Mit Dampf und Diesel durch´s Dernthal …..

Bereich für alle Themen rund um den Bau von Anlagen und Dioramen (Bauberichte bzw. Bautagebücher, handwerkliche Fragen, Techniken, etc.)
Benutzeravatar

Threadersteller
Jandrosch
EuroCity (EC)
Beiträge: 1012
Registriert: Mi 21. Sep 2016, 12:58
Nenngröße: H0e
Stromart: digital
Steuerung: Multimaus
Wohnort: NRW
Alter: 61
Deutschland

Mit Dampf und Diesel durch´s Dernthal …..

#1

Beitrag von Jandrosch » Di 12. Jun 2018, 20:34

Nehmen wir einmal an, wir befinden uns in den 70er Jahren des vorigen Jahrhunderts …………………

Die einstmals zweispurige Bahnstrecke wurde durch die Geschichte des geteilten Deutschlands zu einer Nebenbahn degradiert und endete seitdem am stattlichen Bahnhof Dernthal.
Endbahnhof mit bisschen Güterumschlag – das sich dies dann doch ändern würde, vermag in diesem, von mir dargestellten Szenario noch keiner so recht glauben.
Also leben und erleben wir die hier gezeigte kleine Welt mit all ihren Dingen, die für diese Zeit so typisch waren.



Ich hatte noch ein paar Modulkästen liegen und habe kurzentschlossen eine kleine Gleisskizze entworfen.

Bild

Auf einem L mit den Maßen 3 Metern mal 2,6 Meter sollte nun ein kleiner Bahnhof, Strecke und Fiddle Yard entstehen.

Bild

Das Fiddle soll die Länge von 1,6 Metern haben, damit dort auch drei exakte H0 Silberlinge oder Mitteleinstiegswagen inkl. Lok abgestellt werden können.
Da mich auch FreddyK`s MiniMax begeistert hat, sollte zumindest an einem Übergang dann auch eine Komptabilität gegeben sein. Streng nach deren Vorgaben wollte ich mich nicht orientieren – ist doch die kleine Anlage eher als Abwechslung zu der H0e Bahn zu sehen.

Gleise provisorisch schon mal ausgelegt, Schalldämmung aufgebracht und .......................

Bild

Bild

Bild

Bild

................... als Abwechslung dann ans Kitbashing gemacht.


Es war einmal der Bonner Bahnhof – irgendwann mal ergattert und Jahre lang in der Kiste verbannt. Da meine Strecke ja mal ursprünglich zweigleisig war, sollte es auch ein entsprechender Bahnhof sein.
Also frisch ans Werk ………….

Bild

Bild

Bild

Bild

Ja, da ist noch eine Menge an Feinarbeit nötig, aber das Grobe steht schon mal.

Probeweise ist auch schon mal ein Zug eingefahren …………..

Bild

Bild

In regelmäßig unregelmäßigen Abständen werde ich weiter berichten.
Zuletzt geändert von Jandrosch am Mi 13. Jun 2018, 07:55, insgesamt 1-mal geändert.
Grüße von Jandrosch
Bild
Der Kluge lernt aus allem und von jedem,
der Normale aus seinen Erfahrungen
und der Dumme weiss alles besser.

Sokrates

Benutzeravatar

Frank K
EuroCity (EC)
Beiträge: 1002
Registriert: Fr 17. Feb 2017, 22:38
Nenngröße: TT
Steuerung: iTrain/Lenz LZV 100
Gleise: Kuehn
Wohnort: Rosenheim
Alter: 50
Deutschland

Re: Mit Dampf und Diesel durch´s Dernthal …..

#2

Beitrag von Frank K » Di 12. Jun 2018, 22:15

Servus, Jandrosch,

Endbahnhof ... Nebenbahn ... - da will ich doch mal der Erste sein und stell ich doch glatt mal den Fuß rein. Konzept und Bahnhofsgebäude schuen schon mal sehr stimmig aus. :gfm: Wenn vorhanden, würde ich vielleicht auf der linken Einfahrtsseite mit einer Bogenweiche aus Gleis 2 noch das ehemalige zweite Gleis andeuten. Auf diese Weise erreichst Du zudem noch den Schutz gegen Flankenfahrten und erhälst ein Ziehgleis. Aus dem deutschen Osten kenne ich so einige Bahnhöfe, wo das so ist. Das zweite Gleis war da nach dem Zweiten Weltkrieg als Reparation abgebaut worden.

Bin schon gespannt, wie es weiter geht. :bigeek:

Ciao, Frank
Erste Anlage:
Grainitz - kleiner Nebenstrecken-Endbahnhof in TT auf 2,35 m x 1,12 m:
http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=15&t=146822

Neubau Grainitz II - Der Bautrööt:
https://stummiforum.de/viewtopic.php?f= ... 3#p1834173

Benutzeravatar

Threadersteller
Jandrosch
EuroCity (EC)
Beiträge: 1012
Registriert: Mi 21. Sep 2016, 12:58
Nenngröße: H0e
Stromart: digital
Steuerung: Multimaus
Wohnort: NRW
Alter: 61
Deutschland

Re: Mit Dampf und Diesel durch´s Dernthal …..

#3

Beitrag von Jandrosch » Mi 13. Jun 2018, 06:12

Moin Frank,
danke für Deine Idee mit der zweiten Weiche - muss mal schauen, wie ich das so realisiere.
Was im Osten vorkam, kann ja auch im Westen realität gewesen sein - von daher ist die Idee sinnvoll.
Grüße von Jandrosch
Bild
Der Kluge lernt aus allem und von jedem,
der Normale aus seinen Erfahrungen
und der Dumme weiss alles besser.

Sokrates

Benutzeravatar

derOlli
EuroCity (EC)
Beiträge: 1286
Registriert: Di 14. Jan 2014, 08:35
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: RocRail, OpenDCC
Gleise: Tillig / PECO
Wohnort: Berlin
Alter: 50
Deutschland

Re: Mit Dampf und Diesel durch´s Dernthal …..

#4

Beitrag von derOlli » Mi 13. Jun 2018, 07:54

Hallo Jandrosch,

da bin ich mal auf die Realisierung deines Fiddleyards gespannt :D
Aus Platzgründen habe ich auch einen FY gebaut, allerdings wäre der für deine kurze Strecke bestimmt überdimensioniert.
Bleibt es bei dir bei einer Ebene?
Gruß von Olli


Über einen Besuch in meinem Kellerland würde ich mich freuen:
http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=110273

Neu: Hier geht es zu meinem Video vom FiddleYard. Einfach auf das Bild klicken. :D

Bild

Benutzeravatar

Threadersteller
Jandrosch
EuroCity (EC)
Beiträge: 1012
Registriert: Mi 21. Sep 2016, 12:58
Nenngröße: H0e
Stromart: digital
Steuerung: Multimaus
Wohnort: NRW
Alter: 61
Deutschland

Re: Mit Dampf und Diesel durch´s Dernthal …..

#5

Beitrag von Jandrosch » Mi 13. Jun 2018, 09:14

Hallo Olli,
bei mir bleibt es bei einer Ebene und was das Fiddle Yard angeht - hab hier schon mal eins in H0e gebaut. So wird es in etwa dann auch aussehen.
Modellbahn ist in den meisten Fällen ein Kompromiß, insofern bleibt immer die Frage ob etwas überdimensioniert oder unrealistisch oder sonst was ist.
Ich plane auch einen Modulübergang - zumindest an das Fiddle - nach MiniMax Vorgabe, sodaß ich auch mal mit Anderen erweitern kann oder beliebig neue Module andocken kann.
Grüße von Jandrosch
Bild
Der Kluge lernt aus allem und von jedem,
der Normale aus seinen Erfahrungen
und der Dumme weiss alles besser.

Sokrates

Benutzeravatar

lernkern
EuroCity (EC)
Beiträge: 1320
Registriert: Fr 2. Dez 2011, 15:02
Wohnort: Melbourne, unten drunter, kopfüber
Mongolei

Re: Mit Dampf und Diesel durch´s Dernthal …..

#6

Beitrag von lernkern » Mi 13. Jun 2018, 13:49

Nääää, dää Jandrosch!

Baut ene Normalspur.

Da setzte ich mir doch ein Lesezeichen. Die Weichenstraße in der Einfahrt zum Bahnhof gefällt mir schonmal sehr gut, das sieht sehr stimmig aus. Ich habe den Einwand mit der weiteren Weiche jetzt nicht nachvolzogen, aber du machst da bestimmt was schönes draus! Die Silberlinge sind auch ganz nach meinem Geschmack!

Viele Jrüße

Jork vom Ork;-))
Es war mir eine Ehre, Mike.

Benutzeravatar

Threadersteller
Jandrosch
EuroCity (EC)
Beiträge: 1012
Registriert: Mi 21. Sep 2016, 12:58
Nenngröße: H0e
Stromart: digital
Steuerung: Multimaus
Wohnort: NRW
Alter: 61
Deutschland

Re: Mit Dampf und Diesel durch´s Dernthal …..

#7

Beitrag von Jandrosch » Mi 13. Jun 2018, 17:15

Tja Jork,
ich kann auch H0 :wink:
Es stehen halt zu viele Loks und Wagen in der Vitrine, die setzen schon Schimmel an und müssen an die Luft. :P
Und als Abwechslung auch mal nicht schlecht, oder?


Frank K hat geschrieben:
Di 12. Jun 2018, 22:15
............................... Wenn vorhanden, würde ich vielleicht auf der linken Einfahrtsseite mit einer Bogenweiche aus Gleis 2 noch das ehemalige zweite Gleis andeuten. Auf diese Weise erreichst Du zudem noch den Schutz gegen Flankenfahrten und erhälst ein Ziehgleis. Aus dem deutschen Osten kenne ich so einige Bahnhöfe, wo das so ist. Das zweite Gleis war da nach dem Zweiten Weltkrieg als Reparation abgebaut worden.
..............................
Meinst Du so in etwa?

Bild

Falls jemand noch eine andere Idee hat ..... nur zu 8)
Ach ja, es wird final noch an der Rasterlinie ausgerichtet, damit nicht eine Kreuzung/Weiche zerschnitten werden muss.
Grüße von Jandrosch
Bild
Der Kluge lernt aus allem und von jedem,
der Normale aus seinen Erfahrungen
und der Dumme weiss alles besser.

Sokrates

Benutzeravatar

Frank K
EuroCity (EC)
Beiträge: 1002
Registriert: Fr 17. Feb 2017, 22:38
Nenngröße: TT
Steuerung: iTrain/Lenz LZV 100
Gleise: Kuehn
Wohnort: Rosenheim
Alter: 50
Deutschland

Re: Mit Dampf und Diesel durch´s Dernthal …..

#8

Beitrag von Frank K » Mi 13. Jun 2018, 18:23

Servus, Jandrosch,

Im Prinzip ja. Hätte nur das innere Gleis zumTot- und Ziehgleis gemacht. Ist aber Geschmackssache.

Ciao, Frank
Erste Anlage:
Grainitz - kleiner Nebenstrecken-Endbahnhof in TT auf 2,35 m x 1,12 m:
http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=15&t=146822

Neubau Grainitz II - Der Bautrööt:
https://stummiforum.de/viewtopic.php?f= ... 3#p1834173

Benutzeravatar

Threadersteller
Jandrosch
EuroCity (EC)
Beiträge: 1012
Registriert: Mi 21. Sep 2016, 12:58
Nenngröße: H0e
Stromart: digital
Steuerung: Multimaus
Wohnort: NRW
Alter: 61
Deutschland

Re: Mit Dampf und Diesel durch´s Dernthal …..

#9

Beitrag von Jandrosch » Mi 13. Jun 2018, 21:03

Hallo Frank,
wenn ich das Innengleis als "totes" Gleis darstellen wollte, müsste ich das gesamte Konstrukt neu machen.
Man kämen nämlich vom Innengleis (also dem rechten Gleis) nicht in den Bahnhof rein, wenn es denn dann so in Funktion gewesen wäre.
Klar könnte man den kompletten linken Einfahrtsteil anders konzipieren ....... :?
Mal schauen, was möglich wäre - neue Ideen fördern die Kreativität.
Grüße von Jandrosch
Bild
Der Kluge lernt aus allem und von jedem,
der Normale aus seinen Erfahrungen
und der Dumme weiss alles besser.

Sokrates

Benutzeravatar

Joak
EuroCity (EC)
Beiträge: 1042
Registriert: Di 25. Okt 2016, 11:20
Nenngröße: H0
Stromart: analog AC
Steuerung: mit der Hand... :þ
Gleise: Märklin C-Gleis
Wohnort: Freyung
Alter: 58
Deutschland

Re: Mit Dampf und Diesel durch´s Dernthal …..

#10

Beitrag von Joak » Do 14. Jun 2018, 19:04

Hallo Jandrosch,

Dein Entwurf mit dem toten Parallelgleis, das heutige Ziehgleis, passt schon, wenn wir von Rechtsverkehr ausgehen. Das einzige was fehlt ist die Weichenverbindung vom unteren Bahnhofsgleis auf das richtige Ausfahrgleis. Aber diese Verbindung wurde bestimmt abgebaut als das 2. Gleis rückgebaut wurde :wink:

Und die DKW solltest Du vielleicht noch einmal überdenken... :roll:
Grüsse
Hauke

Platzmangel ist die Unfähigkeit aus dem Vorhandenen etwas zu erschaffen :redzwinker:

Benutzeravatar

Threadersteller
Jandrosch
EuroCity (EC)
Beiträge: 1012
Registriert: Mi 21. Sep 2016, 12:58
Nenngröße: H0e
Stromart: digital
Steuerung: Multimaus
Wohnort: NRW
Alter: 61
Deutschland

Re: Mit Dampf und Diesel durch´s Dernthal …..

#11

Beitrag von Jandrosch » Do 14. Jun 2018, 20:07

Joak hat geschrieben:
Do 14. Jun 2018, 19:04
....................................Das einzige was fehlt ist die Weichenverbindung vom unteren Bahnhofsgleis auf das richtige Ausfahrgleis.
.......................
Hallo Hauke,
mir ist jetzt nicht ganz klar, welche Verbindung Du meinst :oops:
Joak hat geschrieben:
Do 14. Jun 2018, 19:04
Und die DKW solltest Du vielleicht noch einmal überdenken... :roll:
Hab ich gemacht ...................

Bild
Grüße von Jandrosch
Bild
Der Kluge lernt aus allem und von jedem,
der Normale aus seinen Erfahrungen
und der Dumme weiss alles besser.

Sokrates

Benutzeravatar

Frank K
EuroCity (EC)
Beiträge: 1002
Registriert: Fr 17. Feb 2017, 22:38
Nenngröße: TT
Steuerung: iTrain/Lenz LZV 100
Gleise: Kuehn
Wohnort: Rosenheim
Alter: 50
Deutschland

Re: Mit Dampf und Diesel durch´s Dernthal …..

#12

Beitrag von Frank K » Do 14. Jun 2018, 23:13

Servus, Jandrosch,

... so, wie Du es jetzt gezeichnet hast (Beitrag 11), hatte ich es gemeint in Sachen Bahnhofseinfahrt :D Aus meiner Sicht die schönste Variante. Konnte es Dir nicht aufzeichnen, da ich in den letzten Tagen auf Dienstreise war. Im Grunde genommen hats Du dann eine vergleichbare Situation, wie ich bei Grainitz II. Die im Beitrag 7 von Dir gezeichnete Variante geht aber prinzipiell auch (mit an Gleis 1 verschobener DKW wie in Beitrag 11). Mach also die Variante, die Dir am besten gefällt. :D

Ciao, Frank
Erste Anlage:
Grainitz - kleiner Nebenstrecken-Endbahnhof in TT auf 2,35 m x 1,12 m:
http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=15&t=146822

Neubau Grainitz II - Der Bautrööt:
https://stummiforum.de/viewtopic.php?f= ... 3#p1834173

Benutzeravatar

lernkern
EuroCity (EC)
Beiträge: 1320
Registriert: Fr 2. Dez 2011, 15:02
Wohnort: Melbourne, unten drunter, kopfüber
Mongolei

Re: Mit Dampf und Diesel durch´s Dernthal …..

#13

Beitrag von lernkern » Fr 15. Jun 2018, 08:28

Tag.

Also, wenn ich mal extrem ehrlich sein darf, dann gefällt mir der ursprüngliche Bahnhof (Beitrag 1) am besten. Entschuldige bitte, Jandrosch, wenn ich da jetzt ein Fass aufmache. :roll:

Dann wäre es halt nur eine eingleisige Hauptstrecke gewesen, soll's ja auch gegeben haben. Und mit der DKW, die abzweigend befahren werden muss, ließe sich bestimmt auch was drehen: dann wird halt ein anderes Gleis das druchgehende. Nach rechts raus bist du ja da flexibel...

Gruß

Jork vom Ork
Es war mir eine Ehre, Mike.

Benutzeravatar

Threadersteller
Jandrosch
EuroCity (EC)
Beiträge: 1012
Registriert: Mi 21. Sep 2016, 12:58
Nenngröße: H0e
Stromart: digital
Steuerung: Multimaus
Wohnort: NRW
Alter: 61
Deutschland

Re: Mit Dampf und Diesel durch´s Dernthal …..

#14

Beitrag von Jandrosch » Fr 15. Jun 2018, 09:30

Moin Jork :wink:
Du machst da kein Fass auf - wenn ich hier nachfrage und Veränderungen zeige, muss ich ja damit rechnen, dass es unterschiedliche Vorlieben geben wird. Und ja, ich muss mich schon bei Frank bedanken, dass er seinen Einwand oder besser seine Anregung eingebracht hat.
Betrachte ich mal das Bahnhofsgebäude, dann würde es an einer eingleisigen Strecke etwas zu pompös wirken. Mit dem Hintergedanken, einer ehemaligen zweigleisigen Strecke, die so in den 20ern des letzten Jahrhunderts eröffnet wurde, wirkt das Ganze nach meinem Empfinden schon authentischer.
Und zusätzlich hat diese Variante noch den Charme eines Ausziehgleises bekommen, für meine eigentliche Idee kommt mir das sehr gelegen.
Ich hatte nämlich meinen Gleisplan aufgrund Franks Anregung auch im Planungsbereich gezeigt und hier auch geschrieben, dass der Ursprungsgedanke dieser kleinen Anlage als Timesafer/Inglenook zu Grunde lag - ich wollte möglichst viel auf kleinem Raum.

Ich glaube, dass ich die für mich plausibelste Lösung gefunden habe ..................
Grüße von Jandrosch
Bild
Der Kluge lernt aus allem und von jedem,
der Normale aus seinen Erfahrungen
und der Dumme weiss alles besser.

Sokrates

Benutzeravatar

Threadersteller
Jandrosch
EuroCity (EC)
Beiträge: 1012
Registriert: Mi 21. Sep 2016, 12:58
Nenngröße: H0e
Stromart: digital
Steuerung: Multimaus
Wohnort: NRW
Alter: 61
Deutschland

Re: Mit Dampf und Diesel durch´s Dernthal …..

#15

Beitrag von Jandrosch » Mo 25. Jun 2018, 11:26

Hallo in die Runde der Interessierten :wink:

Hier geht es nun auch wieder etwas weiter .................
................... und nach reiflicher Überlegung und einer kleinen Stellprobe habe ich nochmals den Gleisplan verändert.

Bild

Der Grund war, dass ich nicht die Bahnsteige von Gleisen kreuzen lassen wollte ..............

Stellprobe:

Bild

Bild
(Das Gleis rechts neben dem Überladekran gehört nicht zum Gleisbild - liegt nur zufällig dort.)

Ich hatte noch einige Überführungen, daraus habe ich aber zwei Eingänge für Unterführungen gebaut, die ich rechts plazieren werde.

Bild

Auf der linken Seite soll es bei der Überführung bleiben.
Grüße von Jandrosch
Bild
Der Kluge lernt aus allem und von jedem,
der Normale aus seinen Erfahrungen
und der Dumme weiss alles besser.

Sokrates

Benutzeravatar

Frank K
EuroCity (EC)
Beiträge: 1002
Registriert: Fr 17. Feb 2017, 22:38
Nenngröße: TT
Steuerung: iTrain/Lenz LZV 100
Gleise: Kuehn
Wohnort: Rosenheim
Alter: 50
Deutschland

Re: Mit Dampf und Diesel durch´s Dernthal …..

#16

Beitrag von Frank K » Mo 25. Jun 2018, 12:24

Servus, Jandrosch,

jetzt - wo Du die Bilder zeigst - mag ich doch mal intervenieren.

Die Überführung auf der linken Seite des Bahnhofes wirkt aus meiner Sicht doch deutlich zu überdimensioniert. Ich würde mich hier eher auf die beiden Unterführungen beschränken, die gehen sich für einen Bahnhof dieser Größe völlig aus. Ich würde sie vielleicht entweder auf der linken Seite des Bahnhofes platzieren – oder auf der rechten Seite vor die Weichenverbindung(en). Dann kannst Du auch wieder die Verbindung zwischen Gleis 2 und 3 einbauen, die zum Rangieren sehr hilfreich ist. Gleis 1a würde ich zudem etwas einkürzen, so dass das EG etwas nach links vor die Weichenverbindung Gleis 1/2 rücken kann.

Gut, genug der kritischen Worte. Freue mich auf jeden Fall auf weitere Bilder von Dir, die vom Fortgang der Arbeiten an Dernthal berichten … :bigeek:

Ciao, Frank
Erste Anlage:
Grainitz - kleiner Nebenstrecken-Endbahnhof in TT auf 2,35 m x 1,12 m:
http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=15&t=146822

Neubau Grainitz II - Der Bautrööt:
https://stummiforum.de/viewtopic.php?f= ... 3#p1834173


volkerS
EuroCity (EC)
Beiträge: 1423
Registriert: Di 14. Okt 2014, 11:37
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: MS1/ MS2 /analog
Gleise: C-Gleis
Deutschland

Re: Mit Dampf und Diesel durch´s Dernthal …..

#17

Beitrag von volkerS » Mo 25. Jun 2018, 12:28

Hallo Jandrosch,
wenn die Strecke früher 2-gleisig war und zurück gebaut wurde, dann müssten Gleis 2 und 3 die früheren Durchgangsgleise gewesen sein.
Folglich müsste die Weichenverbindung von Gleis 2 zu Gleis 1 am rechten Rand anders herum eingebaut sein.
Die Unterführung finde ich am geplanten Einbauort ok, die Überführung deplaziert. Viel zu groß für diesen Bahnhof.
Volker

Benutzeravatar

Threadersteller
Jandrosch
EuroCity (EC)
Beiträge: 1012
Registriert: Mi 21. Sep 2016, 12:58
Nenngröße: H0e
Stromart: digital
Steuerung: Multimaus
Wohnort: NRW
Alter: 61
Deutschland

Re: Mit Dampf und Diesel durch´s Dernthal …..

#18

Beitrag von Jandrosch » Mo 25. Jun 2018, 20:07

Hallo Frank, hallo Volker,

Mensch, Ihr macht es einem aber auch ganz schön schwer ....... :wink:

Nee, danke für Euren Einwand. Ich habe auch schon bissl korrigiert.
Zunächst mal muss ich gestehen, dass mir aus dem Gleissystem die kurzen Rechtsweichen fehlen und für die langen Weichen sind die Module einfach zu kurz.
Also Kompromiß ............ :roll:

Die grüne Linie soll darstellen, wie die Einfahrt in den Bahnhof erfolgt - keine DKW im Einfahrbereich und somit auf Gleis 2. Gegenverkehr gibt es ja nicht mehr und dann könnte sicherlich auch die Umfahrung von Gleis 2 nach Gleis 3 funktionieren.
Die angesprochenen Gleise habe ich ebenfalls gekürzt, die einfache Kreuzungsweiche kommt aber nicht mehr rein.
Gedanken mache ich mir im Moment über die Möglichkeit, den Anschließer vernünftig zu bedienen ........ wenn Wagen aus dem Werk abgeholt werden, fehlt die Umsetzmöglichkeit :oops: naja, mal sehen.

Bild

Auf Gleis 1 kommen dann eben die Wendezüge oder Triebwagen / Schienenbusse etc. an, auf Gleis 2 die Züge, deren Lok umsetzen muss.
Natürlich kann auch ein Wendezug auf Gleis 2 einlaufen ...........
Gleis 1a kann ebenfalls von einem Schienenbus o.ä. befahren werden - ansonsten stünde dort ein Güterwagen / Packwagen.

Und hier ein Blick auf die möglichen Züge. (gibt auch noch mehr :P )

Bild

Bild

Ach ja, die Zugänge zur Unterführung habe ich nun so konstruiert, dass man von zwei Seiten hinunter kann. Ein Weiterer ist in Arbeit und werden dann mittig der Bahnsteige eingesetzt. (siehe Skizze erstes Bild)
Grüße von Jandrosch
Bild
Der Kluge lernt aus allem und von jedem,
der Normale aus seinen Erfahrungen
und der Dumme weiss alles besser.

Sokrates


volkerS
EuroCity (EC)
Beiträge: 1423
Registriert: Di 14. Okt 2014, 11:37
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: MS1/ MS2 /analog
Gleise: C-Gleis
Deutschland

Re: Mit Dampf und Diesel durch´s Dernthal …..

#19

Beitrag von volkerS » Mo 25. Jun 2018, 21:01

Hallo Jandrosch,
du hast die Weichenverbindung jetzt zwischen Gleis 2 und 3 eingebaut. Ich hätte sie zwischen Gleis 1 und 2 gelassen nur statt mit 2 Links- mit 2 Rechtsweichen realisiert. Damit könnte auch eine Lok, die Wagen vom Anschließer abgeholt hat, um diese fahren.
Volker

Benutzeravatar

Threadersteller
Jandrosch
EuroCity (EC)
Beiträge: 1012
Registriert: Mi 21. Sep 2016, 12:58
Nenngröße: H0e
Stromart: digital
Steuerung: Multimaus
Wohnort: NRW
Alter: 61
Deutschland

Re: Mit Dampf und Diesel durch´s Dernthal …..

#20

Beitrag von Jandrosch » Di 26. Jun 2018, 05:45

volkerS hat geschrieben:
Mo 25. Jun 2018, 21:01
Hallo Jandrosch,
du hast die Weichenverbindung jetzt zwischen Gleis 2 und 3 eingebaut. Ich hätte sie zwischen Gleis 1 und 2 gelassen nur statt mit 2 Links- mit 2 Rechtsweichen realisiert. Damit könnte auch eine Lok, die Wagen vom Anschließer abgeholt hat, um diese fahren.
Volker
Moin Volker,
isch 'abe keine zwei Rechtsweichen :? (jedenfalls keine "kleinen") ........ ansonsten hast Du Recht.
Grüße von Jandrosch
Bild
Der Kluge lernt aus allem und von jedem,
der Normale aus seinen Erfahrungen
und der Dumme weiss alles besser.

Sokrates

Benutzeravatar

Threadersteller
Jandrosch
EuroCity (EC)
Beiträge: 1012
Registriert: Mi 21. Sep 2016, 12:58
Nenngröße: H0e
Stromart: digital
Steuerung: Multimaus
Wohnort: NRW
Alter: 61
Deutschland

Re: Mit Dampf und Diesel durch´s Dernthal …..

#21

Beitrag von Jandrosch » Di 26. Jun 2018, 08:15

Moin, moin,
es ließ mir keine Ruhe .............. :roll:

Natürlich hätte ich mir die beiden Weichen kaufen können, es liegen aber noch so viele andere Weichen in der Kiste, dass ich die Notwendigkeit nicht sehe und obendrein auch etwas knauserig bin. :cry:

Also, was tun sprach Zeus .................. und warum denn so kompliziert?
Spiegel doch das ganze Thema, ob nun links rum oder rechts herum, wen schert´s?
Gesagt, getan und nun passt es ohne weiteres Material kaufen zu müssen. :P ................ und ich kann Euch nun auch in Ruhe lassen, mit meinen planerischen Gedanken :wink: und langsam ans Bauen kommen.

Bild

So, und nun auch noch die beidseits nutzbare Unterführung ............... (noch im Rohbau). Davon zwei auf die Bahnsteige und die Preiserleins können rennen :lol:

Bild

Bild
Grüße von Jandrosch
Bild
Der Kluge lernt aus allem und von jedem,
der Normale aus seinen Erfahrungen
und der Dumme weiss alles besser.

Sokrates

Benutzeravatar

lernkern
EuroCity (EC)
Beiträge: 1320
Registriert: Fr 2. Dez 2011, 15:02
Wohnort: Melbourne, unten drunter, kopfüber
Mongolei

Re: Mit Dampf und Diesel durch´s Dernthal …..

#22

Beitrag von lernkern » Di 26. Jun 2018, 08:18

Sehr, sehr gut!-)

Hast du jetzt noch Weichen übrig oder alles verbaut?

Falls übrig: was für welche?

Ahso: Und was für Gleismaterial benutzt du? (Für solche die zu faul zum Nahclesne sind...)

GRuß

Jörg
Es war mir eine Ehre, Mike.

Benutzeravatar

Threadersteller
Jandrosch
EuroCity (EC)
Beiträge: 1012
Registriert: Mi 21. Sep 2016, 12:58
Nenngröße: H0e
Stromart: digital
Steuerung: Multimaus
Wohnort: NRW
Alter: 61
Deutschland

Re: Mit Dampf und Diesel durch´s Dernthal …..

#23

Beitrag von Jandrosch » Di 26. Jun 2018, 08:22

Jörg, ich habe noch Massen von Weichen hier liegen, 15°Piko/Peco/Roco - 10° Roco, Bogenweichen, Kreuzungen und so weiter .............
Leider hauptsächlich links abzweigende Weichen, deshalb ja auch das spiegeln.

Ich glaube aber, dass ich jetzt fertig bin (hoffentlich) ................ Planen war ja auch nie so meine Stärke :roll:

Nachtrag: Roco line ohne Bettung (altes System)
Grüße von Jandrosch
Bild
Der Kluge lernt aus allem und von jedem,
der Normale aus seinen Erfahrungen
und der Dumme weiss alles besser.

Sokrates

Benutzeravatar

Frank K
EuroCity (EC)
Beiträge: 1002
Registriert: Fr 17. Feb 2017, 22:38
Nenngröße: TT
Steuerung: iTrain/Lenz LZV 100
Gleise: Kuehn
Wohnort: Rosenheim
Alter: 50
Deutschland

Re: Mit Dampf und Diesel durch´s Dernthal …..

#24

Beitrag von Frank K » Di 26. Jun 2018, 08:45

Servus, Jandrosch,

magst Du nicht doch noch eine Verbindung zwischen Gleis 2 und 3 realisieren, wie zu letzt im Planungströöt? Wenn Du keine passenden Rechtsweichen mehr hast, dann vielleicht mit Linksweichen parallel versetzt zu der Verbindung zwischen Gleis 1 und 2? Dann verlierst Du auch weniger Gleislänge.

Ciao, Frank
Erste Anlage:
Grainitz - kleiner Nebenstrecken-Endbahnhof in TT auf 2,35 m x 1,12 m:
http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=15&t=146822

Neubau Grainitz II - Der Bautrööt:
https://stummiforum.de/viewtopic.php?f= ... 3#p1834173

Benutzeravatar

Threadersteller
Jandrosch
EuroCity (EC)
Beiträge: 1012
Registriert: Mi 21. Sep 2016, 12:58
Nenngröße: H0e
Stromart: digital
Steuerung: Multimaus
Wohnort: NRW
Alter: 61
Deutschland

Re: Mit Dampf und Diesel durch´s Dernthal …..

#25

Beitrag von Jandrosch » Di 26. Jun 2018, 10:45

Hallo Frank,
ich belasse es jetzt mal so, wie zuletzt gezeigt.
Eine Verbindung, wie Du sie vorschlägst, bringt ja auch wieder die Unterbrechung im Bahnsteig.
Theoretisch müsste man das Ganze um mindestens einen halben Meter verlängern, entsprechende 10° Weichen habe ich in ausreichender Stückzahl hier noch liegen, leider ist aber irgendwo die Kapazitätsgrenze erreicht.
Jedenfalls sagt mir diese Variante am meisten zu, denn so kann jetzt auch (wie Volker es bereits richtig erwähnte) der Anschließer vernünftig bedient werden.
Grüße von Jandrosch
Bild
Der Kluge lernt aus allem und von jedem,
der Normale aus seinen Erfahrungen
und der Dumme weiss alles besser.

Sokrates

Antworten

Zurück zu „Anlagenbau“