ACME 52203, mintgrüner Packwagen - kurze Vorstellung und Vergleich

#1 von MorrisK , 26.10.2023 18:05

Moin,

ACME hat vor kurzem die mintgrüne Version des Packwagens Dm 921 herausgebracht. Jener Wagen kam bereits in dem Grün (Chromoxidgrün?) der Bundesbahn, in Blau-Beige und in der City-Bahn Variante raus.
Die jetzige mintgrüne ist eine Neuheit aus diesem Jahr.

Vorab: Ich weiß nicht viel zu diesem Wagen und ich werd ihn auch nicht detailliert vorstellen. Primär geht es mir um den Vergleich mit anderen Wagen, dazu später mehr.

Der Wagen ist ACME typisch. Die Lackierung und Bedruckung ist tadellos (das D beim DB Zeichen ist wie immer ein klein wenig bauchig. Auch standard bei ACME, das wurde auch noch nie geändert). Auch die Detaillierung ist wie üblich sehr hoch und fein. Stromabnehmer eine mögliche Innenbeleuchtung sind auch standdardmäßig an den Drehgestellen verbaut. Die Drehgestelle und Kupplungskulissen drehen und bewegen sich frei ohne irgendwo zu haken. Auch rollen tut der Wagen einwandfrei. Abgefallene Teile sind mir in der Packung auch keine begegnet. Ich muss dazu sagen: Ich hab noch große nie Probleme mit ACME Wagen gehabt (und ich habe einige) bis auf mal ein paar kleine Grate an den Kupplungskulissen. Ich erwähn das trotzdem alles, weil es öfter zu lesen ist. Die OVP ist ACME typisch: Styroporeinsatz und Folie zum Einwickeln des Wagens und Schaumstoffstückchen an den den Enden sowei dem Deckel aus Karton.

Hier mal ein paar Bilder:










Wie schon erwähnt, geht es mir aber primär um einen Vergleich. Und zwar mit anderen mintgrünen Wagen. Das ist der erste mintgrüne Wagen von ACME und mich hat interessiert, wie gut er zu anderen mintgrünen Wagen anderer Hersteller passt. Dazu hab ich ihn neben jede Wagenbauart gestellt, die ich in mintgrün da habe. Es wurde immer nur ein Wagen der jeweiligen Serie gegenübergestellt.

Los geht's:


Die Halberstädter y-Wagen von Brawa. Die Brawa Wagen sind ja nunmal ein wenig zu tief. Da ich nie was geändert hab und sich das auch nicht selbsttätig einfach so ändern tut, ist das immer noch so. Der mintgrüne schmale Streifen beim Brawa Wagen ist geringfügig heller.



Die n-Wagen von Brawa. Der mintrüne Streifen ist beim Brawa Wagen heller.



Die n-Wagen von Roco. Gibt nicht viel zu sagen.



Der Wittenberger y-Steuerwagen von Roco. Was Brawa zu tief ist, ist Roco zu hoch. Den hab ich aber mal tiefer gelegt, weshalb das nur bei genauem Hinsehen auffällt.



Mein selbstlackierter Piko Dosto. Der schmale mintgrüne Streifen ist bei dem Dosto viel zu dunkel, das wusste ich aber bereits vorher. Das ist ansich nur für mich interessant, aber zur Vollständigkeit gehört er hier mit rein.



Kein Wagen mehr, sondern nur noch ein Rest und zwar von einem Tillig Dosto. Optisch passt es, zur Höhe kann ich nichts sagen. Für mich uninteressant, aber für andere evtl. relevant, daher ebenfalls hier erwähnt.


Zusammenfassung: Mir gefällt die Interpretation von ACME. Beim ersten Versuch kann man auch daneben liegen wie ich mit dem Dosto, daher die Idee mit dem Vergleich.


beste Grüße

Morris


MorrisK  
MorrisK
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 396
Registriert am: 21.11.2011
Spurweite H0
Stromart DC, Digital

zuletzt bearbeitet 03.05.2024 | Top

   

Russische Loks + Personenwagen im Modell H0
Märklin 29243 + 29244: Unterschied der Startpackungen?

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz