Emmentaler Betonbodenbahn

Bereich zur Vorstellung der eigenen Teppichbahnen oder ähnlichen "temporären" Aufbauten von Modellbahnen.

Gewünscht sind insbesondere Fotos (bitte Größenbeschränkungen beachten!) und ggf. Gleispläne der Aufbauten.

Bitte startet in diesem Bereich für jedes "Layout" einen eigenen Thread!
Antworten

Threadersteller
Emmentaler
Regionalbahn (RB)
Beiträge: 25
Registriert: Mo 2. Sep 2019, 11:57
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Z21
Gleise: Roco Line
Schweiz

Emmentaler Betonbodenbahn

#1

Beitrag von Emmentaler » Sa 12. Okt 2019, 19:09

Hallo in die Runde

In folgenden möchte ich euch meine Bodenbahn welche nicht auf Teppich, Parkett, Laminat....aufgebaut ist sondern auf dem blanken Betonboden, aber mit Bodenheizung. 8)
Der Raum ist meine Werkstatt oder Bastelraum oder so. Der Aufbau versuche ich so zu gestalten das andere Tätigkeiten nebenher weiterhin möglich sind. Die Anlage ist aktuell recht einfach und besteht aus einem 6 Gleise umfassenden Bahnhof nur mit Durchfahrtsgleisen. Auf der einen Seite ist die Strecke Eingleisig und nach etwas Fahrstrecke gibt es eine automatische Kehrschleife. Auf der anderen Seite ist die Strecke Zweigleisig, aktuell gibt es da aber nur eine kurze Wendeschleife. Da bin ich noch am planen wie ich da am besten etwas Strecke dazu bekomme.
Aufgebaut ist das Ganze mir Rocoline Bettungsgleisen. Da diese schon etwas äalter sind und dementsprechend anders zusammen gesetzt waren muss ich bei gelegenheit mal die Böschungen auffrischen / ergänzen.
Gesteuert wird digital mit einer Z21 welche die uralte Lenz abgelöst hat. Aktuell bin ich daran ebenfalls neue Decoder zu verbauen, das ist schon eine riesen Unterschied zu den alten.
Das Rollmaterial ist auch schon etwas älter...aber funktioniert noch ganz gut. Einige Loks muss ich aber reparieren, daher ist noch nicht alles einsatzfähig.

Bild

Bild

Bild

Eine weitere Baustelle ist die Kupplungsfrage: Ursprünglich hatte ich Kadee eingesetzt, aber wenn man haupsächlich die Züge (in beide Richtungen) fahren lassen will und eher selten am Rangieren ist und dann auch gar keine Entkuppler verbaut hat ist das nicht so das Richtige. Nun habe ich mit eine Packung Roco Unversalkupplungen zugelegt. Funktioniert viel besser was das Schieben an geht, sieht aber irgendwie gross aus, und die Wagen lassen sich nicht einfach so hochheben. Die Roco KK wäre da glaub besser, aber die ist ja soo lang. Mal schauen.

Benutzeravatar

Nilsson
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 446
Registriert: So 20. Dez 2015, 12:14
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: Roco z21
Gleise: Trix C-Gleis
Wohnort: Bei Lübeck
Alter: 34
Deutschland

Re: Emmentaler Betonbodenbahn

#2

Beitrag von Nilsson » Sa 12. Okt 2019, 19:32

Hallo Käsemann :D

Das sieht ja schon vielversprechend aus und nach einer Menge Platz. Bin gespannt auf weitere Bilder von deinem Rollmaterial.

Zum Thema Kupplungen: Schau dir mal die KK von Fleischmann an. Die kuppelt so gut wie die von Roco, sieht aber nicht so langgezogen aus.
Viele Grüße aus Norddeutschland
Nils

Meine Dachgeschoss Laminatbahn:
http://stummiforum.de/viewtopic.php?f=168&t=135290


Threadersteller
Emmentaler
Regionalbahn (RB)
Beiträge: 25
Registriert: Mo 2. Sep 2019, 11:57
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Z21
Gleise: Roco Line
Schweiz

Re: Emmentaler Betonbodenbahn

#3

Beitrag von Emmentaler » Sa 12. Okt 2019, 19:43

Hallo Nils

Ja der Raum ist recht gross, aber "nur" schmal.
Mehr Bilder versuche ich gerade zu machen, aber irgendwie ist das so eine Sache mit der Beleuchtung. Habe da noch nicht das Richtige gefunden.

Die Fleichmann KK wäre durchaus eine Option, aber irgendwo habe ich da mit schrecken gelesen das Fleischmann nix mehr in H0 baut. Und dann gibts wenns dumm läuft auch keine Kupplungen mehr.

Grüsse aus dem Käseland
Walter

Ps Gab es nicht irgendwann mal eine Käselok?


dischj
S-Bahn (S)
Beiträge: 15
Registriert: Fr 4. Jan 2019, 22:10
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: Roco z21 Multimaus + Tablet
Gleise: Roco Geoline
Wohnort: Schwarzwald
Deutschland

Re: Emmentaler Betonbodenbahn

#4

Beitrag von dischj » Sa 12. Okt 2019, 19:59

Hallo Emmentaler,

Betonbodenbahn mit Bodenheizung :gfm:

Schöner Bahnhof, und Fahrstrecke kommt bestimmt noch dazu. Mann kann ja auf dem Boden so einfach ausprobieren.

Bin weitere Bilder gespannt.


Gruß
Jürgen

Benutzeravatar

KleTho
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2288
Registriert: Do 24. Jul 2014, 16:53
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: CS2+MS2 und analog
Gleise: Märklin M+C
Wohnort: München (im Norden der Stadt)
Alter: 55
Deutschland

Re: Emmentaler Betonbodenbahn

#5

Beitrag von KleTho » Sa 12. Okt 2019, 20:23

Nilsson hat geschrieben:
Sa 12. Okt 2019, 19:32
Hallo Käsemann :D
....
Zum Thema Kupplungen: Schau dir mal die KK von Fleischmann an. Die kuppelt so gut wie die von Roco, sieht aber nicht so langgezogen aus.
Auch mein Favorit, seit kurzem.
Habe mir noch schnell 150 Stück für < €130,- gesichtert :mrgreen: .
Sicher ist halt sicher, falls die Modellbahn GmbH auch die Ersatzteilversorgung von Fleischmann einstellt.

Übrigens, Bahram sicht Kadee-Kupplungen für seine US-Modelle.
Und Bachmann liefert in China alle seine Modelle mit Kadee-Kupplungen aus :bigeek: !
Mit herzlichen Grüßen aus München

Thomas

Bild
Mein Thread über meine Parkettbahn in Schwabing, jetzt mit Inhaltsverzeichnis


joachimkr
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 64
Registriert: Do 12. Nov 2015, 01:58
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: 20A Booster, Z1, MM, DCC
Gleise: K
Wohnort: Hamburg
Alter: 64
Deutschland

Re: Emmentaler Betonbodenbahn

#6

Beitrag von joachimkr » So 13. Okt 2019, 00:49

Das bereits gesagte kann ich nur unterstützen:
Die Fleischmann Profi-Kupplung ist bei ziehen und schieben sehr gut, die Waggons lassen sich einfach nach oben herausnehmen und mit passendem Entkuppler trennen.
Für fest verbundenen Personenzüge perfekt.
Telex Kupplungen gibt es aber nicht dafür, das sind die Märklin Ausführungen noch am zuverlässigsten in der dauerhaften Funktion.


Threadersteller
Emmentaler
Regionalbahn (RB)
Beiträge: 25
Registriert: Mo 2. Sep 2019, 11:57
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Z21
Gleise: Roco Line
Schweiz

Re: Emmentaler Betonbodenbahn

#7

Beitrag von Emmentaler » Di 15. Okt 2019, 17:47

In meiner Ansammlung von Ersatzteilen und Kleinmaterial habe ich tatsächlich 2 Paar Fleischmann Profi-Kurzkupplungen gefunden. Die müssen von den Res stammen, da ich aber 3 Stück davon habe müsste ich auch 3 Paar Kupplungen haben. Nach erstem Test kann man sagen: funktioniert, aber kuppelt etwas schwergänig.
Viel schlimmer als das Fehlen der Kupplungen ist der Verlust? einer Lok! :cry:
Zwischendrinn habe ich mal meine alten, analogen Fotos durchgesehen, vor allem auf der Suche nach Bildern von Zügen um diese im Modell nach zu bilden. Dabei bin ich auch auf Fotos meiner Modellbahn vor der längeren Einlagerphase gestossen. Und siehe da, ich hatte mal eine rote SBB Re4/4". Keine Ahnung wo die geblieben ist, ich wusste auch nicht mehr das ich die mal hatte......

Und noch etwas Gleismässiges: ich überlege gerade ob ich am 1gleisigen Bahnhofsende noch ein Abstellbereich bauen könnte. Das könnte dann vielleicht so aussehen.
Einfahrt geht diagonal weg und der Abstellbereich beginnt bei der 3-Weg Weiche.

Bild

Schönen Abend, Walter

Benutzeravatar

Tuscan23
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 94
Registriert: Mo 5. Nov 2018, 15:42
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Multimaus
Gleise: FLM Profigleis
Wohnort: Eppstein
Deutschland

Re: Emmentaler Betonbodenbahn

#8

Beitrag von Tuscan23 » Mi 16. Okt 2019, 09:49

Hi,
zur Profikupplung sei aber gesagt, dass sie Unebenheiten nicht mag, vor Allem bei Wagen ohne Drehgestell.
Bei Plattenbahnen auch mit sauberen Steigungen ist das ansolut kein Hinderniss, dort funktioniert sie top.
Aber auf meinen unebenen Fliesen muss ich schon ganz schön fummeln, bis ich alle unfreiwilligen Entkupplungsstellen weg habe.

Ankuppeln geht prima, sieht nur schwergängig aus, funktioniert aber prima.
Abkuppeln geht unter Druck sehr gut ("Abdrückfunktionalität"). Sobald nur etwas Zug drauf ist, wird es fummelig.

Für den reinen Spielbetrieb könnte ich vielleicht auf Märklin Standardkupplung umschwenken, aber Andererseits sieht die halt Ka... aus und ist halt von Märklin :pflaster:.

Die Universalkupplung von Roco ist mein Favorit, aber leider bekomme ich die nicht an meine alten Fleischmannwagen.

Beste Grüße
JJ
https://wirmodellbahner.de/
Das Leben ist herrlich, so schön verrückt :fool:
Meine Main-Taunus-Bahn


joachimkr
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 64
Registriert: Do 12. Nov 2015, 01:58
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: 20A Booster, Z1, MM, DCC
Gleise: K
Wohnort: Hamburg
Alter: 64
Deutschland

Re: Emmentaler Betonbodenbahn

#9

Beitrag von joachimkr » Mi 16. Okt 2019, 17:48

Hmm, verstehe ich nicht. Die Fleischmann Profi-Kupplung erlaubt des senkrechte herausnehmen jedes Waggons. Da hakt eigentlich nix (habe aber jetzt verstanden was Du meinst: Zugkraft auf der Kupplung). Und einkuppeln geht kraftfrei. Ich habe einige (Märklin, Roco, Liliput ... ) Waggons damit ausgerüstet. Aber egal, das wirst Du längst rausgefunden haben :idea:

Antworten

Zurück zu „Meine Teppichbahn“