Programmierung ESU Lopi V3.0 M4

Bereich für alle Themen rund um die Modellbahn-Elektronik und elektr. Umbauten für Analogbetrieb.
Antworten

Threadersteller
Westiandi
Regionalbahn (RB)
Beiträge: 26
Registriert: Mo 13. Aug 2007, 08:06
Wohnort: Berlin

Programmierung ESU Lopi V3.0 M4

#1

Beitrag von Westiandi » Sa 28. Nov 2009, 07:53

Hallo Modellbahnfreunde,

Ich habe eine 110 (Art. nr. 3039 M*) auf digital umgebaut. Die Lok läuft jetzt mit einem ESU Lokpilot V 3.0 M4. Die Fahreigenschaften sind prima.
Ein kleines Problem habe ich leider noch.
Auf AUX 3 liegt die Maschinenraumbeleuchtung. Leider funktioniert sie nicht so wie sie sollte bzw. wie ich es wollte. Wenn ich den entsprechenden Funktionstaster drücke, wird die Beleuchtung nur heller oder dunkler, geht aber nicht aus. Hat jemand eine Idee?
Ich benutze eine M* CS1 reloaded.
Viele Grüße aus Berlin

Andreas
_________________________________________
Anlage in Bau, C-Gleis mit CS reloaded. Steuerung Windigipet, Decoder von Littfinski


kukuk
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1951
Registriert: Mi 17. Jan 2007, 21:13
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: CS2
Gleise: K-Gleis
Alter: 47
Kontaktdaten:

#2

Beitrag von kukuk » Sa 28. Nov 2009, 08:14

Hallo,

AUX3 und AUX4 sind unverstärkte Ausgänge. Da kannst Du nichts direkt anschließen, sondern Du mußt einen Funktionsausgangsverstärker dazwischen schalten.

Hast Du das gemacht?

Thorsten
Epoche VI (3L K-Gleis) mit Märklin CS2, MS2 und MS1
Rollmaterial von Brawa, Fleischmann, Märklin, Roco, Trix und vielen mehr


Samy1981
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1505
Registriert: Sa 22. Dez 2007, 15:00
Kontaktdaten:

#3

Beitrag von Samy1981 » Sa 28. Nov 2009, 08:32

kukuk hat geschrieben:Hallo,

AUX3 und AUX4 sind unverstärkte Ausgänge. Da kannst Du nichts direkt anschließen, sondern Du mußt einen Funktionsausgangsverstärker dazwischen schalten.

Hast Du das gemacht?

Thorsten
Bist du dir da sicher?Ich dachte, und das sagt auch die Beschreibung des Decoders auf der ESU-HP, es wären alle 4 Ausgänge Gleichwertig, 250mA belastbar.

Ich denke eher er hat das Problem, das diese Ausgänge bei Ihm auf Dimmer eingestellt sind, das kann man aber ändern, mal in der Beschreibung lesen oder warten bis das jemand hier erklärt.
Gruss

Thomas


JSteam
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2144
Registriert: Fr 29. Dez 2006, 09:24

#4

Beitrag von JSteam » Sa 28. Nov 2009, 09:09

Hallo,
Ich dachte, und das sagt auch die Beschreibung des Decoders auf der ESU-HP, es wären alle 4 Ausgänge Gleichwertig, 250mA belastbar.
die vier Ausgänge (Licht vorne/hinten Aux1 und Aux2) sind ja auch gleichwertig, nur eben der fünfte und sechste (Aux3 und 4) nicht :wink: dies sind nur Logikpegel
Gruß Jürgen


Threadersteller
Westiandi
Regionalbahn (RB)
Beiträge: 26
Registriert: Mo 13. Aug 2007, 08:06
Wohnort: Berlin

Danke

#5

Beitrag von Westiandi » Sa 28. Nov 2009, 18:20

Hallo an alle, die geantwortet haben.
Ja Ihr habt recht. Nach intensiverem Studium des Handbuchs musste ich feststellen, dass AUX 3 und AUX 4 nur Logigausgänge sind, die man so, wie von mir gewünscht, nicht nutzen kann. Also werde ich mir etwas einfallen lassen müssen.
Viele Grüße aus Berlin

Andreas
_________________________________________
Anlage in Bau, C-Gleis mit CS reloaded. Steuerung Windigipet, Decoder von Littfinski


Robert Bestmann
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2117
Registriert: Mo 2. Mär 2009, 20:18
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: CS1 Reloaded
Gleise: Märklin M-Gleis

Lokpilot V3.0 M4 in BR 110

#6

Beitrag von Robert Bestmann » Sa 28. Nov 2009, 20:24

Hallo Andreas,

ist Dein Decoder einer mit der 21mtc-Schnittstelle? Dann brauchst Du nur die ESU-Platine 51968 verkabeln und den Decoder draufstecken; damit sind auch Aux 3 und Aux 4 für Verbraucher nutzbar.

Schöne Grüße

Robert


Threadersteller
Westiandi
Regionalbahn (RB)
Beiträge: 26
Registriert: Mo 13. Aug 2007, 08:06
Wohnort: Berlin

#7

Beitrag von Westiandi » Sa 28. Nov 2009, 21:50

Hallo Robert,

ja, ich habe die Platine 51968 benutzt. Es geht trotzdem nicht.
Viele Grüße aus Berlin

Andreas
_________________________________________
Anlage in Bau, C-Gleis mit CS reloaded. Steuerung Windigipet, Decoder von Littfinski


jogi
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3097
Registriert: Mo 13. Jun 2005, 12:55
Nenngröße: H0
Wohnort: NRW
Alter: 69

#8

Beitrag von jogi » So 29. Nov 2009, 01:42

Hallo , Jogi hier


Wie hast Du die Beleuchtung gemacht ??


Lampe oder LED ?

Gegen Masse , oder an den gemeinsamen +

Wenn mit LED gegen Masse , zusätzliche Diode und Vorwiderstand ( 1 - 2,2KOhm und richtig gepolt ? )

Decoder richtig gemappt ?

Fragen über Fragen
Bastelnde Grüße Jogi ;
Elektronische Bauteile kennen 3 Zustände:Ein-Aus-Kaputt".
K-Gleise,DCC mit IB .CS2 nur Test Mfx freie Zone.MoBa MÄ seit 1954.
Jogis Bahn
mein letzter Umbau


Threadersteller
Westiandi
Regionalbahn (RB)
Beiträge: 26
Registriert: Mo 13. Aug 2007, 08:06
Wohnort: Berlin

#9

Beitrag von Westiandi » So 29. Nov 2009, 11:12

Hallo Jogi,

ich versuche mal, es hier aufzuzeichnen:

Decoder + ------| Wi. 1 kOhm |----- Led + | |- LED - ---- AUX 3 Decoder

Wenn ichdie Bedienungsanleitung richtig gelesen habe ist AUX 3 lediglich ein Logikausgang, an dem ohne weitere Schaltung kein normaler Verbraucher angeschlossen werden kann.

Wo sollte Deiner meiner nach noch eine Diode eingebaut werden?
Viele Grüße aus Berlin

Andreas
_________________________________________
Anlage in Bau, C-Gleis mit CS reloaded. Steuerung Windigipet, Decoder von Littfinski


JSteam
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2144
Registriert: Fr 29. Dez 2006, 09:24

#10

Beitrag von JSteam » So 29. Nov 2009, 11:25

Hallo,
Wenn ichdie Bedienungsanleitung richtig gelesen habe ist AUX 3 lediglich ein Logikausgang, an dem ohne weitere Schaltung kein normaler Verbraucher angeschlossen werden kann.
das hatten wir doch schon, oder? Ich denke du nutzt die Platine 51698. Dort werden die Logikpegel verstärkt.
Gruß Jürgen


Threadersteller
Westiandi
Regionalbahn (RB)
Beiträge: 26
Registriert: Mo 13. Aug 2007, 08:06
Wohnort: Berlin

Kommando zurück!

#11

Beitrag von Westiandi » So 29. Nov 2009, 11:53

Hallo Jürgen,

mein Fehler, ich habe nicht richtig hingeschaut. Die Nummer der "Platine", die ich nutze, ist 51967. Das ist aber im Prinzip nichts anderes als die 51968. Ich habe bei ESU eben nachgeschaut. Da sind doch (bei beiden Platinen) gar keine elektronischen Bauteile drin, die irgend etwas verstärken könnten. Bin verwirrt.
Viele Grüße aus Berlin

Andreas
_________________________________________
Anlage in Bau, C-Gleis mit CS reloaded. Steuerung Windigipet, Decoder von Littfinski


Threadersteller
Westiandi
Regionalbahn (RB)
Beiträge: 26
Registriert: Mo 13. Aug 2007, 08:06
Wohnort: Berlin

Nochmal Kommando zurück

#12

Beitrag von Westiandi » So 29. Nov 2009, 12:11

Hallo Jürgen,

Du hast recht: Ich werde mir wohl die 68er anschaffen müssen.
Viele Grüße aus Berlin

Andreas
_________________________________________
Anlage in Bau, C-Gleis mit CS reloaded. Steuerung Windigipet, Decoder von Littfinski

Benutzeravatar

DiegoGarcia
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2349
Registriert: So 15. Apr 2007, 12:13
Alter: 104

Re: Nochmal Kommando zurück

#13

Beitrag von DiegoGarcia » So 29. Nov 2009, 17:31

Westiandi hat geschrieben:Hallo Jürgen,

Du hast recht: Ich werde mir wohl die 68er anschaffen müssen.
Hallo,

muß nicht sein, Du kannst Dir auch die entsprechenden Transistoren und Widerstände billiger besorgen oder von Reinhard oder HGH eine Verstärkerplatine beziehen.

Basisinfo: http://pcb.x-train.de/pcb/60760.htm
oder noch besser: http://pcb.x-train.de/doku/ESU2AUX34.htm

und die dazugehörige Zeichnung:
http://decoder.x-train.de/index.php?sei ... /60760.php

zeigt als Transistor eine BC548, bei 47k bis 100k Vorwiderstand. Bei Conrad gibt es den BC548B (geht bis 200mA) für 13 cents. Ich hatte damals mir das Teil von Reinhard bestellt, und es funzt gut.

Ciao
Diego
talks are cheap, and they don't mean much ...

Benutzeravatar

Modellbahngerd
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 54
Registriert: Sa 21. Nov 2009, 19:28
Wohnort: Tauberbischofsheim

#14

Beitrag von Modellbahngerd » Do 17. Dez 2009, 20:11

Hallo zusammen,
über diese Thematik bin ich auch schon gestolpert.
Bei esu gibt es auf der eigentlichen Decoderplatine AUX1-AUX6 intern!
Herausgeführt wird dann wie folgt:
AUX1 = Licht vorn, weisses Kabel
AUX2 = Licht hinten, gelbes Kabel
AUX3 = AUX1 am Stecker, grünes Kabel
AUX4 = AUX2 am violetten Kabel
AUX5 = AUX3, z.B. über 51968 als verstärkter Ausgang nutzbar
AUX6 = AUX4, z.B. über 51968 als verstärkter Ausgang nutzbar.
Ansteuern muss ich entsprechend der herausgeführten Bezeichnungen, will ich also den Verbraucher am grünen Kabel schalten, muss ich z.B. auf der CS den Haken im slot AUX1 setzen.
Die Frage ist also bei AUX1-4 immer: von welcher Ebene redet der denn?
Viele Grüsse
Gerhard
CS1reloaded,C-Gleis,Loks: Märklin, Roco, Piko, Brawa, Wagen: alles schöne; Umbau analoges Rollmaterial auf digital (Krawall ist dann Standard) läuft


Lidokork
InterCity (IC)
Beiträge: 641
Registriert: Mi 14. Jun 2006, 18:31
Wohnort: Schweiz

Re: Nochmal Kommando zurück

#15

Beitrag von Lidokork » Do 17. Dez 2009, 22:12

Hallo Andreas
Westiandi hat geschrieben:Du hast recht: Ich werde mir wohl die 68er anschaffen müssen.
ich habe schon zahlreiche "67er" mit 2 Ausgangsverstärkern nachgerüstet. Hier ist beschrieben, wie Du das selber machen kannst. Die Materialkosten für die beiden Widerstände und die zwei Transistoren betragen kaum 2 Euro. Die im Beitrag abgebildete "HAG-Platine" ist mit der ESU identisch, bei der HAG sind die 9 Standard-Anschlusskabel bereits angelötet.

Viele Grüsse

Peter


Threadersteller
Westiandi
Regionalbahn (RB)
Beiträge: 26
Registriert: Mo 13. Aug 2007, 08:06
Wohnort: Berlin

Vielen Dank für den Tipp

#16

Beitrag von Westiandi » Fr 18. Dez 2009, 08:25

Hallo Peter,

danke für den Tipp. So werde ich es mal versuchen.

Gruß

Andreas
Viele Grüße aus Berlin

Andreas
_________________________________________
Anlage in Bau, C-Gleis mit CS reloaded. Steuerung Windigipet, Decoder von Littfinski

Antworten

Zurück zu „Elektrik und Elektronik“