Lichtplatine V188 Märklin

Bereich für alle Themen rund um Digitaltechnik und digitale Umbauten.
Antworten

Threadersteller
X2000
ICE-Sprinter
Beiträge: 7050
Registriert: Do 28. Apr 2005, 13:38
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Tams
Gleise: C

Lichtplatine V188 Märklin

#1

Beitrag von X2000 » Mo 9. Sep 2013, 17:38

Hallo,
Ich will eine V188 (34282 Delta) umbauen auf Lopi- nun das Problem mit dem Licht. Was muß ich tun, damit die Beleuchtung fahrtrichtungsmäßig richtig funktioniert? Sie leuchtet jeweils gleichzeitig vorn und hinten rot oder gelb. Inverter, den ich von Tams habe, funktioniert nicht. Da bleibt alles dunkel. Hat jemand einen konstruktiven Vorschlag?

Für nur weißes Licht habe ich notfalls eigene Platinen fertig.

Motoren habe ich parallel angeschlossen. Oder besser in Reihe?
Gruß

Martin


hu.ms
Metropolitan (MET)
Beiträge: 4855
Registriert: Sa 22. Sep 2007, 09:35
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: CS2, DCC + mfx + MM
Gleise: K-Gleis
Wohnort: in den Alpen

Re: Lichtplatine V188 Märklin

#2

Beitrag von hu.ms » Mo 9. Sep 2013, 17:47

Auf einer seite die anschlusskabel umlöten gelb >< weiss (esu-farben).
Wenn du noch 2 aux-ausgänge am lopi frei hast, kannst du auch alle 4 beleuchtungen separat verkabeln
und dann per mapping abschaltbares rücklicht (bei angegängten waggons) oder doppel-A = weiss auf beiden seiten (bei stand) realisieren.
Und unbedingt die gelben led gegen warmweisse tauschen.
Motoren so wie diese am delta vorher auch waren.

Hubert


Threadersteller
X2000
ICE-Sprinter
Beiträge: 7050
Registriert: Do 28. Apr 2005, 13:38
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Tams
Gleise: C

Re: Lichtplatine V188 Märklin

#3

Beitrag von X2000 » Mo 9. Sep 2013, 17:57

Nein Hubert, so einfach ist es nicht.

Entweder kommt dann Licht einseitig oder beidseitig rot oder weiß.
Zuletzt geändert von X2000 am Mo 9. Sep 2013, 18:15, insgesamt 1-mal geändert.
Gruß

Martin


hu.ms
Metropolitan (MET)
Beiträge: 4855
Registriert: Sa 22. Sep 2007, 09:35
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: CS2, DCC + mfx + MM
Gleise: K-Gleis
Wohnort: in den Alpen

Re: Lichtplatine V188 Märklin

#4

Beitrag von hu.ms » Mo 9. Sep 2013, 18:15

o.k. - dann müssen vermutlich die led-gruppen umgepolt werden. 12 V relais 2 x um verwenden. Gelb/blau bzw. weiss/blau durch das relais vertauschen lassen.
Hatte ich kürzlich bei einer mä-dampfschneeschleuder.

Hubert


Threadersteller
X2000
ICE-Sprinter
Beiträge: 7050
Registriert: Do 28. Apr 2005, 13:38
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Tams
Gleise: C

Re: Lichtplatine V188 Märklin

#5

Beitrag von X2000 » Mo 9. Sep 2013, 18:20

Eigenartig, mit nur einer Lichtplatine leuchtet es korrekt. :roll: Zwei entgegengesetzt geht nicht. :!:
Gruß

Martin


hu.ms
Metropolitan (MET)
Beiträge: 4855
Registriert: Sa 22. Sep 2007, 09:35
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: CS2, DCC + mfx + MM
Gleise: K-Gleis
Wohnort: in den Alpen

Re: Lichtplatine V188 Märklin

#6

Beitrag von hu.ms » Mo 9. Sep 2013, 19:27

Geh doch mal schrittweise vor:
An einer seite nur weiss + blau auf die gelben led anschliessen, so dass diese leuchen.
Dann an der anderen seite auch nur blau + weiss - also verdreht. Gehts ?
Falls ja, für die roten led dann das umpolrelais oder dioden verwenden.

Als alternative hatte ich oben schon die verwendung von 4 decoderausgängen (licht vorne, licht hinter, aux1, aux2) für die 4 beleuchtungen vorgeschlagen.

Hubert
Zuletzt geändert von hu.ms am Mo 9. Sep 2013, 19:32, insgesamt 1-mal geändert.


Threadersteller
X2000
ICE-Sprinter
Beiträge: 7050
Registriert: Do 28. Apr 2005, 13:38
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Tams
Gleise: C

Re: Lichtplatine V188 Märklin

#7

Beitrag von X2000 » Mo 9. Sep 2013, 19:31

Sobald die Gegenseite mit angeschlossen wird, geht es nicht. Das liegt am Aufbau der Platinen. Ich will kein Relais verwenden.
Gruß

Martin


hu.ms
Metropolitan (MET)
Beiträge: 4855
Registriert: Sa 22. Sep 2007, 09:35
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: CS2, DCC + mfx + MM
Gleise: K-Gleis
Wohnort: in den Alpen

Re: Lichtplatine V188 Märklin

#8

Beitrag von hu.ms » Mo 9. Sep 2013, 19:33

X2000 hat geschrieben: Ich will kein Relais verwenden.
Dann viel glück.

Hubert

Benutzeravatar

DiegoGarcia
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2305
Registriert: So 15. Apr 2007, 12:13
Alter: 103

Re: Lichtplatine V188 Märklin

#9

Beitrag von DiegoGarcia » Mo 9. Sep 2013, 20:12

Hallo Martin,

Wie sehen denn Deine Platinen aus? Siehe mal die Bilder aus der HLA-Version hier
http://simpledigitallocomotive.npage.de ... 37284.html

viewtopic.php?t=46111 - Umbau BR 288 / V 188 auf HLA - Lichtplatine Widerstände? (Jan. 2010)
viewtopic.php?t=56479 - Mä 37283 Schwere Diesellokomotive BR V188 jetzt mB+minitest (Jan. 2011)
viewtopic.php?t=62123 - Umbau V188 34284 von Delta in Digital (Mai 2011)
viewtopic.php?t=1462 - Umrüstung 34284 (Doppellok Br 288) (Sep. 2005)

Es kann aber sein, dass die Delta-Version andere Platinen drin. Evtl. sind die LEDs antiparallel auf der Platine drauf. Denke auch bitte an die Vorwiderstände, die ursprünglich auf der Hauptplatine waren.

Viele Grüsse
Diego
talks are cheap, and they don't mean much ...


Threadersteller
X2000
ICE-Sprinter
Beiträge: 7050
Registriert: Do 28. Apr 2005, 13:38
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Tams
Gleise: C

Re: Lichtplatine V188 Märklin

#10

Beitrag von X2000 » Mo 9. Sep 2013, 20:38

Danke auch dir Diego. Ich habe die Platine mit den gelben Dioden ohne Widerstände. Die Widerstände habe ich natürlich entsprechend vorgeschaltet. ja, antiparallel wie beim ICE wird es sein- ich habe jetzt eigene Platinen mit nur warmweißen LEDs hergestellt- unter Verzicht auf ROT. Sieht natürlich besser aus als pipigelb.

41 E152432
Beleuchtungseinheit weiss gibt es nicht mehr.
Gruß

Martin


hu.ms
Metropolitan (MET)
Beiträge: 4855
Registriert: Sa 22. Sep 2007, 09:35
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: CS2, DCC + mfx + MM
Gleise: K-Gleis
Wohnort: in den Alpen

Re: Lichtplatine V188 Märklin

#11

Beitrag von hu.ms » Mo 9. Sep 2013, 22:53

Nachdem es die ganze beleuchtungsplatine als ersatzteil nicht mehr gibt, bleibt noch die möglichkeit nur die gelben leds auf der orginalen beleuchtungsplatine austzutauschen.
Die beleuchtungsplatine der V188: viewtopic.php?f=2&t=56479&start=25#p593974
ist ähnlich aufgebaut wie die der E44 (34440): eigentliche platine und weisse kunststoff-abdeckung mit öffnungen für den lichtaustritt.
Ich habe bei der E44 - wie in diesem beitrag beschrieben - einfach die gelben led gegen warmweisse (typ 0603) getauscht.
Etwas fummelig, aber mit gutem werkzeug (lötnadel) möglich. Wie meistens ist auch hier gutes werkzeug die halbe arbeit.
Natürlich auch die vorwiderstände anpassen, je nach technischen daten der neuen led.
Die roten led und deren widerstände blieben einfach unverändert. Sh. auch: viewtopic.php?f=27&t=49039#p520526

Hubert
Zuletzt geändert von hu.ms am Di 10. Sep 2013, 08:19, insgesamt 2-mal geändert.


hu.ms
Metropolitan (MET)
Beiträge: 4855
Registriert: Sa 22. Sep 2007, 09:35
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: CS2, DCC + mfx + MM
Gleise: K-Gleis
Wohnort: in den Alpen

Re: Lichtplatine V188 Märklin

#12

Beitrag von hu.ms » Di 10. Sep 2013, 08:16

Noch ein letzer tipp wg. des anschlussproblems:
Man kann auch die stromzuführung vom decoder zu den leds neu festlegen.
Also: decoder - kabel - vorwiderstand (isoliert) - kabel - platine.
Auf der beleuchtungsplatine neu direkt an die leiterbahn die zur led führt anlöten. Bisherige unklare leiterbahn-verbindungen auf der platine durchtrennen,
damit sich nur eine klare verbindung zur led bzw. led-gruppe ergibt.

Hubert


Threadersteller
X2000
ICE-Sprinter
Beiträge: 7050
Registriert: Do 28. Apr 2005, 13:38
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Tams
Gleise: C

Re: Lichtplatine V188 Märklin

#13

Beitrag von X2000 » Di 10. Sep 2013, 15:31

Für mich wäre nur interessant, wie ich die vorhandene Lichtplatine ohne Relais vorn und hinten zum Leuchten bringen kann. Was für eine elektronische Schaltung wird da benötigt. Irgendetwas muß ja auch auf dem Deltadecoder gewesen sein.
Gruß

Martin

Antworten

Zurück zu „Digital“