Neuheiten 2019

Übersichten zu den Neuheiten 2019 finden sich im Forum "Neuheiten-Übersicht". Diskussionen zu den Neuheiten finden sich im Forum Allgemeines (da sie in der Regel spurgrößenübergreifend sind), bzw. werden dahin verschoben. Bitte schaut zunächst hier nach, bevor ihr einen neuen Thread aufmacht, ob ihr dort nicht schon eine Diskussion zur Neuheitenveröffentlichung Eures Herstellers findet. Es macht keinen Sinn mehrere Threads zum gleichen Thema zu führen.

Die Diskussionsthreads zu den bereits veröffentlichten Neuheiten 2019 der am häufigsten diskutierten Hersteller:

Chiemsee: Bayerische Moor- und Torfmuseum Torfbahnhof Rottau

Bereich für Berichte von Reisen und Besuchen von Events unserer Forenmitglieder.

Bitte macht für jede Reise oder jeden Event ein eigenes Thema mit sprechender Überschrift auf. Bei mehreren Berichten zu einem Event machen wir gerne ein eigenes Unterforum für den Event auf.
Antworten
Benutzeravatar

Threadersteller
GSB
Trans Europ Express (TEE)
Beiträge: 8605
Registriert: Mo 26. Aug 2013, 16:12
Nenngröße: H0e
Steuerung: Roco MultiMaus
Gleise: Roco, Peco
Wohnort: Württemberg
Island

Chiemsee: Bayerische Moor- und Torfmuseum Torfbahnhof Rottau

#1

Beitrag von GSB » Do 18. Okt 2018, 20:41

Hallo liebe Stummifreunde,

wie bereits in meinem Thread berichtet haben meine Freundin & ich beim Chiemsee auf Empfehlung ein absolutes Highlight kennengelernt: das Bayerische Moor- und Torfmuseum Torfbahnhof Rottau :D

Es untergliedert sich in 3 Bereiche:
  • den Torfbahnhof Rottau, ein Industriedenkmal von 1920
  • das Moor-und Torfmuseum mit zahlreichen Exponaten
  • eine Fahrt mit der Feldbahn
Der Besuch von Museum und Torfbahnhof mit anschließender Feldbahnfahrt erfolgt ausschließlich im Rahmen von geführten Besichtigungen, jeweils um 11.00, 14.00 und 16.00 Uhr:
  • Samstag, Sonntag und Mittwoch bis 30. September
  • Nur am Samstag bis 3.November
  • ...und an allen Feiertagen in Bayern mit dem Start am 1. Mai.2018
Die beiden ehrenamtlich tätigen Herren von dem Verein haben die Führung so interessant gestaltet, daß auch meine Freundin (die halt wegen mir da mitgegangen ist :redzwinker: ) völlig begeistert war! :mrgreen: Kann ich nur jedem empfehlen der da mal in der Nähe bzw. auf der BAB A8 nach Österreich unterwegs ist dort hinzugehen!

Jetzt genug der Worte - Ihr wollt ja immer Bilder sehen... :lol:

Bild
Hier das Gebäude mit dem Museum und der Kasse,

Bild
daneben das imposante Verladegebäude.

Bild
Im Inneren des Museums auch ein H0-Diorama wo man nen guten Überblick über das Gelände des Torfbahnhofs bekommt.

Bild

Bild

Bild
Das Gebäude war mal die Werkstatt,

Bild
jetzt wird darin ganz viel über die Entstehung der Moore, den Torfabbau und

Bild
die unterschiedliche Nutzung des Torfs von Stalleinstreu über Windeleinlage und Brennstoff bis hin zur medizinischen Nutzung anschaulich dargestellt und erklärt.

Bild
Auch daß hier der Torfabbau lange Zeit durch Strafgefangene des Gefägnisses Bernau erfolgte - Transport der Gefangenen von der JVA mittels Feldbahn zum Torfbahnhof bzw. in die Torfabbaufelder.

Bild
Es finden sich zahlreiche alte Aufnahmen und

Bild
Erläuterungen zum Betrieb, dem Fuhrpark und der ungewohlichen Feldbahn-Spurweite von 880 mm.

Bild

Bild

Bild
Mit dem Feldbahnzug ging es dann auf das Freigelände,

Bild
wo die Gleisanlagen von den Ehrenamtlichen in aufwändiger Handarbeit teils erneuert wurden.

Bild
Wenn man die original Gleislage ansieht auch sehr verständlich. :redzwinker:

Bild
Mit dieser mächtigen Maschine auf Holz-Raupenfahrwerk :!: wurde in den letzten Jahren des Abbaus großflächig die oberen Schichten (kein Brennstoff) die von einer Fräse abgefräst wurden über Schnecken in die Loren der Feldbahn verladen. Dieser sogenannte "Frästorfabbau" verursachte die größten Umweltschäden im Moor... :roll:

Bild

Bild
Dann ging die Fahrt weiter in das Verarbeitungs- & Verladegebäude,

Bild

Bild
wo wir die selbstgebauten "Passagierloren" für den nächsten Führungsteil verliesen.

Bild
Früher wurden hier dann die Loren entladen,

Bild
und der Torf nach Zerkleinerung mittels Becherwerk über ein Trommelsieb dieser Ballenpresse zugeführt; alternativ aber auch als loses Schüttgut über eine Rutsche in offene Waggons verladen.

Bild

Bild
Die Presse funktioniert immer noch tadellos (Vorführung!) - erst kürzlich wurden für den BR für eine Dokumentationssendung mehrere Ballen gepresst. :)

Bild
Blick auf das Normalspur-Verladegleis, hier konnten Ballen und Schüttgut auf die Eisenbahn verladen werden (gegenüberliegende Gebäudeseite Ballenverladung auf Fuhrwerke/Lkw). Das Gleis war früher an die direkt daneben verlaufende Bahnlinie München - Salzburg angeschlossen).

Bild
Blick auf weitere Feldbahngleise welche in das Gebäude führen,

Bild
hier gibt es etliche alte Loren zu sehen.

Bild

Bild
Und im Vordergrund auch einen der Fräsköpfe.

Bild
Regelmäßig fahren auch Regionalzüge (Meridian), EC/IC, Nightjet oder Railjet vorbei. :D

Bild
Dieser schienenfahrbare Bagger stand im hinteren Bereich.

Und nun nehm ich Euch mit auf Spurensuche ins Moor. :mrgreen:

Bild
Einige Tage nach de Besuch des Torfbahnhofs unternahm ich eine Wanderung quer durch die Kendlmühlfilzen, wie das Hochmoor dort heißt.

Bild
Auf dem Plan lies sich gut erkennen wo ehemalige Abbaugebiete waren bzw. wo die Natur noch in Resten intakt ist.

Bild
Nach einiger Zeit durch schöne lichte Birkenwälder kam ich dann zu diesem ehemaligen Entwässerungskanal,

Bild
in dessen mit Wasserlinsen übersähter Oberfläche ich dann die ersten Feldbahngleise entdeckte.

Bild
Kurz darauf dann erste Gleise neben dem Weg,

Bild
welche in diesen einmündeten.

Bild
Danach bestand der Weg aus zwischen den Schienen aufgefüllten Holzhackschnitzeln. :mrgreen:

Bild
An einer Stelle hatten Birken die Schienen komplett verformt! :o

Bild
Blick auf eine ehemalige Abbaufläche, welche nach der Einstauung der Entwässerungsgräben vollgelaufen ist.

Bild
Der Weg führte auch auf einigen ehemaligen Feldbahnbrücken, welche nur durch neue Bohlen ertüchtigt wurden, über die Entwässerungsgräben.

Bild
Immer wieder zweigten Gleise in die Abbaufelder ab.

Bild

Bild
Hier erkennt man gut das aus Schwellen aufgeschichtete Brückenlager der ehemaligen Feldbahnstrecke.

Bild
Infotafel zu den Feldbahngleisen.

Bild
Blick in ein anderes Abbaufeld.

Bild

Bild

Bild
Am Ende noch auf dem Moorerlebnispfad mit vielen Infotafeln.

Bild

Mich hat diese Moorlanschaft und die Geschichte des Torfabbaus unglaublich fasziniert! :D

Gruß Matthias

:arrow: Flyer zum Runterladen
GSB - eine schmalspurige Privatbahn 《Bild anklicken》

Bild

Benutzeravatar

K.Wagner
Metropolitan (MET)
Beiträge: 2850
Registriert: Di 24. Jan 2006, 12:10
Wohnort: in Nordbaden - aber Franke

Re: Chiemsee: Bayerische Moor- und Torfmuseum Torfbahnhof Rottau

#2

Beitrag von K.Wagner » Fr 19. Okt 2018, 11:50

Herzlichen Dank für Deinen Bericht mit den vielen tollen Fotos!
Ich habe die Faszination der Moore zuerst weitab meiner "fränkischen" Heimat in Ostfriesland und der Eifel (Venn) kennengelernt. Mit noch intakter Feldbahn dann vor 2 oder 3 Jahren bei Lohne, wo ich auch den "Betriebsbahnhof" besichtigen konnte (der Wanderweg führt mitten durch - zumindest interpretierte ich das so....
Und die Gleise, auf denen die Züge unterwegs waren, sahen wirklich sehr abenteuerlich aus - Kurven als Polygonzüge - und trotzdem nur großes Geschaukel der Lok und Loren und keine Entgleisung. Im Modell kann das sicherlich andeutungsweise nachgestellt werden , aber die typische "Besandungsszene" leider nicht. Lokführer steigt aus der fahrenden Lok aus, holt aus dem offenen Sandkasten auf dem Umlauf mit einer Schaufel (die meinem Sandspielzeug von Früher sehr ähnlich sah) einen Vorrat Sand und streut diesen auf die kritischen Stellen des Gleises. Dann Abwarten - und wieder auf die Lok aufsteigen - schon urig - und sicher nicht mit E-Motion nachbildbar......
Gruß Klaus

Benutzeravatar

Waldbart
InterRegio (IR)
Beiträge: 240
Registriert: So 24. Jul 2016, 11:22
Nenngröße: G
Stromart: analog DC
Steuerung: Fernsteuerung, bzw. Trafo
Wohnort: bei Berlin
Alter: 41

Re: Chiemsee: Bayerische Moor- und Torfmuseum Torfbahnhof Rottau

#3

Beitrag von Waldbart » Di 23. Okt 2018, 16:52

Hallo Matthias!

Vielen Dank für die schönen Bilder und den Bericht von Eurem Besuch. Ich finde es auch immer wieder faszinierend, die Spuren solcher Anlagen im Gelände zu suchen und zu finden und dabei zu sehen, wie die Natur sich alles langsam zurückholt.

Viele Grüße,
Tobias.
Meine Gartenbahnanlage: Waldbahn Horský Dolina
Feldbahn-Spielerei No.2: Himmelfahrt im Schotterwerk
p.s.: Auch eingetragen bei: gartenbahnen-in-deutschland.de


Länderbahnmartin
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 494
Registriert: Do 28. Apr 2005, 21:39
Nenngröße: 0
Stromart: DC

Re: Chiemsee: Bayerische Moor- und Torfmuseum Torfbahnhof Rottau

#4

Beitrag von Länderbahnmartin » Di 23. Okt 2018, 19:40

Guten Abend, Matthias
und vielen Dank für den prächtigen Reisebericht, fürs nächste Jahr jetzt erst recht fest geplant.

Schöne Grüße

Martin

Benutzeravatar

Vorarlberg-Express
InterCity (IC)
Beiträge: 703
Registriert: Di 10. Jul 2007, 18:41
Nenngröße: H0e
Stromart: DC
Steuerung: Roco Multimaus
Gleise: Roco, Tillig, Peco
Wohnort: Oberschwaben
Alter: 52
Deutschland

Re: Chiemsee: Bayerische Moor- und Torfmuseum Torfbahnhof Rottau

#5

Beitrag von Vorarlberg-Express » Mi 24. Okt 2018, 15:00

Hallo Matthias,

danke für den interessanten Reisebericht! :gfm:
Ja, Torfbahn ist ein interessantes Thema - leider zu weiten Teilen historisch. In diese Ecke hat es mich noch nie verschlagen, daher fand ich es hochinteressant. schätze mal, dass sich das irgendwann auch modellbahnerisch bei dir niederschlagen wird... :D

Viele Grüße

Gerhard

Antworten

Zurück zu „Reiseberichte“