Videoserie zur Anlagenplanung auf youtube

Bereich für alle Themen rund um die Planung von Modellbahnanlagen und Dioramen (alles, was in der Phase vor dem Rohbau an Themen anfällt).
Benutzeravatar

Threadersteller
Redundant
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1988
Registriert: Fr 10. Jun 2011, 08:18
Nenngröße: 0
Stromart: DC
Gleise: Lenz
Wohnort: Einen a. d. Waffel
Alter: 52
Kontaktdaten:

Re: Videoserie zur Anlagenplanung auf youtube

#76

Beitrag von Redundant » Sa 25. Mai 2019, 15:14

Moin,

am Donnerstag ist ein neuer Film rausgekommen. Diesmal geht es um eine Hilfe zur Auswahl vorgefertigter Gleispläne aus Zeitschriften, Büchern und so. Man kann, bzw. oft muss man sie sogar als Basis für weitere Planungen nehmen, weil sie nicht in die eigenen Räumlichkeiten passen. Dieser Film gibt Denkanstöße, was man machen könnte, und was man vernünftigerweise eher sein lässt! :-)

Bild

Vielleicht ist der Film ja hilfreich für eigene Überlegungen.

Viele Grüße,
Thorsten
Die vorangegangenen Zeilen sind als Denkanstoß zu verstehen – nicht als Belehrung, Provokation oder was auch immer bösartige Menschen da hineininterpretieren könnten.
Meine Filme zur Modellbahnplanung
• Meine aktuelle Baustelle

Benutzeravatar

Threadersteller
Redundant
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1988
Registriert: Fr 10. Jun 2011, 08:18
Nenngröße: 0
Stromart: DC
Gleise: Lenz
Wohnort: Einen a. d. Waffel
Alter: 52
Kontaktdaten:

Re: Videoserie zur Anlagenplanung auf youtube

#77

Beitrag von Redundant » Do 30. Mai 2019, 17:16

Moin,

heute geht es um den Weg zu besseren Kompromissen. Allerdings ist das keine Anleitung, etwas auf diese oder jene Art zu tun. Es ist eine Hilfestellung Denkweisen zu entwickeln, die dazu führen sollten, dass für einen selbst gangbare Wege zu Kompromissen gefunden werden.

Der Film besteht aus einem eher theoretischen Teil, der sich eher mit modellbahnerisch relevanten Phasen der Persönlichkeitsentwicklung befasst. Im praktischen Tel geht es eher darum zu zeigen, welche praktischen Möglichkeiten es gibt, Kompromisse zu finden

Bild

Das war es schon.

Bis dann,
Thorsten
Die vorangegangenen Zeilen sind als Denkanstoß zu verstehen – nicht als Belehrung, Provokation oder was auch immer bösartige Menschen da hineininterpretieren könnten.
Meine Filme zur Modellbahnplanung
• Meine aktuelle Baustelle

Benutzeravatar

Threadersteller
Redundant
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1988
Registriert: Fr 10. Jun 2011, 08:18
Nenngröße: 0
Stromart: DC
Gleise: Lenz
Wohnort: Einen a. d. Waffel
Alter: 52
Kontaktdaten:

Re: Videoserie zur Anlagenplanung auf youtube

#78

Beitrag von Redundant » Do 6. Jun 2019, 17:13

Hallo,

eine Modellbahn ist en Hobby und ein Hobby soll Spaß machen. Eine Möglichkeit, Spaß zu haben, können Rangierspiele sein. Deshalb werden hier der "Timesaver" und Inglenook Sidings" vorgestellt. Es werden aber auch die Aspekte vorgestellt, die man beachten könnte, wenn man ein eigenes Rangierspiel entwickeln wollte.

Bild

Es wäre vielleicht eine Idee, einen Teil der Modellbahn so zu gestalten, dass man mit ihr während der Bauphase schon Spaß haben kann! :)

Bis dann,
Thorsten
Die vorangegangenen Zeilen sind als Denkanstoß zu verstehen – nicht als Belehrung, Provokation oder was auch immer bösartige Menschen da hineininterpretieren könnten.
Meine Filme zur Modellbahnplanung
• Meine aktuelle Baustelle

Benutzeravatar

Threadersteller
Redundant
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1988
Registriert: Fr 10. Jun 2011, 08:18
Nenngröße: 0
Stromart: DC
Gleise: Lenz
Wohnort: Einen a. d. Waffel
Alter: 52
Kontaktdaten:

Re: Videoserie zur Anlagenplanung auf youtube

#79

Beitrag von Redundant » Do 13. Jun 2019, 18:06

Hallo,

die Möglichkeit Modellbahnräume besser nutzen zu können, bietet Möglichkeiten für das Hobby Modelleisenbahn. Dieser Film zeigt an einem fiktiven Beispielraum, wie man durch die Kombination verschiedener Konzepte eine sinnvolle Raumnutzung für die Modellbahn erreicht. Dabei ist es das Ziel, die Modellbahnanlage möglichst frei von Hindernissen und kaum erreichbaren Stellen zu konzipieren.

Der Film ist keine "So-wird’s-gemacht"-Anleitung, sondern eine Hilfe zur Selbsthilfe (wie alle meine Filme).

Bild

Vielleicht hilft der Film ja dem einen oder anderen Planer in diesem Forum, mit seinen Räumlichkeiten sinnvoller umzugehen.

Viele Grüße,
Thorsten
Die vorangegangenen Zeilen sind als Denkanstoß zu verstehen – nicht als Belehrung, Provokation oder was auch immer bösartige Menschen da hineininterpretieren könnten.
Meine Filme zur Modellbahnplanung
• Meine aktuelle Baustelle

Benutzeravatar

Threadersteller
Redundant
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1988
Registriert: Fr 10. Jun 2011, 08:18
Nenngröße: 0
Stromart: DC
Gleise: Lenz
Wohnort: Einen a. d. Waffel
Alter: 52
Kontaktdaten:

Re: Videoserie zur Anlagenplanung auf youtube

#80

Beitrag von Redundant » Do 20. Jun 2019, 17:44

Hallo,

Gleiswendel sind kontrovers diskutierte Gleisfiguren. In diesem Film werden Hinweise zur Anwendung und zum Bau von Gleiswendeln gegeben. Die wichtigsten Aspekte des Gleiswendelbaus werden angesprochen und sollten zum Bau eines Gleiswendels befähigen.

Der Film ist keine "So-wird’s-gemacht"-Anleitung, sondern eine Hilfe zur Selbsthilfe (wie alle meine Filme).

Bild

Bis dann,
Thorsten
Die vorangegangenen Zeilen sind als Denkanstoß zu verstehen – nicht als Belehrung, Provokation oder was auch immer bösartige Menschen da hineininterpretieren könnten.
Meine Filme zur Modellbahnplanung
• Meine aktuelle Baustelle

Benutzeravatar

Threadersteller
Redundant
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1988
Registriert: Fr 10. Jun 2011, 08:18
Nenngröße: 0
Stromart: DC
Gleise: Lenz
Wohnort: Einen a. d. Waffel
Alter: 52
Kontaktdaten:

Re: Videoserie zur Anlagenplanung auf youtube

#81

Beitrag von Redundant » Do 27. Jun 2019, 17:36

Moin,

auch stillgelegte Teilabschnitte einer Strecke müssen ja mit eingeplant werden, wenn sie dargestellt werden sollen. Dieser Film beschäftigt sich mit vergessenen Orten stillgelegter Bahnstrecken am Beispiel der Wiedtalbahn. Es ist eine Mischung aus historischen Prozessen, Industriekultur und deren Umsetzung auf der Modellbahn. Für Modellbauer gibt es auch Ansichten verwilderter Kulturlandschaft und stimmungsreich verfallender Bahnstrecken.

Wer sich für die angesprochenen Themen interessiert, könnte mal reingucken.

Bild

Bis dann,
Thorsten
Die vorangegangenen Zeilen sind als Denkanstoß zu verstehen – nicht als Belehrung, Provokation oder was auch immer bösartige Menschen da hineininterpretieren könnten.
Meine Filme zur Modellbahnplanung
• Meine aktuelle Baustelle


Stonie25
Regionalbahn (RB)
Beiträge: 26
Registriert: Fr 22. Mär 2019, 10:11
Nenngröße: H0
Stromart: analog DC
Alter: 39
Deutschland

Re: Videoserie zur Anlagenplanung auf youtube

#82

Beitrag von Stonie25 » Fr 28. Jun 2019, 21:30

Moin Thorsten,
Ich möchte mich gerne bei dir bedanken, weil deine Videos mir sehr gut geholfen haben, bei der Planung meiner Modellbahnanlage. Ich schaue mir gerne die Videos an, denn Sie haben mir eine andere Sichtweise auf viele Dinge der MoBa Welt gezeigt und erklärt. Und dafür danke

Benutzeravatar

Threadersteller
Redundant
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1988
Registriert: Fr 10. Jun 2011, 08:18
Nenngröße: 0
Stromart: DC
Gleise: Lenz
Wohnort: Einen a. d. Waffel
Alter: 52
Kontaktdaten:

Re: Videoserie zur Anlagenplanung auf youtube

#83

Beitrag von Redundant » Sa 29. Jun 2019, 08:06

Moin,

freut mich, das zu hören. Genau das ist ja das inhaltliche Hauptziel dieser Filme! :D

Bis dann,
Thorsten
Die vorangegangenen Zeilen sind als Denkanstoß zu verstehen – nicht als Belehrung, Provokation oder was auch immer bösartige Menschen da hineininterpretieren könnten.
Meine Filme zur Modellbahnplanung
• Meine aktuelle Baustelle

Benutzeravatar

Joak
EuroCity (EC)
Beiträge: 1441
Registriert: Di 25. Okt 2016, 11:20
Nenngröße: H0
Stromart: analog AC
Steuerung: mit der Hand... :þ
Gleise: Märklin C-Gleis
Wohnort: Freyung
Alter: 59
Deutschland

Re: Videoserie zur Anlagenplanung auf youtube

#84

Beitrag von Joak » Sa 29. Jun 2019, 13:58

Moin Thorsten,

ich muss auch mal Danke sagen. Die Filme sind echt super, und der versteckte, sarkastische Humor genau meine Kragenweite :gfm:
Grüsse
Hauke

Platzmangel ist die Unfähigkeit aus dem Vorhandenen etwas zu erschaffen :redzwinker:
www.moba-kahlsberg.de

Benutzeravatar

Threadersteller
Redundant
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1988
Registriert: Fr 10. Jun 2011, 08:18
Nenngröße: 0
Stromart: DC
Gleise: Lenz
Wohnort: Einen a. d. Waffel
Alter: 52
Kontaktdaten:

Re: Videoserie zur Anlagenplanung auf youtube

#85

Beitrag von Redundant » Do 4. Jul 2019, 17:19

Hallo Hauke,

freut mich, das zu hören. Es gibt nämlich durchaus einige Modellbahner die meinen Humor gar nicht verstehen und sich entsprechend über meine Filme ärgern! :o

Heute ist schon wieder ein Film rausgekommen. Heute geht es um ländliche Bahnknoten. Der Film sollte eigentlich ein Einteiler werden, aber durch eine unerwartete Verknappung der Produktionszeit musste es ein Mehrteiler werden. Hier ist jedenfalls der erste Teil:

Bild

Ländliche Bahnknoten an eingleisigen Nebenstrecken oder vielleicht auch mit einer eingleisigen Hauptstrecke sind eigentlich wie für die Modellbahn gemacht! :D

Viele Grüße,
Thorsten
Die vorangegangenen Zeilen sind als Denkanstoß zu verstehen – nicht als Belehrung, Provokation oder was auch immer bösartige Menschen da hineininterpretieren könnten.
Meine Filme zur Modellbahnplanung
• Meine aktuelle Baustelle

Benutzeravatar

Joak
EuroCity (EC)
Beiträge: 1441
Registriert: Di 25. Okt 2016, 11:20
Nenngröße: H0
Stromart: analog AC
Steuerung: mit der Hand... :þ
Gleise: Märklin C-Gleis
Wohnort: Freyung
Alter: 59
Deutschland

Re: Videoserie zur Anlagenplanung auf youtube

#86

Beitrag von Joak » Do 4. Jul 2019, 19:58

Hallo Thorsten,
aber durch eine unerwartete Verknappung der Produktionszeit musste es ein Mehrteiler werden
Sollte Dir etwa Arbeit dazwischen gekommen sein :baeh: :mrgreen:
Grüsse
Hauke

Platzmangel ist die Unfähigkeit aus dem Vorhandenen etwas zu erschaffen :redzwinker:
www.moba-kahlsberg.de

Benutzeravatar

Threadersteller
Redundant
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1988
Registriert: Fr 10. Jun 2011, 08:18
Nenngröße: 0
Stromart: DC
Gleise: Lenz
Wohnort: Einen a. d. Waffel
Alter: 52
Kontaktdaten:

Re: Videoserie zur Anlagenplanung auf youtube

#87

Beitrag von Redundant » Do 4. Jul 2019, 21:17

Genau so ist es, bzw. mir ist bezahlte Arbeit dazwischengekommen, denn diese Videos sind auch richtige Arbeit! :o
Die vorangegangenen Zeilen sind als Denkanstoß zu verstehen – nicht als Belehrung, Provokation oder was auch immer bösartige Menschen da hineininterpretieren könnten.
Meine Filme zur Modellbahnplanung
• Meine aktuelle Baustelle

Benutzeravatar

Threadersteller
Redundant
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1988
Registriert: Fr 10. Jun 2011, 08:18
Nenngröße: 0
Stromart: DC
Gleise: Lenz
Wohnort: Einen a. d. Waffel
Alter: 52
Kontaktdaten:

Re: Videoserie zur Anlagenplanung auf youtube

#88

Beitrag von Redundant » Do 11. Jul 2019, 17:06

Moin,

hier ist jetzt der zweite Teil über den ländlichen Bahnknoten Altenkirchen (Ww)

Bild

Wer einen Nebenbahnhof in Epoche VI darstellen will und en Car-System einbinden will, könnte in dem Film besonders interessante Anregungen finden. :)

Viele Grüße,
Thorsten
Die vorangegangenen Zeilen sind als Denkanstoß zu verstehen – nicht als Belehrung, Provokation oder was auch immer bösartige Menschen da hineininterpretieren könnten.
Meine Filme zur Modellbahnplanung
• Meine aktuelle Baustelle

Benutzeravatar

Threadersteller
Redundant
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1988
Registriert: Fr 10. Jun 2011, 08:18
Nenngröße: 0
Stromart: DC
Gleise: Lenz
Wohnort: Einen a. d. Waffel
Alter: 52
Kontaktdaten:

Re: Videoserie zur Anlagenplanung auf youtube

#89

Beitrag von Redundant » Do 18. Jul 2019, 18:11

Hallo,

Dieser Film zeigt den Haltepunkt Kasbach nach dem Umbau. Ferner werden Teile der Kasbachtalbahn, bzw. der ehemaligen Wiedtalbahn gezeigt. Der Film versucht eine räumliche Orientierung in dem Bereich zu geben, in dem das Kasbachtal ins Rheintal mündet. Auch ausgewählte Bereiche der Industriekultur im Zusammenhang mit der Wiedtalbahn werden beleuchtet.

Aber auch wer sich nicht für Industriekultur interessiert findet viele Gestaltungsanregungen für die Modellbahn.


Bild

Bezüglich Modellbahn kann man bei dem Film bestimmt einige Anregungen für die Gestaltung der eigenen Anlage abgucken. Bestimmte Dinge müssen aber durchaus schon bei der Planung berücksichtigt werden. Insofern:

Viel Spaß beim Betrachten des Films,
Thorsten
Die vorangegangenen Zeilen sind als Denkanstoß zu verstehen – nicht als Belehrung, Provokation oder was auch immer bösartige Menschen da hineininterpretieren könnten.
Meine Filme zur Modellbahnplanung
• Meine aktuelle Baustelle

Benutzeravatar

Threadersteller
Redundant
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1988
Registriert: Fr 10. Jun 2011, 08:18
Nenngröße: 0
Stromart: DC
Gleise: Lenz
Wohnort: Einen a. d. Waffel
Alter: 52
Kontaktdaten:

Re: Videoserie zur Anlagenplanung auf youtube

#90

Beitrag von Redundant » Do 1. Aug 2019, 17:30

Hallo,

dieser Film zeigt eine Umsetzung des ländlichen Bahnknotens Altenkirchen (Westerw) mit Bw und Ablaufberg in H0. Das Konzept ist quasi die Essenz aus den Inhalten von Teil 44 und 45 der Modellbahn-Planungsserie. Es ist quasi der Schritt vom Vorbild zum Modell.

In meinen Augen ist so ein Konzept für alle Nenngrößen geeignet, in Spur Z wird der Ablaufberg zwar nicht so besonders funktionieren, und in Spur II muss man sich wohl auf Teilbereiche des Bahnhofs beschränken, aber machbar ist alles!

Bild

Vielleicht findet ja jemand neue Anregungen durch dieses Video.

Bis dann,
Thorsten
Die vorangegangenen Zeilen sind als Denkanstoß zu verstehen – nicht als Belehrung, Provokation oder was auch immer bösartige Menschen da hineininterpretieren könnten.
Meine Filme zur Modellbahnplanung
• Meine aktuelle Baustelle

Benutzeravatar

Threadersteller
Redundant
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1988
Registriert: Fr 10. Jun 2011, 08:18
Nenngröße: 0
Stromart: DC
Gleise: Lenz
Wohnort: Einen a. d. Waffel
Alter: 52
Kontaktdaten:

Re: Videoserie zur Anlagenplanung auf youtube

#91

Beitrag von Redundant » Do 29. Aug 2019, 17:20

Moin,

grade fällt mir auf: Den letzten Film hatte ich ja gar nicht verlinkt!

Hier ist jedenfalls der Film über ein kleines Betriebsdiorama (43 x 117 cm) in H0. Der Film kam vor zwei Wochen raus.

Bild

Und hier ist der Film von heute. Gegenstand ist eine H0-Anlage mit der Dimension 4,40 x 2,10 m. Als "Sahnehäubchen" steht sie unter den Dachschrägen eines Walmdachs!

Bild

Würde mich freuen, wenn sich der eine oder andere Film als Inspiration für die eigene Planung erweist! :)

Bis dann,
Thorsten
Die vorangegangenen Zeilen sind als Denkanstoß zu verstehen – nicht als Belehrung, Provokation oder was auch immer bösartige Menschen da hineininterpretieren könnten.
Meine Filme zur Modellbahnplanung
• Meine aktuelle Baustelle

Benutzeravatar

Threadersteller
Redundant
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1988
Registriert: Fr 10. Jun 2011, 08:18
Nenngröße: 0
Stromart: DC
Gleise: Lenz
Wohnort: Einen a. d. Waffel
Alter: 52
Kontaktdaten:

Re: Videoserie zur Anlagenplanung auf youtube

#92

Beitrag von Redundant » Do 12. Sep 2019, 18:52

Moin,

heute ist der 2. Teil der Anlage im Mittelgebirge herausgekommen. Diesmal geht es um den Unterbau und um die Planänderungen des zukünftigen Anlagenbauers. :)

Bild

Bis dann,
Thorsten
Die vorangegangenen Zeilen sind als Denkanstoß zu verstehen – nicht als Belehrung, Provokation oder was auch immer bösartige Menschen da hineininterpretieren könnten.
Meine Filme zur Modellbahnplanung
• Meine aktuelle Baustelle


kleiner Wolf
InterCity (IC)
Beiträge: 812
Registriert: Mi 14. Aug 2013, 18:22

Re: Videoserie zur Anlagenplanung auf youtube

#93

Beitrag von kleiner Wolf » Do 12. Sep 2019, 19:25

Redundant hat geschrieben:
Do 12. Sep 2019, 18:52
Moin,
heute ist der 2. Teil der Anlage im Mittelgebirge herausgekommen. Diesmal geht es um den Unterbau und um die Planänderungen des zukünftigen Anlagenbauers. :)
Bild
Hallo Thorste,
irgendwie kommst mir die Planung sehr bekannt vor.
Diese hatte dein Auftraggeber "Andreas alis Kaffeebrenner hier zur Diskussion gestellt.
Leider wurde der gesamte Strang gelöscht, deshalb auch für nicht nicht nachvollziehbar, welche Anregungen unterbreitet wurden.
Sei sei denn du hast still mitgelsen und dich nicht geoutet.

In dem Planungstrang wurde Eibenstock unterer/oberer Bahnhof favorisiert.
Hier noch mal der GP in Anlehnung an das Vorbild.

Bild
Gruß Roland

Benutzeravatar

Threadersteller
Redundant
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1988
Registriert: Fr 10. Jun 2011, 08:18
Nenngröße: 0
Stromart: DC
Gleise: Lenz
Wohnort: Einen a. d. Waffel
Alter: 52
Kontaktdaten:

Re: Videoserie zur Anlagenplanung auf youtube

#94

Beitrag von Redundant » Do 12. Sep 2019, 19:51

Hallo Roland,

den angesprochenen Thread kenne ich nicht. Aber wenn es irgendwie möglich ist, plane ich Anlagen so, dass man in sie "hineingehen" kann.

Eibenstock oberer/unterer Bahnhof hat Andreas ziemlich am Ende des Planungsprozesses ins Spiel gebracht. Zu der Zeit hatte ich übrigens schon die Schutzweiche zwischen unterem Bahnhof und dessen Einfahrsignal an der Steilstrecke eingeplant. Vom oberen Bahnhof haben im Prinzip nur Spurenelemente überlebt.

Bis dann,
Thorsten
Die vorangegangenen Zeilen sind als Denkanstoß zu verstehen – nicht als Belehrung, Provokation oder was auch immer bösartige Menschen da hineininterpretieren könnten.
Meine Filme zur Modellbahnplanung
• Meine aktuelle Baustelle


Rolf
Regionalbahn (RB)
Beiträge: 33
Registriert: So 22. Jul 2018, 12:31
Nenngröße: G
Stromart: analog DC
Wohnort: Creglingen
Alter: 49
Deutschland

Re: Videoserie zur Anlagenplanung auf youtube

#95

Beitrag von Rolf » Fr 13. Sep 2019, 09:31

Hallo Thorsten!

Bitte verstehe das folgende nicht als Kritik, aber zu dem Entwurf 003 habe ich ein paar Anmerkungen. Irgendwie werde ich den Eindruck nicht los, dass Du beim Erstellen der Filme etwas unter Zeitdruck gestanden hast. Jedenfalls habe ich einige Informationen vermisst. Manches konnte ich mir erschließen, manches nur vermuten und eine Sache bleibt für mich mysteriös.

Ich fange mal mit Deinem Satz "(es) wurde eine Anlagenform gewählt, in die man regelrecht hineingehen kann" an. Nun hinein-gehen wird man in diesen Entwurf eher nicht können, denn dabei würde man sich dann wohl den Kopf gehörig an der Dachschräge anschlagen. Ich vermute also, dass die Anlage sitzend bedient wird, beispielsweise von einem Bürostuhl mit Rollen aus. Der Stuhl muss auf jeden Fall drehbar und beweglich sein, denn man möchte ja dem Zug auf der Bergstrecke folgen können.
Damit im Zusammenhang steht die Frage, in welcher Höhe die Anlage denn angeordnet wird. Wenn die Dachschräge hinten nur 90cm hoch ist (wie im Bild) und auf dem hintersten Gleis des Talbahnhofs noch ein Zug durchkommen soll, dann darf dieser Bahnhof nicht höher als 75 bis 80cm liegen. Das passt dann wieder gut zur Bedienung im sitzen.
Nun sagst Du, dass der Schattenbahnhof 55cm unter dem Anlage liegt. Er liegt also wohl nur 20 bis 25cm über dem Fußboden. Dann muss man bei der Schattenbahnhofsverkabelung aber einiges bedenken, denn von unten kommt man an die Schattenbahnhofsplatte nicht mehr heran. Also müssen die Kabel alle nach vorn gezogen und dort angeschlossen werden, aber bitte nicht vor den Gleisen des Schattenbahnhofs auf gleicher Ebene. Lötösenleisten vor Schattenbahnhofsgleisen führen nämlich zu aufgerissenen Fingern, wie ich bei einer eigenen (Fehl-)Planung mal leidvoll erfahren musste.

Dein Argument, dass Du Sonderweichen im Schattenbahnhof ablehnst, kann ich gut nachvollziehen. Nur frage ich mich dann, wieso Du sie im Talbahnhof einplanst. Deinem Schaubild nach liegt die Decke über der Vorderkante des Anlagenteils mit dem Talbahnhof auf 145cm und fällt nach hinten auf 90cm ab. Die Gleise des Talbahnhofs liegen aber eher hinten auf dem Anlagenteil. Das heißt für mich, dass der Talbahnhof keinesfalls besser, sondern eher schlechter zu erreichen ist als der Schattenbahnhof. Wieso kann man dann im Talbahnhof Sonderweichen verwenden, sollte sie im Schattenbahnhof aber vermeiden?

Und nun noch etwas, das ich gar nicht verstehe: Was ist der Sinn der Gleisentwicklung im Bergbahnhof? Oder genauer gesagt: Wie werden die beiden Gütergleise bedient? Es sind ja zwei recht lange Gütergleise vorgesehen - jedes dürfte 3 bis 4 Wagen aufnehmen können. Die Güterwagen müssen aber bergwärts geschoben werden. Also müssen sie im Bergbahnhof von der Lok umfahren werden. Das Umfahrgleis ist aber so kurz, dass nur 1 bis 2 Wagen daraufpassen. Soll hier eine künstliche Betriebserschwernis wie auf einem Micro-Layout geschaffen werden? Aber warum, denn zum einen ist die Anlage doch groß genug für interessanten Betrieb, und zum anderen würde dieses dauernd gleiche Umsetzmanöver doch wahrscheinlich bald langweilig.
Platz wäre dort auch vorhanden. Von daher wäre es entweder möglich, alle Gleise ohne Umsetzbewegungen zu bedienen wie in St. Andreasberg (Gleisplan findet sich hier http://157949.homepagemodules.de/t593f7 ... adt-1.html, ganz runterscrollen), oder aber ein Umfahrgleis vorzusehen wie in dem Plan von Roland, oder falls der Betrieb doch etwas schwieriger werden soll, die Strecke in die Mitte des Umfahrgleises münden zu lassen wie bei der Piano-Line (http://www.carendt.com/small-layout-scr ... -may-2007/, etwa in der Mitte der Seite).
Insofern verstehe ich die Veränderung des Kunden an dieser Stelle durchaus, auch wenn ich sie wenig originell finde.

Wie gesagt, das soll keine Kritik sein, es sind nur meine Gedanken zu diesem Projekt.

Viele Grüße
Rolf

Benutzeravatar

Threadersteller
Redundant
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1988
Registriert: Fr 10. Jun 2011, 08:18
Nenngröße: 0
Stromart: DC
Gleise: Lenz
Wohnort: Einen a. d. Waffel
Alter: 52
Kontaktdaten:

Re: Videoserie zur Anlagenplanung auf youtube

#96

Beitrag von Redundant » Fr 13. Sep 2019, 14:44

Rolf,

ich habe den Eindruck, du willst hier modellbahnideologische Grabenkämpfe auf meinem Rücken austragen. Für solche ebenso belanglose wie sinnentleerten Verbal-Kloppereien stehe ich nicht mehr zur Verfügung! :roll:

Trotzdem werde ich mich zu einigenDingen äußern:
1. Wer unter 185 cm hoch ist, kann die Anlage im Stehen bedienen, ohne sich den Kopf zu stoßen
2. Der Bahnhof ist auf 80 cm über dem Fußboden. H0-Modelle haben also genug Luft nach oben
3. Einen Schattenbahnhof von unten zu verkabeln, das ist die dümmste Idee mit der ich heute konfrontiert wurde! :o
4. Die Anlage spielt in Epoche III – IV – ein Merkmal dieser Epochen ist der Einsatz von DKWs.
5. Im Bergbahnhof sollte eigentlich eine DKW statt einer einfachen Kreuzung sein – der Fehler ist mir erst nach dem 1. Film aufgefallen – wurde vor dem 2. Film korrigiert.

Bild
Hier ist eine BR 95 zu sehen, welche die beiden Güterwaggons umfährt, die sie zuvor die Steilstrecke hochgeschoben
hat. Der G10 am Gleis-Ende ist ein WinTrack-Ersatz für einen Steilstrecken-Vorstellwagen. Wen das verbleibende Restgleis
zu kurz ist, um den Gleisanschluss zu bedienen, dann muss halt jeder Wagen einzeln bewegt werden.


Eine weitere Möglichkeit wäre noch ein Rangiermanöver wie im Kopfbahnhof Oberammergau: Wenn die Lok an das andere Ende eines Personenzuges musste, dann wurde der leere Personenzug eine leichte Steigung hinaufgeschoben, die Lok wurde abgekuppelt und setzte auf ein Nebengleis zurück. Die Personenwagen setzten sich langsam wieder Richtung Bahnsteig in Bewegung. Wenn sie am Abstellgleis der Lok vorbei waren, dann setzte sie sich an das andere Ende der Waggons und es wurde wieder angekuppelt. Genau so könnte das auch gehen.

Bis dann,
Thorsten
Die vorangegangenen Zeilen sind als Denkanstoß zu verstehen – nicht als Belehrung, Provokation oder was auch immer bösartige Menschen da hineininterpretieren könnten.
Meine Filme zur Modellbahnplanung
• Meine aktuelle Baustelle


Rolf
Regionalbahn (RB)
Beiträge: 33
Registriert: So 22. Jul 2018, 12:31
Nenngröße: G
Stromart: analog DC
Wohnort: Creglingen
Alter: 49
Deutschland

Re: Videoserie zur Anlagenplanung auf youtube

#97

Beitrag von Rolf » Fr 13. Sep 2019, 19:58

Hallo Thorsten,

zuallererst: Nein, es geht mir weder um um Modellbahn-Ideologie noch um Kämpfe irgendeiner Art. Ich hatte Dinge nicht verstanden oder falsch verstanden, und habe deshalb nachgefragt. Es tut mir leid, wenn ein anderer Eindruck entstanden ist, und es tut mir auch leid, wenn Du Dich über mich geärgert hast. Ich bitte Dich hiermit um Entschuldigung.

Beim Bergbahnhof wollte ich andere Optionen aufzeigen - wie gesagt, ich wollte Dich nicht kritisieren. Ich mag Deine Filme und die Art, wie Du dort Dinge darstellst. Wenn ich das nicht mögen würde, dann würde ich hier nichts dazu schreiben.

Deine Antworten klären die Fragen, die ich hatte. Deshalb vielen Dank dafür.

Deine Idee mit dem schwerkraftunterstützten Umsetzmanöver finde ich richtig klasse. Die werde ich mir merken!

Viele Grüße
Rolf

Benutzeravatar

Threadersteller
Redundant
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1988
Registriert: Fr 10. Jun 2011, 08:18
Nenngröße: 0
Stromart: DC
Gleise: Lenz
Wohnort: Einen a. d. Waffel
Alter: 52
Kontaktdaten:

Re: Videoserie zur Anlagenplanung auf youtube

#98

Beitrag von Redundant » Fr 13. Sep 2019, 20:49

Rolf hat geschrieben:
Fr 13. Sep 2019, 19:58
Beim Bergbahnhof wollte ich andere Optionen aufzeigen - wie gesagt, ich wollte Dich nicht kritisieren. Ich mag Deine Filme und die Art, wie Du dort Dinge darstellst. Wenn ich das nicht mögen würde, dann würde ich hier nichts dazu schreiben.
Hallo Rolf,

dann Entschuldigung für die Unterstellung – in meinen fast 20 Jahren in Internetforen waren solche wortreichen Beiträge quasi immer die Versuche eine Auseinandersetzung vom Zaun zu brechen. Darauf habe ich einfach keinen Bock mehr. :o

Schwerkraftgetriebene Rangiermanöver finde ich sehr interessant. In Teil 28 der MoBa-Planungsserie hatte ich das Thema schon mal angesprochen und einen solchen Rangiervorgang graphisch illustriert dargestellt. In natura dengeln die Waggons oft mit voller Wucht gegen den Prellbock. Auf der Modellbahn ist das natürlich eher nicht so doll. Meine Überlegung ist, die Waggons mit Magneten abzubremsen.

Bis dann,
Thorsten
Die vorangegangenen Zeilen sind als Denkanstoß zu verstehen – nicht als Belehrung, Provokation oder was auch immer bösartige Menschen da hineininterpretieren könnten.
Meine Filme zur Modellbahnplanung
• Meine aktuelle Baustelle


Y-Weiche
InterCity (IC)
Beiträge: 744
Registriert: Sa 8. Jun 2013, 10:38
Nenngröße: N
Stromart: analog DC
Steuerung: Mehano Handregler
Gleise: Peco
Wohnort: Hessen
Alter: 58

Re: Videoserie zur Anlagenplanung auf youtube

#99

Beitrag von Y-Weiche » Sa 14. Sep 2019, 07:50

Redundant hat geschrieben:
Fr 13. Sep 2019, 14:44
Eine weitere Möglichkeit wäre noch ein Rangiermanöver wie im Kopfbahnhof Oberammergau: Wenn die Lok an das andere Ende eines Personenzuges musste, dann wurde der leere Personenzug eine leichte Steigung hinaufgeschoben, die Lok wurde abgekuppelt und setzte auf ein Nebengleis zurück. Die Personenwagen setzten sich langsam wieder Richtung Bahnsteig in Bewegung. Wenn sie am Abstellgleis der Lok vorbei waren, dann setzte sie sich an das andere Ende der Waggons und es wurde wieder angekuppelt. Genau so könnte das auch gehen.
Klasse,

ich mag diese Art minimalistischer Infrastruktur. Und nun kenne ich auch eine Vorbildsituation, mit der sich das belegen lässt. Danke dafür!

:gfm:
Andreas

Antworten

Zurück zu „Anlagenplanung“