Was kann man hinter einer ÖBB 2043 (Epoche IVa) spannen?

Bereich für alle Themen der vorlbildgerechten Modellbahn, wie Zugbildungsvorschläge, Vorbildinformationen oder Betriebsabläufe im Vorbild und Ihre Umsetzung bei der Modellbahn.
Antworten

Threadersteller
ronetisumen
InterRegio (IR)
Beiträge: 138
Registriert: Mo 26. Jun 2017, 21:53
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Multi Maus
Gleise: Roco Geoline
Wohnort: Nürnberg
Alter: 20
Deutschland

Was kann man hinter einer ÖBB 2043 (Epoche IVa) spannen?

#1

Beitrag von ronetisumen » Do 12. Jul 2018, 23:47

Servus!
Habe heute eine Rh2043 von Roco (52480) zurücklegen lassen.
Nun habe ich aber ein problem wegen dem Wagenmaterial, da ich echt keine ÖBB-Kenntnisse habe.
Ich besitze eine kleine Sammlung Epoche III güterwagen der DB.
Außerdem habe ich dann noch Epoche III-Kesselwagen zurücklegen lassen, im ausblick auf die 2043.
Zuhause habe ich aber festgestellt, dass die Lok Epoche IV ist.
Die Frage stellt sich jetzt bei mir: welche Wagen hat die Lok gezogen? Sind schlierenwagen vorbildgerecht? Was ist mit den 2-Achsigen lokalbahnwagen?
Kam die Lok auch in den Genuss des grenzüberschreitenden Verkehrs und hat evt auch Umbauwagen oder gar Silberlinge gezogen? Wenn nein, was ist mit deutschen Güterwagen?


Die Kesselwagen werde ich dennoch kaufen (Bedarf ist da)

Bei Antworten würde ich mich freuen.
Mit freundlichen Grüßen

Sven

Aktuelle Projekte
Diorama "2-Gleisige Hauptstrecke" Baubeginn ab November


wurz florian
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 83
Registriert: Mo 21. Mär 2011, 17:03
Wohnort: heidenreichstein
Alter: 45

Re: Was kann man hinter einer ÖBB 2043 (Epoche IVa) spannen?

#2

Beitrag von wurz florian » Fr 13. Jul 2018, 05:53

Guten morgen! Die 2043 ist eine Universallok. Bei Epoche 4 a kannst sicher deine Epoche 3 Güterwagen nehmen. Ich habe bis in die 80er Jhare hinein ältere Güterwagen im Zugverband gefunden. Schliere ist auch ein typischer Personenwagen fuhrensogar bis 2000 und darüber, auch von den grünen 2 achser (Spanten) fuhren bis ca 1985 (zumindest fand ich die regelmäßig auf der Thayatalbahn) . Es wurden oft auch grüne 4 achsige Personenwagen älteren Typs auf Nebenbahn eingesetzt ( Eilzugwagen oder Schürzen). Bis ca 1988 ( also vor der großen Nebenbahnsterben )fuhr man eigentlich sehr bunt ( Jaffa und grüne ). Meistens hatten die Züge 2-4 stk 4 achsige und 2-6 stk 2 achsige Spanten. Je nach Bahn. Der grüne Spantendienstwagen war meistens überall mit dabei. Auch beim Güterzug wurde er als Güterzugbegleitwagen mitgenommen. Sogar jetzt gibt es noch diese Loks mit Epoche 4 beschriftung (Museum, Vereine, Private). Den pflatsch ( öbb zeichen, spöttisch auch Schnecke benannt) habe ich schon bei div.fotos in Büchern gefunden ab 1976. lg florian


maybreeze
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 447
Registriert: Fr 13. Feb 2009, 08:36
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Wohnort: Wien
Österreich

Re: Was kann man hinter einer ÖBB 2043 (Epoche IVa) spannen?

#3

Beitrag von maybreeze » Fr 13. Jul 2018, 07:04

Servus,

in die Suchmaschine Deiner Wahl einfach mal "2043 ÖBB" oder "2143 ÖBB" eingeben und die Bilder anschauen ...
Liebe Grüße aus Wien
Klaus


Threadersteller
ronetisumen
InterRegio (IR)
Beiträge: 138
Registriert: Mo 26. Jun 2017, 21:53
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Multi Maus
Gleise: Roco Geoline
Wohnort: Nürnberg
Alter: 20
Deutschland

Re: Was kann man hinter einer ÖBB 2043 (Epoche IVa) spannen?

#4

Beitrag von ronetisumen » Fr 13. Jul 2018, 08:52

Ja gut, daran hätte ich auch mal denken können...
Dennoch vielen dank!
Mit freundlichen Grüßen

Sven

Aktuelle Projekte
Diorama "2-Gleisige Hauptstrecke" Baubeginn ab November


maybreeze
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 447
Registriert: Fr 13. Feb 2009, 08:36
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Wohnort: Wien
Österreich

Re: Was kann man hinter einer ÖBB 2043 (Epoche IVa) spannen?

#5

Beitrag von maybreeze » Fr 13. Jul 2018, 12:23

Servus Sven,

das Gute liegt so nah!

Im Nachbarforum einmal nachgesehen und die (unvergleichlichen) Bilder von Werner Hardmeier (wo war der nicht?) hervorgekramt:

(A) ÖBB 2043 auf der Mühlkreisbahn und im Innviertel (17B)

(A) ÖBB 2043 auf der Strecke nach Bad Hall (14B)

(A) ÖBB 2043/2143 in Tirol, Kärnten und in der Steiermark (19B)

und als "Bonus" dazu noch dieser Link:
ÖBB 2043/2143 (m. 39 B.)

Du siehst also, alles ist möglich!
Liebe Grüße aus Wien
Klaus


BR 218 Fan
InterRegio (IR)
Beiträge: 165
Registriert: Do 28. Feb 2008, 12:00
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: 2 MS 2
Gleise: C-Gleis
Wohnort: ZAK
Alter: 53
Deutschland

Re: Was kann man hinter einer ÖBB 2043 (Epoche IVa) spannen?

#6

Beitrag von BR 218 Fan » Sa 14. Jul 2018, 13:13

Hallo Sven,

ab 1969 waren nur noch ganz wenige Ep. 3 beschriftete Wagen bei der DB zu sehen.
Auch vorher gab es schon Übergangsbeschriftungen und ab 1964 wurde in Ep. 4
beschriftet (Neubauten, Reparaturen und Rev. ).
Die ganz wenigen noch vorhandenen Wagen mit Ep. 3 Beschriftung waren Wagen, die
kurz vor der Verschrottung waren, oder nur im Inlandsverkehr zugelassen waren.
Bauzugwagen und Bahnhofswagen kamen zuletzt an die Reihe.

Bei den Personenwagen gab es bei den 3yg Wagen oft die berühmten Ausnahmen
einer Ep 3 Übergangsbeschriftung bis 1979 zu sehen. ( Gründe kann ich gerne nachliefern).

Als Epoche 4b Fahrer habe ich mich eingehend damit beschäftigt ( auch mit dem
Thema Bremsecken ). Ob es bei der ÖBB anders war kann ich nicht sagen.

Gruß
Roland

Antworten

Zurück zu „Vorbildgerechte Modellbahn“