An Aus


RE: optische Vorstellung Piko BR 646 (Stadler GTW 2/6)

#1 von JVZ ( gelöscht ) , 19.01.2012 22:57

Hallo! Getreu dem Schlager mit dem tollen Titel "Erstens kommt es anders und zweitens - als man denkt!" ist dieser Thread nun leider viel später realisiert worden, als ich dachte.

Ich war bestimmt der erste Besitzer eines Piko BR 646-Triebzuges im Radius von 15 km, und nach meinem Kauf war auch schon der einzige, den mein Spielemax-Dealer bekommen hatte, wieder wech...

Meine Freude wollte ich mit Euch teilen und Euch sobald einige Nahaufnamen präsentieren. Da ich aber wenig Freizeit habe und das Bisschen, was davon dann noch über ist, mit meinem lieben Augenstern verbringe, ist es leider erst jetzt so weit.

Durch das Klicken auf die Bilder bekommt Ihr die Originalauflösung, die ganz schön mächtig sein kann.








Hier kommt die Ansicht, die den größten Kritikpunkt an dem Modell zeigt:


Der Ausschnitt rund um die Kupplung ist oder erscheint falsch. Viele behaupten, die Öffnung der Schürze sei zu groß. Ich bin lediglich der Meinung das die Kante, ab der die Lackierung aufhört zu spitz ist und beim Vorbild runder ist. Es ist wohl auch so, dass die fehlende Lackierung (, die ich zusammen mit einer leichten Alterung nachholen werde,) ab ebendieser Kante den Eindruck des erstgenannten Mangels noch verstärkt.

















Wer also schon immer mal mit dem Modell liebäugelte, kann seine Kaufentscheidung vielleicht nun beschleunigen.
Mit besten Grüßen aus der Hauptstadt.


JVZ

RE: optische Vorstellung Piko BR 646 (Stadler GTW 2/6)

#2 von Silberling ( gelöscht ) , 19.01.2012 23:40

Danke für die Bilder. Der macht einen recht guten Eindruck. Ist ohnehin ein interessantes und durchaus wichtiges Vorbild

Leider ist keine Regionalversion angeboten oder angekündigt, die mich interessieren würde. Das ist halt der Fluch der Ep. VI: Es gibt alle möglichen Bauarten, aber man braucht unbedingt eine bestimmte regionale Bedruckung. Wenn der Modellbahnhersteller diese auch nach 3-4 Jahren Wartezeit immer noch nicht machen will, dann kauft man irgendwann den Stuttgarter 423, den Harzer 648, den Flirt Rhein-Ruhr und, so sieht es derzeit zumindest aus, als "passende Ergänzung" den GTW 2/6 Brandenburg. Und hat dann ohne großen Aufwand das Anlagenthema "Von den Alpen bis zur Nordsee auf 2m^2" geschaffen. flaster:


Silberling

RE: optische Vorstellung Piko BR 646 (Stadler GTW 2/6)

#3 von trashmaster , 19.01.2012 23:53


Grüße Georg


 
trashmaster
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1.994
Registriert am: 26.10.2010
Ort: Wien
Gleise Roco Line
Spurweite H0, H0e
Steuerung z21
Stromart DC, Digital


RE: optische Vorstellung Piko BR 646 (Stadler GTW 2/6)

#4 von Barmer Bergbahn , 20.01.2012 06:47

Zitat von Silberling
Danke für die Bilder. Der macht einen recht guten Eindruck. Ist ohnehin ein interessantes und durchaus wichtiges Vorbild

Leider ist keine Regionalversion angeboten oder angekündigt, die mich interessieren würde. Das ist halt der Fluch der Ep. VI: Es gibt alle möglichen Bauarten, aber man braucht unbedingt eine bestimmte regionale Bedruckung. Wenn der Modellbahnhersteller diese auch nach 3-4 Jahren Wartezeit immer noch nicht machen will, dann kauft man irgendwann den Stuttgarter 423, den Harzer 648, den Flirt Rhein-Ruhr und, so sieht es derzeit zumindest aus, als "passende Ergänzung" den GTW 2/6 Brandenburg. Und hat dann ohne großen Aufwand das Anlagenthema "Von den Alpen bis zur Nordsee auf 2m^2" geschaffen. flaster:



Moin,

das ist doch aber bei den früheren Epochen nicht anders, nur dass es da eben nicht so auffällt, wenn die BR 044 aus Ottbergen kommt und die 001 aus Hof, um nur mal zwei völlig beliebige Beispiele zu nennen. Ich gebe Dir allerdings Recht, dass eine "falsche" Zugzielanzeige einem schon jedwede Illusion rauben kann...


Liebe Grüße
Christian



"Solange es Schlachthäuser gibt, wird es auch Schlachtfelder geben." (Tolstoi)


 
Barmer Bergbahn
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3.433
Registriert am: 03.01.2008
Gleise I:I


   


Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz