Neuheiten 2019

Übersichten zu den Neuheiten 2019 finden sich im Forum "Neuheiten-Übersicht". Diskussionen zu den Neuheiten finden sich im Forum Allgemeines (da sie in der Regel spurgrößenübergreifend sind), bzw. werden dahin verschoben. Bitte schaut zunächst hier nach, bevor ihr einen neuen Thread aufmacht, ob ihr dort nicht schon eine Diskussion zur Neuheitenveröffentlichung Eures Herstellers findet. Es macht keinen Sinn mehrere Threads zum gleichen Thema zu führen.

Die Diskussionsthreads zu den bereits veröffentlichten Neuheiten 2018 der am häufigsten diskutierten Hersteller:

Opa´s Moba reloaded -- Entscheidung und neue Frage

Bereich für alle Themen rund um den Bau von Anlagen und Dioramen (Bauberichte bzw. Bautagebücher, handwerkliche Fragen, Techniken, etc.)
Benutzeravatar

-me-
Metropolitan (MET)
Beiträge: 4748
Registriert: Mo 28. Apr 2008, 07:37
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: CS 2 & iTrain 4
Gleise: Dreileiter C-Gleis
Wohnort: Hamm (Westfalen)
Alter: 49
Kontaktdaten:
Deutschland

Re: Opa´s Moba reloaded -- Entscheidung und neue Frage

#376

Beitrag von -me- » Sa 12. Jan 2019, 19:47

Hallo Daniel,
ich würde mir an deiner Stelle erst mal überlegen, wo das Modul hin soll, wenn du an den Schrank möchtest. Die andere Frage ist: wie oft passiert das.

Klar, man kann das rollbar machen und schiebt es weg, nachdem man irgendwelche Fixierungsmöglichkeiten gelöst hat, klappt die Beine ein und schiebt es in ein Regal.
Die andere Möglichkeit wäre aber, an der Anlage und an der Wand Auflagen zu schaffen, wo man das Modul einfach ablegt und es dann durch Holzdübel oder Metallhülsen fixiert wird. Ich denke, das ein Modul von 70X75 noch gut tragbar sein wird. Dann spart man sich das Gefummel mit den Beinen. :wink:

Edit: diese Tischdübel, die Kai genannt hat, wären ideal dafür.
Schöne Grüße vom Ponyhof.

Michael

Und hier geht es von Immental zum Ponyhof

SdaP Selbsthilfegruppe der anonymen Pflastersteinsüchtigen

Benutzeravatar

Donautal
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 452
Registriert: So 7. Jan 2018, 01:57
Nenngröße: H0
Stromart: analog AC
Gleise: M-Gleis
Wohnort: Tuttlingen
Alter: 46
Deutschland

Re: Opa´s Moba reloaded -- Entscheidung und neue Frage

#377

Beitrag von Donautal » Sa 12. Jan 2019, 23:16

Hallo Daniel,
warum willst Du die Beine überhaupt abklappel oder abnehmen?
Wegen Einlagerung oder wegen Verkabelung?
Viele Grüsse,
Michael
Eine 50 Jahre alte, über 30 Jahre abgebaute (und somit nicht bespielte) Anlage wird für die nächste Generation wieder restauriert.
https://stummiforum.de/viewtopic.php?f=15&t=156146

Mein echter Name: Michael - sofern ich es unter einem Posting mal vergesse

Benutzeravatar

Miraculus
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3144
Registriert: Do 5. Mai 2005, 17:39
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: MÄ MS 2, CAN-Bus CdB & WDP 15.
Gleise: C-Gleis
Wohnort: Ba-Wü, Enzkreis
Deutschland

Re: Opa´s Moba reloaded -- Entscheidung und neue Frage

#378

Beitrag von Miraculus » So 13. Jan 2019, 06:28

Hallo Daniel,

Du schreibst die Anlage ist 112 cm hoch. Ich hatte das, so meine ich, schon erwähnt. Das rollbare Modul wird bei der Höhe kopflastig und kippelig. Da müsstest Du dann für ne sichere Stelle sorgen, wenn das nicht mit der Anlage verbunden ist.

Die Tischzapfen sind eine gute Idee. Dabei aber auch an den Rangierraum denken um das Modul an Ort und Stelle zu bringen. Ich denke 3 bis 5 cm sind das Mindeste.

Andere Variante wären z.B. jeweils ineinander passende Schienen/Profile, ähnlich Schubladenauszüge, welche es erlauben ließen, von vorne bedient zu werden. Rangierraum entfiele dabei. Passgenauigkeit und evtl. Arretierbarkeit wären zu orüfen.


Gruß
Peter

Anlage im Bau: Baubericht! "Hohes C(-Gleis) - Im Keller geht's rund"

Unter: viewtopic.php?f=15&t=134239&p=1504824#p1504824

Frei nach F. Gump: "Die Moba ist wie eine Pralinenschachtel. Du weißt nie.. :lol: "

Benutzeravatar

Acki59
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 377
Registriert: Mi 15. Dez 2010, 21:34
Nenngröße: N
Stromart: digital
Steuerung: iTrain 4.x / ECoS 50200
Gleise: Peco 55
Wohnort: Wolfwil
Alter: 59
Schweiz

Re: Opa´s Moba reloaded -- Entscheidung und neue Frage

#379

Beitrag von Acki59 » So 13. Jan 2019, 07:49

Guten Morgen

Alles zum tragen erachte ich für mich persönlich als suspekt:
Ich muss es irgendwo hinstellen und ablegen. Dabei ist das Risiko für eine Beschädigung recht gross. Von Anstossen über etwas darauf stürzen lassen bis zum auf den Boden fallen lassen.
Klar, eine Roll-Dings mit 120 cm Höhe und 75 cm Breite neigt zum neigen und zum umfallen ...

Daher eine kreative Idee:
Warum nicht ein Rollmöbel nehmen (z.B. den Alex, den ich auch im Dienst habe und der wunderbar zum Verstauen des Rollmaterials taugt https://www.ikea.com/ch/de/catalog/prod ... #/50264927 ) und darauf den Aufbau für das Modul konstruieren?!
Damit wäre das Problem Schwerpunkt aus der Welt geschafft und gleichzeitig noch Stauraum für Moba-Material gewonnen!

Nur so eine Idee!
Gruss Acki

Absoluter Digitaler Beginner (Stand 10/2016)

Bild

Benutzeravatar

Threadersteller
Darius
InterCity (IC)
Beiträge: 521
Registriert: Do 4. Jan 2018, 14:58
Nenngröße: N
Stromart: analog DC
Steuerung: Noch analog
Gleise: Fleischmann ex Roco
Wohnort: München
Alter: 51
Deutschland

Re: Opa´s Moba reloaded -- Entscheidung und neue Frage

#380

Beitrag von Darius » So 13. Jan 2019, 13:10

Hallo zusammen,

Michael, die Elektrik stört mich dabei nicht. Wegfallen wäre gut, um an den Schrank zu kommen oder an die hinteren Bereiche.

Peter, die Befürchtung der Kopflastigkeit habe ich auch und

Acki, das wäre eine interessante Variante.

Hm, mir geistert auch noch ein Klappmechanismus im Kopf rum. Mit Scharnieren etc am Kopfende des Bahnofs angebracht und nach unten unter die Anlage klappen. Das hängt dann kopfüber unter dem kurzen Schenkel. Was sagt Ihr hierzu?

Viele Grüße von Daniel
Hier geht´s zur Baubegleitung:
viewtopic.php?f=15&t=158655 "Opa´s MoBa reloaded"

Sollte ich mal im Eifer des Gefechts vergessen, wer ich bin: Mein "echter" Name ist Daniel.

Benutzeravatar

Heichtl
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2202
Registriert: So 19. Jan 2014, 14:38
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Ecos2, iTrain 4
Gleise: K-+ M-Gleis
Wohnort: Gernlinden
Alter: 36

Re: Opa´s Moba reloaded -- Entscheidung und neue Frage

#381

Beitrag von Heichtl » So 13. Jan 2019, 13:51

Servus Daniel,

Vielleicht habe ich es bisher überlesen, aber warum baust du das BW nicht einfach unten rechts über die Parade und vor den Bf?

Nach unten wegklappen?
Da hätte ich schon etwas bedenken, dass da einiges wegfallen könnte.

Wenn du da noch anstückeln willst, dann wäre ich eher für die Variante des Rollcontainers.


Gruß
Matthias
M-Gleis. Es gibt viel Neues und Besseres, aber was kann Kindheitsträume ersetzen?
Vielleicht K-Gleis, iTrain4, Ecos2? => Heichtlingen :mrgreen:


vorherige M-Gl.-Anlage

Benutzeravatar

Threadersteller
Darius
InterCity (IC)
Beiträge: 521
Registriert: Do 4. Jan 2018, 14:58
Nenngröße: N
Stromart: analog DC
Steuerung: Noch analog
Gleise: Fleischmann ex Roco
Wohnort: München
Alter: 51
Deutschland

Re: Opa´s Moba reloaded -- Entscheidung und neue Frage

#382

Beitrag von Darius » So 13. Jan 2019, 17:03

Hi Matthias,

da kommt der Bahnhofsvorplatz mit kleiner Feuerwache und Kirmesplatz samt Karussell hin. Das ist ein Versprechen an den Enkel :D

Ja, das stimmt, das muss dann alles super stabil sein beim Klappen.

Viele Grüße von Daniel
Hier geht´s zur Baubegleitung:
viewtopic.php?f=15&t=158655 "Opa´s MoBa reloaded"

Sollte ich mal im Eifer des Gefechts vergessen, wer ich bin: Mein "echter" Name ist Daniel.

Benutzeravatar

Railstefan
Metropolitan (MET)
Beiträge: 4130
Registriert: Fr 30. Okt 2009, 12:31
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: analog und Intellibox
Gleise: Märklin K mit AC+DC
Wohnort: Rheinland
Alter: 50
Kontaktdaten:
Deutschland

Re: Opa´s Moba reloaded -- Entscheidung und neue Frage

#383

Beitrag von Railstefan » Mo 14. Jan 2019, 11:03

Hallo Daniel,

denke bitte daran, dass beim Klappen nach unten die ganzen Aufbauten (Gebäude / Bäume) nach wie vor seitlich in den Bereich vor dem Schrank ragen und somit in latenter Gefahr für Beschädigungen sind.

Gruß
Railstefan
Unser Modellbahnverein: http://www.MEC-Erkrath.de
Meine Straßenbahn-Anlage hier im Forum: viewtopic.php?f=172&t=155557

Ebenfalls im Klub bekennender Marzibahner :redzwinker:

Benutzeravatar

Threadersteller
Darius
InterCity (IC)
Beiträge: 521
Registriert: Do 4. Jan 2018, 14:58
Nenngröße: N
Stromart: analog DC
Steuerung: Noch analog
Gleise: Fleischmann ex Roco
Wohnort: München
Alter: 51
Deutschland

Re: Opa´s Moba reloaded -- Entscheidung und neue Frage

#384

Beitrag von Darius » Mo 14. Jan 2019, 12:28

Hallo Railstefan,

ich würde das nicht nur 90 Grad nach unten klappen, sondern sogar 180 Grad, sodass das Teil kopfüber unter dem kurzen Schenkel hängt...

Gruß,
Daniel
Hier geht´s zur Baubegleitung:
viewtopic.php?f=15&t=158655 "Opa´s MoBa reloaded"

Sollte ich mal im Eifer des Gefechts vergessen, wer ich bin: Mein "echter" Name ist Daniel.

Benutzeravatar

hubedi
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3001
Registriert: Sa 24. Okt 2015, 17:57
Nenngröße: N
Stromart: digital
Steuerung: Lenz, OpenDCC
Gleise: Selbstbau, Arnold
Wohnort: Südhessen
Alter: 62
Deutschland

Re: Opa´s Moba reloaded -- Entscheidung und neue Frage

#385

Beitrag von hubedi » Mo 14. Jan 2019, 13:12

Hallo Daniel,
Darius hat geschrieben:
Mo 14. Jan 2019, 12:28
... ich würde das nicht nur 90 Grad nach unten klappen, sondern sogar 180 Grad, sodass das Teil kopfüber unter dem kurzen Schenkel hängt...
Wenn das so zu machen ist, wäre es m.E. die beste Lösung. Es stellt sich nur noch die Frage nach den Stützen. So ein Rollcontainer mit entspr. Aufsatz wäre nicht der schlechteste Ansatz. Du gewinnst zusätzlichen Stauraum und hast gleichzeitig eine stabile, rollfähige Basis. Ich besitze u.a. solche Container aus dem bekannten schwedischen Möbelhaus. Daher weiß ich, die Rollen lassen sich nicht arretieren. Falls Du das wünschst, könnte man auch andere Rollen darunter schrauben.

Es bleibt noch zu überlegen, wie der Klappmechanismus aussehen kann, so dass sich der Container darunter schieben lässt. Eine Absenkvorrichtung auf dem Container wäre nicht schlecht. Mir fiel spontan so ein hydraulischer Wagenheber ein. Der wäre natürlich massiv unterfordert, ist aber günstig zu haben. Wenn Du nun den Anlagenteil abklappen willst, kannst Du ihn kaum über den senkrechten, angedockten Zustand hinaus anheben, um den Rollwagen wegzuziehen. Aber mit dem Heber kannst Du das Teil absenken, mit einer Hand halten und dann den Container wegziehen. Umgekehrt lässt sich mit dem Heber die Höhe des Ansatzteils exakt einstellen. Das Ganze kostet nicht die Welt, ist rasch aufgebaut und sollte sicher funktionieren ...

LG
Hubert
Hier geht's zu den Bauberichten der "Mark Michingen"
Und hier stelle ich mich kurz vor ...

Wer immer tut, was er schon kann, bleibt immer das, was er schon ist. (Henry Ford)

Benutzeravatar

Threadersteller
Darius
InterCity (IC)
Beiträge: 521
Registriert: Do 4. Jan 2018, 14:58
Nenngröße: N
Stromart: analog DC
Steuerung: Noch analog
Gleise: Fleischmann ex Roco
Wohnort: München
Alter: 51
Deutschland

Re: Opa´s Moba reloaded -- Entscheidung und neue Frage

#386

Beitrag von Darius » Mo 14. Jan 2019, 16:55

Hubert, Du hast echt coole Ideen 8) :gfm:
Ich Pflege das mal in meine Überlegungen ein.
Vielen Dank und viele Grüße,
Daniel
Hier geht´s zur Baubegleitung:
viewtopic.php?f=15&t=158655 "Opa´s MoBa reloaded"

Sollte ich mal im Eifer des Gefechts vergessen, wer ich bin: Mein "echter" Name ist Daniel.

Antworten

Zurück zu „Anlagenbau“