RE: Mobile Station, F-Tasten und Piktogramme (und LoPi 3)

#1 von Oli ( gelöscht ) , 12.03.2008 14:56

Hallo allseits,

bisher dachte ich, daß die F-Tasten an der MS links von oben nach unten F1 bis F4 entsprechen und rechts von oben nach unten F5 bis F8. Aber irgendwie scheint das doch komplizierter zu sein

Zum Beispiel liegt laut der von Märklin veröffentlichten Datenbank vom Dezember 2006 der Rauchgenerator mehr oder weniger immer auf F1. Aber hier

befindet sich das passende Symbol bei F7 ?!?

Und da ich offensichtlich schon etwas grundsätzlich nicht verstehe, komme ich mit der Frage, welche(n) Datenbankeintrag(e) für eine Lok mit LoPi 3 geeignet sind, gar nicht weiter...

Laut der ESU Anleitung ist der LoPi ab Werk so programmiert:
- F1 -> AUX1
- F2 -> AUX2
- F3 -> Rangiergang
- F4 -> Ausschalten ABV

Nun finde ich in der Datenbank schon gar keinen Eintrag, bei dem der Rangiergang auf F3 liegt...

Soweit ich verstehe, kann man das Dampf/Diesel/E-Lok/<keine> Symbol ja auch nicht nachträglich ändern. Wenn ich nun also einen LoPi 3 in eine E-Lok einbaue, dann finde ich nichts besseres als z.B. 37231. Da sind zumindest genau F1 bis F4 belegt. Aber zum CV-programmieren muß ich dann schon wieder einen anderen Eintrag wählen. Ist das "Stand der Technik" oder verstehe ich da was nicht?

Aber selbst unter der Annahme, daß ich (temporär) in der Lage wäre, die LoPi 3 CVs 129-193 nach Belieben zu ändern, wüßte ich immer noch nicht, welche Tasten-Belegung gut zu welchem Datenbankeintrag paßt, denn ich verstehe den Zusammenhang zwischen Datenbank und Piktogrammen nicht (siehe meine Anmerkung oben bzgl. Rauchgenerator).

Oder um's mal andersherum zu formulieren. Meine Idealvorstellung wäre:
- Es wird das Lok Symbol angezeigt
- Das Piktogramm steht neben einer Taste, die 'Ausschalten ABV' bewirkt
- Das Piktogramm steht neben einer Taste, die 'Rangiergang' bewirkt
- Das Piktogramm (oder ähnlich) steht neben einer Taste, die AUX1 steuert
- Das Piktogramm (oder ähnlich) steht neben einer Taste, die AUX2 steuert
- CV-Programmerung (bis 80) z.B. für Motorparameter funktioniert

Geht das (mit LoPi 3), und wenn ja wie?

Mal wieder vielen Dank im voraus für eure Hilfestellung, Oliver


Oli

RE: Mobile Station, F-Tasten und Piktogramme (und LoPi 3)

#2 von H0! , 13.03.2008 00:10

Hi!

Bei neuer Lok über "Adresse" hast Du links f1 bis f4 (ohne Symbole).

Bei neuer Lok aus "Datenbank" hast Du die Funktionstasten da, wo ein passendes Symbol in der Nähe ist. Bei mfx-Loks ist es analog.


Viele Grüße
Thomas


 
H0!
ICE-Sprinter
Beiträge: 5.882
Registriert am: 12.05.2005
Homepage: Link
Ort: Rheinland
Gleise |:| (Zweileiter)
Spurweite H0, Z
Steuerung CS1R [DCC+MM]
Stromart AC, DC, Digital, Analog


RE: Mobile Station, F-Tasten und Piktogramme (und LoPi 3)

#3 von Heinzi , 13.03.2008 10:01

hallo oli

Zitat
Ist das "Stand der Technik" oder verstehe ich da was nicht?

hast du schon mal versucht in einem "spinnenden" homenetzwerk den fehler zu finden. da kann ich nur sagen die ms ist ein sehr perfektes gerät verglichen mit der ganzen pc branche.

im ernst.
die ms kann das sehr perfekt wofür sie von den "strategen" gebaut wurde. ein ingenieur hätte das niemals so gemacht.
die ms ist ein plug an play fahrgerätchen für den einsteiger in die mfx technik. ...... ja dann musste sie natürlich auch noch die alten MM loks fahren können.
die ms ist definitiv nicht für bastler gebaut worden. die ms wurde gebaut um sich apetit zu holen. das hilft dir nun nicht weiter ich weiss.

aber ich habe grundsätzlich dieselben verständnissprobleme wie du. denn ich fahre auch (nur) mit der ms (eigentlich 2)

also an den piktogrammen und funktionstastenbelegung kanns du nict rumschrauben.

ich verbaue desshalb immer (vorzugsweise) den gleichen decoder und verwende immer dieselbe "vorlage" so sind wenigstens alle nicht mfx loks identisch.
bei mir stehen auch ca 18 loks auf der anlage. die ms kann aber nur 10 in die lokliste aufnemen. kein problem.
ich habe mir 4 universalloks in der ms eingerichtet. (eine vorlage die keine prog befehle auf die geleise schickt) damit kann ich dann wenigstens einfach die adresse ändern und schwupp fahre ich mit einer anderen lopiV3 lok.
ja es ist edv zu fuss. aber es geht. das reine fahren geht damit vermutlich sogar einiges bequemer als mit einer teureren 6021, die es bei mä offiziell gar nicht mehr gibt.
zum programieren via REG option: an alles über 80 kommst du nicht ran.
eine möglichkeit für die multiprotokoll lopiV3 wäre, sich, zwecks programierung der cv werte üebr 80, eine trix ms zuzulegen.
e v hat jemamd dazu erfahrungen?


Gruss Heinzi
------------------
CS1R / ControlGui


 
Heinzi
Metropolitan (MET)
Beiträge: 4.867
Registriert am: 26.04.2006


RE: Mobile Station, F-Tasten und Piktogramme (und LoPi 3)

#4 von Oli ( gelöscht ) , 14.03.2008 12:24

@h-zero: Danke für die Erklärung !

Dann weiß ich jetzt bescheid, wie ich am besten vorgehe

Gruß, Oliver


Oli

   


Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz