Willkommen 

RE: Schlusslichter getrennt schalten mit ESU-Decoder

#1 von Modellbahnheizer , 14.11.2007 23:47

Hallo alle beisammen,

ich möchte eine Mä 221 mit einem ESU-Loksounddecoder ausrüsten. Die Lok hat getrennte Birnchen für das Spitzenlicht und Schlusslicht. Mit dem jetztigen Uhlenbrockdecoder kann ich die beiden Schlusslichter einzeln schalten. Der Esu-Decoder bietet aber nur einen zusätzlichen Ausgang an. Ist es möglich, auch hier die Schlusslichter getrennt zu schalten? Die Spitzenbeleuchtung soll wie gewohnt mit der Fahrtrichtung wechseln.
Ich fände es blöd wenn das Schlusslicht die Wagen anstrahlen würde, und weglassen möchte ich es eigentlich auch nicht, weil die Lok doch ab und zu einen Wendezug fährt.

Weiss jemand Rat?

Viele Grüsse

Holger


Modellbahnheizer  
Modellbahnheizer
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 320
Registriert am: 17.03.2007
Spurweite H0
Stromart AC, Digital


RE: Schlusslichter getrennt schalten mit ESU-Decoder

#2 von Dreisechstel ( gelöscht ) , 15.11.2007 03:27

Hallo Holger,

welchen Decoder meinst Du?
Siehe Titel.
Damit wird es wohl nicht gehen.


Dreisechstel

RE: Schlusslichter getrennt schalten mit ESU-Decoder

#3 von Muenchner Kindl , 15.11.2007 06:53

Hi Holger,

bist Du sicher, dass Du nur einen Funktionsausgang zur Verfuegung hast?

Wenn ja, wuerde es Dich stoeren, wenn der Zugschluss nur dann einschaltbar ist, wenn auch das Spitzensignal an ist? (Fuer Wendezugbetrieb nicht geeignet!)

Da habe ich irgendwo einen Plan fuer eine Zusatzschaltung, ich glaube mit zwei Transistoren... wenn es Dir bis heute Abend reicht...


Muenchner Kindl  
Muenchner Kindl
Gleiswarze
Beiträge: 10.164
Registriert am: 26.04.2005


RE: Schlusslichter getrennt schalten mit ESU-Decoder

#4 von Bubikopf , 15.11.2007 06:54

Zitat von Holger Loch
Hallo alle beisammen,

ich möchte eine Mä 221 mit einem ESU-Loksounddecoder ausrüsten. Die Lok hat getrennte Birnchen für das Spitzenlicht und Schlusslicht. Mit dem jetztigen Uhlenbrockdecoder kann ich die beiden Schlusslichter einzeln schalten. Der Esu-Decoder bietet aber nur einen zusätzlichen Ausgang an. Ist es möglich, auch hier die Schlusslichter getrennt zu schalten? Die Spitzenbeleuchtung soll wie gewohnt mit der Fahrtrichtung wechseln.
Ich fände es blöd wenn das Schlusslicht die Wagen anstrahlen würde, und weglassen möchte ich es eigentlich auch nicht, weil die Lok doch ab und zu einen Wendezug fährt.

Weiss jemand Rat?

Viele Grüsse

Holger



Hallo Holger,
klar geht das. Du musst dabei AUX1 und AUX2 verwenden und die Ausgänge mittels Funktionsmapping entsprechend konfigurieren. Schau mal auf meine Web-Seite, dort habe ich das am Bsp. der 221 beschrieben.

vG Uwe


„Es ist nicht der Unternehmer, der die Löhne zahlt — er übergibt nur das Geld. Es ist das Produkt, das die Löhne zahlt.“
Henry Ford, ein außergewöhnlicher Manager, Geschäftsmann und Erfinder, 1863 - 1947


 
Bubikopf
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2.045
Registriert am: 27.04.2005
Gleise C-Gleis
Spurweite H0
Steuerung MS II
Stromart AC, Digital


RE: Schlusslichter getrennt schalten mit ESU-Decoder

#5 von Modellbahnheizer , 15.11.2007 09:12

Hallo,

ich möchte einen vorhandenen Loksound 2 Decoder verwenden. Ich hab es nicht so eilig, ich kann warten.

Gruss

Holger


Modellbahnheizer  
Modellbahnheizer
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 320
Registriert am: 17.03.2007
Spurweite H0
Stromart AC, Digital


RE: Schlusslichter getrennt schalten mit ESU-Decoder

#6 von Ruhr-Sider , 15.11.2007 10:39

Zitat von E 70 21
.... klar geht das. Du musst dabei AUX1 und AUX2 verwenden und die Ausgänge mittels Funktionsmapping entsprechend konfigurieren. ....



Hallo Uwe,

genau das ist aber das Problem.
Bekanntermaßen sind AUX-Ausgänge in ESU-Decodern leider nicht im Überfluss vorhanden und dann kann es schnell eng werden.

Meine Lösung mit der LP03 schaltet die Lampen/LEDs über 2 zusätzliche Transistoren und einen AUX-Ausgang.

Die Platine kann auch direkt mit einem unverstärkten (AUX3/AUX4) Ausgang am ESU-Decoder betrieben werden.

Natürlich muss auch das Funktion-Mapping entsprechend angepasst werden, aber das ist mit dem geeigneten Werkzeug(Lok-Programmer/CS) ein Klacks.


viele Grüße ... HGH
mein Leitspruche: .... wer warten kann, hat mehr fürs Leben bzw. die MoBa.

> *** Platinenanfragen bitte nur per eMail ***
> Meine Bilder dürfen hier im Forum verlinkt werden.


 
Ruhr-Sider
Metropolitan (MET)
Beiträge: 2.633
Registriert am: 29.04.2005
Homepage: Link
Ort: südlich der Ruhr
Spurweite H0
Stromart Digital


RE: Schlusslichter getrennt schalten mit ESU-Decoder

#7 von Ruhr-Sider , 15.11.2007 10:41

Zitat von Holger Loch
... ich möchte einen vorhandenen Loksound 2 Decoder verwenden. Ich hab es nicht so eilig, ich kann warten....



Hallo Holger,

meines Wissens nach hat der Loksound2 nur einen AUX-Ausgang. Dann wäre also meine LP03 genau das Richtige für dich.


viele Grüße ... HGH
mein Leitspruche: .... wer warten kann, hat mehr fürs Leben bzw. die MoBa.

> *** Platinenanfragen bitte nur per eMail ***
> Meine Bilder dürfen hier im Forum verlinkt werden.


 
Ruhr-Sider
Metropolitan (MET)
Beiträge: 2.633
Registriert am: 29.04.2005
Homepage: Link
Ort: südlich der Ruhr
Spurweite H0
Stromart Digital


RE: Schlusslichter getrennt schalten mit ESU-Decoder

#8 von Dominik B ( gelöscht ) , 15.11.2007 17:46

Was erzählt ihr? LoPi 2 und 3 haben 4 Ausgänge. Du schaltest nun Licht vorne weiß an einen Ausgang, Licht hinten weiß an einen, Licht vorne rot an einen und Licht hinten rot an einen. Dann nur noch mappen und fertig.


Dominik B

RE: Schlusslichter getrennt schalten mit ESU-Decoder

#9 von Modellbahnheizer , 15.11.2007 18:37

Hallo,

wie ich das sehe, ist mein Vorhaben mit Loksound 2, ohne eine Zusatzschaltung nicht zu realisieren. Ich werde wohl das Schlusslicht vorerst stilllegen.
Danke erstmal für die Antworten!

Gruss

Holger


Modellbahnheizer  
Modellbahnheizer
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 320
Registriert am: 17.03.2007
Spurweite H0
Stromart AC, Digital


RE: Schlusslichter getrennt schalten mit ESU-Decoder

#10 von digilox1 ( gelöscht ) , 15.11.2007 18:49

Hallo,

Zitat
Was erzählt ihr? LoPi 2 und 3 haben 4 Ausgänge. Du schaltest nun Licht vorne weiß an einen Ausgang, Licht hinten weiß an einen, Licht vorne rot an einen und Licht hinten rot an einen. Dann nur noch mappen und fertig.



Es geht nicht um LoPis, es geht um den LokSound2 mit nur einem AUX-Ausgang.

Manfred


digilox1

RE: Schlusslichter getrennt schalten mit ESU-Decoder

#11 von Dominik B ( gelöscht ) , 15.11.2007 19:39

Hupsi, da habe ich zu schnell gelesen. Aber ich weiß, dass beim LokSound 3.5 der 2. Auxausgang in der Mitte der Platine ist und nicht am Rand bei den Lötpads. Vielleicht ist es hier auch so?


Dominik B

RE: Schlusslichter getrennt schalten mit ESU-Decoder

#12 von Modellbahnheizer , 15.11.2007 20:19

Laut Anleitung des Decoders hat er nur einen AUX-Ausgang.


Modellbahnheizer  
Modellbahnheizer
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 320
Registriert am: 17.03.2007
Spurweite H0
Stromart AC, Digital


RE: Schlusslichter getrennt schalten mit ESU-Decoder

#13 von Muenchner Kindl , 15.11.2007 21:31

Hi,

hier mal ein Plan mit einem Transistor:



War mal fuer den LD-W1 gedacht und anstatt der LED denkst Du Dir eben... was Du halt hast

Wie gesagt, nur Zugschluss (Schiebebetrieb) geht damit nicht, Zugschluss geht nur wenn auf der gegenueberliegenden Seite das Spitzensignal an ist.


Muenchner Kindl  
Muenchner Kindl
Gleiswarze
Beiträge: 10.164
Registriert am: 26.04.2005


RE: Schlusslichter getrennt schalten mit ESU-Decoder

#14 von Reinhard ( gelöscht ) , 15.11.2007 22:23


Reinhard

   


  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 22
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz