Neuheiten 2018

Threads zu den Neuheiten 2018 finden sich im Forum "Neuheiten-Übersicht" (da sie in der Regel spurgrößenübergreifend sind), bzw. werden dahin verschoben. Bitte schaut zunächst hier nach, bevor ihr einen neuen Thread aufmacht, ob ihr dort nicht schon eine Diskussion zur Neuheitenveröffentlichung Eures Herstellers findet. Es macht keinen Sinn mehrere Threads zum gleichen Thema zu führen.

Die Diskussionsthreads zu den bereits veröffentlichten Neuheiten 2018 der am häufigsten diskutierten Hersteller:

Prellböcke - richtige Farbe?

Bereich für alle Themen rund um den Bau von Anlagen und Dioramen (Bauberichte bzw. Bautagebücher, handwerkliche Fragen, Techniken, etc.)
Antworten

Threadersteller
stefankirner
EuroCity (EC)
Beiträge: 1111
Registriert: Mo 29. Aug 2005, 21:19
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Windigipet
Gleise: C-Gleis
Wohnort: Bayern
Deutschland

Prellböcke - richtige Farbe?

#1

Beitrag von stefankirner » Mi 4. Mär 2009, 10:08

Hallo Forum,

in einem anderen Beitrag hier wurde kurz erwähnt, dass die Märklin Prellböcke mit dem weißen Balken mit Rot in der Mitte so nie im Original existiert haben.
Gibt es Vorschläge wie man die Prellböcke farblich anpasst, so dass Sie einem Original entsprechen?

Danke und Grüße
Stefan
DB Epoche III und IV, H0 AC Digital - herstellerunabhängig

Benutzeravatar

Xi20
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 273
Registriert: Mi 21. Nov 2007, 10:59
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: Central Station 1
Gleise: M-Gleis
Wohnort: Rheine-Mesum
Alter: 37
Kontaktdaten:

#2

Beitrag von Xi20 » Mi 4. Mär 2009, 10:18

Das Gestell je nach dargestellten Material in Metall und Rost oder
wenn Es Holz sein soll in Holzfarbe patinieren.
Der weiß-rote Querbalken ist glaube ich der Knackpunkt.
Einfach in einen Holzbalken umwandeln.
Gruß
Thomas

Epoche III Anlage im Stummi Forum

Bild

Benutzeravatar

MoBa_Alfred
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 466
Registriert: Do 19. Okt 2006, 08:29
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: MoBaSbS
Gleise: C-Gleis
Wohnort: Fulda (Hessen)
Alter: 64
Deutschland

#3

Beitrag von MoBa_Alfred » Mi 4. Mär 2009, 10:19

Hallo,

schau dich doch einmal hier um:
http://www.spur-n.com/prellbock5.html
Da gibt es richtig viele Bilder.

Grüße
Alfred
=================================
Mä-M-Gleisanlage und C-Gleisanlage, Digital mit MoBaSbS und TrainController
H0e Modul mit z21start und multiMAUS
und aus Altbeständen 6021, IB und MobileStation
=================================

Benutzeravatar

181fan
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2191
Registriert: Fr 25. Jul 2008, 11:43
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: Z21
Gleise: K-Gleis
Wohnort: SaarCentral
Alter: 46
Deutschland

#4

Beitrag von 181fan » Mi 4. Mär 2009, 10:22

Hallo Stefan,

das ist sicherlich Epochenabhängig! Aktuell sehen die Prellböcke so aus, daß auf einem Verzinkten Stahlgerüst zwei schwarze gummiteller aufgebracht werden. Rotes schild drauf fertig.

bsp:
http://www.hjb-electronics.de/images/im ... llbock.jpg
http://home.arcor.de/efw/Prellbock_Vier ... -06-04.jpg


Früher wurden sehr oft alte Holzschwellen verwendet die auf ein Stahlgerüst aufgebracht wurden. Natürlich kam auch damals das rote, 4-eckige Schild zum Einsatz. Wobei es nie eine einheitliche Form gab.

bsp:
http://www.ahrtalbahn.de/history/prellbock.jpg
http://www.guenter-pilger.de/media/mein ... llbock.jpg
http://www.pw-rail.ch/images_1/bassersd ... 7_004t.jpg

Jedoch sind mir bisher keine Prellböcke mit Puffern unter gekommen. Die scheinen nur an wenigen stellen eingesetzt worden zu sein.

Für die Moba heist das: "Selbst ist der Mann" aber beim googlen hab ich gerade 2 schöne stücke entdeckt:

http://www.bahnzauber.de/bilder/12_Kurs ... bock_5.JPG
http://www.lbforum.com/images/Messe%202 ... ock_02.jpg

...halt mal was anderes.

Ich selbst hab im Bereich meines AWs die Prellböcke von Fleischmann eingesetzt, da mir diese recht realst wirken und für mich keine Arbeit bedeuten :oops:

Benutzeravatar

ThKaS
EuroCity (EC)
Beiträge: 1214
Registriert: Do 28. Apr 2005, 08:37
Wohnort: München
Kontaktdaten:
Jamaika

Re: Prellböcke - richtige Farbe?

#5

Beitrag von ThKaS » Mi 4. Mär 2009, 11:23

stefankirner hat geschrieben:Hallo Forum,

in einem anderen Beitrag hier wurde kurz erwähnt, dass die Märklin Prellböcke mit dem weißen Balken mit Rot in der Mitte so nie im Original existiert haben.
Gibt es Vorschläge wie man die Prellböcke farblich anpasst, so dass Sie einem Original entsprechen?

Danke und Grüße
Stefan
Moin Stefan,

vielleicht kann Dich diese Seite über Prellböcke inspirieren.
lieben Gruss von südlich des Weisswurst-Äquators
Thomas

guckst: www.thkas-moba.de ‹(•¿•)› www.mucis.de

Bild

Mä-K-Gleis, Tams MC, Multi-Kulti Decoder, WDP

Benutzeravatar

216
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 499
Registriert: Do 22. Nov 2007, 22:27
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Wohnort: Westerburg
Alter: 57
Kontaktdaten:

#6

Beitrag von 216 » Mi 4. Mär 2009, 11:38

Hallo, ich habe bei den Märklin Prellböcken den Kunststoffbalken gegen einen Streifen "Echtholz" ersetzt und diesen lackiert. Das ganze sieht dann so aus wie auf dem Bild unten:
Bild

Gruß Martin
Zuletzt geändert von 216 am Mi 4. Mär 2009, 11:40, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar

Udo Nitzsche
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3307
Registriert: Sa 18. Nov 2006, 15:22
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: CS2
Gleise: Mä C/K, Tillig Elite
Wohnort: Berlin
Alter: 55
Kontaktdaten:

#7

Beitrag von Udo Nitzsche » Mi 4. Mär 2009, 11:39

181fan hat geschrieben:Jedoch sind mir bisher keine Prellböcke mit Puffern unter gekommen. Die scheinen nur an wenigen stellen eingesetzt worden zu sein.
In der von MoBa_Alfred oben verlinkten Galerie findet man schon einige davon:

- Nostalgischer Prellbock der Epoche I aus Salzwedel an der Bahnstrecke Stendal - Uelzen - Soltau - Langwedel.

- Diese Bilder zeigen einen schönen alten Prellbock der Epoche I. Dieser Nostalgir Prellbock steht in Tonder/Dänemark.

- Alter Epoche I Prellbock im Außengelände des Deutschen Technik Museums in Berlin am ehemaligen Bw/Gbf Anhalter Bahnhof.

- Prellbock aus Stahl mit Puffer.

- Alter Bremsprellbock mit Puffern.
Gruß aus Berlin
Udo

Märklin-Fahrer seit bald 50 Jahren
8. Anlage im Bau; C-/K-Gl.; Ep. III; CS2 + Rocrail
Planungsstand für Anlage 8
Aufbau Anlage 8

Benutzeravatar

CR1970
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3834
Registriert: Mo 5. Dez 2005, 12:49
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: Märklin CS2
Gleise: Märklin K-Gleis
Wohnort: Wilder Süden

#8

Beitrag von CR1970 » Mi 4. Mär 2009, 12:39

Herzliche Grüße von CR1970 - Mein Liebling: die 23er, eine echte Crailsheimerin!
Mein Bahnhof Crailsheim um 1968... und Meine Playlist auf YouTube...


Threadersteller
stefankirner
EuroCity (EC)
Beiträge: 1111
Registriert: Mo 29. Aug 2005, 21:19
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Windigipet
Gleise: C-Gleis
Wohnort: Bayern
Deutschland

#9

Beitrag von stefankirner » Mi 4. Mär 2009, 13:02

Euch allen,
erst mal herzlichen Dank für die Tipps.
Schade, dass M ein Teil ohne Realitätsbezug vermarktet.
Da ich leider einige davon habe muss ich nun schauen wie sich diese elegant umbauen lassen und da sind die Tipps und Bilder eine gute Anregung.
Ob ich die C-Gleis Schotterhaufen auch noch entferne muss ich sehen.

Danke und Schöne Grüße
Stefan
DB Epoche III und IV, H0 AC Digital - herstellerunabhängig

Benutzeravatar

Udo Nitzsche
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3307
Registriert: Sa 18. Nov 2006, 15:22
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: CS2
Gleise: Mä C/K, Tillig Elite
Wohnort: Berlin
Alter: 55
Kontaktdaten:

#10

Beitrag von Udo Nitzsche » Mi 4. Mär 2009, 16:11

stefankirner hat geschrieben: Ob ich die C-Gleis Schotterhaufen auch noch entferne muss ich sehen.
Dafür gibt es eine Alternative:
Den Prellbock nehmen, der an sich für das K-Gleis gedacht ist (zum "Aufsprengen") und ein C-Gleis-Endstück, fertig!
Gruß aus Berlin
Udo

Märklin-Fahrer seit bald 50 Jahren
8. Anlage im Bau; C-/K-Gl.; Ep. III; CS2 + Rocrail
Planungsstand für Anlage 8
Aufbau Anlage 8

Benutzeravatar

Lookmotive
InterCity (IC)
Beiträge: 691
Registriert: Sa 30. Aug 2008, 06:57
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: CS2+WinDigipet
Gleise: K-Gleis
Wohnort: Berlin
Alter: 50
Deutschland

#11

Beitrag von Lookmotive » Mi 4. Mär 2009, 16:53

Ich dachte bisher, die Puffer am M-Prellbock sind dazu da, um ein verhakeln bzw. Anstoßen und somit Verbiegens des Zughakens der Kupplung, der bei der Relex-Kupplung häufig bis auf Höhe der Puffer reicht, mit dem Prellbock zu verhindern, wenn das Gleis mal zu früh endet...

Aus spielbahnerischer Sicht macht das Sinn, vorbildgerecht ragt natürlich eine ungenutzte Kupplung nicht über die Puffer hinaus.

Da wäre es doch mal schön, wenn es die modernen Puffer ohne Querbalken auch als Modell gäbe, die wären vorbildgerecht und für den Modellbetrieb geeignet.

Gruß

Rüdiger


Threadersteller
stefankirner
EuroCity (EC)
Beiträge: 1111
Registriert: Mo 29. Aug 2005, 21:19
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Windigipet
Gleise: C-Gleis
Wohnort: Bayern
Deutschland

#12

Beitrag von stefankirner » Mi 4. Mär 2009, 17:08

Hallo Udo,

leider habe ich einige der Prellböcke mit Haufen verbaut und kann das auch nicht mehr ändern. Ansonsten habe ich die K-Gleis Version verwendet. Heute würde ich aber nur mehr mit ein paar Messingprofilen zum Eigenbau schreiten. Geht wahrscheinlich sehr schnell, orginalgetreu und preiswert noch dazu.

Na ja so ist das halt, man lernt nie aus.

Grüße
stefan
DB Epoche III und IV, H0 AC Digital - herstellerunabhängig

Benutzeravatar

Dwimbor
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1589
Registriert: Mi 30. Jan 2008, 00:01
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: Intellibox II
Gleise: Märklin K
Wohnort: Kortrijk
Alter: 47
Belgien

#13

Beitrag von Dwimbor » Do 5. Mär 2009, 12:05

Ich baue grundsätzlich meine Prellböcke (wenn er jetzt nicht gerade an einem Einfahrtgleis in einen Kopfbahnhof liegt) mit Holzleistchen.

Sieht gut aus, ist individuell und kostet fast nichts.
Viele Grüsse, Michael

Meine Anlage Nibelheim im Bau.. Schaut mal rein!

Schwerpunkte: DB Epoche IIIa und Württemberg, AC digital.


giselher
InterRegio (IR)
Beiträge: 162
Registriert: So 13. Jan 2008, 01:25

#14

Beitrag von giselher » Do 5. Mär 2009, 20:01

Ja, so ist das in der Euraner Wüste und ich dachte immer in Deutschland ist alles, aber auch alles genormt. Na, da wartet mal ab bis irgend ein gelangweilter Eurokrat diese Thema entdeckt. Der wird seine wahre Freude daran haben und sich austoben und dann kommt der Prellbock mit dem rot-weißen Querbalken, gleich nach der "geradegezüchteten Eurogurke".

Gruß Giselher
Wir leben alle unter dem gleichen Himmel,
haben aber alle verschiedene Horizonte.

Benutzeravatar

LDG
InterCity (IC)
Beiträge: 971
Registriert: Mi 7. Nov 2007, 15:38
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Tams+Rocrail
Gleise: Mä K+C+M, RocoLine
Wohnort: bei Karlsruhe
Kontaktdaten:

#15

Beitrag von LDG » Sa 7. Mär 2009, 16:36

Ich habe noch einen echten in Epoche V/VI - Lackierung gefunden :shock: :lol: :lol:
Bild

Benutzeravatar

MoBa_Alfred
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 466
Registriert: Do 19. Okt 2006, 08:29
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: MoBaSbS
Gleise: C-Gleis
Wohnort: Fulda (Hessen)
Alter: 64
Deutschland

#16

Beitrag von MoBa_Alfred » Sa 7. Mär 2009, 17:49

Ach du lieber Gott, das tut ja schon weh.
Na ja, vielleicht Kleinkunst oder so was........

Grüße
Alfred
=================================
Mä-M-Gleisanlage und C-Gleisanlage, Digital mit MoBaSbS und TrainController
H0e Modul mit z21start und multiMAUS
und aus Altbeständen 6021, IB und MobileStation
=================================

Benutzeravatar

LDG
InterCity (IC)
Beiträge: 971
Registriert: Mi 7. Nov 2007, 15:38
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Tams+Rocrail
Gleise: Mä K+C+M, RocoLine
Wohnort: bei Karlsruhe
Kontaktdaten:

#17

Beitrag von LDG » Sa 7. Mär 2009, 18:26

MoBa_Alfred hat geschrieben:Ach du lieber Gott, das tut ja schon weh.
Na ja, vielleicht Kleinkunst oder so was........
Nein, das ist an einem echten Gleisanschluß an einem leider "nicht offiziell zugänglichen" :oops: Teil eines Betriebswerkes im Großraum Rhein-Main zu finden. Zugegeben dort werden fast nur noch Loks abgestellt, die auf Verschrottung warten :(
Wer diese Farbgebung spendiert hat ist mir nicht bekannt, aber ein Bild war es mir wert. Ich dachte mir schon damals, daß es als abschreckendes Beispiel verwendbar sein könnte :D

Gruß,
LDG

Benutzeravatar

Redundant
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1859
Registriert: Fr 10. Jun 2011, 08:18
Nenngröße: 0
Stromart: DC
Gleise: Lenz
Wohnort: Einen a. d. Waffel
Alter: 51
Kontaktdaten:

Re: Prellböcke - richtige Farbe?

#18

Beitrag von Redundant » Mo 2. Jul 2012, 07:49

Moin,

die ursprüngliche Frage war ja die nach der Umgestaltung der Märklin-Prellböcke.

Hier mal zwei Varianten meiner Umbauten:

Bild
Die Märklin-Pufferbohle wurde mit einem scharfen Messer abgetrennt und durch zwei gebeizte Streichhölzer ersetzt. Das Gestell wurde grau gestrichen und dann mit bräunlicher Farbe noch lasiert.

Bild
Hier der erste Versuch, Märklin-Prellböcke zu verändern: Die braune Farbe war fast gar nicht verdünnt - der Bock passt immer noch zu einem Gleisanschluss eines Kohlehändlers! :lol:

Aber eine Frage habe ich selbst noch zu Prellböcken:
Heute stehen neben Bremsprellböcken gelbe Stangen, die Sollposition und das Ende des Toleranzbereichs markieren. Seit wann ist das so - war das auch schon in Epoche III so?

Viele Grüße,
Thorsten
Die vorangegangenen Zeilen sind als Denkanstoß zu verstehen – nicht als Belehrung, Provokation oder was auch immer bösartige Menschen da hineininterpretieren könnten.

• Meine aktuelle Baustelle
Gesamtübersicht meiner aktuell angedachten Projekte

Antworten

Zurück zu „Anlagenbau“