Umbaubericht (2. Version) Märklin 37661 E 52 / BR 152 - Digital, 21MTC, Glockenankermotor, LED Platinen, Stützelko, KK, Sound

#1 von MAC , 02.03.2024 10:42

Umbau einer H0 Märklin 37661 E 52 / BR 152 von 1999.

Jetzt habe ich mich mal an den Umbau meiner alten 37661 gewagt.
Ziel des Umbaus war es, die Lok mit einer 21MTC Schnittstelle auszurüsten, die Glühbirnen durch warmweiße LEDs zu ersetzen und rote Schlusslichter einzubauen.
Außerdem sollte sie mit einem Glockenankermotor zur Verbesserung der Fahreigenschaften sowie einem Stützkondensator und Sound ausgerüstet werden.
Es war mir wichtig, alle ausgebauten Teile nicht zu beschädigen, um jederzeit einen Rückbau in den Originalzustand möglich zu machen.
Zuerst habe ich alles ausgebaut, bis nur noch der Rahmen übrig war.

Der ursprüngliche HLA Trommelkollektormotor (DCM) wurde gegen ein Glockenankermotor-Umbauset (HMT008G) von Micromotor.EU getauscht.
Das Set beinhaltet alles, was man zum Umbau benötigt. Fräsarbeiten an der Lok sind zum Einbau nicht nötig.
Zusätzlich habe ich noch einen alten Polbügel aus einen 3pol Trommelkollektormotor eingebaut. Dieser ist nicht unbedingt notwendig, erleichter allerdings die Installation und Ausrichtung des Motors.
Da in der Lok nur sehr wenig Platz zur Verfügung steht, ist der kleine 1715S Motor (17x15 mm) aus dem Umbausatz die ideale Wahl.
Das mitgelieferte Zahnrad wir mit etwas Loctite 603 auf der Motorwelle fixiert. Der Motor selbst wird mit etwas Klebstoff in der grauen Kunststoffhalterung befestigt.
Anschließend kann alles mit den originalen Schrauben am Getriebeblock verschraubt werden.
Als Decoder kommt ein ESU Loksound 4.0 54499 auf einer selbst erstellten 21MTC Adapterplatine mit verstärkten AUX3/AUX4/AUX5/AUX6 Ausgängen zum Einsatz.
Die 21MTC Platine wird ohne Decoderhalter direkt an den Rahmen geschraubt.
Auf der 21MTC Adapterplatine befindet sich auch noch ein 1000µF 25V ELKO als Stützkondensator.
Zur Programmierung des Decoders kann der ELKO per DIP-Schalter abgeschaltet werden.
Sämtliche Kabel lassen sich direkt an der Adapterplatine verlöten.
Als Lautsprecher kommt ein 18,5x13 mm Dumbo Lautsprecher von AustroModell mit passender Schallkapsel zum Einsatz.
Dieser wurde auf den Rahmen aufgeklebt.
Dann habe ich mir 2 LED Platinen für die Beleuchtung angefertigt. Es kommen je Platine 3 golden sunny white (Vorwiderstand 3,6 kOhm) und 2 rote (Vorwiderstand 5,6 kOhm) 0603 SMD LEDs zum Einsatz.
Die Platinen haben zusätzlich eine optionale Fernlichtfunktion der jeweils unteren beiden Scheinwerfer.
Ich weiß nicht, ob die Fernlichtfunktion dem Vorbild entspricht, sieht allerdings im Betrieb sehr gut aus.
Auf der Rückseite der Führerstände wurde die Arretierung des originalen Lichtleiters nach unten herausgeschoben und der Lichtleiter entnommen.
Jetzt konnte an seiner Stelle die LED-Platine eingesetzt und mit der Arretierung befestigt werden.
Sollte diese zu locker sitzen, kann ein kleines Stück Pappe zwischen LED Platine und Arretierung geschoben werden.
Danach konnte ich kurze Lichtleiterstücke in die Lichtöffnungen des Gehäuses einsetzen.
Die LED Platinen können direkt per Kabel an die 21MTC Platine angeschlossen werden.
Alternativ lassen sie sich mit RM 1,27 mm Steckverbindern versehen, deren Stiftleisten sich direkt auf den LED Platinen verlöten lassen (so habe ich es bei diesem Umbau gemacht).
Kurzkupplungen waren bereits vorhanden.

Jetzt konnte alles wieder zusammengebaut und final getestet werden.
Die Fahreigenschaften sind ausgezeichnet und kein Vergleich zum ursprünglichen 5-pol HLA Motor.
Ich betreibe den Glockenankermotor mit 5,5 Volt.
Der Motor arbeitet im Fahrbetrieb nahezu geräuschlos, nur die Geräusche vom Getriebe und Schleifer sind zu hören.
Die Soundgeräusche werden auch bei Höchstgeschwindigkeit nicht vom Fahrgeräusch der Lok überlagert.
Die Höchstgeschwindigkeit wurde auf vorbildgerechte 90 km/h begrenzt.
Das weiße Licht leuchtet angenehm warmweiß und die Schlusslichter haben ein sattes Rot (beides kommt auf den Bildern nur schlecht rüber).
Die Helligkeit kann mittels Decodereinstellung noch erhöht oder gedimmt werden.
Auf eine Führerstandsbeleuchtung wurde bewusst verzichtet.
Durch den Stützkondensator läuft die Lok auch auf M-Gleisen ohne Probleme.
Die Lautstärke und Tonqualität des Lautsprechers sind sehr gut.

Ich hoffe, dass der kurze Umbaubericht dem ein oder anderen etwas helfen kann.

Weitere Umbauberichte habe ich >> hier << zusammengefasst.

Belegung:
LV an der 21MTC Platine an W der Frontplatine = Stirnlicht (weiß)
LH an der 21MTC Platine an W der Heckplatine = Stirnlicht (weiß)
AUX1 an der 21MTC Platine an R der Frontplatine = Schlusslicht (rot)
AUX2 an der 21MTC Platine an R der Heckplatine = Schlusslicht (rot)
AUX3 an der 21MTC Platine an F der Frontplatine = Fernlicht
AUX4 an der 21MTC Platine an F der Heckplatine = Fernlicht
AUX5 = frei
AUX6 = frei

Teileliste:
Glockenankermotor Umbauset (HMT008G) von Micromotor.EU - ca. EUR 44,50
21MTC Adapterplatine - Eigenbau - Bei Fragen einfach eine Nachricht senden
LED Platinen - Eigenbau - Bei Fragen einfach eine Nachricht senden
1000µF 25V Kondensator - ca. EUR 0,80
Dumbo Lautsprecher 18,5x13 mm AustroModell - ca. EUR 3,00
Resonanzkörper 8 mm AustroModell - ca. EUR 0,60
Lichtwellenleiter (4 Stück) - Reststücke verwendet
Schrumpfschläuche - Reststücke verwendet

Falls die Fotos nicht angezeigt werden, bitte hier klicken: >> Fotos zum Umbaubericht <<

Viele Grüße

Mario






















































































Weitere Umbauberichte habe ich >> hier << zusammengefasst.

Nachmachen der Umbauten erfolgt auf eigene Gefahr, ich hafte nicht für Fehler oder Beschädigungen


 
MAC
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 355
Registriert am: 01.12.2016
Ort: Niederrhein
Spurweite H0
Stromart Digital

zuletzt bearbeitet 14.03.2024 | Top

RE: Umbaubericht (2. Version) Märklin 37661 E 52 / BR 152 - Digital, 21MTC, Glockenankermotor, LED Platinen, Stützelko, KK, Sound

#2 von ManniRail , 03.03.2024 18:38

Hallo Mario,
auch diesen Umbaubericht von dir habe ich wieder mit großem Interesse gelesen. Ich habe zwar keine E52 auf meiner Anlage, aber dein Hinweis zu dem Umbausatz mit dem kleinen Glockenankermotor hilft mir sehr weiter. Ich habe hier noch eine alte BR 75 mit defektem Antrieb, für die ich schon länger einen passenden, kleinen Motor suche. Ich werde mir den Umbausatz einmal bestellen und an dieser Stelle von meinem Umbauergebnis berichten.
Vielen Dank für deinen Umbaubericht.
Manfred


MAC hat sich bedankt!
ManniRail  
ManniRail
Regionalbahn (RB)
Beiträge: 36
Registriert am: 07.10.2018
Ort: Düsseldorf
Gleise C-Gleis, M-Gleis
Spurweite H0
Stromart Digital


RE: Umbaubericht (2. Version) Märklin 37661 E 52 / BR 152 - Digital, 21MTC, Glockenankermotor, LED Platinen, Stützelko, KK, Sound

#3 von ManniRail , 09.03.2024 10:45

Hallo Mario,
den Umbausatz habe ich vor ein paar Tagen erhalten. Gestern habe ich den kleinen Motor in meine BR 75 eingebaut. Die Fahreigenschaften haben mich mehr als überrascht. Ich hätte nicht gedacht, dass der kleine Motor eine so gute Zugkraft entwickelt. Im Fahrbetrieb ist er unhörbar. Vielen Dank für den Tipp. Ich werde das Umbauset noch in weitere Loks einbauen.

Manfred


Muggel, Werner-1945 und Michael Knop haben sich bedankt!
ManniRail  
ManniRail
Regionalbahn (RB)
Beiträge: 36
Registriert am: 07.10.2018
Ort: Düsseldorf
Gleise C-Gleis, M-Gleis
Spurweite H0
Stromart Digital


RE: Umbaubericht (2. Version) Märklin 37661 E 52 / BR 152 - Digital, 21MTC, Glockenankermotor, LED Platinen, Stützelko, KK, Sound

#4 von Werner-1945 , 13.03.2024 22:00

Hallo Mario,
hallo Manfred,

vielen Dank an euch beiden für den Hinweis auf den Glockenankermotor Umbausatz. Ich habe ebenfalls noch eine BR 75 Märklin 3313, die ich jetzt erfolgreich umgebaut habe. Der Motor ist wirklich top. Es hat alles gepasst und die Lok fährt jetzt super leise.

Besten Dank

Werner


MAC hat sich bedankt!
Werner-1945  
Werner-1945
Regionalbahn (RB)
Beiträge: 25
Registriert am: 04.10.2018
Ort: NRW
Spurweite H0
Stromart Digital


RE: Umbaubericht (2. Version) Märklin 37661 E 52 / BR 152 - Digital, 21MTC, Glockenankermotor, LED Platinen, Stützelko, KK, Sound

#5 von Bügeleisenmann , 14.03.2024 11:18

Guten Tag, der Herr!

Zitat von MAC im Beitrag #1

Dann habe ich mir 2 LED Platinen für die Beleuchtung angefertigt. Es kommen je Platine 3 golden sunny white (Vorwiderstand 3,6 kOhm) und 2 rote (Vorwiderstand 5,6 kOhm) 0603 SMD LEDs zum Einsatz.
Die Platinen haben zusätzlich eine optionale Fernlichtfunktion der jeweils unteren beiden Scheinwerfer.
Ich weiß nicht, ob die Fernlichtfunktion dem Vorbild entspricht, sieht allerdings im Betrieb sehr gut aus.



So ein sauberer Umbau, aber ich hätte was zu sagen. Möchtest Du meine Anmerkungen hören?

Gruß
Andreas


 
Bügeleisenmann
InterCity (IC)
Beiträge: 700
Registriert am: 20.04.2007
Homepage: Link
Ort: Cynikea, Regnum Teutonicorum
Gleise Code75 Wellerweichen
Spurweite H0
Steuerung DCC, FRED, Rest analog
Stromart Digital


RE: Umbaubericht (2. Version) Märklin 37661 E 52 / BR 152 - Digital, 21MTC, Glockenankermotor, LED Platinen, Stützelko, KK, Sound

#6 von MAC , 14.03.2024 12:14

Hallo Andreas,

für Anmerkungen bin ich immer dankbar, davon lebt das Forum.

Viele Grüße

Mario


Weitere Umbauberichte habe ich >> hier << zusammengefasst.

Nachmachen der Umbauten erfolgt auf eigene Gefahr, ich hafte nicht für Fehler oder Beschädigungen


 
MAC
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 355
Registriert am: 01.12.2016
Ort: Niederrhein
Spurweite H0
Stromart Digital


RE: Umbaubericht (2. Version) Märklin 37661 E 52 / BR 152 - Digital, 21MTC, Glockenankermotor, LED Platinen, Stützelko, KK, Sound

#7 von Bügeleisenmann , 14.03.2024 12:35

Nochmals ein Hallo,

Zitat von MAC im Beitrag #6

für Anmerkungen bin ich immer dankbar, davon lebt das Forum.



Na dann mal los:

Die gezeigte E 52 ist in RAL 4h lackiert, also DRG. Leider ist der Lokkasten die DB-Version, das sieht man allein an den in Gummi gefaßten Reko-Fenstern. Zur DRG-Lok gehören eigentlich Fallfenster, aber das ist nicht so einfach zu korrigieren,




Du schriebst, "Fernlicht", das hatten die Maschinen nicht, da konnte man mit den 20 Watt-Funzeln froh sein, wenn einem die anderen Eisenbahner erkannten.

SB 1935:
Vereinfachtes Schlusssignal (Zg5)
Das vereinfachte Schlusssignal darf, sofern seine einwandfreie Beobachtung gewährleistet ist, beim Befahren sowohl des richtigen als auch des falschen
Gleises angewandt werden
für einzeln fahrende Lokomotiven,
für Reisezüge bis zu zwölf Achsen,
für Güterzüge bis zu 30 Achsen,
für Züge auf Nebenbahnen bei einfachen Verhältnissen.
Das Zg4 ist eher ungewöhnlich, aber nicht verboten.

Die dritte Leuchte ist eine Signalleuchte. Das Dreilicht-Spitzensignal kam ers in den 50ern. Die dritte Lampe wird nur beim Zg7 benötigt: "Signal Zg 7 – Gegenzugsignal
Ein Sonderzug kommt aus entgegengesetzter Richtung."
Vorbildgetreue wäre also, wenn diese separat schaltbar ist.

Gruß
Andreas


MAC und MTB-Ontour haben sich bedankt!
 
Bügeleisenmann
InterCity (IC)
Beiträge: 700
Registriert am: 20.04.2007
Homepage: Link
Ort: Cynikea, Regnum Teutonicorum
Gleise Code75 Wellerweichen
Spurweite H0
Steuerung DCC, FRED, Rest analog
Stromart Digital


   

LED flackern
BR-218 Sounddecoder gesucht

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz