Altes Märklin-Signal 7188 schaltet Ober- und Unterleitung unterschiedlich

Dieser Bereich dient ausschließlich der Beschreibung von Reparaturen von Modellbahnartikeln.
Antworten

Threadersteller
Michael-J
S-Bahn (S)
Beiträge: 10
Registriert: Sa 15. Apr 2017, 10:33
Nenngröße: H0
Stromart: analog AC
Steuerung: Manuell
Gleise: M
Kontaktdaten:
Deutschland

Altes Märklin-Signal 7188 schaltet Ober- und Unterleitung unterschiedlich

#1

Beitrag von Michael-J »

Hallo zusammen,
nachdem ich (gefühlt) schon 1001 x Märklin-Signale angeschlossen habe, passierte dies:
Nach dem Entschluss, auch ein Abstellgleis mit Oberleitung zu versehen, sollte natürlich auch die Oberleitung per Signal geschaltet werden.

Der Knalleffekt:
Wenn die Unterleitung rot hat, hat die Oberleitung grün - und umgekehrt...

Wie anfangs angedeutet: Die Anschlüsse sind identisch geschaltet,wie bei allen anderen - und die funktionieren, alle gleich:
Je eine rote Leitung führt in den Block, eine ist außerhalb, die Oberleitungs-Zuleitungen sind an der Seite, die nur 2 Buchsen hat. Wenn die Oberleitung grün hat, gilt das auch für die Unterleitung. Leider nicht für mein "Zaubermodell".

Irgendeine(r eine Idee?

tschüss,
Michael


SAH
Gleiswarze
Beiträge: 10069
Registriert: Mo 6. Jun 2005, 17:49
Kontaktdaten:

Re: Altes Märklin-Signal 7188 schaltet Ober- und Unterleitung unterschiedlich

#2

Beitrag von SAH »

Moin Michael,

es sieht danach aus, als ob intern die Anschlüsse entweder vertauscht oder die Kontakte mechanisch getauscht wurden. Da hilft nur ein Blick in den Kasten.

mit freundlichen Grüßen,
Stephan-Alexander Heyn
Stephan-Alexander Heyn
www.sheyn.de/Modellbahn/index.php


klein.uhu
Trans Europ Express (TEE)
Beiträge: 9848
Registriert: Mo 30. Jan 2006, 20:24
Nenngröße: H0
Stromart: analog AC
Steuerung: mit Hand und Verstand
Deutschland

Re: Altes Märklin-Signal 7188 schaltet Ober- und Unterleitung unterschiedlich

#3

Beitrag von klein.uhu »

Moin Michael,

Da sind die Kontaktbleche am Nylon-Teil des Schaltankers vertauscht. Mit einem kleinen Schraubendreher die Kontaktblech lösen und richtig herum neu montieren. Prüfe welches der Kontaktbleche zur Oberleitung gehört und baue das analog dem für Unterleitung um. Vorsicht beim Biegen der Befestigung des Bleches, kann brechen!

Zum Umbau sollte man die Doppelspule des Antriebs lösen und ausbauen, um den Anker rausziehen zu können.

Ich habe das bei 2...3 alten Lichtsignalen auch schon mal umgebaut, da ich diese zum Schalten einer anderen Funktion so brauchte. Wahrscheinlich hat der Vorbesitzer Deiner Signale das auch gemacht.

Sollte Dir das unklar sein, könnte ich versuchen, das mal (Original / Umbau) zu fotografieren.
| : | ~ analog

Gruß von Bild klein.uhu
Es ist keine Schande, etwas nicht zu wissen, wohl aber, nichts lernen zu wollen. (Sokrates)
Fantasie ist wichtiger als Wissen, denn Fantasie ist unbegrenzt. (Einstein)


Threadersteller
Michael-J
S-Bahn (S)
Beiträge: 10
Registriert: Sa 15. Apr 2017, 10:33
Nenngröße: H0
Stromart: analog AC
Steuerung: Manuell
Gleise: M
Kontaktdaten:
Deutschland

Re: Altes Märklin-Signal 7188 schaltet Ober- und Unterleitung unterschiedlich

#4

Beitrag von Michael-J »

Ooops - und Danke. Die Antwort kam ja schneller als der Schall: :)

Wenn Du mir netterweise noch einen Tipp gibst, wie man die Doppelspule ausbaust - ich habe da bisher schlicht die Lasche mit den 3 Anschlussbuchsen gerade gebogen...

Michael


klein.uhu
Trans Europ Express (TEE)
Beiträge: 9848
Registriert: Mo 30. Jan 2006, 20:24
Nenngröße: H0
Stromart: analog AC
Steuerung: mit Hand und Verstand
Deutschland

Re: Altes Märklin-Signal 7188 schaltet Ober- und Unterleitung unterschiedlich

#5

Beitrag von klein.uhu »

In Mastrichtung der Doppelspule ist ein dünner Federstahldraht quer vor dem Spulenkörper, der den Spulenkörper fixiert. Dieser ist auf der einen Seite in die Bodenplatte eingesteckt. Fahr mal mit dem Finger an der Bodenplatte nach vorne, dann spürst Du ihn. Wenn man den löst, sollte sich der Spulenkörper da in Mastrichtung nach vorne anheben und rausnehmen lassen. Ist Fummelkram, vor allem bei der Wiedermontage.

Biegen der Metallgrundplatte führt schnell zum Bruch!
| : | ~ analog

Gruß von Bild klein.uhu
Es ist keine Schande, etwas nicht zu wissen, wohl aber, nichts lernen zu wollen. (Sokrates)
Fantasie ist wichtiger als Wissen, denn Fantasie ist unbegrenzt. (Einstein)


Threadersteller
Michael-J
S-Bahn (S)
Beiträge: 10
Registriert: Sa 15. Apr 2017, 10:33
Nenngröße: H0
Stromart: analog AC
Steuerung: Manuell
Gleise: M
Kontaktdaten:
Deutschland

Re: Altes Märklin-Signal 7188 schaltet Ober- und Unterleitung unterschiedlich

#6

Beitrag von Michael-J »

"Moin",
also, ein Federstahldraht war da nicht mehr, auch nicht unter der Lupe. Wer immer da vorher umgebaut hat, hat den wohl entsorgt.
Jedenfalls:
Bodenplatte zart erwärmt auf etwas über Köpertemperatur, sanft gebogen, Lasche gedreht,nix abgebrochen (lies: wohl auch Glück gehabt :-) alles wieder zusammengebaut - et voila, Signal funktioniert jetzt, wie es soll.

Danke für die Hilfe - um beim nächsten 7188 schau' ich mal, ob so einen dünnen Fenerstahldraht entdecke.

tschüss,
Michael

P.S. Ich hatte ja schon mal einen Video-Clip über meine "Teppich-Eisenbahn im & vorm Bücherregal zugänglich gemacht, hier ist noch einer:
https://www.magentacloud.de/lnk/t0ACJ4vS

Antworten

Zurück zu „Reparaturen“