Schlusslicht V100

Bereich für alle Themen rund um Umbauten, Neubauten, Alterungen und Verbesserungen von Modellen.
Antworten
Benutzeravatar

Threadersteller
Bubikopf
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1859
Registriert: Mi 27. Apr 2005, 06:35
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: CSr
Gleise: C-Gleis

Schlusslicht V100

#1

Beitrag von Bubikopf » Mi 10. Okt 2007, 12:08

Hallo zusammen,
hat hier jemand eine V100 mit rotem Schlusslicht nachgerüstet? Könnt Ihr Tipps dazu geben oder gar einen Link posten?

danke und viele Grüße
Uwe
„Es ist nicht der Unternehmer, der die Löhne zahlt — er übergibt nur das Geld. Es ist das Produkt, das die Löhne zahlt.“
Henry Ford, ein außergewöhnlicher Manager, Geschäftsmann und Erfinder, 1863 - 1947


Jens Wulf
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1878
Registriert: So 24. Jul 2005, 16:56
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: DCC und ein Rest MM
Gleise: Peco,Atlas,Kato,K,C

#2

Beitrag von Jens Wulf » Mi 10. Okt 2007, 12:27

Moin Moin

Falls Du eine M V100 meinst, jo. vor etwa 10,12 Jahren :roll:
Damals hatte ich die Lichtleiter entsorgt, rot ausgebohrt, und insgesamt 10 Kleinstgluehbirnen in die entsprechend vielen Loecher geklebt. Und irgendwie mit Lackdraht verkabelt!

Wuerd ich heute so nicht mehr machen :wink: => Stichwort LED

cheers/jw
(jens)


emb
Regionalbahn (RB)
Beiträge: 36
Registriert: Mi 27. Sep 2006, 11:43
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: MoBaSbS + iTrain
Gleise: C-Gleis+Tillig H0e+m
Wohnort: Markgröningen

#3

Beitrag von emb » Mi 10. Okt 2007, 15:57

Hallo Uwe

vielleicht hift das hier weiter:

http://maerklin.bruenninghaus.de/Bastel ... ndezug.htm

Gruß

Edgar

Benutzeravatar

Reinhard
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2345
Registriert: Mo 17. Okt 2005, 19:57
Wohnort: Ratingen
Kontaktdaten:

#4

Beitrag von Reinhard » Do 11. Okt 2007, 09:17

Moin Moin,

würd ja was dazu sagen, aber ist dann halt wieder Schleichwerbung... :wink:
VG
Reinhard


JSteam
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2147
Registriert: Fr 29. Dez 2006, 09:24

#5

Beitrag von JSteam » Do 11. Okt 2007, 12:41

Hallo,

ich habe die Löcher aufgebohrt und kurze 2mm dicke Lichtleiter reingeklebt. An den Ende der Lichtleiter sitzen rote SMD LED, die mit Kupferlackdraht verkabelt sind.
Gruß Jürgen

Benutzeravatar

Threadersteller
Bubikopf
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1859
Registriert: Mi 27. Apr 2005, 06:35
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: CSr
Gleise: C-Gleis

#6

Beitrag von Bubikopf » Do 11. Okt 2007, 16:12

Hallo zusammen,
ich werde es wohl so ähnlich wie HannoB machen. Zur Verwendung kommen diese LED's (Conrad 180276):

Bild

Zwischen die beiden LED's auf jeder Seite kommt ein Widerstand, die Anschlüsse führe ich seitlich bis zur Mitte. Auf meiner Webseite werde ich davon ausfürhlich berichten, wenn es so weit ist.

viele Grüße
Uwe
„Es ist nicht der Unternehmer, der die Löhne zahlt — er übergibt nur das Geld. Es ist das Produkt, das die Löhne zahlt.“
Henry Ford, ein außergewöhnlicher Manager, Geschäftsmann und Erfinder, 1863 - 1947


jogi
Metropolitan (MET)
Beiträge: 2898
Registriert: Mo 13. Jun 2005, 12:55
Nenngröße: H0
Wohnort: NRW
Alter: 68

#7

Beitrag von jogi » Fr 12. Okt 2007, 16:15

Hallo . Jogi hier

Viele Wege führen zum Erfolg.
Ich habe damals Lichtleiter eingesetzt ( Meterware von Conrad ) ( ca. 1/2 cm lang ) und normale LEDs.

Bild

Bild

Bild

Da gab es auch noch keine SMDs
Bastelnde Grüße Jogi ;
Elektronische Bauteile kennen 3 Zustände:Ein-Aus-Kaputt".
K-Gleise,DCC mit IB .CS2 nur Test Mfx freie Zone.MoBa MÄ seit 1954.
Jogis Bahn
mein letzter Umbau

Benutzeravatar

Threadersteller
Bubikopf
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1859
Registriert: Mi 27. Apr 2005, 06:35
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: CSr
Gleise: C-Gleis

#8

Beitrag von Bubikopf » Fr 12. Okt 2007, 17:02

Hallo Jogi,
kannst du auch mal zwei Fotos (nur Weisses bzw. rotes Licht) einstellen? Werden die Farben durch Deine "offene" Bauweise sauber voneinander getrennt - oder leutet alles weiss bzw. rot?

viele Grüße
Uwe
„Es ist nicht der Unternehmer, der die Löhne zahlt — er übergibt nur das Geld. Es ist das Produkt, das die Löhne zahlt.“
Henry Ford, ein außergewöhnlicher Manager, Geschäftsmann und Erfinder, 1863 - 1947


jogi
Metropolitan (MET)
Beiträge: 2898
Registriert: Mo 13. Jun 2005, 12:55
Nenngröße: H0
Wohnort: NRW
Alter: 68

#9

Beitrag von jogi » Fr 12. Okt 2007, 19:29

Ja , hier

Bild

Bild


Es sind alte Bilder .
Bastelnde Grüße Jogi ;
Elektronische Bauteile kennen 3 Zustände:Ein-Aus-Kaputt".
K-Gleise,DCC mit IB .CS2 nur Test Mfx freie Zone.MoBa MÄ seit 1954.
Jogis Bahn
mein letzter Umbau


jogi
Metropolitan (MET)
Beiträge: 2898
Registriert: Mo 13. Jun 2005, 12:55
Nenngröße: H0
Wohnort: NRW
Alter: 68

#10

Beitrag von jogi » Fr 12. Okt 2007, 19:38

Nachtrag noch .

Für bessere Stromaufnahme ( Masse ) hat sie nur noch 2 Haftreifen , die reichen aus . ( 3 Silberlinge am Haken ) Habe mir mal das 1te Drehgestell als E-Teil bestellt , und dann die Räder gewechselt . Jetzt sind schlanke Weichen und DKWs kein problem mehr . Ist erst aufgefallen seit ich digital fahre .

Bild
Bastelnde Grüße Jogi ;
Elektronische Bauteile kennen 3 Zustände:Ein-Aus-Kaputt".
K-Gleise,DCC mit IB .CS2 nur Test Mfx freie Zone.MoBa MÄ seit 1954.
Jogis Bahn
mein letzter Umbau

Benutzeravatar

Michael.Frey
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 331
Registriert: Fr 12. Aug 2005, 15:23
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: ECoS II
Gleise: M-Gleis / C-Gleis
Wohnort: Rheinland

#11

Beitrag von Michael.Frey » So 21. Okt 2007, 00:16

Hallo zusammen,

ich habe beide Varianten, also die LEDs von Reichelt wie bei Hanno, als auch 2mm Lichtleiter mit SMD ausprobiert. Bei der reinen LED-Lösung muss viel Material am Gehäuse und an den LEDs abgetragen werden.

Die Lösung mit dem Lichtleiter und SMD-LEDs ist einfacher, aber immer noch Fummelei. Ich habe hocheffektive LEDs verwendet, die können im Bedarfsfall sogar am AUX-Ausgang der Lokpiloten betrieben werden. Bei 1mA Strom sieht es dann tatsächlich so aus, als würde eine rote Lampe im Rücklicht brennen. Damit dieser Effekt eintritt, darf der Lichtleiter nicht diffus leuchten. Ich habe ihn daher mit 800er Papier geschliffen und einen Tropfen Glühlampen-Tauchlack auf die plangeschliffene Fläche gegeben, der dann glänzend auftrocknet.

Ich werde bei zwei weiteren Modellen nun aber mal die Platinen von Reinhard verwenden. Die Lichtleiter werde ich wieder wie beschrieben bearbeiten.

Grüße

Michael

Benutzeravatar

Ruhrsiegbahner
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 71
Registriert: Do 18. Okt 2007, 18:03
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: Digital m. IB1
Gleise: Märklin K-Gleis
Wohnort: Sauerland
Alter: 62

#12

Beitrag von Ruhrsiegbahner » So 21. Okt 2007, 09:42

Hallo Jogi,

wie hast Du das mit dem Radwechsel gemacht? Ist an dem Rad mit Haftreifen
nicht das Zahnrad mit dran?
Grüße
Reinhold


K-Gleis, Epoche III/IV, Digital, mit IB1 und SoftLok, MM und DCC.


JSteam
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2147
Registriert: Fr 29. Dez 2006, 09:24

#13

Beitrag von JSteam » Di 23. Okt 2007, 19:45

Hallo,

nein das Zahnrad sitzt auf der Achse direkt neben dem Antriebsrad. Daher können beide getrennt abgezogen werden. So war es jedenfalls bei den Achsen die ich getauscht habe.
Gruß Jürgen

Benutzeravatar

Ruhrsiegbahner
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 71
Registriert: Do 18. Okt 2007, 18:03
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: Digital m. IB1
Gleise: Märklin K-Gleis
Wohnort: Sauerland
Alter: 62

#14

Beitrag von Ruhrsiegbahner » Di 23. Okt 2007, 21:56

Hallo Jürgen,

danke für den Hinweis.

Da meine 3072 auch Probleme mit der Stromaufnahme auf schlanken K-DKW hat, überlege ich den Austausch der Räder, wie es Jogi gemacht hat, durchzuführen. Danke für den Tipp an Jogi.

Den Schleifer habe ich schon, wie bei den meisten meiner Loks, nach dieser Anleitung umgebaut.
Grüße
Reinhold


K-Gleis, Epoche III/IV, Digital, mit IB1 und SoftLok, MM und DCC.


jogi
Metropolitan (MET)
Beiträge: 2898
Registriert: Mo 13. Jun 2005, 12:55
Nenngröße: H0
Wohnort: NRW
Alter: 68

Re: Schlusslicht V100

#15

Beitrag von jogi » Sa 15. Jan 2011, 20:06

Hallo , jogi hier

Nachtrag : Jetzt ist die auch Wendezug fähig !

Soll heißen :

Ich brauche bei meinen Zügen immer Schleifer VORNE .
Wenn die 212er jetzt Silberlinge am Haken hat kann die als Wendezug arbeiten .
Siberlinge sind die neuen von PIKO , Steuerwagen umgebaut , hat jetzt einen Schleifer .
Einpolige Stromführende Kupplungen wurden auch eingebaut .
http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=27&t=54018

In der Lok , damit die Wendezug fähig ist , ist jetzt ein Bistab.Relais eingebaut , was den Schleifer umschaltet ( Lok oder Wagen )
Das ganze mit einem ESU Decoder. Der ist so eingestellt , das mit F3 " Wendezug " aktiviert ist .
Mit F3 aktiv schaltet das Relais immer mit Um ( mit der Fahrtrichtung Schleifer Lok , oder schleifer vom Steuerwagen ) OHNE F3 passiert nix , und der Strom kommt immer vom Schleifer der Lok . So ist die Lok universell einsetzbar .
Bastelnde Grüße Jogi ;
Elektronische Bauteile kennen 3 Zustände:Ein-Aus-Kaputt".
K-Gleise,DCC mit IB .CS2 nur Test Mfx freie Zone.MoBa MÄ seit 1954.
Jogis Bahn
mein letzter Umbau

Benutzeravatar

fuesssteller
InterCity (IC)
Beiträge: 883
Registriert: So 9. Apr 2006, 15:55
Nenngröße: H0
Stromart: AC

Re: Schlusslicht V100

#16

Beitrag von fuesssteller » Mo 17. Jan 2011, 16:23

huhu

Bild

das wäre auch ne Möglichkeit :mrgreen:
Gruß Ralf

letztes Umbauprojekt

Roco E80 DC > AC Umbau
ESU Decoder > warmweise LEDs + rote Schlusslichter

Bild

Benutzeravatar

K.Wagner
Metropolitan (MET)
Beiträge: 2763
Registriert: Di 24. Jan 2006, 12:10
Wohnort: in Nordbaden - aber Franke

Re: Schlusslicht V100

#17

Beitrag von K.Wagner » Mo 17. Jan 2011, 20:19

Hi,

zum Haftreifenumbau....
Es reicht, wenn man ein Rad wechselt - das an der pufferbohlenseitigen Achse. Hatte dasselbe Problem, aber konnte nicht auf beide Haftreifen verzichten, besonders die Achse Richtung Führerhaus hat bedeutenden Einfluß auf die Zugkraft gehabt.
Gruß Klaus

Benutzeravatar

DiegoGarcia
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2305
Registriert: So 15. Apr 2007, 12:13
Alter: 103

Re: Schlusslicht V100

#18

Beitrag von DiegoGarcia » Mo 17. Jan 2011, 20:52

fuesssteller hat geschrieben:Bild
Hallo Ralf,
ich habe die gleichen Platinen hier liegen, aber wie hast Du die so schön senkrecht hingestellt bekommen? Fest gemacht mit Hafties? Und wie schaffst Du die Isolierung der Leiterbahnen zum Rahmen? Oder hast Du etwas weggeflext (war eigentlich am Überlegen, ob ich nicht was weg-dremeln muß...) Wenn Du Zeit hast, gibt mal textliche Erläuterung.

Und die obligatorische Frage: Lichtleiter?

Danke & Grüße
Diego
talks are cheap, and they don't mean much ...

Benutzeravatar

fuesssteller
InterCity (IC)
Beiträge: 883
Registriert: So 9. Apr 2006, 15:55
Nenngröße: H0
Stromart: AC

Re: Schlusslicht V100

#19

Beitrag von fuesssteller » Di 18. Jan 2011, 16:43

@ Diego

ich habe die einfach auf ein Streichholz gestellt das ich vorher zu recht geschnitten hab, in der Höhe
dann mit etwas 2 Kompontenkleber von Uhu (2min) angeklebt danach die LED Platine
ausrichten per Auge, mit dem Kleb hast du 2min, dann sitzt alles Bombenfest :mrgreen:

vorher solltest natürlich etwas probegeklebt haben
um die richtige Höhe festzustellen :wink:

Lichtleiter drehe ich meist selbst auf das Bohrungsmaß und poliere dann das Plexiglas, komplett
diese hier für die V100 habe ich noch von Reinhard bekommen, er hatte noch etwas auf Vorrat
Gruß Ralf

letztes Umbauprojekt

Roco E80 DC > AC Umbau
ESU Decoder > warmweise LEDs + rote Schlusslichter

Bild

Benutzeravatar

UP4001
InterCity (IC)
Beiträge: 526
Registriert: Mi 17. Nov 2010, 18:19
Steuerung: k.a.
Gleise: k.a.
Wohnort: OFW

Re: Schlusslicht V100

#20

Beitrag von UP4001 » Di 18. Jan 2011, 16:48

DiegoGarcia hat geschrieben:
fuesssteller hat geschrieben:Bild
Hallo Ralf,
ich habe die gleichen Platinen hier liegen,
Was ist das für eine Platine?

Benutzeravatar

DiegoGarcia
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2305
Registriert: So 15. Apr 2007, 12:13
Alter: 103

Re: Schlusslicht V100

#21

Beitrag von DiegoGarcia » Di 18. Jan 2011, 18:46

UP4001 hat geschrieben:Was ist das für eine Platine?
Hallo Horst,
das sind Platinen von Reinhard (†), http://www.x-train.de , http://www.sms-neviges.de . Reinhard ist ja nun leider nicht mehr unter uns. Ich hatte die Platinen seit Weihnachten hier liegen, bin aber noch nicht weiter gekommen mit dem Umbau.

Hallo Ralf,
Danke für Deine Hinweise. Das Ausrichten hätte ich wohl vor dem Einbringen des Lichtleiters machen müssen. Ich werde mir da noch was überlegen. Kann aber im Moment nicht dran arbeiten.

Viele Grüße
Diego
talks are cheap, and they don't mean much ...


Frank65
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 72
Registriert: Mo 22. Sep 2008, 07:57
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: CS1r SW 4.2.0
Gleise: C + K
Wohnort: Handorf
Kontaktdaten:

Re: Schlusslicht V100

#22

Beitrag von Frank65 » Di 18. Jan 2011, 22:32

Bild

https://www.youtube.com/watch?v=f48gd6K0Hzc
https://www.youtube.com/watch?v=nd9XWlOuCpw

Benutzeravatar

fuesssteller
InterCity (IC)
Beiträge: 883
Registriert: So 9. Apr 2006, 15:55
Nenngröße: H0
Stromart: AC

Re: Schlusslicht V100

#23

Beitrag von fuesssteller » Mi 19. Jan 2011, 17:17

@ Frank nur dass du da Bohrungen im Gehäuse hast die du nicht zumachst
wenn ich die Bilder richtig beurteile :!:
Gruß Ralf

letztes Umbauprojekt

Roco E80 DC > AC Umbau
ESU Decoder > warmweise LEDs + rote Schlusslichter

Bild

Antworten

Zurück zu „Umbauten / Eigenbauten“