Meine geerbte Anlage

Bereich für alle Themen rund um den Bau von Anlagen und Dioramen (Bauberichte bzw. Bautagebücher, handwerkliche Fragen, Techniken, etc.)
Antworten

Threadersteller
Jeronimo
Beiträge: 5
Registriert: So 25. Nov 2018, 11:35
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Alter: 40
Österreich

Meine geerbte Anlage

#1

Beitrag von Jeronimo » Sa 8. Dez 2018, 23:40

Hallo Moba Freunde,

Erstmals möchte ich mich hier kurz vorstellen und von meiner Geschichte über meine Anlage erzählen.... hoffe das passt hier rein?!?!

Also ich heiße Manfred, bin 40 Jahre und komme aus Wien und bin seit 2 Monaten mit dem Bau bzw. Ausbau der Anlage beschäftigt. Ich habe die Anlage von einem guten Freund, dessen Schwiegervater leider verstorben ist geschenkt bekommen.

Jetzt zeige ich euch mal die alte Anlage,wie ihr seht ganz schön viel Staub angesetzt🙈.
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild

Die Anlage war der ganze Stolz von ihm. Er hatte auch hunderte Loks und tausende Waggons, viele original verpackt und unbespielt...... Mein Freund und ich dachten sich, wir bauen sie einfach ab und stellen Sie bei mir wieder auf....
Naja, hat nicht so gut geklappt 🙈

Eigentlich wollte ich diese Anlage nur entstauben und verschönern.... EIGENTLICH, ihr kennt das ja ......
Also Bau ich mir eine neue, ich wollte aber die Grundbahn gleich lassen, nur auf meine Platzbedürfnisse anpassen.
Also die alte Anlage war ca. 270x150 cm groß.

Da ich ein kompletter Neuling bin kommen sicher viele Fragen auf wo ich hoffe ihr könnt mir die ein oder andere beantworten.


Threadersteller
Jeronimo
Beiträge: 5
Registriert: So 25. Nov 2018, 11:35
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Alter: 40
Österreich

Re: Meine geerbte Anlage

#2

Beitrag von Jeronimo » So 9. Dez 2018, 00:12

Die Gleise und viele der Anlagenteile ist von der Firma Kleinbahn.

Diese Firma ist, wie ich so mitbekommen habe nicht weit verbreitet bzw. Beliebt.....
Ich habe jedoch so viel an Schienenmaterial inkl. Weichen und Oberleitungen etc. so das ich diese auch aus Kostengründen verbauen mag.

Mein Plan war dieser, da ich eher so der Architekt als der Lokführer 😂 bin, mich Hauptsächlich um die Infrastruktur und Vegetation kümmern wollte und nur so nebenbei die Eisenbahn im Kreis fährt.... wieder mal Eigentlich.....

Also ich würde jetzt gern alles auf digital umbauen und die Eisenbahnen mit Pc Steuerung und fixen Abläufen fahren lassen.
Ich stell mir das mal einfach vor 🙈 hab aber keinen blassen Schimmer wie ich das bzw. Mit welchem System ich das machen soll... und so nebenbei wäre so ein car System auch sehr geil.

Also nun zu meiner Anlage:

Ich habe einen Raum der ca. 400x350 groß ist. Diesen habe ich mit Rigips verkleidet und Hellblau ausgemalt.
Bild
Bild
Bild

Dach habe ich einen Rahmen gebaut. Dieser soll schwebend sein (im Moment hab ich noch Stützen darunter wenn ich auf der Anlage arbeite und stabiler ist, diese kommen weg wenn sie fertig ist) und weil ich es nicht besser wusste eine bzw. 2 Platten aufgelegt. Jetzt weiß ich das es anders, sprich mit Trassen wohl besser gewesen wäre. Die Hauplatten sind zusammen ca. 410x180 cm groß.

Bild
Bild

Links soll ein Verladebahnhof für LKW, Container sowie Autos entstehen. Diese Platte ist ca. 170x60cm. So war die Anlage im großen und ganzen bei meinem Vorgänger Montiert, ich hab sie nur ein wenig größer gemacht.

Bild


Threadersteller
Jeronimo
Beiträge: 5
Registriert: So 25. Nov 2018, 11:35
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Alter: 40
Österreich

Re: Meine geerbte Anlage

#3

Beitrag von Jeronimo » So 9. Dez 2018, 00:33

Ich versuche mal in den nächsten Tagen eine bzw mehrere Skizzen meiner Pläne die in meinem Kopf herumgeistern hier zu zeigen. bis dahin möchte ich euch mal die Fortschritte zeigen.

Ich habe mal unterhalb der Schienen 4mm Kork verleimt und die Schienen Professorisch fixiert.

Bild
Bild
Bild
Bild
Bild

Und wie ich soweit war hab ich gemerkt das es ein Problem gibt. Die Züge können jetzt nur in eine Richtung fahren und das will ich mal nicht, da ich so und so auch sehr gerne einen Schattenbahnhof hätte so werde ich das so lösen
Bild

Vielleicht noch ein Bild meiner kleinen Kfz Sammlung :
Bild


Threadersteller
Jeronimo
Beiträge: 5
Registriert: So 25. Nov 2018, 11:35
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Alter: 40
Österreich

Re: Meine geerbte Anlage

#4

Beitrag von Jeronimo » So 9. Dez 2018, 00:46

Ich hab mich auch mal an der Gestaltung eines Berges versucht.

Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild

Anfangs habe ich mir alle Steine selbst gegossen, danach habe ich aber beim Spazieren gehen tolle Steine entdeckt die mir gut gefallen, also hab ich diese verbaut.Jetzt werden noch die Tunnelportale eingearbeitet und schön verspachtelt. Danach folgt dann die Bemalung, Begrünung sowie eventuell noch ein Wasserfall...


PhilippJ_YD
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 303
Registriert: Fr 20. Jun 2014, 22:23

Re: Meine geerbte Anlage

#5

Beitrag von PhilippJ_YD » So 9. Dez 2018, 13:53

Nun denn, willkommen im Forum.

Du hast ja bereits einiges an Arbeit in den Neuaufbau der Anlage gesteckt und auch wenn der grundsätzliche Aufbau nicht mehr dem heutigen Mantra entspricht, wird sich sich sicher viel Freude einstellen.

Was ich allerdings kritisch sehe, ist die Zugänglichkeit speziell der hinteren Anlagenteile. Hast du ein Konzept dafür, wie du im hinteren Eck einen entgleisten Zug retten oder gar Wartungsarbeiten durchführen möchtest? Ohne diese Frage sinnvoll zu klären würde ich den Landschaftsbau nicht beginnen.

Weiter stellt sich mir die Frage, wie die Stabilität der Platte gegeben werden soll, wenn die vordere Kante über vier Meter freitragend ausgeführt wird. Ich denke die Stützen sollten erhalten bleiben...
Gruß, Philipp


Threadersteller
Jeronimo
Beiträge: 5
Registriert: So 25. Nov 2018, 11:35
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Alter: 40
Österreich

Re: Meine geerbte Anlage

#6

Beitrag von Jeronimo » So 9. Dez 2018, 16:48

Hallo Phillip,

Von der Stabilität Herbst die schwebende Konstruktion kein Problem, diese hält zusätzlich noch mein Gewicht aus.....

Der Berg hinten ist noch lange nicht fertig und daher noch zum wegnehmen, ich werde noch Eingriffe einsägen bevor ich alles fix fertig fest mache.

Wie meinst du das am neuesten Stand? Auf was ist das bezogen? Das Schienenmaterial ist natürlich "etwas" älter ...


inet_surfer88
InterCity (IC)
Beiträge: 949
Registriert: Sa 15. Nov 2014, 11:55
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Selectrix (Stärz), iTrain
Gleise: Tillig Elite
Deutschland

Re: Meine geerbte Anlage

#7

Beitrag von inet_surfer88 » So 9. Dez 2018, 17:05

Hallo,

auch mein erster Gedanke beim Betrachten der Bilder war: Zugänglichkeit. Bitte das Thema nicht unterschätzen. Ich habe selbst eine ältere Anlage bei der die Zugänglichkeit teils katastrophal ist. Da kann man echt die Lust verlieren. Deswegen baue ich aktuell eine neue (und auch hier hat sich schon wieder eine blöde Stelle eingeschlichen :banghead: ).

Ansonsten bin ich gespannt wie sich das Projekt entwickelt. Ich werde hier mal dran bleiben.


Gruß und viel Spass beim bauen
Rüdiger

Antworten

Zurück zu „Anlagenbau“