PIKO 260 Expert Plus

Bereich für alle Themen rund um die Spur H0 aller Modellbahnhersteller.

Threadersteller
Mottimuc
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 281
Registriert: So 8. Dez 2013, 22:42
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Fichtelbahn OpenDCC GBM
Gleise: Fleischmann, Roco
Wohnort: München / Vaterstetten
Alter: 44

PIKO 260 Expert Plus

#1

Beitrag von Mottimuc » So 1. Sep 2019, 12:36

Hallo zusammen,

gestern klingelte der Postbote und brachte mir mein Paket mit der PIKO Expert Plus 260 (55900).
Voller Vorfreude hab ich heute das Ding mal ausgepackt und aufs Gleis gestellt.
Ich denke, dass ich IT-Technisch nicht ganz blöd bin, aber ich hab es bis dato nicht geschafft die Adresse auf 260 eingestellt.
Die Umrechnung auf den CVa 17&18 hab ich grundsätzlich verstanden, auch der Wert 46 in der System CV 29 hab ich gesetzt.
Aber die Umrechnung bei Piko ist m.E. nicht DCC-Systemkonform....
Vielleicht hat ja hier jemand die Piko Formel parat???

Was mich aber noch mehr stutzig macht, ist dass ich es nicht schaffe, nen Wagen anzuhängen!!!!
Ich fahr grundsätzlich mit der ROCO Universalkupplung. Die scheint definitiv mit der Piko DigiKupplung nicht kompatibel zu sein.
Ein Auffahren auf den Wagen bringt nix. Ein "Ankuppeln" mit F3 & F4 ebenso nicht!
Da ist unten an dem Bügel so ein "klappbarer Haken", welcher eigentlich einrasten müsste... tut er aber nicht...

Wenn das der einzige Punkt gewesen wäre, würde ich gerade einfach weitere Versuche starten, aber folgendes bringt mich eigentlich dazu
das Ding direkt einzupacken und zurückzusenden. Wenn der Sound an ist, läuft die Lok nicht. Ist der Sound aus, fährt die Lok.
Der Motorsound fährt aber mit den Fahrstufen hoch, nur die Lok bewegt sich nicht.

Sollten die an der Lok eine "Bremse" per Funktion eingebaut haben, die gelöst werden muss, dann Hut ab, nehm ich alles zurück und freu mich. Die Hoffnung ist aber nur schwach.

Fazit: naja, mal sehen, aber ich denke, das Ding geht zurück!!! (die erste Lok von Piko, die bei mir nicht hält, was ich erwartet habe!!!)

Viele Grüße
Michael
________________________________
Planung einer neuen Anlage
(2L DC, OpenDCC von Fichtelbahn, Steuerung mit ITrain )
Hier gehts zur Anlage "Michelstadt"


Vorreiter
InterRegio (IR)
Beiträge: 159
Registriert: Mo 27. Mai 2019, 17:19

Re: PIKO 260 Expert Plus

#2

Beitrag von Vorreiter » So 1. Sep 2019, 13:15

Hallo!
Mottimuc
Zuerst einmal die Kupplung testen, ohne einen Wagen; soweit ich es verstanden habe funktioniert die
Kupplung nur mit der einfachen Bügelkupplung und auch dann nur wenn die Höhe der Kupplung zwischen
Lok und Wagen einigermaßen übereinstimmt.
Auf der Platine ist eine Elektronic verbaut welche die Kupplung aus schaltet um ein überhitzen der Wick-
lung zu verhindern; die Folge wäre sonst ein Windungsschluß.
Was die Adressierung mit einer langen Adresse angeht, berechnen die entsprechenden CV Werte einige
Zentralen automatisch [zum Beispiel die Intellibox].
Der Dr. Wilfer hat ein Video ins Netz gestellt wo das arbeiten der Digitalkupplung zu sehen ist.
MfG
PS Was das "Prozetere" beim Start des Soundes betrifft, kann man es durch ausschalten der Steuerung
verkürzen.

Benutzeravatar

TEE2008
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3279
Registriert: Mi 19. Dez 2007, 23:33
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: CS I; MS II; Trafo
Gleise: M und C-Gleis
Alter: 29
Kontaktdaten:
Deutschland

Re: PIKO 260 Expert Plus

#3

Beitrag von TEE2008 » So 1. Sep 2019, 13:30

Hallo.
hat die BR 260 mit den Werkseinstellungen funktioniert?
Wenn ja, sollte man es nochmal mit einem Reset auf die Werkseinstellung probieren. Es kann sein, dass bei der CV Programmierung etwas nicht reibunglos funktioniert hat.
Gruß

Tobias


218411
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 272
Registriert: Sa 22. Dez 2018, 11:32
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: Analog und/oder z21start
Gleise: Roco line
Alter: 42

Re: PIKO 260 Expert Plus

#4

Beitrag von 218411 » So 1. Sep 2019, 14:01

Guten Tag,
der Tip mit dem Reset auf die Werkseinstellung ist am vernünftigsten. Sollte es dann immer noch Probleme geben würde ich die Lok reklamieren,
denn anders hat es keinen Wert falls Piko es mit diesen unausgereiften Uhlenbrockdecoder es noch immer nicht schafft störungsfrei abzuliefern.
Das alles bestätigt meine Meinung mir lieber keine digitalen Pikoloks mehr zu kaufen. Als Versuchskaninchen wäre mir das alles zu blöd.
Gruß Sebastian


Vorreiter
InterRegio (IR)
Beiträge: 159
Registriert: Mo 27. Mai 2019, 17:19

Re: PIKO 260 Expert Plus

#5

Beitrag von Vorreiter » So 1. Sep 2019, 17:12

Hallo!
Decoderreset bei Pikodecodern [Kennung 162] CV 8 = Wert 0.
MfG


Threadersteller
Mottimuc
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 281
Registriert: So 8. Dez 2013, 22:42
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Fichtelbahn OpenDCC GBM
Gleise: Fleischmann, Roco
Wohnort: München / Vaterstetten
Alter: 44

Re: PIKO 260 Expert Plus

#6

Beitrag von Mottimuc » So 1. Sep 2019, 18:08

Hei,

Ich hab den reset gemacht und die Lok läuft nun auch. Die Adresse konnte ich dann auch einstellen.
Ich glaube, dass ich zuletzt den Decoder durch das Auslesen am ESU Programmer abgeschossen habe??
Oder er hatte schon nen Schlag ab ???
Was nicht geht ist die Roco Universalkupplung!

Geht somit zurück. Ich sehe es nicht ein hierfür extra Geld auszugeben!

viele Grüße
Michael
________________________________
Planung einer neuen Anlage
(2L DC, OpenDCC von Fichtelbahn, Steuerung mit ITrain )
Hier gehts zur Anlage "Michelstadt"


drum58
EuroCity (EC)
Beiträge: 1298
Registriert: Fr 17. Jan 2014, 17:30
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: Lenz LZV200/LH101
Gleise: Roco Line + Piko A
Wohnort: Moos-Bankholzen
Alter: 61
Kontaktdaten:

Re: PIKO 260 Expert Plus

#7

Beitrag von drum58 » So 1. Sep 2019, 18:36

Mottimuc hat geschrieben:
So 1. Sep 2019, 18:08
Was nicht geht ist die Roco Universalkupplung!
Hallo Michael,

wie meinst Du das? Kuppelt nicht mit Roco oder die digitale Roco geht nicht an der Lok?

Im zweiten Fall würde mich das wundern, denn in meiner (analogen mit Zimo-Decoder nachgerüsteten) Piko-V 60 habe ich die Krois-Kupplung eingebaut und das klappt problemlos.

Ein Piko-/Uhlenbrock-Decoder kommt mir aber in keine Lok.

Gruß
Werner


Threadersteller
Mottimuc
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 281
Registriert: So 8. Dez 2013, 22:42
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Fichtelbahn OpenDCC GBM
Gleise: Fleischmann, Roco
Wohnort: München / Vaterstetten
Alter: 44

Re: PIKO 260 Expert Plus

#8

Beitrag von Mottimuc » So 1. Sep 2019, 19:26

Hi Werner,

Wagen, die mit der Roco Universalkupplung ausgestattet sind, kuppeln nicht an der Digikupplung von Piko.
Also, sie kuppeln nicht AN, d.h. ein Zug kann nicht von der Lok gezogen werden.

Ein automatisches Abkuppeln konnte somit gar nicht getestet werden.

Schade, wirklich sehr Schade, dass Piko hier den Pfad des Standards verlässt. Ich meld mich direkt bei Piko mal die Tage
und frag mal, ob das wirklich so gewollt war...

Viele Grüße Michael
________________________________
Planung einer neuen Anlage
(2L DC, OpenDCC von Fichtelbahn, Steuerung mit ITrain )
Hier gehts zur Anlage "Michelstadt"

Benutzeravatar

persus
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 447
Registriert: Sa 4. Jun 2016, 14:55
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: z21+MultiMaus
Gleise: Roco Line
Kroatien

Re: PIKO 260 Expert Plus

#9

Beitrag von persus » So 1. Sep 2019, 19:41

Fotos von der Kupplung wären super. ;)
Gruß
Pero
----------------
Jedem Tierchen sein Plaisirchen.


Threadersteller
Mottimuc
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 281
Registriert: So 8. Dez 2013, 22:42
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Fichtelbahn OpenDCC GBM
Gleise: Fleischmann, Roco
Wohnort: München / Vaterstetten
Alter: 44

Re: PIKO 260 Expert Plus

#10

Beitrag von Mottimuc » Mo 2. Sep 2019, 10:43

Hallo,

sorry für die schlechte Qualität, aber ich hab gestern nach nur mein Handy und ne Funzel zur Verfügung gehabt...

Standard Bügelkupplung
Bild
Bild



Hier noch ein Video eines anderen Kollegen, etwas bessere Qualität


Roco Universalkupplung
Bild
Bild
Bild



Bild
Bild

Viele Grüße
Michael
________________________________
Planung einer neuen Anlage
(2L DC, OpenDCC von Fichtelbahn, Steuerung mit ITrain )
Hier gehts zur Anlage "Michelstadt"

Benutzeravatar

Ermel
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 384
Registriert: So 4. Sep 2011, 14:53

Re: PIKO 260 Expert Plus

#11

Beitrag von Ermel » Mo 2. Sep 2019, 14:47

Mottimuc hat geschrieben:
So 1. Sep 2019, 19:26
Wagen, die mit der Roco Universalkupplung ausgestattet sind, kuppeln nicht an der Digikupplung von Piko.
Also, sie kuppeln nicht AN, d.h. ein Zug kann nicht von der Lok gezogen werden.
[...]
Schade, wirklich sehr Schade, dass Piko hier den Pfad des Standards verlässt.
Naja, der Pfad des Standards ist und bleibt die Bügelkupplung nach NEM. Wenn zwei jeweils für sich dazu kompatible Kupplungen, wie hier eben Piko-Digital und Roco-Universal, dann miteinander nicht mehr kuppeln, ist das zwar sicher schade und blöd für den Kunden, aber daraus den Herstellern einen Vorwurf zu machen halte ich für unangemessen.

Liebe Grüße, Ermel.
Öfter mal was Neues:
http://blog.modellbahnfrokler.de/


ralfio
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 363
Registriert: Di 12. Okt 2010, 18:44
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: z21
Gleise: Peco Code 75/100
Wohnort: Down Under
Alter: 55
Australien

Re: PIKO 260 Expert Plus

#12

Beitrag von ralfio » Mo 2. Sep 2019, 22:24

Spätestens seit den Videos vom Brillendoktor in China wissen wir, das auf den Testkreisen auch Fremdmaterial benutzt wird. Für mich daher unverständlich, dass das nicht in der Entwicklung getestet wurde. Man mindert dadurch doch den Kreis der potentiellen Kunden.
Gruß aus Down Under
Ralf

Benutzeravatar

CR1970
Metropolitan (MET)
Beiträge: 4267
Registriert: Mo 5. Dez 2005, 12:49
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: Märklin CS2
Gleise: Märklin K-Gleis
Wohnort: Wilder Süden
Kontaktdaten:
Deutschland

Re: PIKO 260 Expert Plus

#13

Beitrag von CR1970 » Mo 2. Sep 2019, 22:34

Für mich persönlich ganz einfach. Ich kaufe keine v60 mit nur einem Haftreifen und/oder mit Roco Universalkupplung inkompatibler "Telex"kupplung. Die können noch so schön sein, wenn ich nicht mit spielen kann, bleibt sie im Regal. Ich bin da ganz "zwanglos" :wink:
Androide Grüße von CR1970 - Mein Liebling: die 23er, eine echte Crailsheimerin!
Mein Bahnhof Crailsheim um 1968... und Meine Playlists auf YouTube...


Elokfahrer160
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2274
Registriert: Di 6. Mai 2014, 16:44

Re: PIKO 260 Expert Plus

#14

Beitrag von Elokfahrer160 » Di 3. Sep 2019, 08:41

Eben, richtig. Ich halte es genauso wie CR 1970.

Ich hatte mir die V 60 in altrot (ohne digi Kupplung) zugelegt und bin mit der Lok und ihrem Dieselsound zufrieden, evtl. wird
noch eine Digi Kupplung mal nachgerüstet , solange wird auf den Entkupplungsgleisen abgekuppelt. Auch ich fahre überwiegend
fast alle Güterwagen ( Brawa, Roco, Fleischmann) mit der Roco Universalkupplung.

Mit der oz.blau beigen Piko BR 260 hatte ich geliebäugelt, aber so wird das nix mehr. Kuppeln nur mit einer Bügelkupplung geht
gar nicht. Sorry Piko, aber so grenzt man sich vom Wettbewerb nicht ab , sondern man verliert potentielle Kunden.

Ich habe die BR 260 Expert Plus gestern beim Fachhändler fahren / kuppeln sehen, das Kupplungsteil ist ja viel zu gross und sieht pott-
hässlich an der Lokfront aus. Da kann ich ja meine Märklin V 60 mit der Klotz Telex behalten. Innovativ geht anders, liebe Piko Leute.

meint - Elokfahrer160 / Rainer


frosch27
InterCity (IC)
Beiträge: 640
Registriert: Mi 14. Okt 2009, 17:48
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Wohnort: Gelsenkirchen
Swaziland

Re: PIKO 260 Expert Plus

#15

Beitrag von frosch27 » Di 3. Sep 2019, 10:26

Moin,
genau so sehe ich das auch. Hatte sie bestellt,angeschaut,festgestellt das sie inkompatibel ist mit Märklin KK und Roco UK und zurück gegeben.
Schade Piko, so dann doch nicht.
Gruß
ingo
Ich bin nicht so wie mich andere gerne hätten
Alle reden von Lärm an Bahnstrecken.... ICH mache ihn!!!!
MIST 4,42,47,DoIt
www.teppichbahnfreunde.de


Regiobw
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 282
Registriert: Mi 15. Jul 2015, 19:08
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: CS 2/CS3
Gleise: Trix C-Gleis
Deutschland

Re: PIKO 260 Expert Plus

#16

Beitrag von Regiobw » Di 3. Sep 2019, 15:15

Hallo Michael,

Täuscht das oder ist die Kuppelstange deiner BR260 zwischen der Schwungscheibe und dem 3. Rad (auf deinem 2. Video) verbogen? Zur Kupplung, schade für die Lok, damit ist sie von meiner "habenwill" Liste gestrichen und es wird eine alte Roco umgebaut.


ruedi71
InterRegio (IR)
Beiträge: 235
Registriert: Mo 26. Nov 2007, 10:02

Re: PIKO 260 Expert Plus

#17

Beitrag von ruedi71 » Mi 4. Sep 2019, 20:17

Meine ist nun auch da. Leider funktioniert RailCom Plus nicht so ganz. Sie meldet sich an, übernimmt aber die Adresse nicht. Das hatte ich auch noch nie.
An der Kupplung habe ich mal etwas experimentiert. Wenn man den Bügel etwas verbietet, sodass er etwas Richtung Gleis geneigt ist, geht das Kuppel und Entkuppeln mit der Roco Universalkupplung bzw. mit der Märklin Kurzkupplung recht gut. Der Bügel der Lok muss nur zuverlässig unter dem Bügel der Kurzkupplung sein. Dann klappt es. Wäre der Bügel etwas tiefer, wäre alles kein Problem.
Viele Grüße


ICE3
InterRegio (IR)
Beiträge: 147
Registriert: Di 1. Nov 2005, 20:24
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: 60653
Gleise: C-Gleise
Wohnort: Erndtebrück
Alter: 54
Deutschland

Re: PIKO 260 Expert Plus

#18

Beitrag von ICE3 » Do 5. Sep 2019, 18:07

Hallo,
bei meiner Lok, die ich heute mit Freude erhalten habe, viel mir beim Auspacken bereits ein Kupplungsbügel entgegen.
Ich werde die Lok dann zurück senden.
Schade!! :(
Gruß
K. Werner
Gruß aus Erndtebrück
Klaus Werner


Ralf Wittkamp
InterCity (IC)
Beiträge: 693
Registriert: Fr 6. Mai 2005, 22:27

Re: PIKO 260 Expert Plus

#19

Beitrag von Ralf Wittkamp » Sa 7. Sep 2019, 08:49

Hallo.
Ich hatte mir die Lok auch gekauft (ich hatte sie seit langer Zeit bei meinem Händler vorbestellt) und hatte nun gestern Abend die Gelegenheit meine Lok zu testen. Und nach den ersten Berichten hier im Forum (Danke dafür) hatte ich mir schon einen "Notfall-Plan" zurecht gelegt.

Auf einer Seite funktionierte die Kupplung garnicht. Der Bügel der Kupplung stand "mechanisch" immer hoch.

Auf der anderen Seite habe ich versucht einen Wagen mit Roco-Universalkupplung zu kuppeln. Das funktionierte erst mal garnicht. Dann habe ich den Bügel etwas herunter gebogen (wie hier im Forum ein User geraten hat). Dann funktionierte es manchmal (sehr selten) und ich musste den Wagen dabei festhalten (es war vom Gewicht her ein Standard-Güterwagen).

Noch dazu ist auch die Belegung des Dekoders nach meiner Meinung nicht wirklich durchdacht. Auf der roten Multimaus lässt sich das Licht nicht je Seite getrennt schalten. Auch ist die Verzögerung der Lok so hoch eingestellt, als ob sie einen Tonnen-schweren Zug zieht. Man muss daher vorher auf penibel gereinigte Gleise achten damit die Lok nicht immer stehen bleibt, langsam wieder "hoch fährt", aber auf Grund der dann noch zu geringen Geschwindigkeit wieder stehen bleibt. Das Verhalten besserte sich aber dann (ich habe sie nicht lange eingefahren). Kennt da Jemand die CV um das Anfahrverhalten zu korrigieren?

Da die Lok sonst optisch in Ordnung war und auch der Sound funktionierte habe ich nun den "Notfall-Plan" durchgeführt und die Kupplungen ausgebaut um sie zu entsorgen. Ich werde die Lok nicht zurück geben. Ich weiß, dass das auch ein inkonsequentes Verhalten ist :? .

Nach meiner Meinung ist das unausgegorenes Digital-Equipment was da von PIKO in den Markt geschüttet wird. Und vielleicht wird sich auch die Firma PIKO mal bewusst wie man neue Kunden gewinnt und an sich bindet?: Mit guten, hochwertigen und funktionieren Modellen. Davon ist PIKO nach meiner Meinung im Bereich "Digital" weit entfernt. Wie hochmütig muss man eigentlich sein um das Vertrauen seiner Kunden so auf die Probe zu stellen?


mfG
Ralf Wittkamp
Zuletzt geändert von Ralf Wittkamp am Sa 7. Sep 2019, 19:53, insgesamt 2-mal geändert.


Elokfahrer160
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2274
Registriert: Di 6. Mai 2014, 16:44

Re: PIKO 260 Expert Plus

#20

Beitrag von Elokfahrer160 » Sa 7. Sep 2019, 09:05

Hallo Ralf,

besten Dank für deinen Fahrbericht zur Piko BR 260. Ich denke mal, diese Probleme mit der BR 260 wird den Mann mit der Brille ganz
schön auf Trab halten, zum einen ist die Nachfrage nach dem Modell nicht gerade " hoch " einzuschätzen und zum anderen gibt es
jede Menge Qualitätsprobleme (Decoder , Digi Kupplung). Auch mein Händler berichtet, dass sich die altrote V 60 mit /ohne Sound
deutlich besser absetzen lässt, als die ozean blau beige Expert plus.

Schon komisch, dass nach der Pleite der ersten V 60 Serie von ESU jetzt auch noch Piko solche Probleme mit der BR 260 hat.
Wobei ich mit der altroten V 60 in AC Sound zufrieden bin, ich kuppel halt auf den Entkupplungsgleisen.

Jetzt können wir nur noch hoffen, dass Brawa ein gescheites Modell seiner V 60 /BR 260 auf die Gleise stellt und auch die digitalen
Features wie Sound, Kupplung etc. prima funktionieren ?? Die Brawa V 60 soll ja erst im 1. Q. 2020 (zur Messe 2020) kommen ?

Gruss - Elokfahrer160 / Rainer

Benutzeravatar

280 006
InterCity (IC)
Beiträge: 737
Registriert: Sa 17. Mai 2014, 14:11
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Gleise: Märklin K-Gleis

Re: PIKO 260 Expert Plus

#21

Beitrag von 280 006 » Sa 7. Sep 2019, 09:28

Hallo Ralf,

ich frage mich gerade, warum die Lok immer stehen bleibt, auch wenn sie langsam anfährt?
Laut Beschreibung hat sie doch einen Pufferspeicher! Oder funktioniert dieser auch nicht?

MfG
Peter
...mit fränkischen Grüßen
Peter

Meine Anlage: 3x Oberfranken http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=127929

Bild


Vorreiter
InterRegio (IR)
Beiträge: 159
Registriert: Mo 27. Mai 2019, 17:19

Re: PIKO 260 Expert Plus

#22

Beitrag von Vorreiter » Sa 7. Sep 2019, 10:20

Hallo!
Bei Piko gibt es viele schöne Modelle; jedoch sollten dieselben auch funktionieren,
infolge der digitalen Komponenten ist die Stromaufnahme höher als beispielsweise
bei analogen Modellen.
Hier ist das System der Stronabnahme verbesserungswürdig, einmal das Material der Radreifen
und dann die Stromabnahmekontakte.
MfG


etr
InterCity (IC)
Beiträge: 675
Registriert: Do 31. Jul 2008, 22:57

Re: PIKO 260 Expert Plus

#23

Beitrag von etr » Sa 7. Sep 2019, 10:36

Ralf Wittkamp hat geschrieben:
Sa 7. Sep 2019, 08:49
Nach meiner Meinung ist das unausgegorenes Digital-Equipment was da von PIKO in den Markt geschüttet wird. Und vielleicht wird sich auch die Firma PIKO mal bewusst wie man neue Kunden gewinnt und an sich bindet?: Mit guten, hochwertigen und funktionieren Modellen. Davon ist PIKO nach Meinung im Bereich "Digital" weit entfernt. Wie hochmütig muss man eigentlich sein um das Vertrauen seiner Kunden so auf die Probe zu stellen?
Da pflichte ich dir bei. Das Ganze zeigt sich auch beim simplen neuen Dekoder: So gut die neuen Expert-Modelle sonst auch sind (Optik, Konstruktion, Motorisierung), der sog. SmartDekoder ist ein einziges Ärgernis. Wirklich unbrauchbarer Schrott, im AC Analogbetrieb noch viel schlimmer als alle Dekoder, die Uhlenbrock bisher auf den Markt geworfen hat. Konsequenz: Ich kaufe von Piko nur noch DC Analog Modelle und baue sie selber auf AC um. Mit einem LokPilot fahren sie extrem fein. Wie jüngst die Doppeltraktion Ae 4/7 Sécheron. Gefreute Modelle.

Bitte, Piko, tut uns diesen Dekoder in Zukunft nicht mehr an. Wollt ihr damit den Ruf eurer tollen Modelle unbedingt in den Schmutz ziehen? Habt ihr etwa, wie beim ICE4, eine neue, keiner Norm entsprechende Schnittstelle konstruiert, um die Modellbahner extra zu nötigen, einen solchen digitalen Schrott mitzukaufen?

Den neuen SmartDekoder bin ich im neuwertigen Zustand (direkt aus fabrikneuer Lok ausgebaut) bei ebay noch nie für mehr als etwa CHF 13.- losgeworden. Meist sogar noch deutlich weniger. Man muss um jeden Franken froh sein, der dafür noch bezahlt wird.
Beste Grüsse

ETR


Cicero
InterRegio (IR)
Beiträge: 194
Registriert: Do 8. Dez 2016, 19:00
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: CS 2/3
Deutschland

Re: PIKO 260 Expert Plus

#24

Beitrag von Cicero » Sa 7. Sep 2019, 11:27

Hallo zusammen,

genau diese schlechten Dekoder haben mich veranlasst, meine Piko-Loks wieder zu verkaufen und mir keine neuen zuzulegen. Eigentlich schade, denn die Loks an sich sind ja durchaus interessant.

VG Uli

Benutzeravatar

persus
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 447
Registriert: Sa 4. Jun 2016, 14:55
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: z21+MultiMaus
Gleise: Roco Line
Kroatien

Re: PIKO 260 Expert Plus

#25

Beitrag von persus » So 8. Sep 2019, 12:17

Verkaufen werde ich meine bisherigen Loks von Piko mitnichten. Ich finde die einfach super! Es sind allesamt Modelle aus der Expert-Reihe. Einzige Ausnahme ist der ICE 3, der dem Hobby-Segment entstammt. Man muss sich das gut überlegen, ob man die bisherigen Loks von Piko wirklich los werden möchte. Was wären denn die Argumente dafür, dass ich meine bisherigen Loks von Piko verkaufe?

Aus der Expert-Reihe weisen alle meine Loks eine sehr gute bis hervorragende Detaillierung kombiniert mit sehr guten Fahreigenschaften auf. Die neueren Modelle aus der Expert-Reihe haben zudem eine super-moderne Hauptplatine, die kaum Wünsche offen lässt: PluX22-Schnittstelle, SUSI-Stecker, LED-Beleuchtung, alle Decoder-Ausgänge auf Löt-Pads heraus geleitet, Platz für Lautsprecher und Platz für einen Stützkondensator mit den entsprechenden Löt-Pads für die Ladeschaltung. (Habe ich was vergessen?) Zudem sind alle Loks so gestaltet, dass sie ohne große Umbaumaßnahme von DC auf AC umgerüstet werden können. Und umgelehrt, die passenden Radsätze vorausgesetzt.

Die Piko-Loks der Expert-Reihe sind hervorragend designte Loks an denen sich so manch ein anderer Hersteller noch einiges abschauen kann. Im Angesicht dieser Tatsachen ist es sehr, sehr schade, was Piko dieser Tage macht.

Da wirft Piko die ESU-Decoder aus seinem Programm, setzt auf Uhlenbrock und die bekommen es - Wer ist hier überrascht? - nicht hin. Da fängt Piko an, auf proprietäre Schnittstellen zu setzen, um diese - wie die Erfahrung zeigt doch sehr unzulänglichen - Decoder von Uhlenbrock zwangsweise abzusetzen. Insbesondere nutzt Piko hier ohne technische Notwendigkeit beim ICE 4 schamlos aus, dass sie diesen als erste im Programm haben. Und nun ist Piko auch mit dem auf dem Markt befindlichen elektronischen Kupplungen nicht zufrieden und entwirft neue. Wozu eigentlich? Sind denn die auf dem Merkt befindlichen elektrischen Kupplungen so schlecht?

Vergegenwärtigt man sich die jüngere Firmengeschichte und all die Schritte, die gold-richtig waren und zu hervorragenden Produkten in der Expert-Reihe geführt haben, wird diese gute Entwicklung durch die neuesten Entscheidungen geradezu karikiert. Wäre es nicht zum Weinen, müsste ich über dieses selbstzerstörerische Maß an Hybris lachen.

Also: ich werde mein bisheriges Rollmaterial von Piko nicht verkaufen. Aber ich werde bestimmt kein neues Rollmaterial kaufen, welches einen Zwangsdecoder, eine proprietäre Schnittstelle oder diese neue elektrische Kupplung mit sich bringt. Als DC-Fahrer habe ich es hier ein wenig einfacher, aber auch ein AC-Fahrer kann sich überlegen, den Zwangsdecoder von Uhlenbrock für ein paar Kröten in der Bucht zu versenken und sich an seiner Statt einen vernünftigen Decoder kaufen. Das macht die AC-Produkte aus dem Hause Piko noch einmal um so 15 bis 20 Euro teuer. Auf der anderen Seite sind die Loks schon sehr, sehr gut.
Zuletzt geändert von persus am So 8. Sep 2019, 12:24, insgesamt 1-mal geändert.
Gruß
Pero
----------------
Jedem Tierchen sein Plaisirchen.

Antworten

Zurück zu „Spur H0“