.....

#1 von ReisenderFritz , 25.07.2021 17:41

...


Grüße
Sascha


ReisenderFritz  
ReisenderFritz
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 64
Registriert am: 05.05.2021
Ort: Kreis Herford
Spurweite H0, N
Steuerung C-Gleis & MS2 / Minitrix -analog
Stromart Digital, Analog

zuletzt bearbeitet 28.07.2021 | Top

RE: Licht an..... in Roco's 3achsige Umbauwagen.

#2 von Langsamfahrer , 25.07.2021 18:04

Hallo Sascha!

Für die alte Ausführung dieser Roco-Umbauwagen gab es einen Nachrüstsatz Innenbeleuchtung, der war nicht schlecht: Ein Kunststoffkörper für die Montage im Dach, mehrfach abgestuft. In der Mitte wurde quer eine Glühlampe eingesetzt - Sofitte, also eine Röhre mit Glühfaden längs und Kontakten an beiden Enden. Die Stufen sorgten dafür, dass Licht aus dem Stab nach unten gelenkt wurde. Das war für DC-Fahrer ausgelegt, also zwei Achsschleifer für die beiden End-Achsen, je eine für Strom von der rechten bzw. linken Schiene. Die Teile-Nummer weiß ich leider nicht mehr
Ich selbst fahre auf Märklin-Gleisen und habe mir damals diese Nachrüstsätze gekauft und habe die End-Radsätze durch un-isolierte ersetzt, die Achsschleifer sorgten also für den Masse-Kontakt.
Bei diesen Wagen ist der mittlere Radsatz nach beiden Seiten verschieblich, ist also auch in Kurven perfekt im Gleis. Darum habe ich an die Achs-Halterung einen kurzen Märklin-Schleifer geklebt, so dass die Achse in dessen freiem Raum verläuft. An die federnde Schleifer-Aufhängung habe ich dann eine Litze gelötet und so die Beleuchtung versorgt.

Einen Schleifer am mittleren Radsatz halte ich immer noch für die beste Lösung bei diesen Wagen, allerdings würde ich heute natürlich LEDs nutzen. Auch würde ich die Wagen mindestens paarweise leitend verbinden, so dass nicht jeder einen einzelnen Schleifer hat. Ob leitende Kupplung oder durch eine separate Litze, lasse ich mal offen.

Um das Licht digital zu schalten, brauchst Du einen Funktionsdecoder, und zwar mindestens in dem Wagen mit dem Schleifer. Wie Du die anderen Wagen anschließt, bleibt Dir überlassen: alle Beleuchtungen gemeinsam schalten, oder die im Decoder-Wagen von der Weiterleitung in die anderen trennen, oder in jeden Wagen einen Decoder (teuer). Mir erscheint als sinnvoller Kompromiss, den Wagen mit Gepäckabteil als "Zentrale" mit Schleifer und Decoder zu nehmen und dann drei Ausgänge zu nutzen: Schlusslicht (nachrüsten), Licht im Gepäckabteil, Licht im Passagier-Bereich mit Weiterleitung zum nächsten Wagen.

Wenn Du genaueres wissen willst oder Bilder vom Schleifer sehen möchtest, frag nach!
Jörg


H0, Märklin C+K, DCC, kleine Fahrzeuge, Dampf+Diesel, III-IV, eingleisig


Langsamfahrer  
Langsamfahrer
InterCity (IC)
Beiträge: 588
Registriert am: 13.05.2020
Ort: Berlin
Gleise Märklin C+K
Spurweite H0
Stromart Digital

zuletzt bearbeitet 25.07.2021 | Top

RE: Licht an..... in Roco's 3achsige Umbauwagen.

#3 von ReisenderFritz , 26.07.2021 21:19

Danke Jörg für dein Feedback,
aber das bringt mich mit den eigentlichen geplanten und beschriebenen Maßnahmen
nicht weiter voran.
Ich hoffe, das noch jemand anderer eine Lösung, mit meinen Angaben, hat.
Meine modellbautechnischen Kenntnisse sind leider gering und ich brauche
deswegen eure Hilfe.

VG
Sascha


Grüße
Sascha


ReisenderFritz  
ReisenderFritz
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 64
Registriert am: 05.05.2021
Ort: Kreis Herford
Spurweite H0, N
Steuerung C-Gleis & MS2 / Minitrix -analog
Stromart Digital, Analog


   

Fleischmann Picolo BR 065 Stillstand nach Wochen
Märklin V60 HLA, LokPilot V4, LED Licht, Betriebssicherheit und Kupplungswalzer

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz