Lichtwechsel führerstandsabhängig schalten an Roco 62409 BR

Bereich für alle Themen rund um Digitaltechnik und digitale Umbauten.
Antworten

Threadersteller
Bummelzug
InterCity (IC)
Beiträge: 663
Registriert: Fr 17. Jul 2009, 12:24
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: Roco z21
Gleise: Roco Line
Wohnort: Ostfrankreich (Saahlänna)
Frankreich

Lichtwechsel führerstandsabhängig schalten an Roco 62409 BR

#1

Beitrag von Bummelzug »

Grüße an Alle!
Meine Sammlung habe ich durch die blau/beige BR 140, Roco 62409, ergänzt. Versehen mit einem LoPi V4.0 hat sie munter ihre Runden gedreht. Nun zu meinem Problem:
Zumindest in EP IV wurde diese Baureihe auch als Wendezuglok mit Silberlingen eingesetzt. Selbiges schwebt mir vor, Silberlinge mit blau/beigem "Karlsruher" Steuerwagen. Zu diesem Zweck möchte ich den Lichtwechsel separat pro Führerstand schalten: Fü 1 (rot/weiss) z.B. mit F6 und Fü 2 (weiß/rot) mit F0. Leider komme ich mit der Platine nicht klar, Decoderanschlüsse und Mapping sind kein Problem. Auf beigefügtem Bild sind 5 Bauteile vor dem Decoderstecker zu sehen, die mit der Beleuchtung in Verbindung stehen. Und ich weiss nicht was das Ist! Eine Trennung an Fü 2 habe ich schon angezeichnet, auch die entsprechendenAnschlüsse an der Schnittstelle ausgemacht. Aber es ist mir zu riskant, die neuen Ausgänge anzuschliessen (Kabel grün und violett), ohne zu wissen welche Bedeutung diese Bauteile haben. Kann mir jemand weiterhelfen oder hat jemand so eine Lok umgebaut?

Bild

Lob und Dank im voraus.
Grüße
Harald
Nix besser als DCC-Digital .
Das Neueste: Roco z21
Starkstrom-Schwachstrom-Kein Strom.
Kriechstrom ist auch Strom!
Bei einem Kurzschluss ist kurz Schluss! :roll:

Benutzeravatar

trashmaster
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1801
Registriert: Mo 25. Okt 2010, 23:40
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: Analog & Digital
Gleise: Roco Line
Wohnort: Wien
Alter: 35
Österreich

Re: Lichtwechsel führerstandsabhängig schalten an Roco 62409

#2

Beitrag von trashmaster »

Hi Harald!

Die drei längs liegenden Bauteile sind Widerstände, die zwei kleinen quer liegenden sind Dioden.
Den Schaltplan kann ich aber aus deinem Foto leider auch nicht wirklich entschlüsseln.

Ich wäre aber auf jeden Fall vorsichtig, dass du, wenn du die einzelnen Leds neu verkabelst, nicht irgendwo unabsichtlich einen Widerstand rauslässt.
Grüße Georg


Threadersteller
Bummelzug
InterCity (IC)
Beiträge: 663
Registriert: Fr 17. Jul 2009, 12:24
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: Roco z21
Gleise: Roco Line
Wohnort: Ostfrankreich (Saahlänna)
Frankreich

Re: Lichtwechsel führerstandsabhängig schalten an Roco 62409

#3

Beitrag von Bummelzug »

Hallo Georg.
Danke für deine Antwort. Ich habe mal nachgemessen, die beiden äusseren Widerstände haben 82 Ohm, der Innere 750 und die LEDs sind mit je 470 Ohm abgesichert. Ich habe mal Bilder von der Oberseite der Platine gemacht, hoffentlich kann man was erkennen. So wie ich das sehe, sind die weissen LEDs paralell geschaltet. Wenn ich nun je rote LED (rote Kabel) mit grünem und violettem Kabel vebinde, natürlich mit entsprechenden Trennungen, und zusätzlich mit 1KOhm absichere, sollte es auch funktionieren.


Bild

Bild

Bild

Gruß
Harald
Zuletzt geändert von Bummelzug am Do 30. Aug 2012, 09:18, insgesamt 1-mal geändert.
Nix besser als DCC-Digital .
Das Neueste: Roco z21
Starkstrom-Schwachstrom-Kein Strom.
Kriechstrom ist auch Strom!
Bei einem Kurzschluss ist kurz Schluss! :roll:

Benutzeravatar

moppe
Metropolitan (MET)
Beiträge: 4878
Registriert: So 7. Aug 2011, 08:16
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: G&R ana/digi - Z21/Lenz/ESU
Gleise: 2L
Wohnort: Norddeutsche Halbinsel.
Kontaktdaten:
Dänemark

Re: Lichtwechsel führerstandsabhängig schalten an Roco 62409

#4

Beitrag von moppe »

Hello Harald.

Ist es möglich du kannst ein bild (oder zwei) nehmen, wo ich der untersiete die platine sehen kann?

Klaus
"Meine" Modellbahn: http://www.modelbaneeuropa.dk
Dänisches Bahnforum: http://www.baneforum.dk

Benutzeravatar

trashmaster
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1801
Registriert: Mo 25. Okt 2010, 23:40
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: Analog & Digital
Gleise: Roco Line
Wohnort: Wien
Alter: 35
Österreich

Re: Lichtwechsel führerstandsabhängig schalten an Roco 62409

#5

Beitrag von trashmaster »

Achja, die selbe Schaltung hatte ich auch in meiner RE460 (aber noch mit ner 8poligen Schnittstelle, ohne plux). Habe die Widerstände und Dioden komplett rausgeschmissen, die Leiterbahnen passend getrennt und alles neu verkabelt. :D Dabei habe ich aber auch die Widerstände gehen hochohmigere ausgetauscht.
Habs mir da einfach gemacht, was die Dioden und der mittlere Widerstand machen, wollte ich mir damals nicht überlegen. ;)

Und ja, die Leds sind alle parallel geschaltet mit jeweils einem eigenen Vorwiderstand (immer 3 mal weiß mit zwei mal rot an einer Leitung). Wenn du die Seiten trennen willst würde ich dir empfehlen für jede Seite einen 1kOhm Vorwiderstand dazwischenzuhängen, und die großen verbauten zu entfernen. Dann sind auch sicher beide Lokseiten gleich hell. Die 470er Widerstände kannst du ruhig drinlassen, man will ja keine Suchscheinwerfer an seiner Lok.
Grüße Georg


Threadersteller
Bummelzug
InterCity (IC)
Beiträge: 663
Registriert: Fr 17. Jul 2009, 12:24
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: Roco z21
Gleise: Roco Line
Wohnort: Ostfrankreich (Saahlänna)
Frankreich

Re: Lichtwechsel führerstandsabhängig schalten an Roco 62409

#6

Beitrag von Bummelzug »

Hi Georg.
Die 140er hat je Seite 2 LED weiss und eine rote. Bezüglich der neuen Verdrahtung habe ich 2 Möglichkeiten:
1.) Fü 2 bleibt wie gehabt gelbes und weisses Kabel, Fü 1 grünes und violettes Kabel.
2.) Wechsel rot/rot mit grün und violett, der Rest ist mapping.
Version 1 lässt bedingten Lichtwechsel im Analogbetrieb zu, und zwar an Fü2 rot/weiss, Version 2 könnte evtl nur Lichtwechsel weiß/weiß zulassen. Analog wohlgemerkt.
Wo kommen die 1 KOhm Widerstände hin, als Ersatz für die Runden? Kann ich ein Bild vom Innenleben der 460er haben? Danke.
Gruß
Harald
Zuletzt geändert von Bummelzug am Do 30. Aug 2012, 18:54, insgesamt 2-mal geändert.
Nix besser als DCC-Digital .
Das Neueste: Roco z21
Starkstrom-Schwachstrom-Kein Strom.
Kriechstrom ist auch Strom!
Bei einem Kurzschluss ist kurz Schluss! :roll:


Threadersteller
Bummelzug
InterCity (IC)
Beiträge: 663
Registriert: Fr 17. Jul 2009, 12:24
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: Roco z21
Gleise: Roco Line
Wohnort: Ostfrankreich (Saahlänna)
Frankreich

Re: Lichtwechsel führerstandsabhängig schalten an Roco 62409

#7

Beitrag von Bummelzug »

moppe hat geschrieben:Hello Harald.

Ist es möglich du kannst ein bild (oder zwei) nehmen, wo ich der untersiete die platine sehen kann?

Klaus
Hi Klaus.
Klar doch. Bild steht oben.
Gruß
Harald
Nix besser als DCC-Digital .
Das Neueste: Roco z21
Starkstrom-Schwachstrom-Kein Strom.
Kriechstrom ist auch Strom!
Bei einem Kurzschluss ist kurz Schluss! :roll:


Threadersteller
Bummelzug
InterCity (IC)
Beiträge: 663
Registriert: Fr 17. Jul 2009, 12:24
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: Roco z21
Gleise: Roco Line
Wohnort: Ostfrankreich (Saahlänna)
Frankreich

Re: Lichtwechsel führerstandsabhängig schalten an Roco 62409

#8

Beitrag von Bummelzug »

trashmaster hat geschrieben:Achja, die selbe Schaltung hatte ich auch in meiner RE460 (aber noch mit ner 8poligen Schnittstelle, ohne plux). Habe die Widerstände und Dioden komplett rausgeschmissen, die Leiterbahnen passend getrennt und alles neu verkabelt. :D Dabei habe ich aber auch die Widerstände gehen hochohmigere ausgetauscht.
Habs mir da einfach gemacht, was die Dioden und der mittlere Widerstand machen, wollte ich mir damals nicht überlegen. ;)

Und ja, die Leds sind alle parallel geschaltet mit jeweils einem eigenen Vorwiderstand (immer 3 mal weiß mit zwei mal rot an einer Leitung). Wenn du die Seiten trennen willst würde ich dir empfehlen für jede Seite einen 1kOhm Vorwiderstand dazwischenzuhängen, und die großen verbauten zu entfernen. Dann sind auch sicher beide Lokseiten gleich hell. Die 470er Widerstände kannst du ruhig drinlassen, man will ja keine Suchscheinwerfer an seiner Lok.
Hallo Georg.
Ich habe mir die Mühe gemacht um Sinn oder Unsinn der Widerstände und Dioden ausfindig zumachen. Die beiden äusseren 82 Ohm Widerstände liegen in der Kathode der weissen bzw roten Led. Der mittlere 750 Ohm Widerstand ist Anode. Die Dioden sind wahrscheinlich dem Analogbetrieb gezollt.
Gruß
Harald
Nix besser als DCC-Digital .
Das Neueste: Roco z21
Starkstrom-Schwachstrom-Kein Strom.
Kriechstrom ist auch Strom!
Bei einem Kurzschluss ist kurz Schluss! :roll:

Benutzeravatar

trashmaster
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1801
Registriert: Mo 25. Okt 2010, 23:40
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: Analog & Digital
Gleise: Roco Line
Wohnort: Wien
Alter: 35
Österreich

Re: Lichtwechsel führerstandsabhängig schalten an Roco 62409

#9

Beitrag von trashmaster »

Hi Harald!

Ich würde meine Lok nur äusserst ungern öffnen, da ich da ich an den Lichtleitern herumgebastelt habe, und das eine recht filigrane Konstruktion ist. Bis die dann wieder richtig zusammengebaut ist, und das Licht gleichmäßig aus allen Scheinwerfern kommt, kann ich mich wieder eine Stunde spielen, sorry.

Und die Widerstandsanordnung kommt mir bekannt vor, wobei ich bei meiner Re460 schon nicht verstanden habe was das soll.
Hier wäre mein Umbauvorschlag:

Bild

Bitte nochmals durchdenken ob das mit den Leitungen wirklich passt!
Bei den roten Strichen ist die Leitung zu trennen, die zwei Dioden kommen raus. Bei den zwei zusätzlichen Widerständen gehört die Leitung getrennt, der Schutzlack weggekratzt und dann ein Widerstand reingelötet. Bevorzugt SMD Widerstände, sonst könnte es Platzprobleme geben. Ich weiß nicht ob an der Unterseite überhaupt Platz ist etwas anzulöten.
Beim grauen Rechteck gehört einfach kurzgeschlossen.

Edit: Werde jetzt ca 2 Wochen nicht online sein, also nicht wundern wenn in nächster Zeit keine Antworten mehr kommen ;)
Grüße Georg

Benutzeravatar

moppe
Metropolitan (MET)
Beiträge: 4878
Registriert: So 7. Aug 2011, 08:16
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: G&R ana/digi - Z21/Lenz/ESU
Gleise: 2L
Wohnort: Norddeutsche Halbinsel.
Kontaktdaten:
Dänemark

Re: Lichtwechsel führerstandsabhängig schalten an Roco 62409

#10

Beitrag von moppe »

Bummelzug hat geschrieben:Klar doch. Bild steht oben.
Danke, nur ein kurze fragen:
Die Rückleiter (gemeinsame pluspol), hat es Verbindung direkt bis Decoder oder durch die 750 Ohm widerstand?

An der Platine ist ein "via" (Durchführung von Rückseite bis Obersiete), aber geht die Leiter an der Platine direkt bis Decoder (linke Seite der 750 Ohm widerstand) ?

Obwohl gemeinsame pluspol kommt durch die 750 widerstand wollte ich dieser entfernen und mit ein Drahtbrücke ersetzen, auch die 82 Ohm entfernen und 500-1000 Ohm Einlöten um ein gute weiße licht zu geben. Die rote Leiter bis die kleine Lichtplatinen, auch durch ein 1000 Ohm widerstand bis pin 16/18.

Die Plux Standard bietet Aux 1 und 2 für separates Schlusslicht
http://www.miba.de/morop/nem658_d.pdf

Klaus
"Meine" Modellbahn: http://www.modelbaneeuropa.dk
Dänisches Bahnforum: http://www.baneforum.dk


Threadersteller
Bummelzug
InterCity (IC)
Beiträge: 663
Registriert: Fr 17. Jul 2009, 12:24
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: Roco z21
Gleise: Roco Line
Wohnort: Ostfrankreich (Saahlänna)
Frankreich

Re: Lichtwechsel führerstandsabhängig schalten an Roco 62409

#11

Beitrag von Bummelzug »

moppe hat geschrieben:
Bummelzug hat geschrieben:Klar doch. Bild steht oben.
Danke, nur ein kurze fragen:
Die Rückleiter (gemeinsame pluspol), hat es Verbindung direkt bis Decoder oder durch die 750 Ohm widerstand?

An der Platine ist ein "via" (Durchführung von Rückseite bis Obersiete), aber geht die Leiter an der Platine direkt bis Decoder (linke Seite der 750 Ohm widerstand) ?

Obwohl gemeinsame pluspol kommt durch die 750 widerstand wollte ich dieser entfernen und mit ein Drahtbrücke ersetzen, auch die 82 Ohm entfernen und 500-1000 Ohm Einlöten um ein gute weiße licht zu geben. Die rote Leiter bis die kleine Lichtplatinen, auch durch ein 1000 Ohm widerstand bis pin 16/18.

Die Plux Standard bietet Aux 1 und 2 für separates Schlusslicht
http://www.miba.de/morop/nem658_d.pdf

Klaus
Hallo Klaus.
Danke für deine Antwort. Der gemeinsame Rückleiter (Blaues Kabel) läuft vom Decoder über den 750 Ohm Widerstand zu den LEDs unter der Platine durch. Die 82 Ohm sind in den Kathoden (gelbes und weisses Kabel). Siehe auch den Beitrag von Georg, der schreibt das gleiche wie du. Separates Schlußlicht konnte man, sofern es die Ausgänge gab/gibt, schon immer so lösen und durch mapping de F-Tasten belegen. Hier liegt aber mein Problem in der Platine, weil Roco es so ohne weiteres nicht zulässt, die PluX- Schnittstelle zu nutzen.
Danke nochml für deine Hilfe, werde das "projekt" gleich morgen angehen. Erfolg teile ich mit.
Harald
Nix besser als DCC-Digital .
Das Neueste: Roco z21
Starkstrom-Schwachstrom-Kein Strom.
Kriechstrom ist auch Strom!
Bei einem Kurzschluss ist kurz Schluss! :roll:


Threadersteller
Bummelzug
InterCity (IC)
Beiträge: 663
Registriert: Fr 17. Jul 2009, 12:24
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: Roco z21
Gleise: Roco Line
Wohnort: Ostfrankreich (Saahlänna)
Frankreich

Re: Lichtwechsel führerstandsabhängig schalten an Roco 62409

#12

Beitrag von Bummelzug »

trashmaster hat geschrieben:Hi Harald!

Ich würde meine Lok nur äusserst ungern öffnen, da ich da ich an den Lichtleitern herumgebastelt habe, und das eine recht filigrane Konstruktion ist. Bis die dann wieder richtig zusammengebaut ist, und das Licht gleichmäßig aus allen Scheinwerfern kommt, kann ich mich wieder eine Stunde spielen, sorry.

Und die Widerstandsanordnung kommt mir bekannt vor, wobei ich bei meiner Re460 schon nicht verstanden habe was das soll.
Hier wäre mein Umbauvorschlag:

Bild

Bitte nochmals durchdenken ob das mit den Leitungen wirklich passt!
Bei den roten Strichen ist die Leitung zu trennen, die zwei Dioden kommen raus. Bei den zwei zusätzlichen Widerständen gehört die Leitung getrennt, der Schutzlack weggekratzt und dann ein Widerstand reingelötet. Bevorzugt SMD Widerstände, sonst könnte es Platzprobleme geben. Ich weiß nicht ob an der Unterseite überhaupt Platz ist etwas anzulöten.
Beim grauen Rechteck gehört einfach kurzgeschlossen.

Edit: Werde jetzt ca 2 Wochen nicht online sein, also nicht wundern wenn in nächster Zeit keine Antworten mehr kommen ;)
Hi Georg.
1000 Dank. Es ist nicht nötig, die 460er zu öffnen. Deine Zeichnungen helfen mir schon weiter.
Danke für die Hilfe, Projektbeginn morgen
Gruß
Harald

ERLEDIGT!!! Danke.
Zuletzt geändert von Bummelzug am Fr 31. Aug 2012, 17:13, insgesamt 2-mal geändert.
Nix besser als DCC-Digital .
Das Neueste: Roco z21
Starkstrom-Schwachstrom-Kein Strom.
Kriechstrom ist auch Strom!
Bei einem Kurzschluss ist kurz Schluss! :roll:

Benutzeravatar

moppe
Metropolitan (MET)
Beiträge: 4878
Registriert: So 7. Aug 2011, 08:16
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: G&R ana/digi - Z21/Lenz/ESU
Gleise: 2L
Wohnort: Norddeutsche Halbinsel.
Kontaktdaten:
Dänemark

Re: Lichtwechsel führerstandsabhängig schalten an Roco 62409

#13

Beitrag von moppe »

Hello Harald
Ein dünne Litze von Pin 16 und 18 plux Stecker zum Oberseite der Platine, bis ein widerstand wo der rote Litze bis lichtplatine is gelötet. Dann ist es nicht nötig zu schneiden in der Platine.

Klaus
"Meine" Modellbahn: http://www.modelbaneeuropa.dk
Dänisches Bahnforum: http://www.baneforum.dk

coolfool
Ehemaliger Benutzer

Re: Lichtwechsel führerstandsabhängig schalten an Roco 62409

#14

Beitrag von coolfool »

Hallo Harald

Ich kenne die Lok nicht und habe mir keine Mühe gemacht, die Platine zu verstehen.
Was ich allerdings einschätzen kann, sind die Optionen des Lokopiloten 4.
Wenn ich Dich richtig verstanden habe, möchte Du realitätsnahe Beleuchtungen deiner LOK, wenn entsprechende Wagen angehängt sind.

Meine Optionen hierzu:
an AUX 01 oder weiss --> Licht vorne vorwärtsfahren
an AUX 02 oder gelb --> Licht hinten rückwärtsfahren
an AUX 1 oder grün --> Licht hinten vorwärtsfahren
an AUX 2 oder violett --> Licht vorne Rückwärtsfahren
an AUX 3 (sofern vorhanden sonst AUX01) Führerstandbeleuchtung vorne
an AUX 4 (sofern vorhanden sonst (AUX 02) Führerstandbeleuchtung hinten

F0 = AUX 01 mit AUX 1 plus AUX 2 oder AUX 02 mit AUX 2 plus AUX 4
F1 = AUX 01 (immer richtungsabhängig)
F2 = AUX 02 (...)
F3 = Rangiergang plus Aux 01 plus AUX 3 plus AUX 02 plus AUX 4
F4 = Beschleunigung
F5 = AUX 1 (...)
F6 = Aux 2 (...)
F7 = Aux 3 (...)
F8 = AUX 4 (...)

Du könntest aber auch den Funktionstasten alle optionalen Konfigurationen (wie in F0) zurordnen.

Grüsse
Georg
8) :fool:


Threadersteller
Bummelzug
InterCity (IC)
Beiträge: 663
Registriert: Fr 17. Jul 2009, 12:24
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: Roco z21
Gleise: Roco Line
Wohnort: Ostfrankreich (Saahlänna)
Frankreich

Re: Lichtwechsel führerstandsabhängig schalten an Roco 62409

#15

Beitrag von Bummelzug »

Moin Georg (coolfool).
Zunächst vielen Dank für deine Antwort. Genau diese Optionen, ohne Führerstandsbeleuchtung, will ich haben. Mein Problem war aber nicht der Anschluß ansich und die Belegung der Funktionstasten, sondern die Platine, bzw wie in meinem Eingangsbeitrag geschrieben, die mir unbekannten Bauteile. Roco hat leider die PluX12-Schnittstelle nicht genutzt. Die 8-polige hätte auch gereicht. Mittlerweile ist das Problem gelöst und der Umbau wird heute in Angriff genommen.
Viele Grüße
Harald

@ Klaus.
Guten morgen Klaus.
Ich verstehe nicht was du meinst :? Sorry.
Gruß
Harald
Nix besser als DCC-Digital .
Das Neueste: Roco z21
Starkstrom-Schwachstrom-Kein Strom.
Kriechstrom ist auch Strom!
Bei einem Kurzschluss ist kurz Schluss! :roll:

Benutzeravatar

moppe
Metropolitan (MET)
Beiträge: 4878
Registriert: So 7. Aug 2011, 08:16
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: G&R ana/digi - Z21/Lenz/ESU
Gleise: 2L
Wohnort: Norddeutsche Halbinsel.
Kontaktdaten:
Dänemark

Re: Lichtwechsel führerstandsabhängig schalten an Roco 62409

#16

Beitrag von moppe »

Bummelzug hat geschrieben: Ich verstehe nicht was du meinst
Nein, mein deutsch ist nich immer gleich gut ;-(

Verstehen sie dieser?
Bild

Klaus
"Meine" Modellbahn: http://www.modelbaneeuropa.dk
Dänisches Bahnforum: http://www.baneforum.dk


Threadersteller
Bummelzug
InterCity (IC)
Beiträge: 663
Registriert: Fr 17. Jul 2009, 12:24
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: Roco z21
Gleise: Roco Line
Wohnort: Ostfrankreich (Saahlänna)
Frankreich

Re: Lichtwechsel führerstandsabhängig schalten an Roco 62409

#17

Beitrag von Bummelzug »

Hallo Klaus.
Georgs (Trashmaster) Plan habe ich ausgeführt. Ist in etwa so wie du es beschreibst, nur müssen noch die beiden Dioden weg. Sonst leuchten die Seiten unterschiedlich hell. Funktioniert prima, das Projekt kann ich als ERLEDIGT betrachten.
Vielen Dank für deine Hilfe
Gruß
Harald
Nix besser als DCC-Digital .
Das Neueste: Roco z21
Starkstrom-Schwachstrom-Kein Strom.
Kriechstrom ist auch Strom!
Bei einem Kurzschluss ist kurz Schluss! :roll:

Antworten

Zurück zu „Digital“