Modellbahn Fernwald - schwere Entscheidungen

Bereich zur Vorstellung der eigenen Modellbahnanlage.

Gewünscht sind insbesondere Fotos, technische Daten, Gleispläne und evtl. auch Berichte über die Entstehung. Die Anlage sollte in einem "vorzeigbaren Zustand" sein, für reine Rohbauberichte ist das Forum "Anlagenbau".

Bitte startet in diesem Bereich für jede Anlage einen eigenen Thread!

Threadersteller
Sven81
InterCity (IC)
Beiträge: 595
Registriert: Fr 12. Apr 2013, 22:44
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: Mobile Station
Gleise: K
Wohnort: Hessen
Alter: 39

Modellbahn Fernwald - schwere Entscheidungen

#1

Beitrag von Sven81 »

Hallo zusammen!

Nachdem ich schon in meinem anderen Thread das eigentlich Modul No. 1 zum Diorama degradiert und einen Neuanfang angekündigt habe hier nun der Start der neuen Anlage. Das Prinzip Modulbau bleibt erhalten, weil ein passender Raum immer noch nicht existiert. ABER, diesmal gibt es eine Gesamtkonzept das auch machbar ist! Ok ein kleines Bauernopfer gibt es; die schlanken Weichen im Einfahrtsbereich sind den begrenzten Dimensionen zum Opfer gefallen.

Hier nun erst mal die Fakten:
Name der Anlage: "Fernwald"
Endgröße: 3,50 x 2,00 m
Spurgröße: HO
Betrieb: AC-digital (Fahrbetrieb), Weichen und Signale über Schaltpult(e)
Gleis: Märklin K-Gleis im offenen Teil / M-Gleis im nicht sichtbaren Bereich
Epoche: V/VI
Thema: Mittelgebirge

Und auf folgender Strecke soll irgendwann mal gefahren werden:
(grau = sichtbare Strecke / braun = Schattenbahnhof bzw. verborgener Bereich / blau = nicht sichtbar aber über SBHF)
Bild

Anfangen werde ich mit dem Bahnhof (hellblau hinterlegt) als Modul der Größe 2,00 x 0,8 m.
Wobei sich auch in dem Teil doch wieder was getan hat, weil mir die Streckenführung nicht so ganz gefallen hat. Im Endeffekt werde ich das neu Layout (rechts im Bild) angehen. Schöner Nebeneffekt ist, das ich drei Weichen durch die Umgestaltung sparen kann.
Bild

Starten kann ich dann demnächt auch, denn der Bau ist von meiner besseren Hälfte abgesegnet (sprich der Raum ist reserviert) und Material für den Unterbau ist gekauft.

Die ersten Bilder wird es dann demnächst geben.

Noch nen schönen Sonntag
Sven
Zuletzt geändert von Sven81 am So 16. Aug 2015, 23:07, insgesamt 49-mal geändert.
____________________________________________________

Neubeginn mit Modulen in Spur H0 (Fernwald II):
http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=128485
Neustart der Fahranlage in Spur N (Fernwald downscale):
http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=138064


Threadersteller
Sven81
InterCity (IC)
Beiträge: 595
Registriert: Fr 12. Apr 2013, 22:44
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: Mobile Station
Gleise: K
Wohnort: Hessen
Alter: 39

Re: Modellbahn Fernwald

#2

Beitrag von Sven81 »

Tach auch!

Es ist so weit, der Unterbau steht und das Gebastel kann endlich lodgehen. :D
Und das sind meine fast 2 Quadratmeter für den Bahnhof:
Bild
Bild

Und wo ich schon mal so viel Platz habe, wollte ich mal ein paar Bilder von meinem Rollmaterial machen.
von links nach rechts:
1) BR 120 mit IR
2) BR 232 (Cargo) vor gemischtem Güterzug
3) Taurus (Dispolok) vor RE
4) BR 185 (Railion) vor DB Schenker Zug
5) BR 212 (meine allererste Lok) vor Silberlingen
Bild
Bild

Meine anderen 185er (4 Stück) warten zur Zeit noch auf die letzten Wagen, dann wären die auch startbereit. Meine Dampflok mit drei Wagen im Schlepptau, ist zur Zeit noch auf der Reise.

So, nachdem die letzten Zweifel bezüglich der Gleisführung beseitigt sind geht es frisch ans Werk und zum Ausrichten der Gleise (nachdem die Züge wieder ordnungsgemäß verstaut sind).
Die Fortschritte werden dann hoffentlich pünktlich hier eintreffen.

Damit noch einen schönen Sonntag.
Grüße
Sven
____________________________________________________

Neubeginn mit Modulen in Spur H0 (Fernwald II):
http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=128485
Neustart der Fahranlage in Spur N (Fernwald downscale):
http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=138064

Benutzeravatar

Heldvomerdbeerfeld
ICE-Sprinter
Beiträge: 5037
Registriert: Do 8. Aug 2013, 15:01
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: Roco z21
Gleise: Roco Line
Wohnort: Erdbeerfeld
Alter: 35
Österreich

Re: Modellbahn Fernwald - die (Holz-)Wüste lebt

#3

Beitrag von Heldvomerdbeerfeld »

Morgen Sven!
Da hast du ja einiges vor. Ich bewundere immer wieder alle Modellbahner, die sich so nen Plan zusammenzimmern und genau danach dann eine komplette Anlage basteln können. Ich verlier da bereits beim zweiten Mal hinsehen den Überblick, aber es verspricht großartiges, wenn man dem Verlauf der Gleise so folgt :D

Hübsches Rollmaterial, einzig beim Güterzug muss ich quengeln. Für meine Begriffe muss da immer mind. ein Containertragwagen mitfahren, weil die einfach die tollsten sind hahaha :fool:

Wieviele Züge hast du eingeplant, die maximal gleichzeitig fahren können?

Freu mich schon auf den weiteren Baufortschritt!

lieGrü
Neustadt an der Südbahn, ÖBB Epoche V-VI
Bild

Youtube: https://www.youtube.com/user/FlashbackAustria85


Threadersteller
Sven81
InterCity (IC)
Beiträge: 595
Registriert: Fr 12. Apr 2013, 22:44
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: Mobile Station
Gleise: K
Wohnort: Hessen
Alter: 39

Re: Modellbahn Fernwald - die (Holz-)Wüste lebt

#4

Beitrag von Sven81 »

Hallo zusammen!

Es tut sich was, auch wenn es nicht ganz so schnell vorwärts geht wie ich gerne hätte. Die ersten Gleise liegen jedenfalls (incl. Kampf mit dem Flexgleis) und sind schon mal zum Test befahren worden. Aber seht selbst wie der aktuelle Stand ist:
Bild
ist schon praktisch, wenn die Wasserkästen im gleichen Raum stehen, da hat man immer genug Flaschen zum beschweren :wink:

Für den nächsten Schritt hab ich schon mal getestet, wie der Bahnsteig, v.a. die Höhe, gestaltet werden könnte:
Bild

als nächstes steht dann an den Verlauf der oberen Strecke zu planen, damit entsprechend Betonwände und -pfeiler gesetzt werden können.

In Bezug auf Beton hab ich mal eine kurze Machbarkeitsstudie durchgeführt. Bei Märklin gibt es ja keine Betonschwellen, aber wenn ich eine Neubaustrecke einbinden will, sollten es ja schon Betonschwellen sein; also Farbe zur Hand und losgelegt. Bei dieser Gelegenheit hab ich auch gleich noch mal den Schotter mit verarbeitet und die Gleise angepinselt, um mir das Gesamtbild anzuschaun:
Bild
Bild

So, das war's fur heute auch schon wieder an Neuigkeiten. Je nach dem wie schnell alles vorangeht gibt es dann demnächst wieder Neuigkeiten.

------------------------
@Michael: "danke für die Blumen", freut mich wenn mein Rollmaterial begeistern kann. Bei den Güterzügen ist noch nicht aller Tage Abend, Da kommt bei Gelegenheit noch was nach, wenn die ANlage es "präsentieren" kann, und zwar so das auch alle Wagen mal gezeigt werden.
Bei der aktuellen Streckenführung werden dauerhaft wohl nur zwei Züge vollkommen unabhängig fahren können, ohne das es Probleme gibt. Mit ner guten Gestaltung vom Schattenbahnhof und ner Gleisbesetztmeldung werden es wohl mehr werden, aber dafür muß erst mehr gebaut sein. Wenn mal mehr Platz zu Verfügung steht, können noch weitere unabhängige Strecken hinzukommen; der aktuelle Plan ist ja auf ein begrenztes Raumangebot ausgelegt.


Das wär's dann für heute.
Grüße
Sven
____________________________________________________

Neubeginn mit Modulen in Spur H0 (Fernwald II):
http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=128485
Neustart der Fahranlage in Spur N (Fernwald downscale):
http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=138064

Benutzeravatar

Heldvomerdbeerfeld
ICE-Sprinter
Beiträge: 5037
Registriert: Do 8. Aug 2013, 15:01
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: Roco z21
Gleise: Roco Line
Wohnort: Erdbeerfeld
Alter: 35
Österreich

Re: Modellbahn Fernwald - Update 05.09.

#5

Beitrag von Heldvomerdbeerfeld »

Willst du da echt alle Gleise händisch anmalen? Ich mein: es sieht super (!!!) aus, keine Frage, aber der Arbeitsaufwand erscheint mir so im ersten Moment irre riesig!

Und bei mir fahren im Prinzip auch "nur" maximal 2 Züge auf einmal. Ab und ab quetsch ich einen dritten dazwischen, da bin ich dann aber schon am Ende mit meiner MultiMaus Multitaskingfähigkeit als alter Handregler :fool:
Neustadt an der Südbahn, ÖBB Epoche V-VI
Bild

Youtube: https://www.youtube.com/user/FlashbackAustria85


ACID
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2201
Registriert: So 11. Dez 2011, 21:56
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Märklin Control Unit
Gleise: K-Gleis
Wohnort: Würzburg
Alter: 37
Deutschland

Re: Modellbahn Fernwald - Update 05.09.

#6

Beitrag von ACID »

Alter Verwalter.... :bigeek: :bigeek: :bigeek:

Das Gleis sieht ja mal hammer aus!!!
Aaahhh, will das auch so haben :shock:

Aber auf der jetzigen Anlage wohl nicht mehr.
Und mal im Ernst... Ist ne hardcore Arbeit, oder??? :bigeek:

Aber sieht wirklich genial aus, Hut ab!

LG, Christian
Die Anlage 'Geislingen' ist Geschichte.
Platzmangel? Egal! Modellbahn geht auch in Klein...
Mein H0 Diorama: Fernthal Ep. IV/V

Bild

Member of "M(E)C Garagenkinder"


Threadersteller
Sven81
InterCity (IC)
Beiträge: 595
Registriert: Fr 12. Apr 2013, 22:44
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: Mobile Station
Gleise: K
Wohnort: Hessen
Alter: 39

Re: Modellbahn Fernwald - Update 05.09.

#7

Beitrag von Sven81 »

Hallo zusammen.

Leider stockt der Anlagenbau grade etwas wegen neuer Fragen und daher gibt es nur ein kurzes Update.

@ Michael und Christian:
danke für das Lob :D Und ja, es is echt ne irre Arbeit. Werde es auch bei einem ausgewählten Bereich belassen (die Neubaustrecke). Bis dahin werde ich die Farbgebung noch etwas anpassen. Bei den Gleisen bin ich auf eine etwas veränderte Farbmischung umgestiegen und grade dabei die Gleise der Ebene "0" einzufärben.

Was gibt es sonst von der Bahnhofsfront?
Die Gleise der Ebene "0" liegen, die Brückenköpfe sind gesetzt und die Brückeform ist final festgelegt.
Heute ging es dann noch zum Conrad und Leuchtmaterial in Form von LEDs kaufen. Bin mal gespannt wie sich die zu Lampen umbauen lassen, weil Leuchtmaterial fertig kaufen dann wohl echt teuer werden dürfte.

So, das war es erst mal, wird dann hoffentlich zum Ende der Wochen ein größeres Update geben.

Grüße
Sven
____________________________________________________

Neubeginn mit Modulen in Spur H0 (Fernwald II):
http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=128485
Neustart der Fahranlage in Spur N (Fernwald downscale):
http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=138064


Threadersteller
Sven81
InterCity (IC)
Beiträge: 595
Registriert: Fr 12. Apr 2013, 22:44
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: Mobile Station
Gleise: K
Wohnort: Hessen
Alter: 39

Re: Modellbahn Fernwald - Update 05.09.

#8

Beitrag von Sven81 »

Hallo zusammen!

Zum Abschluss des Wochenendes hier ein Update zum aktuellen Stand der Bauarbeiten. Eigentlich wollte ich ja schon weiter sein, v.a. weil ich grad Urlaub hatte, aber irgendwie war immer wieder was anderes angesagt.
Naja, aber es ging trotzdem vorwärts. Die Konstruktion der Brücke in Ebene 1 hat begonnen und die Auffahrt steht auch schon so weit. Zusätzlich hab ich schon mal mit den Bahnsteigen angefangen, aber seht selbst:
Bild

Außerdem ist meine BR 038 eingetroffen. Mit ihren nur drei Wagen sieht der Zug doch recht kurz aus:
Bild

Was war noch?
Ach ja, das Tief der Woche: eine meiner 185er wollte unbedingt wissen wie sich ein Flugzeug fühlt :evil:. Pech das sie keine Flügel hat! Naja, fahren tut sie noch und die Schäden halten sich in Grenzen.

Tja, da der Urlaub dann rum ist, wird es wohl mit angezogener Handbremse weitergehn, aber die Marschrichtung steht fest:
- Brückenbau
- Schienen auf der Auffahrt verlegen
- Weiterbau der Strecke in Ebene 1 hinter der Brücke
- Bau der Bahnsteige

Wenn der Bau nicht zu sehr stockt gibt es dann bald das nächste Update.

Bis dann
Sven
____________________________________________________

Neubeginn mit Modulen in Spur H0 (Fernwald II):
http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=128485
Neustart der Fahranlage in Spur N (Fernwald downscale):
http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=138064


Bahnmen
Ehemaliger Benutzer

Re: Modellbahn Fernwald - Update 15.09.

#9

Beitrag von Bahnmen »

Hallo Sven,

dein Gleisplan sieht ja beeindruckend aus, da kann ich nicht mithalten :wink:
Nee, im Ernst. Ich finde den Plan super, die Umsetzung wird sicher noch was dauern, aber wenn das läuft, dann zieh ich meinen Hut. Sehr schön ist auch dein Fuhrpark. Und den ersten Teil, den du gebaut hast, sieht vielversprechend aus, das lackierte Gleis sowieso. Willst du unter den Gleisen eine Schalldämmung verlegen? Könnte bei den Platten nämlich laut werden.

Ich bin mal gespannt, wie´s bei dir weiterläuft... :)


Threadersteller
Sven81
InterCity (IC)
Beiträge: 595
Registriert: Fr 12. Apr 2013, 22:44
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: Mobile Station
Gleise: K
Wohnort: Hessen
Alter: 39

Re: Modellbahn Fernwald - Update 15.09.

#10

Beitrag von Sven81 »

Hallo Didi,
die Dämmung liegt schon unter den Gleisen. Sie ist zwar relativ niedrig, aber sollte ausreichen. Im Vergleich zu den M-Gleisen allemal, die sind ja doch recht laut. Aber das ist natürlich ein guter Punkt, ich werde mir für den Bereich des Schattenbahnhofs noch mal eine dickere Dämmung besorgen weil dort ja die bestehenden M-Gleise verwendet werden sollen. (Wenn der dann mal dran ist)

Grüße
Sven
____________________________________________________

Neubeginn mit Modulen in Spur H0 (Fernwald II):
http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=128485
Neustart der Fahranlage in Spur N (Fernwald downscale):
http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=138064

Benutzeravatar

Heldvomerdbeerfeld
ICE-Sprinter
Beiträge: 5037
Registriert: Do 8. Aug 2013, 15:01
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: Roco z21
Gleise: Roco Line
Wohnort: Erdbeerfeld
Alter: 35
Österreich

Re: Modellbahn Fernwald - Update 15.09.

#11

Beitrag von Heldvomerdbeerfeld »

Welche Brücke stellst du dir denn da vor? Eine klassisch moderne Stahlbetonbrücke oder kommt da noch verkleidung an den Rohbau dran? Ich bin nämlich gerade selbst überrascht wie relativ einfach man so eine Betonbrücke bauen könnte. Hätte mir das immer schwieriger vorgestellt. Aber wenn ich da jetzt noch ein paar Verkleidungen dran bau und die in Betonfarbe einpinsel.... hm - wenn ich noch Platz hätte... :)
Neustadt an der Südbahn, ÖBB Epoche V-VI
Bild

Youtube: https://www.youtube.com/user/FlashbackAustria85


Threadersteller
Sven81
InterCity (IC)
Beiträge: 595
Registriert: Fr 12. Apr 2013, 22:44
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: Mobile Station
Gleise: K
Wohnort: Hessen
Alter: 39

Re: Modellbahn Fernwald - Update 15.09.

#12

Beitrag von Sven81 »

Hallo Michael,
es wird eine klassische Stahlbetonbrücke mit Stützen, um die große Spannweite zu überbrücken. Meine Ideen mit einer Bogenbrücke hab ich wieder verworfen, weil ich ansonsten noch ca. 5 cm höher gekommen wäre. Das hätte mir nicht ins Konzept gepasst. Die Ursache dafür ist der spitze Winkel, der notwendig ist um ca. 2 m Gleislänge zu gewährleisten. Schließlich soll die Neubaustrecke den Bahnhof um zwei Gleise erweitern. Daher wird die Brücke noch um um zwei Bahnsteige breiter werden, als momentan im Rohbau.
Der Bau als Modul braucht hier doch ein paar Kompromisse. Aber ich denke am Ende wird schon alles passen.

Grüße
Sven
____________________________________________________

Neubeginn mit Modulen in Spur H0 (Fernwald II):
http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=128485
Neustart der Fahranlage in Spur N (Fernwald downscale):
http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=138064

Benutzeravatar

Heldvomerdbeerfeld
ICE-Sprinter
Beiträge: 5037
Registriert: Do 8. Aug 2013, 15:01
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: Roco z21
Gleise: Roco Line
Wohnort: Erdbeerfeld
Alter: 35
Österreich

Re: Modellbahn Fernwald - Update 15.09.

#13

Beitrag von Heldvomerdbeerfeld »

Sven81 hat geschrieben:Meine Ideen mit einer Bogenbrücke hab ich wieder verworfen, weil ich ansonsten noch ca. 5 cm höher gekommen wäre. Das hätte mir nicht ins Konzept gepasst. Die Ursache dafür ist der spitze Winkel, der notwendig ist um ca. 2 m Gleislänge zu gewährleisten.
Genau das hab ich mir nämlich auch gedacht. Aber ich bin mal gespannt wies weitergeht, so eine Brücke hätte ich auch gern, schaut am Ende bestimmt spitze aus. Ich stell mir die dann recht schlang und elegant/lang vor, wie sie den Bahnhof überspannt :)
Neustadt an der Südbahn, ÖBB Epoche V-VI
Bild

Youtube: https://www.youtube.com/user/FlashbackAustria85


Threadersteller
Sven81
InterCity (IC)
Beiträge: 595
Registriert: Fr 12. Apr 2013, 22:44
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: Mobile Station
Gleise: K
Wohnort: Hessen
Alter: 39

Re: Modellbahn Fernwald - Update 15.09.

#14

Beitrag von Sven81 »

Hallo zusammen!

Es gibt mal wieder ein paar Neuigkeiten von dem Anlagenbau.

Zunächst aber erst mal zu Michael: Ich hoffe auch das die Brücke am Ende gut wirkt. Von der Schlankheit hab ich ihr aber erst mal etwas geklaut. Es haben noch die Bahnsteige gefehlt (siehe Foto unten). Es geht also weiter.
Bild

Aber die Brücke ist nicht die größte Baustelle gewesen. Mit etwas Verzögerung aus eigener Blödheit ist die Rampe zur Brücke fertig geworden. Hatte erst verpeilt, das die Steigung vor der Brücke gleich der auf der Brücke sein sollte; weil, sonst setzen doch irgendwie die Wagen auf *grr*. Naja, aber die Kurvenüberhöhung hat auch noch gefehlt. Nach der Ausbesserung hat das dann so ausgesehen:
Bild

mit Gleisen sieht das dann aktuell so aus:
Bild

Und mit leichtem wechsel der Perspektive incl. zwei meiner 185er:
Bild

Die anderen Tätigkeiten waren eher zu vernachlässigen. Als nächstes geht es mit der Brücke weiter. Die is auch schon wieder in Schraubzwingen eingeklemmt um weitere Leisten anzubringen; außerdem fehlen noch zwei Stützen. Und dann muß ich auch noch für die Oberleitung planen, um Masten zu bestellen. Tja, ist schon ein Haufen Zeug an das man denken muß. Die Masten brauch ich schon alleine um an den Bahnsteigen sinnvoll weiterzumachen.
Aber davon demnächst mehr.

Und entschuldigt die Unordnung, ich brauch einfach mein kreatives Chaos :wink:

Grüße
Sven
____________________________________________________

Neubeginn mit Modulen in Spur H0 (Fernwald II):
http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=128485
Neustart der Fahranlage in Spur N (Fernwald downscale):
http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=138064

Benutzeravatar

Alex Modellbahn
Trans Europ Express (TEE)
Beiträge: 7556
Registriert: Mi 21. Mär 2012, 21:03
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: ECOS
Gleise: Märklin C & K
Wohnort: Bargteheide
Alter: 49
Deutschland

Re: Modellbahn Fernwald - Update 23.09.

#15

Beitrag von Alex Modellbahn »

Moin Sven,

Das Nenn ich mal ausgefallen, einen Bahnhof über zwei Ebenen. Da bin ich echt gespannt drauf, die Anfänge sind aber schon sehr vielversprechend.

Ich verwende auch M nd K-Gleis wie Du, genauso aufgeteilt. Versuchsweise habe ich das M-Gleis mit 5mm Styrodur unterlegt, brachte gar nichts. Wenn Dämmung, dann denke ich, man sollte schwere Gummitfolie oder 30mm dickes Styrodur verwenden. vielleicht auch einfach Teppichboden. Ich habe mich gegen eine Dämmung entschieden, die Fahrgeräusche sind Nostalgie pur und man weis ja dann wo der Zug ist, das kann auch vom Vorteil sein. :redzwinker:

Deine Betonschwellen sind ja sowas von gelungen, die Optik genial. Du wirst wahrscheinlich die kommenden Wochen nichts anderes machen aber es lohnt sich.
Für den Schotter schon entschieden? Wenn nicht dann solltest Du mal im Schotterthread vorbei schauen. Hat mir sehr geholfen. Ich habe mir daraus verschiedene ausgesucht, kleine Mengen bestellt und dann mal ausprobiert.
Zur Kurvenüberhöhung, ich will sowas auch bauen. Wieviel mm hast Du denn untergelegt? Ich empfinde es als ein Tick zu viel. Ist aber meine Meinung.

Ich wünsche Dir weiterhin viel Spaß und werde wieder vorbei schauen.
nordische Grüße
Alex


meine Anlage Traventall
mein aktuelles Modul Betriebshof Eching

Anlage vom Sohnemann: Flexi's Gleise

Member h.C. of "M(E)C Garagenkinder"
SdaP Selbsthilfegruppe der anonymen Pflastersteinsüchtigen


Threadersteller
Sven81
InterCity (IC)
Beiträge: 595
Registriert: Fr 12. Apr 2013, 22:44
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: Mobile Station
Gleise: K
Wohnort: Hessen
Alter: 39

Re: Modellbahn Fernwald - Update 23.09.

#16

Beitrag von Sven81 »

Hey Alex,

deinen Thread bin ich auch am verfolgen. Hast da ganz schön was vorgelegt was die Dimensionen angeht. Hoffe das ich auch mal mehr Platz haben werde.
Bei meinen Gelisen hab ich nur ca. 2mm Trittschalldämmung untergelegt; war vielleicht etwas wenig, aber ich bin auch der Meinung, das eine Modellbahn schon zu hören sein darf. Drei Züge gleichzeitig auf ner M-Gleisanlage waren schon ne Hausnummer :wink: Eigentlich wollte ich mal Kork versuchen, weil das dann gleich das Schotterbett darstellen kann, aber bei den Preisen hab ich das ganz schnell gelassen.
Ja, Du hast durchaus recht, das die Kurvenüberhöhung nicht gerade wenig ist, dürfte aber auch nicht so weit von der Realität entfernt sein. Wenn man von Gießen aus in den Frankfurter HBF einschwenkt legt sich der Zug auch ganz schön in die Kurve. Da klebt man schon ziemlich an der Scheibe. Untergelegt sind so ca. 2 mm, aber, bei immerhin 1/3 des Gleises, was dann am Ende eine Erhöhung von gut 2,5 mm ausmachen dürfte (genau müßte ich das aber noch mal nachmessen).
Ach ja, der Schotter, da sagst Du was. Eigentlich hatte ich mich schon für Basaltgrau entschieden, aber bei dem was ich hier so teilweise sehe, bin ich mir da nicht mehr sicher, ob ich das wirklich überall verwenden werde. Und was erst mal geschottert ist wird net mehr ersetzt. Naja, doch noch mal überlegen.

Grüße
Sven
____________________________________________________

Neubeginn mit Modulen in Spur H0 (Fernwald II):
http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=128485
Neustart der Fahranlage in Spur N (Fernwald downscale):
http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=138064


Threadersteller
Sven81
InterCity (IC)
Beiträge: 595
Registriert: Fr 12. Apr 2013, 22:44
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: Mobile Station
Gleise: K
Wohnort: Hessen
Alter: 39

Re: Modellbahn Fernwald - Update 23.09.

#17

Beitrag von Sven81 »

Hallo Stummis!

So, dieses Update kommt dann wieder "in time" :wink:
Auf der Platte selber hat sich nur eingeschränkt was getan, weil ich mich erst mal um meine BR38 gekümmert habe. Sie hat nen Hochleistungsmotor + Dekoder bekommen; unten vor und nach dem Umbau:
Bild
Bild

Und dann war noch der Kampf mit dem Signalumbau. Für Gleis 1 hab ich ein tiefergelegtes Vorsignal geraucht, das ich mir aus nem Bausatz zusammengelötet hab:
Bild

Auf der Platte sieht das dan folgendermaßen aus:
Bild
Bild


Bei der Brücke ging es auch weiter, aber da muß noch etwas Arbeit reingesteckt werden. Bin da grade dabei einiges zu Spachteln.
Bild

Und wie geht es weiter? Keine Ahnung, da sind grade so viele Baustellen offen. Aber es geht kontinuierlich weiter.

Bis dann
Sven
____________________________________________________

Neubeginn mit Modulen in Spur H0 (Fernwald II):
http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=128485
Neustart der Fahranlage in Spur N (Fernwald downscale):
http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=138064


Bahnmen
Ehemaliger Benutzer

Re: Modellbahn Fernwald - Update 29.09.

#18

Beitrag von Bahnmen »

Hallo Sven,

ja irgendwie geht´s immer weiter, ist bei mir auch so. Find ich auch nicht so schlimm, wenn man die Anlage mal ein paar Tage liegen lässt. Ach ja, ist es sehr aufwendig, die Lok mit Decoder und Motor upzudaten? Ich hab hier auch noch eine steinalte BR 89 rumliegen, und überlege noch, ob sich der Aufwand lohnt.

Schöne Woche denne :wink:


Threadersteller
Sven81
InterCity (IC)
Beiträge: 595
Registriert: Fr 12. Apr 2013, 22:44
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: Mobile Station
Gleise: K
Wohnort: Hessen
Alter: 39

Re: Modellbahn Fernwald - Update 29.09.

#19

Beitrag von Sven81 »

Guuudn Abend zusammen!

heute gibt es nur ein kleines Update. Über den Feiertag ging es zu den Eltern und daher ist auch nicht allzu viel gelaufen. Weiter ging es zumindest an der Brücke (spachteln) und an den Gleisen (den Schwellen eine Betonoptik geben). Ach ja und dann war da noch das leidige Thema Schotter, da hab ich mir mal ein paar Mischungen zusammengestellt, was aber noch nicht so recht final ist (der Leim is noch net trocken).

Zu sehen gibt es nur was am Gleis 3: Die Bahnsteigkante ist so weit fertig und mein kleiner IC steht schon mal Probe für den Regionalverkehr :wink:
Bild

Und da ich ja bei meinen Eltern war hab ich mir auch gleich mal die gute alte BR 89 von Märklin angeschaut.
@Didi: das erste mal Digitalisieren (ok und auch zweite mal) war schon etwas zeitfressend weil ich mich erst mal zurechtfinden mußte. Aber eigentlich ist es nicht so extrem kompliziert den Umbau an sich durchzuführen, wenn man etwas Geduld und Geschick mitbringt. Die Vorbereitung ist schon etwas anderes. Stellt sich die Frage nur nen Dekoder einsetzen oder auch gleich den Motor aufmotzen? Bei dem Dekoder muß man zusehen, das es der passende ist (sollte für nen AC Motor sein, wenn man den Motor net pimpen will). Gundsätzlich sollte das digitalisieren von der BR 89 auch möglich sein, ist halt etwas eng, was es kniffliger macht, sollte an sich aber funktionieren. Einen Haken gibt es aber: Das Licht. Die Lampen haben eine direkte Verbindung zum Gehäuse, was bei den Dekodern für DC-Motoren problematisch ist (Die Lampen sind dort über den Dekoder angesteuert und sollten vom Gehäuse getrennt werden; etwas knifflig aber irgendwie könnte man das schon hinbekommen).
Alles in allem ist es halt ne Frage wie gern man die Lok digitalisieren will und wie der Gesamtzustand ist. By the Way, evtl könnte der Einbau von nem Delta-Dekoder etwas einfacher sein, das fehlt mir aber aktuell der Überblick.

So das wars dann erst mal für diese kleinere Update.

Grüße
Sven
____________________________________________________

Neubeginn mit Modulen in Spur H0 (Fernwald II):
http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=128485
Neustart der Fahranlage in Spur N (Fernwald downscale):
http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=138064

Benutzeravatar

Alex Modellbahn
Trans Europ Express (TEE)
Beiträge: 7556
Registriert: Mi 21. Mär 2012, 21:03
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: ECOS
Gleise: Märklin C & K
Wohnort: Bargteheide
Alter: 49
Deutschland

Re: Modellbahn Fernwald - Update 06.10.

#20

Beitrag von Alex Modellbahn »

Moin Sven,

Schöne Bilder deines Tuns. Mühsam ernährt sich das Eichhörnchen, aber es lohnt sich, sofern es schnell genug von der Straße kommt.
Übrigens nutze ich 5mm dickes Styrodur/Trittschalldämmung. Damit hast Du schon einen schönen Bahnkörper und teuer ist das Zeug auch nicht. Must mal im Baumarkt schauen. Um Geräuschdämmung geht es mir gar nicht. Wenn ich denke es ist zu laut, dann fahre ich einfach ein Stück auf M-Gleis, schon bin ich anderer Meinung. :mrgreen:

Zum Schottern: ich habe mir erst den Schotterthread bei den Grundlagen intensiv reingezogen. Dort verschiedene Schotterarten ausgewählt und mir kleine Beutel davon bestellt. So könnte ich zu Hause direkt einen Vergleich machen. Auf den Bildern sieht es ja doch anders aus als in Realität. Ich kann das nur empfehlen, auch wenn es etwas Zeit dauert und es in den Fingern juckt.
nordische Grüße
Alex


meine Anlage Traventall
mein aktuelles Modul Betriebshof Eching

Anlage vom Sohnemann: Flexi's Gleise

Member h.C. of "M(E)C Garagenkinder"
SdaP Selbsthilfegruppe der anonymen Pflastersteinsüchtigen

Benutzeravatar

Canidae
Metropolitan (MET)
Beiträge: 2829
Registriert: So 7. Okt 2012, 12:00
Nenngröße: N
Stromart: digital
Steuerung: Rocrail, Gamepad, Smartphone
Gleise: Piccolo + Minitrix
Wohnort: Cuxland
Alter: 51
Kontaktdaten:

Re: Modellbahn Fernwald - Update 06.10.

#21

Beitrag von Canidae »

Moin Sven,

Wenn man den Einbau von Decodern erstmal verstanden hat, ist es eigentlich gar nicht mehr so schwer, handwerkliches Geschick vorausgesetzt. Da man selbst die kleinsten Lok in Spur N digitalisieren kann, sollte Sven Spur H0 dort doch eigentlich gar keine Probleme geben, oder doch?

Viel Erfolg noch beim weiteren schaffen.

Hab ein schönes Wochenende
Viele Grüße von der Küste

Eckard

Hier geht es zum Canisland in 1:160

Zum Canisland Anzeiger Archiv (Zusammenfassung dessen, was bisher geschah) bitte das Bild anklicken:

Bild


Threadersteller
Sven81
InterCity (IC)
Beiträge: 595
Registriert: Fr 12. Apr 2013, 22:44
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: Mobile Station
Gleise: K
Wohnort: Hessen
Alter: 39

Re: Modellbahn Fernwald - Update 06.10.

#22

Beitrag von Sven81 »

Hallo zusammen.
Eigentlich wäre ja mal wieder Zeit für ein Update, aber die letzte Woche hatte ich nur Zeit für Kleinigkeiten die man nicht sehen kann. Und heute war dann noch der Besuch der Buchmesse in Frankfurt angesagt.
Da blieb nur Zeit fürs bepinseln von einigen Gleisen zur Imitation von Betonschwellen, spachteln an der Brücke (sollte endlich abgeschlossen sein) und ein paar kleine Tests mit Schotter (mehr dazu, wenn der Schotter bereit ist zum Verarbeiten). Ja mist, da war noch der erste Versuch mit Schotter, den ich immer noch net geknipst hab.

Meine neuste Errungenschaft (ein ICE3) wartet auch noch auf die Digitalisierung und den Umbau von DC auf AC. Dafür brauch ich dann aber noch ein paar Kleinteile.

Das wär's dann erst mal mit den "Neuigkeiten".

@Alex:
Ja, 5mm Styrodur wäre schon ein guter Bahnkörper; werde bei den nächsten Modulen hoffentlich dran denken, aber jetzt spielt das im Bahnhof grade eher eine kleinere Rolle. Was den Schotter angeht bin ich auch schon dabei ein paar Sorten auszutesten, incl. Mischungen aus diesen. Eine Sache ist dabei auch ziemlich deutlich geworden. Durch das Leimen verändern sich die Farben teilweise sehr deutlich, aber da is noch nicht aller Tage Abend.

@Eckard:
Wenn man sich erst mal etwas mit dem Einbau von Dekodern auseinandergesetzt hat ist es wirklich kein Problem, v.a. wenn bei neueren Modellen sogar eine Schnittstelle für Steckkontakte vorhanden ist. Aber bei älteren Modellen muß man manchmal schon nachdenken und die verfügbaren Dimensionen in Betracht ziehen; und auch evtl. vorhandene Massekontakte berücksichtigen. Ging bei der BR 89 ja um ein altes Modell.


Grüße
Sven
____________________________________________________

Neubeginn mit Modulen in Spur H0 (Fernwald II):
http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=128485
Neustart der Fahranlage in Spur N (Fernwald downscale):
http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=138064


Metronom96
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 427
Registriert: Di 2. Nov 2010, 16:59
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: Märklin Central Station 2
Alter: 23
Kontaktdaten:

Re: Modellbahn Fernwald - die (Holz-)Wüste lebt

#23

Beitrag von Metronom96 »

Hallo Sven,
Sven81 hat geschrieben: Bild
ich habe mir gerade dein Bauthread durchgelesen und habe das Bild gesehen. Die Betonfarbe finde ich klasse. Wenn man die Schwellen noch ein bisschen altern, sehen die bestimmt realistisch aus. Könntest du mir sagen, von wem die Farbe ist und wie sie heißt?
Solche Kleinigkeiten, die du erledigen musstest, gehören halt auch dazu. Aber dafür kann man sich freuen, wenn alles danach funktioniert. Viel Spaß noch beim Bauen!
MfG
Bjarne

Mein aktuelles Projekt: DBpza 751.9 in H0


Threadersteller
Sven81
InterCity (IC)
Beiträge: 595
Registriert: Fr 12. Apr 2013, 22:44
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: Mobile Station
Gleise: K
Wohnort: Hessen
Alter: 39

Re: Modellbahn Fernwald - Update 06.10.

#24

Beitrag von Sven81 »

Hallo zusammen,
die letzte Woche war etwas enttäuschend (lag krank da nieder) und es ist so gar nix richtig gelaufen.

zunächst aber erst mal zu der überfälligen Antwort an Bjarne:
Die Farbe ist No. 75 von Revell. Aber schau es Dir mal live an, bei den Bildern kommt nicht unbedingt 1:1 rüber. Ich hab mittlerweile die Farbe noch etwas gändert, weil in natura geht die Farbe der Schwellen eher in Richtung weiss. Versuch auch mal die Mischung 2 Teile No. 75 mit 1 Teil No 4. Das hat mir besser gefallen. Das Altern folgt auf der Platte dann nach dem Schottern.

So, und nun zu den dem was sich dann doch noch an der Platte getan hat. Die Unterseite der Brücke ist so weit fertig (gespachtelt und geschliffen) und nächste Woche wird dann die Farbe angemischt. Derweit hab ich mal geschaut, was für eine Art an Pfeilern die Brücke in der Mitte Stützen sollen. Die runden finde ich die bessere Wahl.
Bild
Bild

Stetig voran geht es auch an den Bahnsteigen, v.a. mit der Planung wie die aussehen sollen. Bald ist dann auch das Material für die Oberleitung da, das muß vor dem Schottern auch noch aufgebaut werden. Ist also jede Menge zu tun. Ach ja und Schottern ist auch noch so ein Thema. Nach ein paar Tests (Bilder muß ich mal bei Tageslicht machen, sonst werden die nix), hab ich mich für eine Sorte entschieden, die ich für den Großteil der Anlage noch etwas einfärben werde. Ich denke damit fahr ich ganz gut.

Und sonst? Die Schienen für die Brücke sind so weit fertig und ich brauch sie nur noch anbringen (inklusive Verkabelung). Dann kann es mit den Aufbauten weitergehen, was dann natürlich noch den großen LED-Test nach sich zieht. Aber vielleicht mach ich einfah mal bei den Pfeilern weiter; ein solides Fundament muß sein.

Also jede Menge zu tun!

Bis die Tage
Sven
____________________________________________________

Neubeginn mit Modulen in Spur H0 (Fernwald II):
http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=128485
Neustart der Fahranlage in Spur N (Fernwald downscale):
http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=138064

Benutzeravatar

Heldvomerdbeerfeld
ICE-Sprinter
Beiträge: 5037
Registriert: Do 8. Aug 2013, 15:01
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: Roco z21
Gleise: Roco Line
Wohnort: Erdbeerfeld
Alter: 35
Österreich

Re: Modellbahn Fernwald - Update 20.10.

#25

Beitrag von Heldvomerdbeerfeld »

Oh, da geht nun beim Sven auch wieder was weiter! Mir gefallen die Runden auch besser, wenn sie auch für meinen Geschmak etwas dicker bzw. größer im Durchmesser sein könnten!

Aber die Idee mit dem Bahnhof über dem Bahnhof - so als Gesamtbahnhof - find ich immer wieder stark! :)
Neustadt an der Südbahn, ÖBB Epoche V-VI
Bild

Youtube: https://www.youtube.com/user/FlashbackAustria85

Antworten

Zurück zu „Meine Anlage“