Meine H0 Anlage Epoche V/VI ICE 4 14-Teiler, Oberleitung, Einfärbung Tunnelportale

Bereich zur Vorstellung der eigenen Modellbahnanlage.

Gewünscht sind insbesondere Fotos, technische Daten, Gleispläne und evtl. auch Berichte über die Entstehung. Die Anlage sollte in einem "vorzeigbaren Zustand" sein, für reine Rohbauberichte ist das Forum "Anlagenbau".

Bitte startet in diesem Bereich für jede Anlage einen eigenen Thread!

Saryk
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 60
Registriert: So 27. Okt 2019, 21:38
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Deutschland

Re: Meine H0 Anlage Epoche V/VI Neubegrünung, Videotutorial Begrünung, ICE 4, Neuzugang und Video

#2151

Beitrag von Saryk » Mi 6. Nov 2019, 18:30

Blue Tiger hat geschrieben:
Mi 6. Nov 2019, 17:46
Diese neuen Traxxen gefallen mir irgendwie besser als die reizüberflutenden Vectrons, aber ist nur mein Geschmack...
nicht nur deiner, die Traxx Pausbäckchen sehen ruhiger und vorallendingen Windschnittiger aus als dieser... wie soll ich es nennen? Kühlergrill der Vectron.

Was jedoch der schönen Zugganituren auf einer schönen Anlage nicht wirklich einen Abbruch tut.
kiek nich so


Mornsgrans
Metropolitan (MET)
Beiträge: 2509
Registriert: Mi 21. Okt 2015, 17:53
Deutschland

Re: Meine H0 Anlage Epoche V/VI Neubegrünung, Videotutorial Begrünung, ICE 4, Neuzugang und Video

#2152

Beitrag von Mornsgrans » Mi 6. Nov 2019, 19:16

Guten Abend Niklas,
Blue Tiger hat geschrieben:
Mi 6. Nov 2019, 17:46
herzlichen Dank für dieses schöne Feierabend-Video ;-) - einziges Manko - das Video ist zu kurz, denn ich hätte Stunden zusehen können :D

Sehr schöne Garnituren hast Du (wie immer halt)!
dem ist nichts hinzuzufügen Bild Bild

Grüße aus Idar-Oberstein

Erich
1st Member of Ottbergen Fan-Club
Meine Moba-Vergangenheit

Benutzeravatar

TRAXXer
EuroCity (EC)
Beiträge: 1200
Registriert: Mi 19. Jan 2011, 18:36
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Wohnort: Köln
Alter: 28

Re: Meine H0 Anlage Epoche V/VI Neubegrünung, Videotutorial Begrünung, ICE 4, Neuzugang und Video

#2153

Beitrag von TRAXXer » Mi 6. Nov 2019, 21:45

Blue Tiger hat geschrieben:
Mi 6. Nov 2019, 17:46
Deine Railpool-Traxx mit den blauen Hochbordwagen (beide A.C.M.E ?)
Hallo Martin,

genau, Lok und Wagen von ACME. Leider macht sich das auch allen Ecken und Enden bemerkbar: Die Lok eiert leicht (soll aber wohl nicht pauschal bei allen ACME-Loks so sein - ich habe nur die eine), und die Wagen mussten eine ausgiebige Kur über sich ergehen lassen, bis sie anlagentauglich waren. Bei 15 Stück geht das ganz schön in die Zeit. Es lohnt sich aber auch...
Liebe Grüße, Niklas

BildBild


-matze-
InterRegio (IR)
Beiträge: 117
Registriert: Di 25. Okt 2011, 19:51
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Gleise: Trix C-Gleis
Alter: 30
Deutschland

Re: Meine H0 Anlage Epoche V/VI Neubegrünung, Videotutorial Begrünung, ICE 4, Neuzugang und Video

#2154

Beitrag von -matze- » So 10. Nov 2019, 22:04

Hallo Niklas (und Alex),

Deine Wagen machen sich richtig gut auf der Anlage von Alex.

Hast Du noch vor die VTG Hochbordwagen zu altern?

Mit freundlichen Grüßen
Matthias

Benutzeravatar

TRAXXer
EuroCity (EC)
Beiträge: 1200
Registriert: Mi 19. Jan 2011, 18:36
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Wohnort: Köln
Alter: 28

Re: Meine H0 Anlage Epoche V/VI Neubegrünung, Videotutorial Begrünung, ICE 4, Neuzugang und Video

#2155

Beitrag von TRAXXer » Mo 11. Nov 2019, 13:33

Hallo Matthias,

An sich würde ich gerne alle Modelle altern auf Dauer... Aber da kommen noch einige vorher, und vermutlich würde es die Wagen auch nicht besonders "schwer" erwischen.
Aber... Die Zeit...
Liebe Grüße, Niklas

BildBild

Benutzeravatar

Threadersteller
Alex103
EuroCity (EC)
Beiträge: 1118
Registriert: Mi 15. Jul 2009, 18:27
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Gleise: Til. Elite, Ro. Line
Wohnort: Hessen
Alter: 25
Kontaktdaten:

Re: Meine H0 Anlage Epoche V/VI Neubegrünung, Videotutorial Begrünung, ICE 4, Neuzugang und Video

#2156

Beitrag von Alex103 » Mo 18. Nov 2019, 00:27

Hallo zusammen,

freut mich, dass euch mein Begrünungsvideo gefallen hat. Teil 2 ist leider immer noch nicht in Arbeit, weil zu faul :lol:

Stattdessen ist es an der Anlage voran gegangen. Eigentlich komplett unpassend um zum jetzigen Baustadium damit anzufangen, habe ich mich auf der frisch geschotterten Paradestrecke der Oberleitung gewidmet. Dabei bin ich ja schon vor geraumer Zeit auf das Problem gestoßen, auf welches auch der Wolfgang aus der Gleiswüste bereits gestoßen ist. Nämlich dass sowohl Viessmann als auch Sommerfeldt nicht ganz das Gelbe vom Ei sind, bzw bestimmte Einzelkomponenten bei dem jeweiligen Konkurrenten besser sind. Hauptsächlich möchte ich das Sommerfeldtsystem verwenden, tu mir aber mit deren Turmmasten schwer. Deswegen versuche ich, die Turmmasten von Viessmann zu nehmen. Das funktioniert auch erstaunlich gut, allerdings sind die Masten von Viessmann wie wir später sehen werden natürlich zum einen nicht auf die Restkomponenten von Sommerfeldt (Rohrausleger, Quertragwerke) abgestimmt und zum anderen sind sie statisch glaub ich ein wenig empfindlicher als die von Sommerfeldt. Als Zusatz bekommen die Viessmann Turmmasten die Befestigung der Sommerfeldtmasten, also eine Gewindestange. Die mit einer Mutter unter der Anlage befestigt und der Mast somit an das Holz angepresst wird. Im einzelnen sieht das das so aus:

BildP1050204 by Al Lod, auf Flickr

Als weiteres Hindernis stellte sich heraus, dass die Rohrausleger von Sommerfeldt (als Bausatz) nicht dazu geeignet sind um an den 150mm Turmmasten von Viessmann befestigt zu werden, da die Knickbaren Laschen des Rohrauslegers von Sommerfeldt zu breit sind. Da ankleben des Auslegers nicht in Frage kam (woran auch?) musste eine Alternativlösung her. Die Lösung findet sich im Original wieder, denn wenn ich es richtig erkannt habe, wird der Ausleger neben den Tragseilen mit Hilfe von Gewindestangen an eine Konterplatte auf der Rückseite des Masts gepresst. Also habe ich mit zwei dünnen Drähten und einem dünne Blech eine ähnliche Konstruktion gebaut. Mit dem Unterschied, dass hier nicht geschraubt, sondern gelötet wurde. Momentan ist der Ausleger am Mast noch leicht vertikal bewegbar. Da mir das Bohren von 1mm großen Löchern in so ein Miniblech mit meinem riesen Akkuschrauber doch recht schwer fiel, sind die Bohrungen nicht ganz gerade geworden. Allerdings fällt das meiner Meinung nicht so extrem auf.

BildP1050193 by Al Lod, auf Flickr

BildP1050194 by Al Lod, auf Flickr

Die Rohrausleger stehen dort, wo es mit der Fläche für einen Masten neben der Betonwand etwas zu eng wird. Klar hätte ich die Ausleger auch an der Betonwand befestigen können, aber erstens hatte ich Angst, dass bei der späteren Belastung durch die Abspannung etwas zerstört wird und zweitens sehen die Rohrausleger einfach cool aus.

Die Radspannwerke fehlen noch vollständig. Vor der Weichenverbindung wird der Draht noch einmal neu gespannt. Das habe ich bei etlichen Führerstandsvideos vor Bahnhofseinfahrten so beobachten können. Wann die Radspannwerke kommen weiß ich nicht, momentan sind sie sowieso nicht lieferbar.

Das Ganze sieht ohne fahrdraht schon sehr geil aus, wie ich finde. Die Masten sind übrigens alle neu lackiert und gealter. Vereinzelt hab ich noch ein bisschen auf den Masten rumgeschmiert. Sieht man ja öfters mal.

BildP1050195 by Al Lod, auf Flickr

BildP1050184 by Al Lod, auf Flickr

BildP1050185 by Al Lod, auf Flickr

BildP1050187 by Al Lod, auf Flickr

BildP1050206 by Al Lod, auf Flickr

BildP1050189 by Al Lod, auf Flickr

BildP1050191 by Al Lod, auf Flickr

Und hier noch ein kleiner Teaser fürs (über-)nächste Video :mrgreen:
BildP1050180 by Al Lod, auf Flickr

BildP1050181 by Al Lod, auf Flickr

BildP1050183 by Al Lod, auf Flickr

BildP1050205 by Al Lod, auf Flickr

Im Zuge meiner kleinen Oberleitungsorgie hab ich gleich noch ein Quertragwerk im BHF mit gebaut. Der Sommerfeldtbausatz liegt schon seit Ewigkeiten hier rum und um den Parkplatz zu vollenden muss der Mast sowieso fixiert werden. Auch hier kamen Viessmann Turmmasten zum Einsatz. Der Bau schien mir deutlich komplizierter als der eines Viessmann Quertragwerks, u.a. da die Tragseile gebogen werden und die waagerechten Seile während des verlötens gespannt werden mussten. Leider stehen die Turmmasten -wie ich vermute aufgrund der Last- ein wenig nach innen geneigt. Im Großen und Ganzen bin ich aber für mein erstes Quertragwerk als Viessmann/Sommerfeldtmix recht zufrieden. Die platzierung der Seitenhalter ist mir leider in wenig missglückt, wenn später die Fahrleitung kommt wird das ein ein unschönes Überkreuzgequere :roll:

BildP1050196 by Al Lod, auf Flickr

BildP1050197 by Al Lod, auf Flickr

BildP1050200 by Al Lod, auf Flickr

BildP1050198 by Al Lod, auf Flickr

BildP1050199 by Al Lod, auf Flickr

So viel zur Oberleitung. Perfekt ist es nicht, aber ein Weg in die richtige Richtung. Ich habe mich auf jeden Fall dazu entschlossen, zuerst den Gleisbereich und die Oberleitung zu bauen, bevor ich die Stadt in Angriff nehme, da ich einfach Platz zum arbeiten benötige.

Ein weiteres Projekt waren die beiden Tunnelportale, die im Zuge meines Umbaus neu gebaut werden mussten. Diese habe ich nun endlich eingefärbt, sodass das stechende weiß des Gipses in den Bildern und Videos endlich ein Ende hat. Leider ist mir die Einfärbung nicht wirklich gelungen, anders gesagt hat es viel Nacharbeit gekostet, dass die Farbe an den Portalen nicht doch scheiße aussieht. Ich habe zu viel mit flüssiger Farbe und zu spät/zu wenig mit drybrush gearbeitet. Deswegen erkennt man bei genauem hinsehen leider einzelne Farbtropfen die zerfließen. Aus der Entfernung siehts aber ganz okay aus. Auf jeden Fall besser als davor mit dem alten Styrodurportal. Wenn Schotter, Signale, Grün und die Oberleitung hinzu kommt wirds auf jeden Fall nicht mehr so stark auffallen.

BildP1050202 by Al Lod, auf Flickr

BildP1050203 by Al Lod, auf Flickr

Das Einschottern des Bahnhofs sowie die Installation der Leit- und Sicherungstechnik wird dann auch der nächste Schritt sein. Vielleicht schaffe ich das noch dieses Jahr..mal sehen.

Wie im letzten Post schon angekündigt, haben Niklas und ich uns vor einigen Wochen getroffen um ein bisschen Fahrbetrieb zu machen. Das Fahrvideo dazu hat er ja schon gezeigt. Was noch fehlt ist der gigantische ICE 4 in Mehrfachtraktion, den wir auf die Gleise gesetzt haben. Das Video dazu gibts hier:



Übrigens waren die Jungs von 423soundshop.de dieses Wochenede hier und haben einen kleinen Clip von ihrem Sound des 423 aufgenommen. Deren Video kann ich leider noch nicht zeigen, aber der Sound war echt genial. Ich freu mich schon darauf, den Sounddecoder des Frankfurter 423 in meine beiden Züge einzubauen. Stellvertretend dafür ein Bild mit viiiiiielen Türen :mrgreen:

BildP1050179 by Al Lod, auf Flickr

Ich bin richtig gehyped und will meine 423er auf jeden Fall in nächster Zeit auf die Frankfurter 423 umbauen, wenn der passende Sound hoffentlich im ersten Quartal nächsten Jahres erscheint.

Das wars soweit. Kommentare beantworte ich heute nicht zwecks fortgeschrittener Zeit. Das mache ich dann wenn ich wieder Zeit habe :fool:

Einen guten Start in die Woche!

Gruß
Alex


Paddy89
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 64
Registriert: Sa 14. Okt 2017, 01:01
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: Digital / TC Gold
Gleise: K-Gleis
Wohnort: Schorndorf
Alter: 30
Kontaktdaten:
Deutschland

Re: Meine H0 Anlage Epoche V/VI ICE 4 14-Teiler, Oberleitung, Einfärbung Tunnelportale

#2157

Beitrag von Paddy89 » Mo 18. Nov 2019, 15:56

Hey Alex,

ist ja echt krass was allein NUR die Masten schon am Gesamtbild ausmachen.

Wirkt gleich wieder ganz anders. :gfm:


Jetzt wird es dann richtig interessant, ich bin gespannt auf mehr!

Grüße Paddy


wolferl65
InterCity (IC)
Beiträge: 912
Registriert: Mi 30. Mär 2016, 12:10
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Bidib Fichtelbahn
Gleise: Tillig Elite

Re: Meine H0 Anlage Epoche V/VI Neubegrünung, Videotutorial Begrünung, ICE 4, Neuzugang und Video

#2158

Beitrag von wolferl65 » Mo 18. Nov 2019, 16:33

Hi Alex,

wie immer ein sehr inspirierender wie budgetfordernder Bilderbogen den Du hier präsentierst..
Alex103 hat geschrieben:
Mo 18. Nov 2019, 00:27
Hallo zusammen,

BildP1050197 by Al Lod, auf Flickr
Hier sieht man sehr schön die Mankos beider Herstellersysteme auf einem Foto vereint... :fool: Da ziehen und zerren schon eine Menge Lasten am Quertragwerk. Versuche doch einfach mal, die beiden Richtseile in der Durchführung wie auch die Tragseile zunächst nur auf einer Seite im Turmmast zu fixieren. Dann könntest Du noch wenn alle Fahrdrähte hängen und alle Lasten anliegen ganz zum Schluß die Seile und die Masten endgültig exakt ausrichten. Oder habe ich einen Grund nicht bedacht, warum die jetzt schon auf beiden Seiten fixiert werden müssen?

Das Knicken der Tragseile ist auch lästig, so hab ich das damals auch in Spur-N gemacht, wenn da nur ein wenig der Winkel nicht stimmt, sind die Richtseile wieder krumm... Hier habe ich bisher sehr gute Erfahrung gemacht, hierfür ein Seil zu verwenden, das ich genauso wie dir Richtseile erst ganz am Schluß endgültig "straffe" wenn alle Lasten am Quertragwerk hängen, um damit dann die Richtseile möglichst perfekt horizontal ausrichten zu können. Allerdings sind die Sommerfeld-Verbinder zwischen Tragseil und Tragseilhänger ja nur zum Löten ausgelegt und bieten keine definierte parallele Tragseilführung... :evil: . Hab mir denn ja meine Verbinder selber basteln müssen... wie mans macht...

So oder so, was zählt ist die eh Gesamtwirkung, aber da mußt Du Dir ja überhaupt keine Gedanken machen... :wink:

Gruß
Wolfgang
Projekt Gleiswüste freut sich auf Euren Besuch: viewtopic.php?f=64&t=157926
Bild

Benutzeravatar

ICE-TEE
InterCity (IC)
Beiträge: 895
Registriert: So 23. Jun 2013, 20:52
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: z21
Gleise: Roco / Piko
Wohnort: Franken
Alter: 29

Re: Meine H0 Anlage Epoche V/VI ICE 4 14-Teiler, Oberleitung, Einfärbung Tunnelportale

#2159

Beitrag von ICE-TEE » Mo 18. Nov 2019, 17:01

Wow richtig fett der 423er Langzug! 8) 8) 8) 8) Da bin ich aufs Video mit dem Sound gespannt! :lol:

Ja das mit der Oberleitung ist eine ziemliche Fummelei! :roll: Ich wünsch dir noch viel Durchhaltevermögen! :mrgreen: Das wird schon! :wink:

Kurze Frage noch: Auf der geraden Strecke unten, wie ist da der Mastabstand?
MfG - Fabian

Antworten

Zurück zu „Meine Anlage“