Glockenanker mit Märklin Sounddecoder mSD

Bereich für alle Themen rund um Digitaltechnik und digitale Umbauten.
Antworten
Benutzeravatar

Threadersteller
sirz-moba
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1603
Registriert: So 30. Sep 2007, 18:10
Kontaktdaten:

Glockenanker mit Märklin Sounddecoder mSD

#1

Beitrag von sirz-moba » Mo 10. Sep 2012, 17:52

Hallo zusammen,

nach dem der Decoder der in meiner BR 141 (Trix 22171) verbaut war den Geist aufgegeben hat wurde mir vom Händler meines Vertrauens ein mSD eingesetzt.
Da diese ab Werk schon mit dem Knallfroschsound ausgestattet ist passt das perfekt.

Am Wochenende habe ich mich dann ausgiebig mit dem Mapping befasst. Die Lok hat jetzt 16 Sound/Lichtfunktionen, unter anderem FS1/FS2 schaltbar,
Rangiergang mit Doppel A-Licht und alle Sounds die der mSD bietet bis auf einen da dieser auch als Zufallgeräusch zu hören ist.

Mit einem Thema bin ich aber nicht ganz klar gekommen, und das ist die Motoransteuerung.
Bei der Lok ist eine Glockenanker verbaut, dieser gab seither beim Anfahren immer ein knarzendes Geräusch von sich.

Also dann am Sonntag mal den Motortyp auf Glockenanker gestellt und probiert.
Hat nicht wirklich was gebracht da die anderne Motorparameter (CV 53, 54, 55, 56) durch den Typwechsel nicht verändert werden,
das muß man auch erst merken :oops:

Nun dann ausprobiert was passiert wenn man den CV 56 auf 0 macht, siehe da das knarzen ist weg aber das Anfahren klappt nicht mehr so recht.
Nach ändern des Wertes in CV 2 von 5 auf 12 geht das wieder. Hat aber den Nachteil das die Lok bei Fahrstufe 1 merklich schneller unterwegs ist wie andere.
Hinzu kommt das Anfahr/bremsverhalten ist seeehhr lang, so gefällt mir das nicht.

Dann nächster Versuch und in CV 56 den Wert 100 eingetragen. Anfahr/Bremsverzögerung gefällt, das knarzen ist auch weg und die Lok fährt in FS 1 manchmal an (CV 2 = Wert 2).
Durch weitere Fahrversuche hab ich für meine Geschmack fogende Werte ermittelt = CV 2 = 10, CV 56 = 50, (CV 53-55 sind auf Werkeinstellung).

Meine Fragen an Euch:

:arrow: Was mir jetzt fehlt ist, was regelt der CV 56 genau?
:arrow: Und welche Einstellung ist für den Glockenanker die beste?
:arrow: Gibt es schon eine Empfehlung für die CV 53-56, für die einzelnen Motortypen, ähnlich derer vom Decoderhersteller aus Neu-Ulm?


Auf der HP von Märklin hab ich nichts gefunden.
Gruß Ingo

| WDP 2015 | CS2 | SW 4.2.1 | GFP 3.68 | MS2 | Booster 6017+Transformer 6002 | s88+Tams s88N-Adapter | k83 |

Bild

Benutzeravatar

digitalo
InterCity (IC)
Beiträge: 807
Registriert: Sa 26. Dez 2009, 18:30
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: Viessmann Commander
Gleise: K & M Gleis
Wohnort: NRW/OWL

Re: Glockenanker mit Märklin Sounddecoder mSD

#2

Beitrag von digitalo » Mo 10. Sep 2012, 19:53

Hallo sirz-moba

Ein MäTrix Decoder ist KEIN ESU Decoder. Du verwurstest da etwas was nicht zusammen geht. Die CV's sind nicht alle so genormt wie viele glauben. ESU ist mit den CV Erweiterungen für den Sound das beste Beispiel. Zu Deinem Decoder solltest Du einen Beipackzettel bekommen haben so wie in der Apotheke zu den Medikamenten. Lies Ihn eventuell kannst Du einen Reset auslösen und alles ist wieder gut. Märklin macht schon immer ein großes Geheimnis um die Motoransteuerung. Wenn Du nicht mit dieser Unternehmensphilosophie klarkommst dann wechsele die Produkte.
digitalo (Stephan) enjoy the day :wink:

Zentrale: Commander V 1.4, LoPro 2.79 & 4.5.3, MXULFA V 0.72.00,
Decoder: Zimo, ESU & Uhlenbrock alles auf only DCC und K-Gleis
Loks in AC von: Brawa, GFN, Märklin, Primex, Piko, Liliput
:wink: JEDEM, WAS IHN ANTREIBT :wink:

Benutzeravatar

Threadersteller
sirz-moba
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1603
Registriert: So 30. Sep 2007, 18:10
Kontaktdaten:

Re: Glockenanker mit Märklin Sounddecoder mSD

#3

Beitrag von sirz-moba » Mo 10. Sep 2012, 21:07

Hallo Stephan,

danke für den tollen Tipp mit der BDA,
erklär mir doch was ich da verwechselt habe in Bezug auf die von mir genannten CV.

hier der Link = http://medienpdb.maerklin.de/product_fi ... etrieb.pdf, ab Seite 16.

Die Frage nach den versch. CV je Motortyp scheint mir
durchaus berechtigt. Wenn ESU das ermitteln konnte sollte
doch Märklin auch dazu in der Lage sein.
Zuletzt geändert von sirz-moba am Di 11. Sep 2012, 08:21, insgesamt 1-mal geändert.
Gruß Ingo

| WDP 2015 | CS2 | SW 4.2.1 | GFP 3.68 | MS2 | Booster 6017+Transformer 6002 | s88+Tams s88N-Adapter | k83 |

Bild


digilox1
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3143
Registriert: So 13. Aug 2006, 21:11
Wohnort: Switzerland

Re: Glockenanker mit Märklin Sounddecoder mSD

#4

Beitrag von digilox1 » Mo 10. Sep 2012, 21:38

Was mir jetzt fehlt ist, was regelt der CV 56 genau?
Die Terminologie wurde so ziemlich 1:1 von ESU übernommen. Wahrscheinlich arbeitet diese CV damit auf ähnliche Weise wie das Original: Cut Off, d.h. die Lastregelung wird mehr oder weniger sanft ausgeblendet zu höheren Fahrstufen hin.
Allerdings erstaunt der extrem tiefe Default-Wert. Sollte dieser Wert (24) auf die 256-stufige Auflösung beziehen, wäre in der 128-Stufen Einstellung des Fahrpults bei der externen Fahrstufe 12 bereits keine Lastregelung mehr wirksam, sonst etwa bei Fahrstufe 47/48!

Wenn das so wäre, hast Du weniger Lärm und obenraus mehr ungeregelte Vmax, da keine Messlücke und keine
Frequenz der Messlücke mehr die hochfrequente PWM stört.

Gruss,
Manfred

Benutzeravatar

DiegoGarcia
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2305
Registriert: So 15. Apr 2007, 12:13
Alter: 103

Re: Glockenanker mit Märklin Sounddecoder mSD

#5

Beitrag von DiegoGarcia » Di 11. Sep 2012, 05:56

Hallo Ingo, hallo Manfred,

zu dem Thema hatten wir Anfang des Jahres diesen Beitrag von Stephan:
http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?t=72038 - CV Regelungseinfluss vs. PWM, ESU vs. Märklin 2011 (Jan. 2012)

Zunächst mal vielen Dank für Deine Forschungsergebnisse. Das Problem trat vor kurzem auch bei anderen Glockenankermotoren auf:
http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?t=79854 - Suche nach den richtigen mSD CVs für Lemo Solar Motor (Aug. 2012)

Wie die "CV56" beim mSD/mLD tatsächlich wirkt, ist mir immer noch unklar.

Ciao
Diego
talks are cheap, and they don't mean much ...

Benutzeravatar

Threadersteller
sirz-moba
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1603
Registriert: So 30. Sep 2007, 18:10
Kontaktdaten:

Re: Glockenanker mit Märklin Sounddecoder mSD

#6

Beitrag von sirz-moba » Di 11. Sep 2012, 08:28

Guten Morgen Diego,

zuerst mal Danke für die Antwort und die Linksammlung.
DiegoGarcia hat geschrieben:Wie die "CV56" beim mSD/mLD tatsächlich wirkt, ist mir immer noch unklar.
seither ging ich davon aus(Stand ESU-Beschreibung) das der CV 56 beeinflußt wie stark die Lastregelung greift, beim mSd scheint das auch zu sein.

Das ist Dir bekannt..................

Folgendes ist zu beobachten, bei Wert 0 in der CV ist der Auslauf sehr lang, das Anfahren sehr schnell,
nach Eingabe folgender Werte CV 3 = 50; CV 4 = 34 ging es besser.

Bei Wert 100 in CV 56 , war ich mit den Werten ab Werk in CV3/4 zufrieden.
Gruß Ingo

| WDP 2015 | CS2 | SW 4.2.1 | GFP 3.68 | MS2 | Booster 6017+Transformer 6002 | s88+Tams s88N-Adapter | k83 |

Bild

Benutzeravatar

Threadersteller
sirz-moba
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1603
Registriert: So 30. Sep 2007, 18:10
Kontaktdaten:

Re: Glockenanker mit Märklin Sounddecoder mSD

#7

Beitrag von sirz-moba » Di 11. Sep 2012, 11:39

Hallo Manfred,
digilox1 hat geschrieben:
Was mir jetzt fehlt ist, was regelt der CV 56 genau?
Die Terminologie wurde so ziemlich 1:1 von ESU übernommen. Wahrscheinlich arbeitet diese CV damit auf ähnliche Weise wie das Original: Cut Off, d.h. die Lastregelung wird mehr oder weniger sanft ausgeblendet zu höheren Fahrstufen hin.
Allerdings erstaunt der extrem tiefe Default-Wert. Sollte dieser Wert (24) auf die 256-stufige Auflösung beziehen, wäre in der 128-Stufen Einstellung des Fahrpults bei der externen Fahrstufe 12 bereits keine Lastregelung mehr wirksam, sonst etwa bei Fahrstufe 47/48!

Wenn das so wäre, hast Du weniger Lärm und obenraus mehr ungeregelte Vmax, da keine Messlücke und keine
Frequenz der Messlücke mehr die hochfrequente PWM stört.
auch Dir gilt mein Dank für die Erklärung
Gruß Ingo

| WDP 2015 | CS2 | SW 4.2.1 | GFP 3.68 | MS2 | Booster 6017+Transformer 6002 | s88+Tams s88N-Adapter | k83 |

Bild

Antworten

Zurück zu „Digital“