Kirchwald - ÖBB Epoche IV-VI in Tirol : Umzug & Planung

Bereich zur Vorstellung der eigenen Modellbahnanlage.

Gewünscht sind insbesondere Fotos, technische Daten, Gleispläne und evtl. auch Berichte über die Entstehung. Die Anlage sollte in einem "vorzeigbaren Zustand" sein, für reine Rohbauberichte ist das Forum "Anlagenbau".

Bitte startet in diesem Bereich für jede Anlage einen eigenen Thread!
Benutzeravatar

MarTin76
Regionalbahn (RB)
Beiträge: 36
Registriert: Di 31. Mär 2020, 17:16
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: ESU ECos, TC 9 Gold
Gleise: Rocoline
Wohnort: Salzburg
Alter: 43
Österreich

Re: Kirchwald : ÖBB Epoche IV-VI in Tirol : Abbau & Neustart!

#126

Beitrag von MarTin76 »

Der BILLA sieht Top aus - wird sich gut machen auf deiner neuen Anlage !

LG Martin

Benutzeravatar

Threadersteller
Wvendel
InterRegio (IR)
Beiträge: 171
Registriert: Di 14. Aug 2018, 17:46
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: Roco MultiMaus
Gleise: Piko A-Gleis
Wohnort: Veenendaal
Niederlande

Re: Kirchwald : ÖBB Epoche IV-VI in Tirol : Abbau & Neustart!

#127

Beitrag von Wvendel »

Excelliste habe ich auch eine Zeit gehabt, reichte für meine Anforderungen aber nicht. Ich hätte gerne Bilder dazu, weil ich (gerade bei Güterwagen) nicht immer gleich weiss was den Unterscheid zwischen zum Beispiel die Bauart Ks und Rs ist...
Auch möchte ich die Gebäude, Elektronika, Gleise, Oberleitungsteile üsw. im Überblick mitnehmen.
Daher habe ich angefangen alle Daten in ein Access-Database zu speichern :

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Neben eine nette Übung (beim Arbeit nütze ich Excel viel mehr, und Access fast nicht), ist den Vorteil für mich auch das ich hiermit das ganze auch beim Versicherer anmelden kann.
In die Niederlände ist es auf jeden fall so das die Modellbahn normalerweise nicht gedeckt wird falls es einmal Feuer- oder Wasserschade, oder Diebstahl gibt.
Und wie erkläre ich denn dass ich doch schnell mehrere Tausend Euro Schade hab? Das war die durchslaggebende Gedanke.
Einzige nachteil : ich müss noch Belegsbilder machen : Fotos von der Züge auf die Anlage, und in die Verpackung. Das mach ich dann gleich bei der Neustart....

Habt ihr die Modellbahn versichert, oder einmal darüber gedacht was passieren wird bei z.B. Diebstahl?
Grüsse,
Wouter (NL)

Bild

Benutzeravatar

Rammrolf
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 377
Registriert: Fr 20. Mär 2015, 19:21
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: EcoS 50200 & TC_Gold
Gleise: C Gleis
Wohnort: in der Nähe von Heidenheim
Alter: 60
Deutschland

Re: Kirchwald : ÖBB Epoche IV-VI in Tirol : Abbau & Neustart!

#128

Beitrag von Rammrolf »

Hallo Wouter,
ich hab mir das hier gekauft, als Datensammlung.

MobaVer10
https://www.rfnet.ch/mobaver.html
Aber da mit der Versicherung ist eine gute Idee,da kommen gleich einmal mehrere Tausend € zusammen.

Gruß Rolf
Und frohe Ostern vorallem Gesund bleiben

Benutzeravatar

Threadersteller
Wvendel
InterRegio (IR)
Beiträge: 171
Registriert: Di 14. Aug 2018, 17:46
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: Roco MultiMaus
Gleise: Piko A-Gleis
Wohnort: Veenendaal
Niederlande

Re: Kirchwald : ÖBB Epoche IV-VI in Tirol : Abbau & Neustart!

#129

Beitrag von Wvendel »

Danke Rolf, das Programm war mir nicht bekannt! Das ist tatsächlich auch ein Acces-Database, mein eigene Lösung ist auf erster Blick im Grund genommen sehr ähnlich.

In die letzte Woche habe ich die Bücher und Zeitschriften eingepackt, und in die Database gespeichert.
Weil Österreich nicht um die Ecke liegt, und die Urlaub bedingt durch Frau und Kinder nicht die Eisenbahn als Hauptziel hat, sind die Bücher für mich immer wieder ein wichtige Quelle für Ideeen und Inspiration.
Ich war selbst ein bisschen überrascht wie gut ich die Literatur auf die Hauptthemen "Österreich", "Alpen" und "1980 bis jetzt" eingegrenzt hab :D

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild


Zwischendurch mache ich schon mal gedanken über die neue Anlage. So langsam denke ich die wesentlichste Merkmalen im Kopf zu haben. Die meiste Zeit geht im moment aber zu die Vorbereitungen für die Umzug. Viel neues wird es hier die nächste Zeit vermütlich nicht geben :roll:
Grüsse,
Wouter (NL)

Bild


Fireaxe
InterRegio (IR)
Beiträge: 249
Registriert: Di 16. Apr 2019, 14:28
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: Z21
Österreich

Re: Kirchwald : ÖBB Epoche IV-VI in Tirol : Abbau & Neustart!

#130

Beitrag von Fireaxe »

Hallo Wouter!
Wvendel hat geschrieben:
Sa 11. Apr 2020, 16:45


Neben eine nette Übung (beim Arbeit nütze ich Excel viel mehr, und Access fast nicht), ist den Vorteil für mich auch das ich hiermit das ganze auch beim Versicherer anmelden kann.
In die Niederlände ist es auf jeden fall so das die Modellbahn normalerweise nicht gedeckt wird falls es einmal Feuer- oder Wasserschade, oder Diebstahl gibt.
Und wie erkläre ich denn dass ich doch schnell mehrere Tausend Euro Schade hab? Das war die durchslaggebende Gedanke.
Einzige nachteil : ich müss noch Belegsbilder machen : Fotos von der Züge auf die Anlage, und in die Verpackung. Das mach ich dann gleich bei der Neustart....

Habt ihr die Modellbahn versichert, oder einmal darüber gedacht was passieren wird bei z.B. Diebstahl?
Nette Übung? Ich bin hin und weg! :shock: :)
Ich arbeite fast nur mit Excell, da mir Access nicht so liegt. Allgemein bin ich nicht so EDV begabt, bei der Elektrik siehts schon besser aus und Mechanik absolut kein Problem - da ich Maschinenbauer bin.
Ich arbeite zwar beruflich auch viel mit Excell und Access, aber da nutze ich schon fixfertige Programme die auf Access aufbauen.

Da kann ich nur sagen- spitze gemacht! :D
Eine Frage hätte ich dazu, was bedeutet Winkel: Marktplaats und hast du auch eine Übersicht über alle aktiven (derzeitiger Bestand) und passiven Loks (Loks die einmal im Besitz waren?)
Auch ich möchte mir die Liste vor allem wegen der Versicherung anlegen, da es im Ereignisfall sicher nicht klar geregelt ist und das möchte ich vermeiden.

Inhaltlich ja alles dabei was man benötigt. Hast du die Decoder auch mit den Loks im Access vernetzt? z.b.: Über die Decoderadresse der Lok, weißt du auch exakt welcher Decoder verwendet wurde?

Bei den Bücher un Zeitschriften hast du dir schon sehr viele gute Exemplare zugelegt!

Benutzeravatar

Heldvomerdbeerfeld
ICE-Sprinter
Beiträge: 5252
Registriert: Do 8. Aug 2013, 15:01
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: Roco z21
Gleise: Roco Line
Wohnort: Erdbeerfeld
Alter: 35
Österreich

Re: Kirchwald : ÖBB Epoche IV-VI in Tirol : Abbau & Neustart!

#131

Beitrag von Heldvomerdbeerfeld »

Fireaxe hat geschrieben:
Mo 27. Apr 2020, 11:14

Eine Frage hätte ich dazu, was bedeutet Winkel: Marktplaats
Das bedeutet so viel wie wo er die Artikel gekauft hat. Marktplatz? Sowas wie eine Online Verkaufsplattform wie Willhaben oder Ebay nehm ich an?

Bezüglich Versicherung, Wouter: natürlich hab ich meine Bahn extra versichert!

Das Ding ist mit einem Wert von aktuell 30.000 Euro extra im Inventar aufgelistet. Stell dir vor die Bude fackelt ab oder es gibt einen Wasserschaden.... grob fahrlässig solche Werte nicht zu versichern!

Die Idee mit der Invetarliste find ich zwar gut, aber das wär mir viel zu aufwendig - gerade diese Access Datenbank, jössas :lol:
Neustadt an der Südbahn, ÖBB Epoche V-VI
Bild

Neustadt an der Südbahn auf Youtube


Batschi
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 319
Registriert: Sa 26. Apr 2014, 11:19
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Kontaktdaten:
Österreich

Re: Kirchwald : ÖBB Epoche IV-VI in Tirol : Abbau & Neustart!

#132

Beitrag von Batschi »

Heldvomerdbeerfeld hat geschrieben:
Mo 27. Apr 2020, 13:48
Bezüglich Versicherung, Wouter: natürlich hab ich meine Bahn extra versichert!

Das Ding ist mit einem Wert von aktuell 30.000 Euro extra im Inventar aufgelistet. Stell dir vor die Bude fackelt ab oder es gibt einen Wasserschaden.... grob fahrlässig solche Werte nicht zu versichern!

Die Idee mit der Invetarliste find ich zwar gut, aber das wär mir viel zu aufwendig - gerade diese Access Datenbank, jössas :lol:
Nach meinem Wissenstand ist die Modellbahn dann in der Haushaltsversicherung mitversichert, wenn man das der Versicherung auch gemeldet hat.

Auch ich habe meine Modellbahn mit Access festgehalten. Aus meiner Sicht gab es da nur Anfangsschwierigkeiten, weil ich ein absoluter EDV-Selbsterlerner bin. Für eine (gedruckte) Darstellung habe ich verschiedene Berichte (wie das in Access heißt) erstellt. Einzig das dazugehörige Bild ist nur durch anklicken zu sehen. Es gibt zwar eine Möglichkeit der direkten Einbindung, habe ich versucht, kostet aber irrsinnig viel Speicherplatz. Möglicherweise geht es auch intelligenter?

LG Michael
Meine Anlage Michelhausen:
viewtopic.php?f=64&t=160361

Die derzeitige Auftragsarbeit Modulanlage H0e:
viewtopic.php?f=172&t=152207

Benutzeravatar

Heldvomerdbeerfeld
ICE-Sprinter
Beiträge: 5252
Registriert: Do 8. Aug 2013, 15:01
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: Roco z21
Gleise: Roco Line
Wohnort: Erdbeerfeld
Alter: 35
Österreich

Re: Kirchwald : ÖBB Epoche IV-VI in Tirol : Abbau & Neustart!

#133

Beitrag von Heldvomerdbeerfeld »

Batschi hat geschrieben:
Mo 27. Apr 2020, 19:25

Nach meinem Wissenstand ist die Modellbahn dann in der Haushaltsversicherung mitversichert, wenn man das der Versicherung auch gemeldet hat.
Völlig richtig. Die Frage ist mit welchem Wert ist der Haushalt versichert. Und da wirds jetzt kritisch, wenn du eine 50.000 Euro Modelleisenbahn im Keller hast und die Bude fackelt dir ab. Die Versicherungssummen erscheinen oft auf den ersten Blick relativ hoch, aber einen kompletten Haushalt neu kaufen und dann feststellen, dass nebst der Einrichtung auch die Moba weg ist - tja.

Oder ein Wasserschaden - erklär einmal deiner Versicherung, dass du einen Wasserschaden im Keller hast und welchen Wert deine Modellbahn hatte, wenn sie dann hinüber ist. Daher ist es absolut sinnvoll diesen Wert VORHER bekanntzugeben und explizit im Vertrag aufzunehmen. Dann gibts später keine Diskussionen.

Frag jemanden, dessen halbe Familie im Versicherungsbereich tätig ist. :wink:
Neustadt an der Südbahn, ÖBB Epoche V-VI
Bild

Neustadt an der Südbahn auf Youtube

Benutzeravatar

Threadersteller
Wvendel
InterRegio (IR)
Beiträge: 171
Registriert: Di 14. Aug 2018, 17:46
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: Roco MultiMaus
Gleise: Piko A-Gleis
Wohnort: Veenendaal
Niederlande

Re: Kirchwald : ÖBB Epoche IV-VI in Tirol : Abbau & Neustart!

#134

Beitrag von Wvendel »

Die Antworte mal die Reihe nach, fangen wir mit Michael #1 an :
Heldvomerdbeerfeld hat geschrieben:
Mo 27. Apr 2020, 20:15
Batschi hat geschrieben:
Mo 27. Apr 2020, 19:25

Nach meinem Wissenstand ist die Modellbahn dann in der Haushaltsversicherung mitversichert, wenn man das der Versicherung auch gemeldet hat.
Völlig richtig. Die Frage ist mit welchem Wert ist der Haushalt versichert. Und da wirds jetzt kritisch, wenn du eine 50.000 Euro Modelleisenbahn im Keller hast und die Bude fackelt dir ab. Die Versicherungssummen erscheinen oft auf den ersten Blick relativ hoch, aber einen kompletten Haushalt neu kaufen und dann feststellen, dass nebst der Einrichtung auch die Moba weg ist - tja.

Oder ein Wasserschaden - erklär einmal deiner Versicherung, dass du einen Wasserschaden im Keller hast und welchen Wert deine Modellbahn hatte, wenn sie dann hinüber ist. Daher ist es absolut sinnvoll diesen Wert VORHER bekanntzugeben und explizit im Vertrag aufzunehmen. Dann gibts später keine Diskussionen.

Frag jemanden, dessen halbe Familie im Versicherungsbereich tätig ist. :wink:
Da kann ich nur zustimmen, und erweitern : in die Niederlände ist es grundsätzlich so dass die Versicherung entscheidet was normalerweise beim Haushalt gehört. Fernseher, Tisch, üsw.
Sammlungen, egal welcher art, sollen extra gemeldet werden. Gegen Aufpreis also, als 'Wertsachenversicherung'. Auch Goldschmuck wird zum beispiel auf diese Weise versichert.
Aber : wer entscheidet was so ein Sammlung wert ist? Zwischen die Ankaufspreis, die aktueller Marktwert (Tageswert) und die Wiederbeschaffungswert gibt es riesige Unterschiede.
Wir haben kürzlich über die Roco ÖBB Tds der Infrastruktur geschrieben, oder die CityShuttle Sets. Kataloguswert derzeit etwa € 175 für 3 Wagen, und derzeit für €300 und mehr auf Willhaben...
Mein Database hilft mir dabei aufschlussreich zu machen für welchen Betrag ich es versicheren möchte, und dient auch dazu die Versicherungsanstalt Beweislast zu geben.
Heldvomerdbeerfeld hat geschrieben:
Mo 27. Apr 2020, 13:48
Fireaxe hat geschrieben:
Mo 27. Apr 2020, 11:14

Eine Frage hätte ich dazu, was bedeutet Winkel: Marktplaats
Das bedeutet so viel wie wo er die Artikel gekauft hat. Marktplatz? Sowas wie eine Online Verkaufsplattform wie Willhaben oder Ebay nehm ich an?
Stimmt :D Für manche Begriffe wie 'Zurüstteile' weiss ich gar nicht wie das auf Niederländisch heisst :lol:
Deshalb sind die Bezeichnungen der Felder für 75% auf Deutsch, und 25% Niederländisch.
'Winkel' bedeutet Lade oder Geschäft. Marktplaats ist unsere Variant von Willhaben.
Heldvomerdbeerfeld hat geschrieben:
Mo 27. Apr 2020, 13:48
Die Idee mit der Invetarliste find ich zwar gut, aber das wär mir viel zu aufwendig - gerade diese Access Datenbank, jössas :lol:
Klar : das aufholen der Daten zu alles was jetzt schon auf die Anlage verbaut ist, im Schattenbahnhof steht, üsw, darin steckt die Mega-Arbeit.
Von manche Sachen habe ich auch wirklich keine Ahnung wann, wo, und für wieviel es gekauft ist :?
Danach ist es bei jede Neuzugang nur noch 2 min. Arbeit.
Überleg es dir doch nochmal. Irgendwo ist immer ein Anfangspunkt :D

@Fireaxe :
Fireaxe hat geschrieben:
Mo 27. Apr 2020, 11:14
Hallo Wouter!

Nette Übung? Ich bin hin und weg! :shock: :)
Ich arbeite fast nur mit Excell, da mir Access nicht so liegt. Allgemein bin ich nicht so EDV begabt, bei der Elektrik siehts schon besser aus und Mechanik absolut kein Problem - da ich Maschinenbauer bin.
Ich arbeite zwar beruflich auch viel mit Excell und Access, aber da nutze ich schon fixfertige Programme die auf Access aufbauen.

Da kann ich nur sagen- spitze gemacht! :D
Eine Frage hätte ich dazu, was bedeutet Winkel: Marktplaats und hast du auch eine Übersicht über alle aktiven (derzeitiger Bestand) und passiven Loks (Loks die einmal im Besitz waren?)
Auch ich möchte mir die Liste vor allem wegen der Versicherung anlegen, da es im Ereignisfall sicher nicht klar geregelt ist und das möchte ich vermeiden.

Inhaltlich ja alles dabei was man benötigt. Hast du die Decoder auch mit den Loks im Access vernetzt? z.b.: Über die Decoderadresse der Lok, weißt du auch exakt welcher Decoder verwendet wurde?
Jein. 8)
Aufgelistet ist nür mein derzeitiger Bestand. Nach Verkauf lösche ich einfach denn zugehörende Record im Database.
Wäre natürlich möglich dafür ein extra Datenfeld einzufügen, mit die Wahl zwischen 'Aktiv im Bestand' / 'Nicht mehr im Besitz'.

Ich habe ein Roco Multimaus, damit lassen sich Decoder nicht auslesen. Alle neue Loks bekommen bei mir ein Esu-Decoder. Ich habe auch die LokProgrammer. Von die Loks die ich zum Beispiel schon digitalisiert gekauft habe, weiss ich eigentlich nur das es kein LokPilot ist.
NB : Z21 steht auf die Wünschliste.....

Für die Decoder habe ich ein separate Eintragsmöglichkeit gebaut :
Bild

Wenn du noch mehr über die Database wissen möchtest, einfach Fragen!
Vielleicht habe ich irgendwann dieses Jahr noch Zeit das ganze auf Deutsch zu übersetzen, und ein 'leere' Version zum Verfügen zu stellen...


Und zum schluss Michael #2 :wink: :
Batschi hat geschrieben:
Mo 27. Apr 2020, 19:25
Auch ich habe meine Modellbahn mit Access festgehalten. Aus meiner Sicht gab es da nur Anfangsschwierigkeiten, weil ich ein absoluter EDV-Selbsterlerner bin. Für eine (gedruckte) Darstellung habe ich verschiedene Berichte (wie das in Access heißt) erstellt. Einzig das dazugehörige Bild ist nur durch anklicken zu sehen. Es gibt zwar eine Möglichkeit der direkten Einbindung, habe ich versucht, kostet aber irrsinnig viel Speicherplatz. Möglicherweise geht es auch intelligenter?

LG Michael
Mit die Bilder habe ich anfangs auch Probleme gehabt. Tatsächlich geht das einfacher / intelligenter :
Auf das Formular ein ganz normales 'Bild'-Element einfügen :
Bild
Gleich wird gefragt ein Bild auf die Festplatte zu suchen. Abbrechen, und stattdessen bei die Eigenschaften ein Steuerquelle (?) wählen.
Dass heisst also : statt 'fest' zu einen Bild gelinkt zu sein, wird die Verweisung jetzt variabel gemacht.

In jeder Database sind (mindestens) zwei Ebene : die 'Sichtseite' (=das Formular) und die 'Datenseite' (=die Tabellendarstellung).
In die Datenseite ein Spalte einfügen mit Name 'Katalogbild' (zum Beispiel).
Mit Rechtermaustaste 'Ausdruck ändern' wählen. Jetzt kann definiert werden wo auf die Festplatte die Bilder sind, und wie die Datei heisst.
Ich habe dafür ein Ordner 'Thumbs', und die Bilder immer auf diese Art gespeichert : <Herstellername>_<Artikelnummer>.
Anmerkung dazu : es sind bei mir dadurch zwangsweise immer .jpg-Dateien.
Das Bild für die letzte Neuzugang, die Piko Hbis, ist also gespeichert unter 'Piko_54410.jpg'.
In die Ausdruck steht also :
"D:\Afbeeldingen\3 - Heimanlage\Thumbs\" & [Merk] & "_" & [Artikelnummer] & ".jpg"

Übersetzt steht dort : nimm die Wert aus Datenfeld 'Merk', füge ein _ zu, nimm die Wert aus Datenfeld 'Artikelnummer', füge . jpg zu, und schau ob so ein Date in Ordner D:\Afbeeldingen\3 - Heimanlage\Thumbs\ vorhanden ist.
Wenn ja, wird das Bild gleich gezeigt. Für jedes Record wird das neu gemacht, und die Bilder bleiben 'draussen'. Die Accesdatei bleibt also klein, und es gibt keine lange Ladezeit.

Wenn ich jetzt in die Database auf das Formular 'Züge' die 2 Felder 'Hersteller' und Artikelnummer type, und ich habe vorher das Bild in die richtige Ordner gespeichert, wird es gleich gezeicht.
Noch 2 Bilder dazu :

Bild

Bild

Ich hoffe das ich die richtige Deutsche Computerbegriffe gewählt habe. Wenigstens soll es mit die Bilder dazu etwas klarer sein.
Wenn nicht, gebe einfach mal bescheid!
Grüsse,
Wouter (NL)

Bild

Benutzeravatar

Austria-Express
InterRegio (IR)
Beiträge: 192
Registriert: Mo 1. Aug 2011, 16:32
Nenngröße: H0
Stromart: AC

Re: Kirchwald : ÖBB Epoche IV-VI in Tirol : Database

#135

Beitrag von Austria-Express »

Hallo Wouter,

sehr cleveres und ausgeklügeltes System, was du da hast. :gfm:
Ich hab das im Moment alles nur in einer Excel, hab mir aber auch zum Ziel gesetzt, dass mein Fuhrpark nur so groß wird, dass ich alles noch im Kopf behalten kann.. Bisher klappt das noch :D

Und unser Geschmack in Sachen Eisenbahn-Literatur ist offensichtlich sehr ähnlich, viele deiner Bücher und Hefte kamen mir sehr bekannt vor :lol:

Grüße,
Martin


Fireaxe
InterRegio (IR)
Beiträge: 249
Registriert: Di 16. Apr 2019, 14:28
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: Z21
Österreich

Re: Kirchwald : ÖBB Epoche IV-VI in Tirol : Database

#136

Beitrag von Fireaxe »

Danke für die Informationen. Wenn du mir so eine Datenbank prinzipiell zur Verfügung stellen kannst, wäre ich dir dankbar und würde mich dafür erkenntlich zeigen. Kannst dich auch gerne per PN melden, was du dir dafür vorstellen würdest.

Benutzeravatar

Threadersteller
Wvendel
InterRegio (IR)
Beiträge: 171
Registriert: Di 14. Aug 2018, 17:46
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: Roco MultiMaus
Gleise: Piko A-Gleis
Wohnort: Veenendaal
Niederlande

Re: Kirchwald : ÖBB Epoche IV-VI in Tirol : Database

#137

Beitrag von Wvendel »

Fireaxe hat geschrieben:
Mi 29. Apr 2020, 12:58
Danke für die Informationen. Wenn du mir so eine Datenbank prinzipiell zur Verfügung stellen kannst, wäre ich dir dankbar und würde mich dafür erkenntlich zeigen. Kannst dich auch gerne per PN melden, was du dir dafür vorstellen würdest.
Ich melde mich sobald ich ein überarbeitet & leere Version fertig habe. Ich weiss nicht ob ich das noch vor den Umzug schaffe, es konnte also auch Herbst werden...

Letztes Wochenende war das wetter nicht so gut, und habe ich etwas Zeit für eine kleine Bastelei gefunden.
Während unsere Sommerurlaub war beim Bahnhof Hadersdorf (bei Wien) mir dieses Gebäude aufgefallen :

Bild

Im Vorratschrank gab es noch ein Packung Kaugummi, und 1 + 1 = 2 :

Bild

Bild

Bild

Das Dach muss später noch ersetzt werden, aber ich hätte keine geeignete Platte mehr in die Bastelkiste...
Grüsse,
Wouter (NL)

Bild

Benutzeravatar

Threadersteller
Wvendel
InterRegio (IR)
Beiträge: 171
Registriert: Di 14. Aug 2018, 17:46
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: Roco MultiMaus
Gleise: Piko A-Gleis
Wohnort: Veenendaal
Niederlande

Re: Kirchwald : ÖBB Epoche IV-VI in Tirol : Database

#138

Beitrag von Wvendel »

Kleines Update : ich habe mich eingedeckt mit extra Gleise. Ich vermüte das das Schattenbahnhof sowieso grösser wird im vergleich zum letzten Anlage, und deshalb ist ein menge Flex- und gerade Gleise eingetroffen. Für +/- 10% der UVP müsste ich einfach zugreifen :D

Bild

Bild
Grüsse,
Wouter (NL)

Bild

Benutzeravatar

Threadersteller
Wvendel
InterRegio (IR)
Beiträge: 171
Registriert: Di 14. Aug 2018, 17:46
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: Roco MultiMaus
Gleise: Piko A-Gleis
Wohnort: Veenendaal
Niederlande

Re: Kirchwald : ÖBB Epoche IV-VI in Tirol : Database

#139

Beitrag von Wvendel »

Hallo zusammen!
Ein kürzes Update : Vorbereitungen für die neue Wohnung laufen auf Hochtouren. Noch 1 Monat, und dann bekommen wir den Schlüssel.
Gleich am nächsten Tag wird die Bautruppe dann mit die Arbeit anfangen...

Und wenn dass noch nicht genug wäre, gibt es seit eine Woche noch ein zweites Projekt :roll:
Meine Mutter lebt seit +/- 15 Jahre in Wien, ist seit letzten November in Ruhestand, und hat schon vor einige Monaten entschlossen wieder 'heim zu kehren' nach die Niederlände. Wir hätten aber nicht damit gerechnet das sie ab 1. Juni eine Wohnung bekommen könnte. Jetzt also auch noch die Vorbereitungen dafür organisieren : das Haus bewohnbar machen, und alle weitere Sachen wie Strom- & Wasseranschluss, Internet, Versicherungen üsw.

Schon in Oktober 2019 haben wir eine Woche Urlaub in Österreich gebucht, und bis jetzt haben wir die noch nicht annuliert. Jetzt haben wir noch ein extra Grund doch noch zu reisen : das letzte Mal bei der (Gross)Mutter auf Besuch in Wien. Mal schauen wie das mit die Reise ausgeht. 11 Stunde mit Maske im ICE :?


Es gibt für die Moba leider auch ein Schattenseite aus diesem Grund : mein Zwischenlager in Österreich wird aufgehoben :cry:
Also noch schnell einige Sachen bei Rainer, Willhaben und MBC Weiss bestellt, damit ich nog einiges an Versandkosten spar.

Kommende Wochen also noch immer sehr beschäftigt, für die Moba wird kein Zeit bleiben...
Grüsse,
Wouter (NL)

Bild

Benutzeravatar

Heldvomerdbeerfeld
ICE-Sprinter
Beiträge: 5252
Registriert: Do 8. Aug 2013, 15:01
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: Roco z21
Gleise: Roco Line
Wohnort: Erdbeerfeld
Alter: 35
Österreich

Re: Kirchwald : ÖBB Epoche IV-VI in Tirol : Database

#140

Beitrag von Heldvomerdbeerfeld »

Naja, das ist doch aber auch ein schöner Grund zum Auflassen des Wiener Lagers :wink:

Übrigens, noch Lust etwas reinzupacken? Am 28, 29 und 30. Mai gibts wieder -20% beim Müller. Als Stammkunde durfte ich mir sogar was bestellen (mittlerweile vor Ort abholbar), darfs aber erst am 28. abholen, sodass es auf die Aktionsware, die ich da bestellt habe noch einmal 20% gibt. Was für nette Verkäuferinnen da arbeiten ....

Im Oktober kann man aber sicher wieder normal reisen, bis auf die Maske halt. Ja, das wird nervig, keine Frage. Aber wer weiß was bis dahin noch alles kommt.
Neustadt an der Südbahn, ÖBB Epoche V-VI
Bild

Neustadt an der Südbahn auf Youtube

Benutzeravatar

Threadersteller
Wvendel
InterRegio (IR)
Beiträge: 171
Registriert: Di 14. Aug 2018, 17:46
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: Roco MultiMaus
Gleise: Piko A-Gleis
Wohnort: Veenendaal
Niederlande

Re: Kirchwald - ÖBB Epoche IV-VI in Tirol : Umzug & Planung

#141

Beitrag von Wvendel »

Heldvomerdbeerfeld hat geschrieben:
Sa 23. Mai 2020, 20:21
Naja, das ist doch aber auch ein schöner Grund zum Auflassen des Wiener Lagers :wink:

Übrigens, noch Lust etwas reinzupacken? Am 28, 29 und 30. Mai gibts wieder -20% beim Müller. Als Stammkunde durfte ich mir sogar was bestellen (mittlerweile vor Ort abholbar), darfs aber erst am 28. abholen, sodass es auf die Aktionsware, die ich da bestellt habe noch einmal 20% gibt. Was für nette Verkäuferinnen da arbeiten ....

Im Oktober kann man aber sicher wieder normal reisen, bis auf die Maske halt. Ja, das wird nervig, keine Frage. Aber wer weiß was bis dahin noch alles kommt.
Hmm. Einiges an extra Rollmaterial ist schon rechtzeitig bei meine Mutter eingetroffen, und soll dann nach den Umzug hier in die Niederlände eintreffen.
Eigentlich müss ich ein kleine Pause beim Einkaufen machen....aber für die Universalkupplungen brauche ich jetzt sowieso Nachschub.
Und ein Notartzwagen oder ein Feuerwehrwagen (nicht die Deutsche, nur die richtige mit 122 drauf :D ) gehen immer.
20% über 20% können mir dan überreden doch schwach zu werden :pflaster:
Ist das ein Pfingstaktion, oder?
Grüsse,
Wouter (NL)

Bild

Benutzeravatar

Heldvomerdbeerfeld
ICE-Sprinter
Beiträge: 5252
Registriert: Do 8. Aug 2013, 15:01
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: Roco z21
Gleise: Roco Line
Wohnort: Erdbeerfeld
Alter: 35
Österreich

Re: Kirchwald - ÖBB Epoche IV-VI in Tirol : Umzug & Planung

#142

Beitrag von Heldvomerdbeerfeld »

Jein. Das ist die Aktion zum Tag des Kindes (oder so). Das wäre der 1. Juni - der ist aber Feiertag. Daher nehmen sie die 3 Werktage vor dem 1. Juni her und geben 20% auf Spielzeug.
Neustadt an der Südbahn, ÖBB Epoche V-VI
Bild

Neustadt an der Südbahn auf Youtube


Batschi
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 319
Registriert: Sa 26. Apr 2014, 11:19
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Kontaktdaten:
Österreich

Re: Kirchwald : ÖBB Epoche IV-VI in Tirol : Abbau & Neustart!

#143

Beitrag von Batschi »

Wvendel hat geschrieben:
Di 28. Apr 2020, 19:07

Und zum schluss Michael #2 :wink: :

Mit die Bilder habe ich anfangs auch Probleme gehabt. Tatsächlich geht das einfacher / intelligenter :
Auf das Formular ein ganz normales 'Bild'-Element einfügen :
Bild
Gleich wird gefragt ein Bild auf die Festplatte zu suchen. Abbrechen, und stattdessen bei die Eigenschaften ein Steuerquelle (?) wählen.
Dass heisst also : statt 'fest' zu einen Bild gelinkt zu sein, wird die Verweisung jetzt variabel gemacht.

Übersetzt steht dort : nimm die Wert aus Datenfeld 'Merk', füge ein _ zu, nimm die Wert aus Datenfeld 'Artikelnummer', füge . jpg zu, und schau ob so ein Date in Ordner D:\Afbeeldingen\3 - Heimanlage\Thumbs\ vorhanden ist.
Wenn ja, wird das Bild gleich gezeigt. Für jedes Record wird das neu gemacht, und die Bilder bleiben 'draussen'. Die Accesdatei bleibt also klein, und es gibt keine lange Ladezeit.
Hallo Wvendel!
Ich möchte mich nochmals an dich wenden. Ein Bild in der von dir angeführten Form ist mir klar. Danke.
Aber wie füge ich Bilder in einen zu erstellenden Bericht ein. Diese Option ist dort nicht verfügbar. Hast du da auch eine einfachere Idee, als die bisher von mir probierte?
Soweit ich es probiert habe, funktioniert das nur über die Abbildung mit Hilfe des Photoeditior bzw. dem OLE-Server. Ist recht umständlich und benötigt enorm viel Speicherplatz in der Datenbank.
Danke im Voraus.
Liebe Grüße
Michael
Meine Anlage Michelhausen:
viewtopic.php?f=64&t=160361

Die derzeitige Auftragsarbeit Modulanlage H0e:
viewtopic.php?f=172&t=152207

Benutzeravatar

Threadersteller
Wvendel
InterRegio (IR)
Beiträge: 171
Registriert: Di 14. Aug 2018, 17:46
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: Roco MultiMaus
Gleise: Piko A-Gleis
Wohnort: Veenendaal
Niederlande

Re: Kirchwald : ÖBB Epoche IV-VI in Tirol : Abbau & Neustart!

#144

Beitrag von Wvendel »

Batschi hat geschrieben:
Mi 27. Mai 2020, 08:09
Wvendel hat geschrieben:
Di 28. Apr 2020, 19:07

Und zum schluss Michael #2 :wink: :

Mit die Bilder habe ich anfangs auch Probleme gehabt. Tatsächlich geht das einfacher / intelligenter :
Auf das Formular ein ganz normales 'Bild'-Element einfügen :
Bild
Gleich wird gefragt ein Bild auf die Festplatte zu suchen. Abbrechen, und stattdessen bei die Eigenschaften ein Steuerquelle (?) wählen.
Dass heisst also : statt 'fest' zu einen Bild gelinkt zu sein, wird die Verweisung jetzt variabel gemacht.

Übersetzt steht dort : nimm die Wert aus Datenfeld 'Merk', füge ein _ zu, nimm die Wert aus Datenfeld 'Artikelnummer', füge . jpg zu, und schau ob so ein Date in Ordner D:\Afbeeldingen\3 - Heimanlage\Thumbs\ vorhanden ist.
Wenn ja, wird das Bild gleich gezeigt. Für jedes Record wird das neu gemacht, und die Bilder bleiben 'draussen'. Die Accesdatei bleibt also klein, und es gibt keine lange Ladezeit.
Hallo Wvendel!
Ich möchte mich nochmals an dich wenden. Ein Bild in der von dir angeführten Form ist mir klar. Danke.
Aber wie füge ich Bilder in einen zu erstellenden Bericht ein. Diese Option ist dort nicht verfügbar. Hast du da auch eine einfachere Idee, als die bisher von mir probierte?
Soweit ich es probiert habe, funktioniert das nur über die Abbildung mit Hilfe des Photoeditior bzw. dem OLE-Server. Ist recht umständlich und benötigt enorm viel Speicherplatz in der Datenbank.
Danke im Voraus.
Liebe Grüße
Michael
Ja, gibt es. Dafür müss auch etwas VBA-Code benützt werden. Da habe ich im moment aber nicht ein fertiges Vorbild zu zeigen / teilen. Steht auf die to-do Liste, aber die ist im Moment recht gross... da bitte ich dir also um etwas / einige Monate Geduld :?
Aber wie wir hier sagen : 'wat in het vat zit, verzuurt niet'. Frei übersetzt -> 'wass im Fass gelagert ist, wird nicht sauer'. Damit wird also gemeint das es vielleicht dauert, aber im Ende wird's noch gut sein :lol:

Für die Anlage selbst nur 2 Dingen zu melden.
1. : ein Neuzugang : die Tillig 76477. Wieder ein wunderschöne Kesselwagen. Heimatbahnhof Zürich, da stelle ich mir also vor das die über Buchs - Arlberg - Tirol - Salzburg weiter nach Kledering fahrt :)
Bild

Bild

Bild

2. Ich habe damit angefangen ein Liste zu machen mit Eigenschaften / Gebäuden die ich gerne auf die neue Anlage haben will. Das wichtigste dabei : es soll Wiedererkunnungswert haben für Österreich und. noch lieber, Tirol.
Einiges wird vermütlich gleich wieder verworfen würden weil zu teuer / zu wenig Platz, aber dennoch teile ich die stand von heute :

- Zweigleisige Hauptbahn im Berglandschaft (Giselabahn, Brennerbahn).
- Schlossbachbrücke (ja, die ist Eingleisig :D Ist aber schon zusammen gebaut)
- Durchgangsbahnhof mit 1 Hausbahnsteig, und 1 Mittelbahnsteig. Überholgleis für Güterzüge.
Beim Bahnhofsvorplatz Anschlüsse auf die (Post)bus. Vorbilder die im Kopf schweben : Kirchberg i. Tirol, Matrei am Brenner, Brixlegg, Rankweil.
- (Anschluss)gleis zum Lagerhaus. Bei MB Weiss gibt es ein schönes Modell, ich vermüte aber das es ein unlackiertes Bausatz ist :?
- Mölkerei
- Freibad
- Bauernhof, auf die Wiese Heuballen
- Seilbahn (Hahnenkamm)
- Billa
- Bach oder kleine Fluss durchs Dorf

Wenn ihr Vorschläge habt, denn gerne!
Grüsse,
Wouter (NL)

Bild


Batschi
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 319
Registriert: Sa 26. Apr 2014, 11:19
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Kontaktdaten:
Österreich

Re: Kirchwald : ÖBB Epoche IV-VI in Tirol : Abbau & Neustart!

#145

Beitrag von Batschi »

Wvendel hat geschrieben:
Sa 30. Mai 2020, 14:32
Ja, gibt es. Dafür müss auch etwas VBA-Code benützt werden. Da habe ich im moment aber nicht ein fertiges Vorbild zu zeigen / teilen. Steht auf die to-do Liste, aber die ist im Moment recht gross... da bitte ich dir also um etwas / einige Monate Geduld :?
Aber wie wir hier sagen : 'wat in het vat zit, verzuurt niet'. Frei übersetzt -> 'wass im Fass gelagert ist, wird nicht sauer'. Damit wird also gemeint das es vielleicht dauert, aber im Ende wird's noch gut sein :lol:
Servus Wvendel!
Danke für deine Antwort. Kein Problem, ich kann auf deine Anregung gerne warten.
Anbei eine Musterseite, wie ich es probiert habe. Die Bilder kosten aber - wie erwähnt - mit dem Photoeditor in Access viel Speicherplatz.

LG Michael

Bild
Meine Anlage Michelhausen:
viewtopic.php?f=64&t=160361

Die derzeitige Auftragsarbeit Modulanlage H0e:
viewtopic.php?f=172&t=152207

Benutzeravatar

Bernhard B
InterRegio (IR)
Beiträge: 144
Registriert: Mi 18. Dez 2019, 10:22
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: ESU Ecos 2
Gleise: Roco Line
Wohnort: Nähe Wien
Alter: 42
Österreich

Re: Kirchwald - ÖBB Epoche IV-VI in Tirol : Umzug & Planung

#146

Beitrag von Bernhard B »

Hallo Wouter,

Schöner Neuzugang ich steh ja auf Kesselwagen, liegt vermutlich daran das ich die Jahrelang repariert habe, und auch deine Ideen für deine neue Anlage klingen richtig gut und mit einem Plan im Hinterkopf :wink:

Villeicht ein kleiner Containerplatz oder eine kleine Werkstätte für Lokomotiven könntest noch dazu machen......
Aber ich denke dir kommen sicher noch gute eigene Ideen :wink:

Lg Börni

Benutzeravatar

Heldvomerdbeerfeld
ICE-Sprinter
Beiträge: 5252
Registriert: Do 8. Aug 2013, 15:01
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: Roco z21
Gleise: Roco Line
Wohnort: Erdbeerfeld
Alter: 35
Österreich

Re: Kirchwald - ÖBB Epoche IV-VI in Tirol : Umzug & Planung

#147

Beitrag von Heldvomerdbeerfeld »

Also Kinder, was ihr hier für einen Aufwand mit diesen Tabellen und Datenbanken betreibt... das wäre nichts für mich :lol:

Aber Wouter, lustig, dass du da mit so einem Tillig Kesselwagen kommst. Ich hab heute so einen bestellt, aber einen quietschbunten.
Weil ich die nämlich immer in Kledering stehen sehe und dann ein Foto davon im Internet gefunden hab. Mit einem super Ganzzug mit zwei tollen Loks davor.

Vielleicht wieder so ein Projekt für die Zukunft. Erstmals hab ich mir einen zum Testen/näher anschauen bestellt. 10 auf einmal kann sich ja wieder kein Mensch leisten.
Neustadt an der Südbahn, ÖBB Epoche V-VI
Bild

Neustadt an der Südbahn auf Youtube

Antworten

Zurück zu „Meine Anlage“