Neuheiten 2018

Threads zu den Neuheiten 2018 finden sich im Forum "Neuheiten-Übersicht" (da sie in der Regel spurgrößenübergreifend sind), bzw. werden dahin verschoben. Bitte schaut zunächst hier nach, bevor ihr einen neuen Thread aufmacht, ob ihr dort nicht schon eine Diskussion zur Neuheitenveröffentlichung Eures Herstellers findet. Es macht keinen Sinn mehrere Threads zum gleichen Thema zu führen.

Die Diskussionsthreads zu den bereits veröffentlichten Neuheiten 2018 der am häufigsten diskutierten Hersteller:

SB Modellbau

Bereich für alle Themen rund um Umbauten, Neubauten, Alterungen und Verbesserungen von Modellen.
Antworten
Benutzeravatar

Threadersteller
scotti
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1781
Registriert: Do 3. Apr 2008, 10:06
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: CS 2
Gleise: C-Gleis
Wohnort: Hessen

SB Modellbau

#1

Beitrag von scotti » So 5. Okt 2008, 10:14

Moin

Gibt es Erfahrungen mit Motorumbauten von SB-Modellbau?

Wurde der Umbau von SB durchgeführt, oder von Euch selber?

Wer kennt die Fahreigenschaften?

Gibt es Alternativen zu SB?

Danke für die Antworten!

PS:
Als Normalmodellbahner finde ich es heftig Sinusantriebe zu tauschen. So was wird angeboten...
Fahrdienstliche Grüße Scotti
Bild

Benutzeravatar

Bodo Müller
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1585
Registriert: Fr 12. Okt 2007, 08:18
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: Digital
Gleise: Tillig Elite
Wohnort: NRW
Deutschland

#2

Beitrag von Bodo Müller » So 5. Okt 2008, 10:20

Viele Grüße,
Bodo Müller

2L = Digital mit DCC

Benutzeravatar

Dirk Ackermann
Metropolitan (MET)
Beiträge: 2810
Registriert: Fr 6. Mai 2005, 20:03
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: ECoS2, DCC, DCC Railcom+M4
Gleise: C-Gleis, Roco Line
Alter: 49
Deutschland

#3

Beitrag von Dirk Ackermann » So 5. Okt 2008, 15:15

Moin Scotti,

ich habe mal eine Fleischmann 218 (4237) mit einem Faulhaber Umbausatz von SB umgebaut.

Nach dem Umbau lief die Lok wie man es von einem Faulhaberantrieb erwartet. Leise und absolut ruckelfrei in der kleinsten Fahrstufe. Leider gab es für die Lok damals noch keinen passenden DCC Decoder :( der die Lok hätte vernünftig fahren lassen. So habe ich die die Lok verkauft und mir ein gleiches Modell aber Decodertauglich gekauft. :?

Heute, fast 20 Jahre später, hätte es einen Decoder dafür gegeben, aber die Lok ist nun mal weg. :evil:

Der Umbau selber war recht detailiert beschrieben. Man musste das Füllstück in das Treibdrehgestell einsetzen und die Getriebeseite bis auf das Füllstück herunter fräsen. Das habe ich damals mit einer Trennscheibe und einer Biegsamenwelle recht schnell zurecht bekommen.

Zum verkleben der Teile, Füllstück und Getriebeblock mit Motor, sollte man einen guten 2 Komponentenkleber verwenden und gut aushärten lassen.
Grüße aus Dithmarschen
Dirk

Mitglied bei den Eisenbahn Freunden Vaale

Benutzeravatar

joshoperator
EuroCity (EC)
Beiträge: 1010
Registriert: Mo 13. Nov 2006, 19:15
Nenngröße: S
Stromart: analog DC
Steuerung: Telepathie
Gleise: Mit Loks aus Stahl
Wohnort: AW Kleinserienheim
Kontaktdaten:

#4

Beitrag von joshoperator » So 5. Okt 2008, 16:43

Hallo scotti,
ich habe selber schon mehrmals Faulhabermotoren von SB-Modellbau verbaut und die Loks bei denen ich es nicht konnte habe ich bei einem Menschen der es kann umbauen lassen.

Der Umbau ist es absolut wert - Suchtgefahr! Besser gehts einfach nicht mehr.

Die Loks sind danach so leise und so fein regelbar das man sie fast nicht mehr hört. Sie schweben fast über die Gleise.

Alternativen auf diesem Niveau kenne ich keine. Wenn es erstklassige Faulhabermotoren sein sollen bleibt nur SB-Modellbau.

Mit freundlichen Grüßen
Julian
Bevor das Leben dich zerfräst - FRÄS ZURÜCK!

Antworten

Zurück zu „Umbauten / Eigenbauten“