Neuheiten 2018

Threads zu den Neuheiten 2018 finden sich im Forum "Neuheiten-Übersicht" (da sie in der Regel spurgrößenübergreifend sind), bzw. werden dahin verschoben. Bitte schaut zunächst hier nach, bevor ihr einen neuen Thread aufmacht, ob ihr dort nicht schon eine Diskussion zur Neuheitenveröffentlichung Eures Herstellers findet. Es macht keinen Sinn mehrere Threads zum gleichen Thema zu führen.

Die Diskussionsthreads zu den bereits veröffentlichten Neuheiten 2018 der am häufigsten diskutierten Hersteller:

... Umbau-Hürde und deren Lösung

Neutrale technische Infos von Usern dieses Forums zusammengestellt.
Antworten
Benutzeravatar

Threadersteller
Ruhr-Sider
Metropolitan (MET)
Beiträge: 2628
Registriert: Fr 29. Apr 2005, 08:38
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: ECOS-2´// CS2
Gleise: C-/K-Gleis
Wohnort: Essen .... südlich der Ruhr ;)
Kontaktdaten:
Deutschland

... Umbau-Hürde und deren Lösung

#1

Beitrag von Ruhr-Sider » So 1. Feb 2009, 17:40

Hallo Umbauer,

es ist schon ein Graus, aber Märklin macht es uns (un)bewust immer schwerer. :wink:

Da bekommt man nun für sein sauer verdientes Geld eine Märklin-Lok in die Hände und muss feststellen, dass der Sound mehr als spartanisch ist/klingt.

Na gut, machte nix :wink: , dann baue ich eben einen vernünftigen Loksound Deocder ein.

Also gut, nochmals 100 EUR berappt und dann der Einbau.
Aber schock :shock: Er passt nicht.

Bild

Da hat doch dieser "dusselige" Leiterplatten-Designer dafür gesorgt, dass genau da, wo der Platz für den Sound-Decoder benötigt wird, so ein dickes Etwas platziert ist. Der Decoder lässt sich unter diesen Umständen nicht sauber stecken.

Was nun kommt ist sicher nicht jedermans Sache, hilft aber ungemein.

Lösung:
Das Teil (übrigens ein Folienkondensator, der die Speisespannung des Prozessors filtert) muss weg :wink: und neu platziert werden.
Dazu wird der Kondensator zunächst mit 2 Drähtchen verlängert.
Bild

Diese werden dann anschließend da angelötet, wo selbiger vorher auf der Platine saß.
Auf die Polung muss bei einem Folien-K. nicht geachtet werden.
Anschließend alles mit etwas Doppelklebeband fixieren und gut is'.
Bild

Tja, jetzt klappt's auch mit dem Decoder. :wink:

Bild

Fazit:
Geht nicht gibt's nicht.
Garantie im Eimer aber dafür perfekter Sound.

.... übrigens
Das Problem lauert neuerdings bei mehreren Platinen , z.B. auch in der BR 290 mit SDS und TELEX.
Zuletzt geändert von Ruhr-Sider am So 1. Feb 2009, 18:39, insgesamt 3-mal geändert.
viele Grüße ... HGH
mein Leitspruche: .... wer warten kann, hat mehr fürs Leben bzw. die MoBa.

> *** Platinenanfragen bitte nur per eMail ***
> Meine Bilder dürfen hier im Forum verlinkt werden.


Jörg L.
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2183
Registriert: Do 30. Nov 2006, 23:52
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: CU, MS2, CS2/60215, iPad2
Gleise: C-Gleis
Wohnort: Kreis Wesel
Deutschland

Re: ... Umbau-Hürde und deren Lösung

#2

Beitrag von Jörg L. » So 1. Feb 2009, 18:17

Ruhr-Sider hat geschrieben: ... es ist schon ein Graus, aber Märklin macht es uns (un)bewust immer schwerer. :wink:
Hallo Hans-Günter,

erst bei einer eventuellen Modellvariante mit einer höherwertigen Soundausstattung (einem Sound-Decoder wie in deinem Thread) bemerkt Märklin selbst sein Eigentor. :evil:

Die Abhilfe hierfür bei der Layouterstellung ist ohne zusätzliche Kosten verbunden. :!:
Viele Grüße Jörg

- Märklin Insider - Epoche IV/V/VI, CSinus- bzw. Faulhaberantriebe
Meine Lieblinge___Bild___mä39421...Re 4/4 I im 3er-Pack"

Benutzeravatar

sbetamax
EuroCity (EC)
Beiträge: 1312
Registriert: Sa 26. Nov 2005, 22:15
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: 6021 MS1 MS2 CS1 CS2 ZX81-LOK
Gleise: C und K Gleiß
Wohnort: Nidda
Alter: 51
Kontaktdaten:
Deutschland

#3

Beitrag von sbetamax » So 1. Feb 2009, 19:54

Hallo,
ich hab da so eine Idee.
Man könnte doch eine 22 Polige Buchsenleiste und Stiftleiste aufeinader löten und als Abstands-Adapter dazwischen stecken
Gruß Stephan
Modellbahn ist nur ein Teil meiner Hobbys
Technisches
Zentrale: 6021, MS1, MS2, CS1 60212 und CS2 60214 (HW4.33) mit Mainstation, das ganze auf dem Teppich mit mfx. Oder mit dem ZX81 in MM1.


Jörg L.
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2183
Registriert: Do 30. Nov 2006, 23:52
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: CU, MS2, CS2/60215, iPad2
Gleise: C-Gleis
Wohnort: Kreis Wesel
Deutschland

Umbau-Hürde und deren Lösung

#4

Beitrag von Jörg L. » So 1. Feb 2009, 20:09

sbetamax hat geschrieben:...ich hab da so eine Idee.
Man könnte doch eine 22 Polige Buchsenleiste und Stiftleiste aufeinader löten und als Abstands-Adapter dazwischen stecken
Hallo Stephan,

bei dieser Lok hast Du vermutlich in der Höhe genügend Platz für einen solchen Adapter, bei meiner V90 mä37900 gibt es für einen solchen Adapter in der Höhe leider keinen Platz.
Falls es allerdings eine 21-polige Steckerleiste zum Auflöten auf die Originalplatine mit etwas längeren Pfosten gibt, wäre dies auch eine Lösung für die V90.

Insgesamt gesehen ist diese Situation allerdings völlig unbefriedigend und auch unnötig, da Märklin beim Layout einen Sound-Decoder eigentlich berücksichtigen müsste. :!: :idea: :!: :!:
Viele Grüße Jörg

- Märklin Insider - Epoche IV/V/VI, CSinus- bzw. Faulhaberantriebe
Meine Lieblinge___Bild___mä39421...Re 4/4 I im 3er-Pack"


Tuxi
InterRegio (IR)
Beiträge: 201
Registriert: Fr 4. Jan 2008, 11:11

Re: ... Umbau-Hürde und deren Lösung

#5

Beitrag von Tuxi » So 1. Feb 2009, 21:21

Ruhr-Sider hat geschrieben: Das Problem lauert neuerdings bei mehreren Platinen , z.B. auch in der BR 290 mit SDS und TELEX.
Genau darüber habe ich mich geärgert, als die 290 mit Umbauplatine von Märklin wieder zurückgekommen ist.

Danke für den Hinweis, dann muß mal wieder gelötet werden...

Peter


Jörg L.
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2183
Registriert: Do 30. Nov 2006, 23:52
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: CU, MS2, CS2/60215, iPad2
Gleise: C-Gleis
Wohnort: Kreis Wesel
Deutschland

Re: ... Umbau-Hürde und deren Lösung

#6

Beitrag von Jörg L. » So 1. Feb 2009, 22:53

Tuxi hat geschrieben:
Ruhr-Sider hat geschrieben: Das Problem lauert neuerdings bei mehreren Platinen , z.B. auch in der BR 290 mit SDS und TELEX.
Genau darüber habe ich mich geärgert, als die 290 mit Umbauplatine von Märklin wieder zurückgekommen ist.

Danke für den Hinweis, dann muß mal wieder gelötet werden...

Peter
Hallo Peter,

nicht nur Du! :evil: :evil: :evil:

Bei der 290er kannst Du das (fast) vergessen, siehe auch in diesem Beitrag (klick hier)
(die Fotos kommen wieder, keine Frage. Derzeit Providerwechsel).
Viele Grüße Jörg

- Märklin Insider - Epoche IV/V/VI, CSinus- bzw. Faulhaberantriebe
Meine Lieblinge___Bild___mä39421...Re 4/4 I im 3er-Pack"

Antworten

Zurück zu „Technische Infos & Meldungen“