[Anleitung] Erstellen einer Raumskizze mit Inkscape

Bereich für alle Themen rund um die Planung von Modellbahnanlagen und Dioramen (alles, was in der Phase vor dem Rohbau an Themen anfällt).
Antworten
Benutzeravatar

Threadersteller
markstutz
EuroCity (EC)
Beiträge: 1269
Registriert: Fr 28. Sep 2007, 10:06
Wohnort: Schaffhausen, Schweiz
Kontaktdaten:

[Anleitung] Erstellen einer Raumskizze mit Inkscape

#1

Beitrag von markstutz » Mi 3. Mär 2010, 10:20

Diese kleine Anleitung soll das einfache Erstellen von Raumskizzen erläutern, damit bei Anfragen zur Planungshilfe die Raumverhältnisse besser dargestellt werden können.

Raumskizzen erstellen mit Inkscape


Vorbereitung: das frei erhältliche Programm Inkscape (http://www.inkscape.org) herunterlade und installieren.

Wie man eine Raumskizze erstellt:

Räume haben die angenehme Eigenschaft, meist aus Rechtecken zu bestehen, die irgendwie ineinander geschachtelt wurden.
Mein Beispielraum hat die Grundmasse von 520 x 360 cm. Ich wähle das Rechteck-Werkzeug und erstelle mit Klicken + Ziehen einfach mal ein Rechteck, Grösse egal.

Bild

Dann öffne ich rechts mit Strg + Umschalt + F das Menü für Farben und Konturen sowie mit Strg + Umschalt + A das Menü zum Ausrichten von Objekten.
Mit dem Pfeil-Werkzeug links kann man Objekte auswählen, in dem man sie anklickt.

Bild

Wenn das Rechteck ausgewählt ist, erscheint oben über der Zeichungsfläche eine Zeile, wo mit B und H die Breite und die Höhe eines Objektes verändert werden können. Ich stelle hier die Breite auf 520 und die Höhe auf 360. Die Einheit hier ist Pixel, stellvertretend für Zentimeter (da unsere Bildschirme allesamt etwas zu klein sind für 1:1-Zeichnungen). Dann links im Menü Farben und Konturen den Reiter Farbe der Kontur anwählen und dann das ausgefüllte Quadrat klicken. Das Rechteck erhält nun einen Rand. Nun kann man in der unteren Farbpalette noch nach einer geeigneten Farbe für die Füllung suchen und klickt diese ebenfalls.

Dann erstelle ich ein zweites, kleineres Rechteck, das einen auszuschneidenden Bereich darstellt:

Bild

Diese rote Fläche muss ich unten rechts von der Grundfläche subtrahieren. Das geschieht, in dem ich zuerst die beiden Objekte ausrichte. Als erste Fläche die Grundfläche, dann die zusätzliche rote Fläche mit gedrückter Umschalt-Taste (Shift) anklicken. Jetzt sind beide Elemente ausgewählt. Nun kann man rechts im Menü Ausrichten die Symbole für linksbündig und unten bündig klicken, das kleine Rechteck liegt nun ausgerichtet da.

Mit Strg und - (Minustaste) kann die kleine Fläche von der grossen abgezogen werden...

Bild

Nun braucht der Raum eine Türe. Mit dem Kreis-Werkzeug und gedrückter Strg-Taste kann ich einen Kreis zeichnen. Mit dem Pfeil-Werkzeug wähle ich ihn dann aus und stelle Breite und Höhe ein (doppelt so gross wie die Türe schliesslich werden soll).

Bild

Dann klicke ich wieder auf das Kreis-Werkzeug und sehe, dass man oben Winkel eingeben kann. Anfang: 270 Ende: 360, und schon habe ich eine Türe erstellt.

Bild

Mit dem Pfeil-Werkzeug wieder das Objekt wählen und nun die Türe um 90° drehen, dann an die ungefähr richtige Position verschieben (klicken und ziehen).

Bild

Nun kann ich die Türe verwenden, um auch noch ein Fenster zu erstellen. Mit Strg + C kopiere ich die Türe, füge sie zwei Mal mit Strg + V ein. Beide Flügel auswählen (Umschalt + anklicken) und rechtsbündig ausrichten.

Bild

Dann wähle ich den oberen Flügel an und spiegle ihn an der horizontalen Achse... und gruppiere die beiden Flügel zu einem Objekt: beide Objekte auswählen (linken und rechten Flügel) und mit Strg + G zu einem Objekt gruppieren.

Bild

Nun kann das neue Objekt in der Grösse angepasst werden (aufpassen: da das Fenster proportional verkleinert werden soll, muss nun das Schlösschen zwischen B und H geschlossen werden!!!), dann kann ich die Höhe auf 130 einstellen:

Bild

Das Fenster ist 80 cm von der linken Wand entfernt an der oberen Wand angebracht. Ich zeichne ein kleines Hilfsrechteck (gelb), um die 80 cm zu bestimmen, dann drehe ich das Fenster-Objekt um 90° und verschiebe es an seinen Platz:

Bild

Nun können mit dem Text-Werkzeug die wichtigsten Masse eingetragen werden...

Bild

anschliessend im Menü Datei --> Bitmap exportieren wählen...

Bild

oben Zeichnung anklicken
Breite auf max. 800 px einstellen
Name und Speicherort für die Zeichnung wählen
exportieren - fertig!

Bild


Damit kann man rasch zeigen, wie es um den Platz im Zimmer steht...

Bild
liebe Grüsse, Mark

Bild


civian
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 89
Registriert: Mo 1. Jun 2009, 17:05
Wohnort: Berlin

#2

Beitrag von civian » Mi 3. Mär 2010, 18:08

Super! Das werd ich demnächst mal ausprobieren :lol:
Dieses ewige gefitschel mit Paint und so hat dann ein Ende...
Meine Philosophie für den Modellbau:

Es kommt nicht darauf an etwas maßstäblich und realistisch zu bauen, es kommt darauf an es so wirken zu lassen...

Antworten

Zurück zu „Anlagenplanung“