Schon erste Erfahrungen mit BR 221 (Mä. 37820) vorhanden?

Bereich für alle Themen rund um die Spur H0 aller Modellbahnhersteller.
Benutzeravatar

Threadersteller
Barmer Bergbahn
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3407
Registriert: Do 3. Jan 2008, 11:36
Nenngröße: H0
Gleise: I:I
Wohnort: NRW

Schon erste Erfahrungen mit BR 221 (Mä. 37820) vorhanden?

#1

Beitrag von Barmer Bergbahn » Mi 27. Jul 2011, 08:24

Hallo in die Runde,

die 37820 ist ja nun in den Läden. Bislang hörte man nur, dass abweichend von der Produktankündigung die Modelle nicht werksseitig gealtert wurden.
Wie sieht es denn sonst so mit der Lok aus. Was lässt sich über den auch hier verbauten Antrieb neuester Generation sagen (die Vorgänger hatten ja noch den SDS), und wie ist der Sound?

Wäre schön, wenn einer der Besitzer mal seine Eindrücke schildern kann.


Bis dahin viele Grüße,
Christian
Liebe Grüße
Christian



"Solange es Schlachthäuser gibt, wird es auch Schlachtfelder geben." (Tolstoi)

Benutzeravatar

Werdenfels
Moderator
Beiträge: 3289
Registriert: Do 28. Apr 2005, 18:25
Nenngröße: H0
Steuerung: CS2
Gleise: C-Gleis
Wohnort: Im Herzen Münchner
Kontaktdaten:

Re: Schon erste Erfahrungen mit BR 221 (Mä. 37820) vorhanden

#2

Beitrag von Werdenfels » Mi 27. Jul 2011, 09:22

Hallo Christian!

Meine 221 steht seit Montag zu Hause und ich bin im Urlaub, habe sie also noch nicht zu Gesicht bekommen. Mein Vater macht mir aber ein, zwei Fotos davon. Die werde ich voraussichtlich bis heute Abend haben und dann hier zur Verfügung stellen.
Gruß
Michael
Bild

Benutzeravatar

TEE2008
Metropolitan (MET)
Beiträge: 2806
Registriert: Mi 19. Dez 2007, 23:33
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: CS I; MS II; Trafo
Gleise: M und C-Gleis
Alter: 27
Kontaktdaten:

Re: Schon erste Erfahrungen mit BR 221 (Mä. 37820) vorhanden

#3

Beitrag von TEE2008 » Mi 27. Jul 2011, 09:48

Hallo,
im Netz sind schon Bilder aufgetaucht:
http://cgi.ebay.de/Marklin-H0-Digital-m ... 519a4440b5
Gruß

Tobias

Benutzeravatar

Badaboba
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2040
Registriert: Mi 5. Jul 2006, 21:42
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: CU 6021 Uhlenbrock IRIS
Gleise: K-Gleis und C-Gleis
Wohnort: Pfalz - Südliche Weinstraße

Re: Schon erste Erfahrungen mit BR 221 (Mä. 37820) vorhanden

#4

Beitrag von Badaboba » Mi 27. Jul 2011, 10:01

Barmer Bergbahn hat geschrieben:Hallo in die Runde,
die 37820 ist ja nun in den Läden. Bislang hörte man nur, dass abweichend von der Produktankündigung die Modelle nicht werksseitig gealtert wurden.
Hallo Christian,

auf den Fotos erkennt man eine dezente staubige Verschmutzung im Fahrwerksbereich. Schön, dass man erneut an die Gummidichtungen der Frontfenster gedacht an, die ersten Ausführungen waren diesbezüglich "fehlerhaft". Die Form hat ja auch schon wieder 20 Jahre auf dem Buckel, die Lok ist aber immer noch einer meiner Favoriten.
Liebe Grüße
Volker

Anlage: http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=51&t=27604
Fremo-Puko-Norm:
https://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=170&t=146816
Bitte vormerken: Pfingsten 2018 - Puko-H0-Modultreffen, Planbetrieb in der Westpfalz, bei Interesse PN erwünscht


supermoee
ICE-Sprinter
Beiträge: 7328
Registriert: Fr 2. Jun 2006, 11:25
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: Maerklin CS2 4.1.0 GFP 3.27
Gleise: Maerklin K Gleise
Wohnort: SO

Re: Schon erste Erfahrungen mit BR 221 (Mä. 37820) vorhanden

#5

Beitrag von supermoee » Mi 27. Jul 2011, 10:06

Barmer Bergbahn hat geschrieben:Hallo in die Runde,

d(die Vorgänger hatten ja noch den SDS), ?
Christian
Hallo Christian,

soviel ich weiss, hatten die V200.1 und Br 221 bei Märklin noch nie SDS.
Nur die V200 und 220 haben SDS. Eine Br221 hatte mal den Ur-sinus drin

Gruss

Stephan
MM und (fast)DCC freie Zone bei der Steuerung von Loks

Benutzeravatar

Lokolino
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 84
Registriert: Mo 8. Nov 2010, 11:00
Nenngröße: H0
Wohnort: DE-BW
Kontaktdaten:

Re: Schon erste Erfahrungen mit BR 221 (Mä. 37820) vorhanden

#6

Beitrag von Lokolino » Mi 27. Jul 2011, 10:08

Schöne Lok, aber leider zu teuer für mich ... :cry:
Kann mir nur alte 3021 leisten ... :evil:
Gruß: Rainer
Facebook - Nein Danke !

Benutzeravatar

Threadersteller
Barmer Bergbahn
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3407
Registriert: Do 3. Jan 2008, 11:36
Nenngröße: H0
Gleise: I:I
Wohnort: NRW

Re: Schon erste Erfahrungen mit BR 221 (Mä. 37820) vorhanden

#7

Beitrag von Barmer Bergbahn » Mi 27. Jul 2011, 10:45

supermoee hat geschrieben:
Barmer Bergbahn hat geschrieben:Hallo in die Runde,

d(die Vorgänger hatten ja noch den SDS), ?
Christian
Hallo Christian,

soviel ich weiss, hatten die V200.1 und Br 221 bei Märklin noch nie SDS.
Nur die V200 und 220 haben SDS. Eine Br221 hatte mal den Ur-sinus drin

Gruss

Stephan
Das stimmt, Stephan, ich meinte auch die BR 220. Ein Vergleich ist da sicherlich überflüssig – zwei unterschiedliche Maschinen.

Wenn man jetzt aber nicht explizit die BR 221 braucht/sucht, dann wäre die 220 ja insofern eine Alternative, als dass diese Lok eben noch den SDS verbaut hatte bzw. hat. Nach allen bisherigen Berichten, wohl doch besser als der neue HLA, der aktuell verbaut wird.
Zudem hatte die 220 (glaube ich) auch noch einen ESU-Sound. Mit der Umstellung auf eigene Decoder hat man gerade im Dieselsektor oft Kritik lesen können. Deshalb würde mich interessieren, wie die 221 nun soundtechnisch aufmacht.
Liebe Grüße
Christian



"Solange es Schlachthäuser gibt, wird es auch Schlachtfelder geben." (Tolstoi)


bahnmaster
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 77
Registriert: Mo 3. Sep 2007, 15:46
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: CS 3 und MS2
Gleise: C-Gleis
Wohnort: Eltville am Rhein
Alter: 45

Re: Schon erste Erfahrungen mit BR 221 (Mä. 37820) vorhanden

#8

Beitrag von bahnmaster » Mi 27. Jul 2011, 14:33

Hallo zusammen,

schöne lok, sogar mit Warenanstrichen auf den Puffertellern ! Hatte die V 200.1 (mit Sound) aus der Startpackung nicht. Aber viel interessanter finde ich ein anderes Detail: Im obigen Link für das Angebot aus der Bucht ist auf einem Bild (dem mittleren, linken Bild) ein Schleifer erkennbar, dessen Bauart ich so noch nicht kenne (mit 2 Kupferlaschen ?) . Kann jemand dazu was sagen ?

Grüße, Thomas
Thomas
Märklin Digital mit CS3 und MS2

Benutzeravatar

Werdenfels
Moderator
Beiträge: 3289
Registriert: Do 28. Apr 2005, 18:25
Nenngröße: H0
Steuerung: CS2
Gleise: C-Gleis
Wohnort: Im Herzen Münchner
Kontaktdaten:

Re: Schon erste Erfahrungen mit BR 221 (Mä. 37820) vorhanden

#9

Beitrag von Werdenfels » Mi 27. Jul 2011, 19:53

Hier wie angekündigt zwei Bilder:

Bild
Bild
Gruß
Michael
Bild

Benutzeravatar

Lokolino
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 84
Registriert: Mo 8. Nov 2010, 11:00
Nenngröße: H0
Wohnort: DE-BW
Kontaktdaten:

Re: Schon erste Erfahrungen mit BR 221 (Mä. 37820) vorhanden

#10

Beitrag von Lokolino » Mi 27. Jul 2011, 21:02

Schöne Bilder. Dazu noch eine Frage.
Meine schwerste Lokomotive wiegt 685 Gramm.
Mich würde interessieren: was wiegt diese Lok ?
Gruß: Rainer
Facebook - Nein Danke !

Benutzeravatar

K-P
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3968
Registriert: Fr 13. Jan 2006, 17:56
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: Märklin 6021
Gleise: Märklin M und C
Wohnort: im Kreis SL
Alter: 52

Re: Schon erste Erfahrungen mit BR 221 (Mä. 37820) vorhanden

#11

Beitrag von K-P » Do 28. Jul 2011, 08:19

Werdenfels hat geschrieben:Hier wie angekündigt zwei Bilder: ...
Hallo Michael,

bei Dieselloks interessiert mich auch der Sound. Klingt die 37820 wie die 39804? Die habe ich nämlich vor kurzem beim MIT-Nord-Stammtisch gehört und war fast so enttäuscht wie von der aktuellen 218...

Freundliche Grüße

K-P
BildBild

Benutzeravatar

Threadersteller
Barmer Bergbahn
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3407
Registriert: Do 3. Jan 2008, 11:36
Nenngröße: H0
Gleise: I:I
Wohnort: NRW

Re: Schon erste Erfahrungen mit BR 221 (Mä. 37820) vorhanden

#12

Beitrag von Barmer Bergbahn » Do 28. Jul 2011, 08:35

Hier gibt es auf youtube ein Video mit der 39803
. Bis auf die Beschriftungsvariante dürfte es technisch betrachtet ja keine Abweichungen geben, oder?
Hört sich eigentlich gar nicht sooo übel an, denke ich.

Mein Händler hat mir die 39803 (BR 220) neulich erst für 250,00 Euro (NEU!) angeboten. Was haltet ihr von dem Preis? Bin ja hin- und hergerissen...
Liebe Grüße
Christian



"Solange es Schlachthäuser gibt, wird es auch Schlachtfelder geben." (Tolstoi)

Benutzeravatar

Werdenfels
Moderator
Beiträge: 3289
Registriert: Do 28. Apr 2005, 18:25
Nenngröße: H0
Steuerung: CS2
Gleise: C-Gleis
Wohnort: Im Herzen Münchner
Kontaktdaten:

Re: Schon erste Erfahrungen mit BR 221 (Mä. 37820) vorhanden

#13

Beitrag von Werdenfels » Do 28. Jul 2011, 09:57

K-P hat geschrieben:
Werdenfels hat geschrieben:Hier wie angekündigt zwei Bilder: ...
Hallo Michael,

bei Dieselloks interessiert mich auch der Sound. Klingt die 37820 wie die 39804? Die habe ich nämlich vor kurzem beim MIT-Nord-Stammtisch gehört und war fast so enttäuscht wie von der aktuellen 218...

Freundliche Grüße

K-P
Hallo K-P!

Ich bin leider wie oben beschrieben noch im Urlaub, die Bilder hat mein Vater auf die Hast gemacht. Insofern kann ich dazu erst demnächst etwas sagen.
Gruß
Michael
Bild

Benutzeravatar

Tosss
InterCity (IC)
Beiträge: 738
Registriert: Do 31. Mai 2007, 16:06
Wohnort: Essen

Re: Schon erste Erfahrungen mit BR 221 (Mä. 37820) vorhanden

#14

Beitrag von Tosss » Do 28. Jul 2011, 11:59

leider wie oben beschrieben noch im Urlaub
Der schönste Urlaub ist wohl der im MoBa-Zimmer. :wink:
Viele Grüße Thorsten

Tams MC, ZIMO Decoder
Zum Avatar: Wrack der letzten 515 in Wanne-Eickel


SAH
Trans Europ Express (TEE)
Beiträge: 8645
Registriert: Mo 6. Jun 2005, 17:49
Kontaktdaten:

Re: Schon erste Erfahrungen mit BR 221 (Mä. 37820) vorhanden

#15

Beitrag von SAH » Do 28. Jul 2011, 19:40

Guten Abend Rainer,
Lokolino hat geschrieben:Schöne Bilder. Dazu noch eine Frage.
Meine schwerste Lokomotive wiegt 685 Gramm.
Mich würde interessieren: was wiegt diese Lok ?
sofern sich an der Konstruktion im Vergleich zu den Vorgängern nicht viel geändert hat, dürfte dieses Modell ebenfalls bei ca. 600g herauskommen.
BTW: welches Modell bringt denn bei Dir 685g auf die Waage?

mit freundlichen Grüßen,
Stephan-Alexander Heyn
Stephan-Alexander Heyn
www.sheyn.de/Modellbahn/index.php

Benutzeravatar

Ruhr-Sider
Metropolitan (MET)
Beiträge: 2633
Registriert: Fr 29. Apr 2005, 08:38
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: ECOS-2´// CS2
Gleise: C-/K-Gleis
Wohnort: Essen .... südlich der Ruhr ;)
Kontaktdaten:

Re: Schon erste Erfahrungen mit BR 221 (Mä. 37820) vorhanden

#16

Beitrag von Ruhr-Sider » Do 28. Jul 2011, 20:21

Barmer Bergbahn hat geschrieben: ... Mein Händler hat mir die 39803 (BR 220) neulich erst für 250,00 Euro (NEU!) angeboten. Was haltet ihr von dem Preis? Bin ja hin- und hergerissen...
Hallo,

wenn sie dir 500 ! DM wert ist, dann nur zu.

Wie steht es eigentlich um die Stirnbeleuchtung.

Bisher konnen die Loks dieser Baureihen/-Typen von Märklin da nicht wirklich punkten. :wink:
viele Grüße ... HGH
mein Leitspruche: .... wer warten kann, hat mehr fürs Leben bzw. die MoBa.

> *** Platinenanfragen bitte nur per eMail ***
> Meine Bilder dürfen hier im Forum verlinkt werden.

Benutzeravatar

Lokolino
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 84
Registriert: Mo 8. Nov 2010, 11:00
Nenngröße: H0
Wohnort: DE-BW
Kontaktdaten:

Re: Schon erste Erfahrungen mit BR 221 (Mä. 37820) vorhanden

#17

Beitrag von Lokolino » Do 28. Jul 2011, 21:22

SAH hat geschrieben: welches Modell bringt denn bei Dir 685g auf die Waage?
Hallo Stephan-Alexander,

Die E-Lok BR 152 ( 39351 ) bringt bei mir dieses Gewicht auf die Waage.
Habe ich gestern mit einer Küchenwaage gewogen. Ich habe auch noch eine
V200 ( 33803 ) und die wiegt etwa 605g. Ich denke mal, so in etwa wird auch
die BR 221 wiegen. PS.: ich mag schwere Loks ... :D
Gruß: Rainer
Facebook - Nein Danke !


Holger Piller
InterRegio (IR)
Beiträge: 218
Registriert: So 12. Aug 2007, 11:01
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: Central Station II
Gleise: Märklin C-Gleis
Wohnort: München
Alter: 44

Re: Schon erste Erfahrungen mit BR 221 (Mä. 37820) vorhanden

#18

Beitrag von Holger Piller » Do 28. Jul 2011, 21:54

Ruhr-Sider hat geschrieben:Hallo,

wenn sie dir 500 ! DM wert ist, dann nur zu.
Wie viele Generationen müssen eigentlich noch aussterben, damit diese elende, nicht inflationierte DM-Euro-Umrechnung endlich aufhört?! :roll:

Gruß

Holger

Benutzeravatar

ccs800
EuroCity (EC)
Beiträge: 1251
Registriert: So 1. Mai 2005, 16:16
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: CS2
Gleise: C-Gleis
Wohnort: bei Koblenz
Kontaktdaten:

Re: Schon erste Erfahrungen mit BR 221 (Mä. 37820) vorhanden

#19

Beitrag von ccs800 » Fr 29. Jul 2011, 07:46

Hallo!
Holger Piller hat geschrieben:
Wie viele Generationen müssen eigentlich noch aussterben, damit diese elende, nicht inflationierte DM-Euro-Umrechnung endlich aufhört?! :roll:

Gruß

Holger
Eben! 10 Jahre nach Einführung der DM hat wohl auch keiner mehr in RM umgerechnet.
Inflationsbereingt wären 259 € heute ca. 430 DM und nicht 500.
http://www.altersvorsorge-und-inflation ... echner.php


Aber zürück zum Thema: Die Lok steht einigen Tagen auch bei meinem Händler. Sehr schön sieht sie aus. Die dezente Alterung gefällt mir ganz gut. Schade nur, dass ein SDS mehr drin ist, sondern der alte HLA. Dieser war in der V200 immer sehr laut.

Gruß Christopher :)
Bild
Mein Forum für alle Freunde alter Röhrenradios!

Modellbahnwebseite (wieder online!): http://dampfradioforum.de/modellbahn/index.htm

Benutzeravatar

Threadersteller
Barmer Bergbahn
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3407
Registriert: Do 3. Jan 2008, 11:36
Nenngröße: H0
Gleise: I:I
Wohnort: NRW

Re: Schon erste Erfahrungen mit BR 221 (Mä. 37820) vorhanden

#20

Beitrag von Barmer Bergbahn » Fr 29. Jul 2011, 09:36

ccs800 hat geschrieben: Schade nur, dass ein SDS mehr drin ist, sondern der alte HLA. Dieser war in der V200 immer sehr laut.
Ist das wirklich so, dass Märklin in der 221 wieder den alten HLA verbaut hat? Könnte es nicht vielmehr dieser neue Motor
 sein, über welchen z.B. auch die orientrote 218 verfügt?
Interessant finde ich auch die Tatsache der UVP. Während alle die Vorgängervarianten (39xxx) noch mit fetten 399,00 an den Start gingen, verlangt man jetzt "nur noch" 359,00 Euro. Wobei man sie inzwischen auch schon regulär für 299,00 Euro bekommt, und in der großen Bucht werden die Preise noch weiter nach unten gehen, denke ich.
Liebe Grüße
Christian



"Solange es Schlachthäuser gibt, wird es auch Schlachtfelder geben." (Tolstoi)

Benutzeravatar

ccs800
EuroCity (EC)
Beiträge: 1251
Registriert: So 1. Mai 2005, 16:16
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: CS2
Gleise: C-Gleis
Wohnort: bei Koblenz
Kontaktdaten:

Re: Schon erste Erfahrungen mit BR 221 (Mä. 37820) vorhanden

#21

Beitrag von ccs800 » Fr 29. Jul 2011, 10:47

Hallo!

Ja, ist der HLA drin. Der neue SDS-Ersatzmotor passt da nicht rein, da das Modell nie Kardanantrieb hatte. Das Fahrwerk hätte also komplett neu konstruiert werden müssen. Der SDS saß direkt auf dem Treibgestell.

http://www.maerklin.de/service/produkts ... mmer=37820
http://www.maerklin.de/service/produkts ... mmer=39800

Gruß Christopher :)
Bild
Mein Forum für alle Freunde alter Röhrenradios!

Modellbahnwebseite (wieder online!): http://dampfradioforum.de/modellbahn/index.htm

Benutzeravatar

Murrrphy
Moderator
Beiträge: 7892
Registriert: Mo 2. Jan 2006, 21:44
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Gleise: Trix C, Peco C83
Kontaktdaten:

Schon erste Erfahrungen mit BR 221 (Mä. 37820) vorhanden?

#22

Beitrag von Murrrphy » Fr 29. Jul 2011, 11:43

Oh, jetzt werden hier aber lustig Baureihen miteinander verwechselt und verglichen. Die aktuelle ist eine 221er (V 200.1), diese Form gab es bei Märklin nur mit dem HLA und dem Ur-Sinus, welche beide auf einem Drehgestell sitzen. Die 39800 und folgende ist eine 220 (V 200.0) , die es in der Form nur mit Mini-C-Sinus und SDS und damit Mittelantrieb gab/gibt. schon lustig, wie das hier vermischt wird.
Viele Grüße, Achim

Ohne besondere Kennzeichnung ist der Beitrag als User geschrieben und gibt eine persönliche Meinung wieder.
Moderationen und administrative Eingriffe sind entsprechend gekennzeichnet!


Bild

Benutzeravatar

Threadersteller
Barmer Bergbahn
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3407
Registriert: Do 3. Jan 2008, 11:36
Nenngröße: H0
Gleise: I:I
Wohnort: NRW

Re: Schon erste Erfahrungen mit BR 221 (Mä. 37820) vorhanden

#23

Beitrag von Barmer Bergbahn » Fr 29. Jul 2011, 12:01

Ok, dann oute ich mich mal als unwissend... Sorry!
Liebe Grüße
Christian



"Solange es Schlachthäuser gibt, wird es auch Schlachtfelder geben." (Tolstoi)

Benutzeravatar

Ruhr-Sider
Metropolitan (MET)
Beiträge: 2633
Registriert: Fr 29. Apr 2005, 08:38
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: ECOS-2´// CS2
Gleise: C-/K-Gleis
Wohnort: Essen .... südlich der Ruhr ;)
Kontaktdaten:

Re: Schon erste Erfahrungen mit BR 221 (Mä. 37820) vorhanden

#24

Beitrag von Ruhr-Sider » Fr 29. Jul 2011, 14:54

ccs800 hat geschrieben:Hallo!
Holger Piller hat geschrieben:
Wie viele Generationen müssen eigentlich noch aussterben, damit diese elende, nicht inflationierte DM-Euro-Umrechnung endlich aufhört?! :roll:

Gruß

Holger
Eben! 10 Jahre nach Einführung der DM hat wohl auch keiner mehr in RM umgerechnet.
Inflationsbereingt wären 259 € heute ca. 430 DM und nicht 500.
http://www.altersvorsorge-und-inflation ... echner.php ...
H
allo ihr zwei,

wie seit ihr denn drauf?

Tatsache ist:
Auch heute noch, wird jede DM zum damals amtlichen Umtauschkursumgetauscht. Inflation = 0 !!!

Wenn ich also heute noch 500 DM finden würde, bekäme ich dafür also 500/1,95583 = 255,65 € (nix mit Inflation)
Somit ist der Vergleich ist also durchaus noch erlaubt.

Übrigens, falls ihr das nicht mehr wisst oder nicht wissen könnt, für 500 DM musste man damals auch schon bereits verdammt lange stricken.

Aber heute, wo u.a. auch der Kraftstoffpreis mal eben so um 14 ct (~0,27 DM) am Tag rauf geht ohne das es noch jemanden juckt, ist bei manchen Zeitgenossen wohl das Verhältnis zum Geld und dessen Wert leicht gestört.
viele Grüße ... HGH
mein Leitspruche: .... wer warten kann, hat mehr fürs Leben bzw. die MoBa.

> *** Platinenanfragen bitte nur per eMail ***
> Meine Bilder dürfen hier im Forum verlinkt werden.

Benutzeravatar

Threadersteller
Barmer Bergbahn
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3407
Registriert: Do 3. Jan 2008, 11:36
Nenngröße: H0
Gleise: I:I
Wohnort: NRW

Re: Schon erste Erfahrungen mit BR 221 (Mä. 37820) vorhanden

#25

Beitrag von Barmer Bergbahn » Fr 29. Jul 2011, 15:55

Ruhr-Sider hat geschrieben:
ccs800 hat geschrieben:Hallo!
Holger Piller hat geschrieben:
Wie viele Generationen müssen eigentlich noch aussterben, damit diese elende, nicht inflationierte DM-Euro-Umrechnung endlich aufhört?! :roll:

Gruß

Holger
Eben! 10 Jahre nach Einführung der DM hat wohl auch keiner mehr in RM umgerechnet.
Inflationsbereingt wären 259 € heute ca. 430 DM und nicht 500.
http://www.altersvorsorge-und-inflation ... echner.php ...
H
allo ihr zwei,

wie seit ihr denn drauf?

Tatsache ist:
Auch heute noch, wird jede DM zum damals amtlichen Umtauschkursumgetauscht. Inflation = 0 !!!

Wenn ich also heute noch 500 DM finden würde, bekäme ich dafür also 500/1,95583 = 255,65 € (nix mit Inflation)
Somit ist der Vergleich ist also durchaus noch erlaubt.

Übrigens, falls ihr das nicht mehr wisst oder nicht wissen könnt, für 500 DM musste man damals auch schon bereits verdammt lange stricken.

Aber heute, wo u.a. auch der Kraftstoffpreis mal eben so um 14 ct (~0,27 DM) am Tag rauf geht ohne das es noch jemanden juckt, ist bei manchen Zeitgenossen wohl das Verhältnis zum Geld und dessen Wert leicht gestört.
Biiiitteeeeee... nicht das Thema mit irgendwelchen wirtschaftspolitischen Aspekten vermischen... :roll:
Liebe Grüße
Christian



"Solange es Schlachthäuser gibt, wird es auch Schlachtfelder geben." (Tolstoi)

Antworten

Zurück zu „Spur H0“