Neuheiten 2018

Threads zu den Neuheiten 2018 finden sich im Forum "Neuheiten-Übersicht" (da sie in der Regel spurgrößenübergreifend sind), bzw. werden dahin verschoben. Bitte schaut zunächst hier nach, bevor ihr einen neuen Thread aufmacht, ob ihr dort nicht schon eine Diskussion zur Neuheitenveröffentlichung Eures Herstellers findet. Es macht keinen Sinn mehrere Threads zum gleichen Thema zu führen.

Die Diskussionsthreads zu den bereits veröffentlichten Neuheiten 2018 der am häufigsten diskutierten Hersteller:

Analoge BR81 (Märklin 3032) digitalisieren, HLM einbauen

Bereich für alle Themen rund um Umbauten, Neubauten, Alterungen und Verbesserungen von Modellen.
Benutzeravatar

Threadersteller
King-Lui
EuroCity (EC)
Beiträge: 1044
Registriert: Mo 26. Dez 2011, 15:21
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: CS2 4.1.2(3) MS2 2.3, Rocrail
Gleise: K-Gleise
Wohnort: Dortmund
Alter: 61
Kontaktdaten:
Deutschland

Analoge BR81 (Märklin 3032) digitalisieren, HLM einbauen

#1

Beitrag von King-Lui » Fr 14. Sep 2012, 14:24

Hallo zusammen,

ich hab da gern mal wieder ein Problem. :?

Als eine meiner letzten analogen Loks habe ich begonnen, meine BR81 umzubauen.
Leider stoße ich schon beim Einbau der fünf poligen Motors (Märklin 60942) an ein Problem.

Wenn ich die Schraube unten links am Motorschild auch nur leicht und locker anziehe, bewegt sich der Anker keinen Millimeter mehr. Der Anker läuft, wenn ich die Schraube löse.
Das kann aber doch nicht der Weisheit letzter Schluss sein. Es ist ja zu befürchten, dass sich die Schraube immer weiter löst und dann auf der Anlage im Nirwana verschwindet.

Bild

Hat jemand einen Rat für mich?
Beste Grüße

Uwe

Bild Bild

Benutzeravatar

wolfgang58
Metropolitan (MET)
Beiträge: 4362
Registriert: Mo 7. Nov 2005, 13:08
Nenngröße: H0
Steuerung: zuegellos
Gleise: eingefahrene
Wohnort: Südhang Rhein-Main
Alter: 69

Re: Analoge BR81 (Märklin 3032) digitalisieren, HLM einbauen

#2

Beitrag von wolfgang58 » Fr 14. Sep 2012, 14:45

King-Lui hat geschrieben:Hallo zusammen,

ich hab da gern mal wieder ein Problem. :?

Als eine meiner letzten analogen Loks habe ich begonnen, meine BR81 umzubauen.
Leider stoße ich schon beim Einbau der fünf poligen Motors (Märklin 60942) an ein Problem.

Wenn ich die Schraube unten links am Motorschild auch nur leicht und locker anziehe, bewegt sich der Anker keinen Millimeter mehr. Der Anker läuft, wenn ich die Schraube löse.
Das kann aber doch nicht der Weisheit letzter Schluss sein. Es ist ja zu befürchten, dass sich die Schraube immer weiter löst und dann auf der Anlage im Nirwana verschwindet.

Bild

Hat jemand einen Rat für mich?
Hi Uwe,
ja es ist bekannt, daß nach Umbau manchmal die Schrauben gegen ein Zahnrad stößt.
Sie muß nicht verloren gehen.
Wenn Du keine kürzere Schraube zur Verfügung hast, kannst Du ja unter dem Schraubenkopf eine Unterlegscheibe oder Lötöse einfügen.
Alternativ die Schraube am anderen Ende etwas abfeilen. (Aufpassen, daß das Gewinde nicht beschädigt wird
Viele Grüße Wolfgang
Mä seit 1958; Ep.III; SX/DCC, Betriebsbahner auf Testanlagen mit 2+3 Leiter;
==> mfx-, sinus- und soundfreie Zone <==

Benutzeravatar

Threadersteller
King-Lui
EuroCity (EC)
Beiträge: 1044
Registriert: Mo 26. Dez 2011, 15:21
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: CS2 4.1.2(3) MS2 2.3, Rocrail
Gleise: K-Gleise
Wohnort: Dortmund
Alter: 61
Kontaktdaten:
Deutschland

Re: Analoge BR81 (Märklin 3032) digitalisieren, HLM einbauen

#3

Beitrag von King-Lui » Fr 14. Sep 2012, 15:15

Hallo Wolfgang,

so einfach ist die Welt! Die Schraube um 1 mm mit dem Seitenschneider kürzen und es funzt. Mann, ist das peinlich! :oops:

Gemäß dem Motto in Deiner Signatur werde ich demnächst doch noch intensiver nach einer eigenen Lösung suchen. Aber es ist ja auch sehr verlockend zu erst andere zu fragen, wenn man mehr als 14.000 Gleichgesinnte im Forum hat.

Beste Grüße und herzlichen Dank!
Beste Grüße

Uwe

Bild Bild

Benutzeravatar

Threadersteller
King-Lui
EuroCity (EC)
Beiträge: 1044
Registriert: Mo 26. Dez 2011, 15:21
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: CS2 4.1.2(3) MS2 2.3, Rocrail
Gleise: K-Gleise
Wohnort: Dortmund
Alter: 61
Kontaktdaten:
Deutschland

Re: Analoge BR81 (Märklin 3032) digitalisieren, HLM einbauen

#4

Beitrag von King-Lui » Sa 13. Okt 2012, 13:34

Hallo zusammen,

die BR 81 ist nun umgebaut. Lichtwechsel weiß/rot und getrennte Ansteuerung der Telex-Kupplungen vorn und hinten.

Es wäre nun auch noch Platz genug für einen Dampfgenerator. Dazu müsste ich aber die Telex-Kupplungen parallel schalten, sonst habe ich keinen freien Funktionsausgang mehr bei meinem mLD.

Weiß jemand, ob der mLD es verkraftet, wenn man zwei alte Telex-Kupplungen parallel an einen Ausgang legt? Beim alten Decoder C80 geht das.
Wenn der Decoder die Leistung nicht verkraftet, müsste ich ein möglichst kleines Relais dazwischen schalten. Habt Ihr da einen Tipp für mich?
Beste Grüße

Uwe

Bild Bild

Benutzeravatar

Andreas Schulz
InterCity (IC)
Beiträge: 569
Registriert: So 22. Jul 2007, 20:14
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: 6021,IB,CS1,CS2,PC
Gleise: K-Gleis
Wohnort: Berlin
Alter: 62

Re: Analoge BR81 (Märklin 3032) digitalisieren, HLM einbauen

#5

Beitrag von Andreas Schulz » Sa 13. Okt 2012, 17:02

Hi Uwe!
Gewohnheitsgemäß braucht der Rauchsatz am meisten Saft. Dafür ist bei M der AUX1 ausgelegt
und auf AUX2 legst Du die Telex. Das klappt schon. 8)
LG. AS.

Benutzeravatar

Threadersteller
King-Lui
EuroCity (EC)
Beiträge: 1044
Registriert: Mo 26. Dez 2011, 15:21
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: CS2 4.1.2(3) MS2 2.3, Rocrail
Gleise: K-Gleise
Wohnort: Dortmund
Alter: 61
Kontaktdaten:
Deutschland

Re: Analoge BR81 (Märklin 3032) digitalisieren, HLM einbauen

#6

Beitrag von King-Lui » Sa 13. Okt 2012, 17:19

Hallo Andreas,

also beide TELEX parallel an AUX2, wenn ich dich richtig verstanden habe?
Beste Grüße

Uwe

Bild Bild


coolfool
InterRegio (IR)
Beiträge: 151
Registriert: Sa 28. Mär 2009, 23:59
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: Digital Ecos 50000
Gleise: C-Gleis
Wohnort: Essen

Re: Analoge BR81 (Märklin 3032) digitalisieren, HLM einbauen

#7

Beitrag von coolfool » Sa 13. Okt 2012, 20:17

Hallo Uwe

Mal wieder blau weisse Grüsse aus dem Ruhrgebiert. Noch stehen wir ja über ....
Ja, das hast Du richtig verstanden:
AUX 1 = Rauch
AUX 2 = beide Telexe
......
Spannend ist das rot weisse Auto - das habe ich auch oft am Anfang gemacht . existiert bei dieser Dampflok meines Wissens nach nicht .....

Grüße
Georg
8) :fool:
Ohne Kurzschluss ist noch lange nicht Schluss!?
ECOS 50000, Lopi's, Märklin, Lokprogrammer, LED, SMD, AC/DC ........

8) :fool:

Benutzeravatar

Threadersteller
King-Lui
EuroCity (EC)
Beiträge: 1044
Registriert: Mo 26. Dez 2011, 15:21
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: CS2 4.1.2(3) MS2 2.3, Rocrail
Gleise: K-Gleise
Wohnort: Dortmund
Alter: 61
Kontaktdaten:
Deutschland

Re: Analoge BR81 (Märklin 3032) digitalisieren, HLM einbauen

#8

Beitrag von King-Lui » Sa 13. Okt 2012, 20:39

Hi Georg,

wie Du richtig schreibst, NOCH seid Ihr vor uns. :fool:

Vermutlich hast du recht und die Lok hatte im Vorbild gar keine roten Rücklichter, weiß ich aber nicht sicher.

Machmal schwanke ich halt zwischen Vorbild gerechtem Modell und manchmal ist eine Lok einfach nur zum Spaß und Spielen da.

Siehe Lok in meiner Signatur. Aber der komplette Zug mit den 5 Reisezugwagen ist halt auch ein Hingucker und macht Spaß. Zumindest hier in Dortmund....
Beste Grüße

Uwe

Bild Bild


JaM
InterRegio (IR)
Beiträge: 125
Registriert: Do 2. Mär 2006, 07:51
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: CS2, MS2
Gleise: K-Gleise

Re: Analoge BR81 (Märklin 3032) digitalisieren, HLM einbauen

#9

Beitrag von JaM » So 14. Okt 2012, 08:10

Hallo,

man kann auch zuerst versuchen beide Telex seriell an einen F-Ausgang zu schalten. Dadurch wird der Ausgang nicht stärker belastet, allerdings bekommen die Telex nur die halbe Spannung.

Grüße,
JaM

Benutzeravatar

Threadersteller
King-Lui
EuroCity (EC)
Beiträge: 1044
Registriert: Mo 26. Dez 2011, 15:21
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: CS2 4.1.2(3) MS2 2.3, Rocrail
Gleise: K-Gleise
Wohnort: Dortmund
Alter: 61
Kontaktdaten:
Deutschland

Re: Analoge BR81 (Märklin 3032) digitalisieren, HLM einbauen

#10

Beitrag von King-Lui » So 14. Okt 2012, 14:41

Hallo JaM,

stimmt, probieren könnte man das. Kostet ja nichts. Außer Bastelzeit, aber das macht das Modellbahnerleben ja aus.
Beste Grüße

Uwe

Bild Bild


Maxjonimus
Metropolitan (MET)
Beiträge: 2506
Registriert: Sa 5. Mär 2011, 20:01
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: 3 x Mobile Station 2
Gleise: Märklin M-Gleis
Wohnort: Niedersachsen / Friesland
Alter: 47

Re: Analoge BR81 (Märklin 3032) digitalisieren, HLM einbauen

#11

Beitrag von Maxjonimus » Mo 25. Feb 2013, 08:38

Hallo,
habe die Lok auch gerade auf einen LokPilot 3.0 umgebaut (http://www.stummiforum.de/viewtopic.php ... 96#p966310). Da ich den Kupplungswalzer nicht für beide Telexe getrennt eingestellt bekommen habe und daher beide an AUX2 angeschlossen habe, kam ich ebenfalls auf den Gedanken mit dem Rauchgenerator.

Hast Du den Umbau schon gemacht?
Passt ein Rauchgeneratur in den verbleibenden Bauraum?

Vermutlich ist meine auch eine 3032, evtl. auch die 30321, bin mir da nicht sicher.

Den Motor lasse ich vorerst bei dem kleinen Scheibenkollektor, zusammen mit dem LokPilot 3.0 läuft der Motor ausgesprochen gut.
3 x Mobile Station 2, MS2 1.83, GFP 1.39, LDB 012
Delta Control 6604 (Booster) + Trafo 6002
Dachbodenbahn (M-Gleis)
CAN digital Bahn
Gleisplan: scarm.info
Bild

Benutzeravatar

lokbaer
InterCity (IC)
Beiträge: 635
Registriert: So 29. Jan 2006, 17:24
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: ECOS 2
Gleise: C-Gleis
Wohnort: Mörfelden - Walldorf
Alter: 54
Kontaktdaten:
Deutschland

Re: Analoge BR81 (Märklin 3032) digitalisieren, HLM einbauen

#12

Beitrag von lokbaer » Mo 25. Feb 2013, 08:40

King-Lui hat geschrieben:
die BR 81 ist nun umgebaut. Lichtwechsel weiß/rot
Guude,

wie hast du denn das gemacht?
Gruß vom Dampf Junkie
Walter
Bild
http://www.mist55.de - Mein Stammtisch
http://lokbaer.de - Meine Seite mit Nachbauten Achsfolge 1E

Benutzeravatar

Peter BR44
ICE-Sprinter
Beiträge: 5498
Registriert: Sa 9. Feb 2008, 21:18
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: 60214+MS2+6021+WDP
Gleise: C+K Gleise MM+MFX/M4
Wohnort: JÜL/ERK
Alter: 56
Kontaktdaten:
Neuseeland

Re: Analoge BR81 (Märklin 3032) digitalisieren, HLM einbauen

#13

Beitrag von Peter BR44 » Mo 25. Feb 2013, 09:09

Moin Walter,

mache es mit solchen LEDs hier.
Benötigt allerdings nach hinten 7-10mm Platz.
Vorteil dieser LED ist auch noch, dass Du diese direkt an den Decoder anschließen kannst,
ohne einen Vorwiderstand.
Des weiteren passen sie genau in die Bohrungen der Lichtleiter von Märklin.
Diese LEDs, bekommst Du auch nur in warm weiß, für das obere Licht.
Viele Grüße Peter

weist Du nicht mehr vor und zurück,
helfen dir die Stummis, was ein Glück.


Maxjonimus
Metropolitan (MET)
Beiträge: 2506
Registriert: Sa 5. Mär 2011, 20:01
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: 3 x Mobile Station 2
Gleise: Märklin M-Gleis
Wohnort: Niedersachsen / Friesland
Alter: 47

Re: Analoge BR81 (Märklin 3032) digitalisieren, HLM einbauen

#14

Beitrag von Maxjonimus » Mo 25. Feb 2013, 09:25

Peter BR44 hat geschrieben: mache es mit solchen LEDs hier.
Benötigt allerdings nach hinten 7-10mm Platz.
Vorteil dieser LED ist auch noch, dass Du diese direkt an den Decoder anschließen kannst, ohne einen Vorwiderstand.
Die merke ich mir, könnte mal interessant sein.

Wie viel Strom ziehen die ohne Vorwiderstand? Ich denke mal, dass man da trotzdem noch locker einen 500 - 1kOhm-Widerstand vorschalten könnte, um die Stromaufnahme zu begrenzen. Wenn die ab 4Volt leuchten, sollte das ja ausreichen. Dann dürfte die Stromaufnahme etwa um 50-75% reduziert sein.
3 x Mobile Station 2, MS2 1.83, GFP 1.39, LDB 012
Delta Control 6604 (Booster) + Trafo 6002
Dachbodenbahn (M-Gleis)
CAN digital Bahn
Gleisplan: scarm.info
Bild

Benutzeravatar

Threadersteller
King-Lui
EuroCity (EC)
Beiträge: 1044
Registriert: Mo 26. Dez 2011, 15:21
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: CS2 4.1.2(3) MS2 2.3, Rocrail
Gleise: K-Gleise
Wohnort: Dortmund
Alter: 61
Kontaktdaten:
Deutschland

Re: Analoge BR81 (Märklin 3032) digitalisieren, HLM einbauen

#15

Beitrag von King-Lui » Mo 25. Feb 2013, 12:12

lokbaer hat geschrieben:
King-Lui hat geschrieben:
die BR 81 ist nun umgebaut. Lichtwechsel weiß/rot
Guude,

wie hast du denn das gemacht?
Hallo Walter,

ich habe das mit Duo-LEDs mit vier Anschlüssen gemacht.
Das hat den Vorteil, dass man die Anoden direkt mit dem gemeinsamen Rückleiter (bei Märklin mLD und mSD = orange) verbinden kann.
Die meisten Duo-LED haben nämlich eine gemeinsame Kathode, was dazu führt, dass man einen Inverter, wie er von z.B. Tams angeboten wird, dazwischen schalten muss.

Übrigens: Der gemeinsame Rückleiter bei den mLD und mSD müsste eigentlich "gemeinsamer Hinleiter" heißen.

Und hier noch ein paar Bilder von der umgebauten 81:

Bild
Auf diesem Bild siehst Du auch noch den PMMA-Lichtleiter, den ich gekürzt und dann die LED davor geklebt habe.

Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Beste Grüße

Uwe

Bild Bild

Benutzeravatar

lokbaer
InterCity (IC)
Beiträge: 635
Registriert: So 29. Jan 2006, 17:24
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: ECOS 2
Gleise: C-Gleis
Wohnort: Mörfelden - Walldorf
Alter: 54
Kontaktdaten:
Deutschland

Re: Analoge BR81 (Märklin 3032) digitalisieren, HLM einbauen

#16

Beitrag von lokbaer » Mo 25. Feb 2013, 12:30

Guude,

danke :D
Gruß vom Dampf Junkie
Walter
Bild
http://www.mist55.de - Mein Stammtisch
http://lokbaer.de - Meine Seite mit Nachbauten Achsfolge 1E

Benutzeravatar

Peter BR44
ICE-Sprinter
Beiträge: 5498
Registriert: Sa 9. Feb 2008, 21:18
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: 60214+MS2+6021+WDP
Gleise: C+K Gleise MM+MFX/M4
Wohnort: JÜL/ERK
Alter: 56
Kontaktdaten:
Neuseeland

Re: Analoge BR81 (Märklin 3032) digitalisieren, HLM einbauen

#17

Beitrag von Peter BR44 » Mo 25. Feb 2013, 17:37

Hallo Uwe,

sehen/sind diese LEDs wirklich so "kalt-weiß",
oder wirkt das nur auf den Bildern so?

Suche noch etwas für meine 151er, 3057 und 3058.
Wenn man es schafft, den Lichtleiter unten heil herauszubekommen,
passen meine oben genannten LEDs nicht in den schmalen Schlitz.
Legt man eine die Duo LED auf den Lichtleiter auf, bringen diese nicht
genügen Licht bis vorne. :cry:
So könnte man dann diese die Du zeigst, auf den Lichtleiter befestigen.
Sollten allerdings dann warmweiß/rot sein.
Mal schauen was ich bei ihm finde.
Viele Grüße Peter

weist Du nicht mehr vor und zurück,
helfen dir die Stummis, was ein Glück.

Benutzeravatar

Threadersteller
King-Lui
EuroCity (EC)
Beiträge: 1044
Registriert: Mo 26. Dez 2011, 15:21
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: CS2 4.1.2(3) MS2 2.3, Rocrail
Gleise: K-Gleise
Wohnort: Dortmund
Alter: 61
Kontaktdaten:
Deutschland

Re: Analoge BR81 (Märklin 3032) digitalisieren, HLM einbauen

#18

Beitrag von King-Lui » Mo 25. Feb 2013, 18:27

Hallo Peter,

also als warmweiß kann man die Duo-LEDs nicht bezeichnen.
Es stört zwar nicht so, wie auf den Bildern zu sehen ist, aber wenn Du warmweiße haben möchtest, dann ist das nichts für Dich.
Vielleicht hat der "LED-Baron" mittlerweile auch goldenwhite/rot.

Willst Du denn bei den 151ern den gleichen Lichtschacht für weiß und rot benutzen? Eigentlich haben die ja getrennte Leuchten.
Beste Grüße

Uwe

Bild Bild

Benutzeravatar

Peter BR44
ICE-Sprinter
Beiträge: 5498
Registriert: Sa 9. Feb 2008, 21:18
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: 60214+MS2+6021+WDP
Gleise: C+K Gleise MM+MFX/M4
Wohnort: JÜL/ERK
Alter: 56
Kontaktdaten:
Neuseeland

Re: Analoge BR81 (Märklin 3032) digitalisieren, HLM einbauen

#19

Beitrag von Peter BR44 » Mo 25. Feb 2013, 18:40

Hallo Uwe,

für jede Seite ist ein Leuchtmittel im Original vorgesehen.
Diese "füttert" jeweils den Lichtleiter im Rahmen und Gehäuse.
Bin aber gerade noch auf eine andere Idee gekommen, um die
alten Duo Leds, doch noch zu verbauen.
Habe mal den angefangenen Umbaubericht eingestellt.
Ist zwar noch nicht fertig, da mein Problemkind auch noch nicht so weit ist.
Aber in der oberen Mitte, siehst Du schon mal Bilder der originalen Leuchtpartie.
Viele Grüße Peter

weist Du nicht mehr vor und zurück,
helfen dir die Stummis, was ein Glück.

Benutzeravatar

Threadersteller
King-Lui
EuroCity (EC)
Beiträge: 1044
Registriert: Mo 26. Dez 2011, 15:21
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: CS2 4.1.2(3) MS2 2.3, Rocrail
Gleise: K-Gleise
Wohnort: Dortmund
Alter: 61
Kontaktdaten:
Deutschland

Re: Analoge BR81 (Märklin 3032) digitalisieren, HLM einbauen

#20

Beitrag von King-Lui » Mo 25. Feb 2013, 19:08

Sorry,

verstehe noch nicht, wie Du den roten Lichtwechsel realisieren willst.
Da musst Du doch den Rahmen anbohren, da wo jetzt die rote aufgemalte Lampe sitzt.
Das Problem ist zusätzlich, dass der Rahmen an der Stelle so dick ist, dass Du erst 2 cm weiter hinter wieder heraus kommst. Wenn überhaupt. :roll:

Oder aber Du hast eine ganz andere Idee. Davon würde ich mich gerne überraschen lassen. Ich habe nämlich auch noch so eine 151, die nach einer Umrüstung schreit.... :wink:

Aber vielleicht sollten wir für die Umrüstung der 151 einen eigenen Tröööt aufmachen.
Beste Grüße

Uwe

Bild Bild

Benutzeravatar

kalle.wiealle
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2289
Registriert: Mi 13. Jan 2010, 01:09
Nenngröße: H0
Gleise: C-Gleis
Deutschland

Re: Analoge BR81 (Märklin 3032) digitalisieren, HLM einbauen

#21

Beitrag von kalle.wiealle » Mo 25. Feb 2013, 20:21

coolfool hat geschrieben:Hallo Uwe
Spannend ist das rot weisse Auto - das habe ich auch oft am Anfang gemacht . existiert bei dieser Dampflok meines Wissens nach nicht .....
Grüße Georg

Hallo Georg...

Hat man nicht auch mal auf einer Seite ne rote Steckscheibe vor die Laterne geschoben...?....?
..oder wenn die Lokomotive abgestellt wurde...sogar an Kessel- und Kohlekastenseite jeweils rote Beleuchtung angelassen...?


Grüsse, Kalle

Benutzeravatar

Peter BR44
ICE-Sprinter
Beiträge: 5498
Registriert: Sa 9. Feb 2008, 21:18
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: 60214+MS2+6021+WDP
Gleise: C+K Gleise MM+MFX/M4
Wohnort: JÜL/ERK
Alter: 56
Kontaktdaten:
Neuseeland

Re: Analoge BR81 (Märklin 3032) digitalisieren, HLM einbauen

#22

Beitrag von Peter BR44 » Mi 27. Feb 2013, 21:05

Hallo Uwe,

Du bist Böse! :wink:
Hast mich nochmals zum stundenlangen anschauen und überlegen animiert.
Ich muss dir gestehen, bei dem was Du geschrieben hast
und das was ich dann bei einem gelungen Versuch gesehen habe,
sieht auf gut deutsch, bescheuert aus.
Roter Schluss mit Bremsleuchten daneben. :roll:
Da ich an meinen Loks mechanisch nichts verändern möchte bzw auch will,
habe ich beschlossen, dass Ganze ab zu blasen und nur einfach alles
warm weiß zu beleuchten. So wie es original mit den alten Leuchtmitteln mal war.
Das sieht für mich persönlich doch optisch besser aus.

Danke dir vielmals für das brian jogging. :D
Viele Grüße Peter

weist Du nicht mehr vor und zurück,
helfen dir die Stummis, was ein Glück.

Benutzeravatar

Threadersteller
King-Lui
EuroCity (EC)
Beiträge: 1044
Registriert: Mo 26. Dez 2011, 15:21
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: CS2 4.1.2(3) MS2 2.3, Rocrail
Gleise: K-Gleise
Wohnort: Dortmund
Alter: 61
Kontaktdaten:
Deutschland

Re: Analoge BR81 (Märklin 3032) digitalisieren, HLM einbauen

#23

Beitrag von King-Lui » Mi 27. Feb 2013, 23:02

Peter BR44 hat geschrieben: ...habe ich beschlossen, dass Ganze ab zu blasen und nur einfach alles
warm weiß zu beleuchten. ...
Hallo Peter,

genau da waren meine Überlegungen auch zu Ende.
Auch wenn ich ein großer Fan von Lichtwechseln und allerlei Gimmicks bin, der Aufwand ist bei diesem Modell einfach zu groß!
Beste Grüße

Uwe

Bild Bild

Benutzeravatar

Rocmarhag
EuroCity (EC)
Beiträge: 1247
Registriert: Mi 30. Sep 2009, 10:48
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: EcoS, MS 1, 6021
Gleise: Märklin K-Gleise
Wohnort: Western Australien
Alter: 73
Kontaktdaten:

Re: Analoge BR81 (Märklin 3032) digitalisieren, HLM einbauen

#24

Beitrag von Rocmarhag » Do 28. Feb 2013, 04:05

Hallo,
Meine umgebaute BR 81 hat einen Raucherzeuger bekommen obwohl sie Le'ds hat habe ich den Lichtkörper behalten

Ole

Benutzeravatar

dreileiter-fan
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 91
Registriert: Mo 5. Nov 2007, 16:48
Wohnort: Castrop-Rauxel
Deutschland

Re: Analoge BR81 (Märklin 3032) digitalisieren, HLM einbauen

#25

Beitrag von dreileiter-fan » Do 28. Feb 2013, 04:10

Hallo Ole.

Magst du mal Bilder von deiner rauchenden BR 81 hier reinstellen?


Bianca

Antworten

Zurück zu „Umbauten / Eigenbauten“