Neuheiten 2019

Übersichten zu den Neuheiten 2019 finden sich im Forum "Neuheiten-Übersicht". Diskussionen zu den Neuheiten finden sich im Forum Allgemeines (da sie in der Regel spurgrößenübergreifend sind), bzw. werden dahin verschoben. Bitte schaut zunächst hier nach, bevor ihr einen neuen Thread aufmacht, ob ihr dort nicht schon eine Diskussion zur Neuheitenveröffentlichung Eures Herstellers findet. Es macht keinen Sinn mehrere Threads zum gleichen Thema zu führen.

Die Diskussionsthreads zu den bereits veröffentlichten Neuheiten 2019 der am häufigsten diskutierten Hersteller:

Modellbau im M 1:160

Bereich zur Vorstellung der eigenen Modellbahnanlage.

Gewünscht sind insbesondere Fotos, technische Daten, Gleispläne und evtl. auch Berichte über die Entstehung. Die Anlage sollte in einem "vorzeigbaren Zustand" sein, für reine Rohbauberichte ist das Forum "Anlagenbau".

Bitte startet in diesem Bereich für jede Anlage einen eigenen Thread!

Threadersteller
N-Modellbahner
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 315
Registriert: Do 9. Sep 2010, 18:06
Deutschland

Re: Modellbau im M1:160 -finescale/pure- ehem. Umbau Arnold

#26

Beitrag von N-Modellbahner » Sa 30. Okt 2010, 11:24

Hallo Kersten,

vielen Dank für deinen netten Kommentar.
Natürlich tragen die Aufnahmen gegen den realen Hintergrund
sehr zum realistischen Aussehen der Bäume bei, auf meinem
nächsten geplanten Anlagensegment werde ich meine Bäumchen mal
einpflanzen und dann auch hier zeigen.

Als Anhang noch eine Selbstbaulärche mit einer Höhe von ca. 17 cm,
sowie 2 Fichten mit 16 cm Höhe.

Viele Grüsse

Jürgen

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Hallo Modellbahnfreunde,

ich möchte euch heute mal meine umgebaute Minitrix V 36 vorstellen.
Der Umbau der V 36 ist umfangreicher als auf den ersten Blick vermutet.
Die Bilder sind nicht optimal, da ohne Stativ und im Automatikmodus aufgenommen.

Ich liste mal kurz die Änderungen auf:
1.Laternen vorne: am Original zu gross, viel zu eng zusammen liegend und am Kühler angespritzt wurden weggefräst und gegen selbst gebaute freistehende Laternen aus Messing ersetzt.
2. Griffstangen vorne: durch feine vorbildliche Griffstangen aus 0,2 mm Broncedraht getauscht.
3. Schmierpumpe wurde auf den li.Umlauf aufgesetz( Messingdrehteil )
4.Geländer an der Hecktür aus Mesingätzteilen (Reste aus der Bastelkiste)
5.Laternen hinten wurden ausgefräst und weiss ausgelegt.
6.Pufferbohlen von Kuswa, zusätzlich Rangiertritte aus Riffelblech angelötet, Dampfheizkupplung von KH Modellbau , Originalkupplung von Bavaria.
7. Schienenräumer vorne und hinten aus Messingprofilen ( Selbstbau )
8.verschiedene Anbauteile unter dem Umlauf angebracht.
9.Aufstiegsleiter von scale-link ( Bezug über KH-Modellbau )
10.Führerhausaufstiegsleitern aus Riffelblech und Messingblech selbst gebaut.
11.Bremszylinder von der BR 56 von GFN hinter den Führerhausaufstiegen am Rahmen befestigt.
12.Indusimagnete am vorderen Rahmen von der BR 23 (GFN)
13.Kuppelstange selbst aus Neusilber zurechtgefeilt und brüniert.
14. Räder sind von der GFN BR 80/81 ( exact masstäblich )

am Antrieb braucht man nichts zu machen, das Modell läuft super, fast
wie die V 20 von MKK.

Viele Grüsse

Jürgen


Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild
maßstäblicher Modellbau im M1:160
Code 40 Gleis, finescale/pure-Räder
Anlagensegmentbauweise

http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=51&t=50628
http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=47&t=76454

Benutzeravatar

DR83
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 458
Registriert: So 5. Sep 2010, 15:03
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: Analog
Gleise: Piko A Gleis
Wohnort: Schweinfurt
Alter: 35
Japan

Re: Modellbau im M1:160 -finescale/pure- ehem. Umbau Arnold

#27

Beitrag von DR83 » Di 2. Nov 2010, 15:47

Hallo

Die sieht einfach Klasse aus deine V36. Also als Spur N würde ich das ehrlich gesagt nicht erkennen. Sieht mindestens nach Spur 0 aus. (Ich weiß aber selbstverständlich das es N ist :) )

Gruß Matthias

Benutzeravatar

AlwinS
InterCity (IC)
Beiträge: 929
Registriert: Fr 13. Mär 2009, 08:38
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: CS2 und Rocrail
Gleise: C-Gleis - K-Gleis
Wohnort: Augsburg
Alter: 42

Re: Modellbau im M1:160 -finescale/pure- ehem. Umbau Arnold

#28

Beitrag von AlwinS » Di 2. Nov 2010, 16:22

nene, ich glaube immer noch, das sind Originalaufnahmen, die mit dem Photoshop auf Moba getrimmt sind...
Märklin C-Gleis, CS2 und MS1, Rocrail (CAN auf CS2) - Vollautomatikbetrieb, Epoche 5-6
Rocrail-CS2


Threadersteller
N-Modellbahner
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 315
Registriert: Do 9. Sep 2010, 18:06
Deutschland

Re: Modellbau im M1:160 -finescale/pure- ehem. Umbau Arnold

#29

Beitrag von N-Modellbahner » Sa 20. Nov 2010, 13:47

Hallo Matthias,hallo Alwin,

vielen Dank für eure netten Kommentare.
Nachfolgend möchte ich mit der Rekonstruktion meines
Beitrages aus dem alten Forum weiter machen und mein
BW hier nochmals vorstellen.Der grösste Teil der Behandlungsanlagen
ist komplett selbst gebaut incl. des Portalkranes. Wiegebunker, Schlackengrube,
Wasserkräne usw. entstanden aus Bausätzen von B&K. Die Regelspurkran mit dem
Fachwerkausleger kommt von Weinert, der 2. Kran entstand auf Basis eines Mintrixkranes mit Weinert Baggerschaufel und Selbstbau-Kranarm.

Viel Spass beim Betrachten.

Jürgen

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Hallo Jürgen,

eine absolute und unglaubliche Gestaltung die du da zeigst Shocked

Sieht super aus ! Hast ein gutes Händchen für die Farben und auch dem Spiel mit dem Licht.

... und das alles auch noch in N ...

Da fehlen einen echt die Worte.

Gruß Matthias

N-Modellbahner
Regionalbahn (RB)

Hallo Matthias,

vielen Dank für Dein Lob.

hier noch mal ein schöner Nadelbaum, die Hohe beträgt 14 cm.

Viele Grüsse

Jürgen



Hallo liebe Modellbahnfreunde,

heute möchte ich Euch mal ein paar Impressionen von meinem
BW-Anlagensegment vorstellen. Der Portalkran ist komplett selbst gebaut, der Regelspurkran kommt als Bausatz von Weinert.

Viel Spass beim Betrachten.

jürgen

Alwin
EuroCity (EC)

Wahnsinn .. wie machst Du das nur - ich glaube Du hast auf jeden Fall viel Zeit Wink

Alwin

riedenburgfritz
S-Bahn (S)

Merkt denn hier keiner, dass wir ständig mit Originalaufnahmen aus der realen Welt hinters Licht geführt werden? Laughing

Diese Aufnahmen mit dem angeblichen Massstab 1/160 kann es doch gar nicht geben!

Einfach Wahnsinn!!!!!


Viele Grüße

Fritz

Also ich steh jetzt kurz davor meine Anlage zu verbrennen,weil..... Shocked Shocked Shocked Shocked Shocked Shocked Shocked Shocked
_________________
Gruß,Heiko


Wir sprechen hier immer noch vom Massstab N, oder?.......Meine Fresse....!!!
Ich weiss nicht, ob ich die Bilder als erstrebenswertes Vorbild betrachten soll oder als Hinweis, dass ich diesen Level vermutlich nie erreichen werde...seufz....


dr_sweety
S-Bahn (S)


N-Modellbahner hat folgendes geschrieben:



Wow, einfach nur sensationell. Ich bewundere deine Arbeit, dass ist höchste Modellbaukunst! Bei obigem Bild musste ich zuerst studieren, ob es sich hier um ein dazwischen geschmuggeltes Originalbild handelt :)

Eine Frage zu dem Bild: was für Fäden hast du hier verwendet? Ich denke, diese N-Stahlseile würden sich in H0 optimal für Weidezäune etc. eignen.

_________________
dr_sweety aka Aurel.

UlrichRöcher
CityNightLine (CNL)

Hallo,

unglaublich! Selbst für H0 wäre das hier "Ruhmeshallen-würdig" - aber "N"? Sehr beeindruckend!

Viele Grüße
Ulrich

SK
Regionalbahn (RB)

Ich bin schlicht sprachlos...
Das ist so sensationell gut umgesetzt, daß es für eine Gänsehaut sorgt.

Das sind perfekter Modellbau und perfekte Fotografie in stimmungsvoller Symbiose, einfach wunderschön!


Christoph Gobber
RegionalExpress (RE)

riedenburgfritz hat folgendes geschrieben:
Merkt denn hier keiner, dass wir ständig mit Originalaufnahmen aus der realen Welt hinters Licht geführt werden? Laughing

Diese Aufnahmen mit dem angeblichen Massstab 1/160 kann es doch gar nicht geben!

Einfach Wahnsinn!!!!!


Viele Grüße

Fritz



Ich muss mich anschließen. Das KANN NICHT SEIN, 1:160


LG, Christoph

riedenburgfritz hat folgendes geschrieben:
Diese Aufnahmen mit dem angeblichen Massstab 1/160 kann es doch gar nicht geben!

Ich erwarte mindestens den Richterspruch der Forumsleitung, dass den N-Modellbahner dazu verdonnert, wenn "er denn schon Bilder einstellt, immer eine Euro-Münze als Grössenvergleich abgelichtet sein muss". Zur Not geht auch ein "Fränkler" (=1 Frankenmünze)

Jawoll, nur so gauben wir das! Wink Very Happy


Baumbauer
InterRegio (IR)


Und wieder krachte es fürchterlich als die Kinnlade auf dem Tisch aufschlug. [Click to get more.]

Ein Superlativ jagt das nächste.

Willst du uns alle fertig machen mit den Bildern. [Click to get more.]

Sogar Brandl kann da noch was dazulernen [Click to get more.]
________
_________
Gruß

Manfred

N-Modellbahner
Regionalbahn (RB)



Hallo liebe Modellbahnfreunde,

vielen, vielen Dank für Eure netten Kommentare. Embarassed Embarassed Embarassed

@ Alwin: die Modelle, die ich bisher hier vorgestellt habe, sind das
Ergebnis meiner Basteleien aus den letzten 30 Jahren, so lange
beschäftige ich mich schon mit masstäblichem Modellbau im
M1:160.
Viel Zeit habe ich eigentlich nicht, nutze aber einen grossen
Teil meiner Freizeit für meine Modellbahnerei.

@ sweety: welche Seile meintest Du denn ? die Beseilung der
3 abgebildeten Kräne sind alle aus unterschiedlichen
Materialien entstanden.

@ Manfred: Mit Josef Brandl möchte ich mich nicht vergleichen, bin aber
ein grosser Bewunderer seiner Kunst des perfekten
Landschaftsbaues. Im Moment versuche ich, die auf fast allen
seinen Anlagen sichtbaren, Fichten im M 1:160 in gleicher
Wirkung zu bauen; das Fichtenfoliage von Silhouette ist für
die Spur N nicht perfekt geeignet. Ich hab mal ein paar Bilder
meiner Interpretation von einigen Nadelbäumen beigefügt.

Viele Grüsse

Jürgen

Weichen-Bernd
S-Bahn (S)

Hallo Jürgen,

also, ich habe mir die Bilder in der Reihenfolge rückwärts angesehen, mein erster Eindruck war, wie Andere auch meinten - das ist feinste Sahne in H0. Dann weiter oben, auf das Bild mit der 500-er-DKW hatte schon mal jemand im DSO-Forum auf das 1zu160-Forum hingewiesen. Also wirklich Spur N. Ich habe vor Jahren etliche Weichen in Spur 0 gebaut. Das könnte man auch locker den großen Spuren zuordnen. Nur die fehlenden Kleineisen sind der Hinweis auf einen kleinen Maßstab.

Besonders gefällt mir die außerbewöhnlich schöne Gleislage, die Ruhe, die die Szenen ausstrahlen und daß die N-Lokomotiven richtig wuchtig wirken. Diese Wirkung stellt sich offenbar erst durch die gelungene Verfeinerung der Modelle ein - und sicher auch durch Deine Fotokunst. Nur die große Bahn macht es noch vorbildgerechter. Ob jetzt auch Willy Kosak auf Spur N umsteigt?

Danke für diese Meisterwerke als Anschauungsobjekt und hervorragendes Lehrbeispiele für unsereins H-Nuller. Da könnte man meinen, man hat nur Daumen an den eigenen Händen.

Ist die Anlage in allen Segmenten fertig? Wenn nicht, wie wäre es mit diesem Bahnhofskopf als nächstes Segment? Alles so richtig schön im Bogen und auch die 500-er-EKW als Bogen-EKW in Überhöhung?



Die S-Bahn (in Herrenberg) wird dann durch die beiden 93er als Vorortzüge ersetzt und die 01 fährt mit ihrem Schnellzug durch Herrenberg durch.

_________________
Viele Grüße

Bernd

Baumbauer
InterRegio (IR)

Servus Jürgen

Das sind schöne Bäume ohne Silhouette Material. Ich weiß was Du meinst, auch ich verwende keine Matte von Silhouette, alles Eigenprodukte.
Diese Fasertechnik ist schon gut, jedoch brauchst Du viel Übung und ein Auge um das umsetzen zu können.
Weiterhin ist der Faktor Zeit nicht unerheblich. Wenn jemand die Bäume für sich baut und dann 5-6 Stunden pro Baum dran sitzt ist das OK.
Doch wenn Du das für Andere anfertigen sollst, dann ist die Obergrenze 1 Stunde für einen Nadelbaum.
Deshalb muß man auf Produkte zurückgreifen die schon vorgefertigt sind.
Dieses geht leider auf die Erscheinungsqualität. Ich kann mir nicht vorstellen das jemand für einen Baum 70-100 Euro bezahlt
auch wenn diese noch so originalgetreu sind wie Deine. [Click to get more.]

_________________
Gruß

Manfred

ebaykal
RegionalExpress (RE)

Jürgen.....I take my hat off and bow in front of you....this is modelling at its very best.........please more photo's.

Erkut

grove den
InterRegioExpress (IRE)

Hallo Jürgen,

Chapeau!! und dazu auch noch HUT AB!!
Dass ist TOPKLASSE der totale Modellbau Shocked
Mensch wass kannst du Modellbäume herstellen und sogar FICHTEN in Massstab 1 : 160!!
Habe dabei dann doch eine Frage: hasst du dass Material von Silhouette als Basismaterial verwendet oder wie Manfred schon geschrieben hat: Eigenprodukte???
Denn ich teile deine Meinung das das Fichtenmaterial nicht ge eignet ist für Spur N...also nicht wie es aus der Schachtel kommt...
Es hört sich wie eine Kaffeewerbung an aber es ist geniessen und noch mal geniessen beim anschauen deiner Bilder von deiner Anlage! Wink

noch immer erstaunende Jos


N-Modellbahner
Regionalbahn (RB)

Hallo liebe Modellbahnfreunde,

vielen, vielen Dank für Euer Interesse an meinen Modellen und dem grossen Lob.

@ Bernd: Meine Segmentanlage ist noch längst nicht fertig und wird wohl auch nie fertig werden. Das ist aber auch weiter nicht schlimm, denn für mich zählt in erster Linie der Modellbau, der Fahrbetrieb ist zwar auch schön aber nur zweitrangig.
Die Anregung, mal ein Segment mit einer Bogen-EKW mit Gleisüberhöhung zu bauen nehme ich natürlich gerne auf; hatte auch früher schon mal daran gedacht diese elegante Weiche zu bauen, nachdem ich sie mal auf einem Modul der 2mm association gesehen hatte.
Ich habe mir auch gleich mal Deine tolle Homepage angesehen und bin wirklich stark beeindruckt mit wieviel Sachverstand Du Dein Wissen hier über Weichen und Gleise präsentierst. Werde wohl demnächst häufiger auf Deiner HP vorbei schauen.

@ Manfred: ich hoffe ich hab jetzt nichts falsches gesagt weil ich das Fichtenlaub für die Spur N nicht für perfekt geeignet halte. Aber es ist ja auch für die grösseren Spuren entwickelt worden und dafür gibt es nichts Besseres, wie man auch an den Fichten auf den Anlagen von Josef Brandl eindrucksvoll sieht.Für mich spielt der Faktor Zeit beim Modellbau keine so grosse Rolle, da ich die Bäume nur für mich selbst baue, allein das Ergebnis zählt. Du musst da natürlich als Kleinserienhersteller ganz anders denken. Ich glaube auch dass niemand für 70-100 Euro einen Baum im M1:160 kaufen würde.

@ Erkut: habe natürlich gleich wieder einige neue Bilder eingestellt.

@ Jos: So ein Lob vom berühmten Baumbauer Jos macht mich natürlich besonders Stolz. Smile
Das Fichtenlaub ist kompletter Eigenbau und besteht nur aus 6 mm Grasfaser und klein gehäxelter 2mm Grasfaser, mehr nicht.
Ich klebe die 6mm Grasfaser an die Äste und zupfe sie anschliessend so zurechtdass die Fasern alle nach unten und leicht zur Seite zeigen. Dann kommt Sprühkleber über den Baum und anschliessend riesel ich die gehäxelte Grasfaser darüber, fertig.
Für eine Fichte von ca 18 cm Höhe, wie auf den Bildern zu sehen, brauche ich ca. 3 Stunden vom Bau des Baumgerüstes bis zum abschliessenden fixieren mit Firnis. Solche aufwändigen Bäume baue ich nur für meine Dioramen, nicht für meine Anlage; hier verwende ich für meine Fichten das Foliage von Silhouette.... es ist ja nicht schlecht, nur eben nicht perfekt.

Viele Grüsse an Alle

Jürgen

St. Goar
InterRegio (IR)

Hallo Jürgen,

auch wenn ich mich wiederhole, die Anlage und die Bilder sind wohl kaum noch zu toppen. Very Happy

Ist für mich Ansporn, noch besser zu werden. Confused

_________________
Gruß aus Bielefeld

Gerhard

grove den
InterRegioExpress (IRE)

Hallo Jürgen,

Also NUR die 6 mm grasfaser ??
Das muss ich auch mal ausprobieren!! Very Happy
ich habe immer erst ein wenig "decotwister" Faser auf den zweigen geklebt und dann die 6 mm und etc etc...... Confused
ich MUSS es /SOLL es also mal ohne die Decotwisterfaser versuchen!!! Wink
Vielen dank für den tip!! Wink

Jos

Weichen-Bernd
S-Bahn (S)


@ Bernd: Meine Segmentanlage ist noch längst nicht fertig und wird wohl auch nie fertig werden. Das ist aber auch weiter nicht schlimm, denn für mich zählt in erster Linie der Modellbau, der Fahrbetrieb ist zwar auch schön aber nur zweitrangig.
Die Anregung, mal ein Segment mit einer Bogen-EKW mit Gleisüberhöhung zu bauen nehme ich natürlich gerne auf; hatte auch früher schon mal daran gedacht diese elegante Weiche zu bauen, nachdem ich sie mal auf einem Modul der 2mm association gesehen hatte.
Ich habe mir auch gleich mal Deine tolle Homepage angesehen und bin wirklich stark beeindruckt mit wieviel Sachverstand Du Dein Wissen hier über Weichen und Gleise präsentierst. Werde wohl demnächst häufiger auf Deiner HP vorbei schauen.


Hallo Jürgen,

wenn man sich nun auch Deine weiteren Bilder anschaut, so hatte ich doch eher vermutet, daß ich auch bezüglich der Gleise und Weichen nichts neues zuliefern könnte... Aber bezüglich der Möglichkeiten der EKW und DKW beim Vorbild muß ich noch einiges ergänzen.

Die Modellformeln für das Gleisesytem S21 lassen sich ganz einfach mit den entsprechenden anderen Konstanten innerhalb der Formeln für die exakte Vorbildgleisführung verwenden.

Vor etlichen Jahren ermöglichte es mir ein freundlicher Bahn-Vermessungs-Kollege bei seinem Büroumzug das Altpapier durchzuwühlen. Dabei konnte ich sehr viele schöne Gleispläne und Entwurfspläne herausziehen: Z.B. Originalpläne des projektieren 2-Gleisigen Ausbaus der Strecke Hünfeld - Bad Salzungen während des 2. Welktkrieges. Da ist auch ein Plan dabei, bei dem ein Bahnhof mit einer Bogen-EKW projektiert ist. Dort ist es zwar eine EKW 49-300-1:9. Im Modell wäre da jedoch die größere EKW 49-500-1:9 als Bogen-EKW zu empfehlen, da hier mehr Platz im Herzstückbereich vorhanden ist. Ich will den Plan mal herauskramen. Im Gegensatz dazu ist ja in Herrenberg diese Bogen-EKW erst mit der S-Bahn-Anbindung entstanden.

Mich würde auch interessiern was für eine Gleisführung bei der Zusammenstellung aller Deiner Segmente entsteht. Aber ich vermute, daß das nur zweitrangig für Dich ist.

_________________
Viele Grüße

Bernd

bjb
InterRegioExpress (IRE)

Hallo Jürgen,
mir fehlen die Worte, hab sowas noch nicht gesehen. Ich glaube auch das ist in N nicht mehr zu überbieten.

Mit sprachlosen Grüßen

_________________
BJB

Wasserschieee
InterCity (IC)

Shocked Shocked Shocked

OHNE WORTE

_________________
MFG Sven

ardez09
RegionalExpress (RE)

Hallo Jürgen,

eigentlich ist ja schon alles gesagt, aber als "Zweit-N-Bahner" fühle ich mich irgendwie gezwungen auch noch etwas zu schreiben:

Geniale Arbeit Exclamation Exclamation Da freut man sich schon auf neue Bilder Exclamation

Steht bei Dir der Modellbau im Vordergrund, oder gibt es bei Dir auch Fahrbetrieb?


Grüße
Volker
maßstäblicher Modellbau im M1:160
Code 40 Gleis, finescale/pure-Räder
Anlagensegmentbauweise

http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=51&t=50628
http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=47&t=76454


Locomania

Re: Modellbau im M1:160 -finescale/pure- ehem. Umbau Arnold

#30

Beitrag von Locomania » Sa 20. Nov 2010, 18:37

Endlich mal ein Modelleisenbahner der auch was von Fotografie versteht. Ganz großes Kino!

Benutzeravatar

Winterbahn
InterCity (IC)
Beiträge: 728
Registriert: Fr 18. Dez 2009, 13:14
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: ECoS II + Rocrail
Gleise: C-Gleise
Alter: 46

Re: Modellbau im M1:160 -finescale/pure- ehem. Umbau Arnold

#31

Beitrag von Winterbahn » Sa 20. Nov 2010, 23:41

Moin moin Jürgen!

Also, die Bilder mit den Kränen und den Bekohlungsanlagen sind wieder einmal absolute Spitzenklasse!!! Ich kann mich gar nicht daran satt sehen!
Vielen Dank wieder einmal für diese Bildershow...
Es fällt mir wirklich schwer zu glauben, dass es sich (immer noch) um 1:160-Modelle handelt, und nicht um Aufnahmen des Originals. Aber in dem einen Bild ist natürlich entlarvend, dass die Digitalkamera in der unteren Bildecke das Datum 23.04.2008 eingefügt hat. Somit kann das Foto nicht aus der Epoche III stammen, aus welcher es eigentlich - auf Grund des Motives - hätte stammen müssen, wäre es ein Bild eines Originals. :shock: :D

(Außerdem hätte Dich, falls es eine Originalaufnahme gewesen wäre, sicher ein Lokführer bei der Bundespolizei verpfiffen, weil Du Dich bei der Aufnahme illegalerweise im Bahnbetriebsgelände aufgehalten hättest... :P Es gilt wie immer: Betreten der Bahnanlagen verboten!)

Nee, ganz im Ernst:
Ich bin immer wieder baff von Deinen Meisterwerken, die Du uns hier zeigst. Und vielen Dank wieder einmal für die tollen Bilder auch meiner speziellen Lieblinge, den Schlepptenderlokomotiven... :lol:

Und natürlich hat mein Vorredner/-schreiber, Locomania, absolut Recht: von Fotografie verstehst Du wirklich etwas! Sowas möchte ich auch mal können.

Was das angeht: vielleicht hast Du es vorher auch schon irgendwo beschrieben, und ich habe es nur überlesen, aber was für eine Fotoausrüstung benutzt Du eigentlich? Kamera, Stativ, extra Beleuchtungselemente oder Spiegel...?

Weiter so!!!
3L~ H0; Anlage in Planung; ESU ECoS 50000, SwitchPilot, LDT RM-88-N und Rocrail; DCC und MM; C-Gleis; Ep. III und IV (nur wenig Ep. V); Winterbahn - eine Bahn für den Winter


Threadersteller
N-Modellbahner
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 315
Registriert: Do 9. Sep 2010, 18:06
Deutschland

Re: Modellbau im M1:160 -finescale/pure- ehem. Umbau Arnold

#32

Beitrag von N-Modellbahner » Sa 27. Nov 2010, 12:21

Hallo Lokomania, Hallo Torsten,

vielen Dank für eure lobenden Worte.
Fotografieren ist aber eigentlich überhaupt nicht schwer, das kann jeder lernen.
Man braucht auch keine kostspielige Ausrüstung.
Ich habe die hier eingestellten Bilder mit einer einfachen Bridgekamera ( Sony DSC H9 )
mit 8,2 megapixeln gemacht.Ohne Zusatzobjektive kann man mit dieser Kamera Motive ab 1cm vom Objektiv entfernt noch scharf stellen.
Für die Modellaufnahmen, die ich stets bei Tageslicht mache, benutze ich die zahlreichen
manuellen Einstellmöglichkeiten der Kamera und ein Stativ darf natürlich auch nicht fehlen, da ich immer mit kleinster Blende fotografiere. Die Belichtungszeit regelt die Kamera dann automatisch. Fokussiert wird wieder im manuellen Programm.
Desweiteren suche ich mir in der freien Natur immer einen passenden Hintergrund für die Aufnahmen meiner Anlagensegmente und beachte dabei auch immer den Stand der
Sonne, gelegentlich verwende ich zur Aufhellung von beschatteten Modellteilen eine weisse Styroporplatte zur Belichtung der abgedunkelten Flächen.
Auch die Ausrichtung der Anlagensegmente, der Kamera usw.erfordert viel Sorgfalt damit der Hintergrund möglichst unauffällig mit dem Abschluss der Modulkante harmoniert. Über das Display der Kamera ist eine Kontrolle des Gesamtmotives bei den
hellen Tageslichtverhältnissen kaum möglich, so dass ich eigentlich immer die Sucherfunktion nutze.
Ich kann nur jedem empfehlen es selbst mal mit Aussenaufnahmen zu versuchen.
Nachfolgend habe ich, wie immer, ein paar Bilder eingestellt. Mal wieder eine Schlepptenderlokomotive ( BR 39 von Fleischmann mit durchbrochenem Barrenrahmen als finescale-Modell )

Viele Spass beim Betrachten
Jürgen

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild
maßstäblicher Modellbau im M1:160
Code 40 Gleis, finescale/pure-Räder
Anlagensegmentbauweise

http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=51&t=50628
http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=47&t=76454


steve1964
Metropolitan (MET)
Beiträge: 2980
Registriert: Mo 15. Feb 2010, 18:49
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: analog
Gleise: K-Gleis , Roco line
Wohnort: Hamburg
Alter: 44
Deutschland

Re: Modellbau im M1:160 -finescale/pure- ehem. Umbau Arnold

#33

Beitrag von steve1964 » Sa 27. Nov 2010, 19:48

Hallo ,
also für den Verlust der netten Kommentare gehen wir doch gleich mal
sammen......

Wer so eine meisterhaft schöne Modellbahn zu gestalten imstande ist,

dem gebührt nicht nur viel Dank und Anerkennung,
Ruhmeshalle etc, sondern auch ein Platz in den
einschlägigen Modellbahn - Zeitschriften .

und wenn ich mal anregen darf,
sollte es auch für Landschaftsplaner , Bauingenieure und Architekten mehr Lehrveranstaltungen an den Unis
geben, wo Leute wie Du ihr Können auf höchstem Niveau weitergeben,.

Denn Gestaltung und Schönheit , Vollendung des Ästhetischen an sich
sollten nicht nur den Hobby Modellbauern vorbehalten bleiben.
Es sollten auch diejenigen, die unsere tagtägliche Zukunft per Hardware real mitbestimmen,
von Leuten Deines Schlages angeleitet werden ,
die etwas von Harmonie verstehen und imstande sind, das umzusetzen und weiterzugeben.

Umso eher bestünde die Chance, daß aus der " zweiten Zerstörung Deutschlands " ( Dieter Wieland )
eines Tages wieder wirkliche Kulturtlandschaften werden,
wo sich Natur und (Bau - ) Technik sinnvoll ergänzen und eine Synthese bilden,
eine Synthese , die unsere Heimat wieder lebenswerter macht.

Deine Anlage ist übrigens total schön und die 93 eine wahre Augenweide.

Grüße
Steve
Ich baue , also bin ich .


Threadersteller
N-Modellbahner
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 315
Registriert: Do 9. Sep 2010, 18:06
Deutschland

Re: Modellbau im M1:160 -finescale/pure- ehem. Umbau Arnold

#34

Beitrag von N-Modellbahner » Do 9. Dez 2010, 11:13

Hallo steve,
erstmal vielen Dankfür den ausgesprochen differenzierten netten Kommentar.
Solche anerkennenden Worte sind für mich immer wieder eine grosse Bestätigung
und Antrieb mich noch weiter zu verbessern.
Nachfolgend möchte ich mit ich weitere Bilder aus dem alten Forum hier im rekonstruierten Beitrag zeigen; es handelt sich einmal um das dem Zerfall ausgelieferten
wunderschöne Stellwerk Halle/Saale am Ablaufwerk Süd zu seinen besten Zeiten und um ein Stellwerk welches ich in Anlehnung an das Stellwerk der Dreimühlenbahn, gezeigt hier im Forum,in der Spur N nachempfunden habe.
Beide Stellwerke entstanden komplett im Eigenbau aus Kunststoffplatten, Messingprofilen und Ätzteilen.
Ich hoffe die Bilder gefallen, auch wenn sie aus dem alten Forum schon bekannt sind.

Viele Grüsse

Jürgen

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

dr_sweety
S-Bahn (S)

N-Modellbahner hat folgendes geschrieben:

@ sweety: welche Seile meintest Du denn ? die Beseilung der
3 abgebildeten Kräne sind alle aus unterschiedlichen
Materialien entstanden.


Grüezi Jürgen. Sorry, dass müsste ich natürlich präzisieren ;) Ich meine die feinen "Stützseile" beim linken Kran (also die Seile, welche den Arm stützen/hocziehen, nicht das eigentliche Lastseil).


Winterbahn
Regionalbahn (RB)

Hallo Jürgen,

... ich bin's mal wieder.

N-Modellbahner hat folgendes geschrieben:

Das ist nicht Dein Ernst, oder?
Das soll Spur N sein?!?!?!?!?

Shocked Shocked Shocked

Also bei dem Bild muss ich mehrere Minuten lang hinschauen, bis ich es an drei Sachen merke, dass es sich um ein Modell handeln könnte:
- an den Gleisen kann ich keine Kleineisen erkennen (kann aber auch die Perspektive von unten sein)
- das Häuschen hat keine Inneneinrichtung (aber die kann ja von Bahnmitarbeitern entfernt worden sein)
- warum sollte man ein 160:1-Plastikmännchen neben die Gleise stellen? Very Happy

Man könnte auch denken, der nächste vorbeifahrende Lokführer ruft die Kollegen von der Bundespolizei, weil das Betreten der Bahnanlagen verboten ist...
Solche Aufnahmen machen normalerweise die Kollegen von der "Vorbildfoto"-Fraktion (und betreten dabei schon manchmal fast die Bahnanlagen).

Ich krieg's nicht mehr voreinander!
Wieder einmal absolute Spitzenklasse diese Aufnahmen.

Vielen Dank für's Zeigen dieser herrlichen Bilder!

_________________
Viele Modellbahner-Grüße
Torsten

Hallo Jürgen,

nachdem ich heute zum ersten mal auf Deinen Beitrag hier gestossen bin und beim betrachten Deiner Bilder mit den gleichen Auswirkungen wie die Anderen hier zu kämpfen habe (Maulsperre, Fassungslosigkeit, Begeisterung, Anerkennung, unablässiges Augenreiben und ungläubiges Kopfschütteln etc. pp.) werde ich die nächsten drei Nächte erst mal in mein Kissen weinen und dann drüber nachdenken welches Hobby ich mir denn nun statt meiner Modellbahn zulegen könnte.

Ich bin H0er...habe aber mal in "N" ein bischen angefangen eine kleine Anlage zu bauen als Abwechslung (zeige ich bisher nirgends...und ob das noch jemals der Fall sein wird ist ab heute die grosse Frage, da mit geschenkten Arnoldgleisen etc.) und musste feststellen das mir diese Spurgrösse schon arge Probleme macht beim Fummeln, Gestalten etc. (Ok, ich habe auf einem Auge eine 80%tige Gesichtsfeldeinschränkung die das scharfe Sehen so kleiner Dinge problematisch macht, aber auch so)

Daher meine grösste Anerkennung und Bewunderung für Deine sensationelle N Anlage!
Ich werde sowas nicht mal in H0 jemals zusammenbringen und fange doch gerade eine neue H0 (Mä) Anlage an zu bauen.

Hier gibts eine Menge wirklicher toller Anlagen, aber Deine schiesst den Vogel ab bisher.

Bin gespannt auf weitere Eindrücke..auch wenn mein Kissen weiterhin durchnässt sein wird, nach durchheulten Nächten Wink

Grüsse,

Dirk



N-Modellbahner
Regionalbahn (RB)
Hallo liebe Modellbahnfreunde,

ich kann es immer noch nicht glauben dass ich so viel Lob und Anerkennung von Euch für meine Modellbahn bekomme. Danke, Danke dafür

@ Jos: ich hoffe Du wirst uns demnächst auch Deine Fichten zeigen, bin schon sehr gespannt auf neue Bilder von Deinen wunderschönen Bäumen.

@ Bernd @ Volker: im Moment habe ich nur eine 50 qm Wohnung zur Verfügung, da kann ich höchstens mal 2 Anlagensegmente zusammenstellen, für mehr reicht der Platz nicht; ich habe 5 fertige Anlagensegmente mit eingleisiger Streckenführung für meine geplante Nebenbahn, die Hauptbahnstrecke soll nur aus einer Paradestrecke bestehen mit einigen Weichen, das Segment mit
der DKW gehört dazu. Sobald ich das Rentenalter erreicht habe, habe ich einen Raum mit 6,50mx4,50m zur Verfügung, da wird dann natürlich auch Fahrbetrieb gemacht.

@dr-sweety: leider kenn ich Deinen Vornamen nicht; die Seile am linken
Kran ( Regelspurkran von Weinert ) bestehen aus feinster schwarzer Angelschnur, die Beseilung des umgebauten Minitrixkranes mit Selbstbaukranarm ist aus einzelnen Adern aus mehradriger Kupferlitze gefertigt. Beim Selbstbauportalkran habe ich die Seile aus schwarzem Nähgarn, welches ich dünn mit Silberfarbe eingestrichen habe, gebaut.
Ich glaube letztere eignen sich sehr gut auch als Drahtimitat für Weidezäune im M1:87.

@ Torsten: das besagte Bild habe ich bei ganz tief stehendem Abendlicht geschossen, da bekommen die Modelle einen schönen broncefarbenen Ton; das Stellwerk hat aber doch eine Inneneinrichtung bestehend aus
Hebelbank aus Messingguss und Ätzteilen, 2 Schränken, Kohleofen, einem Stuhl und auch ein Stellwerkswärter sowie eine Deckenbeleuchtung fehlen nicht. Leider sieht man aus dieser Perspektive nichts davon. Auf einem anderen Bildern sieht man im unteren Fensterbereich etwas von der Hebelbank.

@ Dirk : ich beschäftige mich seit meiner Kindheit intensiv mit der Modelleisenbahn und das was ich heute hier zeigen kann ist in vielen Jahren entstanden. Es wird immer schönere und weniger gefällige Anlagen geben, das entscheidende sollte aber für jeden einzelnen sein dass man Spass mit seiner Anlage hat.
So, jetzt bitte nicht weiter heulen, lieber mit dem Anlagenbau beginnen
Wink Very Happy

Viele Grüsse an Alle

Jürgen

St. Goar
InterRegio (IR)

Hallo Jürgen,

auch diese Fotos sind einfach nur zum staunen. Shocked

Deine Ausführungen zur Entstehung der Fotos machen einiges klar. So einen tollen Himmel gibt es durch die Natur geliefert. Leider kann ich meine Anlage nicht nach draußen stellen.

Bin gespannt, was Du uns noch so zeigen wirst.

_________________
Gruß aus Bielefeld

Gerhard

ebaykal
RegionalExpress (RE)

N-Modellbahner hat folgendes geschrieben:
Hallo Jürgen,

Not only you are a master modeler...but you are a very good photographer as well. ....brilliant photos.

May I ask what camera you use?

Best Regards


Erkut

N-Modellbahner
Regionalbahn (RB)

Hallo Erkut,

thankyou for compliment;

my camera is bridgecamera, a Sony DSC H9.

Greetings

Jürgen

Weichen-Bernd
S-Bahn (S)

Hallo Jürgen,

die schöne und Ideenreiche Ausgestaltung des Stellwerkssegmentes haut mich wieder um!

N-Modellbahner hat folgendes geschrieben:
@ Bernd @ Volker: im Moment habe ich nur eine 50 qm Wohnung zur Verfügung, da kann ich höchstens mal 2 Anlagensegmente zusammenstellen, für mehr reicht der Platz nicht; ich habe 5 fertige Anlagensegmente mit eingleisiger Streckenführung für meine geplante Nebenbahn, die Hauptbahnstrecke soll nur aus einer Paradestrecke bestehen mit einigen Weichen, das Segment mit
der DKW gehört dazu. Sobald ich das Rentenalter erreicht habe, habe ich einen Raum mit 6,50mx4,50m zur Verfügung, da wird dann natürlich auch Fahrbetrieb gemacht.


Hier mein Vorschlag für ein weiteres Segment Deiner Modellbaukunst bis zur Rente: Du bist bezüglich der Hauptbahn ja bescheiden, deshalb könnte dieser Bahnhofskopf, auch ggf. gespiegelt, das Bahnhofssegment an der Hauptbahn sinnvoll abrunden. Die Planung an der Strecke Hünfeld - Wenigentaft-Mansbach stammt aus dem Jahr 1938 und erfolgte mit dem zulässigen Mindestradius von 300m für Hauptbahnen links und rechts der Weichen, bzw. der Übergangsbögen (blau in meiner Planung). Rechnet man die Weichen fahrdynamisch durch, so sollten die EKW und die IBW offenbar ohne Überhöhung eingebaut werden, umso besser für die Umsetztung im Modell. Trotzdem könnte man mit 50km/h in das Überholungsgleis links unten ein- und ausfahren.

Hier der Originalplan:

Der andere Bahnhofskopf ist unten noch etwas zu sehen. Die bestehenden Gleisführung ist schwarz dargestellt.

Und hier die Planung in H0, in Spur N bin ich mit den Weichen und Kreuzungsweichen noch nicht so weit
:

_________________
Viele Grüße

Bernd

N-Modellbahner
Regionalbahn (RB)

Hallo Bernd,

vielen Dank für die interessanten Originalpläne und die Zeichnung.
ich werde auf jeden Fall demnächst Deinen Plan ins Modell umsetzen,
wahrscheinlich auf einem Anschlussegment zum bereits vorgestellten Segment mit der DKW.


Viele Grüsse

Jürgen

Hallo Modellbahnfreunde,

Mein gesamter Beitrag mit allen Bildern und Kommentaren aus dem alten Forum
ist jetzt komplett aufgearbeitet.
Demnächst gibt es neue noch nicht bekannte Bilder von meiner Bahn.

Grüsse
Jürgen
maßstäblicher Modellbau im M1:160
Code 40 Gleis, finescale/pure-Räder
Anlagensegmentbauweise

http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=51&t=50628
http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=47&t=76454

Benutzeravatar

3L-Bernhard
InterRegio (IR)
Beiträge: 183
Registriert: Fr 1. Okt 2010, 22:27
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: Analog, 6021
Gleise: C-Gleis
Wohnort: Salzgitter
Alter: 33
Kontaktdaten:

Re: Modellbau im M1:160 -finescale/pure- ehem. Umbau Arnold

#35

Beitrag von 3L-Bernhard » Do 9. Dez 2010, 13:11

Man sieht fast keinen Unterschied zur Realität. Noch mit den Schatten dazu, die perfekte Illusion.
Zum Zeitpunkt des Postens war ich all meiner 5 Sinne (Stumpfsinn, Schwachsinn, Wahnsinn, Irrsinn und Unsinn) mächtig.


Threadersteller
N-Modellbahner
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 315
Registriert: Do 9. Sep 2010, 18:06
Deutschland

Re: Modellbau im M1:160 -finescale/pure- ehem. Umbau Arnold

#36

Beitrag von N-Modellbahner » Fr 10. Dez 2010, 14:20

Hallo Bernhard,

danke für deine Anerkennung.

heute möchte ich meine umgebaute Fleischmann BR 23 als finescalemodell vorstellen.
Eines der schönsten und detailliertesten Modelle von Fleischmann, welches den H0-Modellen in nichts nachsteht. Wie ich finde, tragen die selbst verschmälerten finescale/pure Räder mit 1mm Gesamtbreite (2,2mm original )sehr zum vorbildgerechten Eindruck der Lokomotive bei. Die Getriebeuntersetzung wurde mit einer halbgängigen Schnecke erhöht, so dass die 23er besonders auch im unteren Geschwindigkeitsbereich jetzt sehr gute Fahreigenschaften hat.

Viel Spass beim Betrachten

Jürgen

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild
maßstäblicher Modellbau im M1:160
Code 40 Gleis, finescale/pure-Räder
Anlagensegmentbauweise

http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=51&t=50628
http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=47&t=76454

Benutzeravatar

Winterbahn
InterCity (IC)
Beiträge: 728
Registriert: Fr 18. Dez 2009, 13:14
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: ECoS II + Rocrail
Gleise: C-Gleise
Alter: 46

Re: Modellbau im M1:160 -finescale/pure- ehem. Umbau Arnold

#37

Beitrag von Winterbahn » Fr 10. Dez 2010, 20:13

Hoppla!

Ich muss mal kurz Atem holen!!! (Da fühlt man sich kurzerhand wie ein Fisch auf dem Trockenen!) :shock:
N-Modellbahner hat geschrieben:
Bild

{...}

Bild
Meine Güte! Ist das ein geniales Lokmodell!!!
Da kommen meines Erachtens die H0-Modelle schon nicht mehr mit... Ich habe zwar von der BR 23 selber kein eigenes Modell (die steht nun schon seit Langem auf der Wunschliste), aber eine größere Zahl an Bildern von den Maschinen und vieles sieht man ja auch hier im Forum (immer wieder auch gern in der Ruhmeshalle).

Ich finde, dass Deine Lok (wieder einmal) vom Original kaum noch zu unterscheiden ist (nur das Lokführer-Preiserlein lässt es erahnen).
Und insbesondere diese beiden von mir zitierten Bilder sind absolut traumhaft!

Wieder einmal eine herausragende Glanzleistung Deiner Modellbau-/Alterungs-/Photographie-Künste - mittlerweile sind wir hier von Dir (und auch anderen Modellbahn-KollegInnen aus der Ruhmeshalle natürlich) schon ganz schön verwöhnt.
Aber Du schaffst es immer wieder, mich ob Deiner Bilder in Erstaunen und - ich möchte sagen Entzückung - zu versetzen. :lol:

Mit anderen Worten: "H A M M E R-mäßig" würde es ein gewisser Dieter B. wohl formulieren, und hätte er etwas bei "Stummiforum sucht den Super-Modellbahner" zu sagen, wärest Du jetzt bestimmt eine Runde weiter. :D :D :D

Weiter so!!! Mehr davon!!!

"Dreimal Ja" auch von mir!

(Ich werde jetzt ganz klein mit Hut und verstecke mich ganz schnell hinter der PIKO Expert DR-Baureihe 118-Diesellok, die ich heute bei meinem Modellbahnhändler für schlappe 79 € erstanden habe.)
3L~ H0; Anlage in Planung; ESU ECoS 50000, SwitchPilot, LDT RM-88-N und Rocrail; DCC und MM; C-Gleis; Ep. III und IV (nur wenig Ep. V); Winterbahn - eine Bahn für den Winter


Threadersteller
N-Modellbahner
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 315
Registriert: Do 9. Sep 2010, 18:06
Deutschland

Re: Modellbau im M1:160 -finescale/pure- ehem. Umbau Arnold

#38

Beitrag von N-Modellbahner » Sa 11. Dez 2010, 20:00

Hallo Torsten,

es ist mir immer wieder eine grosse Freude deine tollen Kommentare zu lesen, da macht das Einstellen von neuen Bildern gleich doppelt Spass.
Alles was ich bisher gezeigt habe, sind Modelle die in den letzten 30 Jahren entstanden sind. Nur meine 1.Segmentanlage mit NEM-Gleisen habe ich noch nicht gezeigt, sobald
ich vorzeigbare Bilder von der 7m langen Segmentanlage habe stelle ich auch hierzu einige Fotos ein.
Heute geht es weiter mit einem vor kurzem fertig gestellten Anlagensegment, welches ich nach und nach vorstelle.

Beginnen möchte ich mit einigen Bildern der Gewässergestaltung.
( und noch ein Foto der 23er auf diesem Anlagenteil )

Viele Grüsse

Jürgen

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild
maßstäblicher Modellbau im M1:160
Code 40 Gleis, finescale/pure-Räder
Anlagensegmentbauweise

http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=51&t=50628
http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=47&t=76454

Benutzeravatar

vettec500
InterRegio (IR)
Beiträge: 248
Registriert: So 12. Sep 2010, 16:53
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: EcoS
Gleise: Fleischmann Modell
Wohnort: Berlin
Alter: 63
Vereinigte Staaten von Amerika

Re: Modellbau im M1:160 -finescale/pure- ehem. Umbau Arnold

#39

Beitrag von vettec500 » Sa 11. Dez 2010, 20:34

Hallo Jürgen, war bis heute nur stiller Beobachter deiner Bilder. Was du heute eingestellt hast, ist das mit Abstand beste was ich an Modellbahngewässer auf einer Anlage gesehen habe.
Mit einem Satz: Besser geht es nicht.

Gruss aus Berlin, und schönen 3 Advent Detlef (Natürlich allen Lesern)
Viele Grüße
aus Berlin wünscht Detlef

Bild

http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=97077

Benutzeravatar

Winterbahn
InterCity (IC)
Beiträge: 728
Registriert: Fr 18. Dez 2009, 13:14
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: ECoS II + Rocrail
Gleise: C-Gleise
Alter: 46

Re: Modellbau im M1:160 -finescale/pure- ehem. Umbau Arnold

#40

Beitrag von Winterbahn » Sa 11. Dez 2010, 21:16

Moin moin Jürgen nochmals,

äääh, das sind jetzt aber Aufnahmen vom Original oder??? :shock: :shock: :shock:

Wie macht man so etwas?
Da fallen mir nur drei Worte ein: GE-NI-AL!!! :D

Ich kann mich da nur Detlef anschließen: Wenn das ein Modell ist, dann ist es das Beste, das ich je gesehen habe... (naja, muss wohl ein Modell sein - in Wirklichkeit sind die Flüsse hierzulande doch etwas trüber und nicht so schön. Und Fische gibt's in 1:160 auch nicht, oder?)

Herzliche Grüße
Torsten
3L~ H0; Anlage in Planung; ESU ECoS 50000, SwitchPilot, LDT RM-88-N und Rocrail; DCC und MM; C-Gleis; Ep. III und IV (nur wenig Ep. V); Winterbahn - eine Bahn für den Winter


August Fidelius Hammerman
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 388
Registriert: So 23. Nov 2008, 12:14
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: ESU
Gleise: C-Gleis
Wohnort: Overath
Alter: 51
Kontaktdaten:

Re: Modellbau im M1:160 -finescale/pure- ehem. Umbau Arnold

#41

Beitrag von August Fidelius Hammerman » Sa 11. Dez 2010, 22:23

Beim betrachten Deines Flußes war mein erster Gedanke, daß es sich um Bilder eines echten Gewässers handelt. Wenn ich hier sehe was Du und ander N-Bahner hier an Anlagen reinstellt, keimt in mir der Gedanke auf, wegen meines beschränkten Platzes von H0 auf N zu wechseln.

Benutzeravatar

Wasserschieee
EuroCity (EC)
Beiträge: 1047
Registriert: Mo 10. Aug 2009, 18:09
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: Intellibox
Wohnort: Hessen
Alter: 38
Kontaktdaten:
Deutschland

Re: Modellbau im M1:160 -finescale/pure- ehem. Umbau Arnold

#42

Beitrag von Wasserschieee » Sa 11. Dez 2010, 22:23

Hallo Jürgen
:shock: :shock: :shock: :shock: :shock: :shock:
Ich sehe nicht ob die Wasser-Aufnahmen echt sind oder Modellbau, es ist PERFEKT.
:shock: :shock: :shock: :shock: :shock: :shock:
Kannst Du vieleicht mal zeigen wie 'Du so was machst.

Benutzeravatar

Madfatbat
InterCity (IC)
Beiträge: 697
Registriert: Mo 18. Okt 2010, 21:02
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: Digital Multimaus
Gleise: Fleischmann
Wohnort: Niederrhein
Alter: 36
Kontaktdaten:

Re: Modellbau im M1:160 -finescale/pure- ehem. Umbau Arnold

#43

Beitrag von Madfatbat » Sa 11. Dez 2010, 22:54

Hallo Jürgen,

was Du bisher gezeigt hast ist ja sowieso schon Spitzenklasse. Aber bei den zuletzt von dir eingestellten Bildern verschlägt es mir die Sprache. Modellbau der derart täuschend echt wirkt habe ich bis heute noch nie gesehen. Wahnsinn.

Da möchte ich direkt noch eine Bitte anfügen: Stell doch bitte bitte mal einen Baubericht ein. Von deinem Modellbau kann man denke ich einiges lernen und es würde mich - und andere hier sicher auch - freuen wenn man die Teilschritte mal nachvollziehen könnte. Gerade wenn es um derart tolle Gewässergestaltung gilt.

Mein Neid, meine Anerkennung und meine Hochachtung hast Du sowieso.

Beste und freundliche Grüße,

René
Ich bin immer auf dem Teppich geblieben. Doch ich weiß: mein Teppich, der kann fliegen.

Bild

In den 50ern am Niederrhein

Benutzeravatar

frankshuette
InterCity (IC)
Beiträge: 969
Registriert: Sa 18. Okt 2008, 10:33
Wohnort: Neufra (Schwäbische Alb)
Kontaktdaten:

Re: Modellbau im M1:160 -finescale/pure- ehem. Umbau Arnold

#44

Beitrag von frankshuette » Sa 11. Dez 2010, 23:01

Hallo Admins,

jetzt wird es aber langsam wirklich Zeit für sowas wie den Modellbau-Olymp, den das hier Gezeigte ist Modellbau, Landschaftsgestaltung und Fotografie in einer atemberaubenden Perfektion!

Hallo Jürgen, wieder einmal wälze ich mich vor Bewunderung und Begeisterung im Staub. :wink:

Frank


SK
Regionalbahn (RB)
Beiträge: 27
Registriert: Mi 15. Apr 2009, 18:52
Wohnort: Leverkusen

Re: Modellbau im M1:160 -finescale/pure- ehem. Umbau Arnold

#45

Beitrag von SK » So 12. Dez 2010, 09:22

N-Modellbahner hat geschrieben:...

Bild

Bild

Bild
Hi,

diese Bilder machen mich wirklich sprachlos, das ist mit das Beste, was ich jemals an Modellbaukunst gesehen habe. Kennst Du das (übrigens ein klasse Buch) "Almost real - fast wie in Echt" von Markus Tiedtke über Josef Brandls Anlagen? Dir gebührt auch diese Ehre. Wahnsinn, daß das Ganze dann auch noch im Maßstab 1:160 realisiert ist.
Absolut genial, wunderschöne Bilder, Daumen hoch!

Viele Grüße
Sascha


Threadersteller
N-Modellbahner
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 315
Registriert: Do 9. Sep 2010, 18:06
Deutschland

Re: Modellbau im M1:160 -finescale/pure- ehem. Umbau Arnold

#46

Beitrag von N-Modellbahner » So 12. Dez 2010, 09:30

Hallo liebe Modellbahnfreunde,

als ich gerade all eure super-netten Kommentare gelesen habe ist mir mal wieder die Luft weggeblieben. :shock: :oops: :shock: :oops:
Ich möchte mich ganz herzlich bei allen dafür bedanken.

@ vettec 500
perfekt ist der Fluss noch nicht, man hört doch garnichts von dem tobenden Wasserfall,
aber ich arbeite daran. :wink: :wink:

@ Torsten
mit meinem Modellbau möchte ich mir natürlich ein bisschen " Heile Welt " im M 1:160
zurück holen; im M 1:1 gibt es leider kaum noch saubere Gewässer ohne unseren Wohlstandsmüll.
Leider habe ich auch ich es noch nicht geschafft in meinem Fluss Forellen anzusiedeln,
aber ich hoffe sie wird sich bald ansiedeln. (der Fluss ist ja gerade erst fertig geworden )
:wink: :D :D

@ August Fidelius
es würde mich natürlich ausserordentlich freuen, wenn ich dich durch meinen Beitrag hier als neuen N-Bahner begeistern könnte.
Falls du wirklich zur Spur N wechseln solltest, sieh dir als erstes Lokmodell mal die BR 70 von Fleischmann an. Du wirst staunen was heute in puncto Detaillierung und Fahreigenschaften im M1:160 möglich ist. ( gibts bei ebay im Neuzustand für um die 100 € )

@ Wasserschieee
nachfolgend werde ich meine Art der Gewässergestaltung natürlch gerne beschreiben.

@ Rene`
ich lasse natürlich gerne alle Interessierten an meinem Modellbau teilhaben und werde
von meinen zukünftigen Modellen auch mal Bilder und Beschreibungen von der Entstehung einstellen.( War zu meinen vorgestellten Modellen nicht möglich, da ich nur Fotos von den bereits fertiggestellten Modellen gemacht habe )
Ich würde mich natürlich auch freuen eure Ergebnisse dann zu sehen.
.... und Fragen, die meistens erst in der Praxis auftreten, beantworte ich gerne !!!

@ Frank
wenn der Staub nicht zu stark Schadstoffbelastet ist, darfst du gerne mal in meinem
Fluss baden :wink: :wink: :wink:

Ich möchte euch allen eine schöne Adventszeit und ggf. auch einen ruhigen erfolgreichen Bastelsonntag wünschen.

Abschliessend noch ein Bild mit einem Blick ins Flusstal
Beschreibung zu Gewässergestaltung folgt vielleicht heute noch !!!

Jürgen

Bild
maßstäblicher Modellbau im M1:160
Code 40 Gleis, finescale/pure-Räder
Anlagensegmentbauweise

http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=51&t=50628
http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=47&t=76454

Benutzeravatar

Grave Digger
Regionalbahn (RB)
Beiträge: 25
Registriert: Fr 25. Sep 2009, 23:23
Nenngröße: H0
Steuerung: Lokmaus 2
Gleise: H0pur/Proto87
Wohnort: Siegbach
Kontaktdaten:

Re: Modellbau im M1:160 -finescale/pure- ehem. Umbau Arnold

#47

Beitrag von Grave Digger » So 12. Dez 2010, 09:50

Moin Moin

Als Purist und Hp1 Leser hab ich ja nun schon etlich geniales gesehen. Aber hier bin ich doch mal wieder einfach nur begeistert. Hammer............ :shock:

Stefan


Threadersteller
N-Modellbahner
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 315
Registriert: Do 9. Sep 2010, 18:06
Deutschland

Re: Modellbau im M1:160 -finescale/pure- ehem. Umbau Arnold

#48

Beitrag von N-Modellbahner » So 12. Dez 2010, 10:47

Hallo Sascha,

vielen Dank für deinen netten Kommentar, bin immer wieder sprachlos :oops:

das Buch von M.Tiedke über Josef Brandl`s Anlagen kenne ich leider noch nicht;
ich habe einige Eisenbahnjournale über seine perfekt gestalteten Anlagen.
Ja, der Josef ist " der Landschaftsbauer ", er versteht es wie kein anderer die Natur ins Modell umzusetzen.
Aber danke für den Tip; ich werde mir das Buch gerne mal ansehen.

Hallo Stefan,
auch dir danke ich für deinen netten Kommentar, mir immer wieder ein Ansporn
neue Bilder zu zeigen.

Auch euch einen schönen Adventssonntag,

und nochmal die 23er, weil sie sooo schön ist !!!

Jürgen

Bild
maßstäblicher Modellbau im M1:160
Code 40 Gleis, finescale/pure-Räder
Anlagensegmentbauweise

http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=51&t=50628
http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=47&t=76454

Benutzeravatar

Winterbahn
InterCity (IC)
Beiträge: 728
Registriert: Fr 18. Dez 2009, 13:14
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: ECoS II + Rocrail
Gleise: C-Gleise
Alter: 46

Re: Modellbau im M1:160 -finescale/pure- ehem. Umbau Arnold

#49

Beitrag von Winterbahn » So 12. Dez 2010, 11:11

N-Modellbahner hat geschrieben:
{...}
Auch euch einen schönen Adventssonntag,

und nochmal die 23er, weil sie sooo schön ist !!!

Jürgen
{...}
(Ich habe mal den Bildlink aus meinem Zitat entfernt, weil diese Seite doch schon so viele Bilder hat und etwas länger zum Laden braucht..., aber ich bin ja schuldig in eigener Sache. :wink: )

Uiuiui! Schön ist sie in der Tat... Gerade so mit dem Sonnenlicht. Das macht schon was her! Sehr ästhetisch. Ist einfach eine klasse Maschine.

Jürgen, jetzt hast Du mich, neben der 93er, auch noch angestiftet, mir bei Gelegenheit einmal eine 23er ins BW zu stellen.
Das Stummiforum verlängert mal eben schnell den Weihnachtswunschzettel. :oops:

Aber grundsätzlich, für mich als bekennendem Fan von Schlepptenderdampflokomotiven, ist die Baureihe 23 von ihrem Gesamteindruck einfach nur schön. Die Witte-Windleitbleche ragen bei ihr ja doch recht weit nach vorne, finde ich, und geben ihr etwas Windschnittiges (dafür sind sie ja schließlich da).
Wagner-Bleche schaffen so etwas bei keiner Lok, wie ich finde, die sind mir meistens zu klobig. Wobei, ich habe schon Modelle von 44ern (oder waren es 45er?) und 50ern gesehen, an denen selbst Wagner-Bleche gut aussehen.

Aber als Witte-Liebhaber sind Maschinen wie 01, 01.10, 03 und 23 einfach mit die Schönsten.

Wobei, ich habe mir im Sommer von der Fa. Fleischmann eine 39er (ehem. preußische Gattung P 10) in DB-Epoche III besorgt, die zu meiner eigenen Lieblingslok avanciert ist, da sie einen Sounddecoder besitzt. (Das wird sich in Kürze ändern, da ich gerade dabei bin, in meine Märklin 050er einen Sounddecoder einzubauen, doch dazu in einem anderen Thread mehr...)
Diese Lokomotiv-Baureihe (39/P 10) finde ich auch sehr ästhetisch.

Hast Du zufällig auch eine 39er (oder eine P 10)?
Ein solches Schätzchen würde sich meiner bescheidenen Meinung nach im Kontext Deiner Anlage/Module sehr gut machen.

Vielleicht, wenn Du selbst keine besitzt, hat ja u.U. ein befreundeter MoBa-Kollege ein solches Maschinchen und leiht sie Dir für Photo-Shooting... :D

So, und bevor das Lokomotiv-Geschwärme hier noch ausartet, und nicht-jugendfreie, lokoerotische Züge annimmt, und es am Ende von der "besseren Hälfte" 'was hinter die Löffel gibt, sollten wir uns wieder anderen Themen widmen... :shock: :D
(Ich, zum Beispiel, dem Erstellen eines neuen Threads, weil ich bei dem Gehäuse der 050er mit den Motoranschlussdrosseln Platzprobleme bekomme...)

Dir natürlich ebenfalls und auch allen anderen hier einen schönen Adventssonntag!
3L~ H0; Anlage in Planung; ESU ECoS 50000, SwitchPilot, LDT RM-88-N und Rocrail; DCC und MM; C-Gleis; Ep. III und IV (nur wenig Ep. V); Winterbahn - eine Bahn für den Winter


Threadersteller
N-Modellbahner
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 315
Registriert: Do 9. Sep 2010, 18:06
Deutschland

Re: Modellbau im M1:160 -finescale/pure- ehem. Umbau Arnold

#50

Beitrag von N-Modellbahner » So 12. Dez 2010, 13:32

Hallo Torsten,

ich hab natürlich auch eine 39er, allerdings nur mit Wagnerleitblechen als Reichsbahnmodell. Dieses Modell ist auch als finescalemodell umgebaut und
hat jetzt auch einen durchbrochenen Barrenrahmen.
Bilder hierzu habe ich auch schon auf Seite 2 dieses Beitrages gepostet.

Bild

Bild

Viele Grüsse

Jürgen
maßstäblicher Modellbau im M1:160
Code 40 Gleis, finescale/pure-Räder
Anlagensegmentbauweise

http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=51&t=50628
http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=47&t=76454

Antworten

Zurück zu „Meine Anlage“