LS150 an einer Tams

Bereich für alle Themen rund um Digitaltechnik und digitale Umbauten.
Antworten

Threadersteller
C-Falke
Ehemaliger Benutzer

LS150 an einer Tams

#1

Beitrag von C-Falke » Sa 8. Sep 2012, 11:26

Hallo liebe Forengemeinde,
ich habe folgendes Problem: An meiner Tams verhalten sich die Weichendecoder LS150 von Lenz, es sind 6 Fach Decoder wie 4 Fach Decoder. Ein Decoder der auf die Adressen 13-18 programmiert ist, reagiert auf die Adressen 9-12 ... das betrifft leider alle Decoder.
Die MC ist auf DCC eingestellt, alle Weichen in der MC auch.

Hat jemand schonmal so ein Problem gehabt? Und wenn ja, wie hat er es gelöst?

Benutzeravatar

ktams
InterCity (IC)
Beiträge: 889
Registriert: Mo 2. Mai 2005, 14:05
Wohnort: Hannover
Alter: 61
Kontaktdaten:

Re: LS150 an einer Tams

#2

Beitrag von ktams » Sa 8. Sep 2012, 12:48

moin,
das liegt an der bei DCC nicht eindeutig geregelten Zählweise bei den Zubehör-Decodern.
Manche Hersteller fangen bei 0 an zu zählen, andere bei 1.
Es kann daher immer vor kommen, dass die erwarteten Weichenadressen um 4 abweichen.
Gruß Kersten Tams

Benutzeravatar

120-203
InterRegio (IR)
Beiträge: 225
Registriert: So 27. Sep 2009, 15:25
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: DCC
Gleise: C- & PecoCode100
Wohnort: Westfalen

Re: LS150 an einer Tams

#3

Beitrag von 120-203 » Sa 8. Sep 2012, 14:53

Moin C-Falke!

Ich konnte alle Lenz LS 150 (z.Zt. 6 Stück) problemlos mit der Tams einrichten
und bedienen.
Alle Adressen gehorchen auch wie sie sollen.
Es kann manchmal bei Unachtsamkeit vorkommen, (ist mir auch schon passiert)
dass der LS sich für jeden Ausgang eine andere Adresse merkt,
das kann man aber durch einen RESET des LS wieder auflösen
und neu die Adressen nach der Reihe einprogrammieren
bzw. nur die erste vom ersten Ausgang und die anderen Ausgänge
stellen sich der Reihe nach automatisch ein.

Manchmal hilft es auch nochmal im Weichen Untermenü der MC nachzuschauen ob alles passt.

Viele Grüße

120-203


Threadersteller
C-Falke
Ehemaliger Benutzer

Re: LS150 an einer Tams

#4

Beitrag von C-Falke » Sa 27. Apr 2013, 16:33

Hallo,
ich wecke wieder mal ein altes thema, leider kann ich die LS150 mit der Tams gar nicht programmieren, entspricht diesem Problem hier: http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=15&t=48398

Habe auch schon den Decoder vom Rest der Anlage getrennt programmieren wollen, leider alles vergeblich.

Benutzeravatar

ktams
InterCity (IC)
Beiträge: 889
Registriert: Mo 2. Mai 2005, 14:05
Wohnort: Hannover
Alter: 61
Kontaktdaten:

Re: LS150 an einer Tams

#5

Beitrag von ktams » Sa 27. Apr 2013, 17:51

moin,
möglicherweise verträgt der Decoder den RailCom-NOP-Befehl nicht. Bitte mal unter Einstellungen/RailCom-Support den Wert auf 0 oder 1 stellen.

Gruß Kersten Tams


Threadersteller
C-Falke
Ehemaliger Benutzer

Re: LS150 an einer Tams

#6

Beitrag von C-Falke » Sa 27. Apr 2013, 21:16

Hallo ktams,
Sie haben recht! Nach Änderung der Einstellung funktioniert es. Besten Dank für die Hilfe und Lösung des Problems.

Antworten

Zurück zu „Digital“