D-Zug DB Epoche IIIa: gemischte Verwendungsgruppen?

Bereich für alle Themen der vorlbildgerechten Modellbahn, wie Zugbildungsvorschläge, Vorbildinformationen oder Betriebsabläufe im Vorbild und Ihre Umsetzung bei der Modellbahn.
Antworten

Threadersteller
cvk
Beiträge: 1
Registriert: So 10. Nov 2019, 19:18

D-Zug DB Epoche IIIa: gemischte Verwendungsgruppen?

#1

Beitrag von cvk » So 10. Nov 2019, 22:44

Hallo,

habe leider das Buch „Zugbildung (Epoche 3)“ nicht, im dem das vermutlich drinsteht:

Waren D-Züge in Epoche IIIa der DB öfters mal gemischt, also z.B. Stahlpreussen neben D36 oder eher immer nur aus einer Verwendungsgruppe?

Vielen Dank im Voraus!

Christian

Benutzeravatar

Thilo
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3509
Registriert: Fr 21. Apr 2006, 15:57
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: IB Basic + GFN Profi-Boss
Gleise: Märklin C-Gleis
Wohnort: Kronsburg bei RD
Alter: 49

Re: D-Zug DB Epoche IIIa: gemischte Verwendungsgruppen?

#2

Beitrag von Thilo » So 10. Nov 2019, 23:35

Hallo Christian,

in den Epochen II und III waren "artreine" Züge eher die Ausnahme als die Regel. Das gilt ganz besonders für die Epoche IIIa, in der wirklich genommen wurde, was fahren konnte.

Erst mit den Ausscheiden der Wagen der Vorkriegsbauarten wurden die Züge einheitlicher (Ende Epoche III und Anfang Epoche IV).

Eine Ausnahme bildeten hochrangige Züge (z. B. F-Züge).
Für diese wurde das neueste und beste Material bereitgestellt.

Und leider weiß ich nicht welches der unzähligen Zugbildungsbücher du meinst. ;)

Beste Vorlagen sind m. E. immer noch Bildbände oder Photosammlungen im Internet.

Liebe Grüße

Thilo

PS: Und willkommen an Bord! :wink:

Benutzeravatar

Schwelleheinz
EuroCity (EC)
Beiträge: 1000
Registriert: Sa 3. Mai 2014, 09:23
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: Analog-Digital CS3
Gleise: Blech K-Gleis Piko-A
Wohnort: Bad Säckingen/Ghz Baden
Alter: 54
Deutschland

Re: D-Zug DB Epoche IIIa: gemischte Verwendungsgruppen?

#3

Beitrag von Schwelleheinz » So 10. Nov 2019, 23:41

Grüße vom Hochrhein,

Hans-Dieter

Vorbild als Modell: Betriebsdiorama Bhf Säckingen

Nostalgieanlage: Märklin M Anlage 17 neu gestrickt

Im FAM: Märklin-Anlage nach Faller D850 Vorschlag
Eisenbahnfreunde Wehratal
Member of M(E)C Garagenkinder
Member of Marzibahner


berndm
Metropolitan (MET)
Beiträge: 4980
Registriert: Mi 8. Sep 2010, 21:54

Re: D-Zug DB Epoche IIIa: gemischte Verwendungsgruppen?

#4

Beitrag von berndm » Mo 11. Nov 2019, 00:18

cvk hat geschrieben:
So 10. Nov 2019, 22:44
Hallo,

habe leider das Buch „Zugbildung (Epoche 3)“ nicht, im dem das vermutlich drinsteht:

Waren D-Züge in Epoche IIIa der DB öfters mal gemischt, also z.B. Stahlpreussen neben D36 oder eher immer nur aus einer Verwendungsgruppe?

Vielen Dank im Voraus!

Christian
Obwohl das leider manchmal falsch dargestellt wird, Thilo hat ganz recht. Nach Verwendungsgruppen hat sich keine Bahngesellschaft und schon gleich gar nicht die DB orientiert.
Eigentlich waren die Verwendungsgruppen untereinander schon nicht wirklich klar definiert.

Du kannst übrigens auch Schnellzugwagen und Eilzugwagen kombinieren. Gerade die neuen Eilzugwagen sind gerne auch in D-Zügen eingesetzt worden und natürlich sind Schnellzugwagen auch in Eilzügen gefahren.

Für die Epoche IIIa sollte man noch beachten, dass die Bundesbahn Verwendungsgruppen erst ab 1954 eingeführt wurden. Bei der DR wurde ab 1940 auch eine Gruppeneinteilung versucht, aber das war so dann nicht realisierbar.

Antworten

Zurück zu „Vorbildgerechte Modellbahn“