...ich fang denn mal an -Blockstrecken, Melder - wie nun?

Bereich für alle Themen rund um den Bau von Anlagen und Dioramen (Bauberichte bzw. Bautagebücher, handwerkliche Fragen, Techniken, etc.)

Bahnbastler
InterCity (IC)
Beiträge: 885
Registriert: Di 7. Dez 2010, 00:24
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: Analog - Digital
Gleise: Märklin C-Gleis
Deutschland

Re: ...ich fang denn mal an -Tausch der Umbauwagen -> Roco?

#76

Beitrag von Bahnbastler » Sa 29. Dez 2018, 02:54

Hallo,

ich habe die alten Köf von Brawa und nicht die neuen. Also ich gehe davon aus, dass die Lok keinen Haftreifen hat. Würde mal nach dem Schleifer schauen und nach den Radschleifern wenn die noch welche hat. Ansonsten kann man da nur versuchen einen Energiespeicher nachzurüsten...

Was du über Brawa prüfen kannst ist, ob du nicht zufällig die falschen Achsen drin hast. Bei mir laufen die Loks auch erst gut seit ich AC Radsätze eingebaut habe.

Alternativ kannst du dir natürlich auch eines der alten Modelle kaufen das zuverlässig funktioniert.

Gruß
Markus
Auf dem Weg von 3-Leiter DC zu digitalen Steuerung der Loks...

Low Budget Modellbahning - so vorbildgerecht wie möglich aber "ein bisschen Spaß muss sein!!!"

Benutzeravatar

Threadersteller
joda44
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 296
Registriert: Do 4. Mai 2017, 21:49
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Märklin MS2 , 'Netzteil'
Gleise: Märklin K , Roco H0e
Alter: 47

Re: ...ich fang denn mal an -Tausch der Umbauwagen -> Roco?

#77

Beitrag von joda44 » Sa 29. Dez 2018, 12:35

Hallo Frank,
von den original K - Gleis Isolierverbindern habe ich mir einige geholt :lol:
Jeweils am Anfang und am Ende eines Abschnitts einspeisen?
Hm - entweder ich habe da den Faden verloren, oder muss ich (wenn es Trennstellen werden) die Weichen auch noch extra einspeisen?
Ich werd nachher nochmal fix den Gleisplan skizzieren, und punkte machen, wo ( so wie ich es verstanden habe) Abschnitte / Kontaktstellen oder so etwas hinkommen könnten?
Nochmal zu den Wagen - meintest Du so was wie in dem Link? - Das müssten von der Länge her kürzere sein als die 'normalen, aber länger als umbauwagen?

Hallo Markus,
Meine Köf heut keine(n) Haftreifen. Die Achsen haben elektrisch Durchgang, da tippe ich mal auf AC Achsen. Der Schleifer sieht klasse aus.
Das mit dem Energiespeicher ist -hoffe ich- die Lösung. bei den neuen MäTrix habe ich mal irgendwo gesehen, das die mit SMD Kondensatoren...
Klar - könnte ich mir n altes Modell kaufen. Aber dann habe ich immer noch ein nicht recht laufendes Modell, das so auch keiner haben will :roll:

btw - mein neuestes Schnäppchen ist eingetrudelt (für 40 konnte ich nicht nein sagen :hearts: )
Bild
Mal gucken, ob das klappt (vermutlich muss ich da mit Wuchtgewichten noch für bessere Haftung sorgen?)... dann könnte ich die Ecke mit der Entladung auch fertig planen.

Gruß
Andree

Benutzeravatar

Frank K
EuroCity (EC)
Beiträge: 1184
Registriert: Fr 17. Feb 2017, 22:38
Nenngröße: TT
Steuerung: iTrain/Lenz LZV 100
Gleise: Kuehn/Tillig
Wohnort: Rosenheim
Alter: 50
Deutschland

Re: ...ich fang denn mal an -Tausch der Umbauwagen -> Roco?

#78

Beitrag von Frank K » So 30. Dez 2018, 01:17

Servus, Andree,

In Sachen Wagen: Hatte schon mich auf die bezogen, die Du verlinkt hattest. Alternativ kannst Du auch bei den jetzigen Umbauwagen die mittlere Achse herausnehmen, wenn das geht.

In Sachen Einspeisungen: Das machen wir ab 7.1., wenn ich aus meinem Urlaub zurück bin. Bis dahin solltest Du den aktuellen Gleisplan dann fertig haben. :wink:

Komn gut ins Neue Jahr!

Ciao, Frank
Erste Anlage:
Grainitz - kleiner Nebenstrecken-Endbahnhof in TT auf 2,35 m x 1,12 m:
http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=15&t=146822

Neubau Grainitz II - Der Bautrööt:
https://stummiforum.de/viewtopic.php?f= ... 3#p1834173

Benutzeravatar

E 44
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2074
Registriert: Fr 3. Mai 2013, 06:36
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Roco z21 mit Tablet
Gleise: Märklin C-Gleis
Wohnort: Celle
Alter: 50
Deutschland

Re: ...ich fang denn mal an -Tausch der Umbauwagen -> Roco?

#79

Beitrag von E 44 » So 30. Dez 2018, 11:22

Moin Andree,

ich würd die Donnerbüchse einfach mal weglassen. 2 Umbauwagen mit 3 achsen reichen bei der E69 vollkommen aus.
Alternativ kannst du auch Nachschieben lassen, mit einer 2. E69 oder einer anderen Lok, dann kannst du auch mehr Achsen anhängen.


Einen guten Rutsch in´s Neue Jahr
Liebe Grüße aus der Südheide
Raimund

Besucht mich doch in "Liebernich"



Testkreis


Bahnbastler
InterCity (IC)
Beiträge: 885
Registriert: Di 7. Dez 2010, 00:24
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: Analog - Digital
Gleise: Märklin C-Gleis
Deutschland

Re: ...ich fang denn mal an -Tausch der Umbauwagen -> Roco?

#80

Beitrag von Bahnbastler » So 30. Dez 2018, 16:15

Hallo,

nachschieben mit der Köf und dann über stromführende Kupplungen alles verbinden, dann läuft die Fuhre...

Aber irgendwie kommt mir der Rat bekannt vor da weniger anzuhängen... 8)

Gruß
Markus
Auf dem Weg von 3-Leiter DC zu digitalen Steuerung der Loks...

Low Budget Modellbahning - so vorbildgerecht wie möglich aber "ein bisschen Spaß muss sein!!!"

Benutzeravatar

Threadersteller
joda44
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 296
Registriert: Do 4. Mai 2017, 21:49
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Märklin MS2 , 'Netzteil'
Gleise: Märklin K , Roco H0e
Alter: 47

Re: ...ich fang denn mal an -Tausch der Umbauwagen -> Roco?

#81

Beitrag von joda44 » So 30. Dez 2018, 17:14

Hallo zusammen,

vielen Dank für das mitdenken!

Hallo Raimund, Hallo Markus,
Ich werde mir mal 2 von den längeren Umbauwagen organisieren, mal sehen ob die besser laufen. Ansonsten werde icht tatsächlich nur mit 2 fahren.
Das mit den Stromführenden Kupplungen finde ich klasse!
Das mit dem Nachschieben klingt super spannend, geht aber wohl nur beim voll digitalen Betrieb?

Hallo Frank, den Waggon hab ich mir mal gesichert. Dann kann ich mal selber und life vergleichen :mad:

Mit den Trenn / Kontakt und Einspeisestellen machen wir dann nächstes Jahr!

Gruß
Andree

Benutzeravatar

Threadersteller
joda44
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 296
Registriert: Do 4. Mai 2017, 21:49
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Märklin MS2 , 'Netzteil'
Gleise: Märklin K , Roco H0e
Alter: 47

Re: ...ich fang denn mal an -Tausch der Umbauwagen -> Roco?

#82

Beitrag von joda44 » So 13. Jan 2019, 17:32

Hallo zusammen,

ich habe mal gen von Jürgen gezeichneten Gleisplan genommen zum weiterverwursten, ich hoffe er hat nix dagegen? Sonst bitte ein kleines Zeichen, dann nehm ich's raus.
Bild

Die 4,5 und 6 sind Güter / Abstellgleise... muss ich die bei Digital abschaltbar machen? bzw - ist es besser wenn?
Die 1,2 und 3 brauche ich wohl als Blockstrecken, oder davor und dahinter auch?
Und - die Bahnhofsgleise auch zwingend?

Ich danke schon mal für ein wenig Erhellung....
Gruß
Andree

Benutzeravatar

Frank K
EuroCity (EC)
Beiträge: 1184
Registriert: Fr 17. Feb 2017, 22:38
Nenngröße: TT
Steuerung: iTrain/Lenz LZV 100
Gleise: Kuehn/Tillig
Wohnort: Rosenheim
Alter: 50
Deutschland

Re: ...ich fang denn mal an -Tausch der Umbauwagen -> Roco?

#83

Beitrag von Frank K » So 13. Jan 2019, 21:34

Servus, Andree,

wenn Du digital mit Handregler, aber ohne Rechner fahren magst, brauchst Du gar nichts abschalten. Welche Lok gemeint ist, stellst Du am Fahrregler ein und nur die wird dann angesprochen. Das funktioniert, so lange nur ein Zug gleichzeitig unterwegs ist. Beim Fahren mit PC kommen dann Rückmelder ins Spiel und dann wird es aufwendiger. Allerdings wäre eine PC-Steuerung bei Deiner Anlage wohl überdimensioniert. :fool:

Aufpassen musst Du beim Verkabeln der Gleise 1, 2 und 3 - die bilden miteinander ein Gleisdreieck. Da brauchst Du ein Kehrschleifenmodul und musst entsprechend mehrfach die Gleise beidseitig elektrisch trennen - sonst Kurzschluss!!! :fool: :fool: :fool: . Das wäre beim analogen Fahren übrigens genauso. :redzwinker: :gfm:

Ciao, Frank
Erste Anlage:
Grainitz - kleiner Nebenstrecken-Endbahnhof in TT auf 2,35 m x 1,12 m:
http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=15&t=146822

Neubau Grainitz II - Der Bautrööt:
https://stummiforum.de/viewtopic.php?f= ... 3#p1834173

Benutzeravatar

Threadersteller
joda44
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 296
Registriert: Do 4. Mai 2017, 21:49
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Märklin MS2 , 'Netzteil'
Gleise: Märklin K , Roco H0e
Alter: 47

Re: ...ich fang denn mal an -Blockstrecken, Melder - wie nun?

#84

Beitrag von joda44 » So 13. Jan 2019, 23:24

Hallo Frank,

willkommen zurück!
Als Märklinist habe ich (zum Glück) keine Kehrschleifenproblematik :fool:

Ja - Der PC :roll: Ich habe keine -Ahnung. bei der kleinen Anlage ist das bestimmt nicht unbedingt nötig.
Die Frage ist, ob es mich weiterbringen würde.
Zum einen ist da ja noch der Schmalspuranbau ( kann der denn wenn vom selben PC gesteuert werden?), zum anderen gibt es evtl in einiger Zeit ( Jahre? :mrgreen: ) noch die Option etwas anzubauen. Dann würde ich ungern alles auseinanderpuhlen, um Melder oder so etwas nachzurüsten.

Was schick wäre - wenn ich mal spinnen darf- wäre so was wie ein Wendezug oder so, der vom Unterdorf zur Oberstadt fährt, während ich per Hand unten rangiere oder Schüttgut umherfahre.

Gruß
Andree

Benutzeravatar

Frank K
EuroCity (EC)
Beiträge: 1184
Registriert: Fr 17. Feb 2017, 22:38
Nenngröße: TT
Steuerung: iTrain/Lenz LZV 100
Gleise: Kuehn/Tillig
Wohnort: Rosenheim
Alter: 50
Deutschland

Re: ...ich fang denn mal an -Blockstrecken, Melder - wie nun?

#85

Beitrag von Frank K » Mo 14. Jan 2019, 12:34

Servus, Andree,

wenn Du die Gleisanlage wirklich gleich für einen späteren PC-Betrieb herrichten magst, brauchst Du vor und hinter jeder Weiche/Weichenstraße Trennstellen. Einspeisen musst Du dann jeden einzelnen Gleisabschnitt, wobei die Weichen/Weichenstraßenabschnitte ebenfalls Einspeisungen brauchen. Zwischen den Weichen einer Weichenstraße braucht aber es keine Trennung.

Für den Digitalbetrieb mit Handregler kannst Du alle Einspeisungen erst einmal zusammenklemmen. Wenn Du dann später für den PC-Betrieb Rückmeldemodule verbauen musst, musst Du dann die einzelnen Abschnitte auf die Kontakte der Rückmeldemodule umklemmen. Dann hast Du die Arbeit nur noch unter der Anlage, musst aber an die Gleise selber nicht ran. :redzwinker:

Ciao, Frank
Erste Anlage:
Grainitz - kleiner Nebenstrecken-Endbahnhof in TT auf 2,35 m x 1,12 m:
http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=15&t=146822

Neubau Grainitz II - Der Bautrööt:
https://stummiforum.de/viewtopic.php?f= ... 3#p1834173

Benutzeravatar

Threadersteller
joda44
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 296
Registriert: Do 4. Mai 2017, 21:49
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Märklin MS2 , 'Netzteil'
Gleise: Märklin K , Roco H0e
Alter: 47

Re: ...ich fang denn mal an -Blockstrecken, Melder - wie nun?

#86

Beitrag von joda44 » Di 15. Jan 2019, 22:04

Hallo Frank,

vielen Dank für die Aufklärung... auch wenn sie sehr ernüchternd war :|
Ich bin mir gerade gar nicht so sicher, ob das so vorbereiten not tut :roll: Das ist doch ein echter Haufen Arbeit.
Wenn ich die aber tatsächlich mal erweitere... (seufz) 'so' ist wohl eine programmierte Zugfahrt nicht möglich.

d.h. ich müsste mir ( wenn ich nicht gleich alles vorbereite ) Fahrstraßen überlegen, die dann geschaltet werden?
zb vom Unterdorf einen Abschnitt bis zum Gleisdreieck zum wenden und wieder zurück bis vor die Weiche zur Hauptrecke zb?

Oh, alles komplizierter als gedacht :shock:

Dann habe ich heute einen meiner Lima ET Wagen mit der E69 über die Anlage geschoben. Und festgestellt, das die Tunnelportale unten in der momentanen Breite zu eng sind :| sind die Wagen mit der Länge einfach nicht fahrbar? Portale einfach breiter bauen? Oder doch nur auf kürzere Wagen beschränken? mit meinem Platz kann ich die Radien leider nicht so entschärfen wie gewünscht :pflaster:
Bild

(Wobei hier eigentlich auch der erweiterungsgedanke mitträgt - dann sollten ja auch mal längere Züge eine große Runde fahren können)

Gruß
Andree

Benutzeravatar

Frank K
EuroCity (EC)
Beiträge: 1184
Registriert: Fr 17. Feb 2017, 22:38
Nenngröße: TT
Steuerung: iTrain/Lenz LZV 100
Gleise: Kuehn/Tillig
Wohnort: Rosenheim
Alter: 50
Deutschland

Re: ...ich fang denn mal an -Blockstrecken, Melder - wie nun?

#87

Beitrag von Frank K » Di 15. Jan 2019, 23:23

Servus, Andree,

Rückmelder und die entsprechend angeschlossenen Gleisabschnitte dienen dazu, dem PC und dem darauf laufenden Steuerprogramm (iTrain, TC, Rocrail, ...) mitzuteilen, wo sich welche Lok gerade befindet. Das hat noch nix mit irgendwelchen Fahrstraßen zu tun. Allerdings musst Du dann die ganze Anlage entsprechend bestücken, "unbekanntes" Niemandsland mögen die meisten Programme überhaupt nicht. Ist viel Arbeit und auch nicht ganz billig. Man kann aber auch an eine Zentrale mehrere Fahrregler anschließen und mit diesen per Hand ohne Rückmelder fahren. Ob das bei Deiner MS 2 geht weiß ich nicht. Letztendlich musst Du die Entscheidung selber treffen.

In Sachen Lima ET-Wagen - ab in die Bucht damit. Auf Deinen engen Radien schauen solch lange Wagen einfach bescheiden aus. Und ein einseitig erweiterter Tunnel tut dies ebenso. Sorry für die harten Worte, aber ich fürchte, mit beiden wirst Du nicht wirklich glücklich werden. :fool:

Ciao, Frank
Erste Anlage:
Grainitz - kleiner Nebenstrecken-Endbahnhof in TT auf 2,35 m x 1,12 m:
http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=15&t=146822

Neubau Grainitz II - Der Bautrööt:
https://stummiforum.de/viewtopic.php?f= ... 3#p1834173

Benutzeravatar

Threadersteller
joda44
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 296
Registriert: Do 4. Mai 2017, 21:49
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Märklin MS2 , 'Netzteil'
Gleise: Märklin K , Roco H0e
Alter: 47

Re: ...ich fang denn mal an -Blockstrecken, Melder - wie nun?

#88

Beitrag von joda44 » Fr 18. Jan 2019, 23:13

Hallo Frank,

uiuiuiui möchte ich sagen. Den Aufwand habe ich klar unterschätzt.
Ich glaube fast, da lasse ich... :oops:
Das klingt nach einer zweiten Mobile Station ( kann man anschließen) um zwei Züge gleichzeitig zu fahren.
Dann brauche ich aber Signale mit Zugbeeinflussung, richtig?
Und mit denen müsste ich dann tatsächlich Bereiche stromlos schalten, wie bei AnalogBetrieb (also Zugbeleuchtung aus)?

Ja - der ET :roll: der muss wohl weg.
Ich habe mir gerade das Tunnelportal Tutorial vom Martin angeguckt. Die Portale werde ich wohl so breit (neu) bauen, das die Wagen durchpassen würden.
Aber von dem Zug werde ich mich dan trennen. (Schade, ist in OVP und noch nie gelaufen.)
Ich muss mich wohl auf kurze , am besten 2achsige Wagen konzentrieren...

Gruß
und -> dnake für die Infos und Geduld!
Andree

Antworten

Zurück zu „Anlagenbau“