Module in TT DB ab Epoche IV - Erweiterung steht

Bereich zur Vorstellung der eigenen Modellbahnanlage.

Gewünscht sind insbesondere Fotos, technische Daten, Gleispläne und evtl. auch Berichte über die Entstehung. Die Anlage sollte in einem "vorzeigbaren Zustand" sein, für reine Rohbauberichte ist das Forum "Anlagenbau".

Bitte startet in diesem Bereich für jede Anlage einen eigenen Thread!
Antworten
Benutzeravatar

Threadersteller
kamome-express
InterRegio (IR)
Beiträge: 107
Registriert: Fr 10. Aug 2018, 15:57
Nenngröße: N
Stromart: divers
Gleise: Tomix
Wohnort: Schönwald
Alter: 29
Deutschland

Module in TT DB ab Epoche IV - Erweiterung steht

#1

Beitrag von kamome-express »

Hallo Stummis,

Vor fast einem Jahr hatte ich ja in der Planungsecke mal ein Thema viewtopic.php?f=24&t=164497 aufgemacht zur Planung einer TT Modulanlage ab Epoche IV (natürlich DB ;) ) und nun ist es soweit das man ein ergebniss erahnen kann.

Vorab aber nochmal das ganze zusammengefasst:

Spur: TT
16 Module (8 Kurvenmodule 45° und Mindestradius 1000, 3 Streckenmodule 100cm x 60cm, 1 Streckenmodule 120cm x 60cm, 3 Bahnhofsmodule 100cm x 80cm und ein Bahnhofsmodul 120cm x 80cm).
Aufbaumaß: 685cm x 285cm
Thema: 2-gleisige HAuptstrecke mit Stadtbahnhof, Anschlussgleisen und Abzweig auf eine Nebenbahn. Priorität hat das anschauen der Züge in der Landschaft.
Epoche: ab Epoche IV (DB, DB AG, SNCF, ÖBB, NS, SBB CD, CSD)

Die Anlage selber ist komplett variabel aufbaubar (bis auf der Bahnhof). Die Übergänge sind mit Pertinax Schwellen von der Digitalzentrale ausgeführt. Das Holz für die Modulkästen wurde gelasert.

Dann ging es los mit dem Holz:

Bild

Bild

Bild


Weiter zum Gleise-verlegen. Hier kam das Tillig Modellgleis zum einsatz, auf der Hauptstrecke die EW3 und sonst minimum EW2 Weichen. Das ganze mit 2mm Kork unterfüttert.

Als Besonderheit habe ich auf 4 Kurvenmodulen eine Überhöhung eingebaut, welche vor den übergängen wieder gerade wird um die Module trotzdem überall einsetzbar zu lassen. Das kann man gut auf den folgenden Bildern erkennen:

Bild

Bild

Das ganze wirkt wirklich ganz gut trotzdem das es nur minimal ist (man merkt es aber bzw. es fällt auf).

Bild

Bild

Bild

Am 6. Januar waren die Gleise soweit gelegt das ich auf beiden Stromkreisen mit dem Trafo fahren konnte (nach nichtmal 3 Wochen!)
Bis es dann ordentlich weiter ging hatte es ein paar Wochen gedauert (das übliche wie Garten, Haus und die Pferde kamen dann vor der Modellbahn dran ;).

Nun war auch eine eher Zeitraubende Arbeit zu machen: Schottern! (gut, vorher noch die Profile altern war genauso aufwendig).
Leider musste ich mehrmals Schotter nachbestellen da ich mich wirklich absolut verschätzt habe (und ich muss zugeben das ein paar Meter strecke immernoch ohne Schotter sind). Bisher liegen also 3,5kg Schotter und gute 2 Liter Schotterkleber im Gleisbett. Natürlich Stammt der Schotter von Koemo und wie auf der Website beschrieben habe ich die Schotterfarben gemischt und muss sagen: Sieht verdammt gut aus.

Bild


Endlich gings dann an die Kreativarbeit: Styrodurberge aufkleben und mit Bauschaum zuschmieren und das dann irgendwie bearbeiten. Das Elend dann wie üblich mit Klopapier und Holzleim-Wasser verdecken. Dann an den Verdächtigen Stellen Felsspachtel auftragen und hoffen das es gut aussieht.

Bild

Bild

Bild

Bild


Den Rest kennt man dann eh: Felsen Trockenbürsten mit immer helleren Grau - Weißtönen, Gelände einfärben und dann begrasen (hier muss ich mich mal für den Woodland Begraser einsetzten, das Teil ist einfach unglaublich Geil, Günstiger wieder hießige Mist UND es ist eine Brschüre dabei die unheimlich viele Tips, Ideen und Anleitungen bereit hält!.

Bild

Bild

Bild

Bild



Zum Abschluss des Anfangsbeitrages noch ein paar Worte: Der erste Schotter wurde am 4. September aufgebracht, davor habe ich also nur Gleise und Signale auf der Anlage gehabt, man bekommt also sehr gut eine Anlage, sofern das Material vorhanden ist, mit gut 2 Stunden Basteln am Tag sehr weit. Den richtigen Beweis gibt es im Folgebeitrag ;) dort sieht man nämlich was ich in den letzten 11 Wochen so gezaubert habe :redzwinker:

Viele Grüße
Patrick
Zuletzt geändert von kamome-express am Sa 11. Apr 2020, 15:48, insgesamt 5-mal geändert.
Mein Hauptsammelgebiet sind die Japanischen Bahnen in N.

Weitere Intressen:
Skandinavische Bahnen in H0
TT Modelle

Benutzeravatar

Threadersteller
kamome-express
InterRegio (IR)
Beiträge: 107
Registriert: Fr 10. Aug 2018, 15:57
Nenngröße: N
Stromart: divers
Gleise: Tomix
Wohnort: Schönwald
Alter: 29
Deutschland

Re: Module in TT oder was so alles möglich ist

#2

Beitrag von kamome-express »

Um das ganze jetzt auf das bisherige Ergebniss zu führen gibt es jetzt ein paar Detailbilder vom ersten Betrieb meiner Module (die ich vergangenes Wochenende in Wunsiedel zur Austellung stehen hatte). Der Betrieb war nur auf den 2 Hauptgleisen möglich wobei die Weichen schon angeschlossen waren und funktionierten (nur ohne Stellbild in der Zentrale lief das leider nicht). Signale waren leider auch nicht angeschlossen bzw nur zum Teil und noch ohne funktion, was sich aber in den nächsten Wochen noch ändert.

Dafür was Positives: es hat ein kompletter ICE in meinen Bahnhof Platz :baeh:

Bei den Stadtgebäuden musste ich ein wenig mogeln und habe mich an den alten Pola Stadthäusern in N bedient (diese ja im Zwischenmaßstab gefertig wurden).

Dann zu den Bildern, diese 2 habe ich kurz vorher gemacht. Wenn man aufmerksam ist erkennt man auf den späteren Bildern das doch noch einiges an Bäumen verpflanzt wurden.

Bild

Bild

Endlich gehts zu den Detailbildern (mehr oder minder).

Viel grün:
Bild

Bild


Blick auf den Bahnhof, die ersten Lampen stehen, Rohausleger stehen auch schon ein paar und die Bahnsteigkanten sind auch schon da. Das Empfangsgebäude ist der Bahnhof Bonn in H0 von Faller (mit vielen Augen zudrücken geht der grad so durch).

Bild

Bild


Bild

Bild


Zum Abschluss noch etwas zu dem Rollmaterial: Das meiste ist von der Stange - ja, inzwischen gibt es auch eine Menge Fahrzeuge die nicht von der DR sind und welche H0 Modellen im nichts nachstehen. Der Railjet der auf den Fotos zu sehen ist, ist ein Einzelstück, bevor hier der Eindruck erweckt wird das es sachen gäbe die es doch nicht gibt.


Viele Grüße
Patrick
Mein Hauptsammelgebiet sind die Japanischen Bahnen in N.

Weitere Intressen:
Skandinavische Bahnen in H0
TT Modelle

Benutzeravatar

Threadersteller
kamome-express
InterRegio (IR)
Beiträge: 107
Registriert: Fr 10. Aug 2018, 15:57
Nenngröße: N
Stromart: divers
Gleise: Tomix
Wohnort: Schönwald
Alter: 29
Deutschland

Re: Module in TT oder was so alles möglich ist

#3

Beitrag von kamome-express »

Guten Abend,

Inzwischen ist die kleine Siedlung am Bahndamm grob begrünt, was hier noch fehlt sind akurat gemähten Rasenflächen und Beete. Vorher gibts aber noch Zäune und Hecken (und eine neue Straßenlampe, die vorne Links will anscheinend nicht :( )

Bild

Bild

Dann liegt momentan noch das Augenmerk auf eines der Bogenmodule mit Überhöhung, hier steht schon das Maisfeld zur Probe (mir fehlt aber noch eine Packung), dann wird das bearbeitet und aufgeklebt. Auf die andere Seite der Gleise soll schon ein bestellter Acker hinkommen, da überlege ich noch ob Selbstbau oder irgendwas fertigs.

Bild


Untenrum sieht es übrigens endlich mal ordentlich aus :oops: wobei ich sagen muss das diese Arbeit mit dem untenrum verkabeln mein Chef macht wobei ich um die 150m Kabel von den Gleisen unter die kästen verlegt habe (Anschlüsse und einspeisungen der Gleise).

Bild

Trotz das die Anlage eigentlich nicht sehr groß ist (von den Gleisanlagen gesehen) ist eine menge Material nötig bzgl. Signale und Oberleitungen. Bisher sind ein Viessmann Startset Oberleitung, mehrere Turmmasten für Abspannstrecken und gut 40 Masten nur an Oberleitung verbaut. Bei den Signalen habe ich absichtlich zu den N Gleissperrsignalen gegriffen, wobei ich sagen muss das die Viessmannsignale absolut nichts mit TT zu tun haben (H0 Schirme auf kürzeren masten, das sieht bei kombinierten Signalen einfach nur sche**e aus :/ leider gibt es nur Signale von Alphamodell als alternative aber die sind wohl auf ewig nicht lieferbar.

Bild

Bild

Und zum schluss noch 2 Specials
Die BR218 als König Ludwig lok, das Modell stammt aus der TT Zeit von Cyberrailer

Bild

Und ein weiteres Unikat, das Gehäuse stammt von Herrn Edgar aus Schweden

Bild


Viele Grüße
Patrick
Mein Hauptsammelgebiet sind die Japanischen Bahnen in N.

Weitere Intressen:
Skandinavische Bahnen in H0
TT Modelle

Benutzeravatar

silv1971
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 351
Registriert: Mi 8. Mai 2013, 13:58
Nenngröße: TT
Stromart: digital
Steuerung: IB-II mit MARCo+UniSt
Gleise: Tillig
Wohnort: Niederrhein
Alter: 49
Deutschland

Re: Module in TT DB ab Epoche IV (und moderne)

#4

Beitrag von silv1971 »

Hallo Patrick,

schöne Anlage, vor allem tolle Landschaftsgestaltung. Schön, mal wieder was in TT im Forum zu sehen. :gfm:
Viele Grüße
Silvio

:arrow: Emelsum - Kopfbahnhof mit Hafen

Bild

Benutzeravatar

InLR
S-Bahn (S)
Beiträge: 11
Registriert: Mi 1. Nov 2017, 19:57
Nenngröße: TT
Stromart: analog DC
Wohnort: Weinheim
Alter: 55
Deutschland

Re: Module in TT DB ab Epoche IV (und moderne)

#5

Beitrag von InLR »

Hallo Patrick,

danke für die Bilder. Ein schönes Projekt mit angemessenem Auslauf für die Züge. Wird bei mir wohl nie in diese Dimensionen gehen, freue mich daher besonders auf Updates hier. Habe gerade meine ersten zwei Modulkästen geordert. Sie sollen zwar erst einmal als Digitaltestbrett dienen aber später ausgestaltet werden, der Koemo-Schotter wartet schon.

Viele Grüße
Hans-Martin

Benutzeravatar

Threadersteller
kamome-express
InterRegio (IR)
Beiträge: 107
Registriert: Fr 10. Aug 2018, 15:57
Nenngröße: N
Stromart: divers
Gleise: Tomix
Wohnort: Schönwald
Alter: 29
Deutschland

Re: Module in TT DB ab Epoche IV (und moderne)

#6

Beitrag von kamome-express »

Hallo Stummis,

es geht mal wieder mit einem kleinen Update weiter ;)
Zu aller Erst möchte ich euch mal ein paar Bilder vom Januar zeigen als es einen kleinen Fahrtag gab und es sehr S-bahn lastig wurde :roll:

Bild

Bild

Bild


Weiter geht es in der Stadt bzw in der Bahnhofsstraße. Das EG nimmt langsam gestalt an, hier habe ich den H0 Bausatz des Bahnhofs Bonn genommen (ist ja nicht ganz Maßstäblich) welcher farblich komplett überarbeitet wird.

Bild

So nimmt die Stadt langsam Form an
Bild


Da sich die Bahnhofsstraße eigentlich richtig gut für eine Straßenbahn macht habe ich mal einen Entwurf gemacht wie sowas aussehen könnte. die nächsten Tage werde ich mal gucken und mit Gleisen probelegen ob das auch machbar ist und wie sich das mit den Häusern verhält.

Bild

Bild

Bild

Wie man auf dem letzten Foto sehen kann gibts es bei mir einige Modelle die es so gar nicht gibt in TT. die bestehen meist aus Gehäusen die von Herrn Edgar aus Schweden auf bestellung angefertig werden (Handarbeit) und dann bei mir noch vollendet werden. So lief gestern zur Probefahrt ein ICE2 auf ICE1 Basis aus dem AW. Hier wurden nur Gehäuse für den Steuerwagen und das Bistro angefertigt, Triebkopf und Zwischenwagen kommen vom Tillig ICE1 welche noch ein wenig verändert werden. Auch fehlen noch Beschriftung und Logos (und ja ich weiß, die Wagenreihung ist falsch :oops: wird für die Jungfernfahrt aber richtig zusammengestellt).

Bild

Bild


Das nächste Projekt wartet auch schon, da muss ich aber noch ein ICE3 Chassis modifizieren ;)

Bild


Übrigens wird die Anlage noch ein wenig wachsen, zurzeit bau ich die kästen für eine Schattenbahnhof Erweiterung zusammen welche den Spielspaß ordentlich steigern wird.


Viele Grüße
Patrick
Mein Hauptsammelgebiet sind die Japanischen Bahnen in N.

Weitere Intressen:
Skandinavische Bahnen in H0
TT Modelle

Benutzeravatar

silv1971
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 351
Registriert: Mi 8. Mai 2013, 13:58
Nenngröße: TT
Stromart: digital
Steuerung: IB-II mit MARCo+UniSt
Gleise: Tillig
Wohnort: Niederrhein
Alter: 49
Deutschland

Re: Module in TT DB ab Epoche IV (und moderne)

#7

Beitrag von silv1971 »

Hallo Patrick,

wieder viele schöne Bilder. Auch S-Bahnbetrieb hat seine Reize. :lol: Sind die S-Bahnen im Eigenbau entstanden oder Kleinserienmodelle?

Auch der ICE 2 weiß zu gefallen und dann noch mit vorbildlicher Länge :!: :!: :!:

:gfm: :gfm:
Viele Grüße
Silvio

:arrow: Emelsum - Kopfbahnhof mit Hafen

Bild

Benutzeravatar

Threadersteller
kamome-express
InterRegio (IR)
Beiträge: 107
Registriert: Fr 10. Aug 2018, 15:57
Nenngröße: N
Stromart: divers
Gleise: Tomix
Wohnort: Schönwald
Alter: 29
Deutschland

Re: Module in TT DB ab Epoche IV (und moderne) - nun mit Fiddlyard

#8

Beitrag von kamome-express »

Guten Abend Stummis :)

@Silvio danke :) der 481er ist ein umgebautet Souvenirmodell von Lemke, die 2 altbauten stammen aus einer Kleinserie (Handarbeit). Ja der ICE passt in Voller Länge, selbst sogar ein ICE1 passt komplett in den Bahnhof :D das ist echt klasse vorbildlich lange Züge unter zu bringen.

Es gibt auch wieder was neues, zum einen habe ich gestern den ET403 angefangen zu vollenden, so habe ich das Chassis für die Steuerwagen/Triebköpfe verlängert und den Motorwagen auf das Chassis angepasst. Jetzt fehlen nur noch der 3. Wagen und der Endwagen, Stromabnehmer und Logos und dann gehts auf Probefahrt. Die Oberteile stammen auch hier aus Schweden von Herrn Edgar in Handarbeit :bigeek:

Bild

Bild

Bild


Jetzt gibts übrigens den aktuellen Plan mit Schattenbahnhof. Der Unterbau bzw. die Modulkästen sind zum Teil schon fertig gestellt und werden am Freitag eingepasst :)
Die 6 Gleise sind jeweils 6-7m lang und sollen jeweils 3 Blöcke bekommen (das reicht dann für ein wenig Abwechslung). Um die Falschfahrt von dem Anschluss oben ins richtige Gleis zu lenken gibt es eine Doppelte Gleisverbindung an der oberen einfahrt. Eine Kehrschleife um die Züge wieder umzudrehen gibt es natürlich auch. Die kurzen Gleise sind für Triebwagen und kleine Wendezüge und die Welle in der Kehrschleife ist absicht (wegen den übergängen). Die Einfahrten werden auf alle Fälle Landschaftlich getarnt ;)

Bild


Viele Grüße
Patrick
Mein Hauptsammelgebiet sind die Japanischen Bahnen in N.

Weitere Intressen:
Skandinavische Bahnen in H0
TT Modelle

Benutzeravatar

Threadersteller
kamome-express
InterRegio (IR)
Beiträge: 107
Registriert: Fr 10. Aug 2018, 15:57
Nenngröße: N
Stromart: divers
Gleise: Tomix
Wohnort: Schönwald
Alter: 29
Deutschland

Re: Module in TT DB ab Epoche IV (und moderne)

#9

Beitrag von kamome-express »

Guten Abend Stummis,

Es gibt mal wieder ein kleines Update welches aber diesmal Fahrzeugspezifisch ist.
So konnte der ET403 vorgestern seine Testfahrt machen nachdem ich 3 Tage damit verbracht habe ICE3 Chassis zu verlängern. Jetzt fehlen noch die Logos an den Fronten.

Bild

Bild

Ein weiteres Projekt in Sachen alterung war auch mal wieder angedacht und so habe ich gestern eine BR140 von Kuehn in grün ausgeblichen und gealtert. Das ganze mache ich mit den Acrylfarben von Citadel Miniaturs und Pinseln. Vor Jahren habe ich das schon an zwei orientroten Loks gemacht.

So sah es dann gestern Abend aus vorm beginnen:
Bild

Bild

Bild

Bild


Und die zwei Orientroten noch als Bonus :D

Bild


viele Grüße
Patrick
Mein Hauptsammelgebiet sind die Japanischen Bahnen in N.

Weitere Intressen:
Skandinavische Bahnen in H0
TT Modelle

Benutzeravatar

Threadersteller
kamome-express
InterRegio (IR)
Beiträge: 107
Registriert: Fr 10. Aug 2018, 15:57
Nenngröße: N
Stromart: divers
Gleise: Tomix
Wohnort: Schönwald
Alter: 29
Deutschland

Re: Module in TT DB ab Epoche IV (und moderne)

#10

Beitrag von kamome-express »

Guten Abend Stummis :)

um mal wieder den Fokus auf die Modellbahn zu bekommen geht es auch an den TT Modulen wieder weiter. Letzte Woche konnte ich noch im spezialverfahren die Gleise und Weichen vom Händler abholen (natürlich dem Vorort!) nur hab ich Intelligenzkrapfen die Schienenverbinder nicht mitgeodert... Also erstmal die 3 wichtigen Teile eingepasst (und die versprechen später echt eine Menge abwechslung :rolleyes: ). Jetzt muss ich noch den Kork ordern und eine Großbestellung an Modulübergängen bei der Digitalzentrale machen.


Materialschlacht (90 Flexgleise und "nur" 12 Weichen für den Schattenbahnhof)
Bild


Überblick
Bild


in 2D aufgemalt wie es 3D werden soll :lol:
Bild


Übrigens: die Modulkästen sind noch "Roh" das heißt die werden noch komplett verändert um Landschaft wirklich aufzulockern!

Bleibt gesund und einen Schönen Abend noch
Patrick
Mein Hauptsammelgebiet sind die Japanischen Bahnen in N.

Weitere Intressen:
Skandinavische Bahnen in H0
TT Modelle

Benutzeravatar

silv1971
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 351
Registriert: Mi 8. Mai 2013, 13:58
Nenngröße: TT
Stromart: digital
Steuerung: IB-II mit MARCo+UniSt
Gleise: Tillig
Wohnort: Niederrhein
Alter: 49
Deutschland

Re: Module in TT DB ab Epoche IV (und moderne)

#11

Beitrag von silv1971 »

Moin Patrick,

dann mal viel Spass beim Gleisbau! :lol:
kamome-express hat geschrieben:
Mi 25. Mär 2020, 20:41
Materialschlacht (90 Flexgleise und "nur" 12 Weichen für den Schattenbahnhof)
Bild
Viele Grüße
Silvio

:arrow: Emelsum - Kopfbahnhof mit Hafen

Bild

Benutzeravatar

Threadersteller
kamome-express
InterRegio (IR)
Beiträge: 107
Registriert: Fr 10. Aug 2018, 15:57
Nenngröße: N
Stromart: divers
Gleise: Tomix
Wohnort: Schönwald
Alter: 29
Deutschland

Re: Module in TT DB ab Epoche IV - große Erweiterung

#12

Beitrag von kamome-express »

Huhu Stummis,

@Silvio hihi den Werd ich haben, wenn ich da an die letzte Gleis-Mikado-Schnipsel-Challenge denke :pflaster: :roll:


Anfang März hatte ich auf dem Brückenmodul einen größeres Desaster. Da ich den Fluss weiter auffüllen wollte griff ich leider zu einer älteren Flasche mit dem Noch Wasser (flüssig) welches sich wohl beim Trocknen in seine Bestandteile getrennt hatte und eine Gummi ähnliche Deckschicht bildete welche darunter einen Weißen Film als 2. Schicht bildete..... :cry: also versucht das wieder rauszureißen ohne die unteren Schichten dabei zu zerstören und danach die Böschung wieder herrichten mit Sand. Die Lehre daraus war das ich gleich ein halbes Dutzend vom Original Woodland Wasser geordert habe beim Händler und wie man sieht klappt das nun wieder perfekt (inzwischen die 3. Schicht nachgegossen, ein paar folgen noch). Auf dem Bild ist das noch ein bisschen milchig da erst frisch eingelassen :wink:

Das Falsche ergebniss und die Zerstörung:
Bild


Bild



Nach dem Reparieren und neu befüllen:

Bild


Bild



Viele Grüße
Patrick
Mein Hauptsammelgebiet sind die Japanischen Bahnen in N.

Weitere Intressen:
Skandinavische Bahnen in H0
TT Modelle

Benutzeravatar

Threadersteller
kamome-express
InterRegio (IR)
Beiträge: 107
Registriert: Fr 10. Aug 2018, 15:57
Nenngröße: N
Stromart: divers
Gleise: Tomix
Wohnort: Schönwald
Alter: 29
Deutschland

Re: Module in TT DB ab Epoche IV - große Erweiterung

#13

Beitrag von kamome-express »

Hallo Stummis :)

heute habe ich den Vormittag genutzt und gleich zwei Baustellen angefangen bzw, beendet.

Die erste Baustelle war die 2 Modulkästen mit den Einfahrten zum Schattenbahnhof Anzuzeichnen, das Gelände grob vorgeben und das auszusägen. Dabei habe ich gleich mal die Gleismitte aufgezeichnet (und merke erst wie "Eng" die kurven im Gegenzug zu den Bogenmodulen sind :bigeek: ). Die zwei Einfahrten werden übrigens Landschaftlich wie auch Optisch komplett getrennt.

Bild


Bild



Dann ging es an das Wasser, nachdem dieses Durchgetrocknet war (Glasklar wie man weiter unten Sieht) habe ich mit Wasserffekten Struktur aufmodelliert. Jetzt kann ich auch die Böschung begrünen bzw. das Modul fertig bepflanzen und den unschönen Übergang von Gras und Sand kaschieren der leider auf den "unfall" mit dem kaputten Wasser basierte. Durch die Bilder werde ich aber nochmal die Brücke an den Spalten verspachteln und bearbeiten da das wirklich unschön aussieht.

Bild

Bild



Natürlich durfte dann auch gleich mal die neue BR051 von Tillig die vor kurzen ausgliefert wurde aus Ihrer Verpackung und einen kleinen Güterzug über die Brücke schaffen das ich was zum Knipsen hab :fool: Hier sieht man auch gut die "Qualität" des Wassers.

Bild

Bild


Jetzt hoff ich noch das nächste Woche die bestellten Beine für die restlichen Module ankommen (vor Ort ist dank geschlossenen Baumärkten und Schreinerein leider nix zu bekommen).



Wünsche allen noch einen schönen Sonntag und bleibt Gesund.
Viele Grüße
Patrick
Mein Hauptsammelgebiet sind die Japanischen Bahnen in N.

Weitere Intressen:
Skandinavische Bahnen in H0
TT Modelle

Benutzeravatar

Threadersteller
kamome-express
InterRegio (IR)
Beiträge: 107
Registriert: Fr 10. Aug 2018, 15:57
Nenngröße: N
Stromart: divers
Gleise: Tomix
Wohnort: Schönwald
Alter: 29
Deutschland

Re: Module in TT DB ab Epoche IV - Wasser marsch

#14

Beitrag von kamome-express »

Hallo Leute,


Wünsche allen erstmal einen Schönes Osterfest und bleibt vor allem Gesund!


Heute habe nur wenig Zeit an der Anlage verbracht weil ich eigentlich die Beine montieren wollte diese aber leider noch 4mm zu lang sind (hihi, und das lag nicht an mir :wall: ). So habe ich dann wenigstens das Streckenteil ausgesägt und angefangen das Holz (für die Einschnitte) und die Versteifungen für die Kästen zu sägen.

Bild


Natürlich habe ich gestern auch nochmal Nahaufnahmen vom Wasser gemacht, hier sieht man gut die Tiefenwirkung.
Die Farbe bzw. Farben sind so gewählt weil ich einen Gebirgsbach der zu einen Fluss wird nachbilden wollte (und die wirken irgenwie meist so bläulich hier in Bayern bzw. Österreich).

Hier sieht man die aufmodellierten Wassereffekte ganz gut
Bild


und so sieht das Fertig aus:
Bild


Bild


Viele Grüße
Patrick
Mein Hauptsammelgebiet sind die Japanischen Bahnen in N.

Weitere Intressen:
Skandinavische Bahnen in H0
TT Modelle

Benutzeravatar

Threadersteller
kamome-express
InterRegio (IR)
Beiträge: 107
Registriert: Fr 10. Aug 2018, 15:57
Nenngröße: N
Stromart: divers
Gleise: Tomix
Wohnort: Schönwald
Alter: 29
Deutschland

Re: Module in TT DB ab Epoche IV - Wasser marsch

#15

Beitrag von kamome-express »

Hallo Stummis,

es gibt mal wieder einen kleinen Fortschritt, so stehen jetzt alle neuen Module und ab morgen wird mit dem Kork kleben angefangen. Leider muss ich nochmal Weichen nachordern da ich im Plan eine DGV eingeplant hatte die ich aber gegen vier einfache Weichen tauschen werde. Den Schattenbahnhof selber werden ich gestalten, also Schottern und ringsherum auch begrünen. In die Mitte kommt eine zwischenwand die das ganze Optisch trennen soll.

Bild


Bild



Dann gabs gleich noch ein IC und E treffen :fool:

Bild



Und zur entspannung ein wenig TEE

Bild


Bild


Viele Grüße
Patrick
Mein Hauptsammelgebiet sind die Japanischen Bahnen in N.

Weitere Intressen:
Skandinavische Bahnen in H0
TT Modelle

Benutzeravatar

Threadersteller
kamome-express
InterRegio (IR)
Beiträge: 107
Registriert: Fr 10. Aug 2018, 15:57
Nenngröße: N
Stromart: divers
Gleise: Tomix
Wohnort: Schönwald
Alter: 29
Deutschland

Re: Module in TT DB ab Epoche IV - Erweiterung steht

#16

Beitrag von kamome-express »

Hallo Stummis,

inzwischen bin ich ja fleißig am Kork kleben für den Schattenbahnhof, dabei habe ich auf dem Innenkreis der Module noch ein 4. Gleis mit eingefügt.

Bild


Am Bahnhof habe ich beschlossen einen S-Bahn Station mit Strecke anzudeuten die über den Bahnhofskopf richtung Schattenbahnhof verläuft (welche später mal funktionsfähig betrieben werden soll).

Bild


Und zu guter letzt noch zwei Aufnahmen im Sonnenlicht (unter anderem nen "Freelancer" :fool: )

Bild


Bild


Viele Grüße
Patrick
Mein Hauptsammelgebiet sind die Japanischen Bahnen in N.

Weitere Intressen:
Skandinavische Bahnen in H0
TT Modelle

Benutzeravatar

Threadersteller
kamome-express
InterRegio (IR)
Beiträge: 107
Registriert: Fr 10. Aug 2018, 15:57
Nenngröße: N
Stromart: divers
Gleise: Tomix
Wohnort: Schönwald
Alter: 29
Deutschland

Re: Module in TT DB ab Epoche IV - Erweiterung steht

#17

Beitrag von kamome-express »

Hallo Stummis,

es gibt mal wieder einen kleinen Zwischenstand. Die Hälfte der Gleise im Schattenbahnhof liegt und der Industriegleisanschluss hat auch schon seinen Plan bekommen wie dieser einmal aussehen soll. Das Streckenmodul für die Verbreiterung zum Schattenbahnhof hat direkt Betonschwellengleis erhalten (so als Neubau :roll: ). Ich denke nächste Woche wird der Gleisbau abgeschlossen sein und dann gehts an die Trennstellen und Anschlüsse machen/löten.


Bild


Bild



Natürlich gabs auch im Fahrzeugsektor einen Bastelzugang aus Schweden, der nun mit einem Chassis verheiratet wurde und nun eingesetzt werden kann (Spitzenlich und Schlusslicht wird auch noch eingebaut).

Bild


Das Thema wird aber erstmal Ruhen bis die Anlage in die gestaltung kommt bzw. fertig ist (da ich fast nur Kettenposts habe bzw. TT vom geringen Interesse ist).


Viele Grüße
Patrick
Mein Hauptsammelgebiet sind die Japanischen Bahnen in N.

Weitere Intressen:
Skandinavische Bahnen in H0
TT Modelle

Benutzeravatar

Barbara13
InterCity (IC)
Beiträge: 879
Registriert: Fr 2. Nov 2012, 18:29
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: DDC
Gleise: Tillig
Wohnort: Heidelberg
Alter: 57
Deutschland

Re: Module in TT DB ab Epoche IV - Erweiterung steht

#18

Beitrag von Barbara13 »

Hallo Patrick,

schöne Anlage die du da baust. :D Die Länge des Bahnhofes kommt ja richtig gut. :gfm: Baust du die Strassenbahn Nieder- oder Hochflur?
Viele Grüße

Michael

... nichts ist spannender als Intuition

http://stummiforum.de/viewtopic.php?f=1 ... 6#p1118087


Adi92
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 58
Registriert: Fr 14. Okt 2011, 10:15
Nenngröße: N
Stromart: digital
Steuerung: DCC
Gleise: Peco Code 55
Wohnort: Wolfach
Alter: 27
Deutschland

Re: Module in TT DB ab Epoche IV - Erweiterung steht

#19

Beitrag von Adi92 »

Hallo Patrick,
schaue schon länger bei dir rein. Mir gefällt deine Anlage sehr. Wahrscheinlich auch weil es genau meine Epoche ist und ich Züge gerne durch die Landschaft fahren sehe :gfm:

TT an sich ist tatsächlich leider nicht ganz auf meinem Schirm, obwohl es doch eigentlich die ideale Spur ist. Wenn ich jedoch sehe, dass man gewisse Fahrzeuge wie den ICE 2 nur über Kleinserienhersteller oder Auftragsarbeiten bekommt, bin ich doch froh von H0 bei N und nicht bei TT gelandet zu sein :roll:

Werde hier aber auf jeden Fall weiter dabei bleiben :)
Gruß Adrian

Mein Projekt N-Segmentanlage Horn - DB AG in Epoche V/VI
Das Projekt meines Vaters: Dachbodenanlage Schönblick

Benutzeravatar

Frank K
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2048
Registriert: Fr 17. Feb 2017, 22:38
Nenngröße: TT
Steuerung: iTrain/Lenz LZV 100
Gleise: Kuehn/Tillig
Wohnort: Rosenheim
Alter: 51
Deutschland

Re: Module in TT DB ab Epoche IV - Erweiterung steht

#20

Beitrag von Frank K »

Servus, Patrick,

als Nenngrößenkollege stelle auch ich hier endlich mal einen Fuß rein. Ist ja eine richtig große und auch richtig schöne Anlage, die Du da baust. Die Module, die schon fertig sind, gefallen mir sehr gut. :D

Und keine Angst, so klein ist die TT-Community hier im Forum gar nicht. Es hat sogar einen zweiten Patrick in einem ähnlichem Alter wie Du, der ebenfalls in TT baut (Oberbreitzbach im Anlagenbau). :D Und über mangelnde Besuche seitens der H0- und N-Kollegen mag ich mich auch nicht beklagen. Nur braucht das etwas Zeit und muss wachsen. Von daher berichte gerne weiter von Deinem Baugeschehen, dann wächst auch das Interesse an Deinem Trööt. :bigeek:

Und zu TT als Nenngröße: Von EP IV bis VI hat man mittlerweile durchaus ein akzeptables Angebot an Fahrzeugen. Nur beim Zubehör geht es insbesondere den H0-Kollegen um Welten besser. Leider wird TT von manchen Firmen immer noch ignoriert oder, wie im Falle Roco, sogar eingestellt. Schade drum, denn TT braucht weniger Platz als H0, ist aber nicht so fieselig wie N. Eigentlich perfekt für Leute, die nicht gleich einen ganzen Keller zur Verfügung haben ... :redzwinker:

Ciao, Frank

Benutzeravatar

Wald4tler
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 280
Registriert: Di 24. Apr 2018, 16:29
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: Roco z21 + App
Gleise: RocoLine
Österreich

Re: Module in TT DB ab Epoche IV - Erweiterung steht

#21

Beitrag von Wald4tler »

Sehr schönes Konzept
und auch astreiner Landschaftsbau
was ich dich noch fragen wollte sind die Modulkästen. Zimmerst du die selbst oder lasst du die anfertigen? Schauen nämlich sehr professionell aus

LG

Benutzeravatar

Threadersteller
kamome-express
InterRegio (IR)
Beiträge: 107
Registriert: Fr 10. Aug 2018, 15:57
Nenngröße: N
Stromart: divers
Gleise: Tomix
Wohnort: Schönwald
Alter: 29
Deutschland

Re: Module in TT DB ab Epoche IV - Erweiterung steht

#22

Beitrag von kamome-express »

Hallo Stummis,

schön das es doch ein paar gibt die nicht abgeneigt von TT sind :oops:

@Barbara13 Danke :) die Straßenbahn wird sich ein wenig an der Straßenbahn in Cottbus orientieren (meine Geburtsstadt) also mit alten und Modernisierten Tatra KT4D (Teilniederflur).

@Adi92 freut mich das diese Idee einer Anlage gefallen findet. Ja mir lag auch am herzen meinen Zügen weiträumigen Auslauf in einer schön gestalteten Umgebung zu geben und das ohne einen gigantischen Betriebsmittelpunkt oder hin und her rangieren. Gut, ich bin bei H0, TT und N unterwegs und irgendwie ist keine spur besser als die andere (ok was das Zubehlr in TT angeht sind die anderen beiden besser). :roll:

@wald4tler Danke :) die Modulkästen sind selbst zusammen gebaut wobei das Holz bei Expresszuschnitt.de bestellt wurde (die Kopfstücke wurden gelasert). So passte alles sehr gut und man hat gleich größere Mengen auf Maß.


Ansonsten gibt es wieder einen Zwischenstand. Der Schattenbahnhof wurde gestern Abend bezüglich der Gleise in der ersten Ausbaustufe fertig gestellt (und durfte dann bis heute durchtrocknen). Das macht in Summe für den Schattenbahnhof 18 Weichen und über 52m Flexgleis. Es werden dann noch zwei Ausbaustufen folgen. Die nächste umfasst die Gleisharfe für die Triebwagen und Züge (welche als Wartungshalle getarnt wird) sowie die Kehrschleife. Die letzte Ausbaustufe umfasst ein kleines Museums-Bw auf der ländlichen Seite, dort habe ich nämlich eine Weiche mit eingebaut bei der Einfahrt. Für die Kehrschleife kann ich einen Radius nehmen der etwas größer wie der 310er von Tillig ist ( wie man sieht ist der bisher kleinste Radius ein 375er).

Bild


Bild


Bild


Bild


Die einzelnen Gleise habe ich auch mal nachgemessen. Von innen nach außen wie folgt (ca.):
Gleis 1: 635cm
Gleis 2: 635cm
Gleis 3: 700cm
Gleis 4: 700cm
Gleis 5: 685cm
Gleis 6: 680cm
Gleis 7: 670cm

Natürlich werden die noch um einiges kürzer aufgrund der verschiedenen Blöcke und auch des Sicherheitsabstandes zu den Weichen. Geplant ist das sechs Gleise jeweils in drei Blöcke aufgeteilt werden und ein Gleis auf zwei Blöcke (so haben dan auch die wirklich langen Züge Platz im Schattenbahnhof). Ansonsten werden halt 2 Blöcke für längere Züge belegt aber im Optimalfall ist im Schattenbahnhof Platz für 20 Garnituren


Wie weiter vorne schon beschrieben wird der Schattenbahnhof Optisch durch eine Mittelwand getrennt (rote Linie). Der Bereich zum Stadtbahnhof hin wird als Rangierbahnhof getarnt an dem zur Trennwand hin Wartungshallen stehen (Stichwort gestalteter Schattenbahnhof). Die ländliche Seite bekommt das kleine Museums-Bw und einen ländlichen Bahnhof bzw. Haltepunkt und wird ziemlich in der Natur liegen (viel grün). Die zwei Einfahrten in den Schattenbahnhof werden gestalterisch von einem Felsmassiv (welches in die Trennwand übergeht) getrennt.

Bild

Weiterhin wurden die restlichen Baustellen (Brauereianschluss am Bahnhof und der Industrieanschluss) in Sachen Korkbettung fertiggestellt das morgen die restlichen Weichen und Gleise dort verlegt werden können.

Sobald die Gleise komplett gelegt sind werden fehlende Schwellen ergänzt, Kabel angelötet und Trennstellen gesetzt. Nebenbei werde ich die Landschaft vorformen und die Gleise danach altern... Es ist also noch sehr viel zu tun bis sich etwas bei der Landschaft tut.



Viele Grüße
Patrick
Mein Hauptsammelgebiet sind die Japanischen Bahnen in N.

Weitere Intressen:
Skandinavische Bahnen in H0
TT Modelle

Antworten

Zurück zu „Meine Anlage“