Meine gealterten Waggons und Lok's

Bereich für alle Themen rund um Umbauten, Neubauten, Alterungen und Verbesserungen von Modellen.

Threadersteller
Lok216
Regionalbahn (RB)
Beiträge: 33
Registriert: Fr 27. Jan 2017, 11:30
Nenngröße: H0
Wohnort: Oldenburg
Alter: 53
Deutschland

Meine gealterten Waggons und Lok's

#1

Beitrag von Lok216 » Sa 12. Jan 2019, 12:24

Hallo Leute


Wie ich schon gestern bei der Vorstellung meiner Person angedeutet habe, möchte ich nun in loser Folge meine Arbeiten hier vorstellen. Ich hoffe der ein oder andere Waggon gefällt euch.


Viel Spaß



Gruß Werner

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild
Zuletzt geändert von Lok216 am Sa 19. Jan 2019, 06:40, insgesamt 1-mal geändert.
Gruß Werner
------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Ein Modell steht oder fällt mit der Lackierung

Benutzeravatar

greythom
InterRegio (IR)
Beiträge: 231
Registriert: So 16. Dez 2012, 18:15
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Ecos-1 4.2.0 / I-train 4
Gleise: C/M-Gleis
Wohnort: Osthessen
Alter: 55
Deutschland

Re: Meine veralterten Waggons und Lok's

#2

Beitrag von greythom » Sa 12. Jan 2019, 12:30

Hallo Werner!

Super Arbeit! :gfm:

Bitte mehr davon und vielleicht auch eine kleine Beschreibung des wie!

P.S.: ändere doch bitte die Überschrift! :wink:
Modellbahnerischer Gruß
aus Osthessen
Thomas


Epoche: III - heute
Loks: Märklin, Roco, Piko, Lilliput, Mehano, Ade, Fleischmann, ESU
Wagen: Märklin, Roco, Piko und alles was gefällt und vernünftig läuft!


Threadersteller
Lok216
Regionalbahn (RB)
Beiträge: 33
Registriert: Fr 27. Jan 2017, 11:30
Nenngröße: H0
Wohnort: Oldenburg
Alter: 53
Deutschland

Re: Meine veralterten Waggons und Lok's

#3

Beitrag von Lok216 » Sa 12. Jan 2019, 12:50

...........


Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild
Gruß Werner
------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Ein Modell steht oder fällt mit der Lackierung


Threadersteller
Lok216
Regionalbahn (RB)
Beiträge: 33
Registriert: Fr 27. Jan 2017, 11:30
Nenngröße: H0
Wohnort: Oldenburg
Alter: 53
Deutschland

Re: Meine veralterten Waggons und Lok's

#4

Beitrag von Lok216 » Sa 12. Jan 2019, 12:56

Hallo Thomas

Erstmal danke das dir die Waggons und Loks dir gefallen. Was möchtest du denn an der Überschrift geändert haben bitte? :D



Gruß Werner
Gruß Werner
------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Ein Modell steht oder fällt mit der Lackierung

Benutzeravatar

greythom
InterRegio (IR)
Beiträge: 231
Registriert: So 16. Dez 2012, 18:15
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Ecos-1 4.2.0 / I-train 4
Gleise: C/M-Gleis
Wohnort: Osthessen
Alter: 55
Deutschland

Re: Meine veralterten Waggons und Lok's

#5

Beitrag von greythom » Sa 12. Jan 2019, 13:34

Hallo Werner!

Wieder tolle Bilder!! :gfm:
Ich würde veralterten durch gealterten ersetzten, ich finde, das irritiert ein wenig.
Ist aber nur meine unmaßgebliche Meinung, ich wollte jetzt nichts bemängeln.
Modellbahnerischer Gruß
aus Osthessen
Thomas


Epoche: III - heute
Loks: Märklin, Roco, Piko, Lilliput, Mehano, Ade, Fleischmann, ESU
Wagen: Märklin, Roco, Piko und alles was gefällt und vernünftig läuft!


Threadersteller
Lok216
Regionalbahn (RB)
Beiträge: 33
Registriert: Fr 27. Jan 2017, 11:30
Nenngröße: H0
Wohnort: Oldenburg
Alter: 53
Deutschland

Re: Meine veralterten Waggons und Lok's

#6

Beitrag von Lok216 » Sa 12. Jan 2019, 13:45

.........

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild


Bild

Bild

Bild

Bild

Bild
Gruß Werner
------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Ein Modell steht oder fällt mit der Lackierung


Threadersteller
Lok216
Regionalbahn (RB)
Beiträge: 33
Registriert: Fr 27. Jan 2017, 11:30
Nenngröße: H0
Wohnort: Oldenburg
Alter: 53
Deutschland

Meine gealterten Waggons und Lok's

#7

Beitrag von Lok216 » Sa 12. Jan 2019, 14:10

Moinsen


Hier mal einige Bemerkungen bezüglich meiner Vorgehensweise beim altern und patinieren. Grundsätzlich werden die Waggons und Lok's zerlegt und bekommen ein Bad in Isopropylalcohol um auch wirklich alle Fettrückstände und Dreck zu beseitigen.

Danach folgt meistens ein Überzug mit Tamiya XF-52 Erdbraun des Fahrwerks.

Der Aufbau wird als erstes mit einem schwarz/braunem Panelliner von MIG behandelt, hierauf folgt ein Überzug mit mattem klarlack z.B. von Revell

bei einem GS 213 werden dann mit passend zurecht geschnittenen Schablonen, die einzelnen Felder des Aufbaus in verschiedenen Rotbrauntönen lackiert, sogar etwas Lila kommt ins Spiel, für jeden Flicken oder jede Ausbesserung fertige ich mir Schablonen an, damit das zeitintensive Abkleben mit Tape entfallen kann.

Die Dächer mache ich meistens in Haarspray-Methode oder in Salztechnik, teilweise werden mehrere Farben nass in nass mit dem Pinsel gestupft.

Sehr dezent werden dann Pigmente eingesetzt und mit Iso fixiert
Gruß Werner
------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Ein Modell steht oder fällt mit der Lackierung


Threadersteller
Lok216
Regionalbahn (RB)
Beiträge: 33
Registriert: Fr 27. Jan 2017, 11:30
Nenngröße: H0
Wohnort: Oldenburg
Alter: 53
Deutschland

Re: Meine gealterten Waggons und Lok's

#8

Beitrag von Lok216 » Sa 12. Jan 2019, 14:36

Hallo Thomas

ich glaube ob veraltert und gealtert, da beißt die Maus keinen Faden ab, da hält sich die Irritation in Grenzen und jeder weiß was gemeint ist :lol:


Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild


Bild

Bild

Bild
Gruß Werner
------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Ein Modell steht oder fällt mit der Lackierung

Benutzeravatar

Trommi
EuroCity (EC)
Beiträge: 1222
Registriert: Sa 31. Mär 2012, 13:14
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: Digital im DCC Format
Gleise: K-Gleis
Wohnort: Oldenburger Münsterland
Kontaktdaten:

Re: Meine veralterten Waggons und Lok's

#9

Beitrag von Trommi » So 13. Jan 2019, 14:02

Moin Werner,

also die Wagen sehen echt klasse aus, sehr gute Arbeit! Ich altere meinen Fuhrpark selber, deswegen sind die Bilder eine sehr schöne Inspiration. Besoders gut gefallen mir die G-Wagen und die Dieselloks.
Was das Bad in Iso-Alkohol betrifft ist besondere VORSICHT geboten, denn dieser beseitigt nicht nur den Plastikglanz, sondern gerne auch mal die Beschriftung, spreche aus Erfahrung.
Gruß aus dem Oldenburger Münsterland,

Thomas


Wilstein http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=104064
Wilstein Youtube-Kanal: https://www.youtube.com/watch?v=Xzj6hyG ... D8PYYaafPi


Threadersteller
Lok216
Regionalbahn (RB)
Beiträge: 33
Registriert: Fr 27. Jan 2017, 11:30
Nenngröße: H0
Wohnort: Oldenburg
Alter: 53
Deutschland

Re: Meine veralterten Waggons und Lok's

#10

Beitrag von Lok216 » So 13. Jan 2019, 19:18

Hallo Thomas

Danke das sie dir gefallen. Vielleicht hatte ich mich falsch ausgedrückt, die kriegen natürlich kein Vollbad in Iso Alcohol, sondern ich mache das mit Pinseln und spare die Beschriftungen aus, ich will auch nicht den Glanz damit beseitigen, sondern reine Fett-und Dreckrückstände.
Gruß Werner
------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Ein Modell steht oder fällt mit der Lackierung

Benutzeravatar

Railstefan
Metropolitan (MET)
Beiträge: 4289
Registriert: Fr 30. Okt 2009, 12:31
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: analog und Intellibox
Gleise: Märklin K mit AC+DC
Wohnort: Rheinland
Alter: 50
Kontaktdaten:
Deutschland

Re: Meine veralterten Waggons und Lok's

#11

Beitrag von Railstefan » Do 17. Jan 2019, 13:22

Hallo Werner,

deine Alterungen gefallen auch mir, aber das Wort "veraltert" ist in der Tat eher gewöhnungsbedüftig :shock:

Die übliche Bezeichnung dieser Tätigkeit ist "altern" und deren Vergangenheitsform dürfte "gealtert" sein
Wenn du den Titel dauerhaft ändern möchtest, so musst du deinen ersten (!!) Beitrag editieren und dort den Titel anpassen - dann haben alle zukünftigen Beiträge auch diesen Titel.

Gruß
Railstefan
Unser Modellbahnverein: http://www.MEC-Erkrath.de
Meine Straßenbahn-Anlage hier im Forum: viewtopic.php?f=172&t=155557

Ebenfalls im Klub bekennender Marzibahner :redzwinker:


Threadersteller
Lok216
Regionalbahn (RB)
Beiträge: 33
Registriert: Fr 27. Jan 2017, 11:30
Nenngröße: H0
Wohnort: Oldenburg
Alter: 53
Deutschland

Re: Meine gealterten Waggons und Lok's

#12

Beitrag von Lok216 » Sa 19. Jan 2019, 06:51

Moin

Ich habe das jetzt mal geändert, trotzdem ist es doch jedem bewusst gewesen um was es sich dreht, ob veraltert oder gealtert, was spielt das für eine Rolle? Reine Korinthenkackerei.
Es ist schon ein sehr seltsames Forum hier und in 13 Jahren der Mitgliedschaft in vielen Modellbauforen nicht erlebt


Das 20 Leute sich meine Vorstellung angesehen haben und nicht einer mal Hallo oder herzlich willkommen gesagt hat, ist viel schlimmer als gealtert oder veraltert zu schreiben, da macht euch mal Gedanken drüber.
Gruß Werner
------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Ein Modell steht oder fällt mit der Lackierung

Benutzeravatar

Starlord
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 453
Registriert: So 18. Nov 2018, 06:10
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: 2x CS2
Gleise: K-Gleis
Wohnort: Nordhessen
Alter: 48
Deutschland

Re: Meine gealterten Waggons und Lok's

#13

Beitrag von Starlord » Sa 19. Jan 2019, 07:03

:gfm:

Tolle Alterung.
Einerseits finde ich das klasse.
Andereseits blutet mir das Herz.

Schlagen wohl 2 in meiner Brust.

Sollte mal zum Arzt gehen :fool:

Weiter so... freue mich schon auf weitere Bilder.

Gruss
Erich

Benutzeravatar

Railstefan
Metropolitan (MET)
Beiträge: 4289
Registriert: Fr 30. Okt 2009, 12:31
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: analog und Intellibox
Gleise: Märklin K mit AC+DC
Wohnort: Rheinland
Alter: 50
Kontaktdaten:
Deutschland

Re: Meine gealterten Waggons und Lok's

#14

Beitrag von Railstefan » Mo 21. Jan 2019, 09:24

Hallo Werner,

alle Kollegen, die hier in deinem Thread geantwortet haben, haben sich positiv zu deinen Alterungen geäußert und auch mehrere Kollegen haben dich um eine Anpassung des Titels auf eine "übliche" Bezeichnung gebeten - was ist daran jetzt so negativ?
Und dass es Kollegen gibt, die nur schauen und nicht schreiben, ist ebenfalls normal.

Daher versorge uns bitte weiter mit Bildern deiner Alterungen.

Gruß
Railstefan
Unser Modellbahnverein: http://www.MEC-Erkrath.de
Meine Straßenbahn-Anlage hier im Forum: viewtopic.php?f=172&t=155557

Ebenfalls im Klub bekennender Marzibahner :redzwinker:


Threadersteller
Lok216
Regionalbahn (RB)
Beiträge: 33
Registriert: Fr 27. Jan 2017, 11:30
Nenngröße: H0
Wohnort: Oldenburg
Alter: 53
Deutschland

Re: Meine gealterten Waggons und Lok's

#15

Beitrag von Lok216 » Mo 21. Jan 2019, 20:11

Moin Kollegen

Sooo, da ich glaube alle grammatikalischen und rechtschreiblichen Differenzen ausgeräumt zu haben, um euch zu genügen :D :lol: :oops: werde ich heuer ( ein Wort aus Österreich, welches Niki Lauda immer benutzt, ich war/bin ein großer Fan von ihm )also heute wieder mit einigen bildlichen Darstellungen meines Schaffens euch den Feierabend versüßen, oder auch nicht, für welche die nicht verstehen können, das man fabrikneue Waggons altert. :lol: :wink:

Ich hoffe sie gefallen euch

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild
Gruß Werner
------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Ein Modell steht oder fällt mit der Lackierung

Benutzeravatar

Bad Camberger
Regionalbahn (RB)
Beiträge: 29
Registriert: Di 25. Dez 2007, 17:37
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: ESU Ecos
Gleise: K-Gleis
Wohnort: Mannheim
Deutschland

Re: Meine gealterten Waggons und Lok's

#16

Beitrag von Bad Camberger » Mo 21. Jan 2019, 20:19

Moin Werner,

wunderschöne Fotos und Arbeiten! Ein Vorbild für mich! Danke fürs Zeigen.

Bad Camberger :)
Ich sammel alles, was zwischen 1990 und 2000 auf deutschen Gleisen unterwegs war.


Threadersteller
Lok216
Regionalbahn (RB)
Beiträge: 33
Registriert: Fr 27. Jan 2017, 11:30
Nenngröße: H0
Wohnort: Oldenburg
Alter: 53
Deutschland

Re: Meine gealterten Waggons und Lok's

#17

Beitrag von Lok216 » Di 22. Jan 2019, 06:40

Hallo Bad Camberger

Vielen Dank, heute Nachmittag kommt noch ein Schwung :D
Gruß Werner
------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Ein Modell steht oder fällt mit der Lackierung


Deutzfahrer
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 354
Registriert: Do 17. Mai 2018, 19:05
Nenngröße: H0
Wohnort: Münster
Deutschland

Re: Meine gealterten Waggons und Lok's

#18

Beitrag von Deutzfahrer » Di 22. Jan 2019, 08:32

Moin Werner,

schöne Modelle - gefallen mir, wenn ich auch - offen gesagt - manchmal etwas weniger Patina, Schmutz und Rost bevorzuge.

aber das ist meine persönliche Meinung, es liegt ja auch daran welche Situation man darstellen möchte.

wie gesagt:

:gfm:

freue mich auf weitere Bilder
Gruß Jürgen


hier gibts: " Ein paar Wikinger und Co."

viewtopic.php?f=48&p=1837696#p1837696

und hier: " Ein paar Militärmodelle "

viewtopic.php?f=48&p=1868186#p1868186

Benutzeravatar

Railstefan
Metropolitan (MET)
Beiträge: 4289
Registriert: Fr 30. Okt 2009, 12:31
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: analog und Intellibox
Gleise: Märklin K mit AC+DC
Wohnort: Rheinland
Alter: 50
Kontaktdaten:
Deutschland

Re: Meine gealterten Waggons und Lok's

#19

Beitrag von Railstefan » Di 22. Jan 2019, 14:13

Hallo Werner,

schöne Fahrzeuge, die du uns da zeigst.
Mir erscheinen bei den ersten jetzt gezeigten Wagen die Bremsen ein wenig stark orange - aber das mag auch am Bild liegen und ist sicherlich auch Geschmacksache.

Gruß
Railstefan
Unser Modellbahnverein: http://www.MEC-Erkrath.de
Meine Straßenbahn-Anlage hier im Forum: viewtopic.php?f=172&t=155557

Ebenfalls im Klub bekennender Marzibahner :redzwinker:


Threadersteller
Lok216
Regionalbahn (RB)
Beiträge: 33
Registriert: Fr 27. Jan 2017, 11:30
Nenngröße: H0
Wohnort: Oldenburg
Alter: 53
Deutschland

Re: Meine gealterten Waggons und Lok's

#20

Beitrag von Lok216 » Di 22. Jan 2019, 18:14

Hallo Kollegen

Ich danke euch für die netten Worte aber auch für die Kritik, ja ihr habt recht, bei manchen Waggons ist die Rostpatina zu stark, das werde ich mal in der Zukunft ändern, die Pigmente sind teilweise schlecht zu kontrollieren, zu schnell hat man zu viel des Guten drauf und bekommt es schlecht wieder weg.

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild
Gruß Werner
------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Ein Modell steht oder fällt mit der Lackierung


Threadersteller
Lok216
Regionalbahn (RB)
Beiträge: 33
Registriert: Fr 27. Jan 2017, 11:30
Nenngröße: H0
Wohnort: Oldenburg
Alter: 53
Deutschland

Re: Meine gealterten Waggons und Lok's

#21

Beitrag von Lok216 » Di 22. Jan 2019, 18:35

So eine Serie kommt jetzt noch, dann ist Feierabend :P :D :lol:


Bild


Bild


Bild

Bild

Bild



Für welche die sich gewundert haben, das die Dampflok nur von rechts gezeigt wurde, ich habe die Bilder der linken Seite wieder gefunden :P
Bild

Bild

Bild
Gruß Werner
------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Ein Modell steht oder fällt mit der Lackierung


Deutzfahrer
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 354
Registriert: Do 17. Mai 2018, 19:05
Nenngröße: H0
Wohnort: Münster
Deutschland

Re: Meine gealterten Waggons und Lok's

#22

Beitrag von Deutzfahrer » Di 22. Jan 2019, 19:02

Sehr schön, Werner !!

Bild

wie machst du die Kreide Anschriften bei den Güterwagen ? - ich habe bei meinen Modellen fast alle Versuche durch, bin aber nie ganz zufrieden.
Gruß Jürgen


hier gibts: " Ein paar Wikinger und Co."

viewtopic.php?f=48&p=1837696#p1837696

und hier: " Ein paar Militärmodelle "

viewtopic.php?f=48&p=1868186#p1868186


Schellaberger
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1567
Registriert: So 17. Jan 2010, 21:54
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: MS2
Gleise: C+K
Wohnort: BaWü
Alter: 50
Deutschland

Re: Meine gealterten Waggons und Lok's

#23

Beitrag von Schellaberger » Di 22. Jan 2019, 20:11

Hallo,

schöne Arbeiten die da gezeigt werden. Die weiße Schrift müßte doch ganz gut mit einem Tuschestift zu machen sein, oder?

Gruß
Viktor
Mikroländer-Mitglied

Benutzeravatar

Railstefan
Metropolitan (MET)
Beiträge: 4289
Registriert: Fr 30. Okt 2009, 12:31
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: analog und Intellibox
Gleise: Märklin K mit AC+DC
Wohnort: Rheinland
Alter: 50
Kontaktdaten:
Deutschland

Re: Meine gealterten Waggons und Lok's

#24

Beitrag von Railstefan » Mi 23. Jan 2019, 08:39

Hallo Werner,

zu den Anschriften: das würde auch mich interessieren :D

ABER: bitte mische keine Bilder von Originalwagen, wie dem Zeitungswagen dazwischen :shock: - das hast du doch gar nicht nötig... :lol:

Gruß
Railstefan
Unser Modellbahnverein: http://www.MEC-Erkrath.de
Meine Straßenbahn-Anlage hier im Forum: viewtopic.php?f=172&t=155557

Ebenfalls im Klub bekennender Marzibahner :redzwinker:


Threadersteller
Lok216
Regionalbahn (RB)
Beiträge: 33
Registriert: Fr 27. Jan 2017, 11:30
Nenngröße: H0
Wohnort: Oldenburg
Alter: 53
Deutschland

Re: Meine gealterten Waggons und Lok's

#25

Beitrag von Lok216 » Mi 23. Jan 2019, 11:32

Moin Männers

Vielen Dank für euer reges Interesse, sowas macht Mut und inspiriert für neue Taten :D :lol:


Die Kreideanschriften mache ich mit einem weißem Aquarellstift der Firma Faber&Castell, dazu muss aber die Oberfläche des Waggons absolut matt sein, sonst funktioniert das nicht und natürlich muss der Stift schön angespitzt sein :mrgreen:

Ob ein weißer Tuschestift funktioniert kann ich leider nicht sagen, da noch nie ausprobiert, sollte aber zu machen sein.
Gruß Werner
------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Ein Modell steht oder fällt mit der Lackierung

Antworten

Zurück zu „Umbauten / Eigenbauten“