Testbericht und Bilder: Märklin 36653 BR 285 "ITL" mit Sound

Bereich für Testberichte von Modellbahnartikeln erstellt von Forennutzern.

Bitte beachtet die Kriterien für einen Testbericht.

Neue Testberichte müssen in einer anderen Rubrik erstellt werden und werden auf Antrag von den Admins oder der Moderation hierher verschoben. Bitte nutzt dazu die "Melden"-Funktion des Forums.
Antworten
Benutzeravatar

Threadersteller
DiegoGarcia
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2305
Registriert: So 15. Apr 2007, 12:13
Alter: 103

Testbericht und Bilder: Märklin 36653 BR 285 "ITL" mit Sound

#1

Beitrag von DiegoGarcia » So 7. Okt 2012, 16:44

Hallo zusammen,

hier kommt ein kleiner Bildbericht über die Märklin Hobbylok 36653 aus 2011, die mittlerweile günstig in der Bucht zu haben ist:

Steckbrief:
Hersteller: Märklin (http://www.maerklin.de)
Artikelnummer: 36653
Produktionsjahr: Herbst 2011
Spurweite: H0
Stromaufnahme: Mittelschleifer E206370, sowie wie bei Märklin-Hobbyloks nach TRAXX-Vorbildern üblich, dienen alle 8 Räder der Stromaufnahme. Die Lok ist ausgestattet mit "Universal"-Rädern auf beidseitig isolierten Achsen.
Betriebssystem: mfx, MM2, AC analog, (DC analog-Erkennung ist freischaltbar)
Digitale Schnittstelle: 21-polige mtc-DSS auf der Oberseite der Hauptplatine.
Decoder: mSD-ähnlicher Sounddecoder; mit auf der Hauptplatine angelötetem Pufferkondensator.
Motor: gekapselter 3pol-Motor, wie für Märklin/Trix-Hobbyloks üblich.
Getriebe: über Kardanwellen sind alle 4 Achsen angetrieben.
Sicherheitshinweise: CE-Kennzeichnung, nicht für Kinder unter 3 Jahren
Achsfolge: Bo'Bo'.
LüP: 219mm; LüK: 240mm.
Radsatzinnenmaß: 14,2mm. Spurkranzhöhe: 1,3mm. 2 Haftreifen (diagonal versetzt im schleiferlosen Drehgestell).
Kupplung: beidseits Märklin-Kurzkupplung, drehpunktgelagerte NEM-Schachtaufnahme.
Modellgewicht: 534g.
Beleuchtung: dunkelgelbe LEDs auf Flexbahnen für das Stirnlicht (mit der Fahrtrichtung wechselnd)
Gehäuse: Zinkdruckguß.
Fahrgestell: Zinkdruckguß.
Revisionsdatum am Modell: 10.04.08
Zugkraft: gemessen in der Ebene an der digitalen Kofferwaage: 200g.

Vorbild:
Lok: Dieselelektrische Lok der BR 285 in "ITL"-Farbgebung, "285 106-1", in hellgrauer Lackierung mit dunkelgrauem Dachteil.
Hersteller / Typ: Bombardier; TRAXX F140 DE
Bahngesellschaft: CB-Rail, vermietet an "ITL"
Epoche: VI
Höchstgeschwindigkeit: 140 km/h
Fotolinks zum Vorbild: http://www.br146.de/fotoseiten.php?S=2&B=BR+285&BV=ITL
http://www.bahnbilder.de/name/galerie/k ... R+285.html
http://www.oehlerfoto.de/br285.htm
Link zur Bahngesellschaft: http://de.wikipedia.org/wiki/ITL_Eisenbahngesellschaft
Link zur Baureihe 285 allgemein: http://de.wikipedia.org/wiki/Bombardier_TRAXX

Links zum Modell und verwandten Themen:
http://www.modellbau-wiki.de/wiki/BR_285
http://www.drehscheibe-foren.de/foren/r ... sg-3673019
http://www.youtube.com/watch?v=Z-nkzPidJaQ - Modellbahn-Neuheiten (201) Märklin 36653 BR 285 "ITL"
http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?t=63955 - Funktionsmapping CS2 + 36653 (Juli 2012)


Modell 36653:

Nun zunächst mal ein paar Bilder von außen:

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild .. Bild .. Bild .. Bild


Und Bilder vom Innenleben:

Bild

Meine beiden Exemplare waren beide innen so zerkratzt ab Werk:

Bild


Hauptplatine:

Bild

Bild

Der Resonanzraum unter dem Motor:

Bild


Für HGH Bilder in groß:

BildBildBild

Bild
Bilder gehostet bei: http://www.bilder-hochladen.net/

Beschriftung auf dem Pufferkondensator:
- Kondensator: 100µF / 50V
- Widerstand Farbcode: gelb, gelb, rot, gold, braun
- Diode: 1N4935 / 009C

Beschriftung auf der Platine: LO091123A (identische Beschriftung wie die Platine aus m36424)


Platinenanalyse:

Bild


Decoder:
Laut ET-Blatt beim Hersteller: ET-Nr 160644; Decoder M4 PR m. Sound (147824)

Bild

Bild

Der Decoder entspricht in seinen Abmessungen dem mSD und in seiner Bestückung den Märklin-Sounddecodern aus dem Sommer/Herbst 2011. AUX1 und AUX2 sind verstärkt, werden werksseitig aber nicht genutzt. Da auf der Hauptplatine der Lok die Anschlüsse für AUX1 und AUX2 als Lötpads herausgeführt sind, lassen sich AUX1 und AUX2 aber nachträglich nutzen. AUX3 und AUX4 sind unverstärkte Logikpegel, für die es auf der Hauptplatine keine Lötpads gibt. Auf der Hauptplatine sind alle 4 für SUSI erforderlichen Lötpads vorhanden, ob der Decoder aber SUSI unterstützt, habe ich nicht ausprobiert. Als Lautsprecher ist ein 20mm Rundlautsprecher (8 Ohm, 0,5 W) in der für Hobbyloks typischen Stelle unten im Lokboden montiert und mit der Hauptplatine verkabelt. An der Hauptplatine ist ferner ein Pufferkondensator angelötet. Die dazu nötigen Lötpads (U+ orange und GND- violett) sind auf der Hauptplatine um die AUX1/AUX2-Lötpads gruppiert.

Soundumfang: Horn auf F3 (Soundslot #1), Diesellok-Betriebsgeräusch (mit Zufallssounds) auf F2. Keine versteckten Sounds mappbar.

Werkswerte des Decoders unter mfx:
Folgende Root-CVs lassen sich finden:
 CV  Wert  Bedeutung 
 CV 1  20 (14h)  Protocol 
 CV 2  22 (16h)  Target 
 CV 3  24 (18h)  Name 
 CV 4  23 (17h)  Blocks 
 CV 5  21 (15h)  Group 
 CV 6  27 (1Bh)  GP Production 
 CV 7  25 (19h)  User 
 CV 8  16 (10h)  Product 
 CV 9  17 (11h)  Production 
 CV 10  18 (12h)  Bootcode 
 CV 11  19 (13h)  Applicationcode 
Hersteller: manID = 131
Produkt: proID = 160644
Produktionsdatum: 2010.11.09
Bootloader: bCode = 0.0.0.1; 2010.03.23
Firmware: aCode = 0.7.0.4; 2010.09.14
GP product. info: 0.0.0.0
Group: 0.0.0.0
Auth: 0.0.0.0

mfx-Name = BR 285 106-1
Symbol MS1 = 74
Symbol-Idx #3 = 132
Manufact. = 131 (MäTrix)
Symbol-Idx #6 = 0
Symbol-Idx #7 = 143
Symbol-Idx #8 = 45
Anfahrspannung = 2
Maximalgeschwindigkeit = 255
Regelungsreferenz = 160
Parameter K = 64
Parameter I = 64
Regelungseinfluß = 24
Beschleunigungszeit = 18 (4,50 sec.)
Bremszeit = 15 (3,75 sec.)
Fahrtrichtungsverhalten = 1 (Reversebetrieb)
Motortyp = 2 (entspricht dem Standardwert vor Einführung des mSD; Bedeutung unklar)
Gear= 0 / 0 (Bedeutung unklar)
Fahrstufenkurve = leicht exponentiell (1, 3, 6, 10, 14, 18, 23, 29, 36, 43, 50, 59, 69, 79, 89, 100, 111, 122, 133, 146, 159, 172, 186, 198, 212, 225, 240, 255)
MM2-Adresse = 24; 2. Adr = 255; 3. Adr = 254; 4. Adr = 253
Gesamtlautstärke = 255
Soundparameter 1 = 1
Soundparameter 2 = 0
Dauerhaft zu speichernde Zustände = 7 (d.h. Funktionszustände und Geschwindigkeit speichern, nach Stromunterbrechung mit ABV anfahren)
Falschfahrbit = 1 (d.h. Fahrtrichtung beibehalten)

Besonderheiten:
- bei einem Reset des Decoders ändert sich der mfx-Name und auch das Funktionsmapping nicht.
- die mfx-CV User läßt sich mit 16 Bytes befüllen.
- da schon der Motorparameter "Fahrtrichtungsverhalten" auf Reversebetrieb gesetzt ist, ist auch das Stirnlicht-Mapping vertauscht. Es hat für mich den Anschein, dass hier die Platine aus der Sound-Ludmilla verwendet wurde. Und die Ludmillas haben ein anderes Getriebe und Richtungsverhalten als die Hobby-TRAXXE. Bezüglich Stirnlicht-Mapping siehe Dirks Antwort in diesem Thread:
http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?t=82294 - Fahrtrichtung invertieren bei mSD / mLD (Okt. 2012)

- "Rangiergang an" und "Bremsenquietschen aus" läßt sich durch Mapping nachrüsten. ABV an/aus ist dagegen werksseitig schon auf F4 gelegt.
- Keine versteckten Sounds.
- Gehäuse: anders als bei den Startpackungs-E186-TRAXXen sind bei der 36653 die Aufstiegsleitern und die Sandkästen schwarz nachlackiert.

Fahrverhalten:
Tatsächlich fährt die Lok mit einem kleinen Ruck an, auch wenn man den Motorparameter "Anfahrspannung" absenkt auf 1. Ansonsten ist das Fahrverhalten wie bei Hobby-Loks gewohnt leise. Der Sound des Fahrgeräusches kommt dank des niedrigen Motorgeräusches gut zur Geltung. Die Zufallssounds erscheinen stimmig. Bei höheren Geschwindigkeiten wird ein Lüftergeräusch hinzugefügt. Das Horn ist als Momentsound kräftig, ob es allerdings zur TRAXX-Familie paßt, kann ich nicht sicher bejahen. Ich hätte mir etwas mehr Dopplereffekt gewünscht; und natürlich mehr (versteckte) Sounds. Aber da wollte man wohl in GP preislich differenzieren.

Tuning:
Als Minimaltuning empfiehlt sich die Nachrüstung von warm-weissen LEDs 0603, zumindest auf den Flexbahnen. Ein Austausch ist schnell gemacht und erfordert auch keine Änderung auf der Hauptplatine: ein Absenken des Dimmer-Wertes für Licht-Vorne und Licht-Hinten von 255 auf 40 reicht dazu völlig aus, um "Fernlichteffekt" zu vermeiden. Als weiteren Gimmick ist ein fahrtrichtungsabhängiges Kabinenlicht via AUX1/2 ebenfalls schnell nachgerüstet.

Fazit:
Dafür, dass die Lok nun deutlich unter 100 EUR in der Bucht zu erlegen ist, bereue ich den Kauf nicht. Die unverstärkten AUX3/4-Ausgänge erleichtern das Nachrüsten von Lichtspielen mit ESU-Decoder-kompatiblen Lichtplatinen (Schlusslicht, Fernlicht, Kabinenlicht).


Ich hoffe, ich habe Euch mit dem Bericht über dieses vor 1 Jahr erschienenem Modell nicht zu sehr gelangweilt und denjenigen etwas Entscheidungshilfe geben können, die dieses Fahrzeug in der Bucht im Visier haben.

Ciao
Diego
talks are cheap, and they don't mean much ...


Berderwe
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1624
Registriert: Mi 22. Dez 2010, 15:00
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: CS1 (r) + CS2
Gleise: C-Gleise, M-Gleise
Wohnort: 04626 Dobitschen (Ostthüringen)
Alter: 67

Re: Testbericht und Bilder: Märklin 36653 BR 285 "ITL" mit S

#2

Beitrag von Berderwe » Di 9. Okt 2012, 13:51

Hallo Diego,

erstklassige Beschreibungen, die Du gemacht hast.
Jetzt weiß ich, was ich noch nachrüsten kann.
Damit verstehe ich so allmählich auch andere ähnliche Platinen.

Aber was ist ein "Zugbus"?

Mit freundlichen Grüßen

Reinhard Welz


Wim
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 51
Registriert: So 4. Dez 2005, 10:28

Re: Testbericht und Bilder: Märklin 36653 BR 285 "ITL" mit S

#3

Beitrag von Wim » Di 9. Okt 2012, 15:13

Hallo Diego,
Sehr tolles testbericht!
Auf HGH's site steht 33R vor die Widerstand,
und Du sagst: gelb,gelb, rot = 4400 Ohm in
das Powerpack fuer decoder.
Ich denke 4400 war ehe richtig! 4k7 soll auch gut sein.
33 ohm is zu niedrig, denkst du nicht?

Viele Grusse
Wim
Zuletzt geändert von Wim am Mi 10. Okt 2012, 11:47, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar

sirz-moba
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1603
Registriert: So 30. Sep 2007, 18:10
Kontaktdaten:

Re: Testbericht und Bilder: Märklin 36653 BR 285 "ITL" mit S

#4

Beitrag von sirz-moba » Di 9. Okt 2012, 15:57

Hallo Diego,

sehr detailiert geschrieben, vielen Dank.

Langweilig warum?

Wer nach der HGH-Motto einkaufen geht kann diese Infos auch nach einem Jahr gebrauchen :wink:
Berderwe hat geschrieben:Aber was ist ein "Zugbus"?
das kenn ich auch nicht, bin gespannt.
Gruß Ingo

| WDP 2015 | CS2 | SW 4.2.1 | GFP 3.68 | MS2 | Booster 6017+Transformer 6002 | s88+Tams s88N-Adapter | k83 |

Bild

Benutzeravatar

Threadersteller
DiegoGarcia
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2305
Registriert: So 15. Apr 2007, 12:13
Alter: 103

Re: Testbericht und Bilder: Märklin 36653 BR 285 "ITL" mit S

#5

Beitrag von DiegoGarcia » Di 9. Okt 2012, 18:14

Hallo Reinhard, Wim und Ingo,

vielen Dank für die Blumen! Bezüglich Eurer Fragen:

- bei HGH habe ich noch nicht nachgelesen. ESU schreibt bei deren LoPi3-Handbuch was von R=100 Ohm. Hier geht es um die tatsächlich von Märklin verbauten Teile. Bin mir nicht sicher, ob dieser Pufferkondensator in Kombination mit einem mLD/mSD überhaupt drin bleiben darf.

- ZugBus: das ist der Teil der SUSI-Anschlüsse, über die die Daten laufen bzw. synchronisiert werden. Für SUSI werden benötigt U+ (orange), GND- (violett), Zugbus Data und Zugbus Clock. Siehe auch die 21mtc-Schnittstellen Beschreibung, die mal hier online gestellt hatte: http://simpledigitallocomotive.npage.de ... ellen.html

Die Platine ist damit voll SUSI vorbereitet. Ich habe aber noch kein SUSI-Modul an diesem Decoder ausprobiert.

Ciao
Diego
talks are cheap, and they don't mean much ...

Benutzeravatar

sirz-moba
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1603
Registriert: So 30. Sep 2007, 18:10
Kontaktdaten:

Re: Testbericht und Bilder: Märklin 36653 BR 285 "ITL" mit S

#6

Beitrag von sirz-moba » Di 9. Okt 2012, 18:48

Hi Diego,

Ich noch mal
DiegoGarcia hat geschrieben:bei HGH habe ich noch nicht nachgelesen.
ich meinte die Sig. von HGH

:arrow: .... wer warten kann, hat mehr fürs Leben bzw. die MoBa

Wollte damit sagen das Testberichte von älteren Modellen durchaus noch von Interesse
sind wenn man etwas warten kann mit dem Einkaufen.

Nur zur Erklärung nicht das es zu Missverständnissen kommt :wink:
Gruß Ingo

| WDP 2015 | CS2 | SW 4.2.1 | GFP 3.68 | MS2 | Booster 6017+Transformer 6002 | s88+Tams s88N-Adapter | k83 |

Bild

Benutzeravatar

Threadersteller
DiegoGarcia
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2305
Registriert: So 15. Apr 2007, 12:13
Alter: 103

Re: Testbericht und Bilder: Märklin 36653 BR 285 "ITL" mit S

#7

Beitrag von DiegoGarcia » Di 9. Okt 2012, 19:19

Wim hat geschrieben:...
Auf HGH's site steht 33R vor die Wie :D derstand,
und Du sagst...
Hallo Ingo,
das galt der Frage von Wim. Deinen Bezug auf HGHs Motto hatte ich dabei nicht auf dem Schirm. Alles im gruenen Bereich...

Viele Gruesse
Diego
talks are cheap, and they don't mean much ...


Johannes Braser
InterCity (IC)
Beiträge: 964
Registriert: Mo 2. Mai 2005, 19:12
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: CS2 und 6021
Gleise: Märklin C Gleis
Wohnort: Dortmund
Alter: 57

Re: Testbericht und Bilder: Märklin 36653 BR 285 "ITL" mit S

#8

Beitrag von Johannes Braser » Di 9. Okt 2012, 20:44

Hallo Diego,
super Bericht. Danke für die Tipp´s. :P
Gruß
Johannes


V100-West
InterCity (IC)
Beiträge: 701
Registriert: Sa 26. Okt 2013, 09:25
Nenngröße: H0
Steuerung: MS1 AC, AC/DC Analog
Gleise: C, K, M
Wohnort: Essen
Alter: 15

Re: Testbericht und Bilder: Märklin 36653 BR 285 "ITL" mit S

#9

Beitrag von V100-West » So 29. Dez 2013, 20:25

Hallo,

ich möchte in diesem älteren Thread noch eine kleine Frage stellen, lohnt es sich noch diese Lok zu kaufen?
Ich würde sie für 99€ bei einem Händler bekommen und spiele mit dem Gedanken, mir diese Lok zuzulegen, deshalb Frage ich.

Gruß, Lukas
Unsere Anlage: Hesperbrück - Neuigkeiten... (8.9.15) – Zechenbahn Epoche III von Essen Kupferdreh nach Fischlaken...
Mitglied im "Nachfolgebetrieb" Hespertalbahn e.V.

Benutzeravatar

Hüsch
S-Bahn (S)
Beiträge: 10
Registriert: Mo 4. Nov 2013, 22:52
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: MS 2
Gleise: C-Gleis
Wohnort: Düsseldorf
Alter: 32

Re: Testbericht und Bilder: Märklin 36653 BR 285 "ITL" mit S

#10

Beitrag von Hüsch » So 29. Dez 2013, 21:17

Ich wüsste nicht, was dagegen spräche. Wenn Dir die Lok gefällt, dann schlag zu. 8)

Habe selber eine und bin mit Ihr durchaus zufrieden, das Preis-Leistungs-Verhältnis stimmt jedenfalls.

Lieben Gruß Simon


mlok3L
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 330
Registriert: Fr 25. Okt 2013, 19:14
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: CS2 60213 3.6
Gleise: C-Gleis
Wohnort: 73230 Kirchheim
Alter: 48

Re: Testbericht und Bilder: Märklin 36653 BR 285 "ITL" mit S

#11

Beitrag von mlok3L » Mi 1. Jan 2014, 11:55

Hallo!

Auch ich habe die Lok gekauft. Sieht gut aus und eben günstig für eine Soundlok.

Den Decoder habe ich ausgetauscht gegen 60948 und den alten (mit Drossel) in der Bucht schwimmen lassen. Da gab es noch 25€. Macht dann (KP= 109€+Decoder 60€-Altdecoder 25€) 144€ für eine schöne Lok mit Vollsound.

Allerdings bringt der neue Decoder weniger Geschwindigkeit... warum auch immer.

Gruß

Sven

Antworten

Zurück zu „Testberichte“