt möglich)
5. Magie

Also deshalb bitte ich doch darum, hier mal sachlich zu bleiben und über technische Realisierbarkeit nachzudenken, bevor hier von totalen Ausschlußkriterien gesprochen wird.

Neben allen bereits genannten Pluspunkten dieses Zuges (Maßstab, Dachgarten, viele wunderschöne Details, 10-polige Kupplung, etc) möchte ich also nochmal zusammenfassen, was momentan die Kritikpunkte des Pikozuges zu sein scheinen, die bei Märklin besser sind oder sein müssten, wenn sie einen besseren ICE 4 produzieren wollen:

1. Der Zug ist nicht R1 tauglich (für mich persönlich ein schwerwiegender Nachteil, da viel zu große technische Einschränkung)
2. Die digitale Schnittstelle entspricht keiner gängigen Norm (auch hier eine massive technische Einschränkung)
3. Innenbeleuchtung muss separat gekauft werden (und der Zug ist so schon grenzwertig teuer)
4. Keine vorbildgerechte Wagenzusammenstellung realisierbar (zumindest bis jetzt)
5. Der Zug wirkt auf den Detailfotos teilweise sehr plastikhaft bzw teilweise sitzen die Gehäuse nicht richtig auf dem Chassis (vermutlich eine unzureichende Klipslösung, die unter den Türen einen Spalt im Gehäuse offen lassen kann. Das erinnert mich nur zu stark an die misslungene Umsetzung des Fleischmann-Velaro. Außerdem sind die Fenster z.T. nicht passgenau eingesetzt.)
6. Made in China (...)

Also vor allem an der mechanischen Ingenieursumsetzung scheint noch etwas Luft nach oben zu sein. Das ist ja eigentlich eine Stärke von Märklin. Da darf man gespannt sein.
Mit freundlichem Gruß, Toni
Bild

Benutzeravatar

persus
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 402
Registriert: Sa 4. Jun 2016, 14:55
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: z21+MultiMaus
Gleise: Roco Line
Kroatien

Re: Ein ICE 4 als Neuheit 2019... (ex Kein ICE 4 als Neuheit 2018)

#287

Beitrag von persus » Do 11. Jul 2019, 20:37

ganzeige hat geschrieben:
Do 11. Jul 2019, 20:17
Ich verstehe gar nicht, was ihr alle habt? Die Lösung mit den ausschwenkenden Schürzen ist doch sehr elegant. [...]
Mich interessiert es einfach nur, wie es ausschaut. Der Rest des Zuges ist den Fotos nach zu schließen optisch wirklich, wirklich gut und gelungen. Ich erwarte keine Wunder. Aber es interessiert mich, wie es ausschaut.
Gruß
Pero
----------------
Jedem Tierchen sein Plaisirchen.

Benutzeravatar

DerDrummer
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3534
Registriert: Sa 6. Aug 2016, 14:40
Nenngröße: H0
Stromart: AC / DC
Steuerung: z21+TC Gold
Gleise: M/C-Gleis
Wohnort: Hamburg
Deutschland

Re: Ein ICE 4 als Neuheit 2019... (ex Kein ICE 4 als Neuheit 2018)

#288

Beitrag von DerDrummer » Do 11. Jul 2019, 20:42

Moin Moin
Danke erstmal für die Bilder der Serienausführung! :D
Finde den Zug an sich sehr gut gelungen, jedenfalls optisch. Und bevor sich jemand über den Glanz beschwert, die Dinger sehen in echt auch so aus. Die fehlende Gummilippe an den Fronten stört etwas, aber das lässt sich zur Not auch mit einem Stift beheben.

Technisch gesehen finde ich ihn eine Frechheit. 450€ in analog mit nicht normgerechter Schnittstelle, in die nur Piko-Decoder eingesetzt werden können, dazu ohne weitere besondere Ausstattung geschweige denn Innenbeleuchtung ist m.M.n. eine Zumutung.

Bei der Umsetzung der Schürzen frage ich mich, ob diese nur stumpf am Drehgestell hängen und mit diesem ausschwenken oder ob sie einen separaten Drehpunkt haben, mittels Federn mittig gehalten werden und dann vom Drehgestell „weggeschoben“ werden. Letzteres wäre für mich nicht nur akzeptabel sondern sogar optimal, denn dann schwenken die Schürzen nur aus, wenn es auch nötig ist und bleiben bei größeren Radien bündig mit dem Wagenkasten.
Gibt es dazu schon Beobachtungen?

Lg Justus
Suche Hobbytrade 63040/73040 sowie 63100-63104/73100-73104!

Meine Hamburger Parkettbahn

Übersichten und Listen zu Artikelnummern gibt es hier!

Benutzeravatar

Hutze 61
InterCity (IC)
Beiträge: 957
Registriert: So 21. Jan 2007, 13:20
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: Tams/WDP2009.2
Gleise: K-Gleise
Alter: 57

Re: Ein ICE 4 als Neuheit 2019... (ex Kein ICE 4 als Neuheit 2018)

#289

Beitrag von Hutze 61 » Do 11. Jul 2019, 20:50

suffix hat geschrieben:
Do 11. Jul 2019, 12:03
Entweder man macht die Drehgestelle schmaler oder lässt jegliche Blenden weg. Beides ist vorbildwidrig. Will man beides, müssen die Blenden in entsprechend kleinen Radien ausschwenken.
... was ja ebenso vorbildwidrig ist. D.h., es geht auch hier, wie so oft bei der Moba, nicht ohne eine Kompromiß. Man wird sehen müssen , wer da den stimmigeren Kompromiß macht.
VG Axel
Meine Hauptanlage:
viewtopic.php?f=64&t=87470
Der Weihnachts- und Wintertraum:
viewtopic.php?f=64&t=102980


Thomas I
EuroCity (EC)
Beiträge: 1113
Registriert: Mi 2. Mai 2007, 22:55
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: DCC
Gleise: H0 Code 83
Wohnort: Ludwigshafen am Rhein
Alter: 43
Kontaktdaten:
Deutschland

Re: Ein ICE 4 als Neuheit 2019... (ex Kein ICE 4 als Neuheit 2018)

#290

Beitrag von Thomas I » Do 11. Jul 2019, 23:11

ganzeige hat geschrieben:
Do 11. Jul 2019, 20:17


1. Der Zug ist nicht R1 tauglich (für mich persönlich ein schwerwiegender Nachteil, da viel zu große technische Einschränkung)
2. Die digitale Schnittstelle entspricht keiner gängigen Norm (auch hier eine massive technische Einschränkung)
3. Innenbeleuchtung muss separat gekauft werden (und der Zug ist so schon grenzwertig teuer)
4. Keine vorbildgerechte Wagenzusammenstellung realisierbar (zumindest bis jetzt)
5. Der Zug wirkt auf den Detailfotos teilweise sehr plastikhaft bzw teilweise sitzen die Gehäuse nicht richtig auf dem Chassis (vermutlich eine unzureichende Klipslösung, die unter den Türen einen Spalt im Gehäuse offen lassen kann. Das erinnert mich nur zu stark an die misslungene Umsetzung des Fleischmann-Velaro. Außerdem sind die Fenster z.T. nicht passgenau eingesetzt.)
6. Made in China (...)
Also 1.) finde ich nicht so wild, meine ganzen italienischen Triebzüge von ACME erfordern längst Mindestradius 450mm und die sind nicht die Einzigen in meiner Sammlung.
Ich glaube man sollte sich an den Gedanken gewöhnen, dass in Zukunft immer mehr Rollmaterial nicht mehr um R1 = 357/360mm kommen.

Zu 6.) ist halt die Frage woran man sich stört.
Made in China muss nicht per se schlechte Qualität sein.
Aber natürlich würde ich aus politischen, ethischen und sozialen Gründen auch lieber Made in EU kaufen.
Andererseits, wenn ich mir Orban so anschaue, weiß ich nicht ob mich Made in Hungary da gerade wirklich glücklicher macht... 😎
http://www.oogardenrailway.co.uk/


Thomas I
EuroCity (EC)
Beiträge: 1113
Registriert: Mi 2. Mai 2007, 22:55
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: DCC
Gleise: H0 Code 83
Wohnort: Ludwigshafen am Rhein
Alter: 43
Kontaktdaten:
Deutschland

Re: Ein ICE 4 als Neuheit 2019... (ex Kein ICE 4 als Neuheit 2018)

#291

Beitrag von Thomas I » Do 11. Jul 2019, 23:16

Werbelok hat geschrieben:
Do 11. Jul 2019, 11:04
Da bin ich ganz bei dir. Der ist wirklich gelungen!
Piko hat damit die Messlatte sehr hoch gesetzt.

Bin mal auf das Märklin Modell gespannt. Nun, da der Piko auf dem Markt ist haben die Göppinger noch die Möglichkeit den Piko zu übertrumpfen...

Lg
Wenn Piko verbindlich die fehlenden Ergänzungen für einen vorbildgetreuen 12-Teiler bringen würde, hätten sie trotz aller anderen Kritikpunkte Trix/Märklin bei mir übertrumpft weil dann der Längenmaßstab das entscheidende Kriterium wäre.
Aber im Moment ist Trix bei mir gut im Rennen.

Bestellt habe ich aber noch keinen ICE 4.
http://www.oogardenrailway.co.uk/


PhilippJ_YD
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 475
Registriert: Fr 20. Jun 2014, 22:23

Re: Ein ICE 4 als Neuheit 2019... (ex Kein ICE 4 als Neuheit 2018)

#292

Beitrag von PhilippJ_YD » Fr 12. Jul 2019, 00:44

Thomas I hat geschrieben:
Do 11. Jul 2019, 23:16
Werbelok hat geschrieben:
Do 11. Jul 2019, 11:04
Da bin ich ganz bei dir. Der ist wirklich gelungen!
Piko hat damit die Messlatte sehr hoch gesetzt.

Bin mal auf das Märklin Modell gespannt. Nun, da der Piko auf dem Markt ist haben die Göppinger noch die Möglichkeit den Piko zu übertrumpfen...

Lg
Wenn Piko verbindlich die fehlenden Ergänzungen für einen vorbildgetreuen 12-Teiler bringen würde, hätten sie trotz aller anderen Kritikpunkte Trix/Märklin bei mir übertrumpft weil dann der Längenmaßstab das entscheidende Kriterium wäre.
Aber im Moment ist Trix bei mir gut im Rennen.

Bestellt habe ich aber noch keinen ICE 4.
Ich denke, dem kann ich an der Stelle voll und ganz zustimmen.

Der Zug sieht nach diesen Bildern wirklich super aus und bis auf die Geschichte mit den Dekodern ist er auch technisch akzeptabel. Bei den Drehgestellen muss man eben im echten Betrieb schauen, ob sie störend auffallen.

Es liegt nun an Piko, auf die geäußerte Kritik zu reagieren. Man hätte ja schon im Vorfeld viel umgehen können, wenn man die richtigen Nummern gewählt hätte. Unverständlich, dass man da nicht aufgepasst hat.

Ich habe ebenfalls vor, auf meiner Anlage einen Rmin von 540mm einzuhalten, damit der Velaro D mit angebauten Schürzen fahren kann.
Gruß, Philipp


GerberNX01
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 70
Registriert: Mo 6. Nov 2017, 13:17
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: AC-digital, CS3, PC
Gleise: C-Gleis, K-Gleis
Wohnort: Bingen am Rhein
Alter: 44
Kontaktdaten:
Deutschland

Re: Ein ICE 4 als Neuheit 2019... (ex Kein ICE 4 als Neuheit 2018)

#293

Beitrag von GerberNX01 » Fr 12. Jul 2019, 08:41

DR POWER hat geschrieben:
Do 11. Jul 2019, 18:42
GerberNX01 hat geschrieben:
Do 11. Jul 2019, 11:36
Hallo,

ja das mit den Drehgestellen würde mich auch interessieren. Sollte das so auffällig sein, werde ich meine Bestellung stornieren. Das wäre für mich ein ziemliches, optisches Manko, was bei einem Modell dieser Preisklasse einfach nicht sein darf!

Da hast du sicher gleich eine interessante Lösung
auf Lager , die es ermöglicht auch den Grossteil der vorhandenen Heimanlagen zu befahren ohne das die Seitenverkleidungen ausschwenken.

Liebe Grüße, Andre
Hallo, ich sagte nicht, dass ich eine interessante Lösung dafür auf Lager haben würde. Ebenso sagte ich eindeutig, dass wenn das so auffällig sein sollte, ich die Bestellung stornieren würde. Wenn das bei dem fertigen Produkt unauffällig umgesetzt ist und das beispielsweise nur bei Weichenfahrten auffällig sein würde, dann kann ich damit leben.

R1 fahre ich im Übrigen auch nicht, sondern, wenn meine Anlage fertig ist, R5, R4/R3 (im Gleiswendel) und ansonsten Radien mit Flexgleis, da ich sehr viel Platz zuhause habe! Also abwarten und das fertige Produkt sehen und dann meckern, mehr hatte ich oben auch nicht geschrieben! Ausserdem kommt ja von Märklin auch ein ICE4, mal schauen, wie der dann umgesetzt sein wird. Dieser ist im Übrigen bei mir schon leicht favorisiert, da er so Gimmicks verbaut hat, wie die elektrischen Stromabnehmer... mit der etwas verkürzten Länge kann ich gut leben!


Hamburg-Rahlstedt-Bahner
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 309
Registriert: Mo 20. Okt 2008, 11:05
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: CS1R & MS1
Gleise: C-Gleis
Wohnort: Hamburg
Alter: 25
Deutschland

Re: Ein ICE 4 als Neuheit 2019... (ex Kein ICE 4 als Neuheit 2018)

#294

Beitrag von Hamburg-Rahlstedt-Bahner » Fr 12. Jul 2019, 10:54

DerDrummer hat geschrieben:
Do 11. Jul 2019, 20:42
Bei der Umsetzung der Schürzen frage ich mich, ob diese nur stumpf am Drehgestell hängen und mit diesem ausschwenken oder ob sie einen separaten Drehpunkt haben, mittels Federn mittig gehalten werden und dann vom Drehgestell „weggeschoben“ werden. Letzteres wäre für mich nicht nur akzeptabel sondern sogar optimal, denn dann schwenken die Schürzen nur aus, wenn es auch nötig ist und bleiben bei größeren Radien bündig mit dem Wagenkasten.
Gibt es dazu schon Beobachtungen?
Hallo Justus,

auf dem Tag der offenen Tür sagte mir der Piko-Mitarbeiter am Präsentationsstand, dass es mit einem separaten Drehpunkt gelöst sei. Man konnte es aber nur schwer erkennen, da der ICE 4 durch enge Radien fuhr, wo die Schürze ausschwenken musste.

Viele Grüße
Jan-Peter

Benutzeravatar

BeVauGe
S-Bahn (S)
Beiträge: 21
Registriert: Do 17. Jan 2019, 18:09
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: z21
Gleise: Trix C-Gleis
Wohnort: Indiana, Vereinigte Staaten von Amerika
Deutschland

Re: Ein ICE 4 als Neuheit 2019... (ex Kein ICE 4 als Neuheit 2018)

#295

Beitrag von BeVauGe » Fr 12. Jul 2019, 21:29

Hallo,

mir liegt nichts daran die Diskussion befeuern zu wollen. Allerdings hatte mein Sohn auf dem TOFT von Piko ein (leider sehr) kurzes Video vom ICE4 gemacht.

Leider ist die Qualität auch nicht so richtig toll, aber man kann den Zug immerhin ein wenig in Kurvenfahrt sehen.



Aus meiner Erinnerung kann ich leider nicht mehr sagen, ob die Radien des Testoval R1 oder R2 waren. Darüber hinaus hatte ich angenommen, dass mein Sohn auch noch Bilder gemacht hat. Aber ausser dem zugegebenermassen kurzen Video (und einer BR 187 für 30 Euro) haben wir nicht mehr mit nach Hause gebracht.
Gruss aus dem Mittleren Westen der USA

Marcus

Ich weiss ja nicht was Ihr macht, aber ich geh jetzt mit der Eisenbahn spielen.


DR POWER
InterCity (IC)
Beiträge: 614
Registriert: So 29. Jul 2018, 11:02
Nenngröße: H0
Stromart: analog DC
Gleise: Fleischmann
Wohnort: Sachsen
Deutschland

Re: Ein ICE 4 als Neuheit 2019... (ex Kein ICE 4 als Neuheit 2018)

#296

Beitrag von DR POWER » Sa 13. Jul 2019, 07:31

Hallo Markus

Danke dir für das kurze Filmchen.
Ganz am Ende sieht man ja gut wie die Seitenverkleidung ausschwenkt.

Vor längerer Zeit gab es mal den Reisebericht von Herrn Wilfer aus dem Pikowerk in China.
Dort sieht man in Teil 3 auch schon den ICE 4 auf der Testanlage seine Runden drehen.
Vielleicht hilft das bei der Entscheidungsfindung ob man mit dem ausschwenken leben kann oder nicht.

Liebe Grüße, Andre
Kleine DR Anlage in HO / Epoche 3 und 4 /
Rollmaterial von Brawa,Fleischmann,Gützold, Piko,Roco und Sachsenmodelle

Benutzeravatar

nakott
ICE-Sprinter
Beiträge: 5794
Registriert: Mi 4. Jul 2007, 12:37
Steuerung: Tams MC
Kontaktdaten:

Re: Ein ICE 4 als Neuheit 2019... (ex Kein ICE 4 als Neuheit 2018)

#297

Beitrag von nakott » Sa 13. Jul 2019, 08:12

DR POWER hat geschrieben:
Sa 13. Jul 2019, 07:31
Vor längerer Zeit gab es mal den Reisebericht von Herrn Wilfer aus dem Pikowerk in China.
Dort sieht man in Teil 3 auch schon den ICE 4 auf der Testanlage seine Runden drehen.
Vielleicht hilft das bei der Entscheidungsfindung ob man mit dem ausschwenken leben kann oder nicht.
Hallo,

das ist seit 13. Juni weiter oben (klick) schon verlinkt.

Viele Grüße Dirk
Anlage URI ~ H0 Regelspur und H0m Furka–Oberalp


PhilippJ_YD
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 475
Registriert: Fr 20. Jun 2014, 22:23

Re: Ein ICE 4 als Neuheit 2019... (ex Kein ICE 4 als Neuheit 2018)

#298

Beitrag von PhilippJ_YD » So 14. Jul 2019, 12:54

BeVauGe hat geschrieben:
Fr 12. Jul 2019, 21:29
Aus meiner Erinnerung kann ich leider nicht mehr sagen, ob die Radien des Testoval R1 oder R2 waren. Darüber hinaus hatte ich angenommen, dass mein Sohn auch noch Bilder gemacht hat. Aber ausser dem zugegebenermassen kurzen Video (und einer BR 187 für 30 Euro) haben wir nicht mehr mit nach Hause gebracht.
Da der Zug auf dem äußeren Kreis unterwegs ist, sollte es wohl zumindest R2 sein :)

Eine 187 für 30€ klingt auch nach einem echten Schnapper. Ist es ein falsch bedrucktes Modell oä?

Im Video kann man es leider nicht genau erkennen. Allerdings wirkt der Ausschnitt für die Blende auf mich so, als würde das eigentliche Gehäuse dahinter weiter geführt und somit verhindert, dass die Schürze auch nach innen wandern kann. Das meine ich beim ersten Drehgestell des Steuerwagens zu erkennen. In dem Fall könnte ich mir vorstellen, dass die Schürzen am Gehäuse befestigt sind und tatsächlich nur bei Bedarf vom Drehgestell nach außen gedrückt werden. Man darf gespannt sein.
Gruß, Philipp

Benutzeravatar

BeVauGe
S-Bahn (S)
Beiträge: 21
Registriert: Do 17. Jan 2019, 18:09
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: z21
Gleise: Trix C-Gleis
Wohnort: Indiana, Vereinigte Staaten von Amerika
Deutschland

Re: Ein ICE 4 als Neuheit 2019... (ex Kein ICE 4 als Neuheit 2018)

#299

Beitrag von BeVauGe » So 14. Jul 2019, 17:07

Hallo Philipp,

da war ich wohl so auf den Zug fixiert, dass mir der innere Kreis gar nicht mehr so richtig aufgefallen ist. :oops:

Bei der 187 (Lord of the Rails) hat sich nach dem Auspacken herausgestellt, dass die Frontscheibe weg war. Mit dem Nachbestellen des Ersatzteils sind wir nun also bei etwa 40 Euro. Da kann man trotzdem nicht meckern. Und blaue Flecken hatte ich glücklicherweise auch nicht (obwohl ein Herr neben mir es wirklich darauf angelegt hatte).

Was den ICE4 von Piko angeht, so sah das in den Kurven nicht besonders hübsch aus. Unser Velaro D von Fleischmann fährt allerdings auch "nur" durch R4 bzw. R5. Da fehlt mir also der Vergleich. Andererseits wird Märklin wohl auch nur mit Wasser kochen.

Für mich ist aber sowieso eher der Umstand entscheidend, dass das Modell von Märklin/Trix mit eingebauter Innenbeleuchtung erhältlich sein wird. Meine Fertigkeiten mit dem Lötkolben sind nicht so toll. Da greife ich also lieber auf die Komplettlösung zurück und habe mehr Zeit zum "spielen".
Gruss aus dem Mittleren Westen der USA

Marcus

Ich weiss ja nicht was Ihr macht, aber ich geh jetzt mit der Eisenbahn spielen.


Papsler
S-Bahn (S)
Beiträge: 14
Registriert: Mi 10. Jul 2013, 12:18
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: CS2 + Train Controller + iPad
Gleise: K und auch C
Kanada

Re: Ein ICE 4 als Neuheit 2019... (ex Kein ICE 4 als Neuheit 2018)

#300

Beitrag von Papsler » Mo 15. Jul 2019, 07:53

Ich gehe mal davon aus das beide ICEs (Piko u. Märklin) kleinere optische Mängel enthalten werden die den einen oder anderen stören werden. Im Moment bevorzuge ich sehr stark den Märklin ICE wegen dem Decoder. Obwohl ich Märklinbahner bin, habe ich inzwischen 20+ Piko Loks und bin eigentlich sehr zufrieden mit den Loks, aber nicht mit den Piko Decodern. Da ich gerne mit mfx + Sound fahre, habe ich diese in der Regel mit ESU M4 Decoder umgerüstet.

Meine letzten beide Piko-Loks habe ich dann mit mfx-fähigen Smart Decoder gekauft, da ich dachte mir den Umbau sparen zu können - Fehlgeschlagen! Die neuen Decoder lassen sich nicht mit der CS2 programmieren - weder im mfx noch im DCC Modus, von wenigen Parameter abgesehen. Die Lautstärke z.b. war nicht einstellbar, auch nicht mit den angegebenen CV Werten im Internet. Ich will mir auch nicht einen Piko-Programmierer zulegen, also werde ich weiterhin auf ESU und mSD Decoder setzen. Da Piko einen speziellen 20-Pin Smart-Decoder einbaut mit keiner Umrüstungsmöglichkeit, bedeutet das für den Piko-ICE das Aus für mich. In Zukunft werde ich mir auch nur noch die Basis AC Version (ohne Sound) mit PLUX22 Schnittstelle zulegen um die Lok mit dem Decoder meiner Wahl umzurüsten zu können. Der neue Smart-Decoder ist wirklich kein glücklicher Start für mfx Anhänger!
Gruß,
Axel

Antworten

Zurück zu „Spur H0“