Willkommen 

RE: Anlagenplanung zweigleisige Hauptstrecke Spur N auf 2,50x1,0

#1 von Hp Vilkerath , 04.11.2011 16:45

Hallo, Freunde der kleinen Eisenbahn!
Bisher war ich hier im Forum eher passiver Mitleser und Bewunderer, aber da ich ein paar grobe Ideen im Kopf habe und auch schonmal mit einem Leicht-Unterbau experimentiert habe, möchte ich hier einmal Anregungen für eine Spur N-Anlage sammeln. Eigentlich bin ich ja Märklin H0-Kartonbahner, mir sind aber leihweise vor Jahren ein paar Arnold-Modelle zugelaufen, die sich immer noch in meinem vorläufigen Besitz befinden und die mich motiviert haben, ein paar eigene Sachen anzuschaffen. Aus Zeit-, Platz- und Geldgründen läuft das alles sehr langsam nebenbei und wird bis zur Konkretisierung vermutlich noch etwas dauern. Ich möchte aber einfach schonmal den Fragebogen durchgehen, um meine Ideen und Wünsche darzustellen. Also, fangen wir einfach mal an.....

1. Wünsche und Anforderungen an deine Anlage:

Zitat
1.1 In welcher Region (Gegend, Landschaft) ist deine Modellbahn angedacht?


Rhein-, Moseltal oder ähnliches, ich bin sehr inspiriert von der Anlage "Boppard" und vom Bahnhof St.Goar.

Zitat
1.2 An welche Motive hast du gedacht (Stadt/Land, Industrie, Bw, Landwirtschaft etc.)? Hauptbahn oder Nebenbahn?


Hauptsächlich Landschaft, evt. in Herbstfarben, gern mit Tunnel oder zumindest untertunnelten Felsnasen. Evt. ein Durchgangs- oder auch Abzweigbahnhof, wo eine eingleisige Nebenbahn abzweigt. Mir schwebt vor, daß die Züge eine kurze Anlagenseite auf einer vorbildgerecht geneigten Trasse elegant umrunden. Am Anlagenrand könnte eine Flussschleife angedeutet sein, die sich an einer Quer- und einer Längsseite entlangzieht.

Zitat
1.3 Welche Fahrzeuge sollen auf deiner Anlage fahren?


Hauptsächlich grüne und blaue Einheits-E-Loks mit Fern-, Eil- und Güterzügen, vielleicht zwischendrin auch Nahverkehr mit Diesel in altrot. Einzelne rot-beige und ozeanblau-beige Fahrzeuge nicht ausgeschlossen. Vorhanden sind eine Arnold-103, eine Fleischmann-Kasten-110 und demnächst eine Roco 150, kommen sollen noch 140, 141, 151, 111, etc. pp.....

Zitat
1.4 In welchem Zeitraum/welcher Epoche soll deine Anlage angesiedelt sein?


Epoche IV, tendenziell vielleicht eher die Übergangsphase zur EDV-Nummerierung, eine blau-beige Rheingold E10 wäre aber auch noch schön

Zitat
1.5 Welche(n) Bahnhofstypen bevorzugst du (Durchgangsbahnhof, Endbahnhof, Spitzkehre, Abzweigebahnhof)?


Kleinerer Durchgangs- oder Abzweigbahnhof, wo die Fernzüge ruhig durchrauschen dürfen, evt. mit kleiner Ortsgüteranlage. Viel rangiert werden soll aber nicht. An eingleisiger Nebenstrecke vielleicht ein zweiter Bahnhof, falls die Anlage damit nicht schon zu überladen wirkt.

Zitat
1.6 Gibt es bestimmte Gebäude, Hochbauten, andere Besonderheiten, die auf die Anlage sollen?


Eigentlich nicht, allerdings sollen keine "modernen" Betonbauten, sondern eher schöne ältere Gebäude drauf.

Zitat
1.7 Welche von den genannten Wünschen sind ein unbedingtes Muss, welche sind verhandelbar?


Zweigleisige Paradestrecke am Fluß ist ein Muß, alles andere eher nicht. Es muß nichtmal undbedingt ein Bahnhof sein, vielleicht nur eine Ausweichstelle. Vielleicht kennt Ihr Bernhard Stein's Loreley-Anlage in Z?

Zitat
1.8 Gibt es im Internet publizierte Gleispläne, die dir gefallen haben und die in deine gewünschte Richtung gehen? Gibt es erste Ideenskizzen von dir, die deine Antworten anschaulicher machen können?


Rheintalanlagen hier aus dem Forum, sowie oben erähnte Loreley, wobei mir klar ist, daß ich nur einen (viel zu) kleinen Ausschnitt werde abbilden können.

2. Konkrete Rahmenbedingungen:

Zitat
2.1 Welche Fläche steht dir zur Verfügung? (Raum? Raumecke? temporäre Aufstellfläche? Bücherregal?)


Die Anlage wird hauptsächlich aus PU-Platten aufgebaut (ja, auch der Unterbau) und wird daher hoffentlich leicht und mobil sein. Evt. wird sie in der Mitte teilbar ausgeführt.

Zitat
2.2 Gibt es eine bevorzugte Anlagenform (U, L, Zungenform, Rechteck, Rundum-Anlage, An-der-Wand-entlang)?


Rechteck 2,52m x 1,02m, da Unterbau schon als Experiment begonnen.

Zitat
2.3 Zu welcher Spurweite tendierst du? (diese Frage hängt naturgemäß eng mit der Frage nach dem verfügbaren Platz zusammen) Bevorzugst du ein bestimmtes Gleissystem ? (steile Weichen oder schlanke Weichen?) Normalspur oder Schmalspur oder eine Mischform?


N mit elegantem Gleisverlauf

Zitat
2.4 Gibt es bestimmte technische Bedingungen? Mindestradius, maximale Steigung, Eingrifftiefe oder Eingrifflöcher? Sollen Teile oder die ganze Anlage demontierbar sein?


Radien so groß es der beschränkte Platz zulässt, Gleissystem ist noch nicht entschieden, vorhanden sind bis jetzt nur ein paar Minitrix-Gleise und 2 oder 3 steile Weichen. Die grobe Gleisentwicklung bzw. Ebenenaufteilung stelle ich mir folgendermaßen vor:
Ein verschlungener Hundeknochen mit je einem Schattenbahnhof an beiden Enden, einer auf Ebene 1, einer auf 2. Paradestrecke und evt. Bahnhof auf 3 und falls noch Platz wäre, Nebenbahn auf 4.

Zitat
2.5 Steuerung: Wie möchtest du die Fahrzeuge betreiben (analog, digital)? Wie sollen Signale, Weichen etc. gesteuert werden (analog, digital, PC)?


Ääähm, ja, ehrlich gesagt habe ich noch keine Ahnung! das bisher vorhandene Rollmaterial ist alt und natürlich analog und ich bin ein Elektronik-Noob

3. Weitere Informationen

Zitat
3.1 Was reizt dich besonders an deinem Vorhaben? (Rangieren, realistischer Fahrbetrieb nach Fahrplan, lange Züge fahren sehen, Konstruieren und Bauen, Landschaftsgestaltung ... oder?)


Ja, ich denke, Bauen, Landschaftsgestaltung und anschließend genießen, wie lange Züge sich am Fluß leicht in die Kurve legen.

Zitat
3.2 andere relevante Informationen (Einzelspieler, mehrere Mitspieler, sonstige Besonderheiten)


Ich bin kein Perfektionist oder Nietenzähler, der Gesamteindruck zählt hier.
Bauen und spielen muß ich alleine, meine Frau und unsere bald 21-jährige Tochter werden wohl eher mal an Weihnachten (2020? ops: ) zuschauen. Meine Frau hilft vielleicht bei der Ausgestaltung mit kreativen Ideen....
Dann laßt doch bitte mal Eure Gedanken fliegen!
Ich freu mich auf Anregungen und Gleisplanlinks und -Vorschläge!
Danke und Gruß
Michael


Gruß
Michael aka nullzwotii (Kartonbahner)
http://www.nullzwotii.de
*An der Aggertalbahn Wohnender, die Sülztalbahn Querender, die Wiehltalbahn mögender und am Balkanexpress Arbeitender*


 
Hp Vilkerath
Regionalbahn (RB)
Beiträge: 38
Registriert am: 04.01.2011


RE: Anlagenplanung zweigleisige Hauptstrecke Spur N auf 2,50x1,0

#2 von Helko ( gelöscht ) , 04.11.2011 17:42

[quote="Hp Vilkerath"]
... Rhein-, Moseltal oder ähnliches...
... vorbildgerecht geneigten Trasse elegant umrunden...
... Am Anlagenrand könnte ...und und und
und

Rechteck 2,52m x 1,02m,
das passt überhaupt nicht zusammen, auch in Spur N nicht, auch nicht in 1:450

ich kann es nur wiederholen, mit Bleistift, Zirkel mit Radius, bei der Größe 450mm, Radiergummi
und mindestens 10 VERSCHIEDEN Entwürfe "malen".
dann hast Du ein Gefühl für die Größe des Raumes.


Helko

RE: Anlagenplanung zweigleisige Hauptstrecke Spur N auf 2,50x1,0

#3 von ET 65 , 04.11.2011 22:34

Hallo Michael,

nur mal so rechnerisch überschlagen: Ein Schnellzug mit Lok und 6 Waggons hat eine Länge von ca. 115 cm. Die Länge der Gleise des Bahnhofes müsste dann mindestens 135 cm sein, wobei dann schon ein extrem exaktes Abbremsen notwendig wäre, um die vorn und hinten liegenden Schutzbereiche nicht zu versperren. Also besser auf 150 cm erhöhen. Dazu kommen dann die schlanken Weichen von Peco (oder kennt jemand ein geeigneteres N-Gleissystem?) mit 16 cm auf beiden Seiten dazu. Dann ist aber nur je ein Ausweichgleis vorhanden und noch keine Wechselmöglichkeit zwischen den Streckengleisen vorhanden. Also sind wir jetzt bei 180 cm. Dann musst Du noch um die Kurve kommen auf beiden Seiten. Rechne dafür 30 cm Mindestradius für das außen liegende Gleis, dann bist Du bei 240 cm. Und ein bisschen Abstand zum Anlagenrand benötigst Du auch noch...

Dieses Szenario ist nur der Bahnhof mit einem Ausweichgleis, sonst nichts!

Bei dem zur Verfügung stehenden Platz sind auch aus meiner Sicht Deine Wünsche nicht umsetzbar. Tut mir leid.

Gruß, Heinz


Tried to reduce to the max Ich weiß, nicht immer einfach, aber einfach kann ja jeder.
Was noch fehlt? "Ein Sack voll Zeit"


 
ET 65
Metropolitan (MET)
Beiträge: 4.181
Registriert am: 01.03.2009
Ort: Hierzulande
Gleise Peco Code 75
Spurweite H0
Steuerung mit Verstand
Stromart Digital


RE: Anlagenplanung zweigleisige Hauptstrecke Spur N auf 2,50x1,0

#4 von Hp Vilkerath , 05.11.2011 13:00

Vielen Dank schonmal für Eure Gedanken, aaaber:

Zitat von Helko
.......ich kann es nur wiederholen, mit Bleistift, Zirkel mit Radius, bei der Größe 450mm, Radiergummi
und mindestens 10 VERSCHIEDEN Entwürfe "malen".
dann hast Du ein Gefühl für die Größe des Raumes.


Das werde ich auf jeden Fall tun und hab auch schon ein paar Ideen. Ich bin ja recht flexibel mit meinen Ansprüchen, ich dachte, das wäre anhand meiner Gedanken oben deutlich geworden?

Zitat
Zweigleisige Paradestrecke am Fluß ist ein Muß, alles andere eher nicht. Es muß nichtmal undbedingt ein Bahnhof sein, vielleicht nur eine Ausweichstelle.


Zitat von ET 65
......Ein Schnellzug mit Lok und 6 Waggons hat eine Länge von ca. 115 cm. Die Länge der Gleise des Bahnhofes müsste dann mindestens 135 cm sein, wobei dann schon ein extrem exaktes Abbremsen notwendig wäre, um die vorn und hinten liegenden Schutzbereiche nicht zu versperren. Also besser auf 150 cm erhöhen....


Zitat von Hp Vilkerath
.........Kleinerer Durchgangs- oder Abzweigbahnhof, wo die Fernzüge ruhig durchrauschen dürfen, ........




Gruß
Michael aka nullzwotii (Kartonbahner)
http://www.nullzwotii.de
*An der Aggertalbahn Wohnender, die Sülztalbahn Querender, die Wiehltalbahn mögender und am Balkanexpress Arbeitender*


 
Hp Vilkerath
Regionalbahn (RB)
Beiträge: 38
Registriert am: 04.01.2011


RE: Anlagenplanung zweigleisige Hauptstrecke Spur N auf 2,50x1,0

#5 von WimC ( gelöscht ) , 05.11.2011 13:21

Hallo Michael,

Ich habe ungefähr das gleiche raum wie du, nur ist meine anlage 2,90x 0,75. Bei meine planung hatte ich schwierigkeiten ein bahnhof zu gestalten wo alle züge halten können. Deswegen habe ich mich entscheiden für eine zwei-gleisige paradestrecke mit ein abzweigende nebenbahn. An der nebenbahn habe ich ein spitzenkehrenbahnhof. Man könnte sagen das es virtuell ein normales bahnhof ist, aber das die welt abgeschnitten ist.
Ich denke das du etwa die gleiche wünsche und probleme hast wie ich, vielleicht gebt mein gleisplan anregungen für dich.

Das sichtbare bereich:

Im ausführung ist es nicht genau so gestaltet als die zeichnung angebt. Das bahnhof hat noch ein zweiten abstellgleis bekommen, die gestaltung von der stadt hat sich was geändert.
Links auf das grüne flach ist noch ein kleines zwei-gleisiges SBF.

Schattenbahnhof:


Grusse,
Wim


WimC

RE: Anlagenplanung zweigleisige Hauptstrecke Spur N auf 2,50x1,0

#6 von Hp Vilkerath , 08.11.2011 17:09

Dank je wel, Wim!
Nicht schlecht, aber ein Kopfbahnhof kommt für mich nicht in Frage. Ich habe mal ein bisschen mit Linien und Kurven gespielt (mit CATIA V5). Meine Idee ist, daß die Anlage von mindestens drei Seiten zugänglich sein wird und ich würde gern in der Mitte eine optische Trennung zwischen Bahnhof und der rückseitigen Paradestrecke haben, evt. mit einem "Hintergrund" mitten durch die Anlage. Hat so etwas schon einmal jemand gesehen oder gebaut? Der rechte Bogen zwischen Bahnhof und Paradestrecke soll um einen Berg/Felsen herumführen, vielleicht könnte dieser Hintergrund von dessen Gipfel nach links rüber zur Querseite reichen? Die Gedanken sind momentan noch etwas wild......
Ach so, das Bahnhofs-Layout bitte noch nicht zu ernst nehmen!

Grr, ich bekomm beim Verlinken immer die Meldung "Die Größe des Bildes konnte nicht ermittelt werden" ???

Das Bild ist in meinem web.de-Fotoalbum ->
https://fotoalbum.web.de/alben/nullzwoti...&resetNoFlash=1


Gruß
Michael aka nullzwotii (Kartonbahner)
http://www.nullzwotii.de
*An der Aggertalbahn Wohnender, die Sülztalbahn Querender, die Wiehltalbahn mögender und am Balkanexpress Arbeitender*


 
Hp Vilkerath
Regionalbahn (RB)
Beiträge: 38
Registriert am: 04.01.2011


RE: Anlagenplanung zweigleisige Hauptstrecke Spur N auf 2,50x1,0

#7 von Nichteisenbahner ( gelöscht ) , 08.11.2011 18:50

Zitat von Hp Vilkerath
Das Bild ist in meinem web.de-Fotoalbum

dieses ist passwortgeschützt.


Nichteisenbahner

RE: Anlagenplanung zweigleisige Hauptstrecke Spur N auf 2,50x1,0

#8 von Hp Vilkerath , 08.11.2011 18:59

Aaaaargh, danke für den Hinweis! geht es jetzt?

Edit: So, ich versuch es nochmal mit dem Bild:



Na also, irgendwie war ich oben zu blöd......


Gruß
Michael aka nullzwotii (Kartonbahner)
http://www.nullzwotii.de
*An der Aggertalbahn Wohnender, die Sülztalbahn Querender, die Wiehltalbahn mögender und am Balkanexpress Arbeitender*


 
Hp Vilkerath
Regionalbahn (RB)
Beiträge: 38
Registriert am: 04.01.2011


   


  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 181
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz