Von Breitenbach nach Rosenheim V3

Bereich zur Vorstellung der eigenen Modellbahnanlage.

Gewünscht sind insbesondere Fotos, technische Daten, Gleispläne und evtl. auch Berichte über die Entstehung. Die Anlage sollte in einem "vorzeigbaren Zustand" sein, für reine Rohbauberichte ist das Forum "Anlagenbau".

Bitte startet in diesem Bereich für jede Anlage einen eigenen Thread!

MikeH
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 59
Registriert: Mo 7. Nov 2016, 09:16
Nenngröße: H0
Stromart: AC

Re: Von Breitenbach nach Rosenheim V3

#451

Beitrag von MikeH » Mi 7. Nov 2018, 22:01

Da hast Du Recht Michael,

Eine Bereicherung ist es auf jeden Fall und vielleicht sind die Fragen und Ideen für den nächsten Bahnhof evtl. hilfreich, da dort noch nichts vorbereitet ist.
Und auch mit sooooo viel Platz wie bei Dir muss man beim Modell Kompromisse eingehen.
Da muss man abwägen, was einem persönlich wichtiger ist.


@Nordseefoto: Ideen sind immer gut. Selbst wenn diese für Michael nicht in Frage kommen, lesen es andere die diesem Beitrag folgen.


Threadersteller
michaelrose55
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3213
Registriert: Mo 18. Feb 2013, 23:01
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Lenz
Gleise: Tillig Elite
Wohnort: Orange City, Florida, USA
Alter: 63
Kontaktdaten:

Re: Von Breitenbach nach Rosenheim V3

#452

Beitrag von michaelrose55 » Mi 7. Nov 2018, 23:56

Hier kommt das naechste Bahnsteiggleis so dass die neue Lok mit ihrem ersten Zug einen Platz finden kann:

Bild


Bild


Bild


Bild

Benutzeravatar

E-Lok-Muffel
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1595
Registriert: Di 6. Jan 2015, 14:52
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: CS-2
Gleise: C-Gleis; DEO: K-Gl.
Wohnort: Ingelheim
Irland

Re: Von Breitenbach nach Rosenheim V3

#453

Beitrag von E-Lok-Muffel » Do 8. Nov 2018, 09:09

Hallo Leute,
michaelrose55 hat geschrieben:
Mi 7. Nov 2018, 23:56
Bild
aus dieser Perspektive sieht der Sechs-Wagen-Zug (immerhin 200 cm) auf dem Bahnsteiggleis fast etwas "verloren" aus.

Alles richtig gemacht! :clap:


Übrigens: Seht das doch mal aus einer anderen Perspektive: die US-Bahner sind Gleise parallel zur Anlagenkante gewöhnt (shelf-layout).
Was Michael hier macht, passt also genau ins Bild.
Amerikanisch anmutendes layout mit deutschem Thema, Moba-fusion-cooking eben!
:wink: :wink: :wink:
Gruß
uLi
Meine MOBA-Mottos: "Freu(n)de beim Fahren" oder auch "De Zooch kütt"
mein Trööt: Im Rheintal ist es schön
und neu in der Planung: DEO

Beiträge können Ironie enthalten - und Schreibfehler!

Benutzeravatar

Schachtelbahner
EuroCity (EC)
Beiträge: 1478
Registriert: Fr 6. Apr 2012, 12:55
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: Selectrix
Gleise: Selbstbau/Tillig Eli
Wohnort: RLP
Alter: 72
Kontaktdaten:
Deutschland

Re: Von Breitenbach nach Rosenheim V3

#454

Beitrag von Schachtelbahner » Do 8. Nov 2018, 11:24

Was habt Ihr nur an Michaels Gleisplan auszusetzen? Wenn ich mir die Pläne für Anlagen im Bau hier und in anderen Foren ansehen so sind die Gleise fast alle schön gerade zur Vorderkannte verlegt. Mehr gibt halt die Fantasie bei den Kleinanlagen halt nicht her. Das Gleisplanheft zeigt ja auch solche Anlagen und daran hat man sich gefälligst zu halten. :D

Das einzige was Michael hätte besser machen können ist bei den Hauptgleisen die Weichen so zu verlegen dass diese nicht spitz sondern stumpf befahren werden. Das wars aber schon. Wobei man Bedenken muss, bei der Bahn gab es nichts was es nicht gibt.
Grüße von Kurt
dem Schachtelbahner

Nicht vom Leben träumen, sondern Träume erleben.
http://www.fremo-saarlorlux.de/
26 Videos auf meinem Kanal
http://www.youtube.com/results?search_q ... hner&sm=12

Benutzeravatar

BR180
InterRegio (IR)
Beiträge: 129
Registriert: Sa 27. Dez 2014, 18:12
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Multimaus
Kanada

Re: Von Breitenbach nach Rosenheim V3

#455

Beitrag von BR180 » Do 8. Nov 2018, 17:04

E-Lok-Muffel hat geschrieben:
Do 8. Nov 2018, 09:09


Übrigens: Seht das doch mal aus einer anderen Perspektive: die US-Bahner sind Gleise parallel zur Anlagenkante gewöhnt (shelf-layout).
Was Michael hier macht, passt also genau ins Bild.
Amerikanisch anmutendes layout mit deutschem Thema, Moba-fusion-cooking eben!
:wink: :wink: :wink:
Gruß
uLi
Wo saugste dir denn das her??? Deutsche US-Bahner versuchen genau das zu vermeiden, weil es nach Türblatt mit Kreis aussieht
Gruß Maurice


Threadersteller
michaelrose55
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3213
Registriert: Mo 18. Feb 2013, 23:01
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Lenz
Gleise: Tillig Elite
Wohnort: Orange City, Florida, USA
Alter: 63
Kontaktdaten:

Re: Von Breitenbach nach Rosenheim V3

#456

Beitrag von michaelrose55 » Do 8. Nov 2018, 20:34

Bahnhofsgleis Nr. 3:

Bild


Bild


Bild


Bild


Mornsgrans
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2043
Registriert: Mi 21. Okt 2015, 17:53
Deutschland

Re: Von Breitenbach nach Rosenheim V3

#457

Beitrag von Mornsgrans » Do 8. Nov 2018, 21:09

Hallo Michael,
jetzt aber... :D

Was dauert eigentlich bei Dir länger - das Gleis verlegen oder das Aufgleisen des Zuges, der darauf zu stehen kommt? ;)

Grüße aus Idar-Oberstein

Erich
1st Member of Ottbergen Fan-Club
Meine Moba-Vergangenheit


Threadersteller
michaelrose55
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3213
Registriert: Mo 18. Feb 2013, 23:01
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Lenz
Gleise: Tillig Elite
Wohnort: Orange City, Florida, USA
Alter: 63
Kontaktdaten:

Re: Von Breitenbach nach Rosenheim V3

#458

Beitrag von michaelrose55 » Do 8. Nov 2018, 21:40

Mornsgrans hat geschrieben:
Do 8. Nov 2018, 21:09
Hallo Michael,
jetzt aber... :D

Was dauert eigentlich bei Dir länger - das Gleis verlegen oder das Aufgleisen des Zuges, der darauf zu stehen kommt? ;)

Grüße aus Idar-Oberstein

Erich
Hallo Erich,


heute ist ein guter Moba-Tag... Ich beisse mir die Zaehne an einem Stueck Software aus das ich zu schreiben versuche und beim Gleise legen laesst es sich gut nachdenken...


Threadersteller
michaelrose55
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3213
Registriert: Mo 18. Feb 2013, 23:01
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Lenz
Gleise: Tillig Elite
Wohnort: Orange City, Florida, USA
Alter: 63
Kontaktdaten:

Re: Von Breitenbach nach Rosenheim V3

#459

Beitrag von michaelrose55 » Fr 9. Nov 2018, 23:35

Ein paar neue Weichen und Gleise an der Osteonfahrt des Bahnhofs von Bad Adomeit:

Bild

...und natuerlich mit Zug:

Bild


Bild


Bild


Threadersteller
michaelrose55
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3213
Registriert: Mo 18. Feb 2013, 23:01
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Lenz
Gleise: Tillig Elite
Wohnort: Orange City, Florida, USA
Alter: 63
Kontaktdaten:

Re: Von Breitenbach nach Rosenheim V3

#460

Beitrag von michaelrose55 » Sa 10. Nov 2018, 01:09

Zum Schluss des Tages gibt's noch ein weiteres Bahnhofsgleis:

Bild


Bild


Bild


sstyrnol
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 294
Registriert: Mi 23. Mär 2011, 11:09
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: ECoS 2 & TC Bronze
Gleise: Märklin K, Peco C100
Wohnort: Neustadt / Weinstraße
Alter: 40
Deutschland

Re: Von Breitenbach nach Rosenheim V3

#461

Beitrag von sstyrnol » Sa 10. Nov 2018, 11:08

Hi,

Und die nächste Iteration... :D

Macht aber nix, es wird immer besser! Also ich finde den Bahnhof nach deutschem Vorbild, inspiriert durch amerikanische Modellbahnphilosophie super.

Nach weiter so, ich werde das hier auf jeden Fall weiter verfolgen!
BildBild


Threadersteller
michaelrose55
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3213
Registriert: Mo 18. Feb 2013, 23:01
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Lenz
Gleise: Tillig Elite
Wohnort: Orange City, Florida, USA
Alter: 63
Kontaktdaten:

Re: Von Breitenbach nach Rosenheim V3

#462

Beitrag von michaelrose55 » Sa 10. Nov 2018, 16:56

sstyrnol hat geschrieben:
Sa 10. Nov 2018, 11:08
Also ich finde den Bahnhof nach deutschem Vorbild, inspiriert durch amerikanische Modellbahnphilosophie super.
Das Beste aus beiden Welten :D !


Threadersteller
michaelrose55
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3213
Registriert: Mo 18. Feb 2013, 23:01
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Lenz
Gleise: Tillig Elite
Wohnort: Orange City, Florida, USA
Alter: 63
Kontaktdaten:

Re: Von Breitenbach nach Rosenheim V3

#463

Beitrag von michaelrose55 » Sa 10. Nov 2018, 23:06

Die Gleisanlagen des Bahnhofs Bad Adomeit sind komplett. Jetzt fehlt nur noch der BW-Bereich.


Bild


Bild


Bild


Bild


Senator
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 87
Registriert: Do 9. Aug 2007, 12:15

Re: Von Breitenbach nach Rosenheim V3

#464

Beitrag von Senator » Sa 10. Nov 2018, 23:51

Hallo Michael,

Dein Gleisplan gefällt mir sehr, der Bahnhofsbereich sieht sehr gut aus ! Mache weiter so !
Ich bin gespannt, wie Du Deine Anlage weiter gestaltest ! Außerdem bewundere ich
Deine Energie, Dinge zu planen und sehr schnell umzusetzen !

Viele Grüße nach Florida aus dem Münsterland !

Günter

Benutzeravatar

hubedi
Metropolitan (MET)
Beiträge: 2704
Registriert: Sa 24. Okt 2015, 17:57
Nenngröße: N
Stromart: digital
Steuerung: Lenz, OpenDCC
Gleise: Selbstbau, Arnold
Wohnort: Südhessen
Alter: 62
Deutschland

Re: Von Breitenbach nach Rosenheim V3

#465

Beitrag von hubedi » Sa 10. Nov 2018, 23:54

Hallo Michael,

Glückwunsch ... da bist Du ja trotz der Arbeit an der Software schnell voran gekommen. Hm, ich könnte mir vorstellen, wenn trotz des von Dir angesprochenen Herumkauens an vertrackten Softwareproblemen und dem damit von Dir befürchteten Zahnverlust ein paar Beißerchen im Mund verblieben sind, könnten die erfolgreichen Arbeiten an der MoBa sogar die weitere Aufnahme fester Nahrung gerettet haben.
Boh ... was für ein Satz ... versteht man eigentlich hinten noch womit ich vorn begonnen habe? :shock: :D Ich habe jetzt aber keine Lust, nochmal anzufangen, denn ich habe mir heute auch beinahe die Zähne ausgebissen ... bei mir waren es Moba-Probleme. :fool:

Ich mach es also kurz ... ich freue mich mit Dir.

LG
Hubert
Hier geht's zu den Bauberichten der "Mark Michingen"
Und hier stelle ich mich kurz vor ...

Wer immer tut, was er schon kann, bleibt immer das, was er schon ist. (Henry Ford)


Threadersteller
michaelrose55
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3213
Registriert: Mo 18. Feb 2013, 23:01
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Lenz
Gleise: Tillig Elite
Wohnort: Orange City, Florida, USA
Alter: 63
Kontaktdaten:

Re: Von Breitenbach nach Rosenheim V3

#466

Beitrag von michaelrose55 » So 11. Nov 2018, 00:24

hubedi hat geschrieben:
Sa 10. Nov 2018, 23:54
Hallo Michael,

Glückwunsch ... da bist Du ja trotz der Arbeit an der Software schnell voran gekommen.
Ja, und das Softwareproblem habe ich auch geloest :D . Da sieht man wieder einmal das die Modellbahn einen positiven Effekt auf den Denkapparat hat :D :D :D !


Threadersteller
michaelrose55
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3213
Registriert: Mo 18. Feb 2013, 23:01
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Lenz
Gleise: Tillig Elite
Wohnort: Orange City, Florida, USA
Alter: 63
Kontaktdaten:

Re: Von Breitenbach nach Rosenheim V3

#467

Beitrag von michaelrose55 » So 11. Nov 2018, 01:12

Ein erstes Gleis in's BW musste noch sein:

Bild


Bild


Threadersteller
michaelrose55
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3213
Registriert: Mo 18. Feb 2013, 23:01
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Lenz
Gleise: Tillig Elite
Wohnort: Orange City, Florida, USA
Alter: 63
Kontaktdaten:

Re: Von Breitenbach nach Rosenheim V3

#468

Beitrag von michaelrose55 » Mo 12. Nov 2018, 02:07

Hier kommt das erste Video der neuen Anlage! Ich habe den Tag damit verbracht einen provisorischen DCC-Bus einzubauen damit ich endlich fahren kann.


Benutzeravatar

lernkern
EuroCity (EC)
Beiträge: 1318
Registriert: Fr 2. Dez 2011, 15:02
Wohnort: Melbourne, unten drunter, kopfüber
Mongolei

Re: Von Breitenbach nach Rosenheim V3

#469

Beitrag von lernkern » Mo 12. Nov 2018, 02:38

Alter Verwalter, dass nenne ich mal eine Runde drehen! Und dabei ist sie noch gar nicht fertig, die Runde...

Du solltest die Drehscheibe anschließen;-)

Richtig toll, dnake fürs Zeigen!

Gruß

Jörg
Es war mir eine Ehre, Mike.

Benutzeravatar

Jörg Schw
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 283
Registriert: So 28. Apr 2013, 10:33
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: 6021
Gleise: K Gleise
Wohnort: Kapstadt
Alter: 54
Südafrika

Re: Von Breitenbach nach Rosenheim V3

#470

Beitrag von Jörg Schw » Mo 12. Nov 2018, 07:15

Hallo Michael,

:gfm:
Danke fürs Zeigen, ist super geworden.
Weiterhin viel spaß beim Bau und Betrieb dieser Anlage.

Gruß Jörg.

Benutzeravatar

BigAmp
InterRegio (IR)
Beiträge: 202
Registriert: Mo 15. Dez 2014, 10:31
Nenngröße: H0
Stromart: analog AC
Gleise: M-Gleis
Wohnort: bei Wiesbaden
Alter: 32
Deutschland

Re: Von Breitenbach nach Rosenheim V3

#471

Beitrag von BigAmp » Mo 12. Nov 2018, 07:23

Hallo Michael,
klasse Video und ich hab ganz schön große Augen gemacht, dass du gute 8 Minuten Fahrzeit hast für diesen kleinen Teil der Anlage :shock: :shock: :shock:
Wenn du mal die Strecken komplett gelegt hast, vergeht eine halbe Ewigkeit bis der Zug am Start wieder angekommen ist :bigeek:
Auf jeden Fall ein dickes :gfm:
Schöne Grüße
Marc

Meine kleine Anlage:
http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=119473


AlexanderJesse
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 358
Registriert: Do 19. Jan 2017, 13:40
Nenngröße: N
Stromart: analog AC
Gleise: Peco Code 55 und 80
Schweiz

Re: Von Breitenbach nach Rosenheim V3

#472

Beitrag von AlexanderJesse » Mo 12. Nov 2018, 07:25

Gratulation. Der erste Kreisschluss.
Jetzt kann wenigsten ein Zug jeweils als Belohnung für mühsame Arbeiten eingesetzt werden
Gruss
Alexander
===========================================
Eine richtige Lokomotive macht "Tschuff-Tschuff" :P

Benutzeravatar

hubedi
Metropolitan (MET)
Beiträge: 2704
Registriert: Sa 24. Okt 2015, 17:57
Nenngröße: N
Stromart: digital
Steuerung: Lenz, OpenDCC
Gleise: Selbstbau, Arnold
Wohnort: Südhessen
Alter: 62
Deutschland

Re: Von Breitenbach nach Rosenheim V3

#473

Beitrag von hubedi » Mo 12. Nov 2018, 08:25

Hallo Michael,

das ist ja mal eine prima Frühstücksüberraschung. Nun ist das Steppenpferd auch in Frorida unterwegs. Ein wichtiger Meilenstein ist erreicht ... Glückwunsch!

LG
Hubert
Hier geht's zu den Bauberichten der "Mark Michingen"
Und hier stelle ich mich kurz vor ...

Wer immer tut, was er schon kann, bleibt immer das, was er schon ist. (Henry Ford)


Threadersteller
michaelrose55
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3213
Registriert: Mo 18. Feb 2013, 23:01
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Lenz
Gleise: Tillig Elite
Wohnort: Orange City, Florida, USA
Alter: 63
Kontaktdaten:

Re: Von Breitenbach nach Rosenheim V3

#474

Beitrag von michaelrose55 » Mo 12. Nov 2018, 15:23

Sobald man faehrt kommen neue Probleme…

Ich habe eine brandneue Trix BR45 aus der Schachtel genommen und das Ding hat Probleme mit der Tillig-DKW. Das Innenmass der Treibradsaetze ist stellenweise viel zu eng (13.89mm nach Schieblehre). Wie stellt man so etwas ein ohne die Lok zu zerlegen und ohne sie zu beschaedigen? Gibt's dafuer spezielle Werkzeuge? Bei meinen N-Spur-Fahrzeugen kam so etwas nie vor. Hmmm...

Benutzeravatar

hubedi
Metropolitan (MET)
Beiträge: 2704
Registriert: Sa 24. Okt 2015, 17:57
Nenngröße: N
Stromart: digital
Steuerung: Lenz, OpenDCC
Gleise: Selbstbau, Arnold
Wohnort: Südhessen
Alter: 62
Deutschland

Re: Von Breitenbach nach Rosenheim V3

#475

Beitrag von hubedi » Mo 12. Nov 2018, 16:41

Hallo Michael,

Hm ... leider habe ich falsch eingestellte Radsatzinnenmaße auch bei N-Fahrzeugen gesehen. Wo der deutschen Modellbahnindustrie das Wasser bis zum Hals steht, scheint man zunehmend auf Qualitätskontrollen zu verzichten. Inzwischen messe ich bei allen Fahrzeugen das Innenmaß, bevor sie auf die Gleise dürfen.

Wenn Du es ordentlich korrigieren willst, wird es ohne das Zerlegen der Lok kaum gehen. Gerade bei Dampfern ist das Einstellen nicht trivial, da der 90° -Versatz der Räder auf einer Achse möglichst genau einzuhalten ist. Ohne Abziehwerkzeug ist diese Vorgabe gerade beim Vergrößern des Radabstandes kaum zu erfüllen.
Sind die Räder einmal gegeneinander verdreht, klemmt womöglich das Gestänge oder die Lok eiert über das Gleis. Das genaue Justieren erfordert wieder ein Spezialwerkzeug oder eine Drehmaschine, in der Du den Radsatz auf einer Seite fest einspannen, und auf der anderen definiert drehen und messen kannst.
Dieses Justierwerkzeug besitzt eine Prismenoptik mit Fadenkreuz, wo Du beim Radsatz das Loch für Kurbel mit der Achsmitte auf beiden Seiten superexakt auf einer Linie anpeilen und einstellen kannst. Da mir eiernde Maschinen immer wieder über den Weg fahren, steht so ein Gerät noch auf meiner Wunschliste.

Wenn Du diese Arbeiten nicht selbst in Angriff nehmen möchtest, bleibt bei einer neuen Lok nur die Reklamation. Inzwischen heißt das allerdings selbst bei bekannten Herstellern leider nicht mehr, dass die Lok nach dem Tausch oder der Reparatur in Ordnung ist. Die Qualitätskontrollen liegen in Zeiten der Billigproduktionen leider allzu oft beim Kunden ...

LG
Hubert

PS: Hier kannst Du das Einstellprisma im Einsatz sehen. Alles kein Hexenwerk, aber es braucht seine Zeit, bis ein großer Dampfer eingestellt ist ...
Hier geht's zu den Bauberichten der "Mark Michingen"
Und hier stelle ich mich kurz vor ...

Wer immer tut, was er schon kann, bleibt immer das, was er schon ist. (Henry Ford)

Antworten

Zurück zu „Meine Anlage“