Neuheiten 2018

Threads zu den Neuheiten 2018 finden sich im Forum "Neuheiten-Übersicht" (da sie in der Regel spurgrößenübergreifend sind), bzw. werden dahin verschoben. Bitte schaut zunächst hier nach, bevor ihr einen neuen Thread aufmacht, ob ihr dort nicht schon eine Diskussion zur Neuheitenveröffentlichung Eures Herstellers findet. Es macht keinen Sinn mehrere Threads zum gleichen Thema zu führen.

Die Diskussionsthreads zu den bereits veröffentlichten Neuheiten 2018 der am häufigsten diskutierten Hersteller:

Umbau Trix 22.802 "Light Mikado" für Märklin

Bereich für alle Themen rund um Umbauten, Neubauten, Alterungen und Verbesserungen von Modellen.

Threadersteller
Berderwe
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1624
Registriert: Mi 22. Dez 2010, 15:00
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: CS1 (r) + CS2
Gleise: C-Gleise, M-Gleise
Wohnort: 04626 Dobitschen (Ostthüringen)
Alter: 68

Umbau Trix 22.802 "Light Mikado" für Märklin

#1

Beitrag von Berderwe » Sa 19. Feb 2011, 16:24

Hallo, Moba-Kollegen,

ich brauche mal wieder Eure Hife.

Seit über einer Stunde sitze ich vor dem geöffneten Tender meiner "Light Mikado" Dampflok Trix 22802 und grübele.

Die Lok ist analog und hat auf der Platine im Tender eine 8-polige Schnittstelle. Da ich im Moment nur noch einen Lok-Pilot V 4.0 mit 8-poligem Stecker habe, möchte ich diesen verwenden. Zweiter Gedanke war, wenn's schief geht, sind nur 26,-- € kaputt. Wenn's funktioniert, ist beabsichtigt, später die Lok mit Sounddecoder umzurüsten.

Jetzt mein Problem:
ich versuche die Wege der vorhandenen Kabel über die Leiterbahnen zu der Schnittstelle nachzuvollziehen. Irgendwie sagt mir mein Gefühl, dass da was nicht stimmt. Kann es sein, dass auf der Schnittstelle die Kabel anders belegt sind, als sonst bei Märklin üblich?

Bisher habe ich schon einige Trix-Loks umgerüstet, hatte aber noch keine mit vorhandener 8-poliger Schnittstelle.

Im Forum habe ich über einen Umbau dieser Lok auch noch nichts Brauchbares gefunden. Aber ich glaube, bei einem Beitrag irgendwo in den letzten Tagen/Wochen was gelesen zu haben, dass es in der Kabelbelegung Abweichungen zwischen Trix/Märklin bzw. ESU gibt. Leider weiß ich nicht mehr wo.

Über Eure Hilfe würde ich mich sehr freuen. Ich brauche heute mal ein Erfolgerlebnis.

Mit freundlichen Grüßen

Reinhard Welz

Benutzeravatar

DiegoGarcia
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2318
Registriert: So 15. Apr 2007, 12:13
Alter: 104

Re: Umbau Trix 22.802 "Light Mikado" für Märklin

#2

Beitrag von DiegoGarcia » Sa 19. Feb 2011, 18:05

Hallo Reinhard,

habe die Lok ebenfalls auf Mä umgebaut hier stehen. Die 8-polige DSS ist genormt, und auch in dieser Lok korrekt so drin. Was Probleme macht: es gibt mehrere Massenzuleitungskabel. Von beiden Drehgestellen im Tender und von der Lok! Desgleichen bei den Radschleifern! 2 Radschleifer an den Tenderdrehgestellen und einer unter der Lok. Es müssen also zwei Kabel umgelötet werden. Und erst dann kann der neue Schleifer angelötet werden, sonst gibt es Kurzschluß:

- den vorderen er beiden Radschleifer am Tender ausklipsen,
- das Kabel vom hinteren Tenderradschleifer umlöten auf "Masse" auf der Tenderplatine,
- das Kabel vom Lokradschleifer umlöten auf "Masse" auf der Tenderplatine.
- Mä-Schleifer drunter klipsen.
- analog testen (Mä-Gleise).
- Decoder einstecken, digital testen.

Ich hatte (in einem Anflug von Größenwahnsinn) dann mir alle Radsätze von Mä bestellt (ohne auf die Preise zu schauen) und hinterher eine Rolle rückwärts gemacht: die Lok ist jetzt teurer als ein Mä-Teil. Dafür bin ich die RP25 Räder los und habe an allen Rädern Massenaufnahme. Dafür musste ich dann die Kabelei im Tender wieder umbauen, habe also kein Bild mehr vom Interimszustand.

Bilder vom Umbau auf Sunny-white LED hier: http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?t=52172
Da gibt es am Ende noch eine Linkliste.

Ciao, und viel Erfolg beim Umbau...
Diego
talks are cheap, and they don't mean much ...


Threadersteller
Berderwe
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1624
Registriert: Mi 22. Dez 2010, 15:00
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: CS1 (r) + CS2
Gleise: C-Gleise, M-Gleise
Wohnort: 04626 Dobitschen (Ostthüringen)
Alter: 68

Re: Umbau Trix 22.802 "Light Mikado" für Märklin

#3

Beitrag von Berderwe » Sa 19. Feb 2011, 18:41

Hallo, Diego,

danke für Deine Hinweise, aber ich habe noch einige Fragen.
Vielleicht kannst Du sie mir auch noch beantworten?

Ich war nur völlig verunsichert, weil die Bahnen auf der Leiterplatte nicht zu den Kabeln/Schnittstelle führten, wie ich dachte bzw. sehen konnte.

Ich werde jetzt die Kabel auf der Platine wieder in den Urzustand zurücklöten. Den vorderen Radschleifer des Tenders habe ich schon abgenommen und einen Mittelschleifer eingeklipst. Den hinteren Radschleifer lasse ich als Masseverbindung. Von der Lok kommt ebenfalls ein braunes und rotes Kabel zur Platine hin. Ich weiß nicht, ob diese von den Radschleifern vorne unter der Lok kommen und ob ich sie dann ebenfalls mit der gemeinsamen Masse verbinden kann.

Über eine weitere Antwort würde ich mich sehr freuen.

Mit freundlichen Grüßen

Reinhard Welz
Zuletzt geändert von Berderwe am Sa 19. Feb 2011, 19:10, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar

DiegoGarcia
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2318
Registriert: So 15. Apr 2007, 12:13
Alter: 104

Re: Umbau Trix 22.802 "Light Mikado" für Märklin

#4

Beitrag von DiegoGarcia » Sa 19. Feb 2011, 18:59

Berderwe hat geschrieben:...Von der Lok kommt ebenfalls ein braunes und rotes Kabel zur Platine hin. Ich weiß nicht, ob diese von den Radschleifern vorne unter der Lok kommen und ob ich sie dann ebenfalls mit der gemeinsamen Masse verbinden kann.
Hallo Reinhard,

habe mal in meine Lok reingeschaut. Die Kabel sind hier wieder im Originalzustand:

Bild

So weit ich das jetzt sehe, ist das Rote Kabel Pluspol-Licht (U+), dies aber ohne Gewähr. Der Anschluß vom Radschleifer der Lok ist das braun-rote Kabel (auf dem Foto der zweite Lötpunkt von oben rechts). Der erste Lötpunkt von oben rechts ist definitiv Tendermasse bzw. Lokmasse (braunes Kabel). Die beiden untersten Lötpunkt rechts auf dem Foto sind die Anschlüsse für die Kabel zum Motor (blau und grün bei meiner Mikado).

Bin mir eigentlich ziehmlich sicher, da ich ja nur die beiden obersten Lötpunkte manipuliert habe (sieht man dem Foto auch an). Und der oberste Lötpunkt rechts geht direkt zur Masse des Tenders.

Ach ja: Einstecken des Decoders: Schleifer-Anschluß = rotes NEM-Kabel ist bei Blick auf das Foto die unterste Buchse links. Masse-Anschluß = schwarzes NEM-Kabel ist die oberste Buchse rechts.

Ich hoffe es hilft Dir,
Viele Grüße
Diego

EDIT: rotes Kabel...
Zuletzt geändert von DiegoGarcia am Sa 19. Feb 2011, 19:41, insgesamt 1-mal geändert.
talks are cheap, and they don't mean much ...


Threadersteller
Berderwe
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1624
Registriert: Mi 22. Dez 2010, 15:00
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: CS1 (r) + CS2
Gleise: C-Gleise, M-Gleise
Wohnort: 04626 Dobitschen (Ostthüringen)
Alter: 68

Re: Umbau Trix 22.802 "Light Mikado" für Märklin

#5

Beitrag von Berderwe » Sa 19. Feb 2011, 19:23

Hallo, Diego,

ich weiß leider nicht, wie das mit Foto's geht.

Die Lok steht in Fahrtrichtung nach links. Tender ist vor mir offen. An der linken Seite der Platine sind die Lötpads mit folgenden Kabel, von oben nach unten, belegt:
1. grün,
2. blau, beide mit einer Drossel verbunden,
3. dann nichtbelegtes Lötpad,
4. rot
5. grau
6. rot/grün (F-Kabel)
7. braun

In der Mitte am linken, unteren Rand der Platine ist das rote Kabel, welches ich für den Schleifer genommen habe.
Das rote Kabel, rechter, unterer Rand an der Platine, kommt vom Radschleifer, ich habe es als Masse genommen.

Zwischendurch habe ich die Massekabel miteinander verbunden. Auch das rote Kabel, welches von der Lok kommt, habe ich schon versuchsweise zur Masse dazugetan.

Trotzdem läuft analog leider nichts.

Bis nachher, ich warte auf Deine Antwort.

Mit freundlichen Grüßen

Reinhard Welz

Benutzeravatar

DiegoGarcia
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2318
Registriert: So 15. Apr 2007, 12:13
Alter: 104

Re: Umbau Trix 22.802 "Light Mikado" für Märklin

#6

Beitrag von DiegoGarcia » Sa 19. Feb 2011, 19:29

Hallo Reinhard,

da haben sich unsere Postings/Editierungen überschnitten. Dein "rot/grün"-Kabel Nr 6 ist das Kabel vom Radschleifer der Lok. Aber egal, auch ohne das Kabel auf Masse umzulegen sollte die Lok analog laufen. Wichtig ist nur, dass Du Nr. 6 ablötest. Sonst Kurzschluß.

Ciao
Diego

PS: http://www.bilder-hochladen.net , get gut mit JPEG 600x480 bei 80%, oder wie obiges Beispiel 800x200 bei 80%

PS2: die Kabelfarben sind bei Trix nicht so genormt wie bei Märklin!
talks are cheap, and they don't mean much ...


Threadersteller
Berderwe
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1624
Registriert: Mi 22. Dez 2010, 15:00
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: CS1 (r) + CS2
Gleise: C-Gleise, M-Gleise
Wohnort: 04626 Dobitschen (Ostthüringen)
Alter: 68

Re: Umbau Trix 22.802 "Light Mikado" für Märklin

#7

Beitrag von Berderwe » Sa 19. Feb 2011, 20:01

Hallo Diego,

leider bekomme ich sie derzeit mit der alten Kabelbelegung analog nicht zum Laufen. Ich muss jetzt erst einmal eine kleine Pause machen. Vielleicht baue ich sie sicherheitshalber zur Kontrolle nochmal auf den DC-Urzustand zurück. Nicht dass ich schon irgendetwas bis jetzt geschrottet habe. Solange sie analog noch nicht läuft, verschiebe ich erst einmal das Decoderausprobieren. Ich habe nur noch einen mit Schnittstelle. Übrigens, analog in DC ist sie hervorragend gelaufen.

Irgendwie bekomme ich das schon hin.

Erst mal vielen Dank

Mit freundlichen Grüßen

Reinhard Welz


Threadersteller
Berderwe
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1624
Registriert: Mi 22. Dez 2010, 15:00
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: CS1 (r) + CS2
Gleise: C-Gleise, M-Gleise
Wohnort: 04626 Dobitschen (Ostthüringen)
Alter: 68

Re: Umbau Trix 22.802 "Light Mikado" für Märklin

#8

Beitrag von Berderwe » Sa 19. Feb 2011, 20:29

Hallo, Diego,

sie läuft jetzt auch nicht mehr mit DC analog. Ein Massekabel ist mir unter DC analog gerade weggeschmort. Wahrscheinlich hat die Platine doch einen Schuß abgekriegt. Morgen werde ich sie ganz zerlegen und die Kabel auswechseln.

Jetzt habe ich erst einmal keine Lust mehr. War bis jetzt kein Erfolgserlebnis. Dafür habe ich heute mittag eine andere Trixlok BR E 41 (rot) umgebaut ohne weitere Probleme. Und die läuft wenigstens sehr schön. Ein kleiner Trost.

Einen schönen abend noch
Nochmals vielen Dank
Mit freundlichen Grüßen

Reinhard Welz

Benutzeravatar

DiegoGarcia
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2318
Registriert: So 15. Apr 2007, 12:13
Alter: 104

Re: Umbau Trix 22.802 "Light Mikado" für Märklin

#9

Beitrag von DiegoGarcia » Sa 19. Feb 2011, 21:13

Berderwe hat geschrieben:...sie läuft jetzt auch nicht mehr mit DC analog. Ein Massekabel ist mir unter DC analog gerade weggeschmort. Wahrscheinlich hat die Platine doch einen Schuß abgekriegt. Morgen werde ich sie ganz zerlegen und die Kabel auswechseln...
Hallo Reinhard,
das ist bedauerlich. Mache, wenn Du kannst, für Dich Fotos vor dem Zerlegen. Kesselabnahme siehe bei meinem obigen Link http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?t=52172 , zweites Bild: die kleinen Handläufe vorne unten am Kessel sind bruchgefährdet.
Ich drücke die Daumen!
Ciao
Diego
talks are cheap, and they don't mean much ...


Threadersteller
Berderwe
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1624
Registriert: Mi 22. Dez 2010, 15:00
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: CS1 (r) + CS2
Gleise: C-Gleise, M-Gleise
Wohnort: 04626 Dobitschen (Ostthüringen)
Alter: 68

Re: Umbau Trix 22.802 "Light Mikado" für Märklin

#10

Beitrag von Berderwe » Mo 21. Feb 2011, 15:37

Hallo, Diego, hallo Mobakollegen,

der misslungene Umbau meiner Trix-Lok lässt mir keine Ruhe.

Ich habe die ganze Lok wieder auf Gleichstrom (DC), analog, zurückgebaut, um zu wissen, ob sie überhaupt noch läuft.
Leider zuckt sie nicht mehr. Und bevor sie nicht mehr analog läuft, möchte ich keine weiteren Versuche mit einem Decodereinbau starten.
Soweit ich mit einem Kollegen heute nachmittag alles durchmessen konnte, können wir in der Verkabelung keinen Fehler finden.

Kann es sein, dass der Motor, ein Maxon-DC-Motor, eventuell defekt ist?

Wie kann ich es überprüfen, ob dieser noch läuft?

Diesen Motor gibt es nicht mehr bei Märklin. Auf der Website von http://www.maxon.com gibt es viele DC-Motoren,
aber ich blicke da überhaupt nicht durch. Die auf dem Motor aufgedruckten Nummern kann ich nur teilweise lesen:
obere Zeile 212?27,
untere Zeile 256 947,
letzte Zeile Swissmade U 12.

Der gleiche Motor wurde auch bei gleicher Märklin-Lok 37973 ("Light Mikado") verbaut.

Kennt sich jemand damit aus? Gibt es alternativ einen anderen Motor als Ersatz, falls dieser kaputt ist?
Oder kennt irgendjemand einen Kollegen oder Firma, der/die solche Motoren noch hat/haben?
Es wäre meine erste umgebaute Lok, die ich nicht irgendwie hinbekommen hätte, trotz Fehler.

Über eine Antwort würde ich mich sehr freuen.

Mit freundlichen Grüßen

Reinhard Welz

Benutzeravatar

DiegoGarcia
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2318
Registriert: So 15. Apr 2007, 12:13
Alter: 104

Re: Umbau Trix 22.802 "Light Mikado" für Märklin

#11

Beitrag von DiegoGarcia » Mo 21. Feb 2011, 17:55

Hallo Reinhard,

das Ersatzteil (212528 Getriebe mit Motor) aus der aktuellen Light Mikado 37976 - Reihe L-1, USRA, von Märklin wäre wohl verwendbar, ist aber nicht als lieferbar gekennzeichnet. Kann mir aber gar nicht vorstellen, dass der Motor durch Verpolung kaputt geht.

Ist wahrscheinlich leicht überprüfbar: wenn die beiden Kabel von der Platine zum Motor (grün und blau) nicht angeschmort sind, dann kannst Du sie ja bis zur Leiterplatte der Lok verfolgen und dort probehalber zwei Kabel anlöten, um den Motor unter Umgehung der Schnittstellenplatine und der Drosseln mit analog DC anzusprechen.

Welches Kabel war den angeschmort?

Ciao
Diego
talks are cheap, and they don't mean much ...


Threadersteller
Berderwe
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1624
Registriert: Mi 22. Dez 2010, 15:00
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: CS1 (r) + CS2
Gleise: C-Gleise, M-Gleise
Wohnort: 04626 Dobitschen (Ostthüringen)
Alter: 68

Re: Umbau Trix 22.802 "Light Mikado" für Märklin

#12

Beitrag von Berderwe » Di 22. Feb 2011, 08:07

Guten Morgen, Diego,

verschmort war ein Kabel vom hinteren Radschleifer im Tender bis zur Platine, das ich verlängert hatte beim Umbau auf Wechselstrom. Ich habe mir gestern von einem Kollegen, Elektriker, alle Kabel durchmessen lassen. Wir haben kabelmäßig erst einmal keinen Fehler finden können. Alle Kabel haben einen Durchgang.

Die Kabel vom Motor habe ich auch noch abgelötet und den Motor selbst gemessen. Der war auch noch durchgängig. So habe ich die Hoffnung, dass er noch lebt. Von der Lok sind mir beim Abnehmen des metallenen Radschliefers die Befestigungsclips mit denen er auf der Trägerplatte befestigt ist weggebrochen. Ich hätte ihn gar nicht entfernen sollen und werde mir nachher einen neuen bestellen. Die gibt es noch.

Und aller guten Dinge sind drei. Das Gestänge vorne ist mir auseinandergefallen. Es ist eine üble Fummelei dies wieder zusammenzubringen.

Könntest Du mir noch einmal Foto's der montierten Gestänge, rechts und links, schicken? Mit Lokgestängen stehe ich immer auf Kriegsfuss. Ich habe alles mögliche fotografiert, aber dies leider nicht. Und so bin ich mir unsicher, ob die beiden starren Teile über oder unter die beweglichen Teile kommen müssen.

Mit freundlichen Grüßen

Reinhard Welz

Benutzeravatar

DiegoGarcia
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2318
Registriert: So 15. Apr 2007, 12:13
Alter: 104

Re: Umbau Trix 22.802 "Light Mikado" für Märklin

#13

Beitrag von DiegoGarcia » Di 22. Feb 2011, 18:37

Berderwe hat geschrieben:Das Gestänge vorne ist mir auseinandergefallen. Es ist eine üble Fummelei dies wieder zusammenzubringen.
Hallo Reinhard,

mit dem Problem bist Du nicht alleine, hatte den selben Fehler gemacht. Daher die Fotos hier so wie ich meine wieder zusammengebaut habe und so wie sie bei mir läuft: die Gestängeteile, die "vorne" und "hinten" liegen kommen zuerst dran (liegen also weiter "innen").

Bild Bild
Bilder gehostet bei http://www.bilder-hochladen.net

Wenn nur das eine Kabel verschmort ist, dass zu einem der beiden Tenderradschleifer ging, dann ist wahrscheinlich der Kurzschluß nicht bis in den Motor hinein, aber evtl. bis in die Drosseln der Motorzuleitung ? Läuft der Motor denn bei Anschluß vor den Drosseln oder nur bei Anschluß hinter den Drosseln?

Viel Glück.

Ciao
Diego
talks are cheap, and they don't mean much ...


Threadersteller
Berderwe
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1624
Registriert: Mi 22. Dez 2010, 15:00
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: CS1 (r) + CS2
Gleise: C-Gleise, M-Gleise
Wohnort: 04626 Dobitschen (Ostthüringen)
Alter: 68

Re: Umbau Trix 22.802 "Light Mikado" für Märklin

#14

Beitrag von Berderwe » Mi 23. Feb 2011, 10:57

Hallo, Diego,

ich habe eine große Bitte, könntest Du mir noch zwei Bilder, nur vom vorderen Gestängeteil, rechts wie links schicken?
Genau diese Teile kann ich auf den Bildern nur schwer erkennen bzw. kann sie nicht aussdrucken.

Vielen Dank im Voraus

Mit freundlichen Grüßen

Reinhard Welz

Benutzeravatar

DiegoGarcia
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2318
Registriert: So 15. Apr 2007, 12:13
Alter: 104

Re: Umbau Trix 22.802 "Light Mikado" für Märklin

#15

Beitrag von DiegoGarcia » Mi 23. Feb 2011, 14:00

Hallo Reinhard,

ich versuche mich mal in Deine Lage zu versetzen, um ein Bild zu produzieren, dass Dir nützt. Daher zunächst ein Bild von unten auf das Gestänge, es zeigt auch die Unterlegscheiben (Achtung: AC-Radsätze, keine Radschleifer montiert):

Bild

Bedenke bitte, dass der Bilder-Provider das Bild zunächst verkleinert anzeigt. Links oben auf die Vorschau klicken. Dann kommt das Bild auf einer eigenen Seite mit Werbung. Dort in der rechten oberen Ecke des Fensters klickst Du dann auf "40%+", um es in "gross" zu sehen. Obiges Bild ist ca. 3400x1300 Pixel, JPEG-Kompression 50%, 451 KB.

Dann noch zwei Bilder von den beiden vorderen Treibrädern in ähnlicher Größe, allerdings so nahe (1cm), dass der Blitz nicht auslöst:

Bild Bild

Ich hoffe, es nutzt was!

Ciao
Diego
talks are cheap, and they don't mean much ...


Threadersteller
Berderwe
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1624
Registriert: Mi 22. Dez 2010, 15:00
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: CS1 (r) + CS2
Gleise: C-Gleise, M-Gleise
Wohnort: 04626 Dobitschen (Ostthüringen)
Alter: 68

Re: Umbau Trix 22.802 "Light Mikado" für Märklin

#16

Beitrag von Berderwe » Mi 23. Feb 2011, 19:58

Hallo Diego,

vielen Dank für die zusätzlichen Bilder. Heute habe ich keinen Nerv mehr, mich an dieser Lok weiter zu versuchen. Ich habe sie erst einmal auf die Seite gelegt und die Aktion auf's Wochenende verschoben. Da bin ich ausgeruhter. Ich gebe Bescheid, wenn ich soweit bin.

Die Bilder habe ich ausgedruckt. Ich kann jetzt gut erkennen, wie es vorher war.
Leider habe ich hier in meiner Gegend niemanden, den ich zu so etwas fragen könnte.

Deshalb nochmals vielen Dank.

Einen schönen Abend noch

Reinhard Welz


Threadersteller
Berderwe
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1624
Registriert: Mi 22. Dez 2010, 15:00
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: CS1 (r) + CS2
Gleise: C-Gleise, M-Gleise
Wohnort: 04626 Dobitschen (Ostthüringen)
Alter: 68

Re: Umbau Trix 22.802 "Light Mikado" für Märklin

#17

Beitrag von Berderwe » Mi 2. Mär 2011, 19:14

Guten Abend, Diego,

darf ich Deine Geduld nochmal strapazieren?

Du hast erzählt, dass Du Wechselstromradsätze für die Trix-Lok nachgerüstet hattest.
Weißt Du, welche Räder dies waren?
Sind das die Räder von der Märklin 37976 gewesen?

Mit freundlichen Grüßen

Reinhard Welz

Benutzeravatar

DiegoGarcia
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2318
Registriert: So 15. Apr 2007, 12:13
Alter: 104

Re: Umbau Trix 22.802 "Light Mikado" für Märklin

#18

Beitrag von DiegoGarcia » Do 3. Mär 2011, 06:52

Berderwe hat geschrieben:Du hast erzählt, dass Du Wechselstromradsätze für die Trix-Lok nachgerüstet hattest.
Weißt Du, welche Räder dies waren?
Sind das die Räder von der Märklin 37976 gewesen?

Guten Morgen Reinhard,

dies war meine Bestellliste vom September 2010:
für den Umbau Trix Mikado auf Radsätze Märklin

Ersatzteile von Märklin

mae 209693 Haltebügel 1x 0,79 (um später evtl. mal Lautsprecher fest zu klammern)
mae 223076 Drehgestell Tender 2x 9,99
mae 223025 Laufradsatz vorne 1x 4,99
mae 223034 Laufradsatz hinten 1x 4,99
mae 223005 Treibradsatz A 1x 14,95
mae 223009 Treibradsatz B 1x 7,99
mae 223014 Treibradsatz C 1x 9,99
mae 223018 Treibradsatz D mit Haftreifen 1x 14,95
mae 223029 Blattfeder vorne 1x 1,49 (war bei meiner vorne gebrochen)

Von welcher ET-Liste ich das abgeschrieben hatte, weiss ich nicht mehr (wenn man sich nicht alles notiert...), wahrscheinlich von der letzten lieferbaren Mae-Version (Reihe L-1, mae37976)

Ciao
Diego

EDIT: die blanken Achstummeln habe ich nachträglich dann mit schwarzer Farbe übermalt.
Zuletzt geändert von DiegoGarcia am Do 3. Mär 2011, 19:02, insgesamt 1-mal geändert.
talks are cheap, and they don't mean much ...

Benutzeravatar

sirz-moba
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1615
Registriert: So 30. Sep 2007, 18:10
Kontaktdaten:
Deutschland

Re: Umbau Trix 22.802 "Light Mikado" für Märklin

#19

Beitrag von sirz-moba » Do 3. Mär 2011, 09:14

Hallo Reinhardt und Diego,

zum Verständnis für mich, bei analogem Betrieb muss nach meiner Kenntnis ein Brückenstecker in
die 8-pol.Schnittstelle eingsteckt werden oder stimmt das nicht :?:

So war das bei meiner Trix 22712 in der BDA beschrieben.
Gruß Ingo

| WDP 2015 | CS2 | SW 4.2.1 | GFP 3.68 | MS2 | Booster 6017+Transformer 6002 | s88+Tams s88N-Adapter | k83 |

Bild

Benutzeravatar

DiegoGarcia
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2318
Registriert: So 15. Apr 2007, 12:13
Alter: 104

Re: Umbau Trix 22.802 "Light Mikado" für Märklin

#20

Beitrag von DiegoGarcia » Do 3. Mär 2011, 19:00

Hallo Ingo,
Du hast recht, den 8-poligen Brückenstecker für analogen Betrieb habe ich natürlich abgezogen, um einen Decoder da rein zu stöpseln. Nur für's Foto ist der abgenommen, damit man die Platine sehen kann. Reinhard will einen LoPi in seiner Mikado einsetzen. Ich kann nur hoffen, dass der Decoder es überlebt hat. Also ist analoger Betrieb nicht geplant...

Ciao
Diego
talks are cheap, and they don't mean much ...


Threadersteller
Berderwe
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1624
Registriert: Mi 22. Dez 2010, 15:00
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: CS1 (r) + CS2
Gleise: C-Gleise, M-Gleise
Wohnort: 04626 Dobitschen (Ostthüringen)
Alter: 68

Re: Umbau Trix 22.802 "Light Mikado" für Märklin

#21

Beitrag von Berderwe » Do 3. Mär 2011, 21:48

Hallo Diego und Kollegen,

erst mal vielen Dank für Deine Informationen. Bei mir schiebt sich alles noch ein bißchen hin.
Da brauche ich gute Laune und Ruhe, wenn ich weitermache. Morgen will ich mir die fehlenden
Wechselstromräder bestellen.

Mit dem analog Fahren kam mir noch eine Überlegung, die DC-Leute fahren mit einer niedrigeren Spannung (12 V)als die AC-Leute. Vielleicht sollte man dies beim analogen Ausprobieren berücksichtigen, damit der Motor oder die Platinen nicht gegrillt werden? Einen verschmorten Draht hatte ich bereits beim Masseanschluß im Tender.

Ich hatte die Lok wieder zurückgebaut auf analog DC, um zu erfahren, ob sie noch läuft. Dabei ist mir der Radschleifer der Lok vorne zerbröselt. Den Brückenstecker hatte ich auch nicht wieder eingesteckt, schlichtweg vergessen. Wahrscheinlich lief sie deshalb nicht?

Einen schönen Abend noch
Mit freundlichen Grüßen

Reinhard Welz

Benutzeravatar

sirz-moba
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1615
Registriert: So 30. Sep 2007, 18:10
Kontaktdaten:
Deutschland

Re: Umbau Trix 22.802 "Light Mikado" für Märklin

#22

Beitrag von sirz-moba » Fr 4. Mär 2011, 09:04

@Diego
Berderwe hat geschrieben:Ich hatte die Lok wieder zurückgebaut auf analog DC, um zu erfahren, ob sie noch läuft. Dabei ist mir der Radschleifer der Lok vorne zerbröselt. Den Brückenstecker hatte ich auch nicht wieder eingesteckt, schlichtweg vergessen. Wahrscheinlich lief sie deshalb nicht?
Genau deshalb meine Frage.

@Reinhard
Ich hoffe das der Schaden nicht so groß ist, bin gespannt wie es weiter geht wenn du wieder Lust und Laune hast.
Gruß Ingo

| WDP 2015 | CS2 | SW 4.2.1 | GFP 3.68 | MS2 | Booster 6017+Transformer 6002 | s88+Tams s88N-Adapter | k83 |

Bild


Threadersteller
Berderwe
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1624
Registriert: Mi 22. Dez 2010, 15:00
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: CS1 (r) + CS2
Gleise: C-Gleise, M-Gleise
Wohnort: 04626 Dobitschen (Ostthüringen)
Alter: 68

Re: Umbau Trix 22.802 "Light Mikado" für Märklin

#23

Beitrag von Berderwe » Fr 3. Jun 2011, 13:02

Hallo Diego, hallo Moba-Kollegen,

letzte Woche habe ich endlich meine "Light Mikado" fertig bekommen.
Sie läuft jetzt erstklassig mit neuem Mä-Decoder, Sound und neuen Wechselstromradsätzen
sowohl auf C- als auch auf M-Gleisen.
Das Schwierigste war das mechanische Zusammenbauen des Gestänges und der vielen feinen Gehäuseteile.
Auch das Weiterverwenden der vorhandenen Platine war im ersten Moment für mich nicht einfach.
Aber ich hatte sehr gute Hilfe.

Nochmals vielen Dank für Eure Tips und Eure Hilfe samt Bildern.

Mit freundlichen Grüßen

Reinhard Welz

Benutzeravatar

DiegoGarcia
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2318
Registriert: So 15. Apr 2007, 12:13
Alter: 104

Re: Umbau Trix 22.802 "Light Mikado" für Märklin

#24

Beitrag von DiegoGarcia » Fr 3. Jun 2011, 17:00

Hallo Reinhard,
vielen Dank für die Rückmeldung und den Hinweis auf die M-Gleise!

Schönes Wochenende und viele Grüße
Diego
talks are cheap, and they don't mean much ...


Threadersteller
Berderwe
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1624
Registriert: Mi 22. Dez 2010, 15:00
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: CS1 (r) + CS2
Gleise: C-Gleise, M-Gleise
Wohnort: 04626 Dobitschen (Ostthüringen)
Alter: 68

Re: Umbau Trix 22.802 "Light Mikado" für Märklin

#25

Beitrag von Berderwe » Fr 3. Jun 2011, 17:17

Hallo Diego, hallo Ingo und Moba-Kollegen

die empfohlenen Ersatzteile waren alle richtig. Es hat alles auf Anhieb gepaßt. Mit dem RO Radsatz entgleiste sie häufig beim Abbiegen auf Weichen, jetzt nicht mehr und mit Haftreifen zieht sie auch besser.

Das "rote" Kabel war nicht rot, sondern sollte orange sein (als Rückleiter für Licht und Dampf), da war bei Trix einer farbenblind, und das rot-gestreifte Kabel war wie märklinüblich der Funktionsausgang für den Dampf.

Es war vorige Woche meine Lehrgangslok. Sie hat jetzt einen Original-Sound und ein super Fahrverhalten. Sie ist fast zu schön zum Fahren. Und die Bilder von Dir waren eine große Hilfe, weil ich auf dem Lehrgang auch alles wieder auseinandernehmen und zusammenbauen mußte. Dadurch habe ich mich nicht ganz blamiert.

Ebenfalls ein schönes Wochenende

Mit freundlichen Grüßen
aus dem "Wilden Osten"

Reinhard Welz

Antworten

Zurück zu „Umbauten / Eigenbauten“