Error 2 beim Programmieren mit Lenz LZV 200

Bereich für alle Themen rund um Digitaltechnik und digitale Umbauten.
Antworten

Threadersteller
Reinhard Heckmann
InterCity (IC)
Beiträge: 530
Registriert: Di 13. Sep 2005, 21:17
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: Lenz TrainController Gold
Gleise: Tillig Elite
Wohnort: Igling
Kontaktdaten:
Deutschland

Error 2 beim Programmieren mit Lenz LZV 200

#1

Beitrag von Reinhard Heckmann » Mi 4. Dez 2019, 19:00

Hallo Stummies,

ich habe kürzlich meine Zentralen von Lenz LZV100 auf Lenz LZV200 gewechselt. Leider habe ich seid dem ein Problem mit dem Programmieren auf dem Programmiergleis.

Beim Lesen der Lokadresse und anderer CV´s erscheint immer die Fehlermeldung "Error 2".

Dies bedeutet laut Handbuch:

Beim Programmieren oder Auslesen eines Empfängers wurde keine Information gefunden, d.h. der Empfänger wurde möglicherweise nicht richtig an den Programmierausgang der Zentrale LZ100/LZV100 angeschlossen (z.B. steht die Digitallokomotive nicht richtig auf dem Programmiergleis).

Ich benutzte überwiegend Lenz Decoder. Die Fehlermeldung erscheint aber auch bei Lokdecodern anderer Hersteller. Das Programmiergleis ist direkt mit P und Q der Zentrale verbunden. Kontaktprobleme der Lok kann ich ausschließen.


Hat jemand diesen Fehler bei der LZV200 auch schon festgestellt und einen Tipp für die Beseitigung?

vielen Grüße Dank aus Igling

Reinhard
System HO 2-Leiter, Tillig Elite und RocoLine, Weichenantriebe Roco und Flüster(Servo)antriebe, Lenz 3,6 TC Gold V8
http://ModellbahnFreunde-Landsberg.de
Mein Projekt: viewtopic.php?f=64&t=25446&p=682560#p682560


Vorreiter
InterRegio (IR)
Beiträge: 215
Registriert: Mo 27. Mai 2019, 17:19

Re: Error 2 beim Programmieren mit Lenz LZV 200

#2

Beitrag von Vorreiter » Mi 4. Dez 2019, 22:28

Hallo!
Du mußt strukturiert vorgehen.
Stell mal eine andere Lok auf Deine Versuchsanordnung, gehts da?
Sind die Decoder auf ein anderes Format eingestellt?
[Motorola, DCC]
Simmen die Anzahl der Fahrstufen?
MfG
PS Mal die elektrische Last erhöhen, d. h. einen Verbraucher parallel zum Gleis oder eine zweite Lok,
gehts da?


Threadersteller
Reinhard Heckmann
InterCity (IC)
Beiträge: 530
Registriert: Di 13. Sep 2005, 21:17
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: Lenz TrainController Gold
Gleise: Tillig Elite
Wohnort: Igling
Kontaktdaten:
Deutschland

Re: Error 2 beim Programmieren mit Lenz LZV 200

#3

Beitrag von Reinhard Heckmann » Do 5. Dez 2019, 13:20

Vorreiter hat geschrieben:
Mi 4. Dez 2019, 22:28
Hallo!
Du mußt strukturiert vorgehen.
Stell mal eine andere Lok auf Deine Versuchsanordnung, gehts da?
Sind die Decoder auf ein anderes Format eingestellt?
[Motorola, DCC]
Simmen die Anzahl der Fahrstufen?
MfG
PS Mal die elektrische Last erhöhen, d. h. einen Verbraucher parallel zum Gleis oder eine zweite Lok,
gehts da?
Leider alles schon probiert.

Da selbst eine Lenz Köf sich nicht programmieren lässt, werde ich LZV 200 und die Köf wohl zum Lenz Service einsenden müssen. Misstrauisch mach mich allerdings, dass der ERROR 2 auch bei 3 anderen LZV 200 beim Programmierausgang auftritt. :(

Viele Grüße aus Igling

Reinhard
System HO 2-Leiter, Tillig Elite und RocoLine, Weichenantriebe Roco und Flüster(Servo)antriebe, Lenz 3,6 TC Gold V8
http://ModellbahnFreunde-Landsberg.de
Mein Projekt: viewtopic.php?f=64&t=25446&p=682560#p682560


Pirat-Kapitan
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 371
Registriert: So 13. Mai 2018, 20:15
Nenngröße: G
Stromart: digital
Steuerung: Lenz / Rocrail
Gleise: Edelstahl
Wohnort: GL
Alter: 68
Deutschland

Re: Error 2 beim Programmieren mit Lenz LZV 200

#4

Beitrag von Pirat-Kapitan » Do 5. Dez 2019, 21:34

moin Reinhard,
hast Du mal einen Vorwiderstand ca. 45 Ohm / 2 Watt in die Programmierleitung eingeschleift?

Schöne Grüße
Johannes
Spur G im Garten, H0m im Hause. Lenz LZV100 mit Rocrail, Manhart-Funky und RocoWLM.


hmarx
Regionalbahn (RB)
Beiträge: 31
Registriert: Fr 20. Mai 2016, 17:45
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: Lenz LZV200, ModellStw
Gleise: RocoLine o.B.
Wohnort: Windeck
Alter: 67
Deutschland

Re: Error 2 beim Programmieren mit Lenz LZV 200

#5

Beitrag von hmarx » Do 5. Dez 2019, 22:30

Hallo Reinhard,

ich hatte schon mit LZV100 das Problem, dass ich Lokomotiven, die einwandfrei ohne Kontaktprobleme liefen, auf dem Programmiergleis mit großen Schwierigkeiten richtig lesen/programmieren konnte. Sehr oft erschien Error 2. Ein Lenz Mitarbeiter auf einer Messe sagte mir, es müsse wohl an Kontaktproblemen auf dem Programmiergleis liegen. Dann habe ich das Programmiergleis intensiv gereinigt und seitdem beschwere ich die Lokomotive auf dem Prrogrammiergleis mit einem kleinen 100 g Hammer! Seitdem taucht Error 2 nur ganz selten auf. Ich habe auch auf LZV200 gewechselt und keine Probleme. Da du dieses Problem immer hast, prüfe die Verdrahtung auf den Stecker RSPQ an der LZV200. Ist das Programmiergleis korrekt an PQ angeschlossen? Ich nehme an, dass du an den Stecker RSPQ der LZV200 neu verdrahtest hast.
Ich habe inzwischen ein Stück Streckengleis als Programmiergleis mit einem 2-poligen Umschalter angeschlossen. Das ist sehr komfortabel, da die Lokomotive zum Auslesen/Programmieren auf dem Gleis bleibt.
Freundliche Grüße
Heinz


hmarx
Regionalbahn (RB)
Beiträge: 31
Registriert: Fr 20. Mai 2016, 17:45
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: Lenz LZV200, ModellStw
Gleise: RocoLine o.B.
Wohnort: Windeck
Alter: 67
Deutschland

Re: Error 2 beim Programmieren mit Lenz LZV 200

#6

Beitrag von hmarx » Do 5. Dez 2019, 22:51

Hallo Reinhard,

zusätzlich habe ich mal die Spannung am Programmiergleis mit Lokomotive gemessen.
Ich messe mit einem Digitalvoltmeter ca. 8 mV AC und beim Auslesen ca. 10 V AC.
Freundliche Grüße
Heinz


Vorreiter
InterRegio (IR)
Beiträge: 215
Registriert: Mo 27. Mai 2019, 17:19

Re: Error 2 beim Programmieren mit Lenz LZV 200

#7

Beitrag von Vorreiter » Di 10. Dez 2019, 21:49

Hallo!
Der gute Kontakt des Triebfahrzeuges zum Gleis ist entscheident.
Das bedeutet auch ein neues Fahrzeug erst einmal "blank" zu fahren
wegen der Brünierung.
Am besten ist langer Betrieb auf einem Oval; z. B. eine Nacht wenn man da schläft.
[ist halt meine Erfahrung]
Weiteres sind diese Pufferkondensatoren; dieselben haben zwei Zustände ent-oder geladen.
Also den Puffer des Fahrzeuges aufladen. Das geht sinniger Weise nur auf einem bestromten
Gleis; meist ist das Programmiergleis stromlos vor den Programmier- oder Auslesevorgang.
Jedoch geht es immer noch nicht oder nur einmal den Pufferkondensator entladen durch
stromlos schalten des Fahrzeuges.
MfG


walther matthias
InterRegio (IR)
Beiträge: 127
Registriert: Mi 16. Dez 2015, 07:04
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: GBMBoost + CanDigital
Gleise: C-Gleis
Wohnort: Melle
Alter: 61
Deutschland

Re: Error 2 beim Programmieren mit Lenz LZV 200

#8

Beitrag von walther matthias » Mi 11. Dez 2019, 06:11

Moin,Moin
Ich habe das Problem auch mit der neuen LZV200, das muss aber an der LZV200 liegen.
Ich habe die LZV100 und 200 nebeneinander stehen, beide mit exakt gleicher Stromversorgung und eine Lok auf dem Programiergleis, bei der LZV200 habe ich immer Error2 bzw. Decoder wird nicht erkannt, wenn ich den Stecker des Programiergleises einfach umsteckte in die LZV100 kommen keine Fehlermeldungen, also es bleibt alles exakt gleich, ich stecke nur den Stecker um :(
Mit dem PC Programm von Lenz kann ich Decoder mit der LZV100 komplett auslesen, mit der LZV200 sofort Lesefehler.
Beide Zentralen sind per LAN am PC angeschlossen und funktionieren mit TrainController oder iTrain ohne Fehler.



Gruß Walther


Vorreiter
InterRegio (IR)
Beiträge: 215
Registriert: Mo 27. Mai 2019, 17:19

Re: Error 2 beim Programmieren mit Lenz LZV 200

#9

Beitrag von Vorreiter » Mi 11. Dez 2019, 10:34

Hallo!
Lenz ist nun nicht die "Korophähe" der Digitaltechnik; das waren sie mal, aber seit der Größe O
gings mit der Elekronik nicht weiter.
Vielleicht sollte man mal eine andere Zentrale nutzen, denke beispielsqweise an die Intellibox.
MfG


drum58
EuroCity (EC)
Beiträge: 1325
Registriert: Fr 17. Jan 2014, 17:30
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: Lenz LZV200/LH101
Gleise: Roco Line + Piko A
Wohnort: Moos-Bankholzen
Alter: 61
Kontaktdaten:

Re: Error 2 beim Programmieren mit Lenz LZV 200

#10

Beitrag von drum58 » Mi 11. Dez 2019, 10:46

Vorreiter hat geschrieben:
Mi 11. Dez 2019, 10:34
Lenz ist nun nicht die "Korophähe" der Digitaltechnik; das waren sie mal, aber seit der Größe O gings mit der Elekronik nicht weiter.
Vielleicht sollte man mal eine andere Zentrale nutzen, denke beispielsqweise an die Intellibox.
Hallo,

was soll jetzt das Lenz-Bashing? Ja, sie haben sich mehr mit Spur 0 als mit Digital beschäftigt, das ist aber kein Grund das System an sich schlecht zu reden. Ich habe auch sowohl die LZV 200 als auch die LZV 100 im Einsatz (eine zum Fahren, die andere zum Melden und Schalten) und keine Probleme damit.
Allerdings nutze ich beide nicht zum Programmieren auf dem Programmiergleis, so dass ich den Fehler nur aus meinen Anfängen mit der LZV 100 und bestimmten Funktionsdecodern (von Tams) kenne. Ich programmiere inzwischen mit dem MXULFA von ZIMO (und auch da sind die Tams schwierig, aber beherrschbar), mit der Zentrale stelle ich nur noch Geschwindigkeit oder Verzögerung per PoM ein.
Hat schon mal jemand mit dem Problem bei Lenz nachgefragt? Mir wurde jedenfalls bei Fragen immer schnell und kompetent geholfen.

Gruß
Werner

edit: Und warum es nun ausgerechnet die Intellibox sein soll verstehe ich auch nicht, die ist auch nicht die aktuellste (was nicht bedeuten soll, dass sie schlecht ist).


Vorreiter
InterRegio (IR)
Beiträge: 215
Registriert: Mo 27. Mai 2019, 17:19

Re: Error 2 beim Programmieren mit Lenz LZV 200

#11

Beitrag von Vorreiter » Mi 11. Dez 2019, 14:14

Hallo!
drum58
Habe nichts gegen Lenz - sind mir wurscht.
Gibt ganz andere Decoder.
Die Intellibox gibts vielleicht länger als Lenz,
mehr ist dazu nicht zu sagen.
MfG


Threadersteller
Reinhard Heckmann
InterCity (IC)
Beiträge: 530
Registriert: Di 13. Sep 2005, 21:17
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: Lenz TrainController Gold
Gleise: Tillig Elite
Wohnort: Igling
Kontaktdaten:
Deutschland

Re: Error 2 beim Programmieren mit Lenz LZV 200

#12

Beitrag von Reinhard Heckmann » Mi 11. Dez 2019, 17:22

Hallo Stummies,

Danke für die vielen Tipps. Nach Befolgung eurer Hinweise und ausgedehnten Tests hat sich folgendes herausgestellt:

1. Schon bei leichter Verschmutzung von Programmiergleis oder Räder erscheint "ERROR 2".
2. Auch bei intensiver Reinigung (Entfernen der Brünierung auf den Rädern (Glasfaserstift) und extremer Reinigung des Programmiergleises erscheint bei manchen Loks nach wie vor "ERROR 2".
3. Mit kräftigen Druck der Loks auf das Programmiergleis ist teilweise ein Programmieren möglich.
4. Bei der LZV100 ist bei vergleichenden Bedingungen die Fehlermeldung "ERROR 02" seltener.

Ich werde meine LZV200 gegebenenfalls nach den Feiertagen zum Lenz-Service einsenden. Vielleicht hatte meine Zentrale ja eine Macke.

Viele Grüße aus Igling

Reinhard
System HO 2-Leiter, Tillig Elite und RocoLine, Weichenantriebe Roco und Flüster(Servo)antriebe, Lenz 3,6 TC Gold V8
http://ModellbahnFreunde-Landsberg.de
Mein Projekt: viewtopic.php?f=64&t=25446&p=682560#p682560


hmarx
Regionalbahn (RB)
Beiträge: 31
Registriert: Fr 20. Mai 2016, 17:45
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: Lenz LZV200, ModellStw
Gleise: RocoLine o.B.
Wohnort: Windeck
Alter: 67
Deutschland

Re: Error 2 beim Programmieren mit Lenz LZV 200

#13

Beitrag von hmarx » Mi 11. Dez 2019, 17:29

100 g Hammer auf die Lok legen mit schonender Zwischenlage.
Nicht draufschlagen!!!
Freundliche Grüße
Heinz


drum58
EuroCity (EC)
Beiträge: 1325
Registriert: Fr 17. Jan 2014, 17:30
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: Lenz LZV200/LH101
Gleise: Roco Line + Piko A
Wohnort: Moos-Bankholzen
Alter: 61
Kontaktdaten:

Re: Error 2 beim Programmieren mit Lenz LZV 200

#14

Beitrag von drum58 » Mi 11. Dez 2019, 17:30

Hallo Reinhard,

nimm doch mal Kontakt zu Lenz auf, vielleicht gibt es noch einen Ansatz ohne gleich einzuschicken.

Gruß
Werner

Antworten

Zurück zu „Digital“