Sammelthread Klebstoffe

Bereich für neutrale Grundlagen und Informationen von von Forennutzern dieses Forums zusammengestellt.
Antworten
Benutzeravatar

Threadersteller
rmayergfx
Metropolitan (MET)
Beiträge: 4367
Registriert: Mo 7. Jul 2008, 13:42
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: MS2, 6021, 60213
Gleise: C-K-Flex-M-Gleis
Wohnort: Ufr.

Sammelthread Klebstoffe

#1

Beitrag von rmayergfx » Sa 8. Dez 2018, 13:25

Möchte hier mal einen Thread zum Thema Klebstoffe starten.

Habe aktuell das Problem, das ich auf der Suche nach einem passenden Klebstoff für Modellbausätze bin. Hersteller der Bausätze, Faller, Vollmer, Kibr, etc. also die gängigen Hersteller von Gebäudebausätzen.
Es sind keine Lasercut Bausätze. Dafür suche ich einen Klebstoff der mit dem Pinsel verarbeitet werden kann. Hatte hier gute Erfahrungen mit UHU Plast flüssig http://www.brandora.de/P195596.brandora.
Vorteil des Klebers ist, das es hier keine Spitze gibt, die sich schnell zusetzt oder verkleben kann, was auch ideal ist, wenn man mit Kindern am Basteln ist. Die ganzen Tipps zum reinigen mit Feuerzeug und Kerzenflamme sollte man da nicht gerade durchführen, wenn Kinder mit am Tisch sitzen. Bei einem Pinsel verklebt da nichts so schnell. Leider hat UHU anscheinend den Vertrieb dieses Produktes eingestellt. Kennt jemand eine Alternative dazu? Das man Kinder beim Basteln schon beaufsichtigen sollte ist klar, aber es gibt nichts nervigeres als ständig verklebte dünne Röhrchen des Klebstoffes. Den Kindern beizubringen da permanent darauf zu achten das der Klebstoff nicht eintrocknet kann man getrost vergessen, es passiert uns Erwachsenen genauso. Und da man nur 2 Hände hat ist es in manchen Situationen auch schwierig, das Bauteil will gehalten werden, aber die dünne Klebespitze soll nicht eintrocknen.

Also her mit den Vorschlägen. Gerne auch zu anderen Klebetechniken. Es wäre schön wenn man hier eine Sammlung bekommen würde wer mit welchem Kleber bei den verschiedensten Materialien gute Erfahrungen gemacht hat.

Danke

Ralf
Der Computer soll die Arbeit des Menschen erleichtern und nicht umgekehrt!
Neue Kupplungen für Faller OHU Selbstentladewagen: http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=27&t=82863
Kein Support per PN !

Benutzeravatar

Lok1414
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 313
Registriert: Sa 21. Jun 2014, 16:57
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: CS3+
Gleise: C-Gleis
Dänemark

Re: Sammelthread Klebstoffe

#2

Beitrag von Lok1414 » Sa 8. Dez 2018, 14:43

Hallo Ralf,

dem UHU Plast flüssig-Kleber kommt dieser Revell-Kleber am nächsten:
https://www.modellbau-koenig.de/Werkzeu ... asche-13-g

Ich bevorzuge den Kibri-Plastkkleber, da er noch dünnflüssiger ist und sich daher sauberer verarbeiten lässt.

Besten Gruß
Mathias


Jensflorian
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 51
Registriert: Mo 3. Dez 2018, 06:19
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: MS2 > CC-Schnitte > Rocrail
Gleise: C-Gleis (MM/mfx)

Re: Sammelthread Klebstoffe

#3

Beitrag von Jensflorian » Sa 8. Dez 2018, 22:58

Hallo,
persönlich klebe ich am liebsten mit Revell, „Contacta Professional“, Kleber, 25 g, trotz langem Röhrchen klebt er meines Erachtens nicht so schnell zu wie die von Faller.
Davor habe ich immer den Kibri-Kleber mit Pinsel verwendet, https://www.amazon.de/Kibri-39995-Plast ... B007504GTO
für Kinder sicher optimal, für punktgenaues Kleben eher weniger.

Benutzeravatar

Stadtbahner
InterCity (IC)
Beiträge: 797
Registriert: Mo 17. Nov 2014, 21:54
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: DCC, z21, multiMAUS, Rocrail
Gleise: Trix C-Gleis
Wohnort: Bärlin
Deutschland

Re: Sammelthread Klebstoffe

#4

Beitrag von Stadtbahner » Do 31. Jan 2019, 07:32

Ich habe früher mit UHU Plast Flüssig gearbeitet um Kunststoffbausätze zu bauen, ziehe aber heutzutage Revell Contacta vor.

Wegen der verstopften Kanülen, bei denen selbst Ausbrennen nicht mehr hilft: Gibt es die Kanülen auch separat zu kaufen?
Viele Grüße, Marc

Meine kleine Parkettbahn "Bärlin", neu: Fleischmann Entladebühne.
Dieser Beitrag endet hier. Sie können noch bis zum nächsten Beitrag mitlesen.


Visten69
S-Bahn (S)
Beiträge: 24
Registriert: Do 1. Nov 2012, 11:07
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Ecos
Gleise: C-Gleis
Wohnort: Am Bodensee
Alter: 69
Schweiz

Re: Sammelthread Klebstoffe

#5

Beitrag von Visten69 » Do 31. Jan 2019, 09:17

Hallo
Gegen das verstopfen der Röhrchen benutze ich schon seit über 20 Jahren ca. 0.2mm Drähte (findet man als Einzeldraht in Litzenkabeln).
Bei mir hält das über Monate und ich habe seither auch niemehr ein Rörchen ausgebrannt. Der Draht sollte etwas länger als das Röhrchen
sein, dazu mache ich an einem Ende eine Oese über Kreuz als Anfasshilfe.
Gruss
Visten69


DHC500blau
InterRegio (IR)
Beiträge: 205
Registriert: Sa 18. Okt 2014, 23:24
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: CS3/CS2
Gleise: C-Gleis
Wohnort: z. Zt. weit im Norden
Deutschland

Re: Sammelthread Klebstoffe

#6

Beitrag von DHC500blau » Do 31. Jan 2019, 09:42

Stadtbahner hat geschrieben:
Do 31. Jan 2019, 07:32
Wegen der verstopften Kanülen, bei denen selbst Ausbrennen nicht mehr hilft: Gibt es die Kanülen auch separat zu kaufen?
Hallo,

man bekommt diverse Kanülenstärken im Medizin- und Dentalbedarf, muss dann aber teilweise noch das Kunststoff-Ende entfernen. Einfacher ist es, die Kanüle der Revellflasche nach jedem Kleben durch einen beherzten Druck auf die Flasche leerzupusten oder einen Draht reinzustecken, bevor man sie wegstellt.

Beste Grüße
Lorenz

Benutzeravatar

Stadtbahner
InterCity (IC)
Beiträge: 797
Registriert: Mo 17. Nov 2014, 21:54
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: DCC, z21, multiMAUS, Rocrail
Gleise: Trix C-Gleis
Wohnort: Bärlin
Deutschland

Re: Sammelthread Klebstoffe

#7

Beitrag von Stadtbahner » Do 31. Jan 2019, 11:48

Danke Lorenz und Visten! Litzen und dünne Drähte habe ich genügend vorhanden, ich werde eure Tipps ausprobieren.
Viele Grüße, Marc

Meine kleine Parkettbahn "Bärlin", neu: Fleischmann Entladebühne.
Dieser Beitrag endet hier. Sie können noch bis zum nächsten Beitrag mitlesen.


oligluck
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 431
Registriert: Mo 6. Sep 2010, 20:13
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Nanox, LZV100, LZV200, z21
Gleise: 2L mitundohne
Wohnort: Saar-Lor-Lux
Luxemburg

Re: Sammelthread Klebstoffe

#8

Beitrag von oligluck » Do 31. Jan 2019, 13:55

Moin,
ich kaufe gelegentlich auch Faller Plastikkleber, dort ist ein Draht dabei.
Wenn ich zu stürmisch bin, lebt er jedoch nicht so lange wie der Inhalt der Flasche.
Daher nehme ich dann den dünnen Federstahldraht, den ich auch zum Weichenstellen benutze.
Ich meine, der hat 0,5mm, das kann ich bei Bedarf nachmessen.

Viele Grüße,
Oliver

Benutzeravatar

Feyd-Rautha
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 284
Registriert: Di 21. Nov 2017, 11:20
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: CS3
Gleise: C & K Gleis
Wohnort: München
Alter: 49
Deutschland

Re: Sammelthread Klebstoffe

#9

Beitrag von Feyd-Rautha » Do 7. Feb 2019, 10:07

Hallo zusammen,

ich verwende für Plastikbausätze folgende Kleber:

Tamiya white und orange: Beides hervorragende Kleber mit schnellem Anziehen. Der große Unterschied zwischen den beiden ist nur die Flaschengröße - weiss = 100ml, orange = 40ml

Tamiya green: Extra dünnflüssig für schnelles Arbeiten - hier erzielt man die Besten Ergebnisse, wenn man die zu klebenden Teile aneinander hält und den Kleber von der Rückseite her aufträgt, die Kapillarkraft zieht den Kleber in die Fuge und von Vorne ist nichts zu sehen.

Mr. Hobby Mr. Cement deluxe: Mein absoluter Lieblingsplastikkleber! Ebenfalls sehr dünnflüssig, ebenso zu verarbeiten wie Tamiya green nur hat dieser Kleber einen Resinanteil und die verklebten Teile trocknen knochenhart zusammen. Da kann man später auch mit dem Skalpell nichts mehr aufhebeln, da bricht das Plastik dann neben der Klebestelle.

Alle oben genannten Kleber haben einen Pinselapplikator.

Für Resin und Ätzteile verwende ich mittlerweile nur noch Zap-A-Gap: Ein Spitzen Sekundenkleber, dünnflüssig und doch mit einer gewissen Konsistenz (schwer zu beschreiben). Dauert ein wenig bis er anzieht und man kann Positionen noch bequem verändern bis er trocken ist. Auch zum Verfüllen von leichten Fugen ist er super - den Kleber in die Fuge einträufeln, trocknen lassen, abschleifen und man sieht nichts mehr nach dem Bemalen; einfach genial! (Manche kleben nach dem Einträufeln zum trocknen noch ein Stück Tesa drüber, ziehen es nach dem Trocknen wieder ab und schleifen dann)
Viele Grüße

Raoul

Nur Epoche II und nur DRG :mrgreen:


Paule
S-Bahn (S)
Beiträge: 10
Registriert: Di 8. Jan 2019, 08:15
Nenngröße: 0e
Stromart: digital
Wohnort: Pfedelbach
Alter: 77

Re: Sammelthread Klebstoffe

#10

Beitrag von Paule » Fr 8. Feb 2019, 09:19

hallo Raoul,

alle meine Sekundenkleber sind immer nach einer gewissen Zeit eingetrochnet, auch im Kühlschrank.

Wie sieht es bei Zap-A-Gap mit der Haltbarkeit bzw. Lagerfähigkeit der geöffneten Fläschchen aus ?
Hast Du da Erfahrung?

Welche "Farbe" würdest Du für allgemeine Anwendungen empfehlen - grün - gelb - pink ?

danke schon mal für Deine Antwort
Rudi


Enno62
InterRegio (IR)
Beiträge: 205
Registriert: Sa 19. Mär 2011, 20:29
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: Intellibox / RocRail
Gleise: C-Gleis

Re: Sammelthread Klebstoffe

#11

Beitrag von Enno62 » Mo 7. Okt 2019, 20:23

Paule hat geschrieben:
Fr 8. Feb 2019, 09:19
hallo Raoul,

alle meine Sekundenkleber sind immer nach einer gewissen Zeit eingetrochnet, auch im Kühlschrank.

danke schon mal für Deine Antwort
Rudi
Hallo Rudi,
Das Aufbewahren von Sekundenkleber im Kühlschrank verhindert nicht, dass der Kleber aushärtet.
Sekundenkleber bestehen aus Cyanacrylat. Dieser Kleber braucht zum Kleben /Aushärten Wasser (als Wasserdampf aus der Luft).
Auch wenn kalte Luft weniger Wasser enthält als warme Luft, im Kühlschrank ist die Luft feucht.
Für eine längere Aufbewahrung von Sekundenkleber ist es daher notwendig von der angebrochenen Tube / Flasche die Luftfeuchtigkeit fernzuhalten.
Deshalb die Tube / Flasche in einem kleinen luftdicht schließendes Glas mit Twist-off-Deckel aufbewahren.
Mit freundlichen Grüßen
Enno
Teppichbahner aus der Löwenstadt Braunschweig


klein.uhu
Trans Europ Express (TEE)
Beiträge: 9880
Registriert: Mo 30. Jan 2006, 20:24
Nenngröße: H0
Stromart: analog AC
Steuerung: mit Hand und Verstand
Deutschland

Re: Sammelthread Klebstoffe - kleben von C-Gleis

#12

Beitrag von klein.uhu » Sa 12. Okt 2019, 22:51

Moin,

Ich erlaube mir mal, eine Information aus dem Nachbarforum "FAM" weiterzugeben, da ich diesen Hinweis noch nirgendwo anders gelesen habe, und er für C-Gleis Säger interessant sein kann:
dabbelju hat geschrieben: Die Angabe ASA (z.B. Markenname Luran S) sagt ja schon etwas. Über die technischen Informationen von Technicoll - https://www.technicoll.de/ - (Klebstoffhertsteller) kommt man dann weiter. Beispiel: Technicoll 8008 für ASA-Kunststoff.
| : | ~ analog

Gruß von Bild klein.uhu
Es ist keine Schande, etwas nicht zu wissen, wohl aber, nichts lernen zu wollen. (Sokrates)
Fantasie ist wichtiger als Wissen, denn Fantasie ist unbegrenzt. (Einstein)


Schwanck
ICE-Sprinter
Beiträge: 5880
Registriert: Di 22. Aug 2006, 08:49
Wohnort: Minden (Westf.)

Re: Sammelthread Klebstoffe

#13

Beitrag von Schwanck » So 13. Okt 2019, 09:30

Moin,

zum Verkleben von Plastikzeilen aus speziellen Kunststoffen wie Luran S beim C-Gleis habe ich bisher immer UHU ALLPLAST Spezialkleber Art.Nr.: 48410 mit gutem bis sehr gutem Erfolg verwendet.Für mich ist es Vorteil, dass dieser Kleber im Baumarkt vor Ort erhältlich ist.
Tschüss

KFS

Vorsicht, meine Beiträge können Ironie enthalten!

Antworten

Zurück zu „Grundlagen, Ideen, Bastelvorschläge und wichtige Infos“