Neuheiten 2018

Threads zu den Neuheiten 2018 finden sich im Forum "Neuheiten-Übersicht" (da sie in der Regel spurgrößenübergreifend sind), bzw. werden dahin verschoben. Bitte schaut zunächst hier nach, bevor ihr einen neuen Thread aufmacht, ob ihr dort nicht schon eine Diskussion zur Neuheitenveröffentlichung Eures Herstellers findet. Es macht keinen Sinn mehrere Threads zum gleichen Thema zu führen.

Die Diskussionsthreads zu den bereits veröffentlichten Neuheiten 2018 der am häufigsten diskutierten Hersteller:

Nem Aufnahme für Märklin 216er

Bereich für alle Themen rund um Umbauten, Neubauten, Alterungen und Verbesserungen von Modellen.

Threadersteller
acsenf

Nem Aufnahme für Märklin 216er

#1

Beitrag von acsenf » Mi 26. Jul 2006, 19:26

Hat das schonmal jemand versucht? Diverse Versuche mit Schächten aus meiner Bastelkiste, waren nicht befriedigend.

Brauche für diese typische Wendezuglok einen NEM-Schacht damit ich eine stromführende Kupplung für die Schleiferversorgung einbauen kann.


Gruß

Sven


Treibstange
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1791
Registriert: Fr 6. Mai 2005, 21:11
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: Analog
Gleise: K - Gleis
Wohnort: Im Musterländle südwestlich von S
Deutschland

Re: Nem Aufnahme für Märklin 216er

#2

Beitrag von Treibstange » Mi 26. Jul 2006, 20:08

acsenf hat geschrieben:Hat das schonmal jemand versucht? Diverse Versuche mit Schächten aus meiner Bastelkiste, waren nicht befriedigend.

Brauche für diese typische Wendezuglok einen NEM-Schacht damit ich eine stromführende Kupplung für die Schleiferversorgung einbauen kann.


Gruß

Sven
Hallo Sven,

ich habe vor ca. 10 Jahren meinen beiden "alten" 216ern
Kurzkupplungsdeichseln mit NEM Schacht von Roco spendiert.
Dazu war ein Ausfräsen der Drehgestellblende erforderlich.
Eine billige Lösung für mich, da ich diese Roco Deichseln von Roco 4 Achsern übrig hatte und nur entsprechend kürzen musste.

Meine 216 er stehen auch im Wendezugdienst und haben nur an einer Seite Kupplungen. Die andere Seite habe ich mit Zughaken, Bremsschläuchen, Dampfheizkupplung und Steuerleitung nachgerüstet. Die fehlenden unteren Trittstufen zum Führerstand hatte ich bei mir bei Roco beschafft. Das Bohren der entsprechenden Löcher in den Drehgestellblenden zum Befestigen der Leitern war etwas nervig, aber es hat hingehauen. Um nichts zu vergessen, ich habe auch die Betriebsnummern geändert. Meine Loks hatten noch Ep III Beschrifftung und ich fahre Ep IV.
Es dürfte bekannt sein, nicht alle 216er waren "Wendezugtauglich".

Und um meinen "Krachschlägern" ein für alle Mal einen ruhigen Lauf zu verpassen, habe ich "Faulis" eingebaut.

P.S. Fast hätte ich es vergessen. Rote Schlussleuchten habe ich auch eingebaut.
Mfg. Christian
..................................
Mich als Märklinisten zu bezeichnen wäre ein Irrtum.
Nur das Vorbild ist Vorbild fürs Modell!


Threadersteller
acsenf

#3

Beitrag von acsenf » Mi 26. Jul 2006, 21:29

Hallo!

Danke mal für deine Tipps. Schlußleuchten haben fast alle meine 216er und Lollos, sieht ja auch bei Leerfahrten besser aus!

Von welchem Wagen war die Deichsel? Ich nehme mal an von einem alten Schnellzugwagen ohne KKK, da müsste ich noch genügend herumliegen haben.

Kannst mir vielleicht mal ein Bild zukommen lassen was und wie du ausgefräßt hast?

Hast du den Faulhi-Antrieb selber gebaut, oder den SB-Satz verwendet?
Bin da immer scharf auf Tipps, wie man so nen Antrieb selbst baut.


Gruß

Sven

Benutzeravatar

Ruhr-Sider
Metropolitan (MET)
Beiträge: 2628
Registriert: Fr 29. Apr 2005, 08:38
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: ECOS-2´// CS2
Gleise: C-/K-Gleis
Wohnort: Essen .... südlich der Ruhr ;)
Kontaktdaten:
Deutschland

Re: Nem Aufnahme für Märklin 216er

#4

Beitrag von Ruhr-Sider » Do 27. Jul 2006, 05:42

Hallo Treibstange,

an den von acsenf gewünschten Bildern wäre ich auch interessiert.
Vielleicht kannst Du die Bilder ja auch hier ins Forum bringen, dann haben alle was davon. :))
viele Grüße ... HGH
mein Leitspruche: .... wer warten kann, hat mehr fürs Leben bzw. die MoBa.

> *** Platinenanfragen bitte nur per eMail ***
> Meine Bilder dürfen hier im Forum verlinkt werden.


Michael Knop
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2164
Registriert: Do 28. Apr 2005, 11:03
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: IB
Gleise: C-Gleis
Wohnort: NRW
Schweden

#5

Beitrag von Michael Knop » Do 27. Jul 2006, 07:23

Moin,

benutz mal die Suche! Es wurde schon öfters die Nr gepostet .

Alternativ schau in die ET-Liste der Metall 120 (37537), die hat den gesuchten NEM-Schacht (Kupplungsdeichsel), der past problemlos in alle Loks mit der Kunststoffhackenkupplung (z.B. 216, 104, 111, 151, 120, 152alt, Ae3/6, Be 6/8 etc)



OwG, Michael


Treibstange
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1791
Registriert: Fr 6. Mai 2005, 21:11
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: Analog
Gleise: K - Gleis
Wohnort: Im Musterländle südwestlich von S
Deutschland

#6

Beitrag von Treibstange » Do 27. Jul 2006, 15:39

Hallo,

ich würde euch ja gerne Bilder von den beiden "aufgepäppelten" Loks hier reinstellen. Leider habe ich keine Digi - Cam.
Mfg. Christian
..................................
Mich als Märklinisten zu bezeichnen wäre ein Irrtum.
Nur das Vorbild ist Vorbild fürs Modell!


Treibstange
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1791
Registriert: Fr 6. Mai 2005, 21:11
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: Analog
Gleise: K - Gleis
Wohnort: Im Musterländle südwestlich von S
Deutschland

#7

Beitrag von Treibstange » Do 27. Jul 2006, 15:51

acsenf hat geschrieben:Hallo!

.................
Hast du den Faulhi-Antrieb selber gebaut, oder den SB-Satz verwendet?
Bin da immer scharf auf Tipps, wie man so nen Antrieb selbst baut.


Gruß

Sven
Hallo Sven,

ich habe (fast ) alle Loks von Mä mit Verbeck- und SB -Umsätzen versehen. Ich fahre analog. Mit "Faulis" laufen die Loks leise. Die Loks haben halt mit dem "Fauli" eine ganze andere "Fahrkultur" und vor allem auch gute Langsamfahreigenschaften.

Die von mir verwendeten Deichseln stammen von vierachsigen Roco P -Wagen. Früher lagen die Deichseln zur Nutzung der Kurzkupplungskinematik lose bei. Da ich nur kurzgekuppelt fahre, waren die ab Werk am Wagen verbauten Deichseln übrig.
Mfg. Christian
..................................
Mich als Märklinisten zu bezeichnen wäre ein Irrtum.
Nur das Vorbild ist Vorbild fürs Modell!


Threadersteller
acsenf

#8

Beitrag von acsenf » Do 27. Jul 2006, 16:28

Hi!

So ich habe gestern mal noch an meine "Versuchs-216er" rumgefrickelt.

Mit den Roco-Deichseln kann ich ehrlich gesagt nix anfangen, da passt ja überhauptnix! Ausser man baut sich eine Kulisse...will ich aber nicht.

Habe dann in meinem Fundus einen Mä-Schacht gefunden, einer für Schlepptenderloks. Der muss ganz wenig modifiziert werden eine M2 Schraube 2 Scheiben und ne Mutter drauf...schon ist die Lok für alle Kupplungen aufnahmefreudig :-). Werde die Lok am We gleich Wendezu tauglich machen. Dann gibt es auch eine Site auf meiner Homepage dazu!
Bin gerade noch überlegen, wie ich die Schleiferumschaltung digital abschalten kann, damit die Lok auch ohne Steuerwagen fahren kann. Ist ne kleine Denksportaufgabe, schließlich sollen ja die Lichtfunktionen erhalten bleiben. Denke ich werde für die Wendezuglok Zimo-Decoder verwenden, da habe genügend Funktionsausgänge :-)


Gruß

Sven


P.s. Zum Thema Faulhaber, die Fahrkultur weiß ich zu schätzen...allerdings lohnt nicht bei jeder Lok so ein Eingriff, zumal es von Brawa ein Zeitgemäßes Modell gibt, welches kaum teurer als der SB-Umbausatz ist...

Benutzeravatar

K-P
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3967
Registriert: Fr 13. Jan 2006, 17:56
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: Märklin 6021
Gleise: Märklin M und C
Wohnort: im Kreis SL
Alter: 52

#9

Beitrag von K-P » Do 27. Jul 2006, 22:34

Michael Knop hat geschrieben:Alternativ schau in die ET-Liste der Metall 120 (37537), die hat den gesuchten NEM-Schacht (Kupplungsdeichsel), der past problemlos in alle Loks mit der Kunststoffhakenkupplung (z.B. 216, 104, 111, 151, 120, 152alt, Ae3/6, Be 6/8 etc)
Hallo Sven,

hast Du Michaels Tipp überlesen? Der Normschacht, der ohne weitere Änderungen auch an die BR 216 passt,
hat die ET-Nr. 671860 und kostet 0,74 EUR. Da kannst Du Dir doch jedes weitere "Rumfrickeln" sparen...

Zum Antrieb: Ich baue nach und nach in alle meine 216/218 von Märklin den C-Sinus-Motor aus der Re 460 ein.
Die Antriebsdrehgestelle sind nämlich einfach austauschbar. ;-)

Freundliche Grüße

K-P
BildBild


Threadersteller
acsenf

#10

Beitrag von acsenf » Fr 28. Jul 2006, 10:35

Hi!

Was kost denn der C-Sinus als ET? Klappt das mit jedem Decoder?
Das ET werde ich mir beschaffen. Hatte sowas nur leider nicht greifbar und den Schacht hatte ich schon lange eingebaut, bis der Beitrag mit den ET kam :-).

Bei der nächsten 216er dann.

Gruß

Sven


Treibstange
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1791
Registriert: Fr 6. Mai 2005, 21:11
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: Analog
Gleise: K - Gleis
Wohnort: Im Musterländle südwestlich von S
Deutschland

#11

Beitrag von Treibstange » Fr 28. Jul 2006, 11:34

acsenf hat geschrieben:Hi!

Was kost denn der C-Sinus als ET? Klappt das mit jedem Decoder?

...........................

Gruß

Sven
Hallo Sven,

Sinus Motoren lassen sich nicht mit x - beliebigen Decodern ansteuern.

Ich hab mich eben grad mal schlau gemacht. Der " alte " Sinus" - Motor
mit Decoder ( ET - Nr. 214168 ) kostet lt. Märklin - Liste 230,93 Euro.
Die Lieferbereitschaft steht auf "Grün".

Noch Fragen ?



Edit: Korrektur der ET - Nr.

Edit: Wobei natürlich auch die Frage offen ist, ob überhaupt der Sinus - Motor
in das Antriebsgestell der 216 von Mä in alle Modell - Varianten eingebaut werden könnte.
Zuletzt geändert von Treibstange am Fr 28. Jul 2006, 16:04, insgesamt 3-mal geändert.
Mfg. Christian
..................................
Mich als Märklinisten zu bezeichnen wäre ein Irrtum.
Nur das Vorbild ist Vorbild fürs Modell!


Threadersteller
acsenf

#12

Beitrag von acsenf » Fr 28. Jul 2006, 11:58

Tja, das steht in keinem Verhältnis zu der Spielzeuglok, da kannst dir fast 2 Brawa-Modelle für kaufen. Die sind dann maßstäblich, aus Metall und haben sogar einen zeitgemäßen Antrieb. Und KKK!
Also es muss nicht immer Mä sein!

Gruß

Sven


GandhiII
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 77
Registriert: Mi 1. Feb 2006, 15:14

#13

Beitrag von GandhiII » Fr 28. Jul 2006, 12:47

Hallo Treibstange,

irgendwas stimmt mit deiner ET Nummer nicht. Bei mir ist das eine Treppe für 5,56.

Außerdem bekommst du den C-Sinus Motor mit Dekoder als Ersatzteil beim Händler für in etwa die Hälfte.

Grüße

Andreas


Treibstange
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1791
Registriert: Fr 6. Mai 2005, 21:11
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: Analog
Gleise: K - Gleis
Wohnort: Im Musterländle südwestlich von S
Deutschland

#14

Beitrag von Treibstange » Fr 28. Jul 2006, 14:51

GandhiII hat geschrieben:Hallo Treibstange,

irgendwas stimmt mit deiner ET Nummer nicht. Bei mir ist das eine Treppe für 5,56.

Außerdem bekommst du den C-Sinus Motor mit Dekoder als Ersatzteil beim Händler für in etwa die Hälfte.

Grüße

Andreas

Hallo Andreas,

sorry, ich hatte mich vertippt. Die ET - Nr. habe ich in meinem Beitrag inzwischen editiert. Danke für deinen Hinweis.

Dass man bei Händlern ET günstiger einkauft, ist doch bekannt.
Mfg. Christian
..................................
Mich als Märklinisten zu bezeichnen wäre ein Irrtum.
Nur das Vorbild ist Vorbild fürs Modell!


Münch
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1918
Registriert: Di 27. Dez 2005, 08:38

#15

Beitrag von Münch » Fr 28. Jul 2006, 16:30

Hallo Sven!
Du hast hier so schön beschrieben,wie Du deine 216 aufgemöbelt hast.
Wäre es da nicht zu überlegen,doch eine KKK für möglichst kurzen
kuppelabstand zum ersten Wagen einzubauen.
Mit der Symoba-KK geht eigentlich alles ,da sie selbst ein sehr
wenig Platz benötigendes Gehäuse hat(ist schmäler als das Radsatz-
innenmass von HO);sie wird direkt von OHG Schniering oder über Gützold
(dort in vielen Loks werksseitig eingebaut) als Ersatzteil angeboten.
mfg

Benutzeravatar

Bluetiger
Regionalbahn (RB)
Beiträge: 33
Registriert: Sa 29. Apr 2006, 08:50
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: CS 1 reloaded
Gleise: Märklin C-Gleis
Wohnort: Bielefeld, NRW
Alter: 58

#16

Beitrag von Bluetiger » Fr 28. Jul 2006, 17:08

Hallo acsenf

die Nummer für den Kupplungshalter lautet 671860, den kann man direkt gegen die alte Kupplung tauschen und man erhält einen Normschacht. Zu sehen auch hier: http://home.arcor.de/hdie/modellbahn/We ... r_216.html .
Schöne Grüße aus OWL
Hans-Dieter

3-Leiter C-Gleis, CS1 Reloaded, ESU Booster, verwendete Protokolle MM, mfx und DCC.
Decoder: Märklin, ESU, S.Brandt und Viessmann

Benutzeravatar

K-P
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3967
Registriert: Fr 13. Jan 2006, 17:56
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: Märklin 6021
Gleise: Märklin M und C
Wohnort: im Kreis SL
Alter: 52

#17

Beitrag von K-P » Fr 28. Jul 2006, 18:47

acsenf hat geschrieben:Hi!
Wen meinst Du?
acsenf hat geschrieben:Was kost denn der C-Sinus als ET? Klappt das mit jedem Decoder?
Hallo Sven, Christian und Andreas,

ich glaube, Ihr habt da was falsch verstanden: Ich tausche die kompletten Antriebsdrehgestelle einschließlich Motor und Decoder zwischen Re 460 und BR 216 aus. Kein bohren, sägen oder feilen.

Da die C-Sinus-Motoren bei Mehrfachtraktionen nicht gegeneinander regeln wie normale Antriebe haben wir beim HAMST schon vor 2 Jahren bis zu 5 Loks zusammengekuppelt bzw. als Sandwich fahren lassen. Heute könnten wir sicher noch ein paar mehr C-Sinus-Dieseloks auftreiben... ;-)

Freundliche Grüße

K-P
BildBild


Simon
InterCity (IC)
Beiträge: 604
Registriert: Mi 11. Mai 2005, 18:26

#18

Beitrag von Simon » Sa 29. Jul 2006, 09:36

Da die C-Sinus-Motoren bei Mehrfachtraktionen nicht gegeneinander regeln wie normale Antriebe haben wir beim HAMST schon vor 2 Jahren bis zu 5 Loks zusammengekuppelt bzw. als Sandwich fahren lassen.
Hallo Klaus-Peter,

Die C-sinus Antriebe haber aber auch eine Lastregelung, also müssten sie doch gegeneinander arbeiten oder?

Ich habe nur eine Sinus-Lok, und zwar die 01.10 (39103), wenn ich die beim fahren in Fs 1 festhalte dann stemmt sie sich aber ganz gewaltig dagegen :wink:

Zusammen mit der 39104 dürfte das einen ganz hübschen Doppeltrak ergeben, man bräuchte nur das nötige Kleingeld für eine weitere 01.10 :roll:

Benutzeravatar

Reinhard
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2345
Registriert: Mo 17. Okt 2005, 19:57
Wohnort: Ratingen
Kontaktdaten:

#19

Beitrag von Reinhard » Sa 29. Jul 2006, 09:43

Simon hat geschrieben:
Da die C-Sinus-Motoren bei Mehrfachtraktionen nicht gegeneinander regeln wie normale Antriebe haben wir beim HAMST schon vor 2 Jahren bis zu 5 Loks zusammengekuppelt bzw. als Sandwich fahren lassen.
Hallo Klaus-Peter,

Die C-sinus Antriebe haber aber auch eine Lastregelung, also müssten sie doch gegeneinander arbeiten oder?

Ich habe nur eine Sinus-Lok, und zwar die 01.10 (39103), wenn ich die beim fahren in Fs 1 festhalte dann stemmt sie sich aber ganz gewaltig dagegen :wink:

Zusammen mit der 39104 dürfte das einen ganz hübschen Doppeltrak ergeben, man bräuchte nur das nötige Kleingeld für eine weitere 01.10 :roll:

Moin,

lies mal....

Grundlagen Märklin C-SINUS Motor


Was mich zu NEM-Umrüstung noch interessiert ist, wie verändert sich der Kuppelabstand? Wird er kürzer oder bleibt er zum Original?
VG
Reinhard


Threadersteller
acsenf

#20

Beitrag von acsenf » Sa 29. Jul 2006, 18:21

Hallo!

zuerst mal zu der Symoba-Kinematik, diese ist mir wohlbekannt, in beiden Bauformen, ebenso wie die Roco, Ribu und Fleischmann-Kinematiken.

Allerdings muss nicht nur der Platz vorhanden sein, sondern auch die Bodenfreiheit! Bei der 216er ist ohne erheblichen Aufwand nicht möglich, da sonst das Drehgestell nicht mehr einfedern kann, was dann bei Steigungsübergängen zwangsläufig zu Entgleisungen führt! Alose Kinematikeinbau ist sehr schwer möglich!

Der Einbau eines Schachtes genügt durchaus!

Zum Abstand. Der von mir verwendete Schacht (fragt mich nicht nach der Nummer) bringt den Abstand auf das Maß, wie bei verwendung der Mä-Kurzkupplung, die man einbauen kann, also statt 1,5cm nur noch ca. 8 mm Abstand. Enger ist ohne Kinematik sicher nicht zu empfehlen.

Wie es mit dem Originalteil aussieht kann ich nicht sagen, ich noch keines habe.

Zu dem C-sinus. Ich finde es halt absolut überzogen für einen Antrieb das 3-fache, des Gebrauchtpreises der Lok auszugeben, wenn ich dafür wirklich fast 2 zeitgemäße Modellbahnlokomotiven bekomme, die sogar ganz aus Metall sind, alle Details haben und auch nix mehr an Beleuchtung und Kupplung gebastelt werden muss!

Zur Doppeltraktion. Es geht auch mit jeder anderen Lok mit Hamo-Magnet, oder sog. Hochleistungsantrieb. Wichtig ist, dass die Loks mit identischem Antrieb und Decoder ausgerüstet sind. Ebenso müssen die Geschwindigkeitskurven identisch sein!
Die Regler arbeiten sicher gegeneinander. Hier greift die Regelungstechniktheorie ein... ist der jew. perfekt auf die Regelstrecke abgestimmt, gleicht er jede abweichung fast in Echtzeit zu 100% aus.
Stellt man den Regler aber so ein, das man eine gewisse Sollwertabweichung und trägheit erlaubt, wird es zu nicht mehr feststellbaren Wechselwirkungen kommen.

Will heißen, bei Doppeltraktion, darf die Regelung nicht auf 100% ausregelung eingestellt sein.
Ich fahre seit nun 2 Jahren mehrere Doppeltraktionen und das völlig ohne Probleme, mit den o.g. Einstellungen.

Gruß

Sven

P.s. Danke für die Ersatzteilnummern, werde mir die Schächte beschaffen.

Benutzeravatar

K-P
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3967
Registriert: Fr 13. Jan 2006, 17:56
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: Märklin 6021
Gleise: Märklin M und C
Wohnort: im Kreis SL
Alter: 52

#21

Beitrag von K-P » So 30. Jul 2006, 01:35

acsenf hat geschrieben:Zu dem C-sinus. Ich finde es halt absolut überzogen für einen Antrieb das 3-fache, des Gebrauchtpreises der Lok auszugeben, wenn ich dafür wirklich fast 2 zeitgemäße Modellbahnlokomotiven bekomme, die sogar ganz aus Metall sind, alle Details haben und auch nix mehr an Beleuchtung und Kupplung gebastelt werden muss!
Oh Mann...

:arrow: Basis: z. B. 33745 aus Startpackung 29446, Delta. Für 80 EUR auf einer Börse gekauft.

:arrow: Sonderangebot Werbelok Re 460 C-Sinus bei meinem Händler: 150 - 190 EUR.

:arrow: Erzielte Verkaufspreise bei eBay für Delta- bzw. Dummy-460: 125 - 165 EUR.

Kosten einer Digitalisierung mit C-Sinus-Motor:

Schlechtester Fall: 190 EUR minus 125 EUR = 65 EUR

Günstigster Fall: 150 EUR minus 165 EUR = 15 EUR Gewinn!
(Diesen Fall gab es tatsächlich bei einem Teilnehmer dieses Forums!)

Auch meine altrote Gleitstrohmlock besitzt mittlerweile den C-Sinus-Motor.
Dieses Schnäppchen hat einschließlich Porto und Digitalisierung sogar weniger als 100 EUR gekostet.

Finde ich nicht überzogen... ;-)
BildBild


Threadersteller
acsenf

#22

Beitrag von acsenf » So 30. Jul 2006, 11:43

Hm mir scheint, bei manchen hier muss einfach Märklin draufstehen...

Den aufwand hättest dir sparen können. Gehe zu einem günstigen Händler deines vertrauens, oder schaue bei Ebay, nimm die 160€ kaufe dir eine superdetaillierte Brawa 216er und du hast alles was du willst und musst nicht einmal nen Schraubendreher in dir Hand nehmen.

Gruß

Sven

Werde die Tage mal ein bild von beiden Loks nebeneinander einstellen ;-)

Benutzeravatar

Bluesman
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1541
Registriert: Do 28. Apr 2005, 08:19
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: 6021/MS2
Gleise: Pickel
Wohnort: Hamburg
Alter: 50
Pitcairn Insel

Er begreift es nicht...

#23

Beitrag von Bluesman » Mo 31. Jul 2006, 05:28

K-P, hör auf, hier die Perlen vor die Säue zu schmeissen, manche Leute wollen es nicht einsehen oder es fehlt ihnen einfach der Hintergrund.

Die Brawa-V 160/216 ist der Mehrheit des Forums einschlägig bekannt!

MHI
Alex
MangeHIlsener fra

Kløbensiel

Aktuelle Baustelle:

Alex

Benutzeravatar

Reinhard
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2345
Registriert: Mo 17. Okt 2005, 19:57
Wohnort: Ratingen
Kontaktdaten:

Re: Er begreift es nicht...

#24

Beitrag von Reinhard » Mo 31. Jul 2006, 07:30

Alex Ackermann hat geschrieben:K-P, hör auf, hier die Perlen vor die Säue zu schmeissen, manche Leute wollen es nicht einsehen oder es fehlt ihnen einfach der Hintergrund.

Die Brawa-V 160/216 ist der Mehrheit des Forums einschlägig bekannt!

MHI
Alex

Moin,

och andere können auch noch ein paar Perlen werfen....

BR 78 494 mit C-Sinus

BR 120 151-6 ZDF mit C-Sinus

BR 18 473 mit C-Sinus

..und die ganze E18 (BR118) E19 Reihe mit C-Sinus

Innen BR78
Bild

Innen BR18.4
Bild

Wer ebay nicht nutzt ist selber schuld! :roll:
VG
Reinhard

Benutzeravatar

K-P
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3967
Registriert: Fr 13. Jan 2006, 17:56
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: Märklin 6021
Gleise: Märklin M und C
Wohnort: im Kreis SL
Alter: 52

#25

Beitrag von K-P » Mo 31. Jul 2006, 10:44

acsenf hat geschrieben:Werde die Tage mal ein bild von beiden Loks nebeneinander einstellen ;-)
Hallo Sven,

wegen mir musst Du das nicht machen,
denn natürlich habe ich auch schon eine 216 von Brawa!

Eine Märklin-216 mit C-Sinus fährt aber nun mal besser.
Nur darum ging es mir, nicht um die Detaillierung.

Gruß, K-P
BildBild

Antworten

Zurück zu „Umbauten / Eigenbauten“