Roco 73361 - schlechte Führerstandbeleuchtung

Bereich für alle Fragen von Anfängern und Einsteigern rund um die Modellbahn.
Antworten
Benutzeravatar

Threadersteller
chris_dvb
S-Bahn (S)
Beiträge: 11
Registriert: Mo 12. Feb 2018, 22:21
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: z21 start, Multimaus
Gleise: Fleischmann Profi
Wohnort: Heidenheim an der Brenz
Alter: 43
Kontaktdaten:
Deutschland

Roco 73361 - schlechte Führerstandbeleuchtung

#1

Beitrag von chris_dvb » Fr 12. Okt 2018, 08:37

Hallo zusammen,

Bin neu im Forum und habe noch einige kleine Schwierigkeiten, mich hier zurecht zu finden. Deswegen bitte ich um Entschuldigung falls ich nicht an der richtigen Stelle gepostet habe.

Seit einigen Monaten bin ich im Besitz der Roco 73361 – Ellok 194 178-0, DB, Ep. IV, DC-digital mit Sound. Da mir die Lok sehr gut gefallen hat, wollte ich sie auch unbedingt haben. Habe dann auch diesen Sommer mit Müh und Not eine von den letzten(wenn nicht die letzte) DC Variante über einen online Händler bestellen können. An sich gefällt mir die Lok sehr gut, optisch. Technisch..na ja. Mal abgesehen von den eher schlechten Anfahreigenschaften (sie ruckelt bemerkbar in den ersten Fahrstufen), ist der Sound einigermaßen für mich zufriedenstellend. Zwar wenig Funktionen, aber ok. Was mich aber wahnsinnig stört ist die Beleuchtung des Führerstands. Wenn ich auf dem Decoder Funktionsblatt nicht darauf aufmerksam geworden wäre, würde mir die Beleuchtung überhaupt nicht auffallen. Weil die einfach so schwach ist, dass man eigentlich nichts erkennen kann. Auch bei Dunkelheit nicht. Ich muss da schon richtig hineingucken, damit ich was erkennen kann.
Bei der Roco 73351 dagegen, welche ja ziemlich baugleich sein soll, gibt es das Problem scheinbar nicht, weil dort auf der Ersatzteilliste noch zusätzliche Lichtleiter (Lichtnagel lang?) abgebildet sind. Kann das aber nicht bestätigen, weil ich keine 73351 habe. Gehe aber davon aus.
Es scheint fast so aus, als hätte Roco vergessen, diese/oder ähnliche Lichtleiter bei der 73361 einzubauen, da die kleine SMD Led von der Platine es einfach nicht schafft den Führerstand zu beleuchten. Es gibt zwar ne Lichtabdeckung, scheint aber trotzdem, als würde noch ein Lichtleiter fehlen.

Darauf hin habe ich mir diese zusätzlichen Teile von der 73351 für meine 73361 bei Roco bestellt. Obwohl ich mir eigentlich überhaupt nicht sicher bin ob das auch die richtigen Teile sind. Problem ist nun, irgendwie passen die auch nicht richtig. Ich könnte zwar improvisieren/kürzen oder was auch immer, damit ich den Lichtleiter in den Führerstand bekomme, will aber nicht unbedingt zu solchen Mitteln greifen.

Ob das ein Einzelfall ist? Da ich nichts dergleichen im Netz finden konnte. Hat vielleicht einer von Euch die Roco 73361? Ein Foto von einer 73351 würde sicherlich auch weiterhelfen, da man dort erkennen kann, wie Roco dort das Lichtproblem gelöst hat.

Hoffe dass mir jemand weiterhelfen kann. Vielen Dank im Voraus.

Gruß,
Christian


Bild Bild Bild




Und folgendes habe ich erfolglos versucht:

Bild Bild
Gruß,
Christian

Benutzeravatar

floete100
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1690
Registriert: Sa 8. Dez 2007, 13:21
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: CU 6021
Gleise: M-Gleis
Wohnort: Köln
Alter: 63

Re: Roco 73361 - schlechte Führerstandbeleuchtung

#2

Beitrag von floete100 » Fr 12. Okt 2018, 11:17

Hallo Christian,

ich kann zwar zu der Lok nichts sagen. Aber "dass die kleine SMD-LED es nicht schafft, den Führerstand zu beleuchten" kannst Du getrost vergessen. Mit einer 0603 (ich nehme an, dass es diese Baugröße ist) kannst Du, wenn sie mit dem rechnerisch kleinstmöglichen Vorwiderstand betrieben wird, einen ganzen Kellerraum beleuchten :). Hier im Forum ist immer wieder Thema, dass die Biester zu hell sind. Insofern hat Dein Problem etwas Exotisches ...

Wie sieht's mit der Helligkeit der betreffenden LED aus, wenn Du sie bei abgenommenen Lokgehäuse einschaltest?

Gruß,
Rainer
Das größte Vergnügen im Leben besteht darin, das zu tun, von dem die Leute sagen, du könntest es nicht. (W. Bagehot)

Am Ende wird alles gut.
Wenn es nicht gut ist, war es noch nicht das Ende ..

Mein schwierigstes "Winzprojekt": Inneneinrichtung Kabinentender BR 50


Flo_85
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 444
Registriert: Do 6. Apr 2017, 09:14
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: ESU ECOS
Gleise: Roco Line
Alter: 33
Österreich

Re: Roco 73361 - schlechte Führerstandbeleuchtung

#3

Beitrag von Flo_85 » Fr 12. Okt 2018, 16:56

floete100 hat geschrieben:
Fr 12. Okt 2018, 11:17
Wie sieht's mit der Helligkeit der betreffenden LED aus, wenn Du sie bei abgenommenen Lokgehäuse einschaltest?
Genau das würde ich auch erstmal schauen. Und danach ob eventuell Decoderseitig eine Dimmung für diese LEDs programmiert ist.
Mfg aus Österreich, Flo

Mein Anlagen Tagebuch: viewtopic.php?f=15&t=148671

Benutzeravatar

Threadersteller
chris_dvb
S-Bahn (S)
Beiträge: 11
Registriert: Mo 12. Feb 2018, 22:21
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: z21 start, Multimaus
Gleise: Fleischmann Profi
Wohnort: Heidenheim an der Brenz
Alter: 43
Kontaktdaten:
Deutschland

Re: Roco 73361 - schlechte Führerstandbeleuchtung

#4

Beitrag von chris_dvb » Fr 12. Okt 2018, 19:14

Erstmals vielen Dank für Eure Antworten. Das was Ihr da sagt, macht Sinn. Habe ich jetzt auch getestet. Mal ohne Abdeckung. So wie es aber ausschaut, ist die kleine LED aber ganz schön hell. Leider dringt das Licht nicht in den Führerstand. Ich kanns nicht fassen. So gut wie gar nicht. Deswegen vermute ich weiterhin, daß etwas "fehlt". Oder ist es vielleicht ein Konstruktionsfehler? Kann ich nicht sagen. Bei der Helligkeit müsste auf jeden Fall der Führerstand beleuchtet sein. Theoretisch.... sehr seltsam.

Im letzten Foto scheint zwar ein weniges Licht aus dem Lokgehäuse, das ist aber bloß deswegen weil ich das Gehäuse nicht komplett geschlossen habe. Man kann's erkennen, der Führerstand ist und bleibt dunkel. :cry:

Bild Bild Bild
Gruß,
Christian

Benutzeravatar

Threadersteller
chris_dvb
S-Bahn (S)
Beiträge: 11
Registriert: Mo 12. Feb 2018, 22:21
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: z21 start, Multimaus
Gleise: Fleischmann Profi
Wohnort: Heidenheim an der Brenz
Alter: 43
Kontaktdaten:
Deutschland

Re: Roco 73361 - schlechte Führerstandbeleuchtung

#5

Beitrag von chris_dvb » Fr 12. Okt 2018, 22:11

Nach einigem hin und her, hab ich das Problem halbwegs gelöst. Anders als erhofft, aber ich bin für den Moment damit zufrieden.
Was ich mit den extra bestellten Lichtnägel und Abdeckungen nicht geschafft habe, habe ich jetzt schlicht und einfach mit einem Stück Alufolie erledigt.
Natürlich hätte es gern etwas "professioneller" gelöst, bin aber leider nicht weiter gekommen. Wichtig ist das Ergebnis und das kann sich auf jeden Fall bei Dunkelheit sehen lassen. :D
Wäre aber trotzdem dankbar wenn mich jemand aufklären könnte was an der Lok werkseitig nicht in Ordnung ist. Es müssen bestimmt noch welche sein, die das gleiche Modell haben. Würde gern wissen ob es serienmäßg bei der 73361 der Fall ist. Und natürlich auch falls jemand die 73351 in seinem Besitz hat, wie die wohl von innen aussieht. :)

Viele Grüße,
Christian

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild
Gruß,
Christian


Beschwa
InterCity (IC)
Beiträge: 641
Registriert: Di 6. Jan 2009, 21:04
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: CS2 WDP 2015
Gleise: C + K Märklin
Wohnort: Ditzingen
Alter: 55

Re: Roco 73361 - schlechte Führerstandbeleuchtung

#6

Beitrag von Beschwa » Sa 13. Okt 2018, 20:57

Hallo Christian,

denke das dunklere Licht entspricht eher dem Vorbild.
Fotos können täuschen aber diese Baustrahlerbeleuchtung
die dir gefällt wirst du im Fahrbetrieb beim Vorbild kaum finden.
Grüßle
Bernd

Benutzeravatar

Threadersteller
chris_dvb
S-Bahn (S)
Beiträge: 11
Registriert: Mo 12. Feb 2018, 22:21
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: z21 start, Multimaus
Gleise: Fleischmann Profi
Wohnort: Heidenheim an der Brenz
Alter: 43
Kontaktdaten:
Deutschland

Re: Roco 73361 - schlechte Führerstandbeleuchtung

#7

Beitrag von chris_dvb » Sa 13. Okt 2018, 21:29

Es soll natürlich kein Baustrahler sein, aber auch kein Kerzenschein.
Das Foto täuscht tatsächlich. Es ist in Wirklichkeit nicht so hell wie auf dem Bild. Das kommt von der Kamera.
Gruß,
Christian


b8541n

Re: Roco 73361 - schlechte Führerstandbeleuchtung

#8

Beitrag von b8541n » Sa 13. Okt 2018, 21:35

Hallo Christian,
ich würde mich Bernds Einschätzung anschließen: wenn es so hell ist, wie auf Deinen Bildern, dann ist es zu hell. Die Helligkeit, wie sie auf dem Bild war, als Du das Gehäuse nicht ganz geschlossen hattest, dass passt schon eher. Also vermutlich ist bei der Konstruktion der Lichtauslass zwischen LED und Führerstand nicht ganz optimal. Die Beleuchtung bestand ja früher aus einzelnen Lampen mit ganz normalen Glühbirnen und nicht aus Leuchtstoffröhren, die alles in gleißendes Licht getaucht haben - also wirklich nur eine punktförmige Lichtquelle. Entweder also ein Loch in die Rückwand des Führerstandes, oder eben den Lichtleiter dort irgendwie ins Spiel bringen, damit Du nur einen punktförmigen Lichtauslass hat, der eben nicht den Führerstand gleichmäßig ausleuchtet.
Die Idee mit der Alufolie ist trotzdem nicht schlecht. Ich würde versuchen, die Helligkeit am Decoder deutlich runter zu regeln und dann sollte es vielleicht auch schon passen.
Die Lok sieht ansonsten wirklich top aus und was das Ruckeln betrifft, da musst Du wohl noch an der Motorsteuerung etwas nachjustieren. Das muss sich auf jeden Fall beheben lassen, wenn die Lok ordentlich eingefahren ist und der Motor kein Problem mit seinen Lagern hat.
Viele Grüße - Frank


b8541n

Re: Roco 73361 - schlechte Führerstandbeleuchtung

#9

Beitrag von b8541n » Sa 13. Okt 2018, 21:45

Wenn ich mir die Bilder noch mal richtig anschaue, dann sind doch am Dach über der LED solche viereckigen Hohlräume. Da hat der Konstrukteur wohl vergessen, ein Stück Plexi vorzusehen, welches bis in den Führerstand ragt (schwache Kür). Nimm mal nur so ein schmales Stück Alufolie, wie diese schwarzen Vierecken breit sind und so lang, dass sie noch etwas in den Führerstand ragen. Dann sollte der Effekt der punktförmigen Beleuchtung ggf. eher stimmen.
Statt Alufolie nehme ich hier immer Alu-Klebeband. Das ist selbstklebend.
Viele Grüße und noch viel Spaß - Frank

Benutzeravatar

Threadersteller
chris_dvb
S-Bahn (S)
Beiträge: 11
Registriert: Mo 12. Feb 2018, 22:21
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: z21 start, Multimaus
Gleise: Fleischmann Profi
Wohnort: Heidenheim an der Brenz
Alter: 43
Kontaktdaten:
Deutschland

Re: Roco 73361 - schlechte Führerstandbeleuchtung

#10

Beitrag von chris_dvb » Sa 13. Okt 2018, 22:36

Hallo zusammen,

ja, ich hab wohl mit der Alufolie vielleicht ein wenig übertrieben. Da ich den ganzen Führerstand damit "tapeziert" habe :D Ok, das war ein Fehler.
Aluklebeband hört sich nicht schlecht an, wusste aber nicht, dass es sowas gibt. Und was das Einstellen betrifft, sowohl LED Helligkeit als auch Motor- Feineinstellungen, muss ich ehrlich sagen: ich weiß nicht wie das geht. Wenn jemand die Geduld hat mir das zu erklären, wär das vielleicht auch ein Thema. Die Lok ist super, ich mag sie sehr....wird sich hoffentlich alles noch ergeben. Mit der Zeit.

Vielen Dank!
Gruß,
Christian


b8541n

Re: Roco 73361 - schlechte Führerstandbeleuchtung

#11

Beitrag von b8541n » So 14. Okt 2018, 10:33

Hallo Christian,
weißt Du zufällig, welcher Decoder genau verbaut ist? Wenn Du es nicht genau weißt, lies mal bitte CV8 aus und wenn dort eine '145' (Zimo) drin steht, dann lies mal bitte auch CV250 aus. Aber selbst, wenn das was anderes drin steht, gib mal bitte den unter CV8 stehenden Wert hier an und dann schauen wir weiter und suchen mal die passende Beschreibung zu dem Decoder raus.
Viele Grüße - Frank

Benutzeravatar

Threadersteller
chris_dvb
S-Bahn (S)
Beiträge: 11
Registriert: Mo 12. Feb 2018, 22:21
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: z21 start, Multimaus
Gleise: Fleischmann Profi
Wohnort: Heidenheim an der Brenz
Alter: 43
Kontaktdaten:
Deutschland

Re: Roco 73361 - schlechte Führerstandbeleuchtung

#12

Beitrag von chris_dvb » So 14. Okt 2018, 22:00

In der Datenbank meiner z21 App steht "Zimo". CV250 auslesen, aha. :? Ich werde es in den nächsten Tagen versuchen. Bin kein Spezialist mit der App aber ich werds versuchen. Habe gerade mal meine Lokdatenbank gepflegt samt Lokfotos usw...mehr hab ich da nicht gemacht damit. Wird schon schiefgehen :D . Ich melde mich.
Gruß,
Christian


b8541n

Re: Roco 73361 - schlechte Führerstandbeleuchtung

#13

Beitrag von b8541n » Mo 15. Okt 2018, 05:21

Hallo Christian,
dann wird das wohl vermutlich ein MX645 sein. Näheres wissen wir, wenn Du den CV 250 ausgelesen hast.
Du kannst das Auslesen und Setzen schon mal am CV1 (Lokadresse) üben - da kann man insoweit nichts kaputt machen. Aber dann siehst Du, wie das funktioniert und Du bekommst dann von mir eine Liste CV‘, die für das Fahr erhalten und das Dimmen verantwortlich sind und daran hangeln wir uns dann durch.
Wie genau äßert sich das Ruckeln bei der Lok? Fährt sie mit einem ‚Sprung‘ los oder fährt sie in den unteren Fahrstufen unruhig?
Viele Grüße- Frank

Antworten

Zurück zu „Anfängerfragen“