König Ludwig - nach dem Winter, die Frankenreise (das zweite Brett)

Bereich zur Vorstellung der eigenen Module und Segmente.

Gewünscht sind insbesondere Fotos (bitte Größenbeschränkungen beachten!) und technische Infos.
Handwerkliche Fragen und Diskussionen rund um das Thema Module und Segmente im Allgemeinen sollte im Unterforum "Anlagenbau - Module / Segmente" erfolgen.

Bitte startet in diesem Bereich für jedes Modul / Segment einen eigenen Thread!
Benutzeravatar

homo mibanicus
InterRegio (IR)
Beiträge: 185
Registriert: Sa 8. Nov 2014, 21:59
Nenngröße: N
Stromart: analog DC
Gleise: Peco Code 55
Alter: 59
Niederlande

Re: König Ludwig - nach dem Winter, die Frankenreise (das zweite Brett)

#126

Beitrag von homo mibanicus »

Hallo HansJörg,

Sehr schone Baüme machst Du da. Und der Schifahrer ist auch genial :gfm:
Viele Grüsse aus Holland,
Harry

Meine N Anlagensegmente
Meine HO Anlagensegmente


Threadersteller
platelet
InterRegio (IR)
Beiträge: 165
Registriert: Mo 24. Mär 2008, 20:51
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: MS2
Gleise: C-Gleis geschottert
Wohnort: jetzt immer Salt Lake City

Re: König Ludwig - nach dem Winter, die Frankenreise (das zweite Brett)

#127

Beitrag von platelet »

Hallo Zusammen,

@Harry: Vielen Dank für deinen Besuch, und ich freue mich wenn ich anderen eine Freude mit meinem Gebautem machen kann. Danke!

So weiter gehts in Franken. Ich hatte Tatsache Zeit das Regalbrett mit all den Schaumplatten zu füllen, sie zu verkleben, und ich habe auch schon angefangen etwas die Landschaft reinzuschneiden. Es ist noch viel Arbeit vor mir, aber es wird, es wird....

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Euch allen einen guten Start in die neue Woche,

Hansjörg


Threadersteller
platelet
InterRegio (IR)
Beiträge: 165
Registriert: Mo 24. Mär 2008, 20:51
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: MS2
Gleise: C-Gleis geschottert
Wohnort: jetzt immer Salt Lake City

Re: König Ludwig - nach dem Winter, die Frankenreise (das zweite Brett)

#128

Beitrag von platelet »

Hallo Zusammen,

dieses Wochenende ist nicht so viel passiert. Ich habe an der Landschaft romgeschnitzt, und ein paar Sandsteine probehalber mal hindrapiert.

Bild

Unter dem Schloss ist jetzt ein grosser Kabelkanal (natürlich musste ich die Lichter nochmal testen, nachdem ich an den Kabeln rumgemacht hatte), die Grundplatte ist angepasst, und das Schloss hat seinen endgültigen Platz gefunden.

Bild

Also nicht zu viel, aber es hat sehr viel Spass gemacht.

Einen guten Start Euch allen in die nächste Woche,

Hansjörg


Thoralf
InterRegio (IR)
Beiträge: 213
Registriert: So 4. Nov 2018, 20:46
Nenngröße: H0
Stromart: analog DC
Gleise: Tillig Elite
Deutschland

Re: König Ludwig - nach dem Winter, die Frankenreise (das zweite Brett)

#129

Beitrag von Thoralf »

Hallo Hansjörg,
das Schloß gefällt mir gut, auch die Landschaft wird mit der langen steilen Wand sicher eindrucksvoll.
Eine Frage hab ich zum Tunnelportal: Bleibt das so grobsteinig oder wird noch ein bisschen verfugt?

Grüße und viel Spaß weiterhin, Thoralf
Die Kleinbahn Erfurt - Tannenroda
viewtopic.php?f=172&t=163540

Benutzeravatar

Brumfda
Metropolitan (MET)
Beiträge: 2835
Registriert: Do 9. Nov 2017, 09:02
Nenngröße: H0
Alter: 47
Deutschland

König Ludwig - Sandstein

#130

Beitrag von Brumfda »

Moin Hansjörg!


Nimmst Du den Sandstein original zum Felswandbau?

Bin ein Fan vom Einsatz von Naturmaterialien :fool:


Fluffige Woche, Fe :fool: lix
Loks und Züge, die es niemals gab, aber teils geplant waren: :redzwinker:
https://stummiforum.de/viewtopic.php?f= ... 5#p1844365

Mein Modul mit Naturmaterialien: :mrgreen:
https://stummiforum.de/viewtopic.php?p=2024824#p2024824


Threadersteller
platelet
InterRegio (IR)
Beiträge: 165
Registriert: Mo 24. Mär 2008, 20:51
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: MS2
Gleise: C-Gleis geschottert
Wohnort: jetzt immer Salt Lake City

Re: König Ludwig - nach dem Winter, die Frankenreise (das zweite Brett)

#131

Beitrag von platelet »

Hallo und n'Abend:

@Thoralf: Danke für deinen Besuch. Das Schloss ist ja ein modifizierter Faller Bausatz, den mir meine Frau mal geschenkt hat, und jetzt endlich zu Ehren kommt. Das Tunnelportal sieht von Nahem etwas grobfugig aus, aber eigentlich wollte ich es so lassen. Was wäre deine Idee für mich es zu verbessern?

@Felix: Ja, ich liebe Naturmaterialien aus dem Garten, aus den umliegenden Bergen und natürlich auch aus Nachbars-Garten. Ich habe zumindest den Plan den originalen Sandstein zu verbauen. Angeklebt and die Schaumplatten, und mit Gipsbinden und Gipsbrei in die Landschaft eingepasst. Mal sehen wie das so wird.Aus kleinen Sandsteinstückchen will ich auch noch die eine oder andere Stützwand für den Weinberg bauen. Tja alles hehre Ziele.... die Zeit wird es zeigen ob das so klappt.

Eine schöne Woche euch Allen,

Hansjörg

Benutzeravatar

Brumfda
Metropolitan (MET)
Beiträge: 2835
Registriert: Do 9. Nov 2017, 09:02
Nenngröße: H0
Alter: 47
Deutschland

Re: König Ludwig - nach dem Winter, die Frankenreise (das zweite Brett)

#132

Beitrag von Brumfda »

platelet hat geschrieben:
Di 28. Apr 2020, 01:30
...Ja, ich liebe Naturmaterialien aus dem Garten, aus den umliegenden Bergen und natürlich auch aus Nachbars-Garten. Ich habe zumindest den Plan den originalen Sandstein zu verbauen....
Servus Hans Jörg!

Fantastisch! Bin sehr gespannt auf die Wirkung im Schnee- Deinem des des Königs "walking in a winter wonderland" :sabber:

Es birgt immer nur eine Gefahr. Naturmaterialien sind in tausenden von kleinen Farbnuancen unterteilt.Wenn man dicht rangeht, sieht man es. Das macht sie so u nglaublich schön. Die Form könnte nicht natürlicher sein. Kombiniert mit einfachen Materialien des Zubehörhandels sehen die zugekeuften Sachen sehr schnell Modellhaft aus. Das passiert Dir nicht, habe ich schon gesehen an Deinen Gebäuden und insbesondere Bäumen. Dafür wieder dicker Daumen hoch!!!

Fluffigen Tag noch, Fe :fool: lix
Loks und Züge, die es niemals gab, aber teils geplant waren: :redzwinker:
https://stummiforum.de/viewtopic.php?f= ... 5#p1844365

Mein Modul mit Naturmaterialien: :mrgreen:
https://stummiforum.de/viewtopic.php?p=2024824#p2024824


Threadersteller
platelet
InterRegio (IR)
Beiträge: 165
Registriert: Mo 24. Mär 2008, 20:51
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: MS2
Gleise: C-Gleis geschottert
Wohnort: jetzt immer Salt Lake City

Re: König Ludwig - nach dem Winter, die Frankenreise (das zweite Brett)

#133

Beitrag von platelet »

@Felix: Danke für deinen Beitrag und deinen Besuch. Jetzt wirst du gleich sehen wie die Natursteine wirken. Ich bin schon auf deinen Kommentar gespannt.

Also, hallo zusammen,

hier die Fortsetzung der herbstlichen Frankenreise. Die Natursandsteine habe ich eingepasst und verklebt. Mein Ziel war die tunnelnahe Steilwand glaubhaft darzustellen, und noch genug Platz für etwas Weinanbau zu belassen.

Bild

Um alles an Ort und Stelle zu halten und gleichzeitig einen Untergrund für die weitere Landschaftsgestaltung zu haben, bin ich wieder auf die gute alte Gipsbind zurückgekommen. Eine Lage überall drauf, glattgestrichen und fertig.

Bild

Bild

Bild

Bild

Als nächstes wird alles mit Braun grundiert, und eventuell sollte ich mich dann an die Gestaltung des Ufers machen, oder die Bäume fertig stellen, oder die Weinreben, oder....

Schaun 'mer mal,

einen guten Start in die Woche euch Allen,

Hansjörg


Threadersteller
platelet
InterRegio (IR)
Beiträge: 165
Registriert: Mo 24. Mär 2008, 20:51
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: MS2
Gleise: C-Gleis geschottert
Wohnort: jetzt immer Salt Lake City

Re: König Ludwig - nach dem Winter, die Frankenreise (das zweite Brett)

#134

Beitrag von platelet »

Ein schönes Wochenende in Stummiland,

das Regalbrett, also eher die Landschaft, wurde mit braun grundiert. Alles ist bereit für die Aussaat der herbstlichen Wiesen, und für herbstlich verfärbte Weinreben und Bäume.

Bild

Bild

Das zukünftige Flussbett habe ich schon mal mit Gips gestaltet. Als nächstes habe ich die Grundierung, Sand, Steinchen, etc. geplant. Ich werde die WaterDrops von Noch verwenden. Vorsichtshalber ist schon alles mit Ducktape abgeklebt. Das sollte eigentlich dichthalten, wird hier in den USA doch alles mit Ducktape repariert.

Bild

Und zum Abschluss noch eine Luftaufnahme.

Bild

Viele Grüsse,

soviel für heute,

Hansjörg


Threadersteller
platelet
InterRegio (IR)
Beiträge: 165
Registriert: Mo 24. Mär 2008, 20:51
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: MS2
Gleise: C-Gleis geschottert
Wohnort: jetzt immer Salt Lake City

Re: König Ludwig - nach dem Winter, die Frankenreise (das zweite Brett)

#135

Beitrag von platelet »

Ein kurzer Wochenendgruss aus Salt Lake City,

den Flussgrund habe ich heute mit der Hilfe meiner grossen Tochter zum ersten Mal grundiert. Sand, Steine, und Grünzeug muss noch warten.

Bild

Die Flatterulme gedeiht auch. Ich habe mal angefangen die kleinen Naturästchen anzukleben. Bisher habe ich 50 Ästchen angebracht, ich denke mal ich bin zur Hälfte durch.

Bild

Bild

...und von oben...

Bild

Soviel für heute,

Viele Grüsse,

Hansjörg


Threadersteller
platelet
InterRegio (IR)
Beiträge: 165
Registriert: Mo 24. Mär 2008, 20:51
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: MS2
Gleise: C-Gleis geschottert
Wohnort: jetzt immer Salt Lake City

Re: König Ludwig - nach dem Winter, die Frankenreise (das zweite Brett)

#136

Beitrag von platelet »

Ein kurzer Nachschlag in die Nacht. Die erste Weinbergtrockenmauer steht, und der Winzer inspiziert alles, wundert sich aber wo denn die Weinreben geblieben sind. Geduld....

Bild

Einen guten Start in die Woche,

Hansjörg


Threadersteller
platelet
InterRegio (IR)
Beiträge: 165
Registriert: Mo 24. Mär 2008, 20:51
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: MS2
Gleise: C-Gleis geschottert
Wohnort: jetzt immer Salt Lake City

Re: König Ludwig - nach dem Winter, die Frankenreise (das zweite Brett)

#137

Beitrag von platelet »

Hallo,

heute hatte ich wieder Zeit etwas weiterzubauen. Die Flatterulme soll dieses Wochenende fertig werden.

Hier mal mein Arbeitsplatz an dem ich insgesamt fast 100 Naturäste der Flatterulme habe angedeihen lassen.
Bild

So, alle Ästchen sind dran. Im Abendlicht sieht das eigentlich ganz gut aus, finde ich wenigstens.
Bild

Bild

Für die weiteren feinen und kleinsten Ästchen habe ich Stopfwatte verwendet.
Bild

Schliesslich habe ich dem Baum noch das Finish mit Sprühfarbe verpasst.
Bild

Schliesslich das fertige Produkt im Abendlicht auf Nachbar's Zaun.
Bild

Morgen versuche ich dann die gelben Herbstblätter draufzustreuen.

Stay tuned,

Hansjörg


Threadersteller
platelet
InterRegio (IR)
Beiträge: 165
Registriert: Mo 24. Mär 2008, 20:51
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: MS2
Gleise: C-Gleis geschottert
Wohnort: jetzt immer Salt Lake City

Re: König Ludwig - nach dem Winter, die Frankenreise (das zweite Brett)

#138

Beitrag von platelet »

Hallo ihr Lieben,

die Flatterulme ist fertig.

Bild

Bild

Als nächstes ist die Silberweide dran, das Flussbett, der Weinberg, verschiedene Untergehölze, ein kleiner Steg, und ein Lastenflusssegelboot anno 1860, und, und und.....

Viel zu tun also,

Viele Grüsse,

Hansjörg


Threadersteller
platelet
InterRegio (IR)
Beiträge: 165
Registriert: Mo 24. Mär 2008, 20:51
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: MS2
Gleise: C-Gleis geschottert
Wohnort: jetzt immer Salt Lake City

Re: König Ludwig - nach dem Winter, die Frankenreise (das zweite Brett)

#139

Beitrag von platelet »

Hallo, und Grüsse aus Salt Lake City.

Hier kommt noch ein Nachschlag aus unserem, dank Feiertag, verlängerten Wochenende.

Alle drei Weinbergtrockenmauern sind fertig und ein Weinlesemitarbeiter inspiziert schon fleissig.
Bild

Die ersten Findlinge haben es auch ins Flussbett geschafft, und in ihrem "Wasserschatten" haben sich noch ein paar kleinere Steine angesiedelt.
Bild

Bald mehr, sofern die Zeit es erlaubt,

Hansjörg


Threadersteller
platelet
InterRegio (IR)
Beiträge: 165
Registriert: Mo 24. Mär 2008, 20:51
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: MS2
Gleise: C-Gleis geschottert
Wohnort: jetzt immer Salt Lake City

Re: König Ludwig - nach dem Winter, die Frankenreise (das zweite Brett)

#140

Beitrag von platelet »

Ich konnte nicht widerstehen.
Nachdem ich im Bayern Report, auf Seite 6, einen Flusslastkahn gesehen habe, musste ich einfach anfangen zu bauen. Vier Holzstücke wurden zu einem Block verklebt. Die grobe Schiffsstruktur habe ich geschnitzt, und mit Schmirgelpapier weiter verfeinert.

Bild

Bild

Dank meines Drehmel konnte ich das Deck herausfräsen.

Bild

So, der Bootskörper ist fertig. Ein Mast braucht es noch und diverse Kleinteile an Deck. Das Heckruder ist schon grob gefertigt. Mit der Farbgebung bin ich mir noch nicht so sicher. Für Ideen zur Bootsfarbe in deer Zeit 1860 wäre ich dankbar.

Grüsse erst mal,

Hansjörg

Antworten

Zurück zu „Meine Module und Segmente“