Welche H0 Modellbahner sind im Forum

Bereich für Umfragen zu Modellbahn- und Eisenbahn-Themen.

Wie groß ist der Footprint deiner Anlage?

Umfrage endete am Mo 22. Apr 2019, 08:42

ohne feste Anlage (Schachtel- Vitrinenbahner / Teppichbahner)
46
19%
Modellbahn < 3m²
22
9%
Modellbahn 3,xm² bis 5m²
44
18%
Modellbahn 5,xm² bis 7m²
26
10%
Modellbahn 7,xm² bis 10m²
34
14%
Modellbahn 10,xm² bis 15m²
32
13%
Modellbahn > 15m²
44
18%
 
Insgesamt abgegebene Stimmen: 248


Elokfahrer160
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1899
Registriert: Di 6. Mai 2014, 16:44

Re: Welche H0 Modellbahner sind im Forum

#26

Beitrag von Elokfahrer160 » So 24. Feb 2019, 19:13

Bin in mehreren Foren , meist als " Leser " unterwegs.
Sehr gute Infos und Tips zur Zugbildung (SBB , SNCF , BLS) waren ausschlaggebend.

Gruss - Elokfahrer160


Analogbahner
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1601
Registriert: Mo 14. Sep 2009, 15:25
Nenngröße: H0
Stromart: analog AC
Steuerung: Trafo
Gleise: Mä K
Wohnort: oben
Kontaktdaten:

Re: Welche H0 Modellbahner sind im Forum

#27

Beitrag von Analogbahner » So 24. Feb 2019, 19:36

..........
Zuletzt geändert von Analogbahner am Sa 13. Apr 2019, 14:37, insgesamt 1-mal geändert.
Gruß
Jochen (aka Analogbahner)

Seit 15 Jahren ohne Anlage!
___________________
Kopfbahnhof auf dem Teppich
Teppichbahnen von früher


Erich Müller
ICE-Sprinter
Beiträge: 6263
Registriert: Do 3. Dez 2015, 20:53
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Gleise: Mittelleiter
Wohnort: jottweedee

Re: Welche H0 Modellbahner sind im Forum

#28

Beitrag von Erich Müller » Mi 6. Mär 2019, 11:56

acecat hat geschrieben:
So 24. Feb 2019, 09:12
Moin,
Schroedjs hat geschrieben:
Do 21. Feb 2019, 08:42
... Ich hab kein Platz (Footprint ca. 5m²) und brauche R1. Die 1:100 Wagen passen da super durch die Kurven...
ich erkenne die Zusammenhänge in der Aussage nicht. Was hat eine Anlagenfläche von etwa 5m² mit Radius 1 und verkürzten Wagen zu tun? :roll: Auf mich hinterlässt diese Konstruktion willkürlich herausgepickter Punkte nur einen einzigen Eindruck: "Ich habe keinen Platz für eine große Anlage und weil ich keinen Platz habe, um ein viel zu großes Thema darstellen zu können, bin ich auf die aberwitzigsten Kompromisse angewiesen."
Was wünscht der TE eigentlich herauszufinden? Die Kompromissfähigkeit anderer Forenmitschreiber? Oder erwartet der TE Tricks, mit denen sich eine Modellbahn mit möglichst wenig Kompromissen auf wenig Fläche realisieren lässt? In letzterem Fall sollte man tunlichst auf Wendeschleifen (kontinuierliche Streckenentwicklung formaly known as "Kreisverkehr") verzichten. Diese Schietdinger sind nämlich wahre Flächenfresser. Bei meinen Anlagenthemen (zwischen 0,3m² und 0,6m²) kann ich bestens auf enge Radien verzichten, weil ich an der Anlagenkante keine Kurve kriegen muss. Kurz, beim TE ist entweder das Thema der Anlage zu groß für die Fläche oder die Fläche für die Darstellung des gewünschten Themas zu klein.

Mit nachdenklichem Gruß

acecat
Wenn Er mit dem Threadersteller, den Er zitiert, reden würde statt nur über ihn, könnte Er unter Umständen sogar eine Antwort bekommen.

Solange Er aber seine vorgefertigte Meinung ohnehin vor sich herträgt (Motto: "Ich hab recht, und wer die Sache anders sieht, kann nur irren" - hoffentlich kommt da jetzt nicht die Moba-Inquisition!), kann ich auch gut verstehen, wenn der Threadersteller Ihm gar nicht darauf antworten würde.

Übrigens: Kehr- oder Wendeschleifen gehören zum "Hundeknochen"; Kreisverkehre kommen ohne aus.
Freundliche Grüße
Erich

„Es hat nie einen Mann gegeben, der für die Behandlung von Einzelheiten so begabt gewesen wäre. Wenn er sich mit den kleinsten Dingen abgab, so tat er das in der Überzeugung, daß ihre Vielheit die großen zuwege bringt.“
Friedrich II. über Fr. Wilhelm I.

Benutzeravatar

acecat
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 263
Registriert: Sa 17. Mai 2008, 18:43
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Lenz DCC
Gleise: Tillig
Wohnort: Hannover
Alter: 53

Re: Welche H0 Modellbahner sind im Forum

#29

Beitrag von acecat » Mi 6. Mär 2019, 13:59

Erich Müller hat geschrieben:
Mi 6. Mär 2019, 11:56
Wenn Er mit dem Threadersteller, den Er zitiert, reden würde statt nur über ihn, könnte Er unter Umständen sogar eine Antwort bekommen.

Solange Er aber seine vorgefertigte Meinung ohnehin vor sich herträgt (Motto: "Ich hab recht, und wer die Sache anders sieht, kann nur irren" - hoffentlich kommt da jetzt nicht die Moba-Inquisition!), kann ich auch gut verstehen, wenn der Threadersteller Ihm gar nicht darauf antworten würde.

Übrigens: Kehr- oder Wendeschleifen gehören zum "Hundeknochen"; Kreisverkehre kommen ohne aus.
Auch wenn ich vom TE in der dritten Person schrieb, so kann nur er die richtigen Antworten liefern. Alles andere ist Kaffeesatzleserei. Bevor ich hier weiter vor mich hin orakele, möchte ich eines klarstellen: Ich habe nicht recht, sondern beackere eine sehr spezielle Thematik, die mir die geäußerten Zielkonflikte erspart. Zudem steht es dem TE frei, ob er sich zu einzelnen Beiträgen/Kommentaren äußern möchte oder eben nicht.
Bei Modellbahn gibt es weder falsch noch richtig. Es gibt nur gefällt mir oder gefällt mir nicht. Wenn ich R1 und 1:100 Wagen für eine Karikatur halte, so ist das meine individuelle Sicht. Da muss also auch niemand mit meiner Meinung konform gehen.

Meine Einlassung zum Thema Wendeschleifen - bitte nicht mit Kehrschleife verwechseln - war vielleicht missverständlich formuliert. An der Aussage, dass es sich dabei um Flächenfresser handelt, ändert dieser Sachverhalt aber physikalisch/mathematisch/geometrisch nichts. Erklärung: Eine Gerade beansprucht bei einer Rechteckanlage weniger Anlagenfläche als eine Kurve, mit der ich vor der Anlagenkante abbiegen kann, damit die Fahrzeuge nicht von der Anlage plumpsen. Und genau an dem Punkt macht sich die dafür benötigte Anlagentiefe ziemlich negativ bemerkbar. Meine Anlagen kommen mit 40 - 50cm Anlagentiefe aus. Selbst bei Radius 1 dürfte wenigstens eine Anlagentiefe von >80cm vonnöten sein.

Lieben Gruß

acecat
Ich muss wohl irgendwie kaputt sein.
Nie funktioniere ich so, wie andere es gern hätten.


Hasso
InterRegio (IR)
Beiträge: 101
Registriert: Do 23. Nov 2017, 21:17
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Zwei Märklin Mobile Stations
Gleise: C und K
Wohnort: Vorderpfalz
Alter: 64
Deutschland

Re: Welche H0 Modellbahner sind im Forum

#30

Beitrag von Hasso » Do 7. Mär 2019, 20:08

Ich habe ca. 5m2 überbaute Fläche angekreuzt... also 2x3m mit diversen "Verdünnungen" der Fläche.
Dazu brauche ich R1 und meine schönen alten Märklin 24 cm-Wagen aus Blech.
Sonst könnte ich einpacken und müsste wieder auf Vitrinenbahn umsteigen.
Als weiteren Kompromiss verwende ich nur recht kleine, einfache Loks (max. V200 oder Re 4/4) und recht kurze Züge und schon passt alles.
Grüße
Hasso

Benutzeravatar

Peter Müller
Gleiswarze
Beiträge: 11401
Registriert: So 2. Jul 2006, 01:09
Nenngröße: H0
Steuerung: AC, DC, DCC, Mfx, MM
Gleise: 2L, ML
Wohnort: Bottrop

Re: Welche H0 Modellbahner sind im Forum

#31

Beitrag von Peter Müller » Do 7. Mär 2019, 20:42

Schroedjs hat geschrieben:
Do 21. Feb 2019, 16:04
Versteh ich nicht?
Also es geht nur um H0 und entweder habe ich keine Bahn (Erster Punkt) oder ich habe eine dann hat die auch eine Fläche im Zimmer (restliche Punkte) ...
Verstehe ich nicht. Wofür brauche ich ein Zimmer? Wenn ich meine Gleise im Flur einer Schule zusammenstecke, so ist das auch "meine Anlage".
Grüße, Peter

Benutzeravatar

Frank 72
EuroCity (EC)
Beiträge: 1089
Registriert: Mo 13. Jul 2009, 16:54
Nenngröße: TT
Steuerung: Tams+TCGold
Gleise: Filigran/Tillig
Wohnort: Schwerin
Alter: 46

Re: Welche H0 Modellbahner sind im Forum

#32

Beitrag von Frank 72 » Do 7. Mär 2019, 23:31

Ah ja. Wenn ich mir ein paar Konfektionsgleise in die Tasche stecke und sie dann irgendwo auf der Straße oder im Fußgängertunnel auf dem Boden ausbreite, ist das meine eigene Anlage. Ja, so geht es natürlich auch. Oder wie es im Westen heißt: Jeder Jeck is' anders. :lol:
Gruß Frank
Bild

Benutzeravatar

Johannes O'Donnell
EuroCity (EC)
Beiträge: 1210
Registriert: Mi 21. Dez 2005, 14:54
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Wohnort: Hibbdebach

Re: Welche H0 Modellbahner sind im Forum

#33

Beitrag von Johannes O'Donnell » Fr 8. Mär 2019, 14:55

Hallo Zusammen,
ich habe "keine Anlage" angekreuzt, obwohl ich Module baue - momentane Gesamtfläche im aufgebauten Zustand 2,16 * 0,5m, gestapelt 0,72 * 0,5m - auf denen aber noch kein Betrieb möglich ist. Ein Fragesteller grenzt den für ihn interessanten Bereich bewusst ein und mehr will er nicht wissen. Wer nicht genau in die Kategorie fällt, nimmt eben das Nächstliegende und schreibt bei Bedarf seine Größe in einem "ungefärbten" Kommentar dazu. Wer das nicht kann, sollte nicht abstimmen und schweigen.
Viele Grüße Johannes
Typischer Märklin-Chaot - Epochenfrei und Grenzenlos!

Benutzeravatar

Waldbart
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 277
Registriert: So 24. Jul 2016, 11:22
Nenngröße: G
Stromart: analog DC
Steuerung: Fernsteuerung, bzw. Trafo
Wohnort: bei Berlin
Alter: 41

Re: Welche H0 Modellbahner sind im Forum

#34

Beitrag von Waldbart » Fr 12. Apr 2019, 18:03

Hallo!

Meine H0-Anlage ruht zwar zur Zeit, aber im Kopf geistern schon Pläne zum Umbau herum. Aber es wird trotzdem eine Klein(st)anlage bleiben.

Viele Grüße
Tobias.
Meine Gartenbahnanlage: Waldbahn Horský Dolina
Saisonabschluß 2018: Rübenbahnverkehr zum Ende der Saison '18
p.s.: Auch eingetragen bei: gartenbahnen-in-deutschland.de


KLVM
InterCity (IC)
Beiträge: 633
Registriert: So 27. Jan 2013, 14:29
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Märklin Gleisbox
Gleise: Märklin Metall

Re: Welche H0 Modellbahner sind im Forum

#35

Beitrag von KLVM » Fr 12. Apr 2019, 23:04

@acetat: Orthodox gesehen hast du ja recht. Wenn man Modellbahn als integriertes Gesamtkonzept mit der Landschaft drumrum betrachtet etc und alles ganz genau nimmt.

Bei mir war es so, dass die Modelle teilweise aus Kindertagen jahrelang im Keller schlummerten und sie mir dort eigentlich nichts nutzten.

Hatte schon mal überlegt, mir so einen Rollenprüfstand zu holen. Inspirierend war dann der Testkreis-Thread von raily:

https://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=84854

Mein Gedanke:
Da fahren die Modelle wenigstens auf einer Strecke, während so ein Rollenprüfstand ja noch weniger vorbildgerecht ist als R0. Man kann Zügen beim Fahren zusehen!

Deswegen bastel ich jetzt an meinem Testkreis/Kleinstanlage mit 150 x 96 in H0. Ich finde man sollte da nicht zu hardcore-mäßig drangehen. ich habe immer fahrende Modellbahnen geliebt. Es wär für mich überhaupt kein Ansatz, sich Schränke mit Kistenweise Loks in OVP zuzustellen, aber dann nicht mal Platz für ein einfachstes C-Gleis-Oval zu haben. Für mich sind Gedankengänge reiner Schachtelbahner, welche auf meine Anlage herabsehen, einfach nicht nachvollziehbar. Für mich ist eine Anlage immer besser als keine Anlage. Aber mir ist auch klar, dass andere da vielleicht eher so eine radikale Christian-Lindner-Denke haben: Lieber keine Anlage als eine falsche Anlage...

Wie dem auch sei, auf "Leben und leben lassen" sollte man sich ja hoffentlich einigen können. :)
Ich mag kein Streumaterial.

Benutzeravatar

Stummilein
Administrator
Beiträge: 4671
Registriert: Di 26. Apr 2005, 19:57
Wohnort: Erde
Kontaktdaten:

Re: Welche H0 Modellbahner sind im Forum

#36

Beitrag von Stummilein » Sa 13. Apr 2019, 10:37

Hallo,

das ist mal wieder ein Thread, der von den "üblichen" kaputt gemacht wird und somit eigentlich in die Tonne gehört.
Ich finde solche Beiträge unfair bzw. unsportlich gegenüber dem Threadersteller.

Auch einige andere Beiträge hätte man sich sparen können und hier mal meine Meinung dazu:
jeverkurt hat geschrieben:
Do 21. Feb 2019, 12:07
Die Footprints meiner Anlage:
9 Stützen 60 x 80 mm
Also 0,0048 m² mal 9 = 0,0432 m²
Hallo Kurt,
was soll das? Wenn Du die Bedeutung von Footprint nicht kennst, dann frage doch danach oder schau bei Wikipedia nach, dort steht z.B. "die Umrisse einer stationären Anlage auf dem Boden"
silz_essen hat geschrieben:
Do 21. Feb 2019, 12:16
und was mache ich als Teppich-/Tischbahner plus eigerner Platte?
==> Sie haben nur eine Option. Das reicht für mich nicht.
Hallo Martin,
nun, nach Gefühl antworten und erklären, wie Deine Situation ist und wie Du geantwortet hast, oder einfach nicht mitmachen.
Frank 72 hat geschrieben:
Do 21. Feb 2019, 12:30
Ganz einfach, Martin. Nicht an der Umfrage teilnehmen. Wie andere auch.
Hallo Frank,
die Frage ging doch sicherlich an den Threadersteller und nicht an Dich, oder?
Charliemike hat geschrieben:
Do 21. Feb 2019, 12:43
(Club)-Modulbauer geht mir da in der Aufzählung noch ab
Nun, dann ist dem Threadersteller das wohl nicht wichtig und Du brauchst hier auch nicht antworten.
SAH hat geschrieben:
Do 21. Feb 2019, 13:01
demnach gibt es meine Anlage nicht: 13qm mit R1 und R0.
Hallo Stephan- Alexander
die Frage lautete:
"Mich würde interessieren, wer ist den in dem Forum mit welcher Hobbyausprägung unterwegs ?
Schachtelbahner, Teppichbahner, Klein- oder Großanlagenbesitzer?
Rein die benötigte Fläche, nicht die 4-5 Ebenen als m² zusammengezählt. Also nur der Footprint"

Wo steht hier irgendetwas über R0 oder R1?
Deine Anwort hätte "Modellbahn 10,xm² bis 15m²" sein können.
Rudi hat geschrieben:
Do 21. Feb 2019, 14:20
Kann leider nicht bei der Umfrage mitmachen. :cry:
Bin überzeugter N-Bahner. :wink:
Hallo Rudi,
es gibt hier keine Pflicht zum Antworten und somit hättest Du Dir den Beitrag sparen können.
supermoee hat geschrieben:
Do 21. Feb 2019, 15:07
Rudi hat geschrieben:
Do 21. Feb 2019, 14:20
Kann leider nicht bei der Umfrage mitmachen. :cry:
Bin überzeugter N-Bahner. :wink:
und wieso hast du den Drang verspürt, uns es mitteilen zu müssen? Wenn das eine H0 Umfrage ist, einfach nicht mitmachen.
Hi Stephan,
hier hast Du aber auch einen Drang verspürt, oder?
Frank 72 hat geschrieben:
Do 21. Feb 2019, 15:50
Schroedjs hat geschrieben:
Do 21. Feb 2019, 13:58
Anschließend kann man erkennen, gibt es im Forum mehr mit einer großen Anlage oder mehr ganz ohne Anlage oder oder oder..
Aber nur bezogen auf die H0-Bahner. :wink:

Und damit wäre quasi schon deine obige Frage an mich beantwortet. Wie man ja auch schön an supermoeses Antwort über mir erkennen kann. Wer keine passende Antwort für sich in der Auswahl findet, kann nicht an so einer Umfrage teilnehmen.
Hallo Frank,
was trägt Dein Beitrag zum Thema bei?
Analogbahner hat geschrieben:
Do 21. Feb 2019, 16:12
Es geht aus dem Fred-Titel hervor, dass nach H0 gefragt wird. Aber sicherlich könnte man das in die Umfrage nochmal reinschreiben, um Klarheit zu schaffen.
Hallo Jochen,
der Threadersteller hatte doch schon geantwortet; glaubst Du, dass reichte nicht?
Rudi hat geschrieben:
Do 21. Feb 2019, 16:45
Hab das mit einem Augenzwinkern geschrieben.
Bei mir hört die Modellbahn nicht mit Spur N auf. Ich lese auch Spur übergreifend.
Genau so, wie ich meinen 'lustigen' Kommentar hätte weglassen können, hättest du auch deinen. Oder entspannter drauf kontern können. Wie ' Nein, N-Bahner müssen draußen bleiben' , oder ähnlich.
Also, alles gut. Werde mir in Zukunft jeden Komentar in dieser Richtung verkneifen. :wink:
Hallo Rudi,
der Beitrag hat nichts mit dieser Umfrage zu tun und wäre nicht nötig gewesen, wenn Du einfach das Thema respektiert hättest.
Analogbahner hat geschrieben:
Do 21. Feb 2019, 16:51
Solange du nicht spurübergreifend Auto fährst, ist alles gut... Aber Lesen ist genehmigt. :lol:
Hallo Jochen,
auch dieser Beitrag hat nichts mit dieser Umfrage zu tun und wäre nicht nötig gewesen, wenn Du einfach das Thema respektiert hättest.

Beiträge 21, 22, 23
Was hat der Radius mit der Umfrag zu tun?
Die Frage lautete:
"Mich würde interessieren, wer ist den in dem Forum mit welcher Hobbyausprägung unterwegs ?
Schachtelbahner, Teppichbahner, Klein- oder Großanlagenbesitzer?
Rein die benötigte Fläche, nicht die 4-5 Ebenen als m² zusammengezählt. Also nur der Footprint"
Jandrosch hat geschrieben:
So 24. Feb 2019, 10:24
mal eine ganz andere These ..........
Man könnte ja auch aus Jux und Dollerei hier eine Angabe machen, die nicht der Realität entspricht - solche Spaßbolzen soll es ja überall geben. :wink:
Was bringt uns dann eine solche Umfrage?
Hallo,
was soll das denn?
Elokfahrer160 hat geschrieben:
So 24. Feb 2019, 19:13
Bin in mehreren Foren , meist als " Leser " unterwegs.
Sehr gute Infos und Tips zur Zugbildung (SBB , SNCF , BLS) waren ausschlaggebend.
Hallo,
falscher Thread?
Analogbahner hat geschrieben:
So 24. Feb 2019, 19:36
Ich kann mit "Footprint" nichts anfangen. Ich trete meine Modelle oder meine Anlage nicht mit Füßen. Und wenn "Fußabdruck" darwinistisch verstanden wird, kann ich nur sagen: eine Anlage wurde größer und originalgetreuer im Laufe der Jahre. Genauso, wie z.Z. weite Radien und 1:87-Modelle jetzt "State of the Art" sind, um mal wieder das blöde Englisch zu bemühen. Eisenbahn macht durchaus eine Evolution durch. Interessant, dass Lokbaureihen ebenso wie im Tier-und Pflanzenreich, die den Menschen umgeben, einheitlicher werden. Genauso, wie uns nur noch Kühe, Schweine, Hühner, Mais, Reis, Buchen, Fichten und Ratten begleiten (Katzen und Hunde sind freiwillige Folger), gibt es nur noch gefühlt zehn Loktypen und -Wagen in Epoche V/VI. :mrgreen: Aber das ist OT.
Hallo,
dann frage doch den Threadersteller, oder informiere Dich z.B. bei Wikipedia; dort steht z.B. "die Umrisse einer stationären Anlage auf dem Boden".
Und der Rest Deines Beitrages passt nun wirklich nicht.
Erich Müller hat geschrieben:
Mi 6. Mär 2019, 11:56
acecat hat geschrieben:
So 24. Feb 2019, 09:12
Moin,
Schroedjs hat geschrieben:
Do 21. Feb 2019, 08:42
... Ich hab kein Platz (Footprint ca. 5m²) und brauche R1. Die 1:100 Wagen passen da super durch die Kurven...
ich erkenne die Zusammenhänge in der Aussage nicht. Was hat eine Anlagenfläche von etwa 5m² mit Radius 1 und verkürzten Wagen zu tun? :roll: Auf mich hinterlässt diese Konstruktion willkürlich herausgepickter Punkte nur einen einzigen Eindruck: "Ich habe keinen Platz für eine große Anlage und weil ich keinen Platz habe, um ein viel zu großes Thema darstellen zu können, bin ich auf die aberwitzigsten Kompromisse angewiesen."
Was wünscht der TE eigentlich herauszufinden? Die Kompromissfähigkeit anderer Forenmitschreiber? Oder erwartet der TE Tricks, mit denen sich eine Modellbahn mit möglichst wenig Kompromissen auf wenig Fläche realisieren lässt? In letzterem Fall sollte man tunlichst auf Wendeschleifen (kontinuierliche Streckenentwicklung formaly known as "Kreisverkehr") verzichten. Diese Schietdinger sind nämlich wahre Flächenfresser. Bei meinen Anlagenthemen (zwischen 0,3m² und 0,6m²) kann ich bestens auf enge Radien verzichten, weil ich an der Anlagenkante keine Kurve kriegen muss. Kurz, beim TE ist entweder das Thema der Anlage zu groß für die Fläche oder die Fläche für die Darstellung des gewünschten Themas zu klein.
Wenn Er mit dem Threadersteller, den Er zitiert, reden würde statt nur über ihn, könnte Er unter Umständen sogar eine Antwort bekommen.

Solange Er aber seine vorgefertigte Meinung ohnehin vor sich herträgt (Motto: "Ich hab recht, und wer die Sache anders sieht, kann nur irren" - hoffentlich kommt da jetzt nicht die Moba-Inquisition!), kann ich auch gut verstehen, wenn der Threadersteller Ihm gar nicht darauf antworten würde.

Übrigens: Kehr- oder Wendeschleifen gehören zum "Hundeknochen"; Kreisverkehre kommen ohne aus.
Hallo Erich,
und natürlich musst Du auch wieder ...
Es gibt hier im Forum keine Pflicht, in jedem Thread zu antworten und moderieren brauchst Du auch nicht, dass machen wir gelegentlich schon.
Übrigens empfinde ich Deinen Beitrag an acecat schon grenzwertig bezüglich unserer Regeln in Bezug auf "Auftreten und Verhalten im Forum".
Peter Müller hat geschrieben:
Do 7. Mär 2019, 20:42
Schroedjs hat geschrieben:
Do 21. Feb 2019, 16:04
Versteh ich nicht?
Also es geht nur um H0 und entweder habe ich keine Bahn (Erster Punkt) oder ich habe eine dann hat die auch eine Fläche im Zimmer (restliche Punkte) ...
Verstehe ich nicht. Wofür brauche ich ein Zimmer? Wenn ich meine Gleise im Flur einer Schule zusammenstecke, so ist das auch "meine Anlage".
Hallo Peter,
Deine Anwort hätte sein können: ohne feste Anlage (Schachtel- Vitrinenbahner / Teppichbahner)
Frank 72 hat geschrieben:
Do 7. Mär 2019, 23:31
Ah ja. Wenn ich mir ein paar Konfektionsgleise in die Tasche stecke und sie dann irgendwo auf der Straße oder im Fußgängertunnel auf dem Boden ausbreite, ist das meine eigene Anlage. Ja, so geht es natürlich auch. Oder wie es im Westen heißt: Jeder Jeck is' anders. :lol:
Hallo Frank,
auch das hilft dem Threadersteller nicht und es gibt hier keine Pflicht, Beiträge zu hinterlegen.

So, wenn ich jetzt mal die Beiträge, die der Umfrage dienen mit den zuvor genannten Beiträgen ins Verhältnis setze, dann gewinne ich den Eindruck, dass hier einige Mitglieder einfach nur herumtrollen wollen.
Und wenn ich mir dann noch andere Threads ansehe, finde ich auch verdächtig oft die gleichen Mitglieder.
Beste Grüße Ralf
Bild


218411
InterRegio (IR)
Beiträge: 122
Registriert: Sa 22. Dez 2018, 11:32
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: Analog und/oder z21start
Gleise: Roco line
Alter: 42

Re: Welche H0 Modellbahner sind im Forum

#37

Beitrag von 218411 » Sa 13. Apr 2019, 12:04

Guten Tag,
vielen Dank Herr Stumm für diese klaren Worte. Ich gebe Ihnen völlig recht, dieses eigentlich ziemlich interessante Thema wurde wiedereinmal
unnötig durch Quatschbeiträge gestört.
Ich hoffe Ihre klaren und eindeutigen Worte sorgen hier im Forum mal für eine gewisse Ordnung und Anstand.
Im übrigem gebe ich Ihnen bei Ihrem Satz: "Es gibt hier im Forum keine Pflicht, in jedem Thread zu antworten" auch uneingeschränkt recht.
Ich frage mich immer warum der ein oder andere hier im Forum anscheinend ein Dauerschreibabo eröffnet hat?
Ist es einigen Leuten daheim zu langweilig und man muß sich hier ständig ausquatschen?
Gruß Sebastian

Benutzeravatar

Peter Müller
Gleiswarze
Beiträge: 11401
Registriert: So 2. Jul 2006, 01:09
Nenngröße: H0
Steuerung: AC, DC, DCC, Mfx, MM
Gleise: 2L, ML
Wohnort: Bottrop

Re: Welche H0 Modellbahner sind im Forum

#38

Beitrag von Peter Müller » Sa 13. Apr 2019, 12:46

Stummilein hat geschrieben:
Sa 13. Apr 2019, 10:37
Peter Müller hat geschrieben:
Do 7. Mär 2019, 20:42
Schroedjs hat geschrieben:
Do 21. Feb 2019, 16:04
Versteh ich nicht?
Also es geht nur um H0 und entweder habe ich keine Bahn (Erster Punkt) oder ich habe eine dann hat die auch eine Fläche im Zimmer (restliche Punkte) ...
Verstehe ich nicht. Wofür brauche ich ein Zimmer? Wenn ich meine Gleise im Flur einer Schule zusammenstecke, so ist das auch "meine Anlage".
Hallo Peter,
Deine Anwort hätte sein können: ohne feste Anlage (Schachtel- Vitrinenbahner / Teppichbahner)
Die Schränke stehen 15 bis 30 cm hoch, damit darunter die Gleise liegen können.
Bild

Die Verkabelung ist dauerhaft im Ring an der Wand entlang und über den Türrahmen verlegt.
Bild

Für die Steuerung gibt es extra ein doppeltes fest installiertes Regal.
Bild

Der Schattenbahnhof verschwindet unter einem Aluminiumpodest.
Bild

Die Rampen sind zwar flexibel, aber auch auf einer Platte werden Umbauten vorgenommen.
Bild

Es gibt Bahnsteige.
Bild

Und es gibt eine kleine Werkstatt.
Bild

Ich denke, man kann auch eine Teppichbahn unter "fester Fläche" subsumieren und das ist nicht getrollt.
Grüße, Peter

Benutzeravatar

Stummilein
Administrator
Beiträge: 4671
Registriert: Di 26. Apr 2005, 19:57
Wohnort: Erde
Kontaktdaten:

Re: Welche H0 Modellbahner sind im Forum

#39

Beitrag von Stummilein » Sa 13. Apr 2019, 15:01

Hi Peter,

dann wäre > 15 qm doch eine gute Antwort gewesen. :wink:
Und Dein ergänzender Beitrag mit den tollen Bildern hat das ganze noch sehr informativ erläutert.
Beste Grüße Ralf
Bild

Benutzeravatar

Harald
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2048
Registriert: Sa 14. Mai 2005, 11:58

Re: Welche H0 Modellbahner sind im Forum

#40

Beitrag von Harald » Sa 13. Apr 2019, 15:25

Hallo Peter,

was bist Du kreativ ...... 8) 8) 8) . Super !!!

Wer sich so viele Gedanken macht, der muss die Modelleisenbahn lieben.


Liebe Grüße von Harald


supermoee
Trans Europ Express (TEE)
Beiträge: 8958
Registriert: Fr 2. Jun 2006, 11:25
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: Maerklin CS2 4.2.8 GFP 3.81
Gleise: Maerklin K Gleise
Wohnort: SO
Schweiz

Re: Welche H0 Modellbahner sind im Forum

#41

Beitrag von supermoee » Sa 13. Apr 2019, 16:34

Stummilein hat geschrieben:
Sa 13. Apr 2019, 10:37
Hi Stephan,
hier hast Du aber auch einen Drang verspürt, oder?
Hallo Ralf,

So in etwa wie du ihn verspürt hast. :wink:

Nein, ich habe die Lösung des Problems gebracht.

Gruss

Stephan
MM freie Zone, während DCC sich bei der Steuerung von Loks immer breiter macht. Sonst mfx.

Antworten

Zurück zu „Umfragen“