Willkommen 

RE: Weichenantrieb selber Bauen.... Idee und Umsetzung

#1 von rmayergfx , 05.12.2010 20:03

Hallo..

vor einiger Zeit fielen mir sozusagen mehrere defekte Slim-Line CD- und DVD-Laufwerke in die Hände.
Praktisch was da alles drin verbaut ist.

Habe nun vor mir daraus recht günstige Weichenantriebe zu basteln.
Vorteile liegen auf der Hand:

Motoren sehr klein, leise, geringer Stromverbrauch und auf lange Haltbarkeit ausgelegt, da Sie im CD-ROM ja
den Kopf positionieren müssen...

Mechanik ausgereift und nahezu wartungsfrei.

Ich werde damit einmal 2 M* C-Weichen umbauen.

Anbei ein paar Bilder:




Falls Interesse an diesem Projekt und der weiteren Umsetzung besteht, bitte ein kurzes Feedback hinterlassen und ich berichte Euch dann vom weiteren Umbau und den notwendigen Schritten.

Ralf


Der Computer soll die Arbeit des Menschen erleichtern und nicht umgekehrt!
Neue Kupplungen für Faller OHU Selbstentladewagen: viewtopic.php?f=27&t=82863
Kein Support per PN !


 
rmayergfx
ICE-Sprinter
Beiträge: 5.055
Registriert am: 07.07.2008
Gleise C-K-Flex-M-Gleis
Spurweite H0, Z, 1
Steuerung MS2, 6021, 60213
Stromart AC, Digital, Analog


RE: Weichenantrieb selber Bauen.... Idee und Umsetzung

#2 von kletterida ( gelöscht ) , 05.12.2010 20:10

Hallo,

eine Frage wie hast du denn vor die Motoren anzusteuern ? Die werden doch per Software angesprochen.....

Dateianlage:
Sie haben nicht die nötigen Rechte, um die angehängten Dateien zu sehen

kletterida

RE: Weichenantrieb selber Bauen.... Idee und Umsetzung

#3 von rmayergfx , 05.12.2010 20:18

Zitat von kletterida
Hallo,

eine Frage wie hast du denn vor die Motoren anzusteuern ? Die werden doch per Software angesprochen.....



Wie alle Motoren werden auch diese nur per Strom gesteuert, die Software ist ja nur dafür da, den Motor ein und wieder auszuschalten, binär 0 und 1 an und aus.. der Motor ist ein ganz gewöhnlicher Gleichstrommotor mit 2 Anschlüssen, der sich schon mit einer Spannung von 1,5 V bewegt. Somit habe ich direkt an die Motoranschlüsse ein rotes und schwarzes Kabel angelötet, je nach Polung dreht sich der Motor somit nach links oder rechts und der Schlitten geht vor und zurück. Zur Auswertung sitzt auf der Motorachse zwischen dem Ritzel und dem Motor eine Schlitzscheibe mit Lichtschranke um die Anzahl der Umdrehungen und somit die Position per Software feststellen zu können, diese werde ich jedoch nicht benutzen, ich werde das ganze so günstig und so einfach wie möglich gestalten, damit ich nicht noch irgendwelche PICs oder anderes dazu programmieren muß. Ich versuche so viele Fehlerquellen und unnötigen Aufwand schon im Vorfeld einzuschränken und an einer zuverlässigen mechanisch einfachen Lösung zu arbeiten.

mfg
Ralf


Der Computer soll die Arbeit des Menschen erleichtern und nicht umgekehrt!
Neue Kupplungen für Faller OHU Selbstentladewagen: viewtopic.php?f=27&t=82863
Kein Support per PN !


 
rmayergfx
ICE-Sprinter
Beiträge: 5.055
Registriert am: 07.07.2008
Gleise C-K-Flex-M-Gleis
Spurweite H0, Z, 1
Steuerung MS2, 6021, 60213
Stromart AC, Digital, Analog


RE: Weichenantrieb selber Bauen.... Idee und Umsetzung

#4 von kletterida ( gelöscht ) , 05.12.2010 20:28

Leider sind die Motoren in CD/DVD Laufwerke Schrittmotoren, und die werden komplett anders als Gleichstrommotor angesteuert. Man braucht dafür nicht unbedingt ein Computer und Software aber es ist komplizierter als die anderen Motoren.
Siehe hier: http://www.rn-wissen.de/index.php/Schrittmotoren


kletterida

RE: Weichenantrieb selber Bauen.... Idee und Umsetzung

#5 von Martin S. ( gelöscht ) , 05.12.2010 20:43

Zitat von rmayergfx
Falls Interesse an diesem Projekt und der weiteren Umsetzung besteht, bitte ein kurzes Feedback hinterlassen und ich berichte Euch dann vom weiteren Umbau und den notwendigen Schritten.

Ralf


Hallo Ralf,

interessantes Projekt. Ich würde gerne wissen, ob sich die Idee komplett umsetzen lässt und bewährt.

Viel Erfolg und schöne Grüße
Martin


Martin S.

RE: Weichenantrieb selber Bauen.... Idee und Umsetzung

#6 von rmayergfx , 05.12.2010 20:52

Zitat von kletterida
Leider sind die Motoren in CD/DVD Laufwerke Schrittmotoren, und die werden komplett anders als Gleichstrommotor angesteuert. Man braucht dafür nicht unbedingt ein Computer und Software aber es ist komplizierter als die anderen Motoren.
Siehe hier: http://www.rn-wissen.de/index.php/Schrittmotoren



Zitat aus Wikipedia:
"Schrittmotoren arbeiten völlig anders als Gleichstrommotoren. Das ist schon daran zu erkennen, dass diese keine zwei, sondern meist 4, 6 oder 8 Anschlüsse"

Die kleinen Motoren aus den Slimline Laufwerken die für die Position zuständig sind, sind in meinem Fall eben keine Schrittmotoren, diese haben definitiv nur 2 Anschlüsse sonst würde man in der Tat eine Schrittmotoransteuerung benötigen.


mfg

Ralf


Der Computer soll die Arbeit des Menschen erleichtern und nicht umgekehrt!
Neue Kupplungen für Faller OHU Selbstentladewagen: viewtopic.php?f=27&t=82863
Kein Support per PN !


 
rmayergfx
ICE-Sprinter
Beiträge: 5.055
Registriert am: 07.07.2008
Gleise C-K-Flex-M-Gleis
Spurweite H0, Z, 1
Steuerung MS2, 6021, 60213
Stromart AC, Digital, Analog


RE: Weichenantrieb selber Bauen.... Idee und Umsetzung

#7 von kletterida ( gelöscht ) , 05.12.2010 21:00

Zitat von rmayergfx

Zitat von kletterida
Leider sind die Motoren in CD/DVD Laufwerke Schrittmotoren, und die werden komplett anders als Gleichstrommotor angesteuert. Man braucht dafür nicht unbedingt ein Computer und Software aber es ist komplizierter als die anderen Motoren.
Siehe hier: http://www.rn-wissen.de/index.php/Schrittmotoren



Zitat aus Wikipedia:
"Schrittmotoren arbeiten völlig anders als Gleichstrommotoren. Das ist schon daran zu erkennen, dass diese keine zwei, sondern meist 4, 6 oder 8 Anschlüsse"

Die kleinen Motoren aus den Slimline Laufwerken die für die Position zuständig sind, sind in meinem Fall eben keine Schrittmotoren, diese haben definitiv nur 2 Anschlüsse sonst würde man in der Tat eine Schrittmotoransteuerung benötigen.


mfg

Ralf



Wenn das so ist noch viel Erfolg...


kletterida

RE: Weichenantrieb selber Bauen.... Idee und Umsetzung

#8 von rmayergfx , 05.12.2010 21:14

Anbei die Motordaten:


und das dazugehörige Datenblatt:
http://www.mini-dampflok.de/stummi/PNN13.pdf

Der Motor hat eine Betriebsspannung von 1 bis 3 V bei 109 mA unter Belastung, da
behaupte ich doch mal, das ich das direkt am Decoder anschliessen kann, 500 mA verkraften ja
die meisten Decoder pro Kanal. Die Spannung muß ich halt Begrenzen, da fällt mir aber bestimmt
was sinnvolles ein.

Mechanisch ist das Getriebe wie man an der eingängigen Schnecke gut erkennen kann auf schnelle Bewegungen konzipiert, d.h. die Steigung ist sehr groß.
Da ich jedoch einen langen Weg an der Schnecke habe, und einen sehr kurzen Schaltweg kann ich durch die Übersetzung von lang auf kurz auch noch etwas Kraft herausholen, um im Endeffekt die Weiche langsamer aber
kraftvoll zu schalten.

Überdies werde ich das ganze so auslegen, das an der Weiche selbst, ausser vielleicht dem fehlenden Abdeckplättchen der Weiche keine Veränderungen vorgenommen werden müssen....
Das Teil hat sich zudem beim Versuch es schonend abzunehmen in mehrere Bruchstücke zerlegt, der Kunststoff war
so spröde das er sich nahezu von selbst zerlegt hat... Weichmacher ade...

mfg

Ralf


Der Computer soll die Arbeit des Menschen erleichtern und nicht umgekehrt!
Neue Kupplungen für Faller OHU Selbstentladewagen: viewtopic.php?f=27&t=82863
Kein Support per PN !


 
rmayergfx
ICE-Sprinter
Beiträge: 5.055
Registriert am: 07.07.2008
Gleise C-K-Flex-M-Gleis
Spurweite H0, Z, 1
Steuerung MS2, 6021, 60213
Stromart AC, Digital, Analog


RE: Weichenantrieb selber Bauen.... Idee und Umsetzung

#9 von rmayergfx , 06.12.2010 21:04

So, weiter gehts.

Kabel sind nun am Motor dran, überflüssige Teile sauber mit dem Dremel entfernt.

Wie man auf dem Foto erkennen kann habe ich einen sehr langen Hubweg (gün) um einen sehr kurzen
Stellweg (rot) auszuführen. Der Antrieb läuft schon bei 1,5 V (AAA Batterie) Problemlos in beide Richtungen.


Nun gehts weiter mit der Mechanik um hier richtig den Hebel (lang auf kurz) umzusetzen.
Bin mir dabei noch nicht so ganz schlüssig ob ich dies über eine Umsetzung über eine Scheibe oder
über einen Hebel realisieren soll....

Was mir dabei noch eingefallen ist, ich werde diesen Antrieb auf jeden Fall in meinen Lokschuppen zum Öffnen und Schliessen der Türen einbauen ! Sehr klein leicht und kostengünstig !

Ralf


Der Computer soll die Arbeit des Menschen erleichtern und nicht umgekehrt!
Neue Kupplungen für Faller OHU Selbstentladewagen: viewtopic.php?f=27&t=82863
Kein Support per PN !


 
rmayergfx
ICE-Sprinter
Beiträge: 5.055
Registriert am: 07.07.2008
Gleise C-K-Flex-M-Gleis
Spurweite H0, Z, 1
Steuerung MS2, 6021, 60213
Stromart AC, Digital, Analog


RE: Weichenantrieb selber Bauen.... Idee und Umsetzung

#10 von Leonboy96 ( gelöscht ) , 08.02.2011 16:24

Hallo Ralf...
also wenn du ie super Idee mit deinem Lokschuppen umsetzen willst kannst du mal bitte davon bilder einstellen intressiert mich sehr...


Leonboy96

RE: Weichenantrieb selber Bauen.... Idee und Umsetzung

#11 von revoller ( gelöscht ) , 08.02.2011 16:49



Ähm ja, wieviele Laufwerke ähm Weichenantriebe brauchst du noch?
Gibs ja immer im günstigen 10er Karton, bei Abnahme von 100Stk. macht das dann auch nur noch...
Ordentlich und transportsicher verpackt in stabilen Gehäusen,sogar Flugsicher
Und dann noch die Auswahl an Herstellern....^^


revoller

RE: Weichenantrieb selber Bauen.... Idee und Umsetzung

#12 von dgollubits ( gelöscht ) , 22.04.2015 16:00

und wie ging es damals weiter ?

Gab es Endergbenisse ?

LG,
Dieter


dgollubits

   


  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 217
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz